Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 1 Stunde 37 Minuten

Regional Representative of DAHW West Africa (m/f/d)

15. September 2019 - 22:00

 

Regional Representative of DAHW West Africa


Based in:
Dakar, Senegal

Start of contract:
Ideally on November 1, 2019

Contract duration:
2 years renewable

Type of contract:
fixed-term contract according to the Senegalese labour code for ECOWAS residents or possibility of fixed-term contract according to your profile


Who we are
DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. (in English: German Leprosy and TB Relief Association) is a non-governmental organization based in Wuerzburg, Germany active in more than 20 countries. Since 2006, it has expanded its medical and social interventions to include neglected tropical diseases and other poverty-related diseases as well as humanitarian assistance. Since 2016, DAHW has been involved in a process of regionalization. Its regional office in Dakar is the youngest of DAHW's four regional offices and is looking for a Regional Representative.


What we offer
The position of Regional Representative is a unique opportunity to lead a strategic dynamic. The Regional Representative shapes DAHW's strategy for the region, increases its visibility and ensures its recognition as a leading actor and innovator in the sector and among key stakeholders. This position with responsibility will allow you to contribute to advancing DAHW's objectives in a very diverse and committed region in favor of people affected by poverty-related diseases. You will be the link between a team at headquarters and a team of Programme Directors.  


Your main responsibilities

  • Regional office management, personnel management and financial administration
  • Networking with international organizations, UN organizations, EU delegations, embassies, the African Union and any other technical and financial partners and stakeholders
  • Identify funding and partnership opportunities
  • Contribute to the development and strengthening of DAHW's programme portfolio in line with its strategic mandates
  • Represent DAHW at relevant events in the regions
  • Report and interact regularly with the regional team at headquarters and other regions  


Your profile

  • Higher education (Master level)
  • Experience of at least 10 years in the field of NGOs, international cooperation and/or public health
  • Very strong organizational skills and at least 5 years of experience in management
  • Very strong program and project management skills
  • Very strong networking skills
  • Fluent in French, English - German is an asset
  • Availability to travel regularly in the region and internationally
  • Patience and negotiation skills, excellent written and oral communication skills
  • Sensitivity to DAHW's target groups


How to apply?
Diversity is one of our core organizational values. We therefore accept applications without distinction as to gender, nationality, ethnic or social origin, religion/belief, disability, age, sexual orientation or identity.

We invite you to send your complete application, which includes the salary you expect, by 30 September 2019 to Laure Almairac: westafrica@dahw.org

Kategorien: Jobs

Leiter/in der Verbindungsstelle (VEST) für den Pazifik (100%) (Papua-Neuguinea)

15. September 2019 - 22:00

Wir suchen zum 1. Januar 2020 im Präsidialbereich Brot für die Welt in der Abteilung Asien und Pazifik im Referat Südostasien und Pazifik des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Leiter*in der Verbindungsstelle (VEST) für den Pazifik (100%)


Ausschreibungsziffer 1428, Ordnungsnummer BI 3.2.14
befristet bis 31.12.2022 (mit der Option der Verlängerung)

Dienstsitz der VEST ist zur Zeit noch Madang wechselt aber voraussichtlich nach Port Moresby, Papua-Neuguinea. Die VEST gehört zum Referat Südostasien und Pazifik mit Zuständigkeit für die Länder Papua-Neuguinea, Fidschi, Salomonen sowie Westpapua in Indonesien. Das Referat ist als Teil der Abteilung Asien und Pazifik für die Förderung von Projekten und Programmen im Rahmen der finanziellen, personellen Förderung und fachlichen Beratung von lokalen Partnerorganisationen sowie der regionalspezifischen Lobby- und Advocacyarbeit in der genannten Region zuständig


Verantwortungsbereiche:

Leitung der Verbindungsstelle:

  • Gesamtmanagement der VEST
  • Fach- und Dienstaufsicht des Personals vor Ort, Einarbeitung und Neueinstellungen in Abstimmung mit der zuständigen Referatsleitung
  • Sicherstellung der Einhaltung relevanter Verfahren und Standards der Geschäftsstelle in Berlin
  • Steuerung und Mittelbewirtschaftung des Budgets der VEST
  • enger Informationsaustausch und Abstimmung mit der sowie Berichterstattung an die Geschäftsstelle in Berlin über alle projekt- und organisationsrelevanten Fragestellungen
  • Dokumentation der Erfahrungen und periodische Auswertungen der Funktionsweise der VEST
  • Zuarbeit zu relevanten Prozessen in der Geschäftsstelle


Entwicklungspolitische Gestaltung und Steuerung des Förderprogramms der VEST:

  • operationale Planung / Monitoring der Umsetzung des Förderprogramms der Region (Finanzielle Förderung, Partnerqualifizierung und Lobby- bzw. Dialogprozesse) und Beitrag zu anderen Planungen des Regionalreferats / der Abteilung in enger Abstimmung mit dem Regionalreferat bzw. der Abteilung
  • Verfolgung entwicklungspolitisch relevanter Entwicklungen in der Region und Ableitung von strategischen Interventionen im Rahmen der Förderarbeit
  • Umsetzung der Länderpolicy Pazifik, Erarbeitung von Länder- und Regionalprogrammen und Sektorkonzepten in Abstimmung mit dem Regionalreferat bzw. der Abteilung
  • intensiver Partnerdialog durch Besuch bei / Korrespondenz mit / Beratung von den geförderten Partnern in den Ländern sowie Aufbau und Pflege neuer Kontakte zu relevanten Organisationen (strategischen Partnern, potentiell zu fördernden Partnern etc.)
  • Austausch und Zusammenarbeit mit den Abteilungen Öffentlichkeitsarbeit, Politik und anderen relevanten Arbeitseinheiten von Brot für die Welt
  • in Krisenfällen Anlaufstelle für vermittelte Fachkräfte und ihre Dienstgeber vor Ort


Lobby- und Advocacy, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising und Vernetzung:

  • Vertretung von Brot für die Welt vor Ort und regelmäßige Kontaktpflege zu einheimischen Kirchen, kirchlichen Dachverbänden, NRO und Regierungsstellen und mit anderen Akteuren der deutschen EZ, EU, internationalen Organisationen sowie strategischen Partnern
  • Identifizierung und Weiterentwicklung von strategischen Allianzen und Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Finanzgebern, Partnerorganisationen und relevanten Akteuren
  • Wahrnehmung der partnerbezogenen und regionalspezifischen Lobbyarbeit und Zuarbeit zur internationalen Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit der Geschäftsstelle
  • Organisation von Projektbesuchen und Reisen in der Region für Vertreter*innen von Brot für die Welt, Zuwendungsgebern, Medien- oder Kirchenvertreter*innen u. a.
  • Einwerbung von zusätzliche Fördermittel bei der EU und anderen Gebern


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige praktische Berufserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Regionalkenntnisse und Arbeitsaufenthalte (mindestens 3 Jahre) möglichst in der Region Asien und Pazifik
  • langjährige Management- und Personalführungserfahrung
  • Verständnis des kirchlich-ökumenischen Kontexts in der Region
  • Kenntnisse der inhaltlichen und entwicklungspolitischen Projektprüfung und –bearbeitung
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Erfahrung in der EDV-gestützten finanziellen Begleitung von Projekten
  • Verhandlungsgeschick und ausgeprägte Kommunikationskompetenz
  • Fähigkeit zur Selbstorganisation
  • Bereitschaft sich in neue Aufgabenbereiche einzuarbeiten
  • hohe interkulturelle Kompetenz und Sensibilität sowie Empathie gegenüber Partnern
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu häufigen Reisen in der Region und zwischen Papua-Neuguinea und Berlin
  • verhandlungssichere Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift, die Beherrschung der Lokalsprache von Tok Pisin bzw. diese zu erlernen sind von Vorteil


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle


Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Jutta Werdes (Tel.: 030 / 65211-1321) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 14, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 6. Oktober 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/475


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter/in (100%) (Berlin)

15. September 2019 - 22:00

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt/Diakonie Katastrophenhilfe in der Abteilung Europa, Nahost und weltweite Programme des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Sachbearbeiter*in (100%)


Ausschreibungsziffer 1425, Ordnungsnummer BI 3.3.1 / 585
unbefristet

Die Abteilung und ihre Referate sind für die Förderung von Projekten und Programmen im Rahmen der finanziellen, personellen Förderung und fachlichen Beratung von lokalen Partnerorganisationen sowie der regionalspezifischen Lobby- und Advocacy Arbeit in den genannten Regionen zuständig.

Die Stelle ist zu 50% im Referat MENA und zu 50% im Referat Europa, Zentralasien und Kirchen helfen Kirchen angesiedelt.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Erfassung von Förderanträgen und Maßnahmen in der Fachanwendung und Pflege der projektträgerbezogenen Daten
  • Erstellen von Ablehnungsschreiben und Ausstellung von Bewilligungen und Verträgen
  • Anlegen von Projektakten, allgemeine Ablage, Archivierung
  • Ausführen von Überweisungen von Projektmitteln
  • Überwachung der Berichtseingänge, Bearbeitung des Mahnwesens
  • Terminüberwachung (Bewilligungsverfahren, Planung, Berichtsstichtage, Abwesenheiten im Referat usw.)
  • allgemeines Büromanagement sowie Sitzungsvor- und Nachbereitung
  • Unterstützung der zuständigen Referatsleitungen bei der Mittelüberwachung (Verwaltung und Programm), Erstellung statistischer Übersichten
  • Standard- und allgemeine Korrespondenz (deutsch und fremdsprachliche), sowie Übersetzungen allgemeiner Art
  • Besucherbetreuung und Besuchsorganisation, Organisation von Dienstreisen
  • Veranstaltungsmanagement


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als Fremdsprachensekretär/in, Bürokaufmann/frau oder vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute Kenntnisse in Englisch in Wort und Schrift und einer weiteren Sprache
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit im Team
  • Gründlichkeit, Eigenständigkeit, Dienstleistungsorientierung
  • entwicklungspolitisches Interesse
  • Geschick im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • Reflexion christlicher Werte im täglichen Handeln
  • Gelassenheit und Humor wünschenswert


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Vorstellungsgespräche finden ausschließlich am 30. September 2019 statt.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Referatsleitungen Frau Helle Dossing (Tel.: 030 / 65211-1470) und Herr Lutz Wollziefer (Tel.: 030 / 65211-1294) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 9a, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 20. September 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/472


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

erfahrene/r Langzeitexpert/in (m/w/d) mit fundierter bankfachlicher Expertise in den Bereichen Aus- und Weiterbildung und/oder KKMU- und Privatkundengeschäft (Madagaskar)

15. September 2019 - 22:00




Es reizt Sie, in Madagaskar zu arbeiten?


Sie wollen etwas bewegen? Sie möchten gestalten und aufbauen?

 

Dann könnten wir gut zusammenpassen! Die Sparkassenstiftung für internationale Koope-ration e.V. ist auf internationale Entwicklungs-zusammenarbeit im Finanzsektor spezialisiert. Für unser Partnerschaftsprojekt in Madagaskars Hauptstadt Antananarivo suchen wir in Vollzeit und zunächst befristet auf zwei Jahre einen


erfahrenen Langzeitexperten (m/w/d) mit fundierter bankfachlicher Expertise in den Bereichen Aus- und Weiterbildung und/oder KKMU- und Privatkundengeschäft



Das Projekt:

Die breite Bevölkerung und Kleinunternehmen sollen auch außerhalb der Wirtschaftszentren Madagaskars mit nachfragegerechten Finanzdienstleistungen versorgt werden. Dazu unterstützt das Projekt die jüngst als Mikrofinanzinstitut lizenzierte Caisse d’Epargne de Madagascar, ihre Produktpalette zu erweitern und den Kundenservice zu verbessern. Der ganzheitliche Ansatz umfasst auch Strukturen, Prozesse sowie die Vernetzung des Partners mit vergleichbaren Instituten in Subsahara Afrika.


Ihre Aufgaben:

Sie beraten unseren madagassischen Projektpartner, die aufsichtsrechtlichen Anforderungen zu erfüllen, die Produktpalette- insbesondere Kredite- auszubauen, die Berufsbildung der Mitarbeiter, vor allem in den 
Geschäftsstellen, zu verbessern und tragen darüber hinaus zu einer ganzheitlichen institutionellen Entwicklung des Instituts bei. Dabei werden Sie punktuell durch Kurzzeitexperten (m/w/d) unterstützt.


Ihr Profil:

  • Mehrjährige Bankenerfahrung, gerne aus Sparkassen oder vergleichbaren Instituten
  • möglichst entwicklungspolitische Erfahrung im Ausland, vorzugsweise in Afrika
  • umfassende Fach-, Führungs- und/oder Projekterfahrung im Kredit- und/oder Trainingsbereich
  • Fähigkeit, Veränderungen erfolgreich zu steuern, diplomatisches Geschick und Verhandlungstalent
  • interkulturelle Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität
  • selbstständiges Arbeiten, Teamfähigkeit
  • sehr gute fachbezogene Französisch- sowie Englischkenntnisse.


Unser Angebot:

Sie arbeiten in einem internationalen Projekt mit Standorten in Madagaskar, Togo und Sambia mit einem hohen Maß an Gestaltungsfreiheit und Mitwirkungsmöglichkeiten.

Vor der Ausreise werden Sie (und Ihre Familie) gründlich auf den Einsatz vorbereitet, der idealerweise im Januar 2020 beginnen sollte.


Wir freuen uns über Ihre Bewerbung in deutscher Sprache einschl. Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 06. Oktober unter Angabe der Kennziffer AFR-MADLZE1916 an bewerbung@sparkassenstiftung.de oder über unser Bewerberportal:

www.sparkassenstiftung.de/jobs/bewerbungen

Kategorien: Jobs

Expert Programme Coordination (m/f/d) (Iraq)

15. September 2019 - 22:00

Are you aiming to work for an organization where it is worthwile investing your personality, your skills and your time? Are you looking for a job that is exciting and has clear goals? Welcome to Welthungerhilfe!

We are one of the largest and most respected private organisations for development cooperation and humanitarian aid in Germany. As a politically and confessionally independent organisation, our value-oriented actions are always based on ethical principles. Our vision is clear: "Zero Hunger by 2030" - If you want to become part of this joint mission and support us in the fight against hunger worldwide, we look forward to receiving your application as:

 

Expert Programme Coordination*


in Erbil

 
The position is to be filled as of December 1, 2019, with an initial contract duration until November 30, 2020. There are good prospects for an extension. Employment location will be Erbil, Iraq.
 

The objective of this position is the implementation of project activities according to the specified deadlines and organisational, contractual and financial directives. Under the supervision of the Head of Programmes, the Expert for Programme Coordination supports the development of the multi-annual country strategy and contributes to its implementation and monitoring.

 
Your responsibilities

  • Identify, assess and pre-select new project ideas on the basis of the country programme and in line with the Multi-Annual Country Strategy and the Annual Plan
  • In coordination with the Head of Programmes, serve as focal point for proposal development and contribute to proposal writing
  • Ensure and coordinate with the Head of Programmes that WHH is represented at all important external meetings of clusters, donors, private sector, UN agencies, etc.
  • Take ownership of the "Monthly Pipeline", an HQ administered planning tool of the Institutional Donor Unit
  • Monitor project reporting schedules, ensuring reporting occurs correctly and in due time to Head Office Bonn and donors, coordinate reports with Finance Dpt
  • Revise and compile reports (both narrative and financial) before donor submission
  • Report to the Clusters on project activities, including "Activity Info" reporting
  • Contribute to the Multi-Annual Country Strategy and Annual Report and Plan development, support Head of Programmes in implementing annual plans
  • Support Heads of Project with field visits and regular follow ups
  • Responsible for ProMIS rollout, training key staff in the new system and serve as in-country focal point for ProMIS related issues
  • Participate in recruitment and training of team members in the Programme Department both at country and field office level


Your profile

  • A university degree (Bachelor, Masters) in a relevant subject or equivalent field experience of international relations, research, social science, gender, protection
  • Experience of managing/supervising, training and coaching staff
  • Previous experience of working with German and International Donors.
  • Demonstrated strong monitoring and evaluation skills, including planning/participating in evaluations
  • Previous first phase emergency response experience is essential
  • Ability to work in a team as well as independently
  • Excellent communication and influencing skills with experience in advocacy
  • A high level of mental and physical resilience and willingness for duty trips in rural areas
  • A very good command of German and English, Arabic or Kurdish skills are an asset


Our offer
 
We offer you the opportunity to work in a responsible and interesting field as part of an extremely dedicated team. Welthungerhilfe attaches great importance to the personal and professional development of its employees and the balance of their work and private life. Remuneration is based on our gender-independent salary scale. In addition, Welthungerhilfe offers numerous other benefits, which are listed under "Our benefits".
 
Please send your application via our online recruiting system by September 27, 2019. Your contact person is Barbara Kürsten.

 
*We welcome applications from all people, regardless of gender, confession, or origin. In case of equal qualification, people with disabilities will be given preferential consideration.

Kategorien: Jobs

MEAL Expert (m/f/d) (Iraq)

15. September 2019 - 22:00

Are you aiming to work for an organization where it is worthwile investing your personality, your skills and your time? Are you looking for a job that is exciting and has clear goals? Welcome to Welthungerhilfe!

We are one of the largest and most respected private organisations for development cooperation and humanitarian aid in Germany. As a politically and confessionally independent organisation, our value-oriented actions are always based on ethical principles. Our vision is clear: "Zero Hunger by 2030" - If you want to become part of this joint mission and support us in the fight against hunger worldwide, we look forward to receiving your application as:

 

MEAL Expert*


in Erbil

 
The position is to be filled as of December 1, 2019, with an initial contract duration until November 30, 2020. There are good prospects for an extension. Employment location will be Erbil, Iraq.
 

As Expert for Monitoring, Evaluation, Accountability and Learning (MEAL) you will support and advise the programme leadership and all M&E personnel to enhance Welthungerhilfe (WHH) Iraq’s program quality, outcomes and impact through collaborative and effective M&E systems, research methodologies, continuous learning, and managing WHH Iraq’s key accountability systems.

 
Your responsibilities

  • Manage the MEAL department in the Country Office and supervise of national staff
  • Oversee and implement the actions and objectives as defined in the MEAL Department strategy and action plan
  • Collaborate with and advise MEAL Project Officers in order to mainstream M&E in project implementation and program development
  • Oversee and manage all overarching MEAL systems/processes as per the MEAL short-cuts library - such as the Monthly Activity Updates (MAUs), organizational projects overview database, WHH Iraq assessments and reporting database, MEAL tool-kit, etc.
  • Manage WHH Iraq’s key accountability mechanisms and reporting systems including the external Feedback and Complaints Response Mechanism (F-CRM) and policy
  • Approve and advise on appropriate research methodologies for MEAL assessments and evaluations; provide technical support to MEAL Officers regarding database management, data collection, analysis and reporting
  • Design and oversee the implementation of the Core Humanitarian Standards (CHS) organisational self-assessment to improve institutional accountability and transparency
  • Review and support concept notes, log frames, and baseline studies for new projects
  • Provide technical guidance to MEAL staff on the development of MEAL plans and corresponding tools and approaches to enhance the quality of WHH Iraq programming
  • Advocate for the human rights and interests of vulnerable groups and principles of do no harm – through proposal development and design, M&E indicators and assessment tools, expansion of service mapping, attendance at key M&E networks and clusters, establishment of the WHH Iraq Gender and Protection Committee
  • Oversee and ensure the roll-out of the WHH Iraq internal Feedback and Grievance Policy and Procedure to mitigate fraud and corruption as well as manage allegations of bullying, discrimination and harassment; support the actions of the WHH Iraq Staff Representative Committee; confidentially manage, monitor and follow-up all internal feedback and complaints
  • Manage, induct and train M&E/Project Officers and enumerators as required on gender and protection mainstreaming, CHS, qualitative and quantitative research, data collection, development of log frames, indicators and MEAL plans
  • Consolidate and document lessons learned and best practices and share with relevant stakeholders pertaining to accountability, gender and social inclusion
  • Represent Welthungerhilfe and report towards partners and other stakeholders as required


Your profile

  • A university degree (Bachelor, Masters) in a relevant subject or equivalent field experience of international relations, research, social science, gender, protection
  • Experience of, and commitment to working through systems of community participation and accountability
  • Experience of managing/supervising, training and coaching staff
  • Previous experience of working in monitoring and evaluation, research and managing projects in post-conflict environments
  • Demonstrated strong monitoring and evaluation skills, including planning/participating in evaluations
  • Previous first phase emergency response experience is essential
  • Ability to work in a team as well as independently
  • Excellent communication and influencing skills with experience in advocacy
  • A high level of mental and physical resilience and willingness for duty trips in rural areas
  • A very good command of German and English, Arabic or Kurdish skills are an asset


Our offer
 
We offer you the opportunity to work in a responsible and interesting field as part of an extremely dedicated team. Welthungerhilfe attaches great importance to the personal and professional development of its employees and the balance of their work and private life. This includes flexible working hours as well as working from home. Remuneration is based on our gender-independent salary scale. In addition, Welthungerhilfe offers numerous other benefits, which are listed under "Our benefits".
 
Please send your application via our online recruiting system by September 27, 2019. Your contact person is Barbara Kürsten.


*We welcome applications from all people, regardless of gender, confession, or origin. In case of equal qualification, people with disabilities will be given preferential consideration.

Kategorien: Jobs

Berater/in für Ernährungssicherung und agrarökologische Landwirtschaft in Afrika (100%) (Berlin)

15. September 2019 - 22:00

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt / Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung Afrika des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Berater*in für Ernährungssicherung und agrarökologische Landwirtschaft in Afrika (100%)


Ausschreibungsziffer 1431, Ordnungsnummer BI 1.0 OG
befristet für 2 Jahre

Der/die Berater*in berät Partnerorganisationen von Brot für die Welt im Bereich Ernährungs-sicherung und Anpassung an den Klimawandel (bezüglich Landwirtschaft). Ziel der Beratung ist es insbesondere, afrikanische Kleinbauernorganisationen in agrarökologischen Methoden zu qualifizieren und bei politischen und sozialen Organisations- und Veränderungsprozessen zu begleiten. Die Stelle dient auch dazu, die Mitarbeitenden der Abteilung Afrika in die Lage zu versetzen, mit den Partnerorganisationen einen kompetenten Dialog im Bereich Ernährungssicherung unter Nutzung agrarökologischer und klimaresilienter Ansätze zu führen.

Die Mitarbeitenden der Abteilung Afrika fördern ca. 170 Projekte und Programme der Ernährungssicherung durch die Bereitstellung von Finanzen, Beratung, Personaldienste und durch den partnerschaftlichen Dialog.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • fachliche und methodische Beratung von Partnerorganisationen und lokalen Berater*nnen in Afrika und Qualifizierung zu den Themenfeldern Ernährungssicherung und -souveränität sowie Anpassung der Landwirtschaft an den Klimawandel (einschließlich Beratung zu nachhaltiger agrarökologischer Produktionssteigerung, marktgerechter Produktion, Vermarktung und Weiterverarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten)
  • Beratung und Qualifizierung der Arbeit von Brot für die Welt über Fortbildungen der Mitarbeitenden der Afrikaabteilung zu agrarpolitischen Rahmenbedingungen und in der fachlichen Diskussion
  • Mitarbeit bei der politischen Arbeit von BfdW zu Fragen von Ernährungssicherung und Landwirtschaft mit Fokus auf Afrika sowie Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung bei der Vernetzung von geförderten zivilgesellschaftlichen Organisationen, untereinander und mit anderen Organisationen sowie mit wissenschaftlichen Institutionen


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation in Agrarwissenschaften mit sehr guten Kenntnissen in agrarökologischen Methoden
  • mehrjährige landwirtschafts- und entwicklungsbezogene Berufserfahrung mit längeren Arbeitsaufenthalten in Afrika
  • ausgewiesene Erfahrung in der Beratung von Gruppen und in Prozessen, Sensibilität im Dialog mit Partnerorganisationen und Erfahrungen in der Durchführung von Schulungen / Workshops
  • Erfahrungen in Methoden des Wissensmanagements; Kenntnisse von IT-basierten Wissensmanagement sind von Vorteil
  • sehr gute Sprachenkenntnisse in Französisch und Englisch, Portugiesisch wünschenswert
  • Genderkompetenz
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Heide Wegat (Tel.: 030 / 65211-1201) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 6. Oktober 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/476


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte



Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) Antizipation in der Humanitären Hilfe (Berlin)

15. September 2019 - 22:00

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen in gesundheitlichen oder sozialen Notlagen umfassend Hilfe leisten, allein nach dem Maß der Not.

Das DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, bekennt sich zu den sieben Rotkreuzgrundsätzen: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Im DRK-Generalsekretariat, Team Internationale Zusammenarbeit ist zum 01.10.2019 die Stelle

Referent (m/w/d) Antizipation in der Humanitären Hilfe

in einem Umfang von 100 % zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Option auf Verlängerung bis zum 31.12.2022.

Aufgaben:

Sie sind zuständig für die Akquise von Mitteln, die Steuerung und Berichterstattung der Aktivitäten des Teilprojekts Antizipation in der Humanitären Hilfe und damit verbundener Projekte im Bereich Antizipation (auf globaler Ebene). Dabei werden Sie in enger Abstimmung mit dem technischen Team des Teilprojekts Antizipation arbeiten.

Konkret erwarten Sie folgende Schwerpunkte:

  • In Zusammenarbeit mit der Leitung des Teilprojekts und Länderreferent/inn/en Akquisition von Mitteln für Projekte zu Antizipation in der Humanitären Hilfe mit nationalen und internationalen Zuwendungsgebern
  • Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit und zu Fundraising-Aktivitäten zugunsten von Forecast-based Financing/ Antizipation in der Humanitären Hilfe
  • Zweckmäßige und zeitnahe Mittelverwaltung in enger, regelmäßiger Zusammenarbeit mit dem Team Controlling
  • Budget-Monitoring und entsprechende Steuerung der globalen Projekte des Bereichs Antizipation in enger Zusammenarbeit mit der Leitung
  • Fristgerechte Berichterstattung gegenüber den Zuwendungsgebern, einschließlich Koordination der dafür notwendigen Evaluierungen
  • Unterstützung der Vorbereitung und Organisation von Side-events auf internationalen Konferenzen, der regionalen und internationalen Dialogplattformen, Expertentreffen u.ä.
  • Unterstützung bei der Erstellung von Textbeiträgen, Best Practice Beispielen etc. für die Online Plattform Anticipation Hub
  • Unterstützung des Berichts-, Finanz- und Beschaffungswesens
  • Unterstützung der Zusammenarbeit mit den Bereichen Marketing, Kommunikation&Fundraising und Zentrale Dienste (Personal)

Voraussetzungen:

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss
  • Mindestens 3 Jahre Arbeitserfahrung und fundierte Kenntnisse der humanitären Hilfe oder Entwicklungszusammenarbeit
  • Kenntnisse der Katastrophenvorsorge oder im Bereich Early Warning Early Action
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Mittelakquise bei AA, BMZ, ECHO und bei weiteren Zuwendungsgebern
  • Erfahrung in der Projektsteuerung und Projektverwaltung
  • Erfahrung mit innovativen Methoden der Organisation von Veranstaltungen
  • Kenntnis der Koordinierungsmechanismen der internationalen humanitären Hilfe
  • Gute Fähigkeit in komplexen Zusammenhängen zu denken und zu arbeiten
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit und starker Wille zur Kooperation
  • Verhandlungssicheres Englisch, Französisch- und/oder Spanischkenntnisse von Vorteil
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen, Tropentauglichkeit
  • Verbandskenntnisse der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung von Vorteil

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle (39 h pro Woche).
  • Eine faire Bezahlung nach DRK-Reformtarifvertrag (Entgeltgruppe 12)
  • Betriebliche Altersversorgung, innerbetriebliche Bildungsangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten und ein Arbeitszeitkonto
  • 29 Tage Urlaub im Jahr
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung in einem erfahrenen und engagierten Team
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond- Bewegung eine besondere  Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen vonMenschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 27.09.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-84 an:

Deutsches Rotes Kreuz
- Generalsekretariat -
Team Justitiariat und Personal
- SG Personal -
Carstennstraße 58
12205 Berlin


E-Mail: Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

Kategorien: Jobs

Content Manager (m/w/d) Online Plattform Anticipation Hub (Berlin)

15. September 2019 - 22:00

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen in gesundheitlichen oder sozialen Notlagen umfassend Hilfe leisten, allein nach dem Maß der Not.

Das DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, bekennt sich zu den sieben Rotkreuzgrundsätzen: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Im DRK-Generalsekretariat, Team Internationale Zusammenarbeit ist zum 01.10.2019 die Stelle

Content Manager (m/w/d) Online Plattform Anticipation Hub

in einem Umfang von 100 % zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre mit der Option der Verlängerung bis zum 31.12.2022 befristet.

Aufgaben:

Der/die Stelleninhaber/in ist zuständig für das strategische Planen und die aktive Gestaltung von digitalen Inhalten sowie das Einpflegen von Content in die entstehende Online Plattform Anticipation Hub im Rahmen des DRK Projekts Stärkung und Weiterentwicklung der internationalen humanitären Hilfe und des internationalen humanitären Systems.

Konkret erwarten Sie folgende Schwerpunkte:

  • Aufbau der Online Plattform Anticipation Hub in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und in Abstimmung mit dem Projektteam, den Teams der Pilotprojekte und beteiligten internationalen Partnern und Stakeholdern
  • Koordination und strategische Planung der Erstellung von Inhalten für den Hub in Zusammenarbeit mit der Leitung des Teilprojekts Antizipation in der Humanitären Hilfe und internationalen Partnern
  • Gestaltung und Verwaltung des Inhalts der Online Plattform, insbesondere Einpflegen von Content aller beteiligter Stakeholder
  • Kontakt mit am Hub beteiligten Partnern der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung (Nationale Rotkreuz-und Rothalbmondgesellschaften, IFRC und ICRC), humanitäre Nichtregierungsorganisationen sowie Organisationen der Vereinten Nationen zu Gestaltung und Erstellung von Content des Hub
  • Kontinuierliche Aktualisierung und Weiterentwicklung der Plattform unter Einbeziehung aller Stakeholder
  • Qualitätssicherung der Beiträge, sowie Überarbeitung und Lektorierung in Zusammenarbeit mit den Kolleg/inn/en des Projektteams

Voraussetzungen:

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss in einem relevanten Feld, z.B. Kommunikation
  • Mindestens 3 Jahre Arbeitserfahrung
  • Erfahrung mit der Arbeit mit Content Management Systemen bzw. Webplattformen
  • Interesse und Fähigkeit neue Prozesse anzustoßen und diese ggf. komplett neu aufzubauen
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten, insb. sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kreative, strukturierte, selbstständige Arbeitsweise
  • Sehr gute Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen, Tropentauglichkeit
  • Verbandskenntnisse der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung sowie Kenntnisse der humanitären Hilfe oder Entwicklungszusammenarbeit sind von Vorteil

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle (39 h pro Woche).
  • Eine faire Bezahlung nach DRK-Reformtarifvertrag (Entgeltgruppe 12)
  • Betriebliche Altersversorgung, innerbetriebliche Bildungsangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten und ein Arbeitszeitkonto
  • 29 Tage Urlaub im Jahr
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung in einem erfahrenen und engagierten Team
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 27.09.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-85 an:

Deutsches Rotes Kreuz
- Generalsekretariat -
Team Justitiariat und Personal
- SG Personal -
Carstennstraße 58
12205 Berlin
E-Mail: Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) Cash and Markets/Innovationen (Berlin)

15. September 2019 - 22:00

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen in gesundheitlichen oder sozialen Notlagen umfassend Hilfe leisten, allein nach dem Maß der Not.

Das DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, bekennt sich zu den sieben Rotkreuzgrundsätzen: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Im DRK-Generalsekretariat, Team Internationale Zusammenarbeit ist zum 01.11.2019 die Stelle

Referent (m/w/d) Cash and Markets/Innovationen

in einem Umfang von 100% zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre mit der Option der Verlängerung bis zum 31.12.2022 befristet.

Aufgaben:
Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung der zukünftigen Vision von Projektmanagement und Verteilungssystemen. Sie werden für die Implementierung neuer Technologien zur Verbesserung der Rechenschaftspflicht in Cash-Programmen (Red Rose), der Entwicklung der digitalen Identität und deren Herausforderungen (Datenschutz und die Datenintegrität in Cash-Programmen) zuständig sein.

Konkret erwarten Sie folgende Schwerpunkte:

  • Eruierung und Entwicklung von neuen Techniken des digitalen Daten- und Transfermanagements
  • Einbeziehung neuer Technologieentwicklungen / -initiativen und -forschung (z. B. Blockchain, Peer-to-Peer-Zahlungen, digitales Identitätsmanagement usw.)
  • Technische Unterstützung der Delegationen und Nationalen Gesellschaften
  • Geben von Workshops und Informationsveranstaltungen zum Thema Innovation und Digitalisierung in der Humanitären Hilfe
  • Enge Zusammenarbeit mit dem globalen und regionalen Innovationsteam von IFRC und Nationalen Gesellschaften; Förderung von Lern- und Erfahrungsaustauschmöglichkeiten, Peer-to-Peers
  • Aktive Teilnahme an Arbeitsgruppen und Konferenzen zu Datenaustausch mit externen Organisationen, z.B. IKRK, UNO, NRO, CaLP, Arbeitsgruppen des privaten Sektors usw. und Möglichkeiten zur Zusammenarbeit und Koordinierung bei der Festlegung von Anforderungen, Entwicklung, Erprobung, Durchführung von Pilotprojekten

Voraussetzungen:

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss
  • Mindestens 4 Jahre Arbeitserfahrung im Bereich der operativen humanitären Hilfe
  • Nachgewiesene fundierte Kenntnisse im Bereich Cash and Voucher Assistance
  • Nachgewiesene Erfahrungen im operativen Umgang mit Kobo Collect, ODK, Redrose, Segovia etc.
  • Fundierte Kenntnisse der Rotkreuz-/Rothalbmondbewegung und in der Zusammenarbeit mit Nationalen Gesellschaften
  • Teamfähigkeit und starker Wille zur Kooperation
  • Verhandlungssicheres Englisch, Französisch und Spanisch sind von Vorteil
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen, Tropentauglichkeit

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle (39 h pro Woche).
  • Eine faire Bezahlung nach DRK-Reformtarifvertrag (Entgeltgruppe 12)
  • Betriebliche Altersversorgung, innerbetriebliche Bildungsangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten und ein Arbeitszeitkonto
  • 29 Tage Urlaub im Jahr
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung in einem erfahrenen und engagierten Team
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 27.09.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-86 an:

Deutsches Rotes Kreuz
- Generalsekretariat -
Team Justitiariat und Personal
- SG Personal -
Carstennstraße 58
12205 Berlin
E-Mail: Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

Kategorien: Jobs

Leiter (m/w/d) der Komponente Berufliche Bildung in Äthiopien (Addis Abeba)

13. September 2019 - 12:00

Leiter (m/w/d) der Komponente Berufliche Bildung in Äthiopien

JOB-ID: P1524V043J02

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die äthiopische Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2025 den Status eines Landes mit mittlerem Einkommen zu erreichen. Über den massiven Ausbau des Bildungssektors soll die nationale Wirtschaft mit beschäftigungsfähigen Absolventen versorgt und zugleich der rasch wachsenden jungen Bevölkerung eine Perspektive ermöglicht werden. Das Projekt „Sustainable Training and Education Programme“ (STEP) berät das Bildungsministerium und seine nachgeordneten Behörden auf föderaler und regionaler Ebene und setzt seine Leistungen in 3 Komponenten um. Dabei koopiert das Projekt eng mit dem Privatsektor.    

Es handelt sich um ein großvolumiges komplexes Vorhaben mit mehreren Kofinanzierungen in einem dynamischen und sich wandelnden Umfeld.  Einer der Erfolgsfaktoren ist eine gut gestaltete Kooperation mit allen beteiligten Akteuren innerhalb und außerhalb des Programms, der GIZ und mit den Partnerorganisationen.

Ihre Aufgaben

  • Steuerung eines internationalen Teams mit internationalem und nationalem Personal
  • Steuerung von Gutachtern und Consultingvergaben
  • Fach- und Organisationsberatung zentraler Kooperationspartner
  • Umsetzung der Komponente an 6 Standorten innerhalb Äthiopiens
  • Steuerung der Managementprozesse innerhalb des Handlungsfeldes inkl. Budgetplanung und -controlling, strategische und operative Planung
  • Erstellung der Berichte für das BMZ, Monitoring und Evaluation, Wissensmanagement

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Wirtschafts-, Sozialwissenschaften oder einer anderen relevanten Disziplin 
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Beschäftigungsförderung, beschäftigungsorientierten Qualifizierung, beruflichen Bildung oder Kooperationen mit dem Privatsektor im Bildungsbereich
  • Solides Verständnis von Ansätzen der praxisorientierten Berufsbildung
  • Mehrjährige Führungs- und Managementerfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit im In- und Ausland
  • Ausgeprägte konzeptionelle und strategische Fähigkeiten sowie diplomatisches Geschick in schwierigen Partnerkontexten
  • Hohe Managementkompetenz und Steuerungskompetenz sowie ausgeprägte Kooperationskompetenz
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

 

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Äthiopien.

Die Bereitschaft zu Geschäftsreisen innerhalb Äthiopiens wird vorausgesetzt. Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=782c507d35fca6d5a2a90f9788c7b030812b45cd

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=45706

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) Entwicklungsorientierte Agrarforschung (Bonn)

13. September 2019 - 12:00

Berater (m/w/d) Entwicklungsorientierte Agrarforschung

JOB-ID: P1533V1920J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Der Fonds zur Förderung der Internationalen Agrarforschung unterstützt durch die "Beratungsgruppe Entwicklungsorientierte Agrarforschung" (BEAF) berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in allen wesentlichen Fragen der internationalen Agrarforschung. Neben der Prioritätensetzung von Forschungsfragen in der Consultative Group on International Agricultural Research (CGIAR) ist dies die Abwicklung der deutschen Forschungsförderung an 17 Zentren, dazu gehören: Ausschreibung, Auswahlprozess und Abwicklung der Forschungsprojekte. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Verknüpfung von Forschung und Entwicklungszusammenarbeit um Produkte der Agrarforschung in die bäuerliche Anwendung zu bringen.

 

Ihre Aufgaben

  • Prozesssteuerung und Management der Forschungsanträge sowie Entscheidungs- und Bewilligungsverfahren
  • Abwicklung des Antrags- und Unterstützung des Auswahlprozesses der Forschungsanträge einschl. Vorbereitung der Entscheidungsvorlage für das BMZ
  • Definition und fortlaufende Aktualisierung der Leitfragen für Forschungsanträge sowie Projektberichte und Begutachtungen
  • Koordination des Gutachterpools und der Einzelgutachter sowie Durchführung des jährlichen Gutachtertreffens
  • Fortlaufende Anpassung und Weiterentwicklung der projekteigenen Datenbank als Daten- und Wissensmanagementsystem für die BEAF (Administratorenaufgabe)
  • Center-Ansprechpartner*in (CAP) für zwei Agrarforschungszentren, d.h. Bewertung der Projektanträge und potentieller Folgephasen; Monitoring laufender Forschungsprojekte; Vernetzung und Anbahnung gemeinschaftlicher Forschungsvorhaben zwischen deutscher Entwicklungszusammenarbeit und internationaler Agrarforschung; Identifikation von Forschungsergebnissen für den Technologie Transfer
  • Anlassbezogene Besuche in den Agrarforschungszentren bzw. den geförderten Projekten

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss vorzugsweise im Bereich Agrawissenschaften, Innovationsmanagement oder ähnliche Fachrichtung bzw. Berufserfahrung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Internationalen Zusammenarbeit in den Bereichen Landwirtschaft und Ernährungssicherung mit fundierten Kenntnissen der nationalen und internationalen Forschungslandschaft; oder Alternativ mind. 5 Jahre Erfahrungen im Forschungs- und Entwicklungsbetrieb, vorzugsweise innerhalb der CGIAR++; falls keine Erfahrung im CGIAR++ , dann:  Kenntnisse über die CGIAR und die internationale Förderlandschaft wünschenswert, sowie insbesondere Interesse an digitalen Themen und Motivation zum Ausbau digitaler Lösungen in der Leistungserbringung
  • Sehr gute Netzwerkkompetenz sowie Moderations-, Kommunikations- und Präsentationskompetenz
  • Hohe soziale Kompetenz, ein angemessenes Auftreten sowie interkulturelle Sensibilität und Teamfähigkeit; ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft sowie ausgewiesene Dienstleistungsorientierung
  • Fähigkeit zu systematischem Arbeiten, auch unter Zeitdruck
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2)

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Diese Position ist zu mindestens 90 % in Teil- oder in Vollzeit zu besetzen.

Die Bereitschaft für Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Hier können Sie weitere mit der Stellenanzeige verbundene Informationen einsehen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=23feb3e4ef00ebb5e271d3b2b441c00bdafc3b1d

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=45709

Kategorien: Jobs

Programmkoordinator (m/w/d) für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) in Nepal (Kathmandu)

13. September 2019 - 12:00

Programmkoordinator (m/w/d) für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) in Nepal

JOB-ID: P1533V2127J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Landesprogramm des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) in Nepal ist Teil des Globalprogramms ZFD der GIZ. Das Programm „Systematische Stärkung und Vernetzung lokaler und nationaler Friedenspotenziale in der Post-Kriegsphase“ in Nepal zielt darauf ab, Räume für gewaltfreie Konflikttransformation zu schaffen. Dafür arbeitet es mit lokalen Akteuren zu gewaltfreier Kommunikation, fördert Mediationsprozesse und Dialogforen auf Gemeindeebene und setzt Theater als Mittel der Konflikttransformation in Wert. Der ZFD in Nepal verfolgt ganzheitliche Ansätze der Vergangenheitsarbeit, die einen wichtigen Beitrag zu Gerechtigkeit, Versöhnung und Heilung leisten.  

Ihre Aufgaben

  • Strategische Steuerung und operative Umsetzung sowie Weiterentwicklung des ZFD-Programms „Systematische Stärkung und Vernetzung lokaler und nationaler Friedenspotenziale in der Post-Kriegsphase“ in Nepal
  • Steuerung und Weiterentwicklung des ZFD-Programms in Nepal auf Grundlage des bewilligten ZFD-Antrags und der trägerübergreifenden ZFD-Strategie sowie Austausch und Vernetzung mit bestehenden und potentiellen Kooperationspartnern, den vor Ort tätigen ZFD-Trägern, Vorhaben der Technischen Zusammenarbeit (TZ), dem GIZ-Büro sowie Fachverbunden
  • Vertretung des ZFD gegenüber der Botschaft, Durchführungsorganisationen sowie relevanten staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen
  • Erstellung und Begleitung von Vereinbarungen mit lokalen Partnern über die Zusammenarbeit und Leistungserbringung
  • Begleitung der ZFD-Fachkräfte und Partner bei der wirkungsorientierten Planung und dem Monitoring von ZFD-Maßnahmen auf Grundlage der fachlichen Qualitätsstandards
  • Steuerung des Wissensmanagements und der Öffentlichkeitsarbeit des ZFD im Land sowie Zuarbeit im Rahmen des Globalprogramms ZFD
  • Personalführung und Begleitung von ZFD-Fachkräften und Nationalem Personal sowie Sicherstellung von Maßnahmen und Instrumenten der Personalbegleitung und -qualifizierung, Fachberatung, Sicherstellung des Austauschs und der Vernetzung innerhalb des ZFD
  • Budgetverwaltung: Finanzplanung und -monitoring, Sicherstellung der zweckgebundenen Verwendung des ZFD-Budgets und dessen Nachweis im Sinne des Projektantrags

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Sozial-/Politik-/Kulturwissenschaften oder vergleichbare berufliche Qualifikationen, möglichst mit Fokus auf Friedens- und Konfliktforschung
  • Mehrjährige Arbeitserfahrung in der zivilen Konfliktbearbeitung/Friedensarbeit im Ausland, Erfahrungen als Fachkraft im Zivilen Friedensdienst sind wünschenswert
  • Kenntnisse und Erfahrungen der konfliktsensiblen Steuerung von Projekten mit friedenfördernden Projekten
  • Nachgewiesene Erfahrung im Projektmanagement, der Personalführung sowie in der Steuerung von Teamprozessen
  • Kenntnisse in der Administration und im Finanzmanagement
  • Hohe Beratungskompetenz, Teamorientierung und interkulturelle Sensibilität
  • PKW-Führerschein
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse; Nepali-Kenntnisse sind von Vorteil
  • Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Nepal.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ – Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind. 

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Die Tätigkeit ist im Landesbüro der GIZ in Kathmandu angesiedelt.

Gelegentliche internationale und nationale Dienstreisen (z.B. in die Projektregionen Ilam oder Pokhara sind zu erwarten.  

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen.

Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

GIZ Informationsplattform Fachkraft im Zivilen Friedensdienst (ZFD)


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=14d422146f59635b53bb25b9164a7da20571ae5f

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=45325

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) im Vorhaben Klinikpartnerschaften (Bonn)

13. September 2019 - 12:00

Berater (m/w/d) im Vorhaben Klinikpartnerschaften

JOB-ID: P1533V1766J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Initiative Klinikpartnerschaften fördert Kooperationen zwischen Kliniken, Hochschulen und Nichtregierungsorganisationen in Deutschland und Gesundheitseinrichtungen in Partnerländern. Durch partnerschaftlichen Austausch auf Augenhöhe trägt die Initiative zur Erfüllung der Globalen Agenda bei, indem sie Gesundheitsdienste in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen verbessert. Sie unterstützt aktuell zirka 200 Projekte in 50 Ländern. Das Team der Initiative Klinikpartnerschaften begleitet neue und etablierte Partnerschaftsprojekte zu Vernetzung, fachlichem Austausch, Kapazitätsförderung, Kommunikation und Qualitätssicherung. Klinikpartnerschaften nutzen Ansätze des Peer-to-Peer-Lernens und arbeiten mit ihren Partnern auf Augenhöhe. Dabei werden die Bedarfe beider Seiten berücksichtigt, Ziele und Vorgehensweise gemeinsam erarbeitet, Entscheidungen miteinander getroffen und offene Kommunikationsstrukturen aufgebaut. Weitere Informationen unter: www.klinikpartnerschaften.de

Ihre Aufgaben

  • Verantwortung für die fachliche Begleitung von Klinikpartnerschaften und Unterstützung bei administrativen Fragen
  • Unterstützung des Up-Scaling ausgewählter Klinikpartnerschaften, die besondere Relevanz in ihrem jeweiligen nationalen oder regionalen Kontext haben
  • Regelmäßige Reisen in die Partnerländer, um die Vernetzung der Partnerschaften mit relevanten Stakeholdern und zwischen den Partnerschaften zu stärken
  • Verantwortlich für die logistische und inhaltliche Vorbereitung und Umsetzung von Workshops, Netzwerktreffen und anderen Veranstaltungen im In- und Ausland
  • Beantwortung von Anfragen von politischen Institutionen zur Initiative und den laufenden Klinikpartnerschaften
  • Repräsentation der Initiative Klinikpartnerschaften auf Veranstaltungen
  • Beteiligung an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Instrumentes Klinikpartnerschaften sowie des Vorhabens

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Medizin, Gesundheitswissenschaften oder einem ähnlichen Fachbereich
  • Langjährige Berufserfahrung und mehrjährige Auslandserfahrung in der Planung, Implementierung und dem Monitoring von Projekten der internationalen Zusammenarbeit im Gesundheitsbereich
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Beratung politischer Partner
  • Fundierte Kenntnisse in der Anwendung von Methoden, Prozessen und Standards des Auftragsmanagements
  • Sehr gute Organisations-, Moderations-, Präsentations- und Kommunikationskompetenzen und Affinität für Kooperation und Vernetzung
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; Französisch- oder Russischkenntnisse sind von Vorteil

 

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=647a519f0e3919412eaea99dd1dd72ce609143b6

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=45609

Kategorien: Jobs

Project Manager (m/f/d) Conflict Resolution in Central Nigeria (Abuja)

13. September 2019 - 12:00

Project Manager (m/f/d) Conflict Resolution in Central Nigeria

JOB-ID: P1533V1714J02

Manager - Temporary

Job description

The transitional development assistance (TDA) project financed by the German Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ) "Strengthening capacities for conflict resolution in Central Nigeria" aims to establish the conditions for a de-escalation of the violent conflicts in Plateau State and one other state in Central Nigeria (Middle Belt).

Violent conflicts over access to land between (semi-)nomadic herders and sedentary agrarian communities have escalated in recent years, threatening the country’s security and stability. The project focuses on the de-escalation and prevention of a further violent escalation of the conflict with activities in 3 areas. To this end, strategies and plans for fair access to land will be developed, conflict resolution mechanisms established and the productivity of agricultural land use increased. The project has a duration of 4 years(until 10/2023).

Your tasks

  • Technical, commercial and organizational implementation of the project
  • Professional and disciplinary management of the national and international project personnel
  • Coordination of external short-term specialists and contractual partners
  • Budgetary planning and financial monitoring of the project funds
  • Coordination of consulting services for the project partners
  • Quality assurance of consulting services, gender-sensitive impact monitoring, surveys and knowledge
  • management
  • Harmonised reporting
  • Ensuring project-related communication

Your profile

  • University degree in political science, economics or social sciences or another related fielddevelopmentdevelopment cooperationExperience of coordination in an international contextFluent in English; good knowledge of German is an advantage
  • Ability to work in a team, social and intercultural sensitivity, organizational skills and flexibility
  • Excellent management, organizational and networking skills
  • Professional experience in managing and implementing complex programmes in the field of international
  • Several years of professional experience in the field of social cohesion and conflict resolution or rural

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development. GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations. Please use the following link for information about living and working in (country).

The weather in Abuja is generally pleasant at 25-30 degrees. Several European airlines are offering direct daily flights to Europe with an average flight time of 6 hours.

Medical supply is covered by hospitals and doctors practicing according to international standards in Abuja. A German kindergarten and international primary and secondary schools (French, American, British) are available.

International super market chains offer a good variety of products. Also, Abuja has an up-coming restaurant scene with several local and international places to choose from. Furthermore, Abuja offers several sport possibilities and leisure time activities for children.

This position requires regular travels within Nigeria. Due to the sometimes tense security situation in specific regions of the country, risk management recommendations have to be adhered to at all times.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

You can get an overview of our benefits packages here.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=78b6c952f5a481d02c956e58f0a6b33365326de9

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=45691

Kategorien: Jobs

Operative Leitung IZA (80 %) (Luzern)

13. September 2019 - 9:56
  Caritas Schweiz ist ein führendes Hilfswerk im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und der Humanitären Hilfe. Unser oberstes Ziel ist die Armutsbekämpfung. Die Programme der Internationalen Zusammenarbeit konzentrieren auf die Themen Einkommensschaffung, Klimaerwärmung und Migration. Wir sind in rund 20 Ländern tätig. Caritas Schweiz will ihr Engagement zugunsten benachteiligter Menschen in den nächsten Jahren weiter ausbauen. Engagieren Sie sich mit uns für die Vision einer solidarischen Gesellschaft, als   Operative Leitung IZA (80 %) m/f   Die Operative Leitung IZA, Ländergruppe I, ist zusammen mit den zwei anderen Leiterinnen zuständig für die operativen Programme des Bereichs Internationale Zusammenarbeit.   Ihre Aufgaben
  • Verantwortung für die Umsetzung der Bereichsstrategie in der Ländergruppe I
  • Verantwortung für die Erarbeitung und Umsetzung der einzelnen Länderstrategien in der Ländergruppe I und deren Umsetzung in Jahresplanung und Reporting
  • Mitwirkung im und Mitgestaltung des Operativen Leitungsteams
  • Führung der Mitarbeitenden der Ländergruppe I
  • Rekrutierung aller Mitarbeitenden der Ländergruppe I und Einführung der direkt unterstellten Mitarbeitenden
  • Verantwortung für die Team- und Personalentwicklung, inklusive Nachwuchsförderung
  • Budgetverantwortung für die operativen Programme inkl. Einhaltung der Kennzahlen des Operativen Management Teams
  • Verantwortung mit PVs für Projektakquise und Mittelbeschaffung
  • Leitung der Ländergruppen-Sitzungen sowie Mitverantwortung für die Leitung der Vorgesetzten-Infos inkl. Vor- und Nachbereitung
  • Vertretung des Operativen Managementteams gegenüber Geldgebern, anderen Hilfswerken, Caritas Netzwerk etc.
  • Ansprechperson für K&M bei Katastrophen sowie für die Stabsstelle Akquise in Bezug auf Anliegen der Ländergruppe I
  • Dienstreisen als Operative Leitung IZA
  Unsere Anforderungen
  • Mehrjährige Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit, davon mindestens ein Jahr Auslanderfahrung
  • Mehrjährige Führungserfahrung; insbesondere Führen auf Distanz von multikulturellen Teams
  • Hochschulstudium Stufe Master, verschiedene Fachrichtungen möglich oder gleichwertige Ausbildung
  • Qualifizierte Weiterbildung von Vorteil (Nadel, General Management, BWL, z.B. DAS, MAS)
  • Unternehmerische, strategische Ausrichtung: Umsetzung der Strategie von Caritas Schweiz im betreffenden Land
  • Sehr gute Kenntnisse in Finanzmanagement und Betriebswirtschaft; Kenntnisse der EU-Richtlinien sind von grossem Vorteil
  • Analytische und konzeptionelle Fähigkeiten und vernetztes Denken
  • Sozialkompetenz, Kritikfähigkeit und Konfliktfähigkeit, ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Sensibilität
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte klar und verständlich darzustellen, ausgezeichnete redaktionelle Ausdrucksfähigkeit
  • Lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Selbständiges, verantwortungsvolles Arbeiten und Handeln, hohe Eigenmotivation
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch, Französisch und Englisch
  Arbeitsort ist Luzern.
Arbeitsbeginn: 01.11.2019 oder nach Vereinbarung.

Caritas bietet attraktive Anstellungsbedingungen und ein offenes Arbeitsklima in einem internationalen Umfeld.

Auskünfte zu dieser Stelle erteilt Ihnen gerne Frau Franziska Koller, Operative Leitung IZA, Telefon +41 41 419 24 84.

Wir danken Ihnen für das Interesse und freuen uns auf Ihre Bewerbung bis am 25. September 2019 über das Online-Portal. Hier online bewerben
Caritas Schweiz, Adligenswilerstrasse 15, 6002 Luzern
www.caritas.ch
Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter (m/w/d) Event und Office Management (Berlin)

13. September 2019 - 9:34

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen in gesundheitlichen oder sozialen Notlagen umfassend Hilfe leisten, allein nach dem Maß der Not.

Das DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, bekennt sich zu den sieben Rotkreuzgrundsätzen: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Im DRK-Generalsekretariat, Team Internationale Zusammenarbeit, ist zum 01.10.2019 die Stelle

Sachbearbeiter (m/w/d) Event und Office Management

in einem Umfang von 100 % zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Option auf Verlängerung bis zum 31.12.2022.

Aufgaben:
Der/die Stelleninhaber/in ist zuständig für administrative, organisatorische und logistische Unterstützung als auch fachliche Zuarbeit, insbesondere im Zusammenhang mit Veranstaltungen, im Rahmen des Projekts Stärkung und Weiterentwicklung der internationalen humanitären Hilfe und des internationalen humanitären Systems und im Besonderen des Teilprojekts Antizipation in der Humanitären Hilfe.

Konkret erwarten Sie folgende Schwerpunkte:

  • Organisatorische/ logistische Vor- und Nachbereitung in Abstimmung mit beteiligten Stakeholdern sowie z.T. fachlich-inhaltliche Zuarbeit zur Durchführung von:
    • Regionalen und internationalen Dialogplattformen zu Antizipation in der Humanitären Hilfe und Forecast-based Financing
    • Regionalen und internationalen Expertentreffen, Podienveranstaltungen etc. unter dem Dach des Anticipation Hub
    • Möglichen Gebermeetings in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt
  • Aufbereitung der Ergebnisse der diversen Konferenzen und Meetings (in Englisch)
  • Zuarbeit zur Erstellung von Texten für die Öffentlichkeitsarbeit und Webseite (u.a. auf Englisch)
  • Zuarbeit für Beiträge der Öffentlichkeitsarbeit und zu Fundraising-Aktivitäten zugunsten der internationalen Zusammenarbeit des DRK
  • Unterstützung der zweckmäßigen und zeitnahen Abrechnung in enger, regelmäßiger Zusammenarbeit mit dem Fachteam und Team (Internes Rechnungswesen)
  • Vereinbaren und koordinieren von Terminen, Reiseplanungen und Adressverwaltung
  • Büroorganisation und -management
  • Unterstützung der Berichterstattung gegenüber dem Zuwendungsgeber

Voraussetzungen:

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss oder abgeschlossene relevante kaufmännische Ausbildung
  • Mindestens 3 Jahre Arbeitserfahrung in relevanten Bereichen
  • Umfassende Erfahrungen im Bereich Veranstaltungsmanagement
  • Verhandlungssicheres Englisch
  • Gute Fähigkeit in komplexen Zusammenhängen zu denken und zu arbeiten
  • Ausgeprägte Organisations- und Teamfähigkeit
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Sorgfalt, Zuverlässigkeit und hohe Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen, Tropentauglichkeit
  • Gute Kenntnisse der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung von Vorteil

Die Stelle ist nach EG 9 DRK-Tarifvertrag bewertet.

Wir ermutigen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte dazu, sich bei uns zu bewerben.

Ihre E-Mail-Bewerbung (Anschreiben und Anlagen) fassen Sie bitte in einer pdf-Datei zusammen. Per E-Mail versendete Bewerbungen gehen unverschlüsselt über das Internet und sind damit nicht vor dem Zugriff Unbefugter gesichert. Sie erfolgen daher auf Ihr eigenes Risiko. Bitte wählen Sie ggf. den Weg per Briefpost. Die maximale EMailgröße ist beschränkt auf 3 MB.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 26.09.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-83 an:

Deutsches Rotes Kreuz
Generalsekretariat
Team Justitiariat und Personal
- SG Personal -
Carstennstraße 58
12205 Berlin
E-Mail: Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

Kategorien: Jobs

Fachkraft für Friedenspädagogik – Pädagoge / Erziehungswissenschaftler / Bildungswissenschaftler (w/m) - für Grund- und Hauptschulen in Kamerun

12. September 2019 - 22:00

 

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Fachkraft für Friedenspädagogik – Pädagoge / Erziehungswissenschaftler / Bildungswissenschaftler (w/m) - für Grund- und Hauptschulen in Kamerun



Die Partnerorganisation

Pedagogic In-Service Training Programme (ISTP) ist ein gemeinsames Programm der Presbyterian Church in Cameroon (PCC) und der Cameroon Baptist Convention (CBC). ISTP wurde 1994 mit dem Ziel gegründet, den Unterricht an den protestantischen Schulen in den englischsprachigen Regionen Nordwest und Südwest von Kamerun zu verbessern. Das Team aus neun Mitarbeitenden ist für über 300 Vor- und Grundschulen sowie für 34 weiterführende Schulen zuständig. Die Hauptgeschäftsstelle ist in Bamenda mit Zweigstellen in Buea und Kumbo.

Aufgrund der politischen Situation in den anglophonen Gebieten Kameruns sind viele Familien in die Großstädte Douala und Yaoundé geflüchtet. Um auf diese Veränderung zu reagieren, wird ISTP ab diesem Schuljahr vor allem mit dem Lehrpersonal und den Schüler*innen an den Schulen der PCC und der CBC in Douala und Yaoundé arbeiten.


Das Projekt

In den vergangenen beiden Jahren konnte ISTP mit Unterstützung einer Fachkraft aus Europa das Lehrpersonal und die pädagogischen Fachkräfte an mehreren Schulen in der frühkindlichen Förderung weiterbilden. Mit Hilfe von Erziehungspartnerschaften zwischen den Eltern und den Schulen wurde weiterhin das Engagement der Eltern in der gewaltfreien und entwicklungsfördernden Erziehung ihrer Kinder gestärkt. Das aktuelle Projekt dient nun dem Aufbau von Strukturen bei ISTP (z.B. Curricula, Lernmodule) sowie der fachlichen Qualifizierung (z.B. Workshops, Trainings).


Aufgaben

  • Durchführung einer Kontextanalyse zur Lernumgebung von Kindern und Jugendlichen (unter Einbeziehung aller Stakeholder von ISTP)
  • Anwendung kontextualisierter Methoden zu Gewaltfreiheit, Friedensarbeit und Zusammenarbeit im Team
  • Training des Lehrpersonals und der Schüler*innen zu Friedenspädagogik und Konflikttransformation mit anschließendem Follow-up zur Sicherstellung des Transfers
  • Entwicklung eines Konzepts, einer Umsetzungsstrategie sowie einer ISTP-Policy für Friedenspädagogik
  • Zusammenarbeit mit dem Peace Office der PCC und anderen nationalen Programmen zur Friedensarbeit
  • Dienstreisen zur Hauptgeschäftsstelle nach Bamenda (in Abhängigkeit der jeweiligen Sicherheitslage)


Die Stelle ist dem Koordinator von ISTP direkt zugeordnet. Die Fachkraft wird mit einer Kollegin besonders intensiv zusammenarbeiten, die nach Vertragsende der Fachkraft diese Aufgaben weiterführen wird.


Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium in Bildungs-bzw. Erziehungswissenschaften, (Sozial)-Pädagogik oder vergleichbarer Fachrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Erwachsenenbildung
  • Hohe interkulturelle Kompetenz und Berufserfahrung in Krisen- und Konfliktregionen, vorzugsweise in afrikanischen Ländern
  • Zusatzausbildung und Erfahrung in gewaltfreier Konflikttransformation wünschenswert
  • Sehr gute Englisch- und Französischkenntnisse
  • Fähigkeit zum selbständigen und lösungsorientierten Arbeiten


Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.


Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung (ca. 3 Monate in Deutschland und Europa)
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision


Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Europass-CV + Anschreiben) mit Angabe der Bearbeitungsnr. ZFD-CMR-ISTP bis zum 14. Oktober 2019
an Judith Kähler
judith.kaehler@due.org
Dienste in Übersee gGmbH
Caroline-Michaelis-Str. 1
10115 Berlin


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Psychologen (w/m/d) für die Supervision entwicklungspolitischer Fachkräfte in Berlin

12. September 2019 - 22:00

 

Dienste in Übersee sucht:


Psychologen (w/m/d) für die Supervision entwicklungspolitischer Fachkräfte in Berlin



Über uns

Dienste in Übersee gGmbH (DÜ) sucht seit fast 60 Jahren Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer für Partnerorganisationen von Brot für die Welt. DÜ wählt diese ökumenisch und entwicklungspolitisch engagierten Fachkräfte auf Anfrage der Partner nach standardisierten Verfahren aus, schult sie in intensiver, mehrwöchiger Vorbereitung auf den Dienst und begleitet sie während der Zeit im Ausland und nach der Rückkehr.

Brot für die Welt ist das weltweit tätige Entwicklungswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland. In mehr als 90 Ländern rund um den Globus befähigt das Werk gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen arme und ausgegrenzte Menschen aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern.

DÜ ist eine der bundesweit sieben vom Entwicklungshelfer-Gesetz (EhfG) anerkannten Organisationen. Mit einem Vertrag nach EhfG erhalten Fachkräfte auch im Ausland eine sozialversicherungsrechtliche Absicherung nach deutschen Standards. Zudem vermittelt DÜ in Vorbereitung und Begleitung relevantes Wissen und praktische Fähigkeiten für die interkulturelle Tätigkeit.


Das Instrument Supervision

Mit dem Begleitinstrument der Supervision werden Fachkräfte von DÜ und von anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und der humanitären Hilfe bei den Anforderungen des Lebens und Arbeitens in einem anderen Land unterstützt. Neben der präventiven Funktion zur Aufrechterhaltung der psychischen Gesundheit ist das Begleitinstrument ein wichtiger Bestandteil des Krisen- und Notfallmanagements in akuten Krisensituationen.
Die Supervision erfolgt durch externe Honorarkräfte, die für jede Fachkraft in der Begleitung einen separaten Vertrag erhalten. Der durchschnittliche Arbeitsumfang entspricht pro Fachkraft ca. 10 bis 15 Stunden im Jahr.


Ihre Aufgaben

Das Begleitinstrument Supervision beginnt vor der Ausreise und endet mit der Rückkehr der Fachkräfte nach dem Ende des Vertrags mit Dienste in Übersee.
Zu den Aufgaben gehören damit im Einzelnen:

  • Durchführung eines individuellen Coachings zur Belastungsprävention vor der Ausreise
  • Beratung und Begleitung während der Vertragszeit (in der Regel drei Jahre) in Form von persönlicher oder elektronischer Kommunikation
  • Debriefing zur Reflexion der Erfahrungen und zur Unterstützung der Reintegration in Deutschland bzw. Europa


Gesuchtes Profil

  • Abgeschlossenes Psychologie-Studium
  • Therapeutische oder beraterische Zusatzausbildung
  • Berufserfahrung in der Supervision bzw. Coaching von Personen in psychischen Belastungssituationen im Ausland
  • Mehrjährige Arbeits- oder Lebenserfahrung im Ausland
  • Sehr gute Kenntnisse in Englisch, Französisch oder Spanisch
  • Ausgeprägte kommunikative und interkulturelle Kompetenzen
  • Geeignete Räumlichkeiten, möglichst in Berlin


Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Angabe der Bearbeitungsnr. SU20190901 bis zum 14. Oktober 2019
an Judith Kähler
judith.kaehler@due.org
Dienste in Übersee gGmbH
Caroline-Michaelis-Str. 1
10115 Berlin


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Referent/in (m/w/d) Entwicklungszusammenarbeit (Hamburg)

12. September 2019 - 22:00

Plan International ist eine religiös und weltanschaulich unabhängige Hilfsorganisation, die sich weltweit für die Chancen und Rechte der Kinder engagiert: effizient, transparent, intelligent. Seit mehr als 80 Jahren arbeiten wir daran, dass Mädchen und Jungen ein Leben frei von Armut, Gewalt und Unrecht führen können. Dabei binden wir Kinder in über 70 Ländern aktiv in die Gestaltung der Zukunft ein. Die nachhaltige Gemeindeentwicklung und Verbesserung der Lebensumstände in unseren Partnerländern ist unser oberstes Ziel. Wir reagieren schnell auf Notlagen und Naturkatastrophen, die das Leben von Kindern bedrohen. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bestärken uns in unserem Engagement für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen. Unser globales Ziel: 100 Millionen Mädchen sollen lernen, leiten, entscheiden und ihr volles Potenzial entfalten.

Wir suchen für unsere Abteilung Internationale Zusammenarbeit in Hamburg zum frühestmöglichen Beginn einen


Referenten (m/w/d) Entwicklungszusammenarbeit


- befristet auf zwei Jahre / Vollzeit (40 Wochenstunden) -


Ihre Aufgaben

  • Management sowie inhaltliche und administrative Begleitung von Projekten eines privat finanzierten Projektportfolios, inkl. Qualitätskontrolle und Berichterstattung
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von innovativen Programmen, Ansätzen und Strategien in Abstimmung mit den jeweiligen Plan-Länder- bzw. Regionalbüros, den Plan-internen Akquiseteams, den Geberinteressen und den Abteilungszielen
  • Unterstützung bei der Mittelakquise und Geberkommunikation
  • Aufbau und Pflege von guten Arbeitsbeziehungen und programmatischer Abstimmung mit den Plan-Länderbüros
  • Bereitstellung regionaler und fachlicher Expertise für die Abteilung, für andere Teams und Abteilungen sowohl innerhalb von Plan Deutschland (z.B. Marketing, Kommunikation) als auch bei externen Partner- und Netzwerktreffen
  • Enge Abstimmung und Austausch innerhalb der regionalen sowie mit den Fachteams der Abteilung


Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in einem entwicklungsrelevanten Fach
  • Mindestens drei bis fünf Jahre praktische Berufserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit im In- und/oder Ausland (mindestens drei Jahre davon im Ausland)
  • Thematische Erfahrung in einem für Plan relevanten Themenbereich der Entwicklungszusammenarbeit von Vorteil (z.B. sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte, Jugendbeschäftigung und -unternehmertum, politische Teilhabe, Gender)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Französisch und/od Spanisch von Vorteil
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse
  • Teamfähig, flexibel und lösungsorientiert
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland


Wir bieten Ihnen

  • Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten nach Absprache
  • Ein engagiertes Arbeitsumfeld
  • Zuschuss zum HVV-ProfiTicket, der hauseigenen Kantine/Cafeteria und zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Ein gutes Betriebsklima


Wenn Sie Interesse an dieser anspruchsvollen Aufgabe haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 30. September 2019 auf Deutsch unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins online.

Kategorien: Jobs

Seiten