Sie sind hier

Jobs

Teamleitung Humanitäre Hilfe (m/w/d) (Bensheim)

epojobs - 13. November 2019 - 23:00

 

Teamleitung Humanitäre Hilfe


Abteilung: Institutionelle Geber, Vollzeit (39 Std. /Woche), ab sofort und unbefristet am Standort Bensheim


Das bieten wir Ihnen

  • Fachliche und disziplinarische Leitung des Teams Humanitäre Hilfe
  • Strategische Weiterentwicklung der programmatischen Arbeit im Bereich humanitäre Hilfe, Übergangshilfe und Katastrophenvorsorge
  • Strategische Weiterentwicklung von Einnahmemöglichkeiten bei privaten institutionellen und öffentlichen Gebern
  • Verantwortung für Arbeits- und Qualitätssicherungsprozesse
  • Vernetzung mit relevanten humanitären Akteuren auf internationaler Ebene und Vertretung der CBM im internationalen Umfeld
  • Im Führungsteam des Geschäftsbereichs Mitwirkung an der Umsetzung der Gesamtziele des Bereichs Institutionelle Geber


Das erwarten wir

  • Mehrjährige berufliche Tätigkeit in der humanitären Hilfe bzw. Übergangshilfe, auch im Ausland
  • Sehr gute Vernetzung im internationalen Umfeld der humanitären Hilfe
  • Erfahrung in der Akquise und im Umgang mit öffentlichen und privaten institutionellen Geldgebern
  • Kenntnisse in der Führung von Teams/auch dezentral
  • Strukturiertes, qualitätsorientiertes und lösungsorientiertes Arbeiten
  • Selbständige, kontaktfreudige Persönlichkeit mit hoher sozialer und interkultureller Kompetenz sowie diplomatischem Geschick
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Französisch wünschenswert
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in Partnerländer der humanitären Hilfe/Übergangshilfe
  • Identifizierung mit den christlichen Werten und dem Mandat der CBM


Die CBM als Arbeitgeber

  • In Bensheim an der Bergstraße arbeiten Sie in einer attraktiven Metropolregion und gleichzeitig dort, wo andere Urlaub machen
  • Ihre Arbeit ist ein aktiver Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Behinderung weltweit
  • Sie arbeiten für eine der führenden Organisationen der internationale Entwicklungszusammenarbeit
  • Wir bieten flexible Arbeitszeiten, barrierefreie Arbeitsplätze und Working-from-home
  • Die Vergütung basiert auf dem Tarifsystem der Diakonie Deutschland (AVR) und weiteren, betrieblichen Sozialleistungen


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Senden Sie Ihre Unterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum
01.12.2019 per online Bewerbung**.

Als inklusiver Arbeitgeber freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen. Wir legen besonderen Wert auf die Einhaltung der Maßgaben zum Kindesschutz.


**Bewerberinnen und Bewerber mit Sehbehinderung können statt die Online Eingabemaske zu benutzen eine eMail-Bewerbung an bewerbung@cbm.de schicken.

www.cbm.de


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Leonie Höhl
Tel.: 06251 131 276

Kategorien: Jobs

Sachbearbeitung Gleichstellung Gleichstellungsbüro (m/w/d) (Bonn)

epojobs - 13. November 2019 - 23:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Zur Unterstützung unserer Gleichstellungsbeauftragten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Bonn eine


Sachbearbeitung Gleichstellung


Ausschreibungsnummer: 194/2019

Die Teilzeitstelle mit 19,5 Wochenstunden ist zunächst befristet für 24 Monate zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 6 TVöD.

Das Team der Gleichstellungsbeauftragten ist zuständig für die Sicherstellung der Einhaltung des Bundesgleichstellungsgesetzes innerhalb der Organisation und unterstützt in diesem Zusammenhang organisatorische, personelle und soziale Maßnahmen. Das Team der Gleichstellungsbeauftragten bei Engagement Global strebt nach Chancengleichheit für alle und nach Transparenz der Organisationsprozesse und bezieht sich zur Erreichung dieser Ziele auf statistische Daten und arbeitet kooperativ mit den einzelnen Abteilungen und Gremien der Organisation zusammen.


Ihre Aufgaben:

Büro-Organisation:

  • Teamkalendermanagement inklusive Fristerinnerungen, Terminvorbereitung, Ab-und Zusagen
  • Ablage (Dokumente, E-Mails usw.), Aktenführung
  • Bearbeitung von Standard-Anfragen per E-Mail, Telefon und persönlich, Postbearbeitung
  • Planen und Organisieren von Dienstreisen und Tagungen
  • Datenpflege und -analyse (in Excel und/oder zukünftig in Personalmanagementsystemen) sowie Erstellung von Statistiken
  • Pflege und Moderation der Teamsite


Projekte/Veranstaltungen:

  • Unterstützung und Vorbereitung von Veranstaltungen
  • administrative Unterstützung von Projekten
  • Recherche zu gleichstellungsrelevanten Medien und Themen, Erstellung von Präsentationen


Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung idealerweise im Verwaltungsbereich oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Kenntnisse des Bundesgleichstellungsgesetzes und/oder des allgemeinen Gleichbehandlungs-gesetzes oder Erfahrung mit Gender Themen von Vorteil
  • sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Programme (insbesondere Outlook, Excel und PowerPoint)
  • ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit
  • Analysefähigkeit
  • Fähigkeit zur Selbstorganisation und Prioritätensetzung
  • Kundenorientierung/Serviceverständnis, Detailorientierung, Belastbarkeit


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Behinderung nach Maßgabe des §2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 194/2019 bis zum 04.12.2019. Externe Neueinstellungen erfolgen zunächst grundsätzlich sachgrundlos befristet.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetzes bei Engagement Global verarbeitet.

Kategorien: Jobs

Expert International Fonds commun Santé (h/f) Mauritanie

epojobs - 13. November 2019 - 23:00

Expert International Fonds commun Santé (h/f) Mauritanie


Appui institutionnel au programme d’appui au secteur de la santé (AI-PASS)
 

Enabel est l’Agence belge de développement. Elle exécute et coordonne la politique belge de développement international, et travaille principalement pour le compte de l’État belge. L’Agence met également en œuvre des actions pour d’autres organisations nationales et internationales. Avec 1400 collaborateurs, dont plus de 70 % de personnel local, Enabel gère quelque 150 projets, essentiellement dans des États fragiles d’Afrique.

Le projet AI-PASS s’inscrit dans le cadre du Programme d’Appui au Secteur de la Santé (PASS) en Mauritanie, financé par l’Union Européenne sur le 11ème FED.

Le PASS s’insère dans la stratégie sectorielle du Ministère de la Santé et dans la stratégie de suivi du Plan National de Développement Sanitaire (PNDS).
Il est mis en œuvre via deux modalités :

  • Un appui institutionnel (AI-PASS) qui se concentre sur l’amélioration de la gouvernance du secteur et la création du Fonds Couverture Santé Universelle exécuté par une convention de délégation avec Enabel ;
  • Une subvention au Ministère de la Santé pour la mise en œuvre du PNDS.


Description de la fonction

L’expert en « Fonds commun Santé », est en charge de la mise en œuvre et de la gestion du Fonds Couverture Santé Universelle (FCSA), avec un intérêt particulier pour l’ assurance maladie universelle.

Sous la direction du responsable de projet et en collaboration avec l’équipe en place, l’expert fournit une expertise au Ministère de la Santé (MS) du pays. L’expertise vise principalement un transfert de compétences et de savoir-faire dans le but de  :

  • Contribuer au  renforcement technique du MS, principalement de la DAF (Direction de l’Administration et des Finances) et la DPCIS  (Direction de la Planification de la Coopération et de l'Information) dans le déploiement de ses fonctions comme entité chargée de piloter l’application de la Politique sanitaire nationale (PNDS) ;
  • Apporter aux Directeurs du MS, de la DAF et de la DPCIS son conseil technique dans le pilotage de la mise en œuvre du PNDS en matière d’allocation et gestion des ressources, principalement dans la mise en œuvre d’un fonds commun de santé ;
  • Appuyer le développement du cadre du fonds commun et de ses modalités de gestion ;
  • Contribuer à la conception et à la mise en œuvre d’initiatives dans la direction d’une assurance maladie universelle pour le pays ;
  • Contribuer à la coordination des autres Partenaires Techniques Financiers (PTF) impliqués dans le développement sanitaire, avec un rôle proactif de lancement d’initiatives de collaboration.


Votre profil

Niveau de formation requis

  • Master dans un des domaines suivants : droit, sciences politiques, économie, gestion, finances publiques, administration publique.


Expériences requises

  • Expérience de travail relevant d’au moins 5 ans dans le domaine spécifique d’expertise ;
  • Expérience générale dans le domaine de la planification et de la gestion des services de santé au niveau stratégique ;
  • Expérience professionnelle dans le domaine de la réforme de l'Etat en Afrique sub-saharienne, en particulier en appui institutionnel ;
  • Expérience confirmée dans la réalisation d’audits organisationnels et institutionnels dans les administrations publiques.


Connaissances et aptitudes requises

  • Capacités avérées de négociation, coopération et coordination avec les partenaires opérationnels publics et privés, les partenaires institutionnels et les représentants du gouvernement ;
  • Sens de la diplomatie
  • Capacité à s’adapter à des environnements de travail complexes et difficiles ;
  • Expression aisée tant à l’oral qu’à l’écrit du français ou du néerlandais. De très bonnes capacités de communication orale et écrite en français et en anglais sont en outre exigées, dès lors que le français est la langue officielle de Mauritanie et que le projet s’inscrit dans un contexte international.


Compétences ou connaissances spécifiques étant un atout :

  • Expérience en renforcement des capacités à différents niveaux (individuel et organisationnel).
  • Expérience confirmée dans la mise en place de fonds communs sectoriels ;
  • Expérience ou connaissance en assurance maladie en Afrique sub-saharienne ;


Nous vous offrons

  • Une fonction enrichissante  au sein d’une organisation en constante évolution, réputée pour sa qualité de mise en œuvre de projets de développement et  attentive à ses collaborateurs.
  • Un contrat de 29 mois basé à Nouakchott, avec des déplacements possibles à l’intérieur du pays.
  • Un salaire mensuel brut qui valorise votre expérience pertinente, calculé sur base de nos barèmes.
  • En outre, nos collaborateurs expatriés bénéficient également d’avantages liés à l'expatriation fixés par nos règles en la matière tels qu'une indemnité d'éloignement, d'affectation, de pénibilité la prise en charge des frais de logement (plafonnés), une allocation de déménagement, une allocation d’installation, la prise en charge des frais de scolarité des enfants accompagnants (plafonnés), un package d’assurances pour toute la famille dont l’assurance rapatriement, des billets d’avion aller-retour une fois/an pour toute la famille.


Les différents montants payés vont varier en fonction de l’expérience pertinente reconnue pour la fonction, la composition familiale et la situation fiscale.


Attention

Cette publication peut donner lieu à la constitution d’une réserve de recrutement pour une durée de 3 ans pour toute fonction similaire.


Intéressé.e?

Postulez, au plus tard le 27/11/2019, ici et joignez votre CV actualisé et une lettre de motivation.

Seules les candidatures introduites via le lien ci-dessus seront prises en considération.

Kategorien: Jobs

Abteilungsleitung (m/w/d) Ergebnismanagement und Verfahrenssicherung (100%) (Berlin)

epojobs - 13. November 2019 - 23:00

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Vorstandsbereich Finanzen, Personal und Recht des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine


Abteilungsleitung Ergebnismanagement und Verfahrenssicherung (100%)


Ausschreibungsziffer 1452, Ordnungsnummer BF 0/SB 0.3
unbefristet


Die Abteilung Ergebnismanagement und Verfahrenssicherung ist ein Frühwarn-, Steuerungs- und Risikovermeidungsinstrument der Leitung. Dazu werden aus der Schnittmenge von Verfahrens-sicherung, Korruptionsprävention und Evaluationen/PME Instrumente genutzt: Neben den klassischen ex post Prüfungsleistungen prüft die Abteilung stärker präventiv und proaktiv und bringt sich in Strategiefindungs-, Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse ein. Durch die frühzeitige Identifikation möglicher Fehlerentwicklungen und vorhandener Verbesserungspotenziale sollen Risiken vermieden, reduziert, oder bewusst akzeptiert, Prozesse oder Systeme verbessert und das Know-how durch kontinuierliche Lerneffekte aufgebaut werden. Für die Umsetzung dieser Aufgaben sind in der Abteilung derzeit 38 Personen in Voll- oder Teilzeitanstellung tätig.


Als Abteilungsleitung tragen Sie die Verantwortung für die Referate Verfahrenssicherung und Ergebnismanagement. Die Verfahrenssicherung verantwortet primär die Prüfung von Verwendungsnachweisen aller Mittelquellen von Brot für die Welt und die Kommunikation und Verwertung von Prüfungsergebnissen. Das Ergebnismanagement steuert und begleitet Querschnitts-, Programm- und Förderbereichsevaluierung und berät die Regionalabteilungen zu Einzelprojektevaluierungen. Weiterhin ist das Referat verantwortlich für die Verankerung der Wirkungsorientierung bei Brot für die Welt. Die Abteilungsleitung leitet außerdem die Teams Korruptionsprävention und Erstellung Schlussverwendungsnachweise. Sie verantworten die Haushalts- und Projektmittelplanung der Abteilung ebenso wie die strategische Zielsetzung und die Jahresplanung. Regelmäßig führen Sie einen konstruktiven Dialog insbesondere mit den Abteilungen des Internationalen Programms ohne die regelmäßige Schnittstellenüberprüfung zu übersehen.
Sie begleiten und überwachen Verfahrensänderungen und bringen sich aktiv in verschiedene Querstrukturgruppen ein.


Für diese Aufgaben erfüllen Sie idealerweise folgendes Profil:
Als Abteilungsleitung bringen Sie ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit. In vorangegangenen Leitungspositionen haben Sie Ihre sozialen Kompetenzen, Motivation der Mitarbeitenden ebenso wie Konfliktmanagement und den Umgang mit Anerkennung und Kritik professionalisiert. Sie organisieren und delegieren, ohne die gute Arbeitsatmosphäre aus dem Blick zu verlieren. Dabei sind Sie authentisch und folgen verlässlich Ihrem Kurs.
Sie bauen auf die langjährige Erfahrung bezüglich der Umsetzung von Verfahren und Standards, insbesondere resultierend aus BN-Best und BHO, u.a. aus der Begleitung von Projekten und Programmen im globalen Süden, die es Ihnen ermöglicht, fundierte Einschätzungen vorzunehmen und Entscheidungen zu treffen. Hierbei ist Ihnen klar, dass der Blick auf die Wirkung essentiell ist. Ebenso können Sie eine Evaluierung in Bezug auf die Aussagen auch hinsichtlich der DAC Kriterien bewerten. In der auch fremdsprachlich geführten Kommunikation nach innen und außen verfolgen Sie Ihre Ziele konziliant aber ausdauernd.


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Abteilungsleiterin Frau Harriet Desor (Tel.: 030 / 65211-1544) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 15, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 24. November 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/497


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

Projektverantwortliche/r Finanzielle Förderung (100%) (Berlin)

epojobs - 13. November 2019 - 23:00

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt / Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung Afrika, im Referat Südliches Afrika des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Projektverantwortliche*n Finanzielle Förderung (100%)


Ausschreibungsziffer 1453, Ordnungsnummer BI 1.3.7
befristet bis 14.6.2021

Die Abteilung und ihre Referate sind für die Förderung von Projekten und Programmen im Rahmen der finanziellen und personellen Förderung, der fachlichen Beratung von lokalen Partnerorganisationen sowie der regionalspezifischen Lobby- und Advocacyarbeit zuständig.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • selbständige Bearbeitung der zugeordneten Projekte, von Trägerprüfung, Antragsstellung, Begleitung bis Projektabschluss mit projektbezogenem Partnerdialog
  • Sicherstellung des Bewilligungsverfahrens
  • Finanzabwicklung der zugewiesenen Projekte
  • Umsetzung von Methoden, Instrumenten, Qualifizierungen im Land / in der Region in Absprache mit dem / der zuständigen Referent*in
  • Unterstützung für den / die zuständige Regionalreferent*in in ihren Aufgaben der Programmplanung und -umsetzung
  • Dienstreisen und Organisation von Partnerbesuchen
  • Unterstützung bei Lobby- und Advocacy-Aktivitäten und in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Übernahme allgemeiner administrativer Aufgaben


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation im relevanten Fach
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung und Auslandserfahrung
  • sehr gute Sprachenkenntnisse in Englisch und Portugiesisch
  • Kenntnisse der Ökumene, entwicklungspolitische Grundkenntnisse und Genderkompetenz
  • gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit, Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Gründlichkeit
  • Souveränität im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • Reflektiertheit von christlichen Werten im täglichen Handeln
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen


Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Dr. Ute Bartels (Tel.: 030 / 65211-1480) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 10, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 29. November 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/499


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte


Kategorien: Jobs

Referent/in Stiftungsfundraising (100%) (Berlin)

epojobs - 13. November 2019 - 23:00

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt /Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung Kommunikation und Fundraising, im Stabsreferat Fundraising des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Referent*in Stiftungsfundraising (100%)


Ausschreibungsziffer 1454, Ordnungsnummer BP 3.3.13
befristet für 2 Jahre

Das Stabsreferat Fundraising steuert die Fundraisingmaßnahmen für Brot für die Welt und die Diakonie Katastrophenhilfe. Zusammen mit den anderen Referaten der Abteilung Kommunikation und Fundraising nimmt das Stabsreferat eine wichtige Rolle zur Einnahmesteigerung und der Weiterentwicklung des Images von Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe ein.

Der/Die Stelleninhaber*in erweitert das bestehende Programm für fördernde Stiftungen mit dem Ziel der Einnahmesteigerung durch neu gewonnene Stiftungen und Aufbau eines Stiftungsnetzwerkes. Der/die Stelleninhaber*in ist für die erforderliche Strategie und deren Umsetzung verantwortlich und trägt entscheidend zur Einnahmesteigerung des Philanthropie-Teams bei.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Konzeptionierung und Umsetzung eines Programms für gebende Stiftungen
  • strategische Planung und operative Umsetzung aller Fundraisingmaßnahmen zur Gewinnung und Bindung von fördernden Stiftungen mit individuellem Ansprachefokus
  • Aufbau eines Stiftungsnetzwerkes mit dem Ziel der Einnahmesteigerung
  • Konzeptionierung und Steuerung aller Analysemaßnahmen und des Reportingsystems
  • Aufbau einer Stiftungsdatenbank, Research und Antragswesen
  • Budgetverantwortung für den Aufgabenbereich
  • Steuerung von Agenturen und anderen für die Aufgabenstellung relevanten Dienstleistern


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in relevantem Fach
  • mehrjährige Berufserfahrung im Stiftungsmarketing  
  • sehr gute Kenntnisse im Databasemanagement
  • sehr gute Englischkenntnisse, eine weitere Sprache erwünscht (Französisch, Spanisch)
  • hohe Teamfähigkeit
  • hohe kommunikative und soziale Kompetenz im Umgang mit der Zielgruppe
  • Kreativität
  • Bereitschaft zu flexibler Gestaltung der Arbeitszeit
  • Bereitschaft für bundesweite Dienstreisen für persönliche Kontakte vor Ort
  • Bereitschaft im Katastrophenfall jederzeit zur Verfügung zu stehen


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen der Stabsreferatsleiter Eric Mayer (Tel.: 030 / 65211-1112) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 29. November 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/500


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

Projektverantwortliche/r (75%) (Berlin)

epojobs - 13. November 2019 - 23:00

Wir suchen zum 1. Januar 2020 im Präsidialbereich Brot für die Welt / Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung Politik, im Referat Wirtschaft und Umwelt des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Projektverantwortliche*n (75%)


Ausschreibungsziffer 1455, Ordnungsnummer BP 2.2.4
unbefristet

Das Referat Wirtschaft und Umwelt ist eines der drei Fachreferate der Abteilung Politik. Der/die Projektverantwortliche bewirtschaftet die Finanzen eines Kooperationsprojektes von Brot für die Welt mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit zur politischen Lobbyarbeit. Das Projekt umfasst vier Themenbereiche des Referates Wirtschaft und Umwelt (Tourismuspolitik, Klimapolitik, Entwicklungsfinanzierung, Fairer Handel und nachhaltiges Wirtschaften).


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Projektbearbeitung und ordnungsgemäße Mittelbewirtschaftung mit Bundes-und Kirchenmitteln
  • Planung und Monitoring der Projektfinanzen
  • Führen des Dialogs mit Kooperations-, Bündnis- und Netzwerkpartnern und Ausgestaltung der Arbeitsprozesse
  • selbständige Verhandlungen mit externen Dienstleistern und unterschriftsreife Auftrags- und Vertragsvorbereitungen
  • Unterstützung und Koordination von PME-Prozessen
  • Erstellung von Sachberichten und Verwendungsnachweisen, Prüfung von Rechnungen und Kostennoten
  • fachliche sowie organisatorisch-administrative Unterstützung von Projekten, Maßnahmen und Arbeitsvorhaben im Rahmen der Programme des Referats
  • Zusammenarbeit mit relevanten Schnittstellen im Haus (insbesondere im Bereich Qualitätssicherung)


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium oder vergleichbare Fachausbildung
  • einschlägige Berufserfahrung
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Büroorganisation
  • ausgeprägtes Verständnis für entwicklungspolitische Zusammenhänge und gute Kenntnisse im Bereich der internationalen Wirtschafts-, Handels- und Umweltpolitik
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich der finanziellen Förderung, insbesondere Bewirtschaftung unterschiedlicher Mittelquellen, Refinanzierungen, Rechnungswesen
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich der Projektbearbeitung inkl. Wirkungslogik und Berichtswesen
  • gute Sprachkenntnisse in Englisch
  • Teamfähigkeit und hohe kommunikative Kompetenz


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen der Referatsleiter Herr Johannes Grün (Tel.: 030 / 65211-1474) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 10, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 29. November 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/501


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter/in Landwirtschafts- und Ernährungspolitik (Bonn oder Berlin)

epojobs - 13. November 2019 - 23:00

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Ihre Persönlichkeit, Ihre Fähigkeiten und Ihre Zeit dort zu investieren, wo es sich zu investieren lohnt? In eine Arbeit, die spannend ist und eindeutige Ziele verfolgt? Herzlich Willkommen bei der Welthungerhilfe!

Wir sind eine der größten und angesehensten privaten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe in Deutschland. Als politisch und konfessionell unabhängige Organisation gründen unsere wertebasierten Handlungen stets auf ethischen Grundsätzen. Unsere Vision ist klar: „Zero Hunger bis 2030“ - Wenn Sie gerne diese gemeinsame Mission vorantreiben wollen und uns im Kampf gegen den Hunger weltweit unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als:

 

Sachbearbeiter Landwirtschafts- und Ernährungspolitik*


Dienstsitz Bonn oder Berlin  
 

Die Stelle ist zum 1. Januar 2020 zu besetzen und zunächst auf zwei Jahre befristet, mit guter Aussicht auf Verlängerung. Dienstsitz ist Bonn oder Berlin, Deutschland.
 

Als Sachbearbeiter Landwirtschafts- und Ernährungspolitik unterstützen Sie Projekte der Lobby- und Advocacy-Arbeit der Welthungerhilfe die das Ziel haben, die Qualität der deutschen und europäischen Entwicklungspolitik und -programme zu Food und Nutrition Security zu verbessen und die öffentliche finanzielle Förderung für diese Zwecke zu erhöhen. Sie unterstützen die Projektkoordination durch effiziente Projekt- und Finanzadministration.

 
Ihre wichtigsten Tätigkeiten

  • Projekt- und Finanzadministration inkl. Steuerung der Planung und der Bewirtschaftung der Projektbudgets
  • Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von Audits
  • Kontrolle von Projektfortschritten einschließlich ordnungsgemäßer Berichterstattung
  • Reiseplanung und Terminkoordination
  • Informations- und Publikationsmanagement inkl. Steuerung von Produktionsprozessen
  • Veranstaltungsmanagement inkl. Einladungsmanagement und Steuerung externer Dienstleister und Auftragnehmer


Ihr Profil

  • Eine abgeschlossene Ausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Projektadministration
  • Sehr gute MS-Office Kenntnisse
  • Sehr gute Teamfähigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Unser Angebot
 
Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem äußerst engagierten Team und einen verantwortungsvollen und interessanten Aufgabenbereich. Die Welthungerhilfe legt Wert auf die persönliche und berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Hierzu gehören u.a. eine flexible Arbeitszeitgestaltung und das Arbeiten im Home-Office. Unsere Vergütung erfolgt nach einem hauseigenen und transparenten Tarifsystem. Darüber hinaus bietet die Welthungerhilfe zahlreiche weitere Benefits an, die Sie unter Unsere Leistungen einsehen können.
 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30. November 2019 über unser Online Recruiting System. Ihre Ansprechpartnerin ist Rosemarie Rampp.

 
*Wir freuen uns über Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt. Die im Text verwendete Schreibweise dient ausschließlich der besseren Lesbarkeit.

Kategorien: Jobs

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in einem Post-Doc Arbeitsverhältnis - Universität Hamburg, Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften - Hamburg

Indeed - 13. November 2019 - 17:41
Erfolgreich abgeschlossene Promotion in Makroökonomie, Entwicklungspolitik, Wirtschaftspolitik oder Ökonometrie/Empirischer Wirtschaftsforschung.
Gefunden bei Verein für Socialpolitik - Wed, 13 Nov 2019 16:41:19 GMT - Zeige alle Hamburg Jobs
Kategorien: Jobs

Technical Assistant – Dec. Energy Supply (Gräfenberg) - INTEGRATION Umwelt & Energie GmbH

greenjobs - 13. November 2019 - 16:50
Technical Assistant – Dec. Energy Supply INTEGRATION environment & energy GmbH is a consulting firm in the field of international development cooperation. We provide specialized consulting services on energy access, decentralized renewable energies, environmental management and energy efficiency adjusted to local context in Asia, Eastern Europe, Africa and Latin America. As equal member of the INTEGRATION group, we operate independently from our headquarter in Gräfenberg [...]
Kategorien: Jobs

Junior-Berater (m/w/d) für die NAMA Fazilität (Berlin) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

greenjobs - 13. November 2019 - 16:30
Stelle | Junior-Berater (m/w/d) für die NAMA Fazilität Jetzt online bewerben : https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=b1bdba461e88ab2e8bf868adc1e19e03cb000ddd Junior-Berater (m/w/d) für die NAMA Fazilität Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter. [...]
Kategorien: Jobs

Junior-Advisor (m/f/d) NAMA Facility (Berlin) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

greenjobs - 13. November 2019 - 16:30
Position | Junior-Advisor (m/f/d) NAMA Facility Apply now : https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=9179e8c3fecfccc830a0fd519c4a57ea9c3acfa1 Junior-Advisor (m/f/d) NAMA Facility As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development. GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise. [...]
Kategorien: Jobs

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) zur Stärkung des lokalen Flächenmanagements und Anpassung an den Klimawandel (Butuan) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

greenjobs - 13. November 2019 - 16:29
Stelle | Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) zur Stärkung des lokalen Flächenmanagements und Anpassung an den Klimawandel Jetzt online bewerben : https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=b97ef1293bd92d4ccb69d27b61d27ccb340cd313 Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) zur Stärkung des lokalen Flächenmanagements und Anpassung an den Klimawandel Philippinen Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit [...]
Kategorien: Jobs

Recruitment Specialist (w/m/d) (Hamburg) - GFA Consulting Group GmbH

greenjobs - 13. November 2019 - 14:15
Die GFA Consulting Group ist eines der führenden deutschen Beratungsunternehmen im Rahmen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Unser Kerngeschäft ist die Beratung und das Management von Projekten, die über bi- und multilaterale Fonds finanziert werden. Seit 1982 ist GFA in mehr als 130 Ländern aktiv. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen den Umfang seiner Arbeit, die derzeit zehn strategische Geschäftsfelder umfasst, kontinuierlich erweitert. [...]
Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) Stabilisierungsprozesse an der Schnittstelle Auswärtiges Amt- Einsatzkontingent in Gao/Mali (Gao)

epojobs - 13. November 2019 - 13:00

Berater (m/w/d) Stabilisierungsprozesse an der Schnittstelle Auswärtiges Amt- Einsatzkontingent in Gao/Mali

JOB-ID: P1533V2599J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das deutsche Stabilisierungsengagement in Mali ist von hoher politischer Bedeutung. Das Auswärtige Amt begleitet das militärische Engagement der Bundeswehr in Nord-Mali durch zivile Stabilisierungsmaßnahmen, sogenannte "Umfeldstabilisierung". Ziel der Maßnahmen ist die Schaffung einer schnellen und sichtbaren Friedensdividende um den Nutzen des Friedensprozesses für die Bevölkerung spürbar zu machen. Als zivile/r Berater*in (CIVAD) unterstützen Sie die zivile Koordination vor Ort, begleiten die zivilen Projekte des Auswärtigen Amtes in Nord-Mali, identifizieren neue Möglichkeiten der Kooperation, gewährleisten eine enge Abstimmung mit der UN Peacekeeping Mission (MINUSMA) und unterstützen bei der Koordinierung zwischen Auswärtigem Amt und Verteidigungsministerium. Dabei sind sie eng eingebunden in das Team des GIZ Beratungsvorhabens in Berlin. Konstanter Kontakt besteht darüber hinaus mit der Landesdirektion der GIZ in Bamako. Die Stelle bietet demnach gute Möglichkeiten, vielfältige Kontakte aufzubauen, mit unterschiedlichen Organisationen zusammen zu arbeiten und konkrete Vorerfahrungen an dieser komplexen Schnittstelle einzubringen.

Ihre Aufgaben

  • Enge Begleitung der Umfeldstabilisierungsmaßnahmen des Auswärtiges Amts (AA)
  • Beratung des Kommandeurs und des Botschafters bzgl. der Begleitung von AA finanzierten Projekte in Mali/Gao
  • Regelmäßige Rücksprache und Berichterstattung an die Abteilung S im AA in Berlin sowie die deutsche Botschaft in Bamako
  • Unterstützung der Planungsprozesse in der Abteilung S im AA sowie der Botschaft
  • Betreuung von Delegationen (bspw. Bundestagsabgeordnete), sowie evtl. anfallende Zuarbeiten für das Auswärtige Amt
  • Schnittstellenmanagement für den deutschen Beitrag im MINUSMA-Kontext
  • Zivil-militärische Schnittstelle zwischen den deutschen Ressorts (AA und des Bundesministerium der Verteidigung ) sowie nach außen zur malischen Zivilgesellschaft und malischen Entscheidungsträgern in Gao

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Politikwissenschaften, Internationale Beziehungen, Regionalwissenschaften oder vergleichbare Studiengänge
  • Grundlagenwissen zu UN Peacekeeping Operationen sowie tiefergehendes Verständnis der Stabilisierung von Konfliktgebieten 
  • Interesse und Erfahrungen an der zivil-militärischen Schnittstelle und deren Gestaltungsmöglichkeiten
  • Hohe Beratungskompetenz gegenüber höherrangigen politischen und administrativen Stellen verbunden mit politischem Gespür und diplomatischem Geschick
  • Erfahrungen in der zivilen Projektumsetzung in Krisen- und Konfliktregionen, wenn möglich von Stabilisierungsprojekten des AA
  • Breites Wissen der politischen Lage und Konfliktstrukturen in der Sahelzone, v.a. Mali
  • Solide Kenntnisse von zivilen und militärischen Einsatzkonzepten im Rahmen des internationalen Krisenmanagements und im Bereich der zivil-militärischen Zusammenarbeit
  • Gute Englisch- und Französischkenntnisse erforderlich

 

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeite*innen. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungssystem an.

 

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

 


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=0e1cac1f29630af89eb9c47ec0a16584923a8df3

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46635

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) Monitoring und Projektmanagement im Deutschen Biosicherheitsprogramm (Berlin)

epojobs - 13. November 2019 - 13:00

Berater (m/w/d) Monitoring und Projektmanagement im Deutschen Biosicherheitsprogramm

JOB-ID: P1533V2546J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Deutsche Biosicherheitsprogramm wurde 2013 vom Auswärtigen Amt ins Leben gerufen. Es ist Teil der präventiven Sicherheitspolitik der Bundesregierung und kooperiert mit Partnerländern weltweit. Ziel ist die Minimierung von Sicherheitsrisiken, die von biologischen Substanzen und gefährlichen Erregern ausgehen. Mit der Durchführung hat das Auswärtige Amt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH sowie vier führende deutsche Fachinstitute beauftragt. Die zweite Phase des Programms wird im Dezember 2019 auslaufen und die dritte Phase im Januar 2020 beginnen. Die wichtigsten Partnerländer sind Marokko, Tunesien, Sudan, Georgien, Ukraine und Kasachstan.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche Beratung des Auftrag gebenden Referats im Auswärtigen Amt zu Fragen des Monitoringsystems, u.a. Indikatoren, Wirkungsmodell und Basisdatenerhebung für die dritte Programmphase
  • Pflege und bei Bedarf Anpassung der online erfassten Monitoringdaten
  • Sicherstellung des regelmäßigen Monitorings
  • Berichterstattung
  • Beratung der deutschen und lokalen Projektpartner zur Pflege und ggf. zur Anpassung des Monitorings, zu seiner Verschränkung mit den Partnersystemen
  • Übergreifende Aufgaben zur Koordination sowie fachlichen und methodischen Weiterentwicklung des Biosicherheitsprogramms allgemein
  • Unterstützung des Projektmanagements in den Partnerländern des Biosicherheitsprogramms

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Politikwissenschaft, Sozialwissenschaft, Public Health oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Mehrjährige Praxiserfahrung im Management von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit oder internationalen Zusammenarbeit
  • Kooperations- oder Berufserfahrung in Initiativen oder Projekten unterschiedlicher deutscher Bundesressorts oder internationaler Institutionen wünschenswert
  • Sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrung im Bereich Sicherheitspolitik, Nichtverbreitung oder Nonproliferation
  • Nachgewiesene Kenntnisse zu quantitativen und qualitativen Methoden der Sozialforschung, z.B. zu Monitoring und Evaluierung
  • Ausgeprägte analytische sowie konzeptionelle Fähigkeiten
  • Dienstleistungsorientierung, parkettfestes Auftreten, zielgruppenangepasste Kommunikationskompetenz und Kooperationsfähigkeiten im Team
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; Französisch-, Arabisch- oder Russischkenntnisse sind von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.
Ihr Arbeitsplatz ist teilweise im Auftrag gebenden Referat im Auswärtigen Amt und teilweise in der GIZ angesiedelt. Die Position kann in Voll- oder Teilzeit besetzt werden. Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter https://www.giz.de/de/weltweit/33895.html .

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=97c18221f96ca7f448d9ca2c213e08c4e180adcb

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46680

Kategorien: Jobs

Praktikant/ Werkstudent (w/m/d) in der Softwareentwicklung (Garching) - INVENOX GmbH

greenjobs - 13. November 2019 - 12:23
Einsatzort: Garching-Hochbrück bei München Unternehmenssprache: Deutsch Referenznummer: EP_19_128 WIR STELLEN UNS VOR INVENOX entwickelt und produziert Batteriespeicher für die Elektromobilität mit herausragender Energiedichte bei exzellenter Sicherheit und mit einer einzigartigen Kühlung über die Polkontakte. Basis ist die zum Patent angemeldete Kontaktierungstechnologie CONCHIFERA und das eigene, hochentwickelte Batterie-Management-System. Als junges innovatives [...]
Kategorien: Jobs

Mitarbeiter*in für die Stabsstelle Fundraising beim European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) in Berlin

Talents4Good - 13. November 2019 - 11:59

Das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) ist eine unabhängige und gemeinnützige Menschenrechtsorganisation, die vor allem mit juristischen Mitteln arbeitet. Wir initiieren, führen und unterstützen beispielhafte Verfahren, um staatliche und nicht-staatliche Akteure für die von ihnen begangenen Menschenrechtsverletzungen verantwortlich zu machen.

Wir suchen eine Person (m/w/d) mit mindestens drei Jahren relevanter Berufserfahrung zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Ihre Aufgaben
  • Selbständige Weiterentwicklung und Umsetzung des Fundraisingkonzepts mit einem Schwerpunkt auf privater Philanthropie
  • Recherche neuer Finanzierungsmöglichkeiten mit institutionellen Spendern und privater Philanthropie
  • Verfassen maßgeschneiderter Fundraising-Vorschläge, Förderanträge und Berichten in Zusammenarbeit mit den Programmleitungen
  • Vor- und Nachbereitung von Gebertreffen
  • Monitoring und Analyse  Fundraising-Maßnahmen sowie Erstellung von Fundraising-Berichten
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Redaktion von Print- und Onlinepublikationen (Newsletter, Flyer, Broschüren)
  • Unterstützung der strategischen Kommunikation
Ihr Profil
  • Mindestens dreijährige Berufserfahrung im Fundraising in einer NGO oder Stiftung (gerne aber auch Quereinsteiger mit vergleichbaren Qualifikationen)
  • Hochschulabschluss
  • Großes Interesse an internationaler Politik (wünschenswert: grundlegendes Wissen über juristische Menschenrechtsarbeit)
  • Deutsche und englische Sprachkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau
  • Stilsicherheit beim Verfassen von Texten jeder Art in deutscher und englischer Sprache
  • Kenntnisse und Anwendungssicherheit in EDV-Standardsoftware
  • Organisations- und Verhandlungsfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, gewinnendes Auftreten
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich neue Themen und Kooperationen zu erschließen
  • Strukturierte und konzeptionelle Arbeitsweise

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Die Arbeit des ECCHR profitiert von der Diversität seiner Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Kulturen, jeglichen Hintergrunds und vielfältigen Erfahrungen. Wir schaffen die nötigen Voraussetzungen, um Kolleg*innen mit Einschränkungen die eigenständige Arbeit zu ermöglichen.

Bitte richten Sie Ihre ausführliche schriftliche Bewerbung in Deutsch ausschließlich per E-Mail in einer angehängten Datei bis zum 17.11.2019 an das: European Center for Constitutional and Human Rights, E-Mail: bewerbung@ecchr.eu

European Center for Constitutional and Human Rights
Zossener Str. 55-58, Aufgang D
10961 Berlin
www.ecchr.eu

Wir freuen uns, wenn Sie sich in Ihrer Bewerbung auf Talents4Good beziehen.

Der Beitrag Mitarbeiter*in für die Stabsstelle Fundraising beim European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) in Berlin erschien zuerst auf Talents4Good.

Kategorien: Jobs

MSF-Germany General Director (m/f/d), Berlin

epojobs - 13. November 2019 - 10:10

MSF-Germany: General Director, Germany

Location: Berlin, Germany
Closing Date: 16 December 2019
Starting Date: June 2020
Type of contract: 6 years; not renewable
Reference: MSF-GD-D


About MSF and MSF-Germany

Médecins Sans Frontières (MSF) is a private and independent international medical aid organisation. It was founded in 1971 by a group of French doctors and journalists. MSF provides medical aid in more than 70 countries worldwide: whether it is war-wounded people in Yemen, displaced populations in South Sudan or patients with tuberculosis in Central Asia. The projects are targeted especially at people in need who do not have access to sufficient medical treatment or who are barred from aid.

The German Section of MSF, ÄRZTE OHNE GRENZEN e.V., contributes to MSF through human resources, communication and advocacy work, support to field operations and fundraising. In 2018, it raised just over 158.1 million Euros in income and is currently employing more than 200 staff in Germany and contributing with around 300 employees departing to the field every year. MSF Germany has the ambition to continue to grow fundraising income and raise its in-country profile while playing a key role in MSF’s humanitarian responses worldwide.

 

About the Role

Within MSF-Germany, the General Director is:

  • responsible for strategically steering and developing MSF-G as an organisation, whilst ensuring high contribution of the organisation to the medical humanitarian work of MSF.
  • the official representative and spokesperson of MSF-G together with the President of the Board.
    directly reporting and accountable to the Board (and via them, to the association).
  • responsible for leading the German Management Team (MT) consisting of four Heads of Department (Finance & IT, Communications, Fundraising and HR) and the Operations Manager.
  • responsible for the internal management of the GD department, such as the Heads of the Berlin Advocacy and Medical Units, as well as the Head of the MSF Moscow branch office.
  • a member of the Management Team of the Operational Center Amsterdam (OCA) and, as such, accountable to the OCA Council for field operations in OCA and representing MSF-G on the international platform of all General Directors.

 

Purpose of the Role

Three major trends will affect the work of MSF-Germany in the next 6-8 years. The General Director will provide overall leadership in these areas of impact (Wirkbereiche):

1. MSF in Germany, contexts and actors:
The changing political and public context in Germany, Europe and the world necessitates MSF-Germany to act in an environment increasingly shaped by counter-humanitarian narratives. Climate change will have an increasingly stronger impact on MSF’s humanitarian efforts. Germany has increased its importance as a foreign and global health policy actor and a humanitarian donor.

2. MSF movement and Operational Centre Amsterdam (MSF OCA):
Within the MSF Operations Centre Amsterdam (MSF-OCA), MSF-Germany, MSF-Holland and MSF-UK share ownership and responsibility for operations of field missions. This includes that operational units of OCA and specific functions serving OCA are based in the German office. The complexity of MSF as a movement is high and continuously increasing. It will be crucial to shape MSF internationally in light of its growth, organisational agendas and changes in the operating environment. MSF-G would like to see a more equal distribution of power within the MSF movement, its structures and platforms and toward less duplication. This ongoing organisational development takes place whilst maintaining the organisation’s humanitarian values.

3. Develop MSF-Germany as an organisation to be fit for the future:
The changing German supporter and labour market strongly affects how MSF-G needs to function as one organisation. The way MSF-G interacts and collaborates internally and externally requires the constant adaptation and development of structures, processes and working culture, as well as upholding of the values and principles.

 

Main Responsibilities

MSF-Germany

  • Leading the organisation to ensure its strong performance is based on the MSF principles and strategic directions.
  • Taking the lead in formulating the necessary vision and strategy together with the Management Team for approval by the Board, and ensure a productive working relationship with the Board.
  • Leading, enabling & coaching members of the MT and Heads of Departments.
  • Leading the continuous development of an inclusive organisational and leadership culture, which respects and values the diversity of all MSF-G employees and members.
  • Adapting the organisational structure to changing needs and fostering mutual understanding and ownership of goals amongst all staff and departments.
  • Promoting staff awareness and understanding of the MSF social mission and foster debate about major issues affecting the movement.
  • Contributing to efficiency, synergy and effectiveness discourse for sustainable management of financial, human, and other resources. Overall responsibility for the financial management and budget control.

Operational Centre Amsterdam (OCA) & International Contributions

  • Representing MSF-G within the international movement, working towards a more equal power distribution within MSF movement and efficient structures.
  • Participating in the strategic leadership and management of the OCA as part of the OCA MT.
  • Ensuring that MSF Germany makes relevant and timely contributions to the work of the OCA based on agreed strategies and resource allocations.
  • Contributing to the positioning of the MSF movement with respect to the climate crisis, and assessing and reducing MSF’s environmental footprint.
  • Developing links to other MSF sections as appropriate in order to contribute to improving the quality of operations and the overall performance of the MSF movement.
  • Primarily through the Berlin Medical Unit, maintain strong executive links with the Operational Centre Geneva marked by a spirit of cooperation.
  • Realising the potential of the MSF Moscow branch office.

External Representation and Communication

  • Acting as an MSF-G media spokesperson and maintaining a high level of brand awareness and the good image of MSF in Germany.
  • Ensuring that MSF is known and recognised as the foremost international medical humanitarian organisation among key stakeholders in Germany such as government, parliament, other humanitarian actors, other NGOs and the media.
  • Leading humanitarian discussions in the public and political environment.
  • Advocating for and communicating on MSF priority topics agreed internationally and in Germany
  • Representing MSF-G in relevant meetings and/or events on the political and diplomatic level.

 

Skills and Experience

  • International & field experience: Ten years' experience in international humanitarian aid or development context, including experience working in the field.
  • Internal leadership: Track record in leading, enabling & coaching staff members at senior level – as well as empowering, delegating and bringing people across departments together as a team.
  • (Change) Management: Solid understanding of the mechanisms and processes relevant to organisations, such as human resources and finance leadership. Ability to lead organisational development to be fit for the future.
  • Strategy: Demonstrated ability to translate a holistic vision into a meaningful and implementable strategy. Ability to guide/oversee strategic decision-making for core priorities of the organisation with international reach.
  • External leadership, networking & negotiation: Track record in fostering, influencing and negotiating (diplomacy) with a wide range of actors, including governance bodies and international partners.
  • Representing, communicating & negotiation: Demonstrated public speaking and representation skills with media, governmental institutions & the public. Essential: fluent in German and English.
  • Ability and willingness to quickly learn about the medical dimension of MSF work.

 

How to Apply

Piqued your interest? To apply for this role, please prepare your CV (in English) and a motivation letter (one page) that summarises how your profile aligns with the key requirements, skills and abilities of this role.
Both files should be submitted as Word documents via this form www.mis.tl/CV.

If you have any further questions, please contact Katja Schramm via katja.schramm@missiontalent.com.

After submitting your application, you will receive an automated confirmation. If you do not receive this or have general questions about submitting your application, please write to enquiry@missiontalent.com.

Kategorien: Jobs

Mobile Mapping of Power Network (Berlin or Gräfenberg) - INTEGRATION environment & energy GmbH

greenjobs - 13. November 2019 - 9:03
INTEGRATION environment & energy GmbH is a consulting firm in the field of international development cooperation. We provide specialized consulting services on energy access, decentralized renewable energies, environmental management and energy efficiency adjusted to local context in Asia, Eastern Europe, Africa and Latin America. As equal member of the INTEGRATION group, we operate independently from our headquarter in Frankenjura, our offices in Berlin, Islamabad and Bejing. [...]
Kategorien: Jobs

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Jobs abonnieren