Sie sind hier

Jobs

Promovierter Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Integriertes Wasserressourcenmanagement (m/w/d) (international) - Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM)

greenjobs - 15. Oktober 2019 - 17:57
Stelle | Promovierter Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Integriertes Wasserressourcenmanagement (m/w/d) Promovierter Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Integriertes Wasserressourcenmanagement (m/w/d) als Integrierte Fachkraft Hier sind Sie gefragt: Das College of Environment and Natural Resources (CENRes) der Can Tho Universität (CTU) benötigt Ihre Expertise für die Weiterentwicklung der technischen Kapazitäten für ein integriertes Wasserressourcenmanagement (IWRM). [...]
Kategorien: Jobs

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - Hochschule Bochum - Bochum

Indeed - 15. Oktober 2019 - 16:01
Carla Vogt, Professorin für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Struktur-, Sozial- und Entwicklungspolitik. Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojekts „Incentives,…
Gefunden bei Land Nordrhein-Westfalen - Tue, 15 Oct 2019 14:01:10 GMT - Zeige alle Bochum Jobs
Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) Sofort- und Nothilfe (Surge) / Kapazitätsentwicklung (Berlin)

epojobs - 15. Oktober 2019 - 15:14

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen in gesundheitlichen oder sozialen Notlagen umfassend Hilfe leisten, allein nach dem Maß der Not.

Das DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, bekennt sich zu den sieben Rotkreuzgrundsätzen: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Im DRK-Generalsekretariatür ist im Team „Internationale Zusammenarbeit“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Referent (m/w/d) Sofort- und Nothilfe (Surge) / Kapazitätsentwicklung

zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist zunächst bis 31.12.2022 befristet. Eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt.

Das Deutsche Rote Kreuz baut seine Kompetenzen und Fähigkeiten in der weltweiten Sofort- und Nothilfe für eine bedarfsorientierte, schnelle und effektive humanitäre Hilfe in Notlagen, Krisen und Katastrophen aus.

Für unser strategisch neu auszurichtendes Sachgebiet Sofort- und Nothilfe (Surge) im Team Internationale Zusammenarbeit suchen wir eine erfahrene und belastbare Person in der Rolle eines Referenten (m/w/d) für Kapazitätsentwicklung. Sie tragen mit Ihrer Tätigkeit entscheidend dazu bei, die humanitäre Situation der am stärksten von Katastrophen, Konflikten und lang anhaltenden Krisen be-troffenen und meist gefährdeten Menschen zu verbessern.

Wir setzen ein hohes Maß an Flexibilität und die Bereitschaft zu häufigen Auslandreisen voraus. Sie werden mitunter in einem physisch anspruchsvollen Arbeitsumfeld in unterschiedlichsten Krisenkontexten eingesetzt werden. Sie bringen zur Bewältigung ihrer Aufgaben eine hohe Kompetenz zur erfolgreichen Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Interessengruppen mit.

Der Referent/ die Referentin leistet gemeinsam mit den anderen Mitarbeitenden des Sachgebietes einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Notfallreaktionsfähigkeit des DRK und seiner nationalen Schwestergesellschaften. Sie verbessern bei der Bereitstellung wirksamer humanitärer Hilfe in Katastrophen, bei Konflikten und anhaltenden Krisen spürbar die Qualität der Hilfeleistungen, ihrer Relevanz sowie der Rechenschaftspflicht gegenüber den Empfängern.

Aufgaben:

  • Sie tragen mit dem Themengebiet Kapazitätsstärkung wesentlich zur strategischen Neuausrichtung der internationalen Sofort- und Nothilfe des DRK mit dem Oberziel der „Readiness“ des DRK und seiner Schwestergesellschaften bei
  • Sie stellen in der Sofort- und Nothilfe die Anwendung von Mindeststandards, Regelwerken und bewährten Praktiken in allen Aspekten der operativen humanitären Hilfe und der Kapazitätsstärkung unserer Schwestergesellschaften sicher
  • Sie begleiten und bewerten kontinuierlich die Planung und Durchführung von Maßnahmen der Sofort- und Nothilfe basierend auf sich entwickelnden Risiken, Schwächen, Bedürfnissen und Kapazitäten sowie in enger Abstimmung mit den für die Länderprogrammatik und Partnerschaften mit den Schwestergesellschaften zuständigen Kolleginnen und Kollegen im Team
  • Sie sind verantwortlich für die jederzeitige Reaktionsfähigkeit der DRK-Soforthilfemodule (Emergency Response Units) und ihrer kontinuierlichen Weiterentwicklung
  • Sie tragen wesentlich zur Erstellung und Umsetzung eines Konzeptes zur Überarbeitung und notwendigen Anpassung des DRK-Delegiertenpools für die Sofort- und Nothilfe an neue Anforderungen bei, im Einklang mit dem „Surge Core Competency Framework“ der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften und mit besonderem Fokus auf regionale Kapazitäten
  • Sie gewährleisten hierbei auch die Kooperationsfähigkeit des DRK mit dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz im Rahmen dessen Rapid Deployment Mechanismus
  • Sie arbeiten eng mit anderen Sachgebieten und Stellen im Team Internationale Zusammenarbeit an der Operationalisierung des Konzeptes „Preparedness for effective Response“ mit unseren Schwestergesell-schaften
  • Sie führen Surge-Missionen der internationalen Zusammenarbeit des DRK vor Ort durch
  • Sie planen die für Ihr Themengebiet notwendigen finanziellen Ressourcen und stellen die Einhaltung von finanziellen Richtlinien und Geberbedingungen bei der Umsetzung der Mittel sicher

Wir suchen eine Person, die:

  • ein hohes Maß an Verständnis für die Herausforderungen im Capacity Strengthening besitzt
  • in der Lage ist, schnell komplexe Sachverhalte und Probleme zu analysieren und Lösungen zu finden
  • ein nützliches Netzwerk von Kontakten und Beziehungen aufbaut und diese nutzt, um die gesetzten Ziele zu erreichen
  • Menschen durch Delegation, Empowerment und Coaching weiterentwickelt
  • Wissen, Erfahrung und Informationen teilt und andere bei der Verfolgung von Teamzielen unterstützt
  • bereit ist, sehr kurzfristig in herausfordernde Kontexte zu reisen und die Arbeit unserer Schwestergesell-schaften zu unterstützen
  • den Prinzipien und Werten der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung verpflichtet ist

Qualifikationen:

  • relevanter Hochschulabschluss oder gleichwertige Qualifikation in einem relevanten Bereich der hu-manitären Hilfe
  • ausgezeichnetes Verständnis der Standards und Regelwerke der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung und der humanitären Hilfe
  • nachgewiesene Qualifikationen in der operativen Zusammenarbeit mit Schwestergesellschaften und deren Kapazitätsaufbau sowie im Projektmanagement
  • langjährige Erfahrungen mit der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung
  • einschlägige Erfahrung, in verschiedenen komplexen Krisen und fragilen Zusammenhängen zu arbeiten
  • Erfahrung im Aufbau von personellen Kapazitäten und im Coaching
  • ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Gute Kenntnisse in Französisch, Arabisch oder Spanisch sind wünschenswert
  • Internationaler Führerschein (Handschaltung) erforderlich
  • sehr gute IKT-Kenntnisse (insb. Windows Office 365)
  • aufgrund der Art der Arbeit müssen die Bewerber bei guter Gesundheit sein und die Tropentauglichkeit (G35-Standard) besitzen

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Eine bis zum 31.12.2022 befristete Vollzeitstelle (39 h pro Woche)
  • Eine faire Bezahlung nach DRK-Reformtarifvertrag (Entgeltgruppe 12)
  • Betriebliche Altersversorgung, innerbetriebliche Bildungsangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten und ein Arbeitszeitkonto
  • 29 Tage Urlaub im Jahr (Basis 5 Arbeitstage/Woche)
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond- Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.


Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 30.10.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-99 an:

Deutsches Rotes Kreuz
- Generalsekretariat -
Team Justitiariat und Personal
- SG Personal -
Carstennstraße 58 12205 Berlin

oder

Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) Cash Preparedness (Berlin)

epojobs - 15. Oktober 2019 - 15:11

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil des größten humanitären Netzwerks der Welt. Egal was wir tun und wo wir tätig sind, immer sind unsere sieben Rotkreuzgrundsätze: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität handlungsleitend. Mehr zu unseren Grundwerten finden Sie hier.

Im DRK-Generalsekretariat in Berlin gestalten Sie die zukünftige Ausrichtung des DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und starkem Partner in der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung (RK/RH-Bewegung). Sie sorgen täglich dafür, dass Menschen in Deutschland und weltweit Hilfe erhalten – allein nach dem Maß der Not.Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Teams Internationale Zusammenarbeit und der Cash- and Voucherprogrammes des DRK Sie als

Fachreferent (m/w/d) Cash Preparedness

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit. Das Beschäftigungsangebot ist zunächst auf zwei Jahre befristet, mit der Option der Verlängerung.Im Team „Internationale Zusammenarbeit“ unterstützen Sie die Teams in Berlin, die DRK Delegationen und nationale Partnergesellschaften dabei, ihre Expertise in Bezug auf Cash- und Voucher weiter auszubauen. Sie sind technisch und beratend die erste Anlaufstelle für Cash Preparedness, um Cash- and Voucherprogramme in Forecast-based Financing in der Nothilfe und in der Übergangshilfe routiniert einzusetzen. Konkret erwarten Sie folgende Schwerpunkte:

  • Technische Unterstützung der Teams der nationalen Gesellschaften bei der effektiven Planung und Implementierung von Cash Preparedness Aktivitäten
  • Identifizierung der Möglichkeiten und Einbindung von Cash Preparedness Aktivitäten in die laufenden und geplanten Programme des DRK
  • Technische Unterstützung von Cash Preparedness Aktivitäten in den Delegationen: Durchführung von relevanten Trainings, Unterstützung bei der Erstellung von Richtlinien und Unterstützung bei der Umsetzung von Cash und Voucher Assistance in nationalen Hilfsprogrammen der Nationalen Gesellschaften
  • Identifizierung des Bedarfs und Einschätzung von konkreten Aktivitäten um die Nationale Gesellschaften in ihren nationalen Preparedness und Response Aktivitäten zu unterstützen.
  • Schulung von MitarbeiterInnen und Freiwilligen im Bereich Cash und Voucher und die Prüfung von Peer-to-Peer-Möglichkeiten bei Schwestergesellschaften, um Synergien zu nutzen
  • Koordination der Preparedness Aktivitäten mit Partnern der RK/RH-Bewegung
  • Mitwirken in den technischen Arbeitsgruppen zu Cash Preparedness (Weiterentwicklung von Tools, die notwendig sind um RK/RH Bewegung in den Bereichen auf Cash umzustellen) innerhalb des Movements
  • Durchführen und Anleiten von Market Assessments um Märkte in die Programme des DRK miteinzubeziehen
  • Sicherstellen der Koordination zwischen DRK und Partnern der RK/RH-Bewegung im Bereich Cash Value Added (CVA)
  • CVA Beratung im DRK in Hinsicht auf eine verbesserte Preparedness for Response des humanitären Systems
  • Aufbau und Ausweitung der Nutzung von CVA in den internationalen Programmen des DRK
  • Fachliche Einarbeitung von CVA in die Programme des DRK (Preparedness, Relief, Longterm)

Voraussetzungen

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss
  • Mindestens 4 Jahre Arbeitserfahrung im Bereich der operativen humanitären Hilfe und der Cash-and Voucher basierten Nothilfe
  • Nachgewiesene Arbeitserfahrungen im Bereich der Cash Preparedness
  • Erfahrungen mit den Cash Readiness Tools der RK/RH-Bewegung
  • Nachgewiesene Erfahrungen in der operativen Unterstützung von Cash Preparedness
  • Market Assessment Erfahrungen
  • Fundierte Kenntnisse der RK/RH-Bewegung und in der Zusammenarbeit mit nationalen Gesellschaften
  • Teamfähigkeit und starker Wille zur Kooperation
  • Verhandlungssicheres Englisch, Französisch und Spanisch sind von Vorteil
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office 365)
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen und Tropentauglichkeit vorhanden

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle (39 h pro Woche)
  • Eine faire Bezahlung nach DRK-Reformtarifvertrag (Entgeltgruppe 12)
  • Betriebliche Altersversorgung, innerbetriebliche Bildungsangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten und ein Arbeitszeitkonto
  • 29 Tage Urlaub im Jahr (Basis 5 Arbeitstage/Woche)
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond- Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 30.10.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-88 an:

Deutsches Rotes Kreuz
- Generelsekretariat -
Team Justitiariat und Personal
- Sachgebiet Personal -
Carstennstraße 58
12205 Berlin

oder

Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) Cash-based Early Action und Soziale Sicherung (Berlin)

epojobs - 15. Oktober 2019 - 15:07

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil des größten humanitären Netzwerks der Welt. Egal was wir tun und wo wir tätig sind, immer sind unsere sieben Rotkreuzgrundsätze: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität handlungsleitend. Mehr zu unseren Grundwerten finden Sie hier. Im DRK-Generalsekretariat in Berlin gestalten Sie die zukünftige Ausrichtung des DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und starkem Partner in der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung (RK/RH-Bewegung). Sie sorgen täglich dafür, dass Menschen in Deutschland und weltweit Hilfe erhalten – allein nach dem Maß der Not.Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Teams Internationale Zusammenarbeit und der Cash- and Voucherprogrammes des DRK Sie als

Fachreferent (m/w/d) Cash-based Early Action und Soziale Sicherung

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit. Das Beschäftigungsangebot ist zunächst auf zwei Jahre befristet, mit der Option der Verlängerung.Im Team „Internationale Zusammenarbeit“ unterstützen Sie die Teams in Berlin, die DRK Delegationen und nationalen Gesellschaften dabei, ihre Expertise in Bezug auf Forecast-based Cash, Cash-based Early Actions und die Nutzung Soziale Sicherungssysteme weiter auszubauen. Sie sind technisch und beratend die erste Anlaufstelle für Cash-based Early Actions und Soziale Sicherung.Konkret erwarten Sie folgende Schwerpunkte:

  • Technische Beratung bei der Identifikation, Aufsetzen und Umsetzung von Cash-based Early Actions
  • Erarbeitung von Konzepten zum Aufbau und Nutzen sozialer Sicherungssysteme
  • Erarbeitung und Dokumentation von Evidence-based Programming, um die Wirksamkeit der ergriffenen Maßnahmen zu zeigen
  • Technische Beratung von Projektdelegationen in spezifischen Fragestellungen
  • Koordination mit Climate Center und anderen Stakeholdern (START Network, WFP, Save the Children, FAO, …)
  • (Kurzfristige) Projektbegleitung in den jeweiligen Kontexten, auch über einen längeren Zeitraum
  • Anfertigen von Materialien aus Projekten (Feasibilities, Lessons-Learnt, etc.) zur weiteren Verbreitung
  • Entwicklung von Material zu den RK/RH-Bewegung Cash Guidelines (Cash in Emergency Toolbox) und zu Forecast-based Cash
  • Teilnahme an Koordinationstreffen und Technischen Arbeitsgruppen zu entsprechender Fragestellung
  • Eruieren von Möglichkeiten das Thema Soziale Sicherung für das Programming des DRK zu nutzen

Voraussetzungen

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss
  • Mindestens 4 Jahre Arbeitserfahrung im Bereich der operativen humanitären Hilfe
  • Erfahrungen im Bereich der Sozialen Sicherung
  • Nachgewiesene Erfahrungen in der operativen Unterstützung von Cash and Voucher Assistance
  • Fundierte Kenntnisse der RK/RH-Bewegung und in der Zusammenarbeit mit Nationalen Gesellschaften
  • Teamfähigkeit und starker Wille zur Kooperation
  • Verhandlungssicheres Englisch, Französisch und Spanisch sind von Vorteil
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office 365)
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen und Tropentauglichkeit vorhanden

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle (39 h pro Woche)
  • Eine faire Bezahlung nach DRK-Reformtarifvertrag (Entgeltgruppe 12)
  • Betriebliche Altersversorgung, innerbetriebliche Bildungsangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten und ein Arbeitszeitkonto
  • 29 Tage Urlaub im Jahr (Basis 5 Arbeitstage/Woche)
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond- Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 31.10.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-87 an:

Deutsches Rotes Kreuz
- Generelsekretariat -
Team Justitiariat und Personal
- Sachgebiet Personal -
Carstennstraße 58
12205 Berlin

oder

Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) Cash and Markets und Innovation (Berlin)

epojobs - 15. Oktober 2019 - 15:05

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil des größten humanitären Netzwerks der Welt. Egal was wir tun und wo wir tätig sind, immer sind unsere sieben Rotkreuzgrundsätze: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität handlungsleitend. Mehr zu unseren Grundwerten finden Sie hier.

Im DRK-Generalsekretariat in Berlin gestalten Sie die zukünftige Ausrichtung des DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und starkem Partner in der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung (RK/RH-Bewegung). Sie sorgen täglich dafür, dass Menschen in Deutschland und weltweit Hilfe erhalten – allein nach dem Maß der Not.Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Teams Internationale Zusammenarbeit und der Cash- and Voucherprogrammes des DRK Sie als

Fachreferent (m/w/d) Cash and Markets und Innovation

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit. Das Beschäftigungsangebot ist zunächst auf zwei Jahre befristet, mit der Option der Verlängerung.Im Team „Internationale Zusammenarbeit“ unterstützen Sie technisch und beratend die Cash- und Voucherprogramme des DRK. Sie unterstützen Delegationen und nationale Gesellschaften ihre Expertise in Bezug auf Cash- and Voucher weiter auszubauen.
Schwerpunktmäßig sind Sie zuständig für Datenmanagement und Implementierung neuer Technologien zur Verbesserung der Rechenschaftspflicht in Cash-Programmen (z.B. Red Rose), der Entwicklung der digitalen Identität und deren Herausforderungen (Datenschutz und die Datenintegrität in Cash-Programmen) und koordinieren Ihre Arbeit mit allen internen und externen Partnern. Ihre Aufgabe im Detail:

  • Sie sind erste Anlaufstelle für die technische Unterstützung von Fragen zu Cash Informationsmanagement, Datenerhebeung und Verteilungssystemen für Cash- and Voucherprogramme.
  • Sie stellen sicher, dass allen Programmen eine qualitativ hochwertige technische Beratung zur Verfügung steht.
  • Bereitstellung von technischem Input in allen Phasen (Identifizierung, Bewertung, Analyse, Design, Planung, Durchführung, Überwachung und Bewertung) von DRK-Programmen im Zusammenhang mit Datenmanagement, einschließlich der Durchführung und Schulung von Personal
  • Unterstützung und Beratung von Delegierten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der nationalen Gesellschaft (remote and face-to-face)
  • Unterstützung bei der Bewertung der Kapazitäten der Partner der National Society in den Programmen und die Sicherstellung geeigneter Methoden zur Umsetzung und zum Aufbau von Kapazitäten, falls erforderlich
  • Mitwirkung in den technischen Arbeitsgruppen des Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung
  • Einbeziehung neuer Technologieentwicklungen / -initiativen und -forschung (z. B. Blockchain, Peer-to-Peer-Zahlungen, digitales Identitätsmanagement usw.)
  • Enge Zusammenarbeit mit dem globalen und regionalen Innovationsteam von IFRC und Nationalen Gesellschaften; Förderung von Lern- und Erfahrungsaustauschmöglichkeiten, Peer-to-Peers
  • Aktive Teilnahme an Arbeitsgruppen und Konferenzen zu Datenaustausch mit Movement und externen Organisationen
  • Bereitstellung und Unterstützung der internen Kommunikation und des Wissensaustauschs innerhalb der relevanten Plattformen, um den Austausch von Ideen und Möglichkeiten zur Einbeziehung von digitalen Managementsystemen zu erleichtern

Ihr Profil:

  • Hochschul-/ Fachhochschulabschluss
  • Mindestens 4 Jahre Arbeitserfahrung im Bereich der operativen humanitären Hilfe
  • Nachgewiesene operative Erfahrung im Bereich Cash and Voucher Assistance
  • Nachgewiesene Erfahrungen im operativen Umgang mit KoBoCollect, ODK, Red Rose, Segovia etc.
  • Fundierte Kenntnisse der RK/RH-Bewegung und in der Zusammenarbeit mit Nationalen Gesellschaften
  • Teamfähigkeit und starker Wille zur Kooperation
  • Verhandlungssicheres Englisch
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office 365)
  • Bereitschaft zu längeren Auslandsreisen und Tropentauglichkeit vorhanden

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle (39 h pro Woche)
  • Eine faire Bezahlung nach DRK-Reformtarifvertrag (Entgeltgruppe 12)
  • Betriebliche Altersversorgung, innerbetriebliche Bildungsangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten und ein Arbeitszeitkonto
  • 29 Tage Urlaub im Jahr (Basis 5 Arbeitstage/Woche)
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond- Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 31.10.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-86 an:

Deutsches Rotes Kreuz
- Generelsekretariat -
Team Justitiariat und Personal
- Sachgebiet Personal -
Carstennstraße 58
12205 Berlin

oder

Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

Kategorien: Jobs

Projektassistenz (m/w/d) International für die Kammerverbandspartnerschaft (KVP) in Myanmar

epojobs - 15. Oktober 2019 - 14:52

Die IHK Reutlingen steuert als Interessenvertreter von Unternehmen wichtige Impulse für den Erfolg und das Wachstum der regionalen Wirtschaft. Sie ist zentrales Bindeglied zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Sie informiert bei Fragen des unternehmerischen Alltags, hilft beim Einstieg ins internationale Geschäft und besetzt heute die Themen von morgen.

Werden Sie Teil der IHK Reutlingen und setzen Sie sich für unsere Kammerverbandspartner­schaft in Myanmar ein. Die Weiterbildung im Rahmen vielseitiger Projekte und eine breite Auswahl an Bildungsmöglichkeiten helfen Ihnen, Ihr Potenzial voll auszuschöpfen.

Wir bieten Ihnen:

  • International. Als starker Partner der regionalen Wirtschaft vertreten wir die Interessen unserer Mitgliedsunternehmen auch im Ausland. Durch Auslandseinsätze fördern wir Ihre internationale Vernetzung und den interkulturellen Austausch.
  • Verantwortung. Wir vertrauen auf Ihre Stärken. Vom ersten Tag an übernehmen Sie eine verantwortungsvolle Tätigkeit.
  • Teamwork. Lateral agierende Teams, enge Zusammenarbeit innerhalb des Bereichs International sowie Austausch mit den Projektpartnern im In- und Ausland ermöglichen eine Vielzahl persönlicher Kontakte, die Ihre Arbeit bereichert.

Ihre Verantwortung:

  • Als Projektassistenz (m/w/d) unterstützen Sie den Bereichsleiter International in der IHK Reutlingen sowie den Langzeitexperten in Mandalay, Myanmar.
  • Sie organisieren Projektmaßnahmen in Deutschland sowie Myanmar und koordinieren Einsätze von Kurzzeitexperten in Myanmar.
  • Sie übernehmen das inhaltliche sowie finanzielle Monitoring.

Einblick in Ihr Tagesgeschäft:

  • Durchführung von Workshops und Veranstaltungen
  • Organisation von Delegationsreisen und Stagen unserer ausländischen Projektpartner
  • Planung und Umsetzung von Auslandsprojekten
  • Austausch in Netzwerken

Ihre Qualifikationen:

  • Sie haben ein Studium mit wirtschaftswissenschaftlicher und internationaler Ausrichtung abgeschlossen.
  • Sie verfügen über sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch und einer weiteren Fremdsprache sowie sehr gute IT-Kenntnisse. Idealerweise besitzen Sie Länderkompetenz in Asien.
  • Sie arbeiten eigenverantwortlich und strukturiert, sind absolut kunden- sowie vertriebsorientiert und haben eine sichere Ausdrucksweise in Wort und Schrift.
  • Sie sind teamorientiert, kommunikations- und durchsetzungsstark. Sie bringen sehr hohe Leistungsbereitschaft und ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein mit.

Einzelheiten zum Projekt:

Das Projekt wird seit 2015 im Rahmen des Kammer- und Verbandspartnerschaftsprogramms vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über die sequa GmbH finanziert. Zeitraum: ab sofort bis Frühjahr 2022.

Ihr Job?

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail an karriere@reutlingen.ihk.de oder postalisch an die IHK Reutlingen, Postfach 1944, 72709 Reutlingen. Telefonische Auskunft erhalten Sie von Martin Fahling unter 07121 201-186.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.reutlingen.ihk.de.

Kategorien: Jobs

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Projektmitarbeiter*in InFairCom - Hochschule Bochum - Bochum

Indeed - 15. Oktober 2019 - 13:52
Carla Vogt, Professorin für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Struktur-, Sozial- und Entwicklungspolitik. Befristet bis zum 30.11.2021 zu besetzen.
Gefunden bei Interamt.de - Tue, 15 Oct 2019 11:52:15 GMT - Zeige alle Bochum Jobs
Kategorien: Jobs

WASH COORDINATOR SOUTH SUDAN (m/f/d)

epojobs - 15. Oktober 2019 - 13:10

 

 

TEAM PURPOSE: To provide WASH Technical capacity for Help’s humanitarian and development response for the people affected by ongoing crisis among others in South Sudan.

JOB PURPOSE: WASH Coordinator’s job purpose in the targeted project locations is: to manage, provide technical input and hands-on lead in implementation of WASH activities directly or through partners. Additionally; provide direct management of Help’s WASH national technical staffs and keep close coordination with other programmatic units such as Food Security/Livelihoods and Nutrition and including the support element – Fin/Admin/HR and Logistics.

 

REPORTING LINES: Post holder reports to: Country Director (CD) South Sudan

DUTY STATION: 50% in capital Juba, 50% frequent field travel to Help’s project sites in the field.

Staff Reporting to This Post: Public Health Engineers, WASH Managers and Hygiene Promotion Coordinators

 

DIMENSIONS:

  • Manage the technical inputs into the programme, including assessments, designs, the implementation of technical components, monitoring of on-going work and WASH budget monitoring.
  • Manage staff with specialist technical disciplines in water, sanitation and hygiene based in the Lakes State, Greater Equatoria Region in Help field offices as well as other upcoming field locations in South Sudan.
  • Set objectives with the line manager (CD) and the implementing team, mainly related to the timeframe and quality of work in line with programme strategy.
  • Diverse and complex problem-solving, requiring professional knowledge with hands-on field experience and an understanding of development, humanitarian and post-crisis work in a complex security environment.
  • Planning will be focused on not only immediate emergency response programming but also medium-and longer term rehabilitation and development interventions.

 

KEY RESPONSIBILITIES:

  1. Programme Management (40%)
  • To provide the overall management of Help's WASH programmes, FSL and Nutrition in South Sudan which include components of water/sanitation, public health and hygiene promotion
  • To support in preparation of funding proposals for further developing Help's programme portfolio including developing and managing information systems and reporting project progress.
  • To ensure adequate administrative and financial management including implementation of appropriate monitoring system covering; program activities, results and impact.
  • To ensure high programme quality standards, through technical support and appropriate monitoring, in project cycle management.
  • To integrate gender analysis into programme plans and implementation.
  • Undertaking performance management and development of WASH staff including setting objectives, providing feedback, and ensuring personal development through learning and development.
  • Periodically appraise the performance of Help’s WASH/partner staff (and if applicable, contractors in the geographical area) and identify areas that require support and capacity building
  • Ensure that WASH staff and partners understand and apply health and safety rules and procedures. Where necessary arrange adequate training to enforce these rules and procedures.
  • Ensure that WASH staffs are aware of and abide by key internal and external protocols and principles (e.g. Humanitarian Code of Conduct, People in Aid, Help’s code of conduct policy).
  1. Program Implementation: (60%)

 

Work planning:

  • Support the development of new project proposals, including development of logical frameworks, setting realistic and gender-sensitive indicators and targets;
  • Support the planning of the WASH programme, specifically the development of; water points and sanitation infrastructure as well as hygiene promotion (which may include sanitation usage, behavior change, solid waste management)
  • Contribute to Help’s collaborative planning and implementation of appropriate WASH interventions by the country WASH team (and new response WASH teams if required) integrating WASH with the different program sectors (for instance FSL) and support functions (HR, Logistics, Finance) according to identified priorities and the development phases as per plans linked to the country strategy.
  • Contribute to the development of Master Planning of WASH in the local context.
  • Ensure that the sanitation and behavior change services address the special needs of the elderly and disabled.
  • Provide timely information on the procurement needs for WASH to the Help support team (Operations/logistics, finance) for a procurement plan in accordance with the program work plan.
  • Ensure that any design elements of the intervention are appropriate to beneficiaries’ needs/gaps and meet organizations good practice standards.
  • Provide technical advice and support to all program teams in planning and budgeting of construction and borehole drilling activities, including supporting the development or assessment of engineering designs and approving these where appropriate.
  • Ensure that, in all WASH/engineering interventions, robust contracts are consistent with good practice; are developed and adhered to in a manner consistent with WASH Cluster and organizational standards.
  • Support program staff with contract tendering and contractor selection on technical aspects of contracts management.
  • Provide technical support to field staff on their community mobilization work related to construction, the management of infrastructure and the promotion of hygiene and sanitation.
  • Explore and promote innovative approaches to address engineering needs of Help’s program responses.

 

Implementation

  • Work and coordinate with the WASH National Staff team, local partners and government authorities such as Health department, Water Authorities and relevant departments.
  • Adapt and implement appropriate participatory approaches for local capacity building in WASH programing and implementation
  • Organize the implementation of the planned interventions by the WASH team, involving communities, partners and local authorities in the activities as deemed appropriate.
  • Systematically assess the quality of work and its impact, whether completed or not, and if need be make changes to ensure that quality standards (national, Help and Sphere in humanitarian contexts) are met.
  • Ensure key commitments with communities and partners are achievable and respected.
  • Carry out regular analysis of budget expenditures, status of HR and logistic needs and report as required.

 

Staff Capacity Building

  • Identify, if possible, a junior staff member capable of taking over this role with appropriate mentoring, training and support. And support the development and implementation of a capacity building plan for staff and partners, drawing on the resources of the WASH Support Staff and other support functions in Help, and external resources if necessary.
  • Contribute to the assessment of identifying and development of staff needs, partners (including relevant local governmental departments) in WASH.
  • Conduct routine site visits to build the performance capacity of Help’s WASH/engineering staff.

                                                                                                                                             

Reporting

  • With the use Help’s reporting formats for WASH activities reporting; support project management with the preparation of timely Donor Reports to ensure compliance with key program indicators and objectives
  • Report regularly; orally and in writing to the Head of Office in Juba (or Bonn if needed) and technically coordinate with the field WASH managers/staff on the progress of implementation and challenges encountered against targets set, highlighting constraints and proposed solutions to resolve the issues.
  • Report to the Head of Office, and field WASH teams and if necessary the Country Director, any critical and urgent issues to do with the operation and security of the programme and, where necessary, the related actions taken to address them.
  • Participate in and maintain a timely and appropriate flow of information up and down the management line (including programmatic information, security issues, etc.).
  • Support the CD in writing and/or reviewing funding proposals and donor reports

 

Accountability

  • Apply quality control mechanisms and accountability systems in all programs and projects.
  • Use information and feedback mechanisms within target communities including specific system to deal with beneficiaries’ complaints/ constraints.
  • Use, jointly with the other teams, consulting and decision making mechanisms for the most vulnerable groups during each phase of the programme (planning, implementation, and monitoring).
  • Ensure that Help resources are used in a proper and transparent manner, following Help procedures (financial, logistic and programme)

 

Assessment, Monitoring & Evaluation:

  • Lead the development and strengthening of Monitoring and Evaluation (M&E) systems, including learning and accountability, generation of reliable data for results-based management of the WASH unit and to strengthen overall project implementation.
  • Develop and regularly update monitoring performance measurement with WASH staff; i.e. quality benchmarks and indicator and performance tracking for Help’s WASH projects;
  • Monitor implementation of the programmes and update regularly the work plan as required.
  • Systematically evaluate the quality of works whether completed or not and provide recommendations for their improvement or their modification in order to ensure quality minimum standards (National, Help (and Sphere in humanitarian operations)) in all WASH activities and interventions.
  • Support sound ethical and methodological design and implementation approach for WASH assessments and KAPs surveys as well as monitoring plans, ensuring that gender sensitivity and gender analysis is integrated.
  • Lead on quantitative data analysis and report writing for the WASH unit’s assessments, KAP surveys and others surveys related to the behavior change strategy;
  • Synthesize data from various sources in a format understandable by non-technical persons to demonstrate an issue and/or a need for intervention.
  • Support the evaluation of WASH projects in their respective geographic areas by conducting reviews at field level of WASH/engineering works and provide necessary recommendations.
  • Provide support to field teams in developing systems for monitoring the operation, maintenance and management of infrastructure.

 

Partnership & Capacity Building

  • Apply flexible modalities for working with technical partners according to their capacity and experience.
  • In collaboration with the other teams, contribute to the identification of capacity building needs of partners and development of a reinforcement plan for WASH.

 

Coordination & Representation

  • Represent Help in various engineering/WASH-related consortia, fora, clusters, working groups and conferences at both capital Juba and field levels internationally if need be.
  • Provide information on WASH activities for Help’s regular update of the WASH Cluster’s 5Ws on WASH activities in the geographic areas covered by Help and any other information required for external sharing.

 

Emergency Response

  • Occasionally, as it may be necessary to reassign the WASH Coordinator to support response to other emergencies. This will be at a similar level and with similar responsibilities.

 

Required Qualifications

 

Education: Post graduate level in WASH sectors or similar.

Experience:

  • Experience in project management in humanitarian context
  • Minimum 5-year experience managing teams including in remote areas
  • Experience in post-conflict/conflict working environment
  • Experience in dealing with various stakeholders, notably local authorities, Cluster Leads, local partners, other NGOs, UN Partners, Donors etc
  • Experience in coaching/capacity building of staff including implementing local partners

Technical skills and knowledge:

  • Strong knowledge in Wash sector and Hands-On experience
  • Strong skills in proposal writing
  • Strong skills in team management and staff strengthening
  • resources management optimization approach
  • communication and external representation skills
  • Knowledge and familiarity in security management
  • SI previous experience highly desirable;

Other desirable qualities:

  • Leadership skills and aptitude
  • be able to cope with field movement and have presence on where need is basis
  • Patience, tact and sensitivity
  • Diplomacy and strong communication skills

Languages: Good English command (spoken and written) essential;

If you qualify and are readily available for immediate deployment; please send your CV, Cover Letter and copies of your credentials to recruitment-ssd@help-ev.de NOT later than 31st Oct 2019.

 

Kategorien: Jobs

Allround-Kraft (w/m/div) für kleine NRO in Essen

epojobs - 15. Oktober 2019 - 9:10

Karuna Deutschland trägt als gemeinnütziger Verein dazu bei, dass sich die Lebenssituation von Menschen in Indien und Nepal verbessert, die zu den benachteiligtesten, ärmsten und ausgegrenzten Bevölkerungsgruppen gehören.

In Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern vor Ort geben wir Menschen Hilfe zur Selbsthilfe. Die von uns unterstützten Projekte versetzen Menschen in die Lage, ihre Situation in Hinblick auf gesundheitliche Versorgung, Bildung, Lebenserwerb und Selbstbestimmung selbst in die Hand zu nehmen und zu verbessern.

Karuna Deutschland wurde 2006 von deutschen Buddhistinnen und Buddhisten gegründet. Die von uns geförderten Projekte stehen allen Menschen offen. Wir kooperieren eng mit dem Karuna Trust in Großbritannien, der seit 1980 humanitäre Projekte in Indien und Nepal unterstützt.

Wir suchen als Unterstützung für die Weiterentwicklung von Karuna Deutschland eine Allround-Kraft für mehrere Arbeitsfelder unserer kleinen Organisation. Die Bereiche Fundraising, Antrags- und Berichtserstellung, Projektbetreuung können ebenso dazu gehören wie Spenderbetreuung oder auch mal allgemeine Verwaltungsaufgaben. Du solltest ggf. auch Freude an Projektbesuchen haben. Du musst aber nicht unbedingt alle Bereiche abdecken können. Insbesondere geht es um:

  • Entwicklung des Fundraisings und Aquisition neuer Spenden. Das heißt Pflege und Beziehungsarbeit von bestehenden und neu zu gewinnenden Fundraisingkontakten
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Angeboten für Institutionen
  • Mitarbeit bei der Berichterstellung (narrativ/finanziell) für Institutionen

Wir erwarten von Dir:

  • Erfahrung im Fundraising und/oder die Bereitschaft, sich weiterzubilden und Fundraising als eine Kernaufgabe anzunehmen

  • Vertrautheit mit den gängigen Office-Anwendungen
  • Fit im Internet und in sozialen Medien unterwegs
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeiten und ein verbindliches Auftreten
  • Konzeptionelles Denken und die Fähigkeit, ansprechend mündlich und schriftlich zu kommunizieren, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch 

  • Interesse für Indien und Nepal und die sozialen Projekte, die wir unterstützen
  • Offenheit für die Besonderheiten der buddhistischen Ethik
  • Tropentauglichkeit und die Bereitschaft, ggf. in die Projekte zu reisen (von Vorteil)

  • Erfahrung mit gemeinnützigen Vereinen aus Ehrenamt oder Anstellung (von Vorteil)
  • Erfahrung mit Projektarbeit und Kenntnisse der Entwicklungszusammenarbeit (von Vorteil)

Wir bieten an:

  • Vertragskonditionen: müssen wir drüber reden (Solidargehalt), Zeiterwartung zunächst 20-30 Stunden
  • Zusammenarbeit mit einem kleinen Team von Ehrenamtlichen und enge Abstimmung mit dem Vorstand und mit Karuna Trust UK
  • Eigenständiges Arbeiten mit hohem Potential für Selbstwirksamkeit
  • Möglichkeit für Homeoffice
  • Anfang nach Vereinbarung

Wenn Du Interesse hast, schicke Deine Bewerbung mit den relevanten Unterlagen, Gehaltsvorstellung und frühestes Startdatum an Susanne Traud-Dubois: traud-dubois@karunadeutschland.org

Kategorien: Jobs

Expert Genre (h/f) – Bénin

epojobs - 14. Oktober 2019 - 22:00

 

Expert Genre (h/f) – Bénin

 
Enabel est l’Agence belge de développement. Elle exécute et coordonne la politique belge de développement international, et travaille principalement pour le compte de l’État belge. L’Agence met également en œuvre des actions pour d’autres organisations nationales et internationales. Avec 1400 collaborateurs, dont plus de 70 % de personnel local, Enabel gère quelque 150 projets, essentiellement dans des États fragiles d’Afrique.


Contexte

Enabel se voit confier par l’AFD la mise en œuvre du projet « Ensemble pour une Qualité des soins Inclusive et Transparente, orientée vers l’Egalité Genre – Bonne Santé », EQUITE-Egbe Ire, d’un montant de 11 millions d’euros. Cette intervention vise à mettre à la disposition de la population du Bénin, et notamment des plus vulnérable, une offre de soins intégrée de qualité, pour les Soins Obstétricaux & Néonataux d’Urgence (SONU) et pour les Maladies Non Transmissibles (MNT). Cette intervention prendra compte des besoins spécifiques liés au genre, principalement dans le département des Collines et au niveau du pôle pédiatrie du Centre Hospitalier Départemental (CHD) du Borgou.


Description de la fonction

L’intervention comprend un objectif transversal de réduction des inégalités femmes/hommes, qui se traduit par la mise en place d’activités spécifiques dans chaque sous-composante de l’intervention.
La mise en œuvre de l’intervention est guidée par 3 principes fondamentaux qui impliquent des changements de comportement. Ces changements nécessitent un accompagnement de proximité assuré par un mix d’assistance technique continu, perlé et ponctuel :

  • une approche multi-acteurs et multi-niveaux
  • une dynamique d’apprentissage
  • une approche centrée sur la personne


Vos responsabilités sont :

  • Fournir le soutien et le leadership pour que les droits des femmes soient au cœur de la stratégie de réponse de l’intervention
  • S’assurer que toutes les parties prenantes du projet soient en mesure d’accorder une attention particulière à la problématique hommes-femmes dans toutes les composantes de l’intervention, égalité, autonomisation des femmes et des filles et équilibre entre les sexes dans les activités
  • Identifier et mettre en réseau les partenaires, alliés et réseaux potentiels des droits de la femme / justice pour les femmes, utiles pour la formulation d’actions communes visant à lutter contre les politiques, attitudes et pratiques associées à l’inégalité des genres
  • Promouvoir l'intégration de l'analyse sexo-spécifique et de l'élaboration de recommandations pertinentes dans toutes les évaluations, enquêtes et recherches effectuées par le projet et fournir un soutien aux partenaires pour la mise en œuvre d'une intégration de la dimension de genre
  • Promouvoir les mécanismes de redevabilité et de participation citoyenne (usagers de santé, autorités décentralisées, …) dans les zones d’intervention et le secteur de la santé
  • Renforcer l’autonomie de la population par rapport aux aspects DSSR (Droit à la Santé Sexuelle et Reproductive) et  MNT  (Maladie Non Transmissbles).  
  • Organiser une sensibilisation accrue des responsables communaux et départementaux sur les exigences techniques et stratégiques pour une bonne intégration de la dimension de genre dans leurs activités et projets de développement
  • Assurer la prise en compte du genre au niveau des institutions de formation des RHS (Ressources Humaines de la Santé) appuyées dans le cadre de cette intervention.
  • Développer et capitaliser des i) approches genre innovantes pour la promotion et la protection des droits sexuels et reproductifs appropriées au contexte socioculturel et sanitaire spécifique dans la région des Collines ; ii) approches innovantes de communication pour le changement de comportement concernant les MNT
  • Représenter le projet lors de forums nationaux et régionaux afin d'améliorer la visibilité du projet


Votre profil

Niveau de formation requis

  • Maitrise en Sciences sociales
  • Spécialisation en relation avec le genre et/ou les droits humains


Expériences requises

  • Au moins 5 ans d'expérience professionnelle dans des programmes de développement avec une composante importante en genre et santé, y compris la santé sexuelle et reproductive 
  • Expérience en accompagnement de processus de changement/renforcement des capacités
  • Expérience avérée sur la mise en place et accompagnement des cadres de redevabilité
  • Expérience avérée en matière d’appui à la mise en œuvre des stratégies avancées communautaire


Connaissances et compétences requises

  • Solides compétences en leadership et expérience confirmée dans la coordination de divers intervenants, la motivation, le soutien et le coaching de personnes
  • Solides compétences en matière de communication (écrite et orale), d’influence et de plaidoyer, et aptitude démontrée à communiquer les concepts fondamentaux de la justice pour les femmes et les hommes
  • Connaissance en recherche-action et capitalisation des résultats de développement
  • Maîtrise du français, bonne maîtrise de la lecture anglophone
  • Excellente maîtrise des outils informatiques Office (Word, Powerpoint et Excel)


Atouts

  • connaissance préalable du contexte béninois


Nous vous offrons

Un contrat de 4 ans basé à DASSA avec de multiples déplacements dans les départements du Borgou et Littoral (Cotonou).

Package salarial mensuel : Catégorie 2 (B417) c’est-à-dire entre 5 391,89 euros et 7 669,84 euros (en ce compris le salaire brut mensuel et les avantages liés au statut d'expatrié: primes d’expatriation et de pénibilité). Le salaire est calculé en fonction du nombre réel d’années d’expérience pertinente.

En outre, nos collaborateurs expatriés bénéficient également d’avantages liés à l'expatriation tels que la prise en charge des frais de logement (plafonnés), une allocation de déménagement, d’installation, la prise en charge des frais de scolarité des enfants accompagnants (plafonnée), un package d’assurances pour toute la famille dont l’assurance rapatriement, des billets d’avion aller-retour une fois/an pour toute la famille à charge.

Les différents montants payés vont varier en fonction de l’expérience pertinente reconnue pour la fonction, la composition familiale et la situation fiscale.


Attention

Cette publication peut donner lieu à la constitution d’une réserve de recrutement pour toute fonction similaire dans nos pays d’interventions.


Intéressé.e?

Envoyez-nous votre CV actualisé et une lettre de motivation, au plus tard le 30/10/2019 via notre site web.

Kategorien: Jobs

Sozialarbeiter/in für psychosoziale Begleitung, Juba, Südsudan

epojobs - 14. Oktober 2019 - 22:00

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen im Südsudan will die AGEH durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Für den Aufbau eines Angebots zur psychosozialen Begleitung von Studierenden und Mitarbeitenden an der Catholic University of South Sudan (CUoSS) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Sozialarbeiter*in für psychosoziale Begleitung, Juba, Südsudan


                    
Ihr neues Aufgabenfeld

Die Catholic University of South Sudan (CUoSS) in der Landeshauptstadt Juba verkörpert die multikulturelle Vielfalt des Landes. Die schnell wachsende Institution bemüht sich Studierenden aus allen Bevölkerungsgruppen ein unterstützendes Lernumfeld zu bieten, um eine gute Ausbildung zu ermöglichen. Basierend auf den Grundpfeilern des christlichen Glaubens und ausgerichtet an den Prinzipien der Katholischen Soziallehre, leistet sie ihren Beitrag für eine pluralistische, friedliche und gerechte Zukunft des Landes.

Gemeinsam mit der Universitätsseelsorge entwickeln Sie Angebote zur psychosozialen Unterstützung und begleiten die Studierenden und Mitarbeitenden der Universität bei der Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Gemeinsam mit der Universitätsseelsorge entwickeln Sie Unterstützungsangebote für Studierende und Mitarbeitende, um mit belastenden und traumatisierenden Erfahrungen besser umgehen zu können.
  • Sie treten aktiv in den Kontakt mit den Studierenden und Mitarbeitenden und bringen sich und Ihre Angebote, zum Beispiel ein Kultur- und Sportprogramm zur Förderung der psychischen Widerstandskraft und zur Stärkung der Beziehungen zwischen den Studierenden, in das außercurriculare Leben der Universität ein.
  • Sie unterstützen bei der konzeptionellen Erarbeitung friedenspädagogischer Themen, wie beispielsweise „Versöhnung über ethnische Zugehörigkeit hinaus“ und führen Workshops zu diesen Themen durch.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben der AGEH. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit der Partnerorganisation zusammen.


Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie, Pädagogik, Sozialarbeit, Erziehungswissenschaften, Heilpädagogik oder Religionswissenschaften.
  • Sie haben mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der psychosozialen Begleitung und konnten in diesem Themengebiet Konzepte entwickeln und umsetzen.
  • Sie haben bereits im außereuropäischen Ausland gearbeitet, idealerweise in der internationalen Entwicklungs- und Friedensarbeit.
  • Sie verfügen über diplomatisches Geschick und interkulturelle Kommunikations­fähigkeiten für einen partnerschaftlichen Umgang mit den Akteuren.
  • Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse, Arabischkenntnisse sind von Vorteil und haben einen PKW Führerschein.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in, identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen der kirchlichen Entwicklungs- und Friedensarbeit und freuen sich auf die Mitarbeit in einer christlich geprägten Organisation.


Das Angebot der AGEH

  • individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung
  • Arbeiten mit dem AGEH-Wirkmodell


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 10.11.2019.

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserem Stellenportal.


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Annette Hausmann

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH)
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@ageh.org

Kategorien: Jobs

Assistent/in der Zentrumsleitung (100%) (Berlin)

epojobs - 14. Oktober 2019 - 22:00

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Diakonie Deutschland, Zentrum Recht und Wirtschaft des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Assistent*in der Zentrumsleitung (100%)


Ausschreibungsziffer 1441 Ordnungsnummer DR 1.1.7
unbefristet


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • allgemeine Sekretariatsaufgaben
  • Terminplanung, Dienstreiseabwicklung, Kontaktdatenpflege, Netzwerkaufbau
  • Vor- und Nachbereitung, ggf. auch Protokollführung von internen und externen Sitzungen und Tagungen für die Leitung des Zentrums
  • Veranstaltungsplanung und Organisation
  • Kontakt- und Gremienmanagement für die Leitung des Zentrums in hoher Selbständigkeit
  • Unterstützung der Leitung bei Koordinierungsaufgaben
  • selbständige Überwachung der Kostenstellen des Zentrums, Kostenplanung
  • Bearbeitung von Zahlungsvorgängen und Abrechnungen
  • Mitwirkung bei der Beantragung, Durchführung und bei der Erstellung von Verwendungsnachweisen von Drittmittelprojekten
  • Überwachen von Terminen und Fristen
  • Erstellung von Präsentationen, Rechercheaufträge


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachangestellte*n für Bürokommunikation oder vergleichbar
  • mehrjährige Berufserfahrung im Sekretariat sowie sicher Umgang mit dem PC und den gängigen Office-Programmen
  • Kenntnisse in Buchhaltung und der erforderlichen Software bzw. Offenheit für Fortbildung
  • Berufserfahrung in der politischen, verbandlichen oder wissenschaftlichen Arbeit von Vorteil
  • Affinität zu digitaler Arbeit und Bereitschaft, sich in neue Programme einzuarbeiten
  • gute Englischkenntnisse
  • ausgeprägte Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit und Organisation
  • schnelle Auffassungsgabe, strukturierte Arbeitsweise, Sorgfalt und Umsicht
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, Belastbarkeit in Stresssituationen
  • Freundlichkeit, verbindliches und serviceorientiertes Auftreten, Diskretion


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen der Zentrumsleiterin Frau Dr. Natascha Sasserath-Alberti (Tel.: 030 / 65211-1598) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Benjamin Weiß aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1414).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 8, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 3. November 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/488


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte


Kategorien: Jobs

Projektverantwortliche/r Mittelbewirtschaftung (75%) (Berlin)

epojobs - 14. Oktober 2019 - 22:00

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt/Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung Bildung, Referat Inlandsförderung, des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Projektverantwortliche*r Mittelbewirtschaftung (75%)


Ausschreibungsziffer 1442, Ordnungsnummer BI 4.2.6
befristet bis 01.09.2020

Das Referat Inlandsförderung ist eines der drei Fachreferate in der Abteilung Bildung und für die Förderung von Aktivitäten, Projekten und Programmen von vorwiegend nationalen Partnerorganisationen zuständig.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Sicherung und Mitverantwortung an der ordnungsgemäßen Mittelbewirtschaftung für die im Referat angesiedelten Programme
  • Überprüfung der Abrechnungen der Antragstellen und Erstellung von Verwendungsnachweisen
  • Beratung und Begleitung der Projektbearbeiter/innen bei der Prüfung von Kosten- und Finanzierungsplänen
  • Erstellung von Schlussverwendungsnachweisen
  • Erstellung von Statistiken der Inlandsförderung
  • Übernahme allgemeiner administrativer Aufgaben


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Betriebswirtschaft oder vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung möglichst in der Entwicklungszusammenarbeit oder der Arbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • Kenntnisse der Ökumene, Entwicklungspolitische Grundkenntnisse
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit, Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Gründlichkeit
  • Souveränität im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten, v.a. mit ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen von Aktionsgruppen und Gemeinden
  • gute Kenntnisse der kirchlichen Strukturen
  • Reflexion christlicher Werte im täglichen Handeln


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Andrea Koch (Tel.: 030 / 65211-1696) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Benjamin Weiß aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1414).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 11, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 3. November 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/489


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

Koordinator (m/w/d) in der Entwicklungszusammenarbeit für das Projekt „Qualitätsinfrastruktur für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Mexiko“ in der Arbeitsgruppe „Lateinamerika und Karibik" - Physikalisch-Technische Bundesanstalt - Braunschweig

Indeed - 14. Oktober 2019 - 17:45
Erfolgreicher Abschluss eines Postgraduiertenprogramms zur Vorbereitung auf die Entwicklungszusammenarbeit (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Seminar…
Gefunden bei Physikalisch-Technische Bundesanstalt - Mon, 14 Oct 2019 15:45:56 GMT - Zeige alle Braunschweig Jobs
Kategorien: Jobs

Koordinator (m/w/d) in der Entwicklungszusammenarbeit für das Projekt "Qualitätsinfrastruktur für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Mexico" - Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig - Braunschweig

Indeed - 14. Oktober 2019 - 14:43
Erfolgreicher Abschluss eines Postgraduiertenprogramms zur Vorbereitung auf die Entwicklungszusammenarbeit (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Seminar…
Gefunden bei Interamt.de - Mon, 14 Oct 2019 12:43:01 GMT - Zeige alle Braunschweig Jobs
Kategorien: Jobs

Elfenbeinküste: Consultants (m/w/d) für Life Skills trainings für Berufsschülerinnen

epojobs - 14. Oktober 2019 - 13:26

 

Der Verein für Europäische Sozialarbeit, Bildung und Erziehung e.V. (VESBE e.V.) führt zurzeit unter Beauftragung der GIZ Teilaktivitäten des vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geförderten Projektes „proFERE“ in der Elfenbeinküste durch. Das Projekt wird im Rahmen der Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung gefördert. Ziel des Projektes ist es, Erneuerbare Energien in die Berufsbildung zu integrieren und junge Auszubildende und speziell junge Frauen für das Thema zu sensibilisieren.

Im Rahmen des Projektes wird ein Unterauftrag für die Durchführung von sogenannten Life Skills Trainings und Kompetenzfeststellungen für junge weibliche Auszubildende im Elektrobereich vergeben. Diese jeweils einwöchige Maßnahme wird an zwei Berufsschulen im November 2019 durchgeführt.

Der Unterauftrag beinhaltet folgende Arbeitspakete:

Beschreibung der Arbeitspakete

 

Arbeitspaket 1: Entwicklung der Maßnahmeninstrumente

  • Entwicklung eines Training-Konzeptes mit Instrumenten und Methoden, die eine Kompetenzeinschätzung der jungen weiblichen Auszubildenden sowie die Vermittlung von Life Skills wie Selbstvertrauen/Selbstbewusstsein (in einer Männerwelt), Präsentationskompetenzen, Kommunikation, Verhandlungskompetenzen, Problemlösung ermöglichen. Die Entwicklung der Aktivitäten/Inhalte folgt in Abstimmung mit den lokalen Trainern in CIV bzw. den Gender-Ansprechpartnern. Dies beinhaltet die Vorbereitung eines entsprechenden eintägigen Trainings für die lokalen Trainer zum Wissenstransfer und aktiven Teilnahme an den Aktivitäten.
  • Präsentation, Koordination und Verfeinerung des Konzeptes während des Planungsworkshops mit allen Gutachtern in Deutschland (Anfang Nov 2019)

Arbeitspaket 2: Durchführung der Maßnahmen

  • Durchführung der Maßnahmen mit Hilfe der zuvor entwickelten Instrumente und Methoden. Die Maßnahme hat zum Ziel, den Auszubildenden wichtige soziale und professionelle Kompetenzen zu vermitteln und damit Selbstbewusstsein und Interesse an einem technischen Beruf weiter zu steigern.
  • Reise nach CIV zur Durchführung der Maßnahmen im November 2019 (vorraus. 16 – 30 November 2019)
  • Ergebnisbericht (Deadline 19. Dezember 2019) 
  • Die vermittelten Kompetenzen bzw. deren Methoden sollen möglichst mithilfe eines Know-How Transfers an die lokalen Berufsschulen weitergegeben werden zur zukünftigen Anwendung.

 

Ihr Profil

  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich psychosoziale Bildung / Coaching sowie in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Ausbilder- und Lehrerfahrung
  • Arbeitserfahrung mit Mädchen und jungen Frauen, präferiert auch im Westafrikanischen Kontext
  • Reisebereitschaft im November 2019
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Sehr gute Französischkenntnisse, Englisch ist von Vorteil
  • Selbstständige Arbeitsweise und gute Teamfähigkeit

 

Zeitraum

Die Projektlaufzeit geht vom 04. Oktober 2019 bis zum 30. Mai 2020. Die Gutachter-Aktivitäten starten am 1. November und sollten am 19. Dezember abgeschlossen sein.

Angebot

Bitte reichen Sie Ihr Angebot für alle Arbeitspakete per Email bis zum 28.10.2019 ein. Bitte kennzeichnen Sie die Mehrwertsteuern gesondert und geben Sie die benötigte Zeit für die Erfüllung der Arbeitspakete an.

Für das Angebot erlauben wir uns einen Rücktrittsvorbehalt einzuräumen, für den Fall dass die Umsetzung mangelhaft erfolgt.

 

Wir freuen uns auf Ihr Angebot!

Bei Fragen zu weiteren Details, melden Sie sich gern telefonisch.

 

Kontakt

 

VESBE e.V.

Sabine Klasen

Kronenstraße 57

53840 Troisdorf

E: s.klasen@vesbe.de

M: +49 (0) 163 7687 101

Kategorien: Jobs

Praktikant (m/w/d) für den Bereich Politikberatung, Schwerpunkt Biodiversität/Artenschutz (Bonn) - VDI Technologiezentrum GmbH

greenjobs - 14. Oktober 2019 - 12:24
Wir sind einer der führenden Projektträger Deutschlands und Spezialist für zukunftsorientierte Beratung. Effiziente Forschungsförderung, maßgeschneiderte Begleitung von Innovationen und strategische Beratung – das ist unser Geschäft. Zu unseren Auftraggebern gehören Ministerien des Bundes und der Länder sowie die Europäische Kommission. Die rund 240 Mitarbeitenden unserer interdisziplinären Teams in Düsseldorf, Berlin und Bonn setzen sich dafür ein, den Technologiestandort [...]
Kategorien: Jobs

Mitarbeiter/in für Kampagnenarbeit zum Thema ethische Lieferketten im Lebensmittelhandel (Berlin)

epojobs - 14. Oktober 2019 - 11:33

Oxfam Deutschland e.V. ist eine unabhängige Nothilfe- und Entwicklungsorganisation mit Sitz in Berlin. Im internationalen Oxfam-Verbund setzen sich 19 Oxfam-Organisationen mit rund 3.600 lokalen Partnern in mehr als 90 Ländern für eine gerechte Welt ohne Armut ein. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.oxfam.de.

Für unsere Geschäftsstelle in Berlin suchen wir für unseren Cluster Entwicklungspolitik und Kampagnen zum 01.03.2020, befristet auf 3,5 Jahre, eine*n

 

Mitarbeiter*in für Kampagnenarbeit zum Thema ethische Lieferketten
im Lebensmittelhandel

in Teilzeit mit 30,4 Wochenstunden (80%-Stelle).

 

Ihre Aufgabe:

Die Hauptaufgabe besteht in der Planung und Umsetzung der von der Europäischen Union finanzierten öffentlichkeitswirksamen Kampagne zur Bewusstseinsbildung über die Rolle unseres (ungerechten) Ernährungssystems als Treiber von Migration und Klimawandel sowie die Stärkung von Menschenrechten in agrarischen Lieferketten von Supermärkten und Lebensmittelkonzernen. Sie sind Teil des Teams Engagement und Campaigning von Oxfam Deutschland.

Ihre Tätigkeit umfasst im Einzelnen:

  • Koordinierung, Planung und Durchführung der On- und Offline-Kampagnenaktivitäten
    Dies beinhaltet u.a.:
    - Informationsaufbereitung zu den o.g. Themen
    - Konzeption und Durchführung von Workshops mit jungen Erwachsenen
    - Produktion von Druck- und Aktionsmaterialien
    - Entwicklung und Umsetzung von digitalen Produkten:
    u.a. Mitmachaktionen, Videos, Grafiken etc.
  • Enge Zusammenarbeit mit den europäischen Projektpartnern sowie Teilnahme an europäischen Vernetzungstreffen
  • Sicherstellung einer sach- und fristgerechten inhaltlichen Berichterstattung gegenüber Drittmittel-Gebern
  • Monitoring & Evaluierung der Aktivitäten
  • Einbettung der Arbeit ins Netzwerk von Oxfam International

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Gute Kenntnisse im Bereich globaler Lieferketten sowie Wirtschaft und Menschenrechte, idealerweise auch zu anderen Fragen der Entwicklungspolitik
  • Erfahrung in praktischer Kampagnenarbeit und kreativen Aktionsformen
  • Kenntnisse in der Erarbeitung von digitalen Strategien und Aktionen
  • Wünschenswert: Erfahrung in Projektmanagement und der Abwicklung kofinanzierter Projekte
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und Agenturen
  • Sicheres Auftreten, Kommunikationsstärke und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, sicherer Schreibstil
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Hohe Identifikation mit Oxfams Zielen und Wertvorstellungen

Unser Handeln richten wir stets an Oxfams drei Grundwerten Empowerment, Accountability und Inclusiveness aus. Mehr zu unseren Werten erfahren Sie hier.

Oxfam setzt sich dafür ein, das Wohlergehen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu schützen und zu fördern. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen verpflichten sich diesem Ziel durch Anerkennung des Verhaltenskodexes.

 

Wir bieten:

  • Eine Tätigkeit in einem hoch motivierten Kampagnenteam innerhalb einer internationalen Kampagnen-, Nothilfe- und Entwicklungsorganisation
  • Eine angemessene Vergütung. Die Stelle ist nach Oxfam-Gehaltsstruktur in die Gehaltsgruppe 14 eingruppiert. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
  • 30 Tage Urlaub, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Eine attraktive arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung
  • Eine zentral gelegene Geschäftsstelle mit guter Anbindung an den ÖPNV

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen (möglichst zusammengefasst in einer PDF-Datei) bis zum 10.11.2019 über unser Online-Bewerbungsformular an:

Oxfam Deutschland e. V., Ulrich Bärtels, Leiter Personal & Organisation.

Für Rückfragen steht Ihnen Swati Jangle, Tel.: +49 (0)30 45 30 69 - 660, zur Verfügung.

Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich in der 48. Kalenderwoche stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Jetzt bewerben!

Kategorien: Jobs

Mitarbeiter/in für Kampagnenarbeit zum Thema Klimawandel (Berlin)

epojobs - 14. Oktober 2019 - 11:28

Oxfam Deutschland e.V. ist eine unabhängige Nothilfe- und Entwicklungsorganisation mit Sitz in Berlin. Im internationalen Oxfam-Verbund setzen sich 19 Oxfam-Organisationen mit rund 3.600 lokalen Partnern in mehr als 90 Ländern für eine gerechte Welt ohne Armut ein. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.oxfam.de.

Für unsere Geschäftsstelle in Berlin suchen wir für das Cluster Entwicklungspolitik und Kampagnen zum 1.02.2020, befristet auf 4 Jahre, eine*n

 

Mitarbeiter*in für Kampagnenarbeit zum Thema Klimawandel

in Teilzeit mit 30,4 Wochenstunden (80%-Stelle).

 

Ihre Aufgabe:

Die Hauptaufgabe besteht in der Planung und Umsetzung der von der Europäischen Union finanzierten öffentlichkeitswirksamen Kampagne zur Bewusstseinsbildung über die Verknüpfung zwischen der Klima- und Entwicklungsagenda, um Oxfams übergeordnete Ziele zur Geschlechtergerechtigkeit und Armutsbekämpfung zu unterstützen. Im Fokus steht die Mobilisierung für mehr Klimaschutz. Sie sind Teil des Teams Engagement und Campaigning von Oxfam Deutschland.

Ihre Tätigkeit umfasst im Einzelnen:

  • Koordinierung, Planung und Durchführung der Kampagnenaktivitäten
  • Aufbereitung von Fachinhalten über die Folgen des Klimawandels für die Menschen in den ärmeren Ländern bzw. über aktuelle Entwicklungen in der deutschen und internationalen Klimapolitik
  • Entwicklung und Umsetzung von geeigneten digitalen Produkten:
    u.a. Mitmachaktionen, Erklär-Videos, Grafiken etc.
  • Produktion von Druck- und Aktionsmaterialen
  • Konzeption und Durchführung von Workshops
  • Enge Zusammenarbeit mit den europäischen Projektpartnern sowie Teilnahme an europäischen Vernetzungstreffen
  • Sicherstellung einer sach- und fristgerechten inhaltlichen Berichterstattung gegenüber Drittmittel-Gebern
  • Monitoring & Evaluierung der Aktivitäten
  • Einbettung der Arbeit ins Netzwerk von Oxfam International

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Gute fachliche Kenntnisse sowie Arbeitserfahrung zum Thema Klimapolitik und Entwicklung sowie zu den Ursachen und Folgen des Klimawandels
  • Erfahrung in praktischer Kampagnenarbeit und kreativen Aktionsformen
  • Gute Kenntnisse in der Erarbeitung von digitalen Strategien und Aktionen
  • Wünschenswert: Erfahrung in Projektmanagement und der Abwicklung kofinanzierter Projekte
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und Agenturen
  • Sicheres Auftreten, Kommunikationsstärke und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, sicherer Schreibstil
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Hohe Identifikation mit Oxfams Zielen und Wertvorstellungen

Unser Handeln richten wir stets an Oxfams drei Grundwerten Empowerment, Accountability und Inclusiveness aus. Mehr zu unseren Werten erfahren Sie hier.

Oxfam setzt sich dafür ein, das Wohlergehen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu schützen und zu fördern. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen verpflichten sich diesem Ziel durch Anerkennung des Verhaltenskodexes.

 

Wir bieten:

  • Eine Tätigkeit in einem hoch motivierten Kampagnenteam innerhalb einer internationalen Kampagnen-, Nothilfe- und Entwicklungsorganisation
  • Eine angemessene Vergütung. Die Stelle ist nach Oxfam-Gehaltsstruktur in die Gehaltsgruppe 14 eingruppiert. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
  • 30 Tage Urlaub, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Eine attraktive arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung
  • Eine zentral gelegene Geschäftsstelle mit guter Anbindung an den ÖPNV

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen (möglichst zusammengefasst in einer PDF-Datei) bis zum 3.11.2019 über unser Online-Bewerbungsformular an:

Oxfam Deutschland e. V., Ulrich Bärtels, Leiter Personal & Organisation.

Für Rückfragen steht Ihnen Swati Jangle, Tel.: +49 (0)30 45 30 69 - 660, zur Verfügung.

Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich in der 46. Kalenderwoche stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Jetzt bewerben!

Kategorien: Jobs

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Jobs abonnieren