Sie sind hier

Jobs

Geschäftsführer*in bei der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform gGmbH in Berlin

Talents4Good - 16. Oktober 2019 - 17:19

Beschäftigungsbeginn:                  01. Januar 2020 (spätestens 01. April 2020)
Beschäftigungsende:                     Befristet auf 3 Jahre; Verlängerung möglich
Beschäftigungsort:                         Berlin
Beschäftigungsart:                         Vollzeit (ggfls. auch Teilzeit möglich)
Gehaltsangaben:                            65.000 EUR – 80.000 EUR / Jahr

Über uns:

Die HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in Berlin, deren Erträge ausschließlich für gemeinnützige Zwecke verwendet werden (gGmbH). Das Ziel der Gesellschaft ist die Förderung von demokratischen Prozessen und durchdachten Governance-Strategien in Deutschland, Europa und der Welt, sowie die Förderung der Kooperation zwischen den wichtigsten gesellschaftlichen Akteuren: Politik und Verwaltung, Privatsektor und organisierte Zivilgesellschaft, inkl. Wissenschaft und Medien. Wir tragen damit zur Verständigung durch einen argumentativen Austausch zugunsten nachhaltiger Politik bei.

Mit einem Jahresbudget von derzeit ca. 2,5 Mio. Euro sowie 15 Mitarbeiter*innen setzt sich die HUMBOLDT-VIADRINA national als auch international für die Stärkung von Transparenz und Partizipation zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen ein.

Oberstes Willensbildungsorgan der Gesellschaft ist ein 10-köpfiger Gesellschafterkreis. Ein Aufsichtsrat, bestehend aus 3 Mitgliedern des Gesellschafterkreis, berät und überwacht die Geschäftsführung.

Aufgabenbeschreibung:

Im Zuge des Ausscheidens unseres langjährigen Geschäftsführers suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Geschäftsführer*in. Die diversen Projekte und Initiativen unserer Organisation sind mit hoher Eigenverantwortung ausgestattet. Wir suchen daher eine Person, die Erfahrung mit partizipativer Führung, eigenverantwortlichem Management und kompetenzbasierten flachen Hierarchien besitzt.

Die verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe der Geschäftsführung besteht aus zwei großen Bereichen: Ihr obliegt die operative Leitung und Steuerung der Organisation sowie die Gesamtkoordination und Weiterentwicklung der Themenfelder (Zeitaufwand ca. 50-70%). Darüber hinaus konzipiert, akquiriert und leitet die Geschäftsführung auch selbst eigene Projekte für die Organisation (Zeitaufwand ca. 50-30%).

Ihre Aufgaben:
  • Finanzielle Führung einer gemeinnützigen GmbH und die damit verbundene operative Buchführung, Rechnungsstellung und Liquiditäts-Monitoring
  • Regelmäßige Berichterstattung an den Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung
  • Personelle Führung des Teams der Organisation, inkl. wöchentliche Team-Sitzungen, jährliche Mitarbeitergespräche etc.
  • Unterstützung der Gesellschafterversammlung bei der Umsetzung der langfristigen Entwicklungsstrategie der Gesellschaft
  • Akquise von Fördermitteln bei nationalen und internationalen Regierungs- und Nicht-Regierungsorganisationen
  • Koordination zwischen einzelnen Projekten sowie Vorausplanung in Form der Sicherung der personellen Ressourcen
  • Konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung von eigenen Projekten
  • Sicherstellung und Prüfung der Berichterstattungskriterien von Förderpartnern
  • Repräsentanz der Organisation nach Außen gemeinsam mit den Projektleitungen bei Fördermittelgeber*innen und Kooperationspartner*innen
Profil:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, bspw. in Wirtschafts-, Politik- oder Kommunikations-wissenschaften
  • Mehrjährige Erfahrung in Führungspositionen mit 10+ Mitarbeiter*innen, idealerweise im gemeinnützigen Bereich (insbesondere einer gGmbH)
  • Fachlich und menschlich überzeugende Persönlichkeit mit Motivations- und Verhandlungsgeschick sowie verantwortungsvoller, strukturierter, eigenständiger und kreativer Arbeitsweise
  • Hohe Identifikation mit dem Leitbild und Zielen der Organisation
  • Mehrjährige Erfahrung im Finanzcontrolling sowie Bilanzierung
  • Ausgeprägtes Netzwerk an Kooperations- und Förderpartnern (national wie international)
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch und Englisch
Unser Angebot
  • Ein spannendes und kreatives Arbeitsumfeld mit viel Raum zur eigenverantwortlichen Gestaltung
  • Eine Organisation mit hohem Entwicklungspotenzial und politischem Gewicht
  • Ein aufgeschlossener Aufsichtsrat, der Sie inhaltlich unterstützt
  • Ein Arbeitsplatz im Herzen von Berlin
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung in folgendem Umfang: kurzes Motivationsschreiben, Lebenslauf, Gehaltsvorstellung, Einstiegsdatum sowie zwei Referenzpersonen, die wir ggfls. kontaktieren dürfen.
Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen bis zum 15. November 2019 per E-Mail an Herr Sven Biermann: sbiermann@governance-platform.org. Herr Biermann steht Ihnen auch für Rückfragen zur Verfügung.

Wir streben ein zweistufiges Auswahlverfahren an. Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich zwischen dem 20. und 22. November in Berlin statt. Fahrtkosten innerhalb Deutschlands übernimmt die HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform.

Wir freuen uns, wenn Sie sich in Ihrer Bewerbung auf Talents4Good beziehen.

Der Beitrag Geschäftsführer*in bei der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform gGmbH in Berlin erschien zuerst auf Talents4Good.

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) - Bonn

Indeed - 16. Oktober 2019 - 17:13
Abgeschlossenes Hochschulstudium in Kommunikations- oder Medienwissenschaften, Journalismus vorzugsweise mit einer Zusatzausbildung und/oder Kenntnissen im…
Gefunden bei Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) - Wed, 16 Oct 2019 15:13:58 GMT - Zeige alle Bonn Jobs
Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) Katastrophenvorsorge in fragilen Kontexten (Berlin)

epojobs - 16. Oktober 2019 - 14:17

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen in gesundheitlichen oder sozialen Notlagen umfassend Hilfe leistet, allein nach dem Maß der Not.

Das DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, bekennt sich zu den sieben Rotkreuzgrundsätzen: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Im DRK-Generalsekretariat ist im Team „Internationale Zusammenarbeit“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

                                 Referent (m/w/d) Katastrophenvorsorge in fragilen Kontexten


zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist zunächst auf zwei Jahre, mit der Option der Verlängerung bis zum 31.12.2022, befristet.

Das Deutsche Rote Kreuz baut seine Kompetenzen und Fähigkeiten in der weltweiten Sofort- und Nothilfe für eine bedarfsorientierte, schnelle und effektive humanitäre Hilfe in Notlagen, Krisen und Katastrophen aus.

Ihre Aufgaben:
Der/die Stelleninhaber/in ist zuständig für die Koordinierung und die fachliche Betreuung und Aufarbeitung von Maßnahmen der Katastrophenvorsorge und der antizipativen humanitären Hilfe des DRK in fragilen Kontexten. Dazu zählt eine vertiefte Analysephase von relevanten Ansätzen des DRK, der internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften, des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz und anderer Nationaler Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften.

Konkret erwarten Sie folgende Schwerpunkte:

  • Fortlaufende Analyse von globalen, nationalen und regionalen Ansätzen und Trends der Katastrophenvorsorge und möglicher antizipativer Ansätze in fragilen Kontexten (technische und policy Perspektive)
  • Aufarbeitung von best-practices aus der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung zur Umsetzung effektiver Katastrophenvorsorge und der antizipativen humanitären Hilfe in fragilen Kontexten
  • Weiterentwicklung relevanter Ansätze mit Partnern der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung (Nationale Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften, IFRC und ICRC), deutscher humanitärer Akteure sowie Organisationen der Vereinten Nationen
  • Intensiver Austausch mit wissenschaftlichen Akteuren zur (Weiter-)Entwicklung neuer antizipativer Ansätze der Konfliktanalyse und der besseren Vorbereitung von DRK-Partner in den relevanten Ländern
  • Vertretung des DRK in internationalen Arbeitsgruppen zur Arbeit in fragilen Kontexten (u.a. IFRC, UNDRR)
  • Mitarbeit in der Planung, Umsetzung und Evaluierung von Projekten der Katastrophenvorsorge in fragilen Kontexten
  • Vorbereitung und Organisation von Workshops und Tagungen zum Austausch relevanter Akteure
  • Unterstützung bei der Entwicklung wissenschaftlicher Publikationen und der Öffentlichkeitsarbeit des DRKs zu Projekten in fragilen Kontexten

Ihr Profil:

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss
  • Mindestens 5 Jahre Arbeitserfahrung und fundierte Kenntnisse der humanitären Hilfe oder Entwicklungszusammenarbeit (bestenfalls in fragilen Kontexten)
  • Praktische Erfahrungen in der gemeindebasierten Katastrophenvorsorge
  • Interesse und Fähigkeit neue Prozesse zu initiieren und diese ggf. komplett neu aufzubauen
  • Ausgeprägte Fähigkeit in komplexen Zusammenhängen zu denken und zu arbeiten
  • Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen
  • Verhandlungssicheres Englisch, weitere Sprachkenntnisse sind wünschenswert
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen, Tropentauglichkeit
  • Fundierte Kenntnisse der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit und starker Wille zur Kooperation

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Eine auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle (39 h pro Woche), mit der Option der Verlängerung
  • Eine faire Bezahlung nach DRK-Reformtarifvertrag (Entgeltgruppe 12)
  • Betriebliche Altersversorgung, innerbetriebliche Bildungsangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten und ein Arbeitszeitkonto
  • 29 Tage Urlaub im Jahr
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond- Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 31.10.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-101 an:

Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

Deutsches Rotes Kreuz
- Generalsekretariat -
Team Justitiariat und Personal
- SG Personal -
Carstennstraße 58
12205 Berlin

Kategorien: Jobs

Mitarbeiter/in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Stuttgart)

epojobs - 16. Oktober 2019 - 13:45

Stuttgart, 15. Oktober 2019

STELLENAUSSCHREIBUNG

Mitarbeiter*in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko (DMRKM) ist ein Netzwerk von 15 Organisationen und Initiativen, das sich im Jahr 2000 gegründet hat. Ziel des Zusammenschlusses ist es, gemeinsam auf eine Einhaltung und effektive Garantie der Menschenrechte in Mexiko hinzuwirken. Hierzu führt die Deutsche Menschenrechtskoordination auf deutscher und europäischer Ebene Lobby- und Kampagnenarbeit durch. Das Netzwerk arbeitet mit nichtstaatlichen Menschenrechtsorganisationen in Mexiko zusammen und steht im regelmäßigen Austausch mit staatlichen sowie internationalen Institutionen und Menschenrechtsorganisationen. Zur Bündelung der Aktivitäten unterhält die Koordination eine Geschäftsstelle in Stuttgart. Dieses Büro ist als Projektstelle organisatorisch an das Ökumenische Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V. in München angebunden.

Im Rahmen der dreijährigen Projektphase 2020 bis 2022 ist vorbehaltlich der Bewilligung der Finanzierung die Einrichtung einer Teilzeitstelle (15 Std./Woche) zur Stärkung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vorgesehen. Der*die Stelleninhaber*in wird in enger Koordination mit der Geschäftsstelle in Stuttgart zusammenarbeiten.

Die neu einzurichtende Stelle bei der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko umfasst folgende Aufgaben:

  • Konzeption, Vorbereitung und Durchführung unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu den strategischen Themen der DMRKM
  • Medienbeobachtung und Auswertung der Berichterstattung bzw. unserer Pressearbeit
  • Schreiben und Redigieren von Pressetexten, sowie Koordination der Abstimmungsprozesse unter den Mitgliedsorganisationen der DMRKM
  • Pflege von Pressekontakten und -verteiler
  • Erstellung von Inhalten für soziale Netzwerke
  • Versenden relevanter Informationen aus Mexiko an Koordinationsmitglieder
  • Pflege der Homepage sowie Aufbau und Pflege von Bilddatenbank
  • Betreuung und Koordinierung von Foto- und Filmaufträgen – einschl. kreativer Ideeneingabe
  • Begleitende Öffentlichkeitsarbeit während der geplanten Mexiko-Tagung der Koordination im Jahr 2021 

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften oder der Lateinamerika-, Politik-/Gesellschaftswissenschaften oder vergleichbare Qualifikation mit ergänzender Ausbildung in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Volontariat o.ä.)
  • Erfahrungen im Journalismus oder in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrung im NGO-Bereich, gerne Netzwerkarbeit
  • Schnelle Auffassungsgabe und politisches Fingerspitzengefühl
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstständige, zuverlässige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Hohe Belastbarkeit
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung von MS Office-Programmen (Word, Excel, PowerPoint) sowie Beherrschen der gängigen Softwares für die Erstellung und Pflege von websites (u.a.  Wordpress); social media Kompetenz
  • Sehr gute Spanisch- und Englischkenntnisse, Deutsch auf Muttersprachniveau
  • Gutes Vorwissen der menschenrechtsbezogenen Situation in Lateinamerika, möglichst mit Bezug zu Mexiko. Vertrautheit mit den Themen Rechtsstaatlichkeit und Schutz von Menschenrechts-verteidiger*innen ist wünschenswert

Was wir bieten:

  • Arbeit in einem spannenden Themenfeld  -  an der Schnittstelle zwischen Anliegen zivilgesell-schaftlicher Organisationen und Politik
  • 30 Tage Urlaub/Jahr (gerechnet auf eine volle Stelle)
  • Offenheit für individuelle und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zusammenarbeit mit ehrenamtlich & hauptamtlich Engagierten zum Thema „Menschenrechte in Mexiko“ in multikulturellem Umfeld

Das Netzwerk schreibt zum 15. Januar 2020 eine zunächst bis zum 31.12.2022 befristete Mitarbeiter*innenstelle für seine Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aus.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 15 Stunden. Die Vergütung orientiert sich am TVöD in der Entgeltgruppe 11. Die Stelle ist voraussichtlich in Berlin im Homeoffice angesiedelt. Organisatorisch ist sie an das Ökumenische Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V. in München angebunden.

Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich in elektronischer Form bis zum 04. November an die Geschäftsstelle der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, z.Hd. Carola Hausotter, Stichwort „Bewerbung Menschenrechtskoordination Mexiko“, im PDF-Format an:

hausotter@mexiko-koordination.de.

Die Unterlagen sollen ein Motivationsschreiben und den CV sowie den Nachweis über Schlüsselqualifikationen und Beispiele von 1-2 selbstgeschriebenen Texten in einem Dokument enthalten.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich Ende November 2019 statt.

----------------

Geschäftsstelle       Blumenstr. 19        70182 Stuttgart       fon: +49 - (0)711 - 57 64 68 79     

mail: hausotter@mexiko-koordination.de    http://www.mexiko-koordination.de   

----------------

Die deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko ist ein Netzwerk von: Amnesty International (Deutsche Sektion), Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, CAREA e.V., Initiative Mexiko, Mexiko-Initiative Köln/Bonn, México vía Berlin, Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR, Missionsprokur der deutschen Jesuiten, Missionszentrale der Franziskaner, Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V., Pacta Servanda e.V., Partner Südmexikos, e.V., pax christi Solidarität Eine Welt, Peace Brigades International deutscher Zweig e.V. und Promovio e.V.

 

 

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) im Vorhaben „Sexuelle und Reproduktive Gesundheit und Rechte“ (Bonn)

epojobs - 16. Oktober 2019 - 12:00

Berater (m/w/d) im Vorhaben „Sexuelle und Reproduktive Gesundheit und Rechte“

JOB-ID: P1583V053J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Sektorvorhaben Bevölkerungsdynamik, Sexuelle und Reproduktive Gesundheit und Rechte berät das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu allen Fragen der Bevölkerungsdynamik und der Sexuellen und Reproduktiven Gesundheit und Rechte (SRGR). Dabei arbeitet es in zwei Handlungsfeldern: (1) der Politik- und Fachberatung des BMZ und (2) der fachlichen Umsetzungsberatung und -begleitung. Handlungsfeldübergreifend unterstützt das Sektorvorhaben bei der Positionierung und Verankerung der Themen in nationalen und internationalen Prozessen in enger Vernetzung mit strategischen Partnern wie z.B. der Weltgesundheitsorganisation (WHO), des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA), der Partnerschaft zu Mütter-, Neugeborenen-, Kindergesundheit (PMNCH), der Weltbank und anderen.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche und konzeptionelle Beratung des BMZ zu allen Fragen der Sexuellen und Reproduktiven Gesundheit und Rechte (SRGR)
  • Management von Informationen und Monitoring von Wirkungen des deutschen Engagements zu SRGR in Umsetzung der BMZ-Initiative "Selbstbestimmte Familienplanung und Müttergesundheit"
  • Konzeption und Weiterentwicklung von Stellungnahmen, Berichten und Arbeitshilfen zur Unterstützung der Positionierung des BMZ zu SRGR
  • Vorbereitung und Begleitung von Prozessen und Terminen im Themenbereich SRGR in Deutschland sowie international
  • Unterstützung der inhaltlichen Vorbereitung der BMZ-Teilnahme im Aufsichtsrat der Partnerschaft für Mütter-, Neugeborenen-, Kindergesundheit und Gebergremien der Globalen Finanzfazilität der Weltbank
  • Wissensmanagement

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Gesundheits- oder Sozialwissenschaften, Medizin oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der deutschen oder internationalen Entwicklungszusammenarbeit im Gesundheitsbereich mit Arbeitserfahrung in Afrika oder Asien
  • Fundierte Kenntnisse im Themenfeld der Sexuellen und Reproduktiven Gesundheit und Rechte (SRGR)
  • Fähigkeit zu umsichtiger, anschaulicher Kommunikation in politisch sensiblen Themenfeldern auch bei kurzen Fristen
  • Gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten
  • Wertschätzendes Verhalten sowie die Fähigkeit, sich in Teams und Kooperationen konstruktiv einzubringen und Ergebnisse gemeinsam zu erzielen
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, gute Französischkenntnisse von Vorteil

 

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=c8c39ce2f051fda135662db3605d65d68b2e58b4

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46230

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) zu Grundsatzfragen der Übergangshilfe (Bonn)

epojobs - 16. Oktober 2019 - 12:00

D/Bonn - Berater (m/w/d) zu Grundsatzfragen der Übergangshilfe

JOB-ID: P1533V1997J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Sektorvorhaben 'Übergangshilfe als Instrument der Krisenbewältigung' wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beauftragt, Ansätze und Instrumente der Übergangshilfe zu schärfen, praktische Umsetzungserfahrungen aufzubereiten und in internationale Prozesse und Debatten einzubringen. Zu den spezifischen Aufgaben des Sektorvorhabens gehört auch die fachliche Unterstützung des BMZ hinsichtlich der strategischen Zusammenarbeit mit dem Welternährungsprogramm (WEP) sowie dem Kinderhilfswerk (UNICEF) der Vereinten Nationen (VN). Die Übergangshilfe verortet sich dynamisch zwischen der humanitären Hilfe und der mittel- bis langfristigen Entwicklungszusammenarbeit. Übergangshilfe-Projekte sollen im Sinne des internationalen Ansatzes Linking Relief, Rehabilitation and Development (LRRD) Übergänge schaffen und im Sinne des Humanitarian-Development-Peace Nexus erste entwicklungspolitische Grundlagen schaffen. Resilienzstärkung ist dabei Leitmotiv der deutschen Übergangshilfe.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung des bestehenden Projektteams und inhaltliche Zuständigkeit für die Grundsatzfragen der Übergangshilfe (ÜH), insbesondere im Hinblick auf die Positionierung der ÜH im Humanitarian-Development-Peace-Nexus, das Verhältnis und Abgrenzung der ÜH zur Humanitären Hilfe, Stabilisierung und der Technischen Zusammenarbeit
  • Fach- und Prozessberatung des BMZ-Referats „Krisenbewältigung, Wiederaufbau, Infrastruktur; Übergangshilfe“ im Krisenkontext zu Grundsatzthemen
  • Erstellung von Hintergrundanalysen, Stellungnahmen, Sachständen und Kommentierungen zu Grundsatzthemen der Übergangshilfe, insbesondere im Bereich der Schnittstellen zur Humanitären Hilfe, Stabilisierung und Entwicklungszusammenarbeit, LRRD, Resilienz
  • Inhaltlich-fachliche Bewertung und Kommentierung von Dokumenten zu Themen der Übergangshilfe
  • Fach-Begleitung des BMZ zu relevanten Arbeitsgruppen und Gremien und Vernetzung mit relevanten Akteuren der Humanitären Hilfe, Stabilisierung und Übergangshilfe
  • Konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung von Themen der Übergangshilfe
  • Begleitung von Studien und Gutachter*innen sowie relevanten Veranstaltungen

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss im Bereich internationale Beziehungen, Politik-, Sozial- oder Geisteswissenschaften mit einem Schwerpunkt auf Frieden und Sicherheit oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Humanitären Hilfe, Stabilisierung und Übergangshilfe, die insbesondere im Rahmen einer Auslandtätigkeit im Krisenkontext erworben wurden
  • Erfahrungen im deutschen Budgetrecht (Titelverwaltung)
  • Umsetzungserfahrung zu den Themen Humanitarian-Developement-Peace Nexus, Linking Relief, Rehabilitiation, Development (LRRD) sowie Kenntnisse und Erfahrung in der Stärkung von Resilienz und mit den Entwicklungen des World Humanitarian Summits (idealerweise in Übergangshilfe-Kontexten gesammelt)
  • Flexibilität beim Bearbeiten kurzfristiger Arbeitsaufträge, ausgeprägtes analytisches Denken, hohe Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte pointiert und präzise darzustellen
  • Gute Teamfähigkeit, politische Sensibilität, zielorientiertes Handeln sowie hohe Selbstständigkeit, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Die Position ist befristet bis 12/2022 zu besetzen und kann in Voll- oder Teilzeit zu 90% besetzt werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=effdace5c31f654bcd24824562ad6413a736d5ba

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46240

Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) Promotion of the Rule of Law in Central Asia (Bischkek)

epojobs - 16. Oktober 2019 - 12:00

Advisor (m/f/d) Promotion of the Rule of Law in Central Asia

JOB-ID: P1533V2041J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The overall objective of the ROLPRO 2 is to improve justice and the rule of law, strengthening the capacity of institutions to deliver and the capacity of citizens to claim their rights through modernising the legislative process (Component 1) and improving the performance of judiciary (Component 2) and prosecution(Component 3).

Your tasks

  • Ensure effective and timely implementation of the project’s activities in cooperation and coordination with the main beneficiaries of the relevant activities according to the Action Plans agreed upon and approved
  • Provide regular reports, action plans etc. on activities planned and results achieved
  • Provide assistance to the Constitutional Chamber of Kyrgyz Republic, by way of sharing best practices and experiences from EU Member States, including human rights protection standards, in process of strengthening its present role, coordination with other State organs and functions vis-à-vis constitutional review
  • Provide capacity building support to the judges and employees of the Constitutional Chamber; Support the process of strengthening the Constitutional Chamber’s international network and help to raise awareness on the functioning and role of the Constitutional Chamber
  • Monitor and ensure regular elaboration of status reports for legislative bills as well as proper, efficient and streamlined implementation of the amended laws (mainly law on Free Legal Aid).
  • Support the process of strengthening the access to justice and free legal aid to the population, as well as to help to raise the awareness of the population on legal matters
  • Support the process of establishment, capacity building and proper and efficient functioning of the press-secretaries of the Supreme Court and lower courts of the Kyrgyz Republic

Your profile

  • Diploma / Master / MA or equivalent degree in Law
  • Long term work (at least 5 years; including development support) experience in such areas of law as: Constitutional law, Free legal aid and also court communication with society
  • Communication experience with high-level decision-makers in an intercultural environment
  • Experience in coordination of complex development processes in cooperation with national and international development partners
  • Ability to smoothly integrate in a large group of international/EU and local experts and to work fruitfully with them an absolute requirement
  • Fluency in English is essential (the working language of the Project); Knowledge of Russian would be considered as a strong advantage; Knowledge of German language would be considered as advantage

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development. GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

You will be based in Bishkek, the capital of Kyrgyzstan, although activities will also have to be planned and carried out in the provinces. The climate in Kyrgyzstan is generally sunny, averaging only about 70 days of rain a year. The climate is continental. Though the summers in the cities can get quite hot, the mountains remain colder even in the hottest months. Winters are cold and snowy everywhere, especially at higher elevations. Basic medical care is available only in Bishkek. International schools are available in Bishkek. In Kyrgyzstan, the security situation is currently good and there is full freedom of movement for foreigners at any time of the day or night. Kyrgyzstan offers a great variety of natural attractions.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=cb414412a2fc2faaf9047dfe4d7a35a9df2eac66

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46221

Kategorien: Jobs

Promovierte/r Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Integriertes Wasserressourcenmanagement (m/w/d) (international)

epojobs - 16. Oktober 2019 - 12:00

Promovierter Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Integriertes Wasserressourcenmanagement (m/w/d)

JOB-ID: P0090V036J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das College of Environment and Natural Resources (CENRes) der Can Tho Universität (CTU) benötigt Ihre Expertise für die Weiterentwicklung der technischen Kapazitäten für ein integriertes Wasserressourcenmanagement (IWRM). Das 2008 gegründete CENRes möchte künftig seine Lehre und Forschung zum IWRM besser vernetzen und stärker an die praktischen Bedürfnisse anpassen. Dazu soll die Beratung der lokalen Regierungen des Mekong-Deltas und der Zentralregierung weiter professionalisiert und die Kooperation mit relevanten Partnern verstärkt werden. Außerdem sollen Dialogforen eingerichtet und die Qualität von Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften und lokalen Medien verbessert werden.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Entwicklung einer anwendungsorientierten Forschungsagenda über IWRM
  • Unterstützung bei der Erstellung und Veröffentlichung internationaler wissenschaftlicher Veröffentlichungen
  • Beitrag zur Lehre für die Bachelor- und Masterstudiengänge
  • Unterstützung beim Ausbau von Dialog mit und Wissentransfer zu Distrikt- und Provinzverwaltungen im Mekong-Delta sowie der Zentralregierung
  • Unterstützung der CTU / CENRes bei der Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und internationalen Organisationen

Ihr Profil

  • Promotion als Wasserbauingenieur/in, Geograph/in, Raumplaner/in oder in einer anderen Fachrichtung, die zur Ausübung der Aufgaben befähigt
  • Berufserfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Lehr- und Forschungsprogrammen mit Fokus auf IWRM
  • Erfahrung in der Kommunikation von Forschungsergebnissen auf nationaler und internationaler Ebene
  • Erfahrungen in der Netzwerkbildung und im Wissenstransfer mit Hochschulen und Behörden
  • Sehr gutes Englisch

Zusatzinformationen

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung in einem internationalen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Professionelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz
  • Vermittlung zu lokalem Arbeitgeber als integrierte Fachkraft für zunächst zwei Jahre - eine Verlängerung ist möglich
  • Attraktive monatliche Zuschüsse zum Ortsgehalt und Sozialleistungen

Hinweis: das Stellenangebot ist aktuell, es gibt keine Bewerbungsfrist.

Landesspezifische Hinweise erhalten Sie unter anderem vom Auswärtigen Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit und über das Länderinformationsportal www.liportal.de.


Anmeldung: https://jobs.cimonline.de/index.php?ac=application&id=46237

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.cimonline.de/?ac=jobad&id=46237&view=external

Kategorien: Jobs

Natural Resources Management Project Manager (m/f/d) - Africa (München)

epojobs - 16. Oktober 2019 - 7:59

Natural Resources Management Project Manager - Africa,
based in Munich, Germany

Wir sind ein deutsches Beratungsunternehmen, das sich seit 1979 weltweit im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit der Vorbereitung und Umsetzung von Vorhaben mit dem Ziel der nachhaltigen Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen und des Erhalts der Biodiversität widmet.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 01.01.2020 eine(n) Projektmanager/in für Vorhaben im frankophonen Afrika.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Verfolgung und Bewertung von Ausschreibungen;
  • Ausarbeitung von Interessenbekundungen und Angeboten;
  • fachliche Betreuung und Qualitätssicherung laufender Vorhaben;
  • Kurzzeiteinsätze im Rahmen der Akquise bzw. des Backstoppings;
  • Studien und fachliche Kurzzeiteinsätze.

Als Voraussetzungen erwarten wir:

  • Hochschulabschluss in Forstwissenschaft, Biologie, Geographie, Umweltwissenschaft oder ähnliches;
  • sehr gute französische und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift; englische Sprachkenntnisse sind von Vorteil;
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung, möglichst in der Entwicklungszusammenarbeit;
  • hohe Leistungsbereitschaft;
  • selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise;
  • Managementkompetenzen;
  • Teamfähigkeit;
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in die Projektländer.

Wir bieten:

  • eine Einstellung in Vollzeit;
  • eine angemessene Vergütung;
  • verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einem internationalen Arbeitsumfeld;
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einem international ausgerichteten Beratungs­unternehmen;
  • kurze Kommunikations- und Entscheidungswege.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 30.11.2019 ausschließlich elektronisch an:

DFS Deutsche Forstservice GmbH

Wittelsbacherstr. 11

D - 85622 Feldkirchen

Email:    dfs@dfs-online.de

URL:      www.dfs-online.de

Bewerbungen, die die Voraussetzungen nicht erfüllen, erhalten kein Feedback.

Kategorien: Jobs

Urban Health Governance Improvement Specialist (m/f/d) (Bangladesh)

epojobs - 16. Oktober 2019 - 7:22

Location:                        Bangladesh

Contract type:              Fixed-term position (12 months)

 

Short introduction

management4health (m4h) is currently seeking to recruit an experienced Urban Health Governance Specialist to work closely with the national counterpart in Bangladesh. Further details of the project will be provided during the interview process.

Responsibilities

The scope of services includes, but is not limited to:

  • Supporting in each and every output of the national consultant and provide guidance, advice, and inputs accordingly.
  • Review current intuitional arrangement/ legislation structure that impacts on the roles and functions of the Health Department in at least 20 selected ULBs; and propose measures to refine organizational structure of health departments to fulfil the ULBs’ responsibilities in urban primary health care (UPHC) services delivery.
  • Review current planning and governance practices in the ULBs level, identify gaps, and take measures to strengthen governance and capacity of UPHC considering lessons learned and international good practices.
  • Develop an overall urban governance improvement and institutional capacity building program for UPHCSDP Project.
  • Develop mechanisms to restructure the health departments and their work processes to ensure buy-in of higher authorities such as the Mayor and/or the Ministry of Local Government.
  • Ensure that the project’s six Institutional Reform Actions for institutional and financial sustainability of urban health by local government are achieved
  • Ensure that governance improvement indicators are properly addressed in restructuring of selected health departments
  • Coordinate with other all other experts with respect to governance improvement in implementation of urban PHC action plan.
  • Identify capacity development trainings in respect of governance improvement in urban primary health care (UPHC) services delivery, and coordinate for its proper implementation.
  • Prepare quarterly/monthly report on the progress of governance improvement initiatives taken by the project.

 

Education

  • An advanced university degree in public policy or administration, governance, business management/studies, or related fields

 

Required expertise

  • At least 10 years’ experience in working on urban local government institutional capacity development/governance improvement programs is preferred
  • Familiarity with ADB operations and project development processes, and experience with international best practices desirable

 

Application process

  • To apply, please send your CV with a motivation letter to the attention of Mrs Susanne Manns at jobs@m4health.pro
  • Candidates should state the role (UH Governance Improvement Specialist) in the subject header
  • Please indicate availability for part-time and / or full-time position
  • Only shortlisted applicants will be contacted for interview

 

Other information

  • m4h is an equal opportunities employer
Kategorien: Jobs

Urban Primary Health Care (PHC) Management Specialist, Team Leader (m/f/d) (Bangladesh)

epojobs - 16. Oktober 2019 - 7:20

Location:                        Bangladesh

Contract type:              Fixed-term position (18 months)

 

Short introduction

management4health (m4h) is currently seeking to recruit an experienced Team Leader (part-time or full-time) that will ensure professional project steering and liaison with key stakeholders and partners. Further details of the project will be provided during the interview process.

 

Responsibilities

The Team Leader will work closely with the Client, the backstopping team at management4health in Germany as well as the project team on-site and short-term experts. The scope of services includes, but is not limited to:

  • Ensuring delivery of the scope of services of the firm and provide overall oversight and management of the firm.
  • Assist in Inter-Ministerial Coordination based on the National Urban Health Strategy Action Plan and advise how to improve the coordination mechanisms for PHC services between relevant ministries and the Local Government Division (LGD), as well as the City Corporations and Urban Local Bodies (ULBs).
  • Assist in the development of strategic health plans for the selected ULBs.
  • Develop organograms and reorganization plans of the health department of the selected ULBs in line with its intended functions.
  • Consult senior officials of ULBs and obtain their agreement on the strategic health plans, organograms, and reorganization plans.
  • Facilitate, monitor and evaluate the regular coordination mechanisms of ULBs with LGD and the ward levels.
  • The team leader will contribute to the climate risk and adaptation assessments in the urban PHC sector and ensure quality assurance of related reports to be submitted.
  • Ensure proper project planning and implementation
  • Closely liaise and coordinate with the Client’s representative
  • Ensure supervision of the local team and the international short-term experts
  • Regularly update the work schedule, adjust milestones, cost and time tracking for each project task, and report any potential delays or bottleckes to the Client, m4h and partners
  • Support update of financial disbursement plans and financial projections for the project
  • Regularly monitor and report on implementation progress to both Client onsite and m4h team in Germany

 

Education

  • Master’s Degree in health management or relevant field
  • Medical degree will be given preference

 

Required expertise

  • 10 years of working experience for similar assignments in public health sector
  • Work experience to advice on essential service package and human re-sources for health will be given preference
  • Must have worked in Bangladesh or in a developing country with social economic status of Bangladesh. Should have proven experience for leading a team of multi-disciplinary experts.
  • Fluent in English with excellent writing and communication skills
  • Structured co-ordination, organisational, time management, monitoring and communication skills
  • Experience in budget and financial management
  • Thorough familiarity with MS Office, especially Word, Excel and Power Point

 

Application process

  • To apply, please send your CV with a motivation letter to the attention of Mrs Susanne Manns at jobs@m4health.pro
  • Candidates should state the role (Team Leader / PHC) in the subject header
  • Please indicate availability for part-time and / or full-time position
  • Only shortlisted applicants will be contacted for interview

 

Other information

  • m4h is an equal opportunities employer
Kategorien: Jobs

Koordinator (m/w/d) in der Entwicklungszusammenarbeit (Braunschweig) - Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) - Braunschweig

Indeed - 16. Oktober 2019 - 5:48
Erfolgreicher Abschluss eines Postgraduiertenprogramms zur Vorbereitung auf die Entwicklungszusammenarbeit (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Seminar…
Gefunden bei Epojobs - Wed, 16 Oct 2019 03:48:00 GMT - Zeige alle Braunschweig Jobs
Kategorien: Jobs

Portfolio- und Allokationsanalysen „Menschenrechte in der deutschen Entwicklungspolitik: Konzept, Umsetzung, Wirksamkeit“ (m/w/d) (Bonn) - Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit gGmbH - Bonn

Indeed - 16. Oktober 2019 - 5:47
Für die Erstellung von Portfolio- und Allokationsanalysen in der Abteilung 3 – unter anderem für die Evaluierung „Menschenrechte in der deutschen…
Gefunden bei Epojobs - Wed, 16 Oct 2019 03:47:59 GMT - Zeige alle Bonn Jobs
Kategorien: Jobs

Portfolio- und Allokationsanalysen „Menschenrechte in der deutschen Entwicklungspolitik: Konzept, Umsetzung, Wirksamkeit“ (m/w/d) (Bonn)

epojobs - 15. Oktober 2019 - 22:00

 

Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) wurde auf Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gegründet. Hauptaufgabe des DEval ist die unabhängige Analyse und Bewertung (Evaluierung) der deutschen öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit. Zu den weiteren Aufgaben gehören die Entwicklung von geeigneten Methoden und Standards, Qualifizierungsmaßnahmen sowie die Förderung von Evaluierungskapazitäten in Kooperationsländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Das Institut geht dabei nationale und internationale Kooperationen ein. Weitere Information erhalten Sie auf unserer Webseite unter www.deval.org.

 
Für die Erstellung von Portfolio- und Allokationsanalysen in der Abteilung 3 – unter anderem für die Evaluierung „Menschenrechte in der deutschen Entwicklungspolitik: Konzept, Umsetzung, Wirksamkeit“,– sucht das DEval eine Auftragnehmerin/einen Auftragnehmer oder ein Team aus höchstens zwei Personen. Der Auftrag soll im Zeitraum vom 01.12.2019 - 31.08.2022 stattfinden und beinhaltet bis zu 105 Arbeitstage.

 
Alle weiteren Informationen zu der Ausschreibung sowie Informationen über die Teilnahme an dem Verfahren (die Teilnahme ist nur über die Plattformvergabe möglich) können unter folgendem Link eingesehen werden:

http://www.deval.org/de/ausschreibung/portfolio-und-allokationsanalysen-menschenrechte.html

 

Kategorien: Jobs

Koordinator (m/w/d) in der Entwicklungszusammenarbeit (Braunschweig)

epojobs - 15. Oktober 2019 - 22:00

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologieinstitut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie unterstützt Entwicklungs- und Schwellenländer beim Aufbau ihrer Qualitätsinfrastruktur im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit der Bundesrepublik Deutschland und im Auftrag anderer internationaler Geber.

Im Fachbereich 9.3 „Internationale Zusammenarbeit“ der Abteilung 9 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Koordinator (m/w/d) in der Entwicklungszusammenarbeit


für das Projekt „Qualitätsinfrastruktur für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Mexiko“ in der Arbeitsgruppe „Lateinamerika und Karibik“

Die Stelle ist bis zum 28.02.2021 befristet. Die Verlängerung im Rahmen eines Folgeprojektes um weitere 3 Jahre ist geplant. Der Dienstort ist Braunschweig.

Die Vergütung erfolgt je nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TVöD Bund.


Aufgabengebiet:

  • Selbstständige inhaltliche und organisatorische Planung, Koordinierung, Durchführung und Monitoring des o. g. Projektes
  • Inhaltliche projektübergreifende Mitarbeit zu sektoralen EZ-Themen Energie
  • Vertretung des Projektes nach außen gegenüber Auftraggeber, Projektpartnern und beteiligten Fachinstitutionen


Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar)
  • Erfahrung im Projektmanagement (vorzugsweise in der Entwicklungszusammenarbeit) und entsprechende Methodenkompetenz ist von Vorteil
  • Erfolgreicher Abschluss eines Postgraduiertenprogramms zur Vorbereitung auf die Entwicklungszusammenarbeit (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Seminar für ländliche Entwicklung) oder eines anderen Trainee-Programms im Bereich EZ ist von Vorteil
  • Bereitschaft, sich in die Organisationen und Verfahren in der deutschen, europäischen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit einzuarbeiten
  • Bereitschaft, sich in die Systematik der Qualitätsinfrastruktur einzuarbeiten
  • Verhandlungssichere Deutsch-, Englisch- und Spanischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen im In- und Ausland
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Sicheres Auftreten, Organisationstalent sowie konzeptionelle und strategische Denkweise
  • Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und flexibler Arbeitsweise


Kontakt:

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei  Frau Dr. M. Stoldt, Tel.: 0531 592-9300, E-Mail: marion.stoldt@ptb.de, oder Herrn U. Hillner, Tel.: 0531 592-9330, E-Mail: ulf.hillner@ptb.de.

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an, um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte nutzen Sie unser

Online-Bewerbungsformular

oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:


Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 19-136-9
Bundesallee 100
38116 Braunschweig.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 4. November 2019.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Kategorien: Jobs

Referent/in (m/w/d) Internationale Zusammenarbeit (35 Std/Woche) (Berlin)

epojobs - 15. Oktober 2019 - 22:00

 

ReferentIn (m/w/d) Internationale Zusammenarbeit (35 Std/Woche) zum 13. Januar 2020 gesucht


TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e. V. ist eine gemeinnützige Frauenrechtsorganisation, die durch Öffentlichkeitsarbeit, Lobbyarbeit, Vernetzung, Förderung von Auslandsprojekten und Aufklärung gewaltbetroffene Mädchen und Frauen unterstützt. Unsere Schwerpunktthemen sind Häusliche und sexualisierte Gewalt, weibliche Genitalverstümmelung, Gewalt im Namen der Ehre, Frauenhandel und Prostitution und Gleichberechtigung und Integration. Der Verein beschäftigt zurzeit 34 hauptamtliche MitarbeiterInnen in Teil- und Vollzeit. Die Bundesgeschäftsstelle befindet sich in Berlin.


Tätigkeitsprofil und Zielsetzung:
Das Referat Internationale Zusammenarbeit (IZ) koordiniert derzeit noch zehn Kooperationen mit Frauenorganisationen in zehn verschiedenen Ländern. Alle Kooperationen haben einen Bezug zu den Schwerpunktthemen von TERRE DES FEMMES. Durch gezieltes Fundraising, Fördermittelakquise und Öffentlichkeitsarbeit werden die Kooperationen von TERRE DES FEMMES (TDF) kontinuierlich gestärkt und ausgebaut.

Ab 2020 gibt es eine Schwerpunktverlagerung im Referat. Weltweit geraten insbesondere Menschen, die sich für die Rechte von Frauen einsetzen, zunehmend unter Druck. Daher wird zukünftig innerhalb des Referats Internationale Zusammenarbeit neben der Koordination der Internationalen Kooperationen der Fokus auf der Unterstützung einzelner internationaler FrauenrechtsaktivistInnen und Frauenrechtsorganisationen liegen. Die Unterstützung erfolgt durch gezielte lang- und kurzfristige Kampagnen. Um zeitliche Kapazitäten innerhalb des Referats dafür zu schaffen, wird die Anzahl der Internationalen Kooperationen in den nächsten Jahren verringert.


Ihr Aufgabenbereich umfasst das Projektmanagement von Projektkooperationen, die weitergeführt werden und Projektkooperationen, die zeitnah beendet werden. Dazu gehört die Mittelakquise bei bilateralen und multilateralen Förderinstitutionen (BMZ, EU, Auswärtiges Amt, Stiftungen etc.), die Projektabwicklung, das Monitoring, die Evaluierung und die Kontrolle der Projektabrechnungen.

Der Schwerpunkt der Unterstützung von internationalen FrauenrechtsaktivistInnen und Frauenrechtsorganisationen muss neu aufgebaut werden. Dazu gehört der Aufbau von Netzwerken, Verteilern und Rechercheinstrumenten. Die Durchführung von entsprechenden Kampagnen und Eilaktionen mit der dazugehörigen Öffentlichkeitsarbeit und Mittelakquise soll im Fokus der Arbeit stehen.

Zu Ihren weiteren Tätigkeiten gehörten die Öffentlichkeitsarbeit und Lobbyarbeit des Vereins im Bereich Internationale Zusammenarbeit und die Bereitschaft Interviews in verschiedenen Medien zu geben.


Ihr Profil:

  • Sie haben einen Hochschulabschluss und Arbeitserfahrung in der Internationalen Zusammenarbeit.
  • Sie haben bereits öffentlichkeitswirksame Kampagnen und Eilaktionen umgesetzt und haben Freude an der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit internationalen FrauenrechtsaktivistInnen.
  • Sie verfügen über Berufserfahrung mit nationalen und internationalen Förderinstitutionen und deren Förderbedingungen, Richtlinien sowie der Antragstellung und Abrechnung öffentlicher Mittel.
  • Sie können sich mit unserem feministischen Leitbild und allen aktuellen TDF-Positionen identifizieren.
  • Sie beherrschen Englisch und eine weitere Fremdsprache verhandlungssicher und können moderne Kommunikationsmittel (MS-Office, Internet) sicher anwenden.
  • Die Bereitschaft zu internationalen Dienstreisen wird vorausgesetzt.


Unser Angebot:

  • Eine abwechslungsreiche, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Eine positive Arbeitsatmosphäre mit engagierten KollegInnen
  • Einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz mit Mac Rechner
  • Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVöD, Entgeltgruppe 10 mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr
  • Die Stelle ist zunächst für 2 Jahre befristet.


Arbeitsort ist die Bundesgeschäftsstelle in Berlin. BewerberInnen mit Migrationshintergrund begrüßen wir ausdrücklich. Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Qualifikation besonders berücksichtigt.


Wenn Sie unsere Arbeit gerne mit Ihrer Tatkraft und Kompetenz unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, inkl. Lebenslauf und Zeugnissen. Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen in digitaler Form (eine pdf-Datei) bis zum 10.11.2019 an: Maja Wegener, bewerbung@frauenrechte.de.


Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 030/40504699-0 zur Verfügung.

Kategorien: Jobs

Werkstudent (m/w/d) Ländliche Entwicklung, Biodiversität & Transport für die Region Östliches Afrika - KfW Bankengruppe - Frankfurt am Main

Indeed - 15. Oktober 2019 - 20:39
Einer vergleichbaren Fachrichtung mit Bezügen zur Entwicklungspolitik. Sie wollen eine spannende Region kennenlernen und Entwicklungspolitik hautnah miterleben?
Gefunden bei KfW Bankengruppe - Tue, 15 Oct 2019 18:39:26 GMT - Zeige alle Frankfurt am Main Jobs
Kategorien: Jobs

Werkstudent (m/w/d) Entwicklungszusammenarbeit Südliches Afrika - KfW Bankengruppe - Frankfurt am Main

Indeed - 15. Oktober 2019 - 20:39
Laufendes Bachelor- oder Masterstudium der Internationalen Wirtschaft, Entwicklungspolitik, Politologie oder Soziologie. Sicherer Umgang mit MS Office.
Gefunden bei KfW Bankengruppe - Tue, 15 Oct 2019 18:39:25 GMT - Zeige alle Frankfurt am Main Jobs
Kategorien: Jobs

Praktikant (m/w/d) Ländliche Entwicklung, Biodiversität & Transport für die Region Östliches Afrika - KfW Bankengruppe - Frankfurt am Main

Indeed - 15. Oktober 2019 - 20:39
Einer vergleichbaren Fachrichtung mit Bezug zur Entwicklungspolitik. Sie wollen eine spannende Region kennenlernen und Entwicklungspolitik hautnah miterleben?
Gefunden bei KfW Bankengruppe - Tue, 15 Oct 2019 18:39:24 GMT - Zeige alle Frankfurt am Main Jobs
Kategorien: Jobs

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (mit der Möglichkeit zur kooperativen Promotion) - Hochschule Bochum am Standort - Bochum

Indeed - 15. Oktober 2019 - 20:26
Carla Vogt, Professorin für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Struktur-, Sozial- und Entwicklungspolitik. Befristet bis zum 30.11.2021 zu besetzen.
Gefunden bei Hochschule Bochum am Standort - Tue, 15 Oct 2019 18:26:16 GMT - Zeige alle Bochum Jobs
Kategorien: Jobs

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Jobs abonnieren