Sie sind hier

Sammlung von Newsfeeds

African Climate Change Summit 2019

Women - 16. Oktober 2019 - 8:04
African Climate Change Summit 2019

Call for proposals for the Climate Change Summit – Africa, Accra – 16-17-18 October 2019!

Since the Climate urgency is more pressing than ever and that the States pledges are insufficient, it is absolutely necessary to raise ambition and accelerate the implementation of the Paris Agreement, by bringing together a large network of Subnational Governments and Non-State Actors and by anchoring the implementation of concrete climate actions at the local level. Local authorities, businesses, NGOs, trade unions, scientists, representatives from agricultural, youth, women and indigenous organisations, educators, citizens, you are invited to submit your initiatives to feed the work of the Climate Chance Summit Africa that will take place in October 2019.

We invite you to take part in this call for proposals if you are leading initiatives corresponding to one of the 9 themes:
Access to climate finance in Africa
Developing African cities in a sustainable way
Agriculture, food and reforestation in Africa
Renewable energy and energy efficiency in Africa
Mobility and sustainable transport in Africa
Adaptation and Water in Africa
Sustainable Building and Construction in Africa
Education and Training on Climate Change in Africa
Circular economy in Africa

The selected initiatives will be presented during the thematic workshops at the Climate Chance Summit – Africa taking place in Accra from the 16th to 18th October 2019 and/or will be published on the Cartography for action.

To contribute: Submit your initiatives by May 31st, 2019 ! access here 

Kategorien: english

Qualifizierungsseminar "Agrarökologie" vom 27.-29.9.2019 in Niederkaufungen (bei Kassel)

AgrarKoordination - 27. September 2019 - 12:05
Einladung zum nächsten Qualifizierungsseminar, hier geht es zum Programm. Vom 27.-29. September findet dieses Jahr das zweite und letzte Qualifizierungsseminar in Niederkaufungen bei Kassel statt. Hauptthemen sind Agarökologie und Bildungsveranstaltungen zu unserer Fotoausstellung "Land und Wirtschaft - wer erntet?" Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis Montag, den 9.9. 2019. Das Seminar kostet 50€.
Kategorien: Hamburg

WEED-Vortrag "Konfliktrohstoffe in IT-Produkten: Handlungsoptionen in der öffentlichen Beschaffung" bei diesjähriger Infora-Tagung

WEED - 26. September 2019 - 0:00
26.09.2019: Berlin, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

WEED-Vortrag bei diesjähriger Beschaffungskonferenz in Berlin

WEED - 20. September 2019 - 0:00
20.09.2019: Ort: Hotel de Rome, Behrenstraße 37, 10117 Berlin; Fachforum 11:30 - 12:30 Uhr

Financing the future of the Belt and Road in Africa

ODI - 20. September 2019 - 0:00
This event focuses on the future of Sino-African development relations, in particular the Belt and Road Initiative in the East African context.
Kategorien: english

Events

ODI - 12. September 2019 - 0:00
ODI events – often hosted at our London HQ and streamed to a global audience – bring together the world’s most influential thinkers to discuss the critical issues of our time.
Kategorien: english

Accelerating economic transformation in Africa

ODI - 12. September 2019 - 0:00
This discussion explores the approaches and strategies to economic transformation in East Africa.
Kategorien: english

Konferenz: Risikogeschäft öffentlich-private Partnerschaften

WEED - 10. September 2019 - 0:00
10.09.2019: WEED und andere veranstalten die Konferenz, zu der unter anderem Gäste aus der Zivilgesellschaft von Indien und Mosambik sowie von Weltbank, KfW und Wissenschaft teilnehmen.

IISD 2019: Asia-Pacific Climate Week (APCW)

Women - 2. September 2019 - 19:27
IISD 2019: Asia-Pacific Climate Week (APCW)

APCW is part of Regional Climate Weeks that are held annually in AfricaLatin America and the Caribbean (LAC) and Asia-Pacific. Regional Climate Weeks are organized by the Nairobi Framework Partnership (NFP), which supports developing countries in preparing and implementing their NDCs. The events’ global partners are the UNFCCC, Word Bank, UN Development Programme (UNDP), UN Environment Programme (UNEP), UNEP Partnership with the Technical University of Denmark (UNEP-DTU Partnership), Climate Technology Centre and Network (CTCN) and International Emissions Trading Association (IETA). Regional partners include the African Development Bank (AfDB) in Africa, Inter-American Development Bank (IDB) in LAC and Asian Development Bank (ADB) and UN Economic and Social Commission for Asia and the Pacific (ESCAP) in Asia-Pacific”.

Dates: 2-6 September 2019
Location: Bangkok (Krung Thep), Thailand

Access the schedule here.

Kategorien: english

WAS BEDEUTET GUTES KITA- UND SCHULESSEN FÜR SIE? gesund lecker fair nachhaltig bio

AgrarKoordination - 30. August 2019 - 14:45
Sind Sie unzufrieden mit der Verpflegung Ihres Kindes? Dann können Sie einen Anstoß für Veränderungen geben: Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Engagement für eine gesunde und nachhaltige Verpflegung ihres Kindes. WAS SIE TUN KÖNNEN:
  1. Drucken Sie die Postkarte aus und kreuzen Sie auf der Postkarte rechts an, welche Aspekte eines guten Kita- und Schulessens Ihnen wichtig sind Trennen Sie die Postkarte ab und senden Sie sie an die Person, die für die Verpflegung an Ihrer Kita/Schuleverantwortlich ist (z.B. die Leitung der Einrichtung)
  2. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um gemeinsam weitere Schritte zu planen (z.B. eine Informationsveranstaltung an Ihrer Kita/Schule)
Ihr Engagement lohnt sich mit Sicherheit!
Kategorien: Hamburg

100% Bio in Hamburg: Wann? Kopenhagen, Berlin und Bremen zeigen den Weg

AgrarKoordination - 28. August 2019 - 10:53
PROGRAMM
Begrüßung: Alexandra Wandel, Vorstandssprecherin, Stiftung World Future Council, und Sandra Blessin, Vertreterin des VerbraucherInnenbündnis Bio-Stadt Hamburg Diskussion:
  • Vertreterin aus Kopenhagen: Emma Peyron, Transformationsmanagement Beraterin – Biolebensmittel und Nachhaltigkeit, Kopenhagens Haus der Lebensmittel (Københavns Madhus)
  • Vertreterin der Stadt Bremen: Mücella Demir, Projektleiterin Bio-Stadt Bremen
  • Vertreterin der Stadt Hamburg: Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg (angefragt)
  • Vertreterin der Stadt Berlin: Anne Christine Weber, Referentin für Grundsatz- und Einzelangelegenheiten der Ernährung, Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung (angefragt)
  • VertreterIn des VerbraucherInnenbündnisses Bio-Stadt Hamburg
Moderation: Dr. Tanja Busse, Moderatorin und Buchautorin

In Kürze:

Mittels verbindlicher politischer Ziele ist es den Städten Kopenhagen, Berlin und Bremen gelungen, eine Wende hin zu nachhaltiger Ernährung einzuleiten, welche sicherstellt, dass die öffentlichen Einrichtungen der Stadt gesundheitsförderliche Verpflegungskonzepte einführen, die zeitgleich unsere Umwelt, Klima und Biodiversität schützen. Insbesondere die öffentliche Beschaffung spielt darin eine maßgebliche Rolle. Die Stadt Kopenhagen übernimmt dabei weltweit ein Vorreiterrolle: Sie hat es geschafft, das Ziel von 90 Prozent „Bio“ in öffentlichen Kantinen im Jahr 2015 umzusetzen, ohne eine Erhöhung der Kosten für die Mahlzeiten einfordern zu müssen. Unterstützt wurde sie in ihrem Vorhaben vom dänischen Nationalen Bio-Aktionsplan, welcher vor kurzem mit dem Future Policy Award 2018 der Hamburger Stiftung World Future Council ausgezeichnet wurde. Vorbildlich ist auch die Hauptstadt Berlin sowie die Stadt Bremen: Sie beschloss im Februar 2018 einen mehrstufigen Bio-Aktionsplan und stellt nun bis 2022 in der Gemeinschaftsverpflegung der Schulen und Kitas auf 100 Prozent Bio um. Auch Hamburg will vermehrt nun bei der Essenversorgung von Kindern und Jugendlichen auf gesunde Bio-Lebensmittel setzen. Was kann Hamburg diesbezüglich von Kopenhagen, Berlin und Bremen lernen? Sollte auch Hamburg eine 100%-Bio-Zielvorgabe in öffentlichen Kantinen etablieren? Diesen und weiteren brennenden Fragen wird die Veranstaltung nachgehen.

Kategorien: Hamburg

Blockchain-Technologie: Neue Lösungen für nachhaltige Entwicklung

GIZ - vor 16 Minuten 47 Sekunden
: Wed, 14 Aug 2019
Die neue Form der Datenspeicherung kann in der internationalen Zusammenarbeit großen Nutzen bringen. Das Blockchain Lab sucht nach praktischen Einsatzmöglichkeiten.

Natürlich Lernen, nachhaltig Handeln und Bauen

GIZ - vor 16 Minuten 47 Sekunden
: Wed, 07 Aug 2019
Klimaschutz in Gebäuden: der GIZ Campus am Bonner Kottenforst ist für seine nachhaltige Bauweise ausgezeichnet worden.

Mexiko: Auf der Suche nach Verschwundenen

GIZ - vor 16 Minuten 47 Sekunden
: Thu, 01 Aug 2019
Tausende gewaltsam Verschwundene und eine hohe Straflosigkeit auch bei schwersten Verbrechen sorgen in Mexiko für eine Sicherheits- und Justizkrise. Internationale Partner unterstützen dabei, Opfer zu finden und zu identifizieren.

Wertvoller Müll: Recycling im jordanischen Flüchtlingscamp

GIZ - vor 16 Minuten 47 Sekunden
: Thu, 25 Apr 2019
Ein Recyclinghof in einem Flüchtlingscamp gibt Campbewohnern eine sinnvolle Tätigkeit. Und sorgt dafür, dass das Camp sauberer ist.

Sri Lanka: Blick zurück nach vorn

GIZ - vor 16 Minuten 47 Sekunden
: Tue, 16 Apr 2019
Zehn Jahre nach Ende des Bürgerkriegs bleiben die Aufarbeitung der Ereignisse und Versöhnung zentrale Themen. Nun hilft eine Wanderausstellung, die Vergangenheit verständlicher zu machen.

Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit im Kakao

GIZ - vor 16 Minuten 47 Sekunden
: Thu, 20 Dec 2018
Weihnachtszeit ist Schokoladenzeit. Eine Initiative aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft engagiert sich für einen nachhaltigen Kakaosektor.

Nachhaltige Wirtschaft: Grünes Wachstum in Vietnam

GIZ - vor 16 Minuten 47 Sekunden
: Wed, 19 Dec 2018
Die Regierung in Vietnam ist auf Kurswechsel hin zu nachhaltigem Wachstum. Im Sinne der Agenda 2030 werden dabei wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklung verknüpft.

Krebsforschung in Belgrad und Heidelberg: Fachkräfte tragen Wissen in ihre Herkunftsländer

GIZ - vor 16 Minuten 47 Sekunden
: Tue, 18 Dec 2018
Internationaler Tag der Migranten: Der Mediziner Stefan Stefanovic lebt und arbeitet in Heidelberg und engagiert sich, um die Forschung in seinem Herkunftsland Serbien voranzutreiben.

Friedensarbeit im Nordirak

GIZ - vor 16 Minuten 47 Sekunden
: Wed, 12 Dec 2018
Zum Friedensnobelpreis für die Jesidin Nadia Murad: Im Nordirak verbessern Konflikttrainings das Verständnis unterschiedlicher ethnischer Gruppen und Glaubensgemeinschaften.

Seiten

SID Hamburg Aggregator abonnieren