Sie sind hier

Jobs

Stellenausschreibung Sachbearbeitung Bibliothek und Publikationen - Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) - Bonn

Indeed - 11. November 2019 - 11:23
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE). Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den führenden entwicklungspolitischen…
Gefunden bei Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) - Mon, 11 Nov 2019 10:23:23 GMT - Zeige alle Bonn Jobs
Kategorien: Jobs

Ausbildungsstelle Büromanagement - Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) - Bonn

Indeed - 11. November 2019 - 11:23
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE). Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) ist eine gGmbH und zählt zu den international führenden…
Gefunden bei Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) - Mon, 11 Nov 2019 10:23:22 GMT - Zeige alle Bonn Jobs
Kategorien: Jobs

Studentische / Wissenschaftliche Hilfskraft Video - Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) - Bonn

Indeed - 11. November 2019 - 11:23
Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den international führenden entwicklungspolitischen Forschungsinstituten. 11 € pro Stunde
Gefunden bei Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) - Mon, 11 Nov 2019 10:23:21 GMT - Zeige alle Bonn Jobs
Kategorien: Jobs

Senior Relationship Marketing und Fundraising Manager (m/w/d) (Berlin)

epojobs - 11. November 2019 - 10:38

Handicap International e.V. sucht einen

Senior Relationship Marketing und Fundraising Manager (m/w/d)

Unbefristet, Vollzeit, ab sofort, in Berlin

Handicap International e. V. (HI) ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation mit Büros in Berlin und München. Sie unterstützt weltweit Menschen mit Behinderung und andere besonders schutzbedürftige Menschen, um deren Lebensbedingungen zu verbessern. HI hilft bei Armut und sozialer Ausgrenzung, bei Konflikten und Katastrophen. Die Grundpfeiler ihrer Arbeit sind Menschlichkeit und Inklusion. Auf völkerrechtlicher Ebene kämpft die Organisation gegen die Missachtung der Menschenrechte, den Gebrauch von Landminen und Streubomben sowie gegen Bombenangriffe auf die Zivilbevölkerung. Handicap International e. V. ist Mitglied der internationalen Organisation „Humanity & Inclusion“ (ehem. Handicap International), die die Umsetzung der Programmarbeit verantwortet. HI ist eines der sechs Gründungsmitglieder der Internationalen Kampagne zum Verbot von Landminen (ICBL), die 1997 den Friedensnobelpreis erhalten hat.

Ihre Tätigkeit

Um unser Relationship Marketing und Großspender-Fundraising auszubauen, suchen wir so schnell wie möglich einen Senior Relationship Marketing und Fundraising Manager als Teil unseres Berliner Teams. Der Schwerpunkt dieser Position liegt auf dem Aufbau neuer Partnerschaften mit Unternehmen (CSR) und privaten Stiftungen sowie der Akquise neuer Großspender (High-Net-Worth Individuals - HNWIs) und Erblasser für HI im Rahmen unserer globalen und nationalen Strategie.

Die Position hat ihren Sitz in Berlin und arbeitet in enger Abstimmung mit ihrem Counterpart in München sowie dem Bereich Fundraising der internationalen Organisation Humanity & Inclusion in Lyon. Die Position berichtet direkt an die Geschäftsführung von Handicap International e. V. in Berlin.

Ihre Aufgaben im Einzelnen:

  • Recherche, Kontaktaufbau und -pflege von bzw. zu privaten Geldgebern oder Investoren im Bereich CSR / Unternehmensstiftungen oder HNWIs
  • Vertretung von HI bei CSR-Veranstaltungen, Fundraising-Kongressen und anderen Events mit unseren derzeitigen oder zukünftigen Kooperationspartnern zur Pflege und Erweiterung des Netzwerks
  • Organisation von Veranstaltungen – teilweise in Zusammenarbeit mit Partnern – mit dem Schwerpunkt auf CSR-Partnerschaften, private Stiftungen, HNWIs oder Erbschaften und Besuch potenzieller Großspender oder Erblasser
  • Erstellung von Projektskizzen und Förderanträgen sowie der dazugehörigen Berichterstattung an unsere Kooperationspartner, einschließlich der Übersetzung und Anpassung von Berichten aus den Projektländern sowie der Korrespondenz mit einzelnen Spendern und Erblassern (back office work). Zusammenarbeit mit den internen Abteilungen des institutionellen Fundraisings, des Direktmarketings, der Kommunikation und Advocacy sowie der Verwaltung
  • Mitarbeit im Senior Management Team

Ihr Profil:

  • Master in Marketing/Betriebswirtschaftslehre/Kommunikation oder einem anderen für die Stelle relevanten Fachgebiet
  • mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position im Non-Profit-Bereich, mit nachgewiesener Erfolgsbilanz
  • tiefes Verständnis der vielfältigen NGO-CSR-Partnerschaftsmodelle, die in der Branche existieren, und eine klare Vorstellung davon, wie sich Handicap International herausheben kann, um branchenführende Partnerschaften aufzubauen
  • nachgewiesene Erfahrung in der Ansprache von Unternehmensvertretern auf höchstem Niveau und eine überzeugende Art der Kommunikation
  • strukturierte, zielorientierte und strategische Arbeitsweise; hohes Maß an Eigeninitiative und Belastbarkeit, Freude an einer dynamischen und interkulturellen Arbeitsumgebung, guter Teamplayer
  • ausgezeichnetes Deutsch sowie sehr gute Englischkenntnisse sind unabdingbar; Französischkenntnisse wünschenswert
  • fundierte Kenntnisse in MS Office und CRM-Software (z.B. raise-it, Salesforce)
  • Bereitschaft, Termine auch außerhalb der normalen Bürozeiten wahrzunehmen und zu reisen (bis zu 50 %), insbesondere innerhalb Deutschlands, zeitweise an den Hauptsitz in Lyon und zu Projektbesuchen auch in Krisenländer
  • Grundkenntnisse der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe
  • hohe Identifikation mit den Werten, dem Auftrag und der Strategie von Handicap International / Humanity & Inclusio

Wir bieten:

  • die Möglichkeit, zur Verbesserung des Lebens von Menschen mit Behinderung und anderer schutzbedürftiger Gruppen in Entwicklungs- und Krisenländern beizutragen
  • eine fantastische Gelegenheit, für eine angesehene internationale NGO zu arbeiten sowie Teil eines hochmotivierten Teams mit flachen Hierarchien zu sein
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, einschließlich Home Office
  • eine feste Vollzeitstelle mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr
  • ein wettbewerbsfähiges Gehalt auf NGO-Niveau (TVÖD).

Mehr über uns und unsere Arbeit erfahren Sie unter http://www.handicap-international.de.

Wenn Sie Ihre Erfahrung und Kompetenzen für Handicap International e.V. einsetzen möchten und Ihr Profil zu dieser Stelle passt, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 30. November 2019 per E-Mail, zusammengefasst in einer PDF-Datei mit max. 5 MB (Motivationsschreiben mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer jährlichen Gehaltsvorstellung, Lebenslauf in englischer Sprache, relevante Zeugnisse und Referenzen) an bewerbung@deutschland.hi.org.

Aufgrund der Dringlichkeit behalten wir uns das Recht vor, vor Ablauf der Bewerbungsfrist mit den Vorstellungsgesprächen zu beginnen.

Kategorien: Jobs

Sachbearbeitung Bibliothek und Publikationen (w/m/divers) 2019-BIB-02 (Bonn)

epojobs - 11. November 2019 - 8:40

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den führenden entwicklungspolitischen Forschungsinstituten. Es trägt durch exzellente Forschung, Beratung und Ausbildung dazu bei, Antworten auf globale Zukunftsfragen zu finden.

In unseren Serviceeinrichtungen ist zum 01.02.2020 eine unbefristete Teilzeitstelle (50 %)

Sachbearbeitung – Bibliothek und Publikationen (w/m/divers)

EG 9b TVöD-Bund

Kennziffer: 2019-BIB-02

zu besetzen.

Der Bereich Bibliothek und Publikationen versorgt die Wissenschaftler*innen am DIE mit Literatur und Informationen und unterstützt mit bibliothekarischen Dienstleistungen sowie bei der Publikation von Forschungsergebnissen.

Aufgaben:

·         Formalkatalogisierung von Publikationen (Aufsatzliteratur) der Wissenschaftler*innen am DIE und von Aufsatzliteratur wissenschaftlicher Zeitschriften und Publikationen anderer Wissenschaftseinrichtungen;

·         Inhaltliche Erschließung von Literatur nach hausspezifischen Vorgaben und mit einem fachspezifischen Thesaurus;

·         Unterstützung im Open Access (z.B. Beratung der Wissenschaftler*innen in Bezug auf nutzbare Zeitschriften);

·         Unterstützung in der Betreuung des Prozesses der Veröffentlichung und Vermarktung wissenschaftlicher Texte, die im Eigenverlag veröffentlicht werden;

·         Mitarbeit beim Nachweis der Publikationen auf der DIE-Website, in der DIE-Publikationsdatenbank sowie in Repositorien (inkl. Lizenzmanagement und DOI-Vergabe);

·         Kommunikation mit externen Dienstleistern in deutscher und englischer Sprache.

Voraussetzungen und Qualifikationen:

·         Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/FH-Diplom) im Bereich Bibliothekswesen oder entsprechende Kenntnisse;

·         Gute Kenntnisse im Umgang mit Bibliotheksmanagementsystemen (v.a. PICA);

·         Guter Überblick über aktuelle Entwicklungen und Trends im Bibliothekswesen, auch im Bereich Open Access;

·         Gute Katalogisierungs- und Standardisierungskenntnisse (z.B. RDA);

·         Grundkenntnisse im Bereich Normdaten (GND) und die Bereitschaft, diese zu vertiefen;

·         Gute Kenntnisse im Urheberrecht / Open Access;

·         Kenntnisse der wissenschaftlichen Publikations- und Veröffentlichungspraxis (Lektorat, Redaktion, Korrespondenz, Marketing) wünschenswert;

·         Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse und ein sicheres Sprachgefühl;

·         Sehr gute Kenntnisse in MS Word, insbesondere der gängigen Funktionen zum Formatieren von Texten;

·         Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten wünschenswert.

Wir bieten:

·         Arbeitsbedingungen und Eingruppierung nach TVöD – je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9b;

·         Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung bei der VBLU;

·         Gleitende Arbeitszeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Std.;

·         Möglichkeit zur Nutzung eines Job-Tickets und eine gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln;

·         Einen familienfreundlichen, modernen und interessanten Arbeitsplatz mit gutem Betriebsklima.

Der Schwerpunkt der Stelle wird auf der bibliothekarischen Tätigkeit liegen. In Urlaubs- und sonstigen Ausfallzeiten soll aber der Bereich Publikationen, der am DIE organisatorisch der Bibliothek zugeordnet ist, vertreten werden.

Das DIE bietet in einem interkulturell und akademisch geprägten Umfeld einen familienfreundlichen und lebendigen Arbeitsplatz an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Beratung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir wollen die Diversität unserer Mitarbeiter*innen fördern und wünschen uns Bewerbungen von Frauen, Männern und Diversen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Marcel Behrens (marcel.behrens@die-gdi.de), Bereichsleiter Bibliothek und Publikationen.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer 2019-BIB-02 mit ausführlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerberportal bis zum 06.12.2019. Voraussichtlicher Termin für die Vorstellungsgespräche ist die dritte Dezemberwoche 2019.

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Tulpenfeld 6, 53113 Bonn/Germany

Tel.: +49 (0)228 94927-0 |   DIE@die-gdi.de

www.die-gdi.de  |   www.facebook.com/DIE.Bonn

       

 

Kategorien: Jobs

Development Worker as Advisor (m/f/d) for Capacity Development and Project Management (Rwanda)

epojobs - 10. November 2019 - 23:00

Development Worker as Advisor (m/f/d) for Capacity Development and Project Management

JOB-ID: P1533V2072J01

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The project “Promoting a human rights-based approach in civil society organizations in Rwanda” has the objective that selected civil society organizations (CSOs) increasingly campaign for the human rights of particularly disadvantaged population groups. Its main work packages are:

  1. Developing the capacities of selected CSOs in the fields of organizational learning and knowledge management
  2. Improving the advocacy work of selected CSOs by supporting the adoption of a gender- and conflict-sensitive approach to collecting and evaluating data regarding the human rights situation for evidence-based work
  3. Supporting selected CSOs in systematically applying the human rights approach, with a special focus on particularly disadvantaged groups. One of the selected CSO is the “Initiatives for Peace and Human Rights (iPeace)”, a Rwanda-based non-governmental organization (NGO) in the Great Lakes region
Your tasks
  • Assisting in further developing iPeace’s operational and organizational structure, including process management
  • Advising on creating an efficient knowledge management system
  • Supporting iPeace in the fields of communication and public relations
  • Providing on-the-job trainings in the areas of proposal writing and project management
  • Assisting in developing effective induction programs for new staff, apprentices and graduate trainees
  • Conducting training needs analyses to identify short, mid and long-term demand in accordance with the strategic and operational planning

 

Your profile
  • Master’s degree in a relevant field
  • Working experience with growing African NGOs in the fields of capacity development and project management
  • Proven didactic and teaching capabilities
  • Experience in working with new and unexperienced staff including excellent interpersonal and problem-solving skills with a can-do attitude
  • Proven interests in human rights and governance issues in Africa
  • Ability to organize self and work in a structured, target-oriented, efficient way
  • Open-mindedness, strong cultural awareness and teamwork skills
  • Fluency in English, with excellent verbal and written communication skills and strong strategic and influencing qualities
Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

  • Place of residence: Kigali
  • Climate: Pleasant, tropical mountain climate with two rainy seasons (March to May and October - December)
  • Healthcare: Good basic care; international doctors on hand
  • School situation and school fees: There are international schools; reimbursement of school fees according to GIZ-rules
  • Shopping and supplies: Well-stocked supermarkets in Kigali
  • Security: A contact person for security risk management is appointed at the local GIZ office. There are no special restrictions to freedom of movement in the working environment. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

For further information about iPeace please visit https://www.iphr-ipdh.org

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience.

In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=8b6296f8cf1a93943dac374c54600d6d954418b6

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=45224
Kategorien: Jobs

Sachbearbeitung Finanzen (m/w/d) (Bonn)

epojobs - 10. November 2019 - 23:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für unsere Abteilung Finanzen suchen wir ab dem 01.12.2019 am Standort Bonn eine


Sachbearbeitung


Ausschreibungsnummer: 217/2019-II

Die Teilzeitstelle mit 29,25 Wochenstunden ist zunächst befristet bis zum 30.11.2021 zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9a TVöD.

Die Abteilung Finanzen ist verantwortlich für das externe und interne Rechnungswesen, Haushalt, kaufmännische und haushaltsrechtliche Fragestellungen, vertiefte Verwendungsnachweisprüfung sowie für das Dienstreisemanagement.


Ihre Aufgaben:

Dienstreisemanagement

  • Beratung der Mitarbeitenden in Fragen des Dienstreisemanagements, des Bundesreise-kostengesetzes, der Auslandsreisekostenverordnung und der dazugehörigen Verwaltungsvorschriften
  • Dokumentation des Eingangs der Dienstreise-Abrechnungen, Vorprüfung der Unterlagen und Weiterleitung
  • Erarbeitung und Pflege aller reisekostenrelevanten Dokumente
  • Durchführung von Schulungen und Workshops zum Thema Bundesreisekostengesetz sowie zur Nutzung der Formulare und Information zu den internen Prozessabläufen
  • Ansprechpartner/in für den externen Abrechnungsdienstleister für die Reisekosten-abrechnungen und das Reisebüro des Bundes


Buchhaltung

  • Buchung in der Finanzbuchhaltung und in den verschiedenen Kostenrechnungssichten
  • ergänzende Buchungen zur Sicherstellung der kaufmännischen Abschlüsse z.B. Einbuchung von Forderungen und Verbindlichkeiten im Kontokorrent, passive und aktive Rechnungs-abgrenzung sowie Mehrwertsteuer
  • Abstimmung von Forderungen und Verbindlichkeiten im Zuständigkeitsbereich, Kontrolle und Überwachung der offenen Posten von Engagement Global


Mahnwesen

  • Durchführung des Mahnwesens und Korrespondenz
  • Nachverfolgung der Sachstände und Abstimmung mit der zuständigen Stabstelle


Ihr Profil:

  • abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung zum Beispiel als Büro- oder Industriekaufmann/-kauffrau
  • Erfahrung in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel sowie Kenntnisse der haushaltsrechtlichen Bestimmungen (BHO, ARV, VOL, BRKG)
  • mehrjährige Berufserfahrung im Dienstreisemanagement, in der Buchhaltung und im Mahnwesen
  • Kenntnisse der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung im Rahmen einer gGmbH wünschenswert
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit
  • sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Programme
  • teamorientierte, sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität und Belastbarkeit


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Behinderung nach Maßgabe des §2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 217/2019-II bis zum 22.11.2019. Externe Neueinstellungen erfolgen zunächst grundsätzlich sachgrundlos befristet.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetzes bei Engagement Global verarbeitet.

Kategorien: Jobs

Co-Geschäftsführer/in mit Schwerpunkt Finanzmanagement und Vernetzung (Dresden)

epojobs - 10. November 2019 - 23:00

 

Das ENS e.V. ist ein Zusammenschluss von 60 Vereinen, Gruppen und Initiativen, die sich für zukunftsfähige Entwicklung und weltweite Gerechtigkeit einsetzen. Gegründet hat sich der Verein 1995 und ist heute eine Plattform und Vertretung entwicklungspolitischer und interkultureller Initiativen gegenüber dem Freistaat Sachsen. Die Tätigkeitsfelder der Mitgliedsorganisationen umfassen:

  • Entwicklungspolitische Kampagnen-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Fairen Handel
  • Partnerschaftliche Entwicklungszusammenarbeit
  • Verknüpfung von Umweltschutz und sozialer Gerechtigkeit
  • Menschenrechts- und Antirassismusarbeit
  • Migration und Entwicklung
  • Interkulturelle und interreligiöse Bildung


Das ENS wird zu großen Teilen von öffentlichen Geldgebern finanziert. Mit diesen Mitteln setzen die derzeit 11 Mitarbeiter*innen gemeinsam mit den Mitgliedern des ENS Projekte der entwicklungspolitischen Inlands- und Bildungsarbeit um. U.a. veranstaltet das ENS Qualifizierungsreihen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung v.a. für Migrant*innen und politische Aktionen für Menschenrechte in der Textilindustrie. Das ENS koordiniert das sächsische Eine Welt-Promotor*innen-Programm. Das ENS wird zu großen Teilen von öffentlichen Geldgebern finanziert.

Das ENS sucht baldmöglichst eine*n


Co-Geschäftsführer*in mit Schwerpunkt Finanzmanagement und Vernetzung


Zeitumfang:
30 Stunden/Woche

Entgelt:
in Anlehnung an TVÖD, Entgeltgruppe 11

Arbeitsort:
Dresden

Bewerbungsfrist:
28. November 2019

Befristung:
31. Dezember 2022

Einstellungstermin:
1. Januar 2020

Die Stelle steht grundsätzlich in Abhängigkeit von und unter dem Vorbehalt der Finanzierung der genannten Programme und der endgültigen Bewilligung durch die Geldgeber.


Ihre Aufgaben:

  • Finanzmanagement, u.a. Finanzcontrolling, Anträge/Berichtswesen koordinieren und Finanzaufsicht
  • Fundraising
  • Personalverwaltung
  • Verwaltung/Organisation und Verantwortung Projektassistent*in
  • Ansprechpartner*in zum ENS-Vorstand
  • Vernetzung: Projektkoordination des Vernetzungsprojektes „Entwicklungsland Sachsen“ in enger Abstimmung mit Co-Geschäftsführerin
  • Projektverantwortung und Personalführung sowie Gremienarbeit und  Interessensvertretung für den Bereich Wirtschaft/Menschenrechte (5 Personen)


Wir erwarten von Ihnen:

Anforderungsprofil fachlich

  • Hochschulabschluss (betriebswirtschaftlicher Abschluss erwünscht, Gesellschaftswissenschaften/Wirtschaft möglich) oder vergleichbare Erfahrung/Abschluss
  • mehrjährige Erfahrung in Führung, Projektmanagement und vorzugsweise in politischen Netzwerken
  • Erfahrung in der Vereinsarbeit
  • sehr gute Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch
  • interkulturelle Kompetenz
  • Kenntnisse der übergeordneten entwicklungspolitischen Fragestellungen
  • Flexibilität im Umgang mit freier Software


Anforderungsprofil persönlich

  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit, Menschen im Team zu leiten
  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • teamorientierte und partizipative Arbeitsweise mit unterschiedlichen Partner*innen
  • strategische Handlungskompetenz
  • Organisationsfähigkeit


Erwünscht sind:

  • Flexibilität im Umgang mit freier Software


Wir bieten:

  • ein gutes, wertschätzendes und hochmotiviertes Team
  • Mitarbeit in einem inspirierenden zivilgesellschaftlichen Netzwerk
  • Arbeitsplatz mit Perspektive und angemessener Bezahlung
  • barrierefreier Zugang zum Büro (Zugang WC nicht rollstuhlgerecht), Anpassungen des Arbeitsplatzes oder Assistenzleistungen sind in Absprache möglich


Wir freuen uns über jede Bewerbung und streben ein diskriminierungssensibles Auswahlverfahren an. Bitte trennen Sie deshalb Namen, Geburtsort und Geburtsdatum von den Bewerbungsunterlagen/Motivationsschreiben und nennen diese nur in Ihrer E-Mail an uns. Bitte senden Sie kein Foto!

Die Bewerbung von Migrant*innen/Menschen mit Migrationsgeschichte ist ausdrücklich erwünscht. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Die Bewerbungsgespräche finden am Montag, 9.12.2019 statt.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben und aussagekräftigem Lebenslauf, gern mit Zeugnissen oder Empfehlungsschreiben (hier werden die Namen unkenntlich gemacht) – bis zum 28. November 2019 per Post oder per E-Mail als eine einzige PDF-Datei an bewerbung@einewelt-sachsen.de. Für Rückfragen steht Ihnen Dorothea Trappe unter (03 51) 43 83 78 64 zur Verfügung.


Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V.
Kreuzstr. 7
01067 Dresden
Telefon (03 51) 43 83 78 64

bewerbung@einewelt-sachsen.de
www.einewelt-sachsen.de

Kategorien: Jobs

Friedens- und Konfliktforscher/in, Politikwissenschaftler/in für die Nationale Versöhnungskommission der Bischofskonferenz (CCN), Bogotá, Kolumbien

epojobs - 10. November 2019 - 23:00

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der Zivile Friedensdienst ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Kolumbien will die AGEH durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Zur Begleitung nachhaltiger Friedens- und Versöhnungsprozesse suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Friedens- und Konfliktforscher*in, Politikwissenschaftler*in für die Nationale Versöhnungskommission der Bischofskonferenz (CCN), Bogotá, Kolumbien


                    
Ihr neues Aufgabenfeld

Die Umsetzung der Friedensvereinbarungen von 2016 steht vor großen Herausforderungen und bedarf der Unterstützung und Begleitung einer engagierten und informierten Zivilgesellschaft. Gesellschaftliche Polarisierung, Präsenz von Gewaltakteuren und fehlender politischer Wille destabilisieren aktuell den Friedensprozess.

Die Nationale Versöhnungskommission (CCN - Comisión de Conciliación Nacional) wurde auf Initiative der kolumbianischen Bischofskonferenz gegründet und richtet ihre Arbeit auf den Friedens- und Versöhnungsprozess in Kolumbien aus. Sie kooperiert in verschiedenen        Regionen mit Diözesen und anderen lokalen Akteuren, um regionale und lokale Friedens- und Versöhnungsinitiativen anzustoßen, zu fördern und Bürger*innen darin zu stärken, sich aktiv in die politischen Prozesse einzubringen. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit, unterstützen und begleiten Sie landesweit regionale Versöhnungskommissionen und lokale Akteure und leisten damit einen wichtigen Beitrag für die kirchliche Friedensarbeit. Die regionalen Versöhnungskommissionen (CCR) setzen sich aus Vertretern von Kirche, Zivilgesellschaft und politischen Funktionsträgern zusammen.

Bogóta ist als Standort mit internationalen Schulen, Kindergärten und einer guten Gesundheitsversorgung auch für Familien mit Kindern geeignet.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie informieren die CCN über Maßnahmen der katholischen Kirche als Friedensakteur in anderen Ländern und beraten zu einer kontextbezogenen Umsetzung in Kolumbien.  
  • Sie begleiten lokale Partner bei der Analyse der politischen Situation, um gemeinsam friedens- und versöhnungsfördernde Aktivitäten zu planen und umzusetzen.
  • Sie beraten Diözesen bei der Ausrichtung ihrer pastoralen Arbeit auf Frieden und Versöhnung und unterstützen bei der Schaffung und Begleitung von vertrauensvollen Dialogräumen.
  • Sie unterstützen bei der Erarbeitung und Umsetzung friedenspädagogischer Aktivitäten in mehreren Regionen mit diversen Zielgruppen (Universitäten, Gemeinden, Opfergruppen, kirchlichen Akteuren).  
  • Sie unterstützen die CCN beim Aufbau lokaler Netzwerke und Allianzen mit internationalen Friedensakteuren in Kolumbien und stärken ihre internationale Lobbyarbeit.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben der AGEH. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit der CCN zusammen.


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium z.B. der Sozialwissenschaften, Friedens- und Konfliktforschung, Politikwissenschaften oder Theologie.
  • Sie sind berufserfahren im Bereich der gewaltfreien Konfliktbearbeitung und Versöhnungsarbeit in einem kirchlichen Umfeld.
  • Sie haben bereits Friedens- und Versöhnungsprozessen begleitet und kennen sich mit der Rolle religiöser Friedensakteure im internationalen Kontext aus.
  • Sie sind vertraut mit Ansätzen und Methoden der Friedenspädagogik und deren partizipativer Vermittlung an diverse Zielgruppen.
  • Sie identifizieren sich als Mitglied der katholischen Kirche mit der katholischen Soziallehre, verfügen über Arbeitserfahrung innerhalb katholischer Institutionen und tragen die Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit überzeugend mit.
  • Sie verfügen über sehr gute Spanischkenntnisse und sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.


Das Angebot der AGEH

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung
  • Arbeiten mit dem AGEH-Wirkmodell


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 06.12.2019.

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserem Stellenportal.


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Annette Hausmann

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH)
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@ageh.org

Kategorien: Jobs

Referent/in Großspender/innen & Stiftung(en) (m/w/d) (Bonn)

epojobs - 10. November 2019 - 23:00

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unsere Geschäftsstelle in Bonn ab sofort in Vollzeit eine/n


Referent/in Großspender*innen & Stiftung(en) (m/w/d)



Die UNO-Flüchtlingshilfe,
der nationale Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR), fördert seit 1980 Hilfsprojekte für Flüchtlinge im In- und Ausland. Unser Ziel ist es, das Leben von Flüchtlingen zu schützen und zu einem menschenwürdigen Leben von Flüchtlingen beizutragen. Wir informieren über Fluchtursachen und -folgen, um so das Verständnis für das Schicksal von Flüchtlingen zu vertiefen.

Die Abteilung Spenderkommunikation der UNO-Flüchtlingshilfe ist für die Akquise und Ansprache der Privatspender zuständig. Dies umfasst sowohl Einmal- als auch Dauerspender. Genutzte Kanäle sind u.a. F2F, DRTV, Mailings und Telemarketing. Des Weiteren wirbt das Team Spenderkommunikation für die Unterstützung von Unternehmen, Stiftungen und Philanthropen.


Zu Ihren Aufgaben gehören

  • Planung und Umsetzung von Fundraising-Maßnahmen zur Gewinnung, Reaktivierung und zum Upgrade von Großspender*innen und Stiftungen für den Verein sowie Zustifter*innen für die UNO-Flüchtlingshilfe-Stiftung
  • Betreuung und Entwicklung des Stifter- und Großspenderbestandes  
  • Weiterentwicklung der Angebote für Stiftungen im Rahmen der Gesamtstrategie für Großspender*innen
  • Akquise von Zustifter*innen für die UNO-Flüchtlingshilfe-Stiftung
  • Akquise von Stiftungen als Spender*innen für den Verein
  • Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes für Spender*innen im mittleren Segment
  • Weiterentwicklung und Umsetzung eines Ansprachekonzepts für diese Zielgruppen
  • Aufbereitung und Bereitstellung detaillierter Informationen über die Hilfsprojekte der UNO-Flüchtlingshilfe, der UNO-Flüchtlingshilfe Stiftung und des UNHCR


Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium in einem vergleichbaren Bereich
  • Mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Fundraising und Stiftungsmanagement sowie der Arbeit bei einer NGO
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Erfahrung im Umgang mit CRM-Systemen / Datenbanken
  • Sichere EDV-Anwendungskenntnisse sowie die Bereitschaft, sich in neue Programme einzuarbeiten
  • Hohes Maß an Koordinations- und Organisationsstärke auch bei hoher Arbeitsbelastung
  • Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Innovationsfähigkeit sowie eine lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Analytisches Denken, strukturierte Vorgehensweise sowie konzeptionelle Fähigkeiten
  • Souveränes Auftreten und die Fähigkeit Menschen zu begeistern
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten sowie Einfühlungsvermögen
  • Selbstständige, verantwortungsbewusste Arbeitsweise und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft
  • Eigeninitiative & Bereitschaft zur Weiterentwicklung
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Vertrauenswürdigkeit, Verschwiegenheit und Loyalität
  • Identifikation mit den Zielen und Werten der UNO-Flüchtlingshilfe und des UNHCR


Was wir Ihnen bieten:

  • Arbeit in einer zielorientierten und dynamisch wachsenden Organisation
  • Flache Hierarchien und ein großes Maß an Gestaltungsspielraum
  • Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben
  • Die Möglichkeit, in einem engagierten Team einen wichtigen Beitrag zu den Wachstumserfolgen der UNO-Flüchtlingshilfe zu leisten.
  • Flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • 30 Urlaubstage/Jahr (5-Tage-Woche)
  • Wir achten stets darauf, die Potenziale unserer Mitarbeiter*innen zu fördern
  • Frauen und Männer werden für die gleiche Arbeit selbstverständlich gleich vergütet
  • Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt.
  • Das Gehalt richtet sich in Anlehnung an die Bestimmungen des TVöD (Bund) und bietet eine angemessene Vergütung in Abhängigkeit der bisherigen relevanten Berufserfahrung
  • Sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • Ein Job-Ticket, mit dem Sie vergünstigt und ohne stressigen Berufsverkehr, umweltschonend ins Büro kommen


Die Stelle soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit besetzt werden.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wenn Sie uns mit Ihrer Expertise und Ihrem Engagement tatkräftig unterstützen wollen, dann freuen wir uns auf die Zusendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Gehaltsvorstellungen, nächstmöglicher Eintrittstermin) per Email bis zum 15.12.2019 an

Janna Schöller
bewerbungen@uno-fluechtlingshilfe.de

Bei gleicher Eignung werden Menschen mit Behinderung (i. S. d. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) bevorzugt berücksichtigt. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, wo Sie die Stellenanzeige gesehen haben.
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, mit konkreter Absicht der Übernahme. Das Gehalt richtet sich in Anlehnung an die Bestimmungen des TVöD (Bund) in Abhängigkeit von der Berufserfahrung.

Um Ihre Bewerbung bearbeiten zu können, verarbeiten wir Ihre Daten gem. § 26 BDSG. Dabei gelten die Bestimmungen des Datenschutzes. Einer Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Informationen zum Datenschutz der UNO-Flüchtlingshilfe erhalten Sie auf unserer Homepage oder auf Anfrage. Sie können uns Ihre Bewerbungsunterlagen auch verschlüsselt zusenden. Die Größe des Anhangs sollte 5 MB nicht überschreiten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass eventuell entstehende Reisekosten nicht erstattet werden.

Kategorien: Jobs

CALL FOR EXPRESSIONS OF INTEREST TO UNDERTAKE AN EVALUATION IN KOSOVO II

epojobs - 10. November 2019 - 23:00

 

CALL FOR EXPRESSIONS OF INTEREST TO UNDERTAKE AN EVALUATION IN KOSOVO


Female consultancy team to conduct final evaluation of the project “Improved livelihood opportunities for female and adolescent returnees and host community in Kosovo’s Dukajini region”

medica mondiale is a non-governmental organisation based in Cologne, Germany. As a feminist women’s rights and aid organisation medica mondiale supports women and girls in war and crisis zones throughout the world. Through own programmes and in cooperation with local women’s organisations we offer holistic support to women and girl survivors of sexualised and gender based violence. On the political level, we pro-actively promote women’s rights, call for a rigorous punishment of crimes as well as effective protection, justice and political participation for survivors of violence. Currently medica mondiale is working in Northern Iraq/Kurdistan, in Afghanistan, in Liberia, in Kosovo, in Bosnia and Herzegovina as well as the African Great Lakes Region.

The implementing organisation

Local implementing partner is the Medica Gjakova, a non-governmental organisation based in Gjakova. The aim of Medica Gjakova is the improvement and advancing of the physical and mental health situation of women traumatized by the consequences of war and its aftermath in the entire territory of Kosovo, with particular emphasis on the Plain of Dukagjini region, without any discrimination in terms of ethnicity, age, and religion concerning the beneficiaries, and their integration into the society through activities and commitments in the production, creativity and other legal activities, as well as grassroot support to women in need and those living in extreme poverty. Medica Gjakova has long-term experience and expertise in providing psychosocial and gynaecological support for women affected by trauma and gender-based violence.

Consultancy

For the evaluation of the project „Improved livelihood opportunities for female and adolescent returnees and host community in Kosovo’s Dukajini region”

we are looking for a female


SHORT-TERM CONSULTANCY TEAM


to develop and conduct an evaluation of the project.

Please note the current call for expressions of interest by medica mondiale for the evaluation of a second project in Kosovo. We welcome applications by one consultancy team for both evaluations.

Professional qualifications

To ensure that the evaluation draws a balanced picture we would like to contract an evaluation team consisting of an international female expert and a national or regional female expert with the following expertise:

  • A strong understanding and experience in evaluation methodology and practice with experience in team work
  • Experience in qualitative (storytelling, MSC, etc.) but also in quantitative sociological research methods and practice
  • Experience in and sound knowledge of psycho-social work in the field of violence against women mainly in conflict regions and especially in Kosovo
  • Strong background and working experience in sexualized gender based violence and community based approaches as evaluator
  • Strong background and working experience in the topics of capacity development and empowerment
  • Excellent and proven report writing and verbal communication skills in English, German would be an asset.
  • National/Regional evaluator with excellent communication skills in English/ local languages.
  • Experience with evaluating projects funded by the German Corporation for International Cooperation, GIZ


One consultant will be the main responsible person to medica mondiale and will take the lead responsibility for methodology, process and reporting. This consultant will also ensure that the evaluation team and also interpreters will act in a trauma sensitive way. Team applications are most welcome.


Personal skills

  • Flexible, creative and innovative
  • Excellent analytical skills
  • A clear commitment to work with a women centred and empowering approach
  • High cultural sensitivity; high degree of cross-cultural competence and diversity perspective
  • Feminist background


Background and Project Description

Kosovo’s Dukajini region is affected by high unemployment and poverty, particularly among women and adolescents. Many returnees (out of them many belong the ethnic minorities) are confronted with poverty, unemployment, and discrimination again. In many cases, there is no place to live anymore, and new homes need to be found. The likelihood of finding a job is even lower after returning than before, because returnees are also confronted with social stigma, and have to deal with feelings of having failed on a personal level. As a post-conflict country, domestic violence is wide-spread in Kosovo. Furthermore many returnees have experienced violence themselves during the period of being a refugee. Women and young girls are particularly vulnerable to experience gender-based violence on the route to a European country. These experiences hamper perspectives for employment and a sustainable integration into Kosovar society again.
The project contributes to a sustainable reintegration of persons

Poverty is widespread in Kosovo, particularly in rural areas. The unemployment rate is one of the highest in Western Balkans (around 40%). As a comparatively young nation (65% are less than 30 years old), youth unemployment poses a big challenge. As a consequence, many young people are looking for job opportunities abroad, and are lost for building the still young democracy and market economy. The economically difficult situation and high unemployment bears high risks for migration and for seeking job opportunities in Western Europe.

IOM noted that as of September 2016, 4,872 of the country’s citizens were repatriated from Western European countries, the vast majority from Germany, where they had sought asylum. In the Gjakova municipality, during the first 6 months of 2017, there were 183 persons who returned (out of them 64 Albanians, 119 members of the RAE community).

The project started 1st November 2017 with a planned duration until 30.04 2020 but may be extended.
With a budget of round about 500,000 Euros the project is funded by the German Corporation for International Cooperation, GIZ.

The overall goal of the project is to improve livelihood opportunities for women and adolescents in Kosovo’s Dukajini region, including up to 50% returnees, by promoting employment opportunities and entrepreneurial skills, and thus contributing to the prevention of further migration.

The objective is to start opportunities and employment possibilities in the fields of agriculture, food processing and tourism for the target group. These activities will be accompanied by psychosocial counselling and gynaecological care.

The project contributes to a sustainable reintegration of persons returning from a European country or the region and to empowerment and stabilization of communities in the Dukajini region. Further, the project is in line with the Government of Germany’s objectives to tackle the root causes of displacement, stabilizing host regions, supporting refugees by creating perspectives and employment opportunities for returnees and the host population in general.

The direct target group includes 800 women and adolescents (including up to 50% returnees), consisting of ethnic Albanians, Serbs and also the RAE community. The indirect target groups include the families of the direct target group (around 3.000 persons).


Objectives of the evaluation

At a higher level, this evaluation serves as accountability measure and as important participatory learning process for all stakeholders involved in the project in order to shape future project phases or new projects. The evaluation will be conducted in line with the DeGEval Evaluation Standards: Utility, Feasibility, Propriety and Accuracy.

The purpose of the final evaluation is to provide decision makers at medica mondiale, the GIZ and Medica Gjakova with sufficient information to make an informed decision about the performance of the project, document lessons learnt and provide practical recommendations for follow-up actions and similar future projects. This project evaluation shall include an assessment of the OECD/DAC and the BMZ evaluation criteria: project’s impact, effectiveness, relevance, efficiency and sustainability, as well coordination, coherence and complementarity.

The success of the project shall be assessed regarding its stated objectives. The evaluation should generate practical hands-on recommendations that can be implemented by the project actors within their sphere of control as follow-up projects, potential project continuation and beyond. The evaluation will also be used to gain more knowledge on effects and impacts in order to inform future management and programming of Medica Gjakova and medica mondiale. medica mondiale will share the evaluation results with Medica Gjakova and the GIZ and other recipients.

Key questions OECD/DAC criteria and  evaluation criteria according to BMZ1

1. Relevance: Did we follow the right approach? How relevant was the intervention for local and national needs and local priorities? To what extent are the objectives of the project still valid? Were the activities and outputs consistent with the overall goal and the achievement of its objectives? Were the activities and outputs consistent with the intended effects and impact?
2. Effectiveness: Did we implement the approach in an effective way? To what extent has the project generated positive changes / what are the key changes experienced? Please describe. To what extent were the objectives achieved?  What were the major factors influencing the achievement or non-achievement of the objectives?
3. Efficiency: Were activities cost-efficient? Have objectives been achieved in an efficient way and on time? Has the project been implemented in the most efficient way compared to possible alternatives? What can be stated about the efficient use of resources (comparison: resources – results)
4. Impact: What is the impact of the project? What can be stated about the impact on the overall situation of beneficiaries? What real difference has the project made to the beneficiaries and how many people have been reached overall?
5. Sustainability: What can be stated about the sustainability of the intervention’s positive impact after donor funding ceases? What are the major factors influencing the achievement or non-achievement of sustainability? What needs to be done to ensure sustainability? What elements of the project (in order of prioritization) should be continued if additional funding becomes available?
6. Coordination: To what extent is the project (goals, activities, procedures) coordinated and harmonized with other organisations and funders?
7. Complementarity: To what extent do the goals and activities of the project complement the German development cooperation?
8. Coherence: Are there any effects of other policies (e.g. of German and/or EU industry, other funders or other organisations etc.) that negatively influence the project’s impact?


General Key Questions

Further key questions will be defined during the preparation process.  However the evaluation team  should  take a deeper look into the  application of  the STA (stress and trauma-sensitive approach), the current status of all indicators in the results framework and give recommendations  for a possible subsequent project.


Methodology

The evaluation team should conduct the evaluation in a trauma-sensitive way and use a multi mixed design including participatory methods and using quantitative as well as qualitative data. medica mondiale appreciates the use of methods such as storytelling techniques, focus group discussions, etc. to encourage shared learning. Nevertheless, we are generally open for other techniques and welcome suggestions. The final methodology will be developed in close cooperation with medica mondiale and the partner organization and depends on the proposal of the external evaluation team. The methodology will be defined during the preparation of the evaluation. The partner organization, regional experts and other stakeholders have to be included in the evaluation process.


Process

1. Preparation

  • Desk review of available project documentation (proposals, reports, etc.)
  • The international and the regional consultant will familiarize themselves with the details of the project. All necessary documentation will be provided by the partner organization and medica mondiale. A briefing meeting is foreseen with the respective evaluation manager and the program officer of medica mondiale. Also Skype interviews with other relevant stakeholders shall take place.
  • The consultants will prepare the methodology and an inception report with the final specified methodology; evaluation matrix, analysis methods, data collection instruments and work plan (quality grid for the inception report will be provided)


2. Field evaluation

  • The consultants will conduct site visits in the municipalities of Gjakova, Peja and Prizren
  • The consultants will conduct interviews and/or focus group discussions with key personnel of partner organizations and other stakeholders.
  • Focus group discussions/workshops are also foreseen with girls and women of the partner organization’s target groups and male and other community members, medica mondiale suggests including story telling methods or other participative methods.
  • In a one-day “initial findings sharing workshop” with relevant stakeholders, organized in cooperation with the partner organization’s regional office in Gjakova, preliminary conclusions and recommendations will be presented, discussed and further refined. Participation of the partner organization and stakeholders involved is foreseen.


2. Reporting phase

The consultants will write a draft evaluation report in English and share it first with the partner organization and then with medica mondiale to obtain feedback. The consultants will present their findings and recommendations to medica mondiale in Cologne. The feedback from medica mondiale will be integrated into the final English report. The finalized report will then be shared by medica mondiale with the partner organization and the (co-)funder(s).

Outputs and Deliverables

  • The evaluation team is expected to give a presentation of preliminary findings and recommendations in English (with presentation and handouts for participants) to the partner organization and other relevant stakeholders at the end of the field visits.
  • The evaluation team is expected to compile a draft report in English 14 days after return from the evaluation mission which has to be shared first with the partner organization and then with medica mondiale for feedback.
  • A presentation of the findings and recommendations to medica mondiale in Cologne.
  • The evaluation team is expected to compile the final report in English (60 pages max, excluding appendix) after feedback for the draft report through medica mondiale.
  • An overall assessment of the project according to the compliance grid of medica mondiale (assessment grid will be provided).
  • A summary of the evaluation which can be used for publication on the homepage


Tentative Period of Work

  • Tendering of the evaluation mission November 2019
  • Selection of candidates in November/December 2019
  • Preparation phase in December/January 2019/2020
  • Field phase at latest in February/March 2020, draft report until March 15th 2020
  • Presentation of the  findings in March 2020 ,  final report at latest until April  30st 2020


Suggested Quantity Structure

The final quantity structure will be defined depending on the proposed methodology and during the preparation.


Application Procedure

Please email your application (CV in English, cover letter and references not exceeding 2MB) including your package proposal (technical, methodological and financial offer), and information concerning your availability with the subject “Evaluation in the Dukajini region in Kosovo_improved livelihoods” by November 25th 2019, 9am (local time Cologne, Germany) to:
evaluation@medicamondiale.org 

The selection of candidates will take place in calendar week 48/49 2019

For questions regarding the project please contact Ms Nicole Drechsler ndrechsler@medicamondiale.org 

For questions regarding the evaluation please contact Ms Kirsten Wienberg: evaluation@medicamondiale.org 

We highly appreciate team applications and also consider the possibility of involving multiple teams. The budget for the evaluation including travel costs, accommodation etc. should not exceed 20,000 € in total.

Please note that we will not send any acknowledgement of receipt of the documents you have submitted. Only short listed / successful candidates will be contacted.

Further information on medica mondiale and our projects can be found on our website: www.medicamondiale.org

Kategorien: Jobs

Leiter (m/w/d) des Projekts „Better Migration Management II“ in Uganda (Kampala)

epojobs - 10. November 2019 - 23:00

Leiter (m/w/d) des Projekts „Better Migration Management II“ in Uganda

JOB-ID: P1533V2383J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das "Better Migration Management II" Vorhaben startet in seine zweite Phase und setzt als EU-Kofinanzierung aus dem EU-Trustfund für Afrika 30 Mio. EUR (EU-Mittel) und 5 Mio. EUR (Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ) um. Es ist ein Regionalvorhaben, welches in 8 Ländern des Khartoum Prozesses durchgeführt werden wird (Djibouti, Äthiopien, Eritrea, Kenia, Südsudan, Sudan, Somalia u. Uganda), mit einem starken Fokus auf regionale Kooperation. Die GIZ leitet eine Implementierungspartnerschaft mit vier weiteren internationalen Organisationen. Maßnahmen werden in den Bereichen Migrationsgovernance, Effektive Institutionen und Schutz von Opfern von Menschenhandel durchgeführt. Die Koordination des Vorhabens wird von Brüssel aus geleitet. Die Umsetzung wird in der Region von drei regionalen Büros aus gesteuert, die jeweils für zwei Länder verantwortlich sind: Sudan/Eritrea (Sitz in Khartoum), Kenia/Somalia (Sitz in Nairobi) und Äthioien/Djibouti (Sitz in Addis Abeba), in Djibouti und Uganda sind zudem nationale Projektbüros eingerichtet.

Ihre Aufgaben
  • Vorbereitung und Durchführung der Ländermaßnahmen in Uganda in der 2. Phase in Abstimmung mit der Koordinierungseinheit
  • Verantwortung für die Beratung und Steuerung der inhaltlichen und organisatorischen Durchführung in Uganda in Absprache mit dem/der Auftragsverantwortlichen (AV)
  • Führung von nationalen und regionalen Mitarbeiter*innen (in Abstimmung mit dem GIZ Landesbüro)
  • Sicherstellung der Planung, Organisation, Steuerung und Monitoring der Aktivitäten in Uganda, die von der GIZ umgesetzt werden, sowie von den Maßnahmenpaketen, die die anderen Internationalen Partner in Uganda durchführen
  • Verantwortung für die korrekte Abwicklung der Maßnahmen gemäß „Prozesse und Regeln“ (PuR) sowie der Vorgaben der EU
  • Mitwirkung an der Erstellung und Koordinierung von Berichten und Stellungsnahmen in Uganda an die beiden Auftraggeber (BMZ und EU) sowie an den nationalen Counterpart
  • Verantwortung für abgestimmte inhaltliche und fachliche Komponenten/Themenbereiche im Vorhaben, Vernetzung mit anderen Einheiten und externen Stellen (externe Öffentlichkeit/Fachnetzwerke) in Absprache mit der AV/Koordination
  • Fachliche Beratung und Steuerung von Unterauftragnehmern (Studien, Trainings, Aufarbeitung von Erfahrungen etc.)
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Studium, bevorzugt Migrations-, Politik-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, Regionalwissenschaften, Verwaltungswissenschaften, Rechtswissenschaften oder eine vergleichbare Ausbildung im Bereich Polizei, Grenzschutz, etc.
  • Langjährige (Umsetzungs-) Erfahrung in den Bereichen Flüchtlingsarbeit, Schutz für Opfer von Menschenhandel, Anti-Trafficking, Frieden und Sicherheit, Arbeitsmigration
  • Mehrjährige Erfahrung im Management komplexer EZ-Programme
  • Profundes Anwenderwissen der Deutschen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) und GIZ Verfahren, sowie EU Verfahren
  • Mehrjährige Erfahrung in der Politikberatung von regionalen und nationalen Partnerorganisationen
  • Arbeitserfahrung in Uganda bzw. Ostafrika wünschenswert
  • Anleitung und Steuerung von Mitarbeiter*innen
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

In Kampala herrscht tropisches Klima, das allerdings durch die Höhe von 1300 Metern ü. M. gemildert wird. Der Standort Kampala verfügt als Landeshauptstadt über internationale Schulen und gute Krankenhäuser. Die medizinische Versorgung ist für gängige gesundheitliche Probleme ausreichend. Weiterführende medizinische Behandlungen sind in Nairobi/Kenia möglich. Die Sicherheitslage ist überwiegend gut, kann sich jedoch aufgrund politischer und sozialer Konflikte ändern.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Im Allgemeinen ist die Sicherheitslage ruhig. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=aa51b1ea0988dd9f0272718fdd6ccab13d29ec09

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46465
Kategorien: Jobs

Vertragsjurist/ Vertragsmanager (m/w/d) Dienstleistungseinkauf mit Schwerpunkt IT-Beschaffungen - AMADEUS FIRE - Frankfurt am Main

Indeed - 9. November 2019 - 7:45
Für ein Bundesunternehmen im Bereich der Entwicklungspolitik mit Sitz in Frankfurt am Main suchen wir Sie als: Melden Sie sich bei uns!
Gefunden bei AMADEUS FIRE - Sat, 09 Nov 2019 06:45:33 GMT - Zeige alle Frankfurt am Main Jobs
Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) Multilaterale Entwicklungspolitik und G7-/G20-Entwicklungsagenden - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) - Bonn

Indeed - 8. November 2019 - 22:13
Beratung des BMZ zur Stärkung der Gestaltungsfähigkeit und strategischen Ausrichtung der multilateralen Entwicklungspolitik.
Gefunden bei Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) - Fri, 08 Nov 2019 21:13:17 GMT - Zeige alle Bonn Jobs
Kategorien: Jobs

Koordinator/-in für die kommunale Entwicklungspolitik - Bezirksamt Spandau von Berlin - Berlin

Indeed - 8. November 2019 - 18:41
Sie unterstützen uns darüber hinaus beim Ausbau der Aktivitäten bezirklicher Entwicklungspolitik, insbesondere zum Thema Faire Beschaffung.
Gefunden bei Greenjobs.de - Fri, 08 Nov 2019 17:41:23 GMT - Zeige alle Berlin Jobs
Kategorien: Jobs

Consultant (m/f/d) in our Governance Department (Hamburg)

epojobs - 8. November 2019 - 16:50

 

GFA Consulting Group is one of the leading German consulting companies within the framework of international development cooperation. Our core business is providing consulting services as well as managing projects financed through bilateral and multilateral funds. Since 1982, GFA has been active in more than 130 countries and has continuously expanded the scope of its work which currently includes eleven strategic business areas.

Within the strategic business area of Governance, we concentrate on consultancy services related to Justice/Rule of Law, Peace & Security, Public Administration Reform, Decentralization, Social Protection, Urban Development as well as Promotion of Civil Society.

For our head office in Hamburg/Germany, we are currently looking for an open-minded and versatile Consultant (m/f/d) to join our Governance Team.

Job Description:

Based on a dynamic market development in the EMENA region, the consultant will be engaged in strategic business area development, networking and concept development, aside from project management functions. The duty station will be Hamburg with frequent travel to Middle East and Northern African countries.

Key responsibilities will include:

  • Business development in the field of Governance, with a focus on Public Administration Reform;
  • Leading the acquisition process of new projects, including elaboration and coordination of technical and financial proposals;
  • Establishing and maintaining regular professional contacts and networking with clients, partners and sector experts;
  • Fully responsible management of and quality assurance in projects and studies (backstopping), on-site and Hamburg-based;
  • Conducting technical short-term consultancy missions, including participation in feasibility and project preparatory studies;
  • Writing of reports, concepts and presentations as well as contributing to knowledge and quality management, including GFA publications;
  • Representation of GFA in conferences and seminars;
  • Supporting on-the-job-training of our Junior-Professionals.

Qualifications

  • University Degree (Master) in public administration, public management, public policy, law or other related area; an additional qualification in European integration, EU institutions and policies studies would be an asset;
  • At least 5 years of relevant working experience in the context of development cooperation, preferably in ENI South countries;
  • Professional knowledge of concepts and policies of governance related issues, incl. e-governance and EU accession;
  • Hands-on experience in development projects through long or short term assignments;
  • Familiarity with the German and European development sector and a well-founded understanding of the strategies and programmes of the relevant donor agencies would be an asset;
  • Full proficiency in written and spoken French and English is a prerequisite – proficiency in German is highly appreciated;
  • Team player with excellent networking skills, able to work with people with different nationalities and backgrounds;
  • Strong writing, communication and presentation skills;
  • Advanced proficiency in standard MS Office applications;
  • Willingness to travel abroad;
  • Ability to manage complex situations with a sense of pragmatism.

We offer

  • A future-oriented work place in a multi-cultural environment with a strong focus on values and the joint aim to provide the best possible solutions for our clients and partners in the developing world;
  • A responsible and team-oriented position with diversified tasks and a long-term perspective;
  • Continuous skills development and further training;
  • A comprehensive set of benefits, e.g. family-oriented company policy, fitness club discounts, public transport reimbursement program, flexible working hours;
  • A companywide sustainability concept;
  • Events for and with employees.


The contract will be a 2 year term contract with the option for extension / permanent employment. Starting date is as soon as possible.

Interested candidates should send their complete application (cover letter, CV, work references / certificates) by email (GOV-DEU19GFA0014/7) until 22.11.2019 to:

Britta Müller-Matthesius

Recruiting Department

GFA Consulting Group GmbH

E-mail: mueller-matthesius@gfa-group.de 
Tel.: (49) 40 603 06 - 225

Fax: (49) 40 603 06 - 129

 

Kategorien: Jobs

Leiter*in Finanzen bei Orienthelfer e.V. in München

Talents4Good - 8. November 2019 - 16:06

Im Jahr 2012 gründete der Kabarettist Christian Springer den Verein Orienthelfer e.V., der in der Syrienkrise Hilfe vor Ort im Nahen Osten bietet – flexibel, schnell und nachhaltig. Die Organisation fördert mit Bildungsprojekten und Ausbildungsmaßnahmen für junge Menschen positive Aussichten auf Arbeit, Gleichberechtigung und Frieden im Nahen Osten. Zusätzlich fokussiert sich Orienthelfer e.V. auch auf Unterstützungsprojekte, mit denen akute Notfälle in den Hauptaufnahmeländern gelindert werden.

Zur Verstärkung unseres Teams in München suchen wir eine/n

LeiterIn Finanzen.

Die Rolle als LeiterIn Finanzen ist eine zentrale und anspruchsvolle Position innerhalb von Orienthelfer e.V. Sie kümmert sich neben dem finanziellen Tagesgeschäft in Buchhaltung und Controlling um die Optimierung der Finanzarchitektur. Dazu gehören die Organisation und Strukturierung des Rechnungswesens sowie das Buchen der Belege. Außerdem gewährleisten Sie, dass die Organisation in den kommenden Jahren einen noch stärkeren Fokus auf Qualität, Transparenz und Wirkung richtet.

Aufgaben:
  • eigenständige Buchung der Belege (DATEV) und Vorbereitung der Quartals- und Jahresabschlüsse
  • Ausbau und Pflege des Controllings, der Budget- und Liquiditätsplanung
  • weitere Strukturierung, Optimierung und Ausbau des Finanzbereichs
  • Unterstützung des Teams bei der Beantragung von öffentlichen Mitteln
  • Budgetverwaltung öffentlicher Fördermittel, Kontrolle der Mittelverwendung
  • Unterstützung des Teams bei der Erstellung, Bearbeitung und Einreichung von Verwendungsnachweisen nach Maßgabe des BMZ und gemäß Bundeshaushaltsordnung (BHO) und deren Nebenbestimmungen
  • Management der Spendenbescheinigungen und Kommunikation mit Spenderunternehmen zu finanziellen Fragestellungen
Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen:
  • Sie bringen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzen/Controlling oder eine vergleichbare Ausbildung mit
  • 3 Jahre Erfahrung im Finanz- und Rechnungswesen sowie mit den Finanzbestimmungen öffentlicher Geber wie BMZ
  • Teamfähigkeit und integratives Arbeiten
  • Zielorientierung und Motivation zur Weiterentwicklung von Prozessen
  • Sie verfügen über sehr gute analytische Fähigkeiten, eine ausgeprägte Zahlenaffinität sowie sehr gute theoretische und praktische Buchhaltungskenntnisse
  • organisatorisches Geschick und Belastbarkeit
  • umfangreiche EDV- und MS-Office Kenntnisse (Word, Excel, Outlook)
  • Ihr Englisch ist schriftlich und mündlich verhandlungssicher
  • Spaß an einer start-up-ähnlichen Mischung von strategischem Finanzwesen, Gemeinnützigkeitsrecht und operativem Tagesgeschäft in Buchhaltung und Controlling
Wir bieten:
  • eine abwechslungsreiche Führungsposition mit großen Gestaltungsmöglichkeiten, hoher Eigenverantwortung und Freiraum
  • viel Herz und Courage und eine sinnstiftende Arbeitsatmosphäre mit interessanten, anspruchsvollen Tätigkeiten
  • aktive Personalentwicklung durch Fortbildung unserer Mitarbeiter
  • Arbeit mit einem jungen, hochmotivierten Team, das etwas bewegen möchte
  • eine Vollzeitstelle mit 29 Urlaubstagen und eine angemessene Vergütung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung bis zum 08.12.2019 mit einem Motivationsschreiben, Lebenslauf, Referenzen und Zeugnissen sowie mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Starttermins in einer PDF-Datei an Frau Dunja Springer unter bewerbung@orienthelfer.de.

Wir freuen uns, wenn Sie sich in Ihrer Bewerbung auf Talents4Good beziehen.

Der Beitrag Leiter*in Finanzen bei Orienthelfer e.V. in München erschien zuerst auf Talents4Good.

Kategorien: Jobs

Leitung Großspenden- und Stiftungs-Fundraising (m/w/*) bei CONCORDIA Sozialprojekte in Stuttgart

Talents4Good - 8. November 2019 - 15:51

CONCORDIA Sozialprojekte ist ein internationaler Stiftungsverbund.  Für die deutsche Stiftung in Stuttgart suchen wir ab 1.1.2020 die

Leitung Großspenden- und Stiftungs-Fundraising
(in Vollzeit mit 40 Wochenstunden)

Mitten in Europa kämpfen Familien ums Überleben. In Bulgarien, der Republik Moldau und in Rumänien leben Kinder in größter Armut. Sie haben fast nichts. Nicht genug zu essen. Kein Zuhause. Keine Zukunft.

CONCORDIA Sozialprojekte hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern ein glückliches Aufwachsen in ein selbstständiges Leben zu ermöglichen. Wir geben ihnen ein sicheres Zuhause und eröffnen ihnen Zukunftschancen durch eine fundierte Ausbildung. Wir betreuen, beraten, begleiten und helfen in Notlagen schnell und direkt. Wir unterstützen Familien und führen sie wieder zusammen. In akuten Krisen bieten wir Kindern ein sicheres Aufwachsen in einem familienähnlichen Umfeld mit verlässlichen Bezugspersonen in einer unserer Einrichtungen.

Die im Aufbau befindliche CONCORDIA Sozialprojekte Stiftung Deutschland ist ein zunehmend wichtiger Partner im CONCORDIA Stiftungsverbund. Sie ist klar auf die Mittelbeschaffung für unsere Programme in Osteuropa ausgerichtet und soll mit einem kleinen Team das Fundraising des Verbundes stärken.

Ihre zukünftigen Aufgaben:
  • Sie sind verantwortlich für den weiteren Aufbau der Großspenden- und Stiftungs-Fundraisingaktivitäten und leiten ein kleines, schlagkräftiges Team.
  • Sie vertreten die deutsche Stiftung im internationalen Verbund und nach außen.
  • Sie gewinnen und betreuen Unternehmen und Stiftungen sowie private Spender und sorgen so für eine langfristige und signifikante Erhöhung des Spendenvolumens.
  • Sie pflegen und entwickeln bestehende Partnerschaften weiter und gewinnen neue hinzu.
  • Sie übernehmen die individuelle Betreuung der Gremienmitglieder.
  • Sie sind AnsprechpartnerIn für Informations- und Serviceanfragen dieser Gruppen und managen administrative Angelegenheiten der Stiftung.
  • Sie konzipieren und organisieren Veranstaltungen für diese und andere Gruppen innerhalb des Großspendersegments.
  • Sie berichten direkt an die Internationale Geschäftsführung.
Unsere Anforderungen an Sie:
  • Sie verfügen über mehrere Jahre Erfahrung im Unternehmens- oder Großspenden-Fundraising und können entsprechende Erfolge nachweisen (Quereinsteiger aus dem Key Account Management und/oder dem Vertrieb sind uns ebenfalls willkommen).
  • Sie gehen aktiv auf Menschen zu, treten seriös und glaubwürdig auf und kommunizieren sicher auch mit hochrangigen Partnern.
  • Sie identifizieren sich mit unserer Arbeit und können Menschen für unsere Projekte begeistern.
  • Sie denken strategisch, arbeiten strukturiert und hands-on mit der nötigen Kreativität, um mit kleinen Budgets viel zu erreichen.
  • Sie bringen den unbedingten Willen mit, unsere Stiftung in Deutschland erfolgreich zu etablieren.
  • Sie sprechen Deutsch auf Muttersprachenniveau und gut Englisch.
  • Sie haben die Bereitschaft, deutschlandweit zu reisen sowie mehrmals pro Jahr nach Wien bzw. in unsere Projektländer Reisen zu unternehmen.
Wir bieten Ihnen:
  • Eine interessante und spannende Tätigkeit bei einem Arbeitgeber mit Zielen, für die sich der Einsatz lohnt.
  • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag und ein konkurrenzfähiges NGO-Gehalt.
  • Die Möglichkeit Ihre Arbeit flexibel und familienfreundlich zu gestalten.
  • Die Möglichkeit in einem internationalen Arbeitsumfeld mit einem dynamischen, professionellen und visionären Team zu arbeiten.
Wir freuen uns

über Ihre vollständige Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres möglichen Eintrittstermins.

und bei Rückfragen über eine erste Kontaktaufnahme mit Herrn Werner Zidek, wernerzidek@concordia-sozialprojekte.de oder unter Tel. (0711) 7050-373.

Wir freuen uns, wenn Sie sich in Ihrer Bewerbung auf Talents4Good beziehen.

Der Beitrag Leitung Großspenden- und Stiftungs-Fundraising (m/w/*) bei CONCORDIA Sozialprojekte in Stuttgart erschien zuerst auf Talents4Good.

Kategorien: Jobs

Abteilungsleitung (m/w/*) 1-to-few-Fundraising im Bereich Private Förderer und Partner bei SOS-Kinderdörfer weltweit in München

Talents4Good - 8. November 2019 - 15:40

Die SOS-Kinderdörfer sind eine internationale Kinderhilfsorganisation mit Standorten in 135 Ländern. Dazu gehört SOS-Kinderdörfer weltweit Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e. V., eine der größten deutschen Spendenorganisationen zugunsten von SOS-Kinderdorf-Projekten in aller Welt.

Im Bereich Private Förderer und Partner entsteht die neue Abteilung „Private Förderer 1-to-few-Spenderbetreuung“. Diese versteht sich als Bindeglied zwischen Massenmarketing und hochindividueller 1-to-1-Spenderbetreuung. Für diese Abteilung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt und in Vollzeit für den Standort München eine

Abteilungsleitung 1-to-few-Fundraising im Bereich Private Förderer und Partner (w/m/d)

Ihre Aufgaben
  • Sie sind verantwortlich für Leitung, Steuerung und strategischen Ausbau der Abteilung
  • Sie führen ein 3-köpfiges Team und entwickeln es als Führungskraft weiter
  • Sie bauen hochwertige Beziehungen zu privaten Großspendern, Stiftungsfreunden und potenziellen Nachlassgebern aus dem 1-to-few-Segment auf und pflegen diese, um ein möglichst hohes finanzielles und ideelles und Commitment zu erzielen
  • Sie schaffen nachhaltige Strukturen, erarbeiten Strategien für Akquise und Upgrading von Privaten Förderern und sind verantwortlich für Erhalt und Wachstum der Einnahmen Ihrer Abteilung
  • Sie arbeiten eng im Austausch mit den Nachbarabteilungen „Private Förderer 1:1-Spenderbetreuung“, „Stiftungen“, mit der Stabstelle „Nachlass-Fundraising“, dem Bereich „Nachlassabwicklung“ sowie weiteren Schnittstellen zusammen, um Synergien zu sichern
  • Sie sind Ansprechpartner/in für die Bereichsleiterin bei der strategischen Weiterentwicklung
Ihr Profil
  • Sie mögen Menschen! Hochwertige Beziehungen sind Ihnen ein Anliegen, Sie haben keine Berührungsängste und die Fähigkeit, sich in unterschiedliche Personen und Motive hineinzuversetzen und in verschiedenen sozialen Situationen souverän und authentisch zu agieren. Das setzt Empathie, Reaktionsstärke und ein bisschen Humor und Mut voraus
  • Sie haben ein Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen oder verfügen über vergleichbare Kenntnisse
  • Sie haben mehrjährige Berufserfahrung und nachweisbare Erfolge im Fundraising, im Key Account Management, Marketing oder Vertrieb erklärungsbedürftiger Produkte/Dienstleistungen
  • Sie sind versiert im Umgang mit FRnow oder vergleichbaren CRM-Systemen und haben sehr gute MS-Office-Kenntnisse
  • Sie haben Erfahrungen in der Personalführung und im Teambuilding.
  • Sie denken und handeln strategisch und lösungsorientiert. Sie verfügen über eine gute Durchsetzungsfähigkeit bei gleichzeitig ausgeprägter Teamorientierung
  • Sie verfügen über eine gute Allgemeinbildung, ein sicheres repräsentatives Auftreten, eine hohe Überzeugungskraft und eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sie sind bundesweit reisebereit (ca. 2-3 Tage pro Monat), ggf. auch relativ spontan
  • Sie haben sehr gute englische Sprachkenntnisse
Wir bieten
  • Eine vielseitige, inspirierende und verantwortungsvolle Aufgabe in einer professionell arbeitenden, international tätigen gemeinnützigen Organisation
  • Ein sinnstiftendes Umfeld mit hervorragendem Betriebsklima
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Angebote zum Thema Work-Life-Balance
  • Interessante Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Position ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Option auf einen unbefristeten Vertrag im Anschluss. Wenn Sie sich von dieser verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgabe angesprochen fühlen und Lust haben, mit uns den Bereich Fundraising auszubauen und mitzugestalten, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Jetzt bewerben

SOS-Kinderdörfer weltweit • Ridlerstraße 55 • 80339 München

Wir freuen uns, wenn Sie sich in Ihrer Bewerbung auf Talents4Good beziehen.

Der Beitrag Abteilungsleitung (m/w/*) 1-to-few-Fundraising im Bereich Private Förderer und Partner bei SOS-Kinderdörfer weltweit in München erschien zuerst auf Talents4Good.

Kategorien: Jobs

Working Student at FSDF e-Campus (m/f/d) (Frankfurt am Main)

epojobs - 8. November 2019 - 14:31

Frankfurt School of Finance & Management (FS) is one of the leading business schools in Germany. An impressive portfolio of services – ranging from degree courses to Executive Education programmes, from research projects to consultancy – means that Frankfurt School acts as adviser, catalyst and educational partner to companies and organisations, to individuals embarking on new careers, and to experienced executives. As a centre of intellectual and practical activity, the business school formulates forward-thinking solutions for the worlds of business, finance and management, where agendas and issues are constantly changing.

The Frankfurt School Development Finance (FSDF) e-Campus was established in 2010, providing Certified Expert e-learning courses in five different languages as well as Frankfurt School’s only Master programme, which is conducted completely online, the Master of Leadership in Development Finance online programme.

The FSDF e-Campus is part of Frankfurt School’s Sustainable World Academy, which bundles all sustainable development related educational offers from Frankfurt School. Before applying, make yourself familiar with the portfolio we offer and have a look at our websites www.fs.de/e-campus www.fs.de/swa.

We are currently looking for a working student supporting the e-Campus team.

Start date: December 2019/January 2020.

Location: Frankfurt am Main, Germany

Your tasks:

  •  Support for course material layout;
  •  Communication with prospective and enrolled participants from all over the world in English (email and phone) and if possible in other languages (French, Spanish, Russian, German);
  •  Support for preparation, implementation, and grading of the e-Campus final exams;
  •  Support on marketing activities (brochures, social media, website, newsletter);
  •  Support for the organization of events and trainings taking place at Frankfurt School;

Your profile:

  •  Enrolled Bachelor or Master student, preferably in a subject related to business, education, IT, communication and/or social sciences
  •  Proficiency in English (both written and oral) is mandatory. Knowledge of French, Russian, Spanish, and/or German would be an asset.
  •  Proficiency in MS Office (Word, PowerPoint, Excel).
  •  Organisational, good communication and administrative skills
  •  Quick adjustment to a new environment and ready to work independently

If you are looking for new challenges and want to be part of a multicultural team, please send your complete application (further information please see below) in English via email to j.arfaoui@fs.de.

Your application should include:

  •  Cover letter, mentioning your motivation, availability and qualification;
  •  Curriculum vitae;
  •  Certificates and letter of references (of scholarships, former studies, internships, employments etc.);
  •  If you are not an EU citizen, please also attach a copy of your residence and work permit. Please be aware

that we are generally not able to offer you any kind of contract without these documents. Only complete and accurate applications will be considered!

Kategorien: Jobs

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Jobs abonnieren