Sie sind hier

Hamburg

Das junge Europa-Forum 2020

Europa-Union Hamburg - 21. April 2020 - 12:27
Europapolitische Veranstaltung für Jugendliche
Kategorien: Hamburg

Praktikant*in gesucht

AgrarKoordination - 15. Januar 2020 - 10:58

Das Projekt Gutes Essen macht Schule 

Mit dem Projekt Gutes Essen macht Schule setzen wir uns bundesweit für eine nachhaltige Kita- und Schulverpflegung ein. Durch Bildungs-, Öffentlichkeits- und Beratungsarbeit wirken wir insbesondere auf folgende Aspekte einer nachhaltigen Ernährung in Kitas und Schulen hin:
  • Vermeidung von Lebensmittelabfällen
  • Reduzierung des Fleischangebotes (maximal 1-2 Mal pro Woche)
  • Verstärkter Einsatz von Bio-Lebensmitteln, vorzugsweise aus der Region
  • Verwendung von fair gehandelten Lebensmitteln
  • Nachhaltiger Fischkonsum
Wir suchen
  • Student*innen im Bereich Ernährungswissenschaften, Umweltwissenschaften, Agrarwissenschaften, Sozialwissenschaften o.ä. mit Kenntnissen im Bereich nachhaltige Ernährung
  • Im Idealfall jemand mit Interesse, die eigene Bachelor- oder Masterarbeit zum Themenbereich Nachhaltige Ernährung/Nachhaltige Kita- oder Schulverpflegung zu schreiben und dies mit dem Praktikum bei der Agrar Koordination zu verknüpfen
Wir bieten
  • eine interessante Tätigkeit in einem netten Team
  • Einblicke in die Arbeit einer kleinen Nichtregierungsorganisation
  • Unterstützung bei der Planung einer praxisnahen Bachelor-/Masterarbeit
  • Fahrtkostenzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Aufgaben
  • Durchführung von Recherchen
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Informations- und Fortbildungsveranstaltungen
  • Unterstützung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit  
Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! Rückfragen und Bewerbung bitte richten an: Julia Sievers, julia.sievers@agrarkoordination.de, Tel.: 040/ 39 25 26

Kategorien: Hamburg

Besucherfahrt ins Europäische Parlament nach Brüssel zu Svenja Ilona Hahn, MdEP

Europa-Union Hamburg - 11. Dezember 2019 - 17:01
Einladung der Hamburger Europaabgeordneten im Dezember
Kategorien: Hamburg

Die EU als globaler Akteur: Spielraum und Limits

Europa-Union Hamburg - 2. Dezember 2019 - 12:26
Ein Blick auf die gemeinsamen Außenbeziehungen und Außenpolitik der Europäischen Union
Kategorien: Hamburg

Soziales Europa: Arbeit für alle?

Europa-Union Hamburg - 28. November 2019 - 15:38
Die Europäische Säule sozialer Rechte beträgt 20 Grundsätze und Rechte. Wie trägt die neu gegründete Europäische Arbeitsbehörde (ELA) dazu bei, „das Soziale zum Herzstück Europas [zu] machen“, wie von der Europäischen Kommission beteuert?
Kategorien: Hamburg

Pestizide in Brasilien: Die agrarökologische Bewegung kämpft für ein Leben ohne Agrar-Gifte

AgrarKoordination - 28. November 2019 - 12:45

„Das Leben ist Agrarökologie“, so sagt eine Kleinbäuerin aus Südbrasilien. Ihre Familie ist eine von vielen, die ein Leben ohne Gift leben wollen. Dafür kämpfen sie um Land und setzen auf einen vielfältigen Anbau mit Agroforst und traditionellem Saatgut. In einem Land, das von gentechnisch verändertem Soja- und Maisanbau dominiert ist, ist dies kein einfaches Unterfangen. Brasilien ist der größte Pestizidmarkt der Welt, mit verheerenden Folgen für die Bevölkerung vor Ort.

Im Bundesstaat Parana hat sich eine starke soziale Bewegung gebildet, die Alternativen zum agrarindustriellen Model aufzeigt. Wichtige Errungenschaften werden jedoch von der aktuellen brasilianischen Regierung unter Jair Bolsonaro bedroht. Fördergelder wurden gestrichen und viele Bäuerinnen und Bauern, Aktivist*innen und Wissenschaftler*innen werden bedroht. Sie brauchen dringend mehr internationale Unterstützung und Aufmerksamkeit.

Susan Haffmans, Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. umreißt das Pestizidproblem und stellt Ergebnisse der Studie „Giftige Exporte. Die Ausfuhr hochgefährlicher Pestizide von Deutschland in die Welt“ vor.

Mireille Remesch, Agrar Koordination, war im Oktober in Parana und berichtet wie die Menschen in diesen schwierigen Zeiten für Agrarökologie kämpfen und welche Herausforderungen damit verbunden sind.

Moderation: Petra Zivkovic, umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

 

28.11.2019 um 19.30 Uhr in der GLS Bank, Düsternstraße 10, 20355 Hamburg

Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung von Agrar Koordination, Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. und umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

Kategorien: Hamburg

The Creation of Social Norms under Weak Institutions

GIGA Event - vor 11 Stunden 25 Minuten
Lecture by Florian Diekert Hamburg GIGA Seminar in Socio-Economics Referent*innen [Florian Diekert](https://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/wiso/awi/professuren/ressourcen/diekert.html), Assistant Professor of Economics from Heidelberg University Adresse

GIGA
Neuer Jungfernstieg 21
Hamburg

Forschungsschwerpunkte Wachstum und Entwicklung Anmeldung erforderlich

Bauernproteste

AgrarKoordination - 19. November 2019 - 10:26
Den Bauern geht es schlecht, weil sie finanziell mit dem Rücken zur Wand stehen. Viele Betriebe sind hoch verschuldet, weil sie ins " Wachsen" investiert haben. Größere Ställe, größere Maschinen, mehr Tiere etc. Das taten sie auf ausdrückliches Anraten ihrer so genannten Berufsvertretung dem Deutschen Bauernverband, der immer wieder das "Wachsen oder Weichen" predigte. Die Banken gaben gerne die Kredite, gab es doch Land als Sicherheit. Inzwischen wissen auch die Bauern und Bäuerinnen, dass es zwischen dem Bauernverband und der vor- und nachgelagenten Agrarindustrie von Futtermittelhandel, Molkerein und Banken, engste personelle Beziehungnen und Interessenskonflikte gibt. Viel zu lange haben sie davor die Augen verschlossen. In keinem anderen Land sind Lebensmittel so billig wie in Deutschland. Verbraucherinnen und Verbraucher sind meiner Ansicht nach zu großen Teilen bereit, mehr zu zahlen, wenn dafür ihr Trinkwasser sauber bleibt und in ihrer Umwelt noch Vögel und Insekten leben. Die Bauern sind nicht schuldig am Insektensterben, sondern eine in die falsche Richtung ausgelegte Agrarpolitik die eine umwelt- und tiergerechtere Landwirtschaft nicht genug fördert. Solange der Großteil der Agrarsubventionen noch immer nach der bewirtschafteten Fläche gezahlt wird und nicht für die Qualität der Produkte und die Art ihrer Erzeugung, wird es den Steuerzahlern und Steuerzahlerinnen schwer zu vermitteln sein, warum Landwirte einen beträchlichen Anteil ihres EInkommens aus Subventionen beziehen sollen. Am 19. Januar wird es in Berlin wieder eine "Bauerndemo" geben. Dort stehen Verbraucherinnen und Bauern und Bäuerinnen nebeneinander und fordern eine andere Agrarpolitik. Liebe Landwirte! Schaut dort mal vorbei. Dort findet Ihr die Solidarität die Ihr sucht! Zeigen wir unseren Nahrungsmittelproduzenten Respekt, aber auch, dass wir erwarten, dass sie dem Mythos der Wachstums ohne Grenzen nicht mehr folgen, denn das gefährdet unser aller Zukunft und das Höfesterben wird sich fortsetzen. 
Kategorien: Hamburg

Deutscher Kulturrat unterstützt den zweiten Klimastreik von Fridays For Future am 29. November 2019

#Nachhaltigkeit in #Hamburg - 19. November 2019 - 9:00
Auch viele Akteure aus Kunst und Kultur haben am 20. September beim größten Klimastreik aller Zeiten ein starkes Zeichen für den Klimaschutz gesetzt. Am 29. November 2019 gehen Menschen erneut bundesweit auf die Straßen, um ihren Unmut über die Klimapolitik [...]

Studienstart MEELS 2019/20

Europa Kolleg #Hamburg - 18. November 2019 - 13:37
Master Programme in European and European legal Studies: Class of 2020

Die neue Studiengruppe unseres Masterstudiengangs European and European Legal Studies (MEELS) hat im Oktober dieses Jahres ihr Studium am Europa-Kolleg Hamburg aufgenommen. Begrüßt wurden die Studenten von unserem Studienleiter Prof. Dr. Markus Kotzur.
In diesem Studienjahr 2019/20 haben wir 16 Studierende aus 11 verschiedenen Herkunftsländern. In unserem Welcome Event bereitete Prof. Kotzur unsere neuen Teilnehmer auf die interessante, intensive und lohnende Erfahrung vor, die vor ihnen liegt. Das anschließende Mittagessen bot den Studierenden die Möglichkeit, sich und einige der Mitarbeiter der Fakultät kennenzulernen.
Wir wünschen allen ein erfolgreiches Jahr und einen schönen Aufenthalt in Hamburg!

Der Beitrag Studienstart MEELS 2019/20 erschien zuerst auf Europa Kolleg Hamburg.

Kategorien: Hamburg

Entwicklungspolitisches Speed-Dating - Triff den Wandel!

BeN #Bremen - 18. November 2019 - 12:03

Du willst gesellschaftlichen Wandel mit motivierten Mitstreiter*innen voranbringen und den weltweiten sozialen und ökologischen Krisen mit lokalem Engagement entgegnen?! Doch Du weißt noch nicht genau, wie, wo und mit wem Du Deine Träume einer Gesellschaft von morgen verwirklichen möchtest?!

Kategorien: Hamburg

Ringvorlesung: Armut verstehen und überwinden.Abschlussveranstaltung

Event in #Hamburg - 18. November 2019 - 11:44
Sprache Deutsch Termin:  Sonntag, 13.01.2019

Info/Anmeldung: SID Hamburg (Society for International Development – Gesellschaft für internationale Entwicklung Hamburg e. V.), Tel. 040 74397253, sid[at]sid-hamburg.de, http://sid-hamburg.de/ringvorlesung2019

SID HamburgEdmund-Siemers-Allee 1West 22120146 HamburgDeutschland Preview Text: 

Info/Anmeldung: SID Hamburg (Society for International Development – Gesellschaft für internationale Entwicklung Hamburg e. V.), Tel. 040 74397253, sid[at]sid-hamburg.de, http://sid-hamburg.de/ringvorlesung2019

Kategorien: Hamburg

Ringvorlesung: Armut verstehen und überwinden.Was ist die Rolle des Staats im Kampf gegen die Armut und an welche Grenzen stößt sie?

Event in #Hamburg - 18. November 2019 - 11:43
Sprache Deutsch Termin:  Montag, 16.12.2019

Info/Anmeldung: SID Hamburg (Society for International Development – Gesellschaft für internationale Entwicklung Hamburg e. V.), Tel. 040 74397253, sid[at]sid-hamburg.de, http://sid-hamburg.de/ringvorlesung2019

SID HamburgEdmund-Siemers-Allee 1West 22120146 HamburgDeutschland Preview Text: 

Info/Anmeldung: SID Hamburg (Society for International Development – Gesellschaft für internationale Entwicklung Hamburg e. V.), Tel. 040 74397253, sid[at]sid-hamburg.de, http://sid-hamburg.de/ringvorlesung2019

Kategorien: Hamburg

Ringvorlesung: Armut verstehen und überwinden.Macht der Klimawandel die Erfolge in der Armutsminderung zunichte?

Event in #Hamburg - 18. November 2019 - 11:42
Sprache Deutsch Termin:  Montag, 09.12.2019

Info/Anmeldung: SID Hamburg (Society for International Development – Gesellschaft für internationale Entwicklung Hamburg e. V.), Tel. 040 74397253, sid[at]sid-hamburg.de, http://sid-hamburg.de/ringvorlesung2019

SID HamburgEdmund-Siemers-Allee 1West 22120146 HamburgDeutschland Preview Text: 

Info/Anmeldung: SID Hamburg (Society for International Development – Gesellschaft für internationale Entwicklung Hamburg e. V.), Tel. 040 74397253, sid[at]sid-hamburg.de, http://sid-hamburg.de/ringvorlesung2019

Kategorien: Hamburg

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Hamburg abonnieren