Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 40 Minuten 3 Sekunden

Projektmanager/in Entwicklung ländlicher Räume im APD Russland (Moskau)

17. Oktober 2019 - 11:51

Die IAK Agrar Consulting GmbH ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen mit mehr als 35 Jahren Erfahrung im Bereich der Agrarberatung und der ländlichen Entwicklung in Deutschland und international.

Seit 1981 hat die IAK darüber hinaus landwirtschaftliche Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern im Auftrag der GIZ, des BMEL, der EU, der Weltbank und anderer öffentlicher Geber sowie privater Investoren in mehr als 30 Ländern der Welt durchgeführt.

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.iakleipzig.de

Für unseren Bereich Internationales Consulting suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

 

Projektmanager/-in Entwicklung ländlicher Räume (Vollzeit)

Einsatzort: Moskau, Russische Föderation. Projektlaufzeit: 01/2020 – 12/2022

Das Kooperationsprojekt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft „Deutsch-Russischer Agrarpolitischer Dialog“ (APD) wird seit 1994 in Rahmen des Bilateralen Kooperationsprogramms (BKP) durchgeführt und hat sich zu einem wichtigen Bindeglied in der deutsch-russischen Zusammenarbeit im Agrarbereich entwickelt.

Das Entwicklungsziel des Projektes lautet: „Die rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen zur Weiterentwicklung eines nachhaltigen Agrarsektors sind auf verschiedenen Ebenen verbessert. Instrumente zur technischen Umsetzung sind verfügbar.

Das Projektziel ist wie folgt formuliert: „Politisch Verantwortliche sowie Fach- und Führungskräfte im deutschen und russischen Agrarsektor verfügen über ein wachsendes gegenseitiges Verständnis in zentralen agrarpolitischen Fragen. Transferiertes Know-how findet Eingang in politische Entscheidungsprozesse.“

 

Der/die ProjektmanagerIn (PM) verantwortet den Schwerpunktbereich „Entwicklung ländlicher Räume“ und unterstützt fachlich und organisatorisch die Arbeit von dem/der ProjektleiterIn.

 

Aufgaben des PM:

  • Fachliche Verantwortung für den Schwerpunktbereich „Entwicklung ländlicher Räume“
  • Fachliche Beratung zur Entwicklung ländlicher Räume
  • Koordinierung und Unterstützung des Beirats
  • Konzeption und Erstellung bzw. Beauftragung der Status-quo-Analyse
  • Planung und Durchführung der entsprechenden Veranstaltungen, Einsätze von Kurzzeit-Fachkräften (KZF), Fachinformationsfahrten (FIF) und anderer Aktivitäten
  • Informations- und Öffentlichkeitsarbeit im Schwerpunktbereich, insb. Erarbeiten des jährlichen Policy Briefs
  • Sichtbare Vertretung des Themas nach außen, u. a. bei Fachpodien etc.
  • Fachlicher Ansprechpartner für alle Partner und
  • Unterstützung des/der ProjektleiterIn bei allen weiteren Arbeiten im APD

Zur Erbringung seiner/ihrer Aufgaben verfügt PM über folgende Qualifikationen (notwendige Mindestanforderungen, Ausschlusskriterien):

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Äquivalent)
  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung
  • Mindestens gute Russisch- und Deutschkenntnisse

Folgende Qualifikationen/Erfahrungen werden im Rahmen der Bewertung als positiv berücksichtigt (von Vorteil):

Fachlicher Hintergrund:

  • Berufliche Erfahrung mit Bezug zur Entwicklung ländlicher Räume und Arbeit von Verbänden
  • Berufliche Erfahrung mit Bezug zur russischen, deutschen und/oder europäischen Agrarpolitik
  • Erfahrung in der Arbeit von oder in der Zusammenarbeit mit Ministerien / gesetzgebenden Institutionen / Behörden
  • Erfahrungen in der bilateralen oder internationalen Zusammenarbeit

Regionalexpertise:

  • Berufliche Erfahrung in Russland, dem postsowjetischen Raum, Osteuropa oder anderen Transformationsstaaten
  • Sehr gute Russisch- und/oder Deutschkenntnisse

Methodische Kompetenzen:

  • Erfahrung in der Moderation von interaktiven Prozessen, in der Entwicklung von Netzwerken sowie in der Erstellung von Studien / Handlungsempfehlungen

 

Sollten Sie Interesse an diesem Einsatz haben, senden Sie bitte Ihren aktuellen und ausführlichen Lebenslauf an

Katrin Dalitz: k.dalitz@iakleipzig.de und Martin Schäfer: m.schaefer@iakleipzig.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur in Frage kommende Bewerber kontaktiert werden können.

Kategorien: Jobs

Projektleiter/in Agrarpolitischer Dialog in Russland (Moskau)

17. Oktober 2019 - 11:48

Die IAK Agrar Consulting GmbH ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen mit mehr als 35 Jahren Erfahrung im Bereich der Agrarberatung und der ländlichen Entwicklung in Deutschland und international.

Seit 1981 hat die IAK darüber hinaus landwirtschaftliche Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern im Auftrag der GIZ, des BMEL, der EU, der Weltbank und anderer öffentlicher Geber sowie privater Investoren in mehr als 30 Ländern der Welt durchgeführt.

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.iakleipzig.de

Für unseren Bereich Internationales Consulting suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

 

Projektleiter/-in Agrarpolitischer Dialog in Russland (Vollzeit)           

Einsatzort: Moskau, Russische Föderation. Projektlaufzeit: 01/2020 – 12/2022

Das Kooperationsprojekt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft „Deutsch-Russischer Agrarpolitischer Dialog“ (APD) wird seit 1994 in Rahmen des Bilateralen Kooperationsprogramms (BKP) durchgeführt und hat sich zu einem wichtigen Bindeglied in der deutsch-russischen Zusammenarbeit im Agrarbereich entwickelt.

Das Entwicklungsziel des Projektes lautet: „Die rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen zur Weiterentwicklung eines nachhaltigen Agrarsektors sind auf verschiedenen Ebenen verbessert. Instrumente zur technischen Umsetzung sind verfügbar.

Das Projektziel ist wie folgt formuliert: „Politisch Verantwortliche sowie Fach- und Führungskräfte im deutschen und russischen Agrarsektor verfügen über ein wachsendes gegenseitiges Verständnis in zentralen agrarpolitischen Fragen. Transferiertes Know-how findet Eingang in politische Entscheidungsprozesse.“

 

Der/die ProjektleiterIn (PL) verantwortet die Dialogplattform und trägt die Gesamtverantwortung für die Erreichung des Projektziels. PL obliegt die Koordination der Aktivitäten und Einsätze in allen Bereichen, die Projektsteuerung in Moskau und das Projektmanagement. Darüber hinaus ist PL Hauptansprechpartner für unsere Auftraggeber sowie die russischen Partner in Moskau.

 

Aufgaben des/der PL:

  • Projektleitung: Strategisch-inhaltliche Steuerung des Gesamtprojekts
  • Inhaltliche Gestaltung der Dialogplattform Nachhaltige Landwirtschaft
  • Erarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie unter besonderer Berücksichtigung ökologischer und klimarelevanter Aspekte
  • Verantwortung für einen schlüssigen Beratungsansatz in allen Arbeitsbereichen
  • Planung und Koordinierung von Einsätzen der Kurzzeit-Fachkräfte (KZF)
  • Fachliche Unterstützung in der Konzeption von Analysen und Studien
  • Koordination mit den Projektpartnern
  • Teilnahme an / Koordination von wichtigen Veranstaltungen
  • Sicherstellung der Kohärenz aller Projektaktivitäten
  • Gesamtverantwortung für Erarbeitung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie
  • Planung und Organisation von Studienreisen nach Deutschland
  • Anbahnung neuer Projektpartnerschaften
  • Gesamtverantwortung für das fortlaufende Monitoring und die Dokumentation des Projektfortschritts
  • Vorbereitung und Organisation der Sitzungen der Projektsteuerungsgruppe (PSG)
  • Öffentlichkeitsarbeit und aktive Außendarstellung des Projekts
  • Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Berichterstellung gegenüber dem Auftraggeber

 

Zur Erbringung seiner Aufgaben verfügt PL über folgende Qualifikationen (notwendige Mindestanforderungen, Ausschlusskriterien):

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Äquivalent)
  • Mindestens sieben Jahre Berufserfahrung, davon mindestens drei mit Managementverantwortung im Hinblick auf Organisation, Personal oder Haushalt
  • Sehr gute Deutschkenntnisse

 

Folgende Qualifikationen/Erfahrungen werden im Rahmen der Bewertung als positiv berücksichtigt (von Vorteil):

Fachlicher Hintergrund:

  • Mehrjährige (mind. 3 Jahre) berufliche Erfahrung in der deutschen oder europäischen Agrarpolitik und -wirtschaft
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung in der Arbeit von deutschen oder europäischen Behörden / gesetzgebenden Institutionen / Verbänden
  • Spezifische berufliche Erfahrungen mit Bezug zu den Themen ländliche Entwicklung, Digitalisierung und Innovation in der Landwirtschaft und/oder Verbandswesen
  • Erfahrungen in der internationalen Zusammenarbeit, insbesondere in Projekten
  • Berufliche Erfahrung mit Bezug zur russischen Agrarpolitik und -wirtschaft

Regionalexpertise:

  • Berufliche Erfahrung in Russland, dem postsowjetischen Raum, Osteuropa oder anderen Transformationsstaaten
  • Russische Sprachkenntnisse

Methodische Kompetenzen:

  • Vielfältige Führungserfahrung, Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit insb. mit modernen Medien, Erfahrung in der Entwicklung von Netzwerken sowie in der Erstellung von Studien/Handlungsempfehlungen

 

Sollten Sie Interesse an diesem Einsatz haben, senden Sie bitte Ihren aktuellen und ausführlichen Lebenslauf an

Katrin Dalitz: k.dalitz@iakleipzig.de und Martin Schäfer: m.schaefer@iakleipzig.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur in Frage kommende Bewerber kontaktiert werden können.

 

Kategorien: Jobs

Logistiker/in (Dresden)

17. Oktober 2019 - 10:55

arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. ist eine nichtkonfessionelle, international tätige Hilfsorganisation, deren Arbeitsschwerpunkte humanitäre Not- und Übergangshilfe, sowie Entwicklungszusammenarbeit im Ausland sind und mehrheitlich die Sektoren WASH und Katastrophenvorsorge umfassen. Im Inland und Europa ist arche noVa im Bereich Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aktiv.

Die Organisation hat ihren Sitz in Dresden und ist u.a. Mitglied des Koordinierungsausschusses des Auswärtigen Amtes, bei VENRO, dem deutschen WASH Netzwerk, im Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen (ENS) und über den Paritätischen Wohlfahrtsverband Mitglied bei „Aktion Deutschland Hilft“.

Wenn Sie bereit sind, unsere Geschäftsstelle in Dresden mit großer Einsatzbereitschaft zu begleiten und unser Team der Logistik zu stärken, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als:

Logistiker*in

Die Position ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 36 h/Woche, zunächst auf zwei Jahre befristet, zu besetzen.

Aufgaben:

  • Planung und Umsetzung einer strukturellen und inhaltlichen Weiterentwicklung der Logistikfunktionen von arche noVa zur Stärkung von Kapazitäten in den Länderbüros und Partnerorganisationen sowie des Nothilfeteams
  • Unterstützung beim Aufbau einer effizienten und effektiven Lieferkette, inklusive Entwicklung und Pflege einer aktualisierten Datenbank von relevanten Lieferanten und Preisen für häufig benötigte Waren und Dienstleistungen
  • Unterstützung der Programmteams bei der Entwicklung von Beschaffungsplänen
  • Entwicklung von Prozessen und Berichtsvorlagen gemäß relevanter Richtlinien und Vorgaben
  • Sicherstellung der Anwendung und Weiterentwicklung von Korruptionsbekämpfungs-Verfahren
  • Initiieren und Verwalten notwendiger Leasingverhältnisse, Lizenzen und Verträge mit den zuständigen Behörden und Lieferanten im In- und Ausland
  • Schulung von Mitarbeiter*innen mit logistischen Verantwortlichkeiten im In- und Ausland
  • Herstellung von Kontakten und Netzwerken mit wichtigen Akteuren auf globaler und regionaler Ebene; Teilnahme an regionalen Arbeitsgruppen / Clustern für Logistik
  • Maßgebliche Durchführung von Aktivitäten in Bezug auf effektive und termingerechte Beschaffung, effiziente Verwaltung von Lagern, Vermögenswerten sowie Räumlichkeiten, Flottenmanagement und Dienstreisen im In-und Ausland im Einklang mit relevanten Richtlinien, Vorgaben und Prozessen

Voraussetzungen:

  • Universitäts- oder Hochschulabschluss in einem relevanten Studienfach (bspw. Logistik/Beschaffung/Procurement/Einkauf/Supply Chain, …)
  • Mindestens 2-jährige praktische Erfahrungen im internationalen Logistikmanagement der Humanitären Hilfe, Übergangshilfe oder Entwicklungszusammenarbeit
  • Einsatzerfahrungen im Ausland, wenn möglich in Krisenregionen
  • Fähigkeit zur interkulturellen Kommunikation
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • Kenntnisse, Erfahrungen und Weiterbildungen in WASH, Katastrophenvorsorge, ländlicher Entwicklung oder Qualitätsmanagement wünschenswert
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative / Proaktivität und Frustrationstoleranz
  • Bereitschaft zu Dienstreisen ggf. auch in Hochsicherheitsregionen

Was wir bieten:

  • Anspruchsvolle und vielseitige Aufgaben mit dem Freiraum, eigene Ideen umzusetzen und Erfahrungen einzubringen
  • Mitarbeit in einem einzigartigen, kollegialen und engagierten Team einer international tätigen Hilfsorganisation mit dem gemeinsamen Ziel, das Leben anderer Menschen zu verbessern
  • Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung
  • 30 Tage Urlaub, damit Sie sich wirklich erholen können
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten und Homeoffice
  • die Sächsische Schweiz vor der Haustür

Die gehaltliche Einstufung erfolgt gemäß unserem Gehaltssystem. Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Daher begrüßen wir die Bewerbung von Menschen mit Behinderung bzw. Migrationshintergrund, welche bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt werden.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Referenzen) sowie Ihre Gehaltsvorstellung senden Sie uns bitte per Email in einem Dokument (max. Größe bis 5 MB) an: bewerbung@arche-nova.org 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Pretsch unter der Tel.-Nr. 0351-481984-33 gern zur Verfügung.

Weitere Information finden Sie unter www.arche-nova.org

Kategorien: Jobs

Fundraising Manager (m/f/d) (Berlin)

17. Oktober 2019 - 9:44

Tactical Tech is a Berlin based international NGO which strives to create a world where digital technologies can contribute to a more equitable, democratic and sustainable society.

Role description

We are looking for an experienced Fundraising Manager with strong organizational and interpersonal skills to lead fundraising coordination and conduct supporting communications activities. Your experience of working in the NGO sector and on grant proposal writing will be an essential asset, but most of all you will need to be a good story-teller with an ability to present our goals and achievements in an inspiring, structured way for the purpose of grant proposals, reports and external communications.

In this role you will be responsible for the overall coordination of extending the organisation’s fundraising, supporting project teams in their fundraising needs and plans, actively looking for possible funders and open calls for proposals. You will use your skills and strengths in information planning, structuring proposals in line with different funder’s requirements. In this role you will also support our donor relations and have an oversight of received grants and their scope, together with monitoring, evaluation and impact analysis and reporting overview.

Key responsibilities

Main responsibilities will include: fundraising coordination, grant overview and reporting, business development

Fundraising, grant writing

  • Write grant proposals, manage grant renewals and reports. Research for potential open calls and grant opportunities.
  • Research and prepare proposals for potential funders and major donors.
  • Work with senior and project staff to develop, execute and submit grant proposals on time.
  • Provide clear communication of our mission, strategy, and goals to the wider public and possible donors and funders.
  • Work with Executive Director on funding research and relationship development, identifying suitable projects within the organization’s strategy in order to build cases for support.
  • Provide oversight, direction and decision making on small scale grant applications and fees for services with project staff.
  • Identify and develop processes and systems to support the growth of donor income streams.

Funders relations, grant overview

  • Foster funder and donor relations. Lead grant management and reporting at an oversight level (liaison with Grants Manager).
  • Oversee the monitoring, evaluation and impact analysis (with Partnership Coordinator).
  • Support collaboration and capacity building of project staff in understanding and delivering on grants, developing proposals and writing effective reports.
  • Provide input to annual report and feed into organisational communications.
Competencies required for this role
  • Over 5 years of experience in working for international NGOs of similar scale and size
  • 3+ years of experience in successful proposal and report writing and management; strategic fundraising communications in a comparable organisation, preferably in a medium sized international NGO.
  • Excellent writing, editing skills for a variety of audiences.
  • Excellent native level written English, other languages an asset.
  • Excellent organising skills, great attention to detail, comfortable with iterative processes and working in a dynamic environment; good planning and problem solving ability.
  • Excellent skills in using office software, content management and basic skills using design software such as Adobe Suite, experience of working with web development projects and using social media for communications.
  • Hands-on and can-do approach; and ability to work independently and across teams, with limited supervision and to pro-actively seek information and solutions.
  • Demonstrable commitment to Tactical Tech's mission and values including an understanding of the geopolitical contexts in which Tactical Tech's work is carried out.

An asset for this role:

  • Knowledge and experience in working with different kind of ngo funding models, individual giving, foundation and government funding, impact investment.
  • Contacts and knowledge of major donors fundraising landscape is a definite asset.
  • Sensitivity to political situations and different views of the world as well as communicating in different cultural and social contexts.

This is a medium level position. The salary is based upon our internal salary scales, and is competitive for a Berlin-based non profit.

This is a two-year position which is tied to a current grant, with a six month probation period. This post will be based in Berlin, Germany and you must be legally entitled to work in Germany before applying.

The working language of the organisation and this post is English.

Please apply via email to jobs@tacticaltech.org, subject line “Fundraising Manager” with your CV and a covering letter in PDF format outlining your suitability for the post, your expected salary and your availability by November 17th 2019.

Please also provide contacts to two referees from previous jobs, preferably HR or your supervisors, where you have held a similar role.

Only successful candidates will be contacted. Unfortunately we do not have the capacity to respond to individual phone and email inquiries.

Kategorien: Jobs

Geschäftsführer/in (Berlin)

17. Oktober 2019 - 9:14

Das Forum Fairer Handel ist der Verband des Fairen Handels in Deutschland. Unser Ziel ist es, das Profil des Fairen Handels zu schärfen, gemeinsame Forderungen gegenüber Politik und Handel durchzusetzen und eine stärkere Ausweitung des Fairen Handels zu erreichen. Unsere Mitglieder sind ausschließlich im Fairen Handel tätig oder fördern als zivilgesellschaftliche Akteure einen Fairen Handel, der eine sozial-ökologische Transformation hin zu einer solidarischen, nachhaltigen Gesellschaft anstrebt. Das Forum Fairer Handel bietet Raum für die Abstimmung gemeinsamer Positionen und Strategien der verschiedenen Organisationen im Fairen Handel in Deutschland – über seine Mitglieder hinaus. Wir sind in den Bereichen Politik, Advocacyarbeit, Vernetzung sowie Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit tätig.

Für unsere Geschäftsstelle in Berlin suchen wir möglichst zum 1. Januar 2020 eine*n

Geschäftsführer*in

Zu den Aufgaben gehören:

  • Weiterentwicklung des Fairen Handels in Deutschland und strategische Positionierung des Vereins
  • Leitung der Geschäftsstelle, insbesondere Personal- sowie Budgetverantwortung, Beantragung und Abrechnung von Zuwendungen in Zusammenarbeit mit dem Team
  • Kommunikation mit Mitgliedern und Netzwerkpartnern sowie Koordination von Abstimmungsprozessen
  • Außenvertretung des Forum Fairer Handel:
  • Kommunikation der Ziele und Aktivitäten in Gremien, Netzwerken und Advocacyarbeit
  • Aufbau und Pflege von Kooperationen mit relevanten Akteuren in Politik, Medien, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft zur Umsetzung der Projektziele
  • Kommunikation in der Öffentlichkeit und mit Medien
  • Umsetzung inhaltlicher Aktivitäten und Verantwortung für einzelne Themen

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen politische Kommunikation, Entwicklungspolitik, Fairer Handel und/oder Alternatives Wirtschaften
  • Leitungserfahrung (Finanz-/Personalverantwortung), möglichst im politischen Bereich/Non-Profit-Sektor
  • Die Identifikation mit den politischen Zielen des FFH und die Motivation, den Verein weiterzuentwickeln
  • Kommunikationsstärke und Professionalität im Umgang mit Entscheidungsträgern, Kooperationspartnern und Medien
  • Kenntnisse der Strukturen des Fairen Handels in Deutschland erwünscht
  • Zielorientierter, partizipativer Führungsstil in Kombination mit ausgesprochener Teamfähigkeit
  • Flexibles Arbeiten sowie eine strukturierte und effiziente Vorgehensweise bei der Umsetzung von Themen/Projekten
  • Verhandlungssichere Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Reisebereitschaft, vor allem innerhalb Deutschlands

Wir bieten:

  • die Leitung einer Geschäftsstelle mit einem erfahrenen und motivierten Team und die Zusammenarbeit mit einem engagierten Vorstand
  • eine verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe mit Entwicklungspotenzial in einem dynamischen und zukunftsrelevanten Bereich
  • eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Std.) mit Bezahlung in Anlehnung an TVöD 13

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. der wichtigsten Zeugnisse bis zum 18. November 2019 an bewerbung@forum-fairer-handel.de (ausschließlich in elektronischer Form, max. 10 MB). Bitte geben Sie Ihr frühestes Eintrittsdatum an und wo Sie auf die Stellenausschreibung aufmerksam geworden sind.

Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Geschäftsführer Manuel Blendin: Telefon: 030 28040599 / E-Mail: m.blendin@forum-fairer-handel.de

_____________________________________________________________________________

Forum Fairer Handel e. V., Krausnickstr. 13, 10115 Berlin, www.forum-fairer-handel.de

Kategorien: Jobs

Project Delegate (m/f/d), Southern Africa

17. Oktober 2019 - 9:13

The German Red Cross (GRC) is part of a worldwide community assisting victims of conflicts and disasters and people affected by social or health related crises. The Red Cross / Red Crescent Movement provides vulnerable people with assistance without discrimination as to nationality, race, religious beliefs, class or political opinions and adheres to the seven Fundamental Principles of the Movement: Humanity, Impartiality, Neutrality, Independence, Voluntary Service, Unity and Universality. The German Red Cross assists in disaster response, rehabilitation and capacity building projects on appeals of their sister organisations within the Movement.

GRC is currently looking for a regional Project Delegate (m/f/d) for a Regional Forecast-based Financing project in Southern Africa.

The Project Delegate is responsible for the overall project implementation and project management of the project “Forecast-based Financing: Closing the gap between disaster preparedness and emergency relief in Southern Africa”.   which is funded by the German Federal Foreign Office. The project is running until 31st of December 2022. A FbF project has been implemented and Early Actions Protocols have been developed over the past four years in Mozambique focusing on cyclones and floods. The new regional project aims to use the learnings and tools developed by this previous project to support the expansion of the FbF mechanism further in the Southern Africa region in general and in two additional countries in particular, as well as to provide continued support to the FbF initiatives in Mozambique to consolidate the use of the two existing EAPs and potentially develop one for drought.

Duration: 12 months (from January 2020) with possible extension

Location: Southern Africa*

Responsibilities and Tasks:

  • Lead the direct implementation of the Forecast-based financing (FbF) project in 2-3 Southern African countries (yet to be defined, but including Mozambique);
  • Lead the process of developing Early Action Protocols (EAP) addressing different hazards in 2-3 Southern African countries (including an EAP on droughts in Mozambique);
  • Contribute to an increased Preparedness for Effective Response (PER) capacity of the respective national Red Cross society (incl. Mozambique Red Cross (CVM)); 
  • Facilitate a strong exchange and communication between the different national Red Cross societies involved in the regional project, especially sharing of experiences and lessons learned between Mozambique Red Cross and other national societies;
  • Provide advice and support to ensure the continuation and regular updating of the EAPs on floods and cyclones in Mozambique working with CVM and relevant stakeholders and authorities; 
  • Improve access to validated forecast data and forecast-based thresholds for early actions in flood and cyclone prone areas are developed;
  • Ensure compilation and sharing of results, lessons learned and updates with other FbF initiatives (e.g. through the regional FbF Dialogue Platforms, but also other coordination mechanisms);
  • Contribute to the further development of the FbF methodology at global level by contributing learnings and best practices and in particular by providing inputs to the Anticipation Hub that will be launched by GRC; RCRC Climate Centre and IFRC in 2020;
  • Liaise, coordinate and cooperate closely with national Red Cross societies, government authorities as well as relevant national & international organizations and stakeholders (e.g. Red Cross Red Crescent Climate Centre);
  • Strengthen the capacities and advocacy role of the National Red Cross societies in the field of FbF and PER;
  • Ensure regular monitoring of project implementation including the collection and analysis of data for the indicators and project monitoring/control;
  • Ensure accurate project budgeting, financial management and expenditure tracking according to GRC and donor (Ministry of Foreign Affairs) requirements;
  • Ensure quality, timely narrative and financial reporting in compliance with the GRC and the donor (Ministry of Foreign Affairs) policies and regulations;
  • Ensure visibility according to German Government requirements/standards and present information on the project.

Required Skills:

  • Minimum of 3 years of professional experience in the field of Disaster Risk Reduction
  • Knowledge and experience with FbF or EWEA are a strong asset;
  • Knowledge and experience with PER (Preparedness for Effective Response) is an advantage;
  • Excellent communication skills, the ability to communicate clearly and effectively and build relationships at all levels, considering cultural and language differences;
  • Experience in implementing and managing donor funded projects (MoFA experience will be an asset);
  • Willingness to frequently travel within Southern Africa; 
  • Oral and written fluency in English, good command of Portuguese (or Spanish)
  • Ability to work independently and as a team member;
  • Ability and agreement to adhere to the Red Cross Red Crescent ;
  • Ability to work effectively in multi-cultural environments;
  • Ability to complete a thorough medical screening process 'working abroad under specific climate and health conditions';
  • Valid Driving Licence.

*Potential stations of duty (Mozambique, Namibia, Lesotho, Eswatini or South Africa). Please indicate in your application your availability for the potential locations.

What we offer you:

You will be part of a highly motivated professional and multicultural team. We offer you a compensation package according to the collective employment agreement of the GRC, an expatriation allowance during your mission as well as the accommodation/personal allowance to cover your accommodation. In addition to a full insurance package GRC is covering a home flight within a 12-months period of assignment. You will benefit from a comprehensive training package and receive briefings and coaching prior as well as during and after your mission. Medical check-ups and Psychosocial Support Service are included in your assignment.

Kindly apply by submitting your application by using the GRC online application system DRK HR net (https://drkhrnet.de) until 3 November 2019.

Please indicate Ref. No. 2019-144 with your application.

Further information on our recruiting procedure can be found on our homepage https://www.drk.de/en/be-involved/international-vacancies/.

Kategorien: Jobs

Head of Programmes (m/f/d) (Nepal)

16. Oktober 2019 - 22:00

Are you aiming to work for an organization where it is worthwile investing your personality, your skills and your time? Are you looking for a job that is exciting and has clear goals? Welcome to Welthungerhilfe!

We are one of the largest and most respected private organisations for development cooperation and humanitarian aid in Germany. As a politically and confessionally independent organisation, our value-oriented actions are always based on ethical principles. Our vision is clear: "Zero Hunger by 2030" - If you want to become part of this joint mission and support us in the fight against hunger worldwide, we look forward to receiving your application as:

 
Head of Programmes*


in Kathmandu

 
The position is to be filled as soon as possible, with an initial contract duration of one year. There are good prospects for an extension. Employment location will be Kathmandu, Nepal.
 

As Head of Programmes you will support the development, implementation and monitoring of the multiannual country programme. Under the supervision of the Country Director, you will maximise the impact of Welthungerhilfe on the basis of Welthungerhilfe’s strategy and quality standards. The Nepal programme includes four thematic areas: Sustainable Food and Nutrition Security, Right to Food and Empowerment, Disaster Risk Reduction, and WASH.

 
Your responsibilities

  • Coordinate country programme and strategy development in close coordination with the Country Director
  • Responsible for quality assurance and ensuring compliance with Welthungerhilfe’s quality standards and donor regulations
  • Plan and develop new projects/programmes ensuring feasibility, sustainability and exit strategies and lead write-up of concept notes and donor proposals in close coordination with the Country Director, programme team and partners
  • Ensure implementation of MEAL standards in the country programme and further develop MEAL system
  • Further develop partnership cooperation and ensure active collaboration with partner organizations
  • Support implementation of emergency preparedness plan and in-country emergency response as necessary
  • Development of Fundraising-Strategy
  • Represent Welthungerhilfe vis-à-vis other national, international, governmental and non-governmental bodies as well as relief and development organisations and participate in coordination committees with other relevant organisations in agreement with Country Director


Your profile

  • A postgraduate degree in Agriculture or Nutrition or an equivalent degree related to the position
  • A minimum of 5 years relevant working experience in a similar position with an INGO; regional experience is an asset
  • Strong technical expertise in food and nutrition security
  • Sound experience in project cycle management, MEAL and programme coordination
  • Exceptional analytical and writing skills in English and German with a proven ability to secure complex donor funding
  • Excellent coordination and facilitation skills
  • A high level of mental and physical resilience and readiness to travel
  • Professional proficiency in English and German (verbal and written)


Our offer
 
We offer you the opportunity to work in a responsible and interesting field as part of an extremely dedicated team. Welthungerhilfe attaches great importance to the personal and professional development of its employees and the balance of their work and private life. This includes flexible working hours as well as working from home. Remuneration is based on our gender-independent salary scale. In addition, Welthungerhilfe offers numerous other benefits, which are listed under "Our benefits".
 

Please send your application via our online recruiting system by October 31, 2019. Your contact person is Nawid Ketabi.

 
*We welcome applications from all people, regardless of gender, confession, or origin. In case of equal qualification, people with disabilities will be given preferential consideration.

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Einkauf (Hannover)

16. Oktober 2019 - 22:00

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt unbefristet als


Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Einkauf


zur Beschaffung von unterschiedlichen Gütern und Leistungen in den Bereichen Facilitymanagement, allgemeine Bedarfsdeckung, geologische Erkundungsbohrungen, Geländeausstattung und -ausrüstung, Schutzkleidung, Fahrzeuge- und Kfz-/Werkstattbetrieb, insbesondere unter Beachtung nachhaltiger, innovativer und sozialer Aspekte.


Aufgaben:

  • Beratung der Bedarfsstellen, Marktrecherchen und Ermittlung potenzieller Anbieter
  • Selbstständige Durchführung von nationalen Vergabeverfahren unter Anwendung der Vergaberechtsvorschriften im nationalen und internationalen Lieferantenumfeld
  • Vorbereitung und Abschluss von Verträgen, einschließlich Rahmenverträgen, sowie die weitere kaufmännische Betreuung nach der Auftragsvergabe
  • Buchungsarbeiten in SAP ERP sowie sachliche Rechnungsprüfung und Genehmigung
  • Überwachung der Leistungserfüllung, Bearbeitung von Leistungsstörungen, Durchsetzung von Mängelhaftungsansprüchen


Die Beschaffungstätigkeiten werden vollständig elektronisch mittels eines Dokumentenmanagementsystems sowie SAP ERP 6.0 erledigt.


Anforderungsprofil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder gleichwertig) zum/zur Verwaltungswirt/in; Verwaltungsökonomen/-in; Verwaltungsbetriebswirt/in; Bachelor of Arts mit Schwerpunkt Öffentliche bzw. Allgemeine Verwaltung oder Verwaltungsangestellte/r mit Angestelltenprüfung II  (bevorzugt)
  • oder ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder gleichwertig) der Betriebswirtschaftslehre oder des Wirtschaftsrechts
  • Kenntnisse im Vertragsrecht sowie in der allgemeinen Vertragsgestaltung
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Englischkenntnisse (entsprechend Level B1 GeR)
  • Analytisches Denkvermögen und die Fähigkeit zur Verknüpfung verschiedener Rechts- und Fachgebiete
  • Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen sowie ein hohes Maß an Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit


Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:

  • Kenntnisse im öffentlichen Haushaltsrecht
  • Kenntnisse im öffentlichen Beschaffungswesen, einschließlich der Rechtsgrundlagen (VOL, UVgO, VOB)
  • Kenntnisse in der Anwendung eines Dokumentenmanagementsystems
  • Kenntnisse des Zoll-, Außenhandels- und Umsatzsteuerrechts
  • Erfahrungen in der Übernahme von Ergebnis- und Prozessverantwortung für Arbeitseinheiten
  • Gute Kenntnisse des betriebswirtschaftlichen Software-Systems SAP® ERP 6.0 (bevorzugt Modul MM)
  • Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet
  • Interesse für technische und naturwissenschaftliche Themen


Dienstort ist Hannover. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Bundes.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Die BGR ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 08.11.2019 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 136/19 und des Kennwortes „Einkauf allgemeiner Bedarfsgüter“ an die


Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Frau Jahn unter der Telefonnummer 0511/643-2155.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Kategorien: Jobs

Spezialist/in Projektreporting (m/w/d) (Köln)

16. Oktober 2019 - 22:00

 

Das Deutsche Komitee für UNICEF unterstützt die weltweite Arbeit von UNICEF für Kinder in Not und die Verwirklichung der Kinderrechte. Wir informieren die Menschen umfassend über die Lage der Kinder in der Welt. Dabei ist eine zielgruppenorientierte Kommunikation für die erfolgreiche Arbeit von UNICEF von großer Bedeutung.


Wir suchen Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Köln – in Vollzeit (40 Std./Wo.) – als


Spezialist Projektreporting (m/w/d)

Stiftungspartnerschaften


Ihre Aufgaben:

  • Koordination von hochrangigen Stiftungspartnerschaften in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Philanthropie
  • Kontrolle und Reporting der Spendenverwendung in internationalen UNICEF-Programmen
  • Austausch mit den UNICEF-Länderbüros zur Programmumsetzung und zu aktuellen Entwicklungen
  • Erstellen von detaillierten Berichten zur Fortschrittsmessung sowie von Reportings – gemeinsam mit den UNICEF-Länderbüros
  • Verantwortlich für Quartals- und Jahresberichte, narrativ und datengestützt
  • Organisation von Projektreisen


Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes sozialwissenschaftliches oder wirtschaftswissenschaftliches Studium
  • Mehrjährige Berufspraxis im Stiftungsmanagement / Grant Management, NGO, oder in einer staatlichen Institution, idealerweise im Sektor der internationalen Entwicklungszusammenarbeit
  • Entwicklungspolitische Grundkenntnisse
  • Sehr gutes Englisch in Wort und Schrift, generell ein gutes Textverständnis und ein sicherer Schreibstil
  • Analytischer Weitblick, Organisationsgeschick und eine klare Spenderorientierung
  • Bereitschaft zu Dienstreisen


Seien Sie dabei, wenn für Kinder Großes bewirkt wird. Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung einschließlich Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 11. November 2019 an personal@unicef.de.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Deutsches Komitee für UNICEF e. V.
Personalabteilung
Höninger Weg 104
50969 Köln
www.unicef.de

Kategorien: Jobs

Fachkraft Humanitäre Hilfe (m/w/d), Ukraine

16. Oktober 2019 - 22:00

 

Die AGEH e.V. sucht im Auftrag von Caritas international (Ci) für die nationale Caritas Organisation in der Ukraine zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine


Fachkraft Humanitäre Hilfe (m/w/d), Ukraine


                    
Ihr neues Aufgabenfeld

Der Deutsche Caritasverband (DCV) ist das Sozialwerk der Katholischen Kirche in Deutschland. Caritas international (Ci) ist das weltweit tätige Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes. Ci unterstützt jährlich ca. 1.000 Hilfsprojekte weltweit und hilft dabei unabhängig von Religion, ethnischer Zugehörigkeit und Nationalität der Betroffenen.

Caritas Ukraine hat in Zusammenarbeit mit Ci erfolgreich Nothilfeprojekte umgesetzt und erarbeitet nun weitere Maßnahmen, um Millionen Menschen, die in Folge der Kampfhandlungen im Osten der Ukraine ihre Heimatorte verlassen mussten, Hilfe zukommen zu lassen. Für die Kommunikation und Abstimmung aller beteiligten Akteure benötigt Caritas Ukraine personelle Unterstützung.
Sie ist eine der größten nicht-staatlichen Wohlfahrtsorganisationen des Landes, mit Sitz in Kiew und weiteren Büros in Lviv und Dnipro. Die Projektarbeit wird über eine Struktur von 20 regionalen Caritasverbänden durchgeführt und umfasst die Arbeitsbereiche Hauskrankenpflege, Kinder- und Jugendarbeit, Arbeit mit Menschen mit Behinderung, Humanitäre Hilfe für Vertriebene sowie für Menschen im Kriegsgebiet. Standort für den Einsatz ist in Abstimmung mit der Caritas Ukraine Kiew oder Lviv.

Weitere Informationen zum Engagement von Caritas international in der Ukraine finden Sie hier.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben in Abstimmung mit einer zweiten Fachkraft:

  • Sie unterstützen die Projektkoordinator*innen der Caritas Ukraine bei allen Fragen, die die Umsetzung der aktuellen Nothilfe- und Sozialprojekte betreffen (Assessment, Auswahl der Begünstigten, Monitoring der Hilfen und sozialen Dienstleistungen, Dokumentation, Berichte etc.).
  • Sie unterstützen bei der Beantragung von künftigen Hilfsmaßnahmen oder Fortsetzungsprojekten durch inhaltliche Prüfung und Bewertung der Anträge (Nothilfen, Rehabilitation und Projekte der sozialen Facharbeit).
  • Sie beraten und unterstützen Caritas Ukraine bei der Durchführung von Projekten, im Berichtswesen (narrativ und finanziell) und der Umsetzung von Projektvereinbarungen und Verwaltungsrichtlinien.
  • Sie stellen das inhaltliche und administrative Monitoring der laufenden Hilfsprogramme unter Einhaltung von Ci-Standards sicher. Caritas Ukraine beraten Sie mit dem Ziel, diese Monitoringaufgaben in die eigene Verantwortung zu übernehmen.
  • Sie stellen die laufende Berichterstattung an die Ci-Zentrale sicher, koordinieren und begleiten den Einsatz jeweils kurzzeitig tätiger Fachberater/innen und unterstützen bei Bedarf die Öffentlichkeitsarbeit von Ci.
  • Sie nehmen bei Bedarf an Meetings der regionalen UN-Cluster teil.


Ihr Profil

  • Sie verfügen über Berufserfahrung oder vertiefte Kenntnisse im Bereich Humanitäre Hilfe und Projektmanagement, die Sie idealerweise in einem kirchlichen Kontext erworben haben.
  • Sie setzen Ihre Kommunikations- und Beratungskompetenzen kultursensibel ein und haben bereits erste Erfahrungen in der Unterstützung von lokalen Partnerorganisationen.
  • Sie besitzen grundlegende Kenntnisse in Finanzmanagement, Buchführung und Verwaltung.
  • Bei der Vermittlung von Geberkonditionen gegenüber Partnern, sowie den Anforderungen von Caritas international wissen Sie Ihre diplomatische Kompetenz zielführend einzusetzen.
  • Sie sind physisch und psychisch belastbar und zu umfangreicher Reisetätigkeit bereit, gegebenenfalls auch in das Konfliktgebiet.
  • Sie identifizieren sich mit den Zielen und Inhalten von Caritas international und haben die aktive Bereitschaft diese kennenzulernen und sich zu eigen zu machen.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich verhandlungssicher in Deutsch und Englisch, Kenntnisse in Russisch und Ukrainisch wären von Vorteil.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und gehören einer christlichen Kirche an.


Das Angebot der AGEH

  • individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Zweijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung
  • Arbeiten mit dem AGEH-Wirkmodell


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 06.11.2019

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserem Stellenportal.


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Annette Hausmann

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH)
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@ageh.org

Kategorien: Jobs

Berater/in für die Partner- und Projektberatung (Home-Office)

16. Oktober 2019 - 22:00

 

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe e.V. (AGEH) sucht im Rahmen des Berater*in auf Zeit Programms (BaZ) in Zusammenarbeit mit Caritas international (Ci) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Berater*in für die Partner- und Projektberatung



Ihr neues Aufgabenfeld

Unser Auftraggeber Caritas international (Ci) ist das Hilfswerk der deutschen Caritas. Von seinem Hauptsitz in Freiburg aus unterstützt Ci jährlich ca. 1.000 Hilfsprojekte weltweit. Ci hilft unabhängig von Religion, ethnischer Zugehörigkeit und Nationalität. Die Strategie der "Wirksamen Hilfe zur Selbsthilfe" bedeutet, akute Nothilfe zu leisten, und diese gemeinsam mit Betroffenen zur längerfristigen Aufbau- und Sozialarbeit zu entwickeln.

Als Berater*in auf Zeit unterstützen Sie die Planung und Implementierung von Katastrophenhilfeprojekten, zurzeit insbesondere in der Syrienkrise. Sie beraten und trainieren Ci und deren Partnerorganisationen in der Katastrophenhilfe in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle in Freiburg. Neben regelmäßigen Aufenthalten in der Caritaszentrale, ist grundsätzlich ein weltweiter Einsatz, vor allem im Katastrophenfall, vorgesehen. Der derzeitige Fokus liegt auf Westafrika und dem Nahen Osten. Insbesondere lokale Partner mit wenig Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von komplexen Projekten sollen in der 3-jährigen Vertragszeit beraten und begleitet werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Schulung der lokalen Partner und der Mitarbeitenden von Caritas international im Hinblick auf die Krisenreaktionsfähigkeit.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie besuchen die Projektpartner vor Ort und unterstützen sie in der Antragsstellung und Implementierung von öffentlich finanzierten Projekten.
  • Sie schulen die Projektpartner im Projektmanagement (Planung, Durchführung, Administration).
  • Sie unterstützen die Qualitätssicherung in BMZ/AA/EU/ECHO finanzierten Projekten.
  • Nach Katastrophen führen Sie Erhebungen zur Feststellung des akuten Hilfebedarfs durch.
  • Im Katastrophenfall beraten und begleiten Sie kurzfristig lokale Partnerorganisationen.
  • Sie kooperieren mit Partnern des Caritas Netzwerkes und vertreten Ci in entsprechenden Veranstaltungen.
  • Sie unterstützen bei Bedarf die Öffentlichkeitsarbeit von Ci.
  • Sie stellen die Krisenreaktionsfähigkeit von Caritas international durch verbesserte Konzepte und Schulungen sicher.


Ihr Profil

  • Sie haben einen Hochschulabschluss und mehrjährige Berufserfahrungen in der Implementierung von öffentlich finanzierten Großprojekten in der Nothilfe gesammelt.
  • Sie bringen Erfahrung in Krisengebieten mit.
  • Ihre Beratungskompetenz können Sie auf die Besonderheiten vor Ort abstimmen und partnerorientiert umsetzen.
  • Sie sind belastbar für die umfangreiche Reisetätigkeit.
  • Idealerweise haben Sie bereits die Arbeitsweise von kirchlichen Institutionen auch außerhalb Europas kennengelernt.
  • Sie identifizieren sich mit den Zielen und Inhalten von Caritas international.
  • Sie sprechen Deutsch und haben auch gute Englisch und Französisch Kenntnisse. Fremdsprachenkenntnisse in Spanisch und Portugiesisch sind von Vorteil.
  • Sie identifizieren sich mit der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit und den Zielen der deutschen Caritas und gehören einer christlichen Kirche an.


Das Angebot der AGEH

Wir bieten Ihnen die Chance zu einer sinnerfüllten Tätigkeit in einer interkulturell und fachlich herausfordernden Umgebung. Ihren Dienst beginnen Sie mit einer Einarbeitungszeit in der Caritaszentrale in Freiburg und bei der AGEH in Köln. Als Berater*in auf Zeit arbeiten Sie vom Home-Office, vorzugsweise mit festem Wohnsitz in Freiburg, aus und halten sich regelmäßig zu Austausch und Beratung in der Geschäftsstelle auf. Sie unternehmen eine Vielzahl von Beratungsreisen zu Partnerorganisationen. Ihr Arbeitsvertrag ist gestaltet in Anlehnung an die Bestimmungen der Tarifvereinbarungen für den öffentlichen Dienst (TVöD) und ist auf drei Jahre befristet.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 03.11.2019.

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserem Stellenportal.

 
Ihre Ansprechpartnerin
Frau Annette Hausmann

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH)
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@ageh.org

Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) Katastrophenvorsorge in fragilen Kontexten (Berlin)

16. Oktober 2019 - 14:17

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen in gesundheitlichen oder sozialen Notlagen umfassend Hilfe leistet, allein nach dem Maß der Not.

Das DRK als nationale Rotkreuzgesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege, bekennt sich zu den sieben Rotkreuzgrundsätzen: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Im DRK-Generalsekretariat ist im Team „Internationale Zusammenarbeit“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

                                 Referent (m/w/d) Katastrophenvorsorge in fragilen Kontexten


zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist zunächst auf zwei Jahre, mit der Option der Verlängerung bis zum 31.12.2022, befristet.

Das Deutsche Rote Kreuz baut seine Kompetenzen und Fähigkeiten in der weltweiten Sofort- und Nothilfe für eine bedarfsorientierte, schnelle und effektive humanitäre Hilfe in Notlagen, Krisen und Katastrophen aus.

Ihre Aufgaben:
Der/die Stelleninhaber/in ist zuständig für die Koordinierung und die fachliche Betreuung und Aufarbeitung von Maßnahmen der Katastrophenvorsorge und der antizipativen humanitären Hilfe des DRK in fragilen Kontexten. Dazu zählt eine vertiefte Analysephase von relevanten Ansätzen des DRK, der internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften, des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz und anderer Nationaler Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften.

Konkret erwarten Sie folgende Schwerpunkte:

  • Fortlaufende Analyse von globalen, nationalen und regionalen Ansätzen und Trends der Katastrophenvorsorge und möglicher antizipativer Ansätze in fragilen Kontexten (technische und policy Perspektive)
  • Aufarbeitung von best-practices aus der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung zur Umsetzung effektiver Katastrophenvorsorge und der antizipativen humanitären Hilfe in fragilen Kontexten
  • Weiterentwicklung relevanter Ansätze mit Partnern der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung (Nationale Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften, IFRC und ICRC), deutscher humanitärer Akteure sowie Organisationen der Vereinten Nationen
  • Intensiver Austausch mit wissenschaftlichen Akteuren zur (Weiter-)Entwicklung neuer antizipativer Ansätze der Konfliktanalyse und der besseren Vorbereitung von DRK-Partner in den relevanten Ländern
  • Vertretung des DRK in internationalen Arbeitsgruppen zur Arbeit in fragilen Kontexten (u.a. IFRC, UNDRR)
  • Mitarbeit in der Planung, Umsetzung und Evaluierung von Projekten der Katastrophenvorsorge in fragilen Kontexten
  • Vorbereitung und Organisation von Workshops und Tagungen zum Austausch relevanter Akteure
  • Unterstützung bei der Entwicklung wissenschaftlicher Publikationen und der Öffentlichkeitsarbeit des DRKs zu Projekten in fragilen Kontexten

Ihr Profil:

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss
  • Mindestens 5 Jahre Arbeitserfahrung und fundierte Kenntnisse der humanitären Hilfe oder Entwicklungszusammenarbeit (bestenfalls in fragilen Kontexten)
  • Praktische Erfahrungen in der gemeindebasierten Katastrophenvorsorge
  • Interesse und Fähigkeit neue Prozesse zu initiieren und diese ggf. komplett neu aufzubauen
  • Ausgeprägte Fähigkeit in komplexen Zusammenhängen zu denken und zu arbeiten
  • Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen
  • Verhandlungssicheres Englisch, weitere Sprachkenntnisse sind wünschenswert
  • Bereitschaft zu Auslandsreisen, Tropentauglichkeit
  • Fundierte Kenntnisse der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit und starker Wille zur Kooperation

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Eine auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle (39 h pro Woche), mit der Option der Verlängerung
  • Eine faire Bezahlung nach DRK-Reformtarifvertrag (Entgeltgruppe 12)
  • Betriebliche Altersversorgung, innerbetriebliche Bildungsangebote und betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten und ein Arbeitszeitkonto
  • 29 Tage Urlaub im Jahr
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung
  • Einen modernen Arbeitsplatz mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond- Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 31.10.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-101 an:

Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

Deutsches Rotes Kreuz
- Generalsekretariat -
Team Justitiariat und Personal
- SG Personal -
Carstennstraße 58
12205 Berlin

Kategorien: Jobs

Mitarbeiter/in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Stuttgart)

16. Oktober 2019 - 13:45

Stuttgart, 15. Oktober 2019

STELLENAUSSCHREIBUNG

Mitarbeiter*in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko (DMRKM) ist ein Netzwerk von 15 Organisationen und Initiativen, das sich im Jahr 2000 gegründet hat. Ziel des Zusammenschlusses ist es, gemeinsam auf eine Einhaltung und effektive Garantie der Menschenrechte in Mexiko hinzuwirken. Hierzu führt die Deutsche Menschenrechtskoordination auf deutscher und europäischer Ebene Lobby- und Kampagnenarbeit durch. Das Netzwerk arbeitet mit nichtstaatlichen Menschenrechtsorganisationen in Mexiko zusammen und steht im regelmäßigen Austausch mit staatlichen sowie internationalen Institutionen und Menschenrechtsorganisationen. Zur Bündelung der Aktivitäten unterhält die Koordination eine Geschäftsstelle in Stuttgart. Dieses Büro ist als Projektstelle organisatorisch an das Ökumenische Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V. in München angebunden.

Im Rahmen der dreijährigen Projektphase 2020 bis 2022 ist vorbehaltlich der Bewilligung der Finanzierung die Einrichtung einer Teilzeitstelle (15 Std./Woche) zur Stärkung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vorgesehen. Der*die Stelleninhaber*in wird in enger Koordination mit der Geschäftsstelle in Stuttgart zusammenarbeiten.

Die neu einzurichtende Stelle bei der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko umfasst folgende Aufgaben:

  • Konzeption, Vorbereitung und Durchführung unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu den strategischen Themen der DMRKM
  • Medienbeobachtung und Auswertung der Berichterstattung bzw. unserer Pressearbeit
  • Schreiben und Redigieren von Pressetexten, sowie Koordination der Abstimmungsprozesse unter den Mitgliedsorganisationen der DMRKM
  • Pflege von Pressekontakten und -verteiler
  • Erstellung von Inhalten für soziale Netzwerke
  • Versenden relevanter Informationen aus Mexiko an Koordinationsmitglieder
  • Pflege der Homepage sowie Aufbau und Pflege von Bilddatenbank
  • Betreuung und Koordinierung von Foto- und Filmaufträgen – einschl. kreativer Ideeneingabe
  • Begleitende Öffentlichkeitsarbeit während der geplanten Mexiko-Tagung der Koordination im Jahr 2021 

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften oder der Lateinamerika-, Politik-/Gesellschaftswissenschaften oder vergleichbare Qualifikation mit ergänzender Ausbildung in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Volontariat o.ä.)
  • Erfahrungen im Journalismus oder in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrung im NGO-Bereich, gerne Netzwerkarbeit
  • Schnelle Auffassungsgabe und politisches Fingerspitzengefühl
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstständige, zuverlässige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Hohe Belastbarkeit
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung von MS Office-Programmen (Word, Excel, PowerPoint) sowie Beherrschen der gängigen Softwares für die Erstellung und Pflege von websites (u.a.  Wordpress); social media Kompetenz
  • Sehr gute Spanisch- und Englischkenntnisse, Deutsch auf Muttersprachniveau
  • Gutes Vorwissen der menschenrechtsbezogenen Situation in Lateinamerika, möglichst mit Bezug zu Mexiko. Vertrautheit mit den Themen Rechtsstaatlichkeit und Schutz von Menschenrechts-verteidiger*innen ist wünschenswert

Was wir bieten:

  • Arbeit in einem spannenden Themenfeld  -  an der Schnittstelle zwischen Anliegen zivilgesell-schaftlicher Organisationen und Politik
  • 30 Tage Urlaub/Jahr (gerechnet auf eine volle Stelle)
  • Offenheit für individuelle und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zusammenarbeit mit ehrenamtlich & hauptamtlich Engagierten zum Thema „Menschenrechte in Mexiko“ in multikulturellem Umfeld

Das Netzwerk schreibt zum 15. Januar 2020 eine zunächst bis zum 31.12.2022 befristete Mitarbeiter*innenstelle für seine Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aus.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 15 Stunden. Die Vergütung orientiert sich am TVöD in der Entgeltgruppe 11. Die Stelle ist voraussichtlich in Berlin im Homeoffice angesiedelt. Organisatorisch ist sie an das Ökumenische Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V. in München angebunden.

Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich in elektronischer Form bis zum 04. November an die Geschäftsstelle der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko, z.Hd. Carola Hausotter, Stichwort „Bewerbung Menschenrechtskoordination Mexiko“, im PDF-Format an:

hausotter@mexiko-koordination.de.

Die Unterlagen sollen ein Motivationsschreiben und den CV sowie den Nachweis über Schlüsselqualifikationen und Beispiele von 1-2 selbstgeschriebenen Texten in einem Dokument enthalten.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich Ende November 2019 statt.

----------------

Geschäftsstelle       Blumenstr. 19        70182 Stuttgart       fon: +49 - (0)711 - 57 64 68 79     

mail: hausotter@mexiko-koordination.de    http://www.mexiko-koordination.de   

----------------

Die deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko ist ein Netzwerk von: Amnesty International (Deutsche Sektion), Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst, CAREA e.V., Initiative Mexiko, Mexiko-Initiative Köln/Bonn, México vía Berlin, Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR, Missionsprokur der deutschen Jesuiten, Missionszentrale der Franziskaner, Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V., Pacta Servanda e.V., Partner Südmexikos, e.V., pax christi Solidarität Eine Welt, Peace Brigades International deutscher Zweig e.V. und Promovio e.V.

 

 

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) im Vorhaben „Sexuelle und Reproduktive Gesundheit und Rechte“ (Bonn)

16. Oktober 2019 - 12:00

Berater (m/w/d) im Vorhaben „Sexuelle und Reproduktive Gesundheit und Rechte“

JOB-ID: P1583V053J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Sektorvorhaben Bevölkerungsdynamik, Sexuelle und Reproduktive Gesundheit und Rechte berät das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu allen Fragen der Bevölkerungsdynamik und der Sexuellen und Reproduktiven Gesundheit und Rechte (SRGR). Dabei arbeitet es in zwei Handlungsfeldern: (1) der Politik- und Fachberatung des BMZ und (2) der fachlichen Umsetzungsberatung und -begleitung. Handlungsfeldübergreifend unterstützt das Sektorvorhaben bei der Positionierung und Verankerung der Themen in nationalen und internationalen Prozessen in enger Vernetzung mit strategischen Partnern wie z.B. der Weltgesundheitsorganisation (WHO), des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA), der Partnerschaft zu Mütter-, Neugeborenen-, Kindergesundheit (PMNCH), der Weltbank und anderen.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche und konzeptionelle Beratung des BMZ zu allen Fragen der Sexuellen und Reproduktiven Gesundheit und Rechte (SRGR)
  • Management von Informationen und Monitoring von Wirkungen des deutschen Engagements zu SRGR in Umsetzung der BMZ-Initiative "Selbstbestimmte Familienplanung und Müttergesundheit"
  • Konzeption und Weiterentwicklung von Stellungnahmen, Berichten und Arbeitshilfen zur Unterstützung der Positionierung des BMZ zu SRGR
  • Vorbereitung und Begleitung von Prozessen und Terminen im Themenbereich SRGR in Deutschland sowie international
  • Unterstützung der inhaltlichen Vorbereitung der BMZ-Teilnahme im Aufsichtsrat der Partnerschaft für Mütter-, Neugeborenen-, Kindergesundheit und Gebergremien der Globalen Finanzfazilität der Weltbank
  • Wissensmanagement

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Gesundheits- oder Sozialwissenschaften, Medizin oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der deutschen oder internationalen Entwicklungszusammenarbeit im Gesundheitsbereich mit Arbeitserfahrung in Afrika oder Asien
  • Fundierte Kenntnisse im Themenfeld der Sexuellen und Reproduktiven Gesundheit und Rechte (SRGR)
  • Fähigkeit zu umsichtiger, anschaulicher Kommunikation in politisch sensiblen Themenfeldern auch bei kurzen Fristen
  • Gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten
  • Wertschätzendes Verhalten sowie die Fähigkeit, sich in Teams und Kooperationen konstruktiv einzubringen und Ergebnisse gemeinsam zu erzielen
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, gute Französischkenntnisse von Vorteil

 

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=c8c39ce2f051fda135662db3605d65d68b2e58b4

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46230

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) zu Grundsatzfragen der Übergangshilfe (Bonn)

16. Oktober 2019 - 12:00

D/Bonn - Berater (m/w/d) zu Grundsatzfragen der Übergangshilfe

JOB-ID: P1533V1997J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Sektorvorhaben 'Übergangshilfe als Instrument der Krisenbewältigung' wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beauftragt, Ansätze und Instrumente der Übergangshilfe zu schärfen, praktische Umsetzungserfahrungen aufzubereiten und in internationale Prozesse und Debatten einzubringen. Zu den spezifischen Aufgaben des Sektorvorhabens gehört auch die fachliche Unterstützung des BMZ hinsichtlich der strategischen Zusammenarbeit mit dem Welternährungsprogramm (WEP) sowie dem Kinderhilfswerk (UNICEF) der Vereinten Nationen (VN). Die Übergangshilfe verortet sich dynamisch zwischen der humanitären Hilfe und der mittel- bis langfristigen Entwicklungszusammenarbeit. Übergangshilfe-Projekte sollen im Sinne des internationalen Ansatzes Linking Relief, Rehabilitation and Development (LRRD) Übergänge schaffen und im Sinne des Humanitarian-Development-Peace Nexus erste entwicklungspolitische Grundlagen schaffen. Resilienzstärkung ist dabei Leitmotiv der deutschen Übergangshilfe.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung des bestehenden Projektteams und inhaltliche Zuständigkeit für die Grundsatzfragen der Übergangshilfe (ÜH), insbesondere im Hinblick auf die Positionierung der ÜH im Humanitarian-Development-Peace-Nexus, das Verhältnis und Abgrenzung der ÜH zur Humanitären Hilfe, Stabilisierung und der Technischen Zusammenarbeit
  • Fach- und Prozessberatung des BMZ-Referats „Krisenbewältigung, Wiederaufbau, Infrastruktur; Übergangshilfe“ im Krisenkontext zu Grundsatzthemen
  • Erstellung von Hintergrundanalysen, Stellungnahmen, Sachständen und Kommentierungen zu Grundsatzthemen der Übergangshilfe, insbesondere im Bereich der Schnittstellen zur Humanitären Hilfe, Stabilisierung und Entwicklungszusammenarbeit, LRRD, Resilienz
  • Inhaltlich-fachliche Bewertung und Kommentierung von Dokumenten zu Themen der Übergangshilfe
  • Fach-Begleitung des BMZ zu relevanten Arbeitsgruppen und Gremien und Vernetzung mit relevanten Akteuren der Humanitären Hilfe, Stabilisierung und Übergangshilfe
  • Konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung von Themen der Übergangshilfe
  • Begleitung von Studien und Gutachter*innen sowie relevanten Veranstaltungen

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss im Bereich internationale Beziehungen, Politik-, Sozial- oder Geisteswissenschaften mit einem Schwerpunkt auf Frieden und Sicherheit oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Humanitären Hilfe, Stabilisierung und Übergangshilfe, die insbesondere im Rahmen einer Auslandtätigkeit im Krisenkontext erworben wurden
  • Erfahrungen im deutschen Budgetrecht (Titelverwaltung)
  • Umsetzungserfahrung zu den Themen Humanitarian-Developement-Peace Nexus, Linking Relief, Rehabilitiation, Development (LRRD) sowie Kenntnisse und Erfahrung in der Stärkung von Resilienz und mit den Entwicklungen des World Humanitarian Summits (idealerweise in Übergangshilfe-Kontexten gesammelt)
  • Flexibilität beim Bearbeiten kurzfristiger Arbeitsaufträge, ausgeprägtes analytisches Denken, hohe Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte pointiert und präzise darzustellen
  • Gute Teamfähigkeit, politische Sensibilität, zielorientiertes Handeln sowie hohe Selbstständigkeit, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Die Position ist befristet bis 12/2022 zu besetzen und kann in Voll- oder Teilzeit zu 90% besetzt werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=effdace5c31f654bcd24824562ad6413a736d5ba

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46240

Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) Promotion of the Rule of Law in Central Asia (Bischkek)

16. Oktober 2019 - 12:00

Advisor (m/f/d) Promotion of the Rule of Law in Central Asia

JOB-ID: P1533V2041J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The overall objective of the ROLPRO 2 is to improve justice and the rule of law, strengthening the capacity of institutions to deliver and the capacity of citizens to claim their rights through modernising the legislative process (Component 1) and improving the performance of judiciary (Component 2) and prosecution(Component 3).

Your tasks

  • Ensure effective and timely implementation of the project’s activities in cooperation and coordination with the main beneficiaries of the relevant activities according to the Action Plans agreed upon and approved
  • Provide regular reports, action plans etc. on activities planned and results achieved
  • Provide assistance to the Constitutional Chamber of Kyrgyz Republic, by way of sharing best practices and experiences from EU Member States, including human rights protection standards, in process of strengthening its present role, coordination with other State organs and functions vis-à-vis constitutional review
  • Provide capacity building support to the judges and employees of the Constitutional Chamber; Support the process of strengthening the Constitutional Chamber’s international network and help to raise awareness on the functioning and role of the Constitutional Chamber
  • Monitor and ensure regular elaboration of status reports for legislative bills as well as proper, efficient and streamlined implementation of the amended laws (mainly law on Free Legal Aid).
  • Support the process of strengthening the access to justice and free legal aid to the population, as well as to help to raise the awareness of the population on legal matters
  • Support the process of establishment, capacity building and proper and efficient functioning of the press-secretaries of the Supreme Court and lower courts of the Kyrgyz Republic

Your profile

  • Diploma / Master / MA or equivalent degree in Law
  • Long term work (at least 5 years; including development support) experience in such areas of law as: Constitutional law, Free legal aid and also court communication with society
  • Communication experience with high-level decision-makers in an intercultural environment
  • Experience in coordination of complex development processes in cooperation with national and international development partners
  • Ability to smoothly integrate in a large group of international/EU and local experts and to work fruitfully with them an absolute requirement
  • Fluency in English is essential (the working language of the Project); Knowledge of Russian would be considered as a strong advantage; Knowledge of German language would be considered as advantage

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development. GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

You will be based in Bishkek, the capital of Kyrgyzstan, although activities will also have to be planned and carried out in the provinces. The climate in Kyrgyzstan is generally sunny, averaging only about 70 days of rain a year. The climate is continental. Though the summers in the cities can get quite hot, the mountains remain colder even in the hottest months. Winters are cold and snowy everywhere, especially at higher elevations. Basic medical care is available only in Bishkek. International schools are available in Bishkek. In Kyrgyzstan, the security situation is currently good and there is full freedom of movement for foreigners at any time of the day or night. Kyrgyzstan offers a great variety of natural attractions.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=cb414412a2fc2faaf9047dfe4d7a35a9df2eac66

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46221

Kategorien: Jobs

Promovierte/r Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Integriertes Wasserressourcenmanagement (m/w/d) (international)

16. Oktober 2019 - 12:00

Promovierter Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Integriertes Wasserressourcenmanagement (m/w/d)

JOB-ID: P0090V036J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das College of Environment and Natural Resources (CENRes) der Can Tho Universität (CTU) benötigt Ihre Expertise für die Weiterentwicklung der technischen Kapazitäten für ein integriertes Wasserressourcenmanagement (IWRM). Das 2008 gegründete CENRes möchte künftig seine Lehre und Forschung zum IWRM besser vernetzen und stärker an die praktischen Bedürfnisse anpassen. Dazu soll die Beratung der lokalen Regierungen des Mekong-Deltas und der Zentralregierung weiter professionalisiert und die Kooperation mit relevanten Partnern verstärkt werden. Außerdem sollen Dialogforen eingerichtet und die Qualität von Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften und lokalen Medien verbessert werden.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Entwicklung einer anwendungsorientierten Forschungsagenda über IWRM
  • Unterstützung bei der Erstellung und Veröffentlichung internationaler wissenschaftlicher Veröffentlichungen
  • Beitrag zur Lehre für die Bachelor- und Masterstudiengänge
  • Unterstützung beim Ausbau von Dialog mit und Wissentransfer zu Distrikt- und Provinzverwaltungen im Mekong-Delta sowie der Zentralregierung
  • Unterstützung der CTU / CENRes bei der Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und internationalen Organisationen

Ihr Profil

  • Promotion als Wasserbauingenieur/in, Geograph/in, Raumplaner/in oder in einer anderen Fachrichtung, die zur Ausübung der Aufgaben befähigt
  • Berufserfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Lehr- und Forschungsprogrammen mit Fokus auf IWRM
  • Erfahrung in der Kommunikation von Forschungsergebnissen auf nationaler und internationaler Ebene
  • Erfahrungen in der Netzwerkbildung und im Wissenstransfer mit Hochschulen und Behörden
  • Sehr gutes Englisch

Zusatzinformationen

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung in einem internationalen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Professionelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz
  • Vermittlung zu lokalem Arbeitgeber als integrierte Fachkraft für zunächst zwei Jahre - eine Verlängerung ist möglich
  • Attraktive monatliche Zuschüsse zum Ortsgehalt und Sozialleistungen

Hinweis: das Stellenangebot ist aktuell, es gibt keine Bewerbungsfrist.

Landesspezifische Hinweise erhalten Sie unter anderem vom Auswärtigen Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit und über das Länderinformationsportal www.liportal.de.


Anmeldung: https://jobs.cimonline.de/index.php?ac=application&id=46237

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.cimonline.de/?ac=jobad&id=46237&view=external

Kategorien: Jobs

Natural Resources Management Project Manager (m/f/d) - Africa (München)

16. Oktober 2019 - 7:59

Natural Resources Management Project Manager - Africa,
based in Munich, Germany

Wir sind ein deutsches Beratungsunternehmen, das sich seit 1979 weltweit im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit der Vorbereitung und Umsetzung von Vorhaben mit dem Ziel der nachhaltigen Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen und des Erhalts der Biodiversität widmet.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 01.01.2020 eine(n) Projektmanager/in für Vorhaben im frankophonen Afrika.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Verfolgung und Bewertung von Ausschreibungen;
  • Ausarbeitung von Interessenbekundungen und Angeboten;
  • fachliche Betreuung und Qualitätssicherung laufender Vorhaben;
  • Kurzzeiteinsätze im Rahmen der Akquise bzw. des Backstoppings;
  • Studien und fachliche Kurzzeiteinsätze.

Als Voraussetzungen erwarten wir:

  • Hochschulabschluss in Forstwissenschaft, Biologie, Geographie, Umweltwissenschaft oder ähnliches;
  • sehr gute französische und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift; englische Sprachkenntnisse sind von Vorteil;
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung, möglichst in der Entwicklungszusammenarbeit;
  • hohe Leistungsbereitschaft;
  • selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise;
  • Managementkompetenzen;
  • Teamfähigkeit;
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in die Projektländer.

Wir bieten:

  • eine Einstellung in Vollzeit;
  • eine angemessene Vergütung;
  • verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einem internationalen Arbeitsumfeld;
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einem international ausgerichteten Beratungs­unternehmen;
  • kurze Kommunikations- und Entscheidungswege.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 30.11.2019 ausschließlich elektronisch an:

DFS Deutsche Forstservice GmbH

Wittelsbacherstr. 11

D - 85622 Feldkirchen

Email:    dfs@dfs-online.de

URL:      www.dfs-online.de

Bewerbungen, die die Voraussetzungen nicht erfüllen, erhalten kein Feedback.

Kategorien: Jobs

Urban Health Governance Improvement Specialist (m/f/d) (Bangladesh)

16. Oktober 2019 - 7:22

Location:                        Bangladesh

Contract type:              Fixed-term position (12 months)

 

Short introduction

management4health (m4h) is currently seeking to recruit an experienced Urban Health Governance Specialist to work closely with the national counterpart in Bangladesh. Further details of the project will be provided during the interview process.

Responsibilities

The scope of services includes, but is not limited to:

  • Supporting in each and every output of the national consultant and provide guidance, advice, and inputs accordingly.
  • Review current intuitional arrangement/ legislation structure that impacts on the roles and functions of the Health Department in at least 20 selected ULBs; and propose measures to refine organizational structure of health departments to fulfil the ULBs’ responsibilities in urban primary health care (UPHC) services delivery.
  • Review current planning and governance practices in the ULBs level, identify gaps, and take measures to strengthen governance and capacity of UPHC considering lessons learned and international good practices.
  • Develop an overall urban governance improvement and institutional capacity building program for UPHCSDP Project.
  • Develop mechanisms to restructure the health departments and their work processes to ensure buy-in of higher authorities such as the Mayor and/or the Ministry of Local Government.
  • Ensure that the project’s six Institutional Reform Actions for institutional and financial sustainability of urban health by local government are achieved
  • Ensure that governance improvement indicators are properly addressed in restructuring of selected health departments
  • Coordinate with other all other experts with respect to governance improvement in implementation of urban PHC action plan.
  • Identify capacity development trainings in respect of governance improvement in urban primary health care (UPHC) services delivery, and coordinate for its proper implementation.
  • Prepare quarterly/monthly report on the progress of governance improvement initiatives taken by the project.

 

Education

  • An advanced university degree in public policy or administration, governance, business management/studies, or related fields

 

Required expertise

  • At least 10 years’ experience in working on urban local government institutional capacity development/governance improvement programs is preferred
  • Familiarity with ADB operations and project development processes, and experience with international best practices desirable

 

Application process

  • To apply, please send your CV with a motivation letter to the attention of Mrs Susanne Manns at jobs@m4health.pro
  • Candidates should state the role (UH Governance Improvement Specialist) in the subject header
  • Please indicate availability for part-time and / or full-time position
  • Only shortlisted applicants will be contacted for interview

 

Other information

  • m4h is an equal opportunities employer
Kategorien: Jobs

Urban Primary Health Care (PHC) Management Specialist, Team Leader (m/f/d) (Bangladesh)

16. Oktober 2019 - 7:20

Location:                        Bangladesh

Contract type:              Fixed-term position (18 months)

 

Short introduction

management4health (m4h) is currently seeking to recruit an experienced Team Leader (part-time or full-time) that will ensure professional project steering and liaison with key stakeholders and partners. Further details of the project will be provided during the interview process.

 

Responsibilities

The Team Leader will work closely with the Client, the backstopping team at management4health in Germany as well as the project team on-site and short-term experts. The scope of services includes, but is not limited to:

  • Ensuring delivery of the scope of services of the firm and provide overall oversight and management of the firm.
  • Assist in Inter-Ministerial Coordination based on the National Urban Health Strategy Action Plan and advise how to improve the coordination mechanisms for PHC services between relevant ministries and the Local Government Division (LGD), as well as the City Corporations and Urban Local Bodies (ULBs).
  • Assist in the development of strategic health plans for the selected ULBs.
  • Develop organograms and reorganization plans of the health department of the selected ULBs in line with its intended functions.
  • Consult senior officials of ULBs and obtain their agreement on the strategic health plans, organograms, and reorganization plans.
  • Facilitate, monitor and evaluate the regular coordination mechanisms of ULBs with LGD and the ward levels.
  • The team leader will contribute to the climate risk and adaptation assessments in the urban PHC sector and ensure quality assurance of related reports to be submitted.
  • Ensure proper project planning and implementation
  • Closely liaise and coordinate with the Client’s representative
  • Ensure supervision of the local team and the international short-term experts
  • Regularly update the work schedule, adjust milestones, cost and time tracking for each project task, and report any potential delays or bottleckes to the Client, m4h and partners
  • Support update of financial disbursement plans and financial projections for the project
  • Regularly monitor and report on implementation progress to both Client onsite and m4h team in Germany

 

Education

  • Master’s Degree in health management or relevant field
  • Medical degree will be given preference

 

Required expertise

  • 10 years of working experience for similar assignments in public health sector
  • Work experience to advice on essential service package and human re-sources for health will be given preference
  • Must have worked in Bangladesh or in a developing country with social economic status of Bangladesh. Should have proven experience for leading a team of multi-disciplinary experts.
  • Fluent in English with excellent writing and communication skills
  • Structured co-ordination, organisational, time management, monitoring and communication skills
  • Experience in budget and financial management
  • Thorough familiarity with MS Office, especially Word, Excel and Power Point

 

Application process

  • To apply, please send your CV with a motivation letter to the attention of Mrs Susanne Manns at jobs@m4health.pro
  • Candidates should state the role (Team Leader / PHC) in the subject header
  • Please indicate availability for part-time and / or full-time position
  • Only shortlisted applicants will be contacted for interview

 

Other information

  • m4h is an equal opportunities employer
Kategorien: Jobs

Seiten