Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 16 Minuten 30 Sekunden

Leiter (m/w/d) des Globalvorhabens Africa Cloud (Bonn)

8. November 2019 - 13:00

Leiter (m/w/d) des Globalvorhabens Africa Cloud

JOB-ID: P1533V2449J02

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

In Entwicklungs- und Schwellenländern ist der Zugang zu Lerninhalten und zu Angeboten zum lebenslangen Lernen vor allem für benachteiligte Gruppen unterschiedlicher Bildungshintergründe erschwert. Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) führt die GIZ das digitale Flagship-Vorhaben "Africa Cloud – innovative e-Learning-Angebote für afrikanische Entwicklungssprünge" mit dem Ziel durch, dass innovative digitale Wissens- und Lernangebote Menschen unterschiedlicher Bildungshintergründe zunächst in ausgewählten Partnerländern Afrikas - später auch in anderen Regionen - effektiver und breitenwirksamer erreichen. Es fokussiert auf die offene Verbreitung von hochwertigen Methoden und Angeboten des Digitalen Lernens und den Einsatz innovativer Technologien - auch für den datengestützten Ausbau dieser Angebote auf die Bedarfe der Zielgruppen.

Ihre Aufgaben

  • Auftragsverantwortung zur Umsetzung des Globalvorhabens Africa Cloud mit seinen vier Komponenten (1) Entwicklung von Lerninhalten, (2) Erstellung einer Pan-Afrikanischen Wissens- und Lernplattform, (3) Konzeption und Pilotierung einer innovativen "Data Engine" und (4) Netzwerk-Aufbau für ein nachhaltiges Betreibermodell.
  • Führung eines Teams von mehr als zehn Digitalexpert*innen sowie Praktikant*innen in Bonn und den weltweiten Pilotländern des Vorhabens
  • Enge Abstimmung und Steuerung mit relevanten Aufträgen im Bereich Digitale Transformation im In- und Ausland
  • Politik-Beratung des BMZ zur politischen Steuerung und konzeptionellen Weiterentwicklung des Themenbereichs digitaler Wandel, Nutzung von Daten für Entwicklung und Anwendung von Trend-Technologien (bspw. Blockchain, künstliche Intelligenz)
  • Aufbau eines Netzwerkes und Ausgestaltung der Zusammenarbeit zu einer Plattform des digitalen Lernens mit der pan-Afrikanischen Digitalinitiative Smart Africa und anderen relevanten Partnern aus Partnerländer der EZ
  • Verantwortung für die ordnungsgemäße Umsetzung der administrativen Prozesse der Komponent nach GIZ-Regularien, Budget-Monitoring sowie Steuerung von Unterauftragnehmern
  • Erstellung von konzeptionellen Grundlagen und Orientierungsrahmen für die fachliche Weiterentwicklung des Themenfeldes und Austausch mit Vorhaben der Technischen und Finanziellen Zusammenarbeit zu deren Umsetzungserfahrungen

Ihr Profil

  • Erfolgreichen Studienabschluss mit fachlichem Schwerpunkt zu digitalem Lernen oder anderen Themen der digitalen Transformation.
  • Mehrjährige relevante Berufserfahrung zu digitalen Lernen und/oder der zu praktischen Anwendungen innovativer digitaler Technologien (bspw. Big Data, Learning Management Systeme, künstliche Intelligenz)
  • Management- und Führungserfahrungen von innovativen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit in einem politisch sensiblen Bereich
  • Auslandserfahrungen idealerweise in Umsetzung von Digitalprojekten für das BMZ mit Teams aus unterschiedlichen Kulturen
  • Erfahrungen mit agilen Methoden
  • Erfahrung zu sensiblen politischen Aushandlungsprozessen im In- und Ausland
  • Die Fähigkeit, selbstständig, eigenverantwortlich und auch unter Zeitdruck gute Arbeitsergebnisse zu liefern sowie gute Teamorientierung, analytische und kommunikative Fähigkeiten und Freude an konzeptioneller Arbeit
  • Verhandlungssichere Deutsch-, Englisch- und Französischkenntnisse

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie,

Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=620c57aaa9d0fbd63023b6aeb5a69d896a53c010

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46604

Kategorien: Jobs

Development Worker as Advisor (m/f/d) for the Strengthening of Stakeholders in Inclusive Business Models and Value Chains (Beira)

8. November 2019 - 13:00

Development Worker as Advisor (m/f/d) for the Strengthening of Stakeholders in Inclusive Business Models and Value Chains

JOB-ID: P1533V2529J01

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

Facilitation of partnerships with the private sector in the Beira-Corridor, with a special focus on the Province of Sofala. Strengthening of the partner institutions and cooperation with stakeholders in selected value chains. The position is embedded in and contributes to the Programme for “Sustainable Economic Development” (ProEcon) and the Project „Green Innovation Centres for the Agricultural and Food Sector” (GIAE).

Your tasks

  • Supporting the implementation of inclusive business models with the private sector
  • Developing and setting up of coordination and cooperation mechanisms between different stakeholders in inclusive business models and selected value chains
  • Creating and strengthening smallholder farmer organizations in selected value chains
  • Developing and implementing stakeholder platforms and market information systems
  • Supporting monitoring and communication, as well as in national and international information exchange

Your profile

  • University Degree in the area of Agriculture, Sustainable Development or Economics
  • Professional experience in the area of inclusive business models, development partnerships with the private sector and/or value chains
  • Professional experience in the area of smallholder organizational development
  • Experience in the area of network development and market information
  • Experience in the area of monitoring
  • Knowledge and practical experience in information and communication technologies
  • Very good English knowledge (written and oral) and good knowledge of Portuguese (or very good Spanish knowledge); Knowledge of the German language

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

  • Place of residence: Beira, Mozambique
  • Climate: Sub-tropical, rainy season: November to April
  • Healthcare: Private clinics available
  • Supply and shopping facilities: Various supermarkets and local markets available
  • Accessibility: By plane from Johannesburg or Maputo
  • School situation: English and Portuguese-speaking private schools available

The security situation requires heightened vigilance. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. A contact person for security risk management is appointed at the local GIZ office. The working environment is subject to special restrictions on the freedom of movement. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment. 

 

 

 

 

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=94e7f6dddffd386c4f266b953f8a84e6c8f85138

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46290

Kategorien: Jobs

Referent/in Energy Solutions (m/w/d) (Castries)

8. November 2019 - 13:00

Referent Energy Solutions (m/w/d)

JOB-ID: P0090V039J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Der Verband der karibischen Stromversorgungsunternehmen (Caribbean Electric Utility Services Corporation - CARILEC) braucht Ihre Expertise für die Weiterentwicklung seines Dienstleistungsangebotes. Dem in ganz Lateinamerika tätigen Verband gehören derzeit 34 Energieversorgungsunternehmen an, außerdem zählen Energiedienstleister und Produkthersteller zu den insgesamt 117 Verbandsmitgliedern. CARILEC möchte künftig sein Beratungsangebot im Themenfeld klimaresiliente, nachhaltige Energiesysteme ausbauen. Dazu sollen Experteninformationen für die Energieversorgungsunternehmen bereitgestellt und Kapazitäten in den Bereichen Regulierung, erneuerbare Energien, dezentrale Energieversorgung und Energiesysteme aufgebaut werden. Außerdem soll das Dienstleistungsangebot für das Katastrophenmanagement zum Wiederaufbau von Energiesystemen in den karibischen Staaten weiter ausgebaut werden.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung und Umsetzung von Beratungsangeboten für Energy Solutions
  • Kompetenzaufbau im Bereich Klimaresilienz von nachhaltigen Energiesystemen
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten für die Erstellung von Mitgliederbedarfsanalysen, Benchmarking-Studien und technischen Handbüchern
  • Erarbeitung und Umsetzung eines Konzepts für die Weiterentwicklung des Dienstleistungsangebotes für Katastrophenmanagement sowie für den Aufbau einer entsprechenden Datenbank
  • Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten zur Mittelakquise

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss (Master) als Ingenieur/in, Wirtschaftsingenieur/in mit Schwerpunkt auf nachhaltige Energien oder in einem Studiengang, der zur Ausübung der Aufgaben befähigt
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Energy Solutions
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Dienstleistungsangeboten im Energiesektor, vorzugsweise mit Energieversorgern
  • Verständnis relevanter Aspekte in den Bereichen Energiepolitik und Regulierung für Stromversorgungsunternehmender in kleinen Inselstaaten
  • Idealerweise Erfahrungen im Katastrophenmanagement nach Großwetterereignissen zum Wiederaufbau von Energiesystemen
  • Verhandlungssicheres Englisch

Zusatzinformationen

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung in einem internationalen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Professionelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz
  • Vermittlung zu lokalem Arbeitgeber als integrierte Fachkraft für zunächst zwei Jahre - eine Verlängerung ist möglich
  • Attraktive monatliche Zuschüsse zum Ortsgehalt und Sozialleistungen

Hinweis: das Stellenangebot ist aktuell, es gibt keine Bewerbungsfrist.

Landesspezifische Hinweise erhalten Sie unter anderem vom Auswärtigen Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit und über das Länderinformationsportal www.liportal.de.


Anmeldung: https://jobs.cimonline.de/index.php?ac=application&id=46610

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.cimonline.de/?ac=jobad&id=46610&view=external

Kategorien: Jobs

Consultant (m/f/d) for (Waste Management) in our Water, Sanitation and Waste Management Department (Hamburg)

8. November 2019 - 12:42

Company Description

GFA Consulting Group is one of the leading German consulting companies within the framework of international development cooperation. Our core business is providing consulting services as well as managing projects financed through bilateral and multilateral funds. Since 1982, GFA has been active in more than 130 countries. Over the years, the company has continuously expanded the scope of its work, which currently includes ten strategic business areas. In our Water, Sanitation and Waste Management Department we focus on consultancy services related to water sector policies, water and solid waste sector reform, circular economy, value chain development in recycling and CE, water acts, management (reform) of water utilities, aggregation of utilities, capacity building all along the water, wastewater and solid waste sector stakeholders, human resources development in water and solid waste utilities and/or public entities in the water and SW sector, assistance in decentralization process towards municipalities, tariff systems, accounting, billing, pro-poor water and sanitation service strategies, public awareness in WASH, socio-economics in water demand studies, willingness and capacities to pay studies, cost-benefit analyses.

For our head office in Hamburg/Germany, we are currently looking for an open-minded and versatile Consultant (m/f/d) to join our Water, Sanitation and Waste Management Department.

Job description

  • The Waste Management consultant will be responsible for project management, acquisition and strategic business development in the Solid Waste Management Sector with a particular focus on the field of capacity development, circular economy, and recycling.
  • The duty station will be Hamburg, with frequent travel to developing countries (e.g. to Sub Saharan Africa). Key responsibilities will include:
  • Leading the acquisition process of new projects, including elaboration and coordination of technical and financial proposals;
  • Establishing and maintaining regular professional contacts and networking with clients, partners and sector experts;
  • Fully responsible management of projects and studies (backstopping), on-site and Hamburg-based;
  • Conducting technical short-term consultancy missions, including participation in feasibility and project preparatory studies;
  • Writing of reports, concepts and presentations as well as contributing to knowledge and quality management, including GFA publications;
  • Representation of GFA in conferences and seminars;
  • Supporting on-the-job-training of our Junior Professionals

 

Qualifications and requirements

  • University degree (Master) in a relevant area ;
  • At least 3 years of relevant experience in the context of development cooperation related to solid waste management, circular economy and value chain development. Additional knowledge and experience in the wastewater and sanitation sector is a strong advantage;
  • Full proficiency in written and spoken German, French and English;
  • Familiarity with the German (GIZ, KfW) and European development sector (such as e.g. EBRD, EuropeAid, EIB) and a well-founded understanding of the strategies and programmes of the relevant donor agencies would be an asset;
  • Strong writing, communication and presentation skills;
  • Advanced proficiency in standard MS Office applications;
  • Willingness to frequently travel abroad;
  • Ability to manage complex situations with a sense of pragmatism.

We offer

  • A future-oriented work place in a multi-cultural environment with a strong focus on values and the joint aim to provide the best possible solutions for our clients and partners in the developing world;
  • A responsible and team-oriented position with diversified tasks and a long-term perspective;
  • Continuous skills development and further training;
  • A comprehensive set of benefits, e.g. family-oriented company policy, fitness club discounts, public transport reimbursement program, flexible working hours;
  • A companywide sustainability concept;
  • Events for and with employees.

Interested candidates should send their complete application (cover letter, CV, work references / certificates) by email to:

Mr Clément Le Navenec

GFA Consulting Group GmbH

Recruiting Department

Email: lenavenec@gfa-group.de

Tel.: (49) 40 603 06 - 226

Kategorien: Jobs

Finanzbuchhalter/Steuerfachgehilfe (m/w/d) (Bensheim)

8. November 2019 - 10:13

CBM ist eine internationale christliche Entwicklungszusammenarbeitsorganisation, die seit mehr als 100 Jahren spezialisiert ist auf die Förderung von Menschen mit Behinderungen - medizinische Hilfe, Rehabilitation und Inklusion stehen dabei im Vordergrund. Die CBM ist von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Fachorganisation anerkannt und hat seit 2002 Beraterstatus bei den Vereinten Nationen.

Für unsere Abteilung Finance & Operations, International Office, in Bensheim suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt und unbefristet einen qualifizierten:

 

“Finanzbuchhalter/Steuerfachgehilfen (m/w/d)”

 

Der Stelleninhaber berichtet an den Abteilungsleiter ‚Treasury &  Accounting Manager und unterstützt die Abteilung maßgeblich im Bereich Tax Compliance, als auch in der Ausführung des Tagesgeschäfts.

 

Das sind Ihre Aufgaben

  • Überwachung der Einhaltung von rechts- und regelkonformen Vorgaben
  • Laufende Aktualisierung des Tax Compliance Management Systems unter Beachtung aktueller gesetzlicher Compliance-Anforderungen
  • Durchführung interner Schulungen zu relevanten Steuerthemen
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Steuererklärungen
  • Mitwirkung bei Jahresabschluss und externen Prüfungen
  • Gewährleistung der korrekten Buchung aller Geschäftsvorfälle
  • Mitarbeit bei der Ausführung/Umsetzung des Tagesgeschäftes in der Buchhaltung

Das bringen Sie mit

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Ausbildung zum Steuerfachgehilfen
  • 3 – 5 Jahre Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position im Buchhaltungsbereich
  • Gute Kenntnisse in der Debitoren-, Kreditoren- und Hauptbuchhaltung und der rechtlichen Rahmenbedingungen (HGB)
  • Fundierte Kenntnisse im Steuerrecht
  • Sicherer Umgang mit MS Navision und MS Office
  • Strukturierte und prozessorientierte Arbeitsweise
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse
  • Hohe Teamfähigkeit und ausgeprägte Kundenorientierung

 

Über Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen freuen wir uns besonders.


Insofern Sie die Anforderungen der benötigten Qualifikationen und Berufserfahrung erfüllen, freuen wir uns über Ihre per online aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben und Lebenslauf):   https://jobs.cbm.org/FinanzbuchhalterSteuerfachgehilfen-mwd-eng-j165.html


Bewerbungsfrist:  8.12.2019.

Kategorien: Jobs

Koordination (m/w/d) 75% (zunächst befristet bis zum 31.12.2020 aufgrund Elternzeitvertretung) (Stuttgart)

7. November 2019 - 23:00

 

Die Evangelische Mission in Solidarität (EMS) ist ein Zusammenschluss von Kirchen und Missionsgesellschaften in Asien, Afrika, dem Nahen Osten und Europa. Sie setzt sich ein für weltweite Mission und kirchliche Zusammenarbeit. In der Geschäftsstelle in Stuttgart arbeiten derzeit rund 45 Kolleg*innen.

Wir suchen für den Süd-Nord-Austausch des Ökumenische FreiwilligenProgramm zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Koordination (m/w/d) 75% (zunächst befristet bis zum 31.12.2020 aufgrund Elternzeitvertretung)



Ihre Aufgaben:

  • Koordination der Einsätze von jungen Erwachsenen als Freiwillige aus den Kirchen der EMS-Gemeinschaft in Asien, Afrika und dem Nahen Osten in Deutschland;
  • Gewinnung von Gemeinden und sozialen Einrichtungen in Deutschland zur Aufnahme von Freiwilligen aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten;
  • Ansprechpartner*in für die Freiwilligen während des Einsatzes und für die Stellenverantwortlichen vor Ort;
  • Planung, Organisation und Durchführung von drei begleitenden Seminaren während des Freiwilligendienstes in Deutschland;
  • Halten von Informationsveranstaltungen im kirchlichen und gesellschaftlichen Raum über das Ökumenische FreiwilligenProgramm mit den verschiedenen Austauschrichtungen und Motivieren junge Erwachsene zur Teilnahme;
  • Mitwirkung bei der Vernetzung ehemaliger ÖFP Freiwilliger im Internationalen Jugendnetzwerk
  • Betreuung der Blogs der Freiwilligen;
  • Erstellung eines Newsletters in regelmäßigen Interwallen;
  • Aufbereitung des Informationsmaterials des ÖFP.


Ihr Profil:

  • Studienabschluss und/oder vergleichbare Ausbildung im Bereich Pädagogik und/oder Öffentlichkeitsarbeit;
  • Kenntnisse kirchlicher Strukturen und Erfahrung im Kontext Mission, Ökumene und kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit;
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Engagement und eigenständige Arbeitsweise;
  • Versierter Umgang mit neuen Medien (Social Media, Homepage);
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.


Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Flexibilität, Engagement und eigenständige Arbeitsweise runden Ihr Profil ab.


Es erwartet Sie ein vielseitiges Aufgabengebiet im internationalen Umfeld und eine gute Arbeitsatmosphäre. Die Bezahlung erfolgt nach KAO/TVöD. Die Mitgliedschaft in einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen ist Voraussetzung.


Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens 10.12.2019 an:


Evangelische Mission in Solidarität e.V.
Frau Christophel
Vogelsangstraße 62
D-70197 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711 636 78 -64
E-Mail: personal@ems-online.org
www.ems-online.org/

Kategorien: Jobs

Fachkraft (w/m/d) für Risikomanagement, Katastrophenprävention und Nothilfe auf Gemeindeebene in Argentinien

7. November 2019 - 23:00

 

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Fachkraft (w/m/d) für Risikomanagement, Katastrophenprävention und Nothilfe auf Gemeindeebene in Argentinien


Die Partnerorganisation

Die Protestantische Stiftung „Fundación Hora de Obrar“ (FHDO) verantwortet die diakonischen Funktionen und entwicklungspolitischen Aufgaben der Evangelischen Kirche in der Region des Rio de la Plata (Argentinien, Uruguay und Paraguay).

Hauptziele der Stiftung sind die Förderung der diakonischen Arbeit der Gemeinden, besonders in Bezug auf Armutsbekämpfung, Begleitung und Unterstützung von indigenen Völker sowie die Bewahrung der Schöpfung. Ihre Ansätze sind eingebettet in die Förderung der Praxis des Evangelischen Glaubens, die christliche Bildungsarbeit und die Verwirklichung von christlich-sozialer Verantwortung. Die Verteidigung der Menschenrechte stellt ein wesentliches Prinzip ihrer Arbeit dar.


Projekt und Aufgaben der Fachkraft

Naturkatastrophen in Form von Überschwemmungen und Wirbelstürmen nehmen zu. Darunter leiden angesichts der hohen materiellen Verluste und der oft unzureichenden Versorgung von ländlichen Regionen mit öffentlichen Dienstleistungen besonders ärmere Bevölkerungsschichten. In der Region Rio de la Plata verhindert im Ernstfall die fehlende Koordination zwischen Zivilgesellschaft und staatlichen Akteuren eine effektive Nothilfe.

Vor diesem Hintergrund setzt FHDO auf der lokalen Ebene an: Mitglieder ihrer Kirchengemeinden in der Region Rio de la Plata sollen darin ausgebildet werden, eine aktive Rolle zusammen mit anderen Organisationen in der Prävention, aber auch in der Koordination von Notfällen in ihren Ortschaften einzunehmen. Konkret geht es dabei um Schulungen zur Sensibilisierung für drohende Gefahren und zur Erarbeitung von Strategien zum Umgang mit diesen Herausforderungen. Die Nationalregierung sieht infolge der zahlreichen Notfälle in betroffenen Provinzen die Einrichtung lokaler Notfallräte vor. Diese sind u.a. für Risikoanalysen, Notfallpläne und Schadens- und Bedürfnisanalysen zuständig. Sie wurden jedoch bisher kaum implementiert und es fehlen finanzielle Mittel. Die evangelische Kirche von Rio de la Plata möchte die Implementierung voranbringen, ihre kirchlichen Gemeinden in der Region für die notwendigen Aufgaben sensibilisieren und mit Freiwilligen vor Ort dieses Vorhaben umsetzen. Die Kirchengemeinden und andere Interessierte sollen geschult werden, um im Notfall aktiv zu werden und auch auf staatliche Stellen zugehen zu können. Somit soll in den Regionen und Ortschaften Wissen zur angepassten Notfallhilfe generiert und Knowhow im Bereich Risikomanagement weitergegeben werden. Dabei soll es v.a. um die praktische Anwendung gehen und nicht um die Umsetzung eines Notfallprotokolls.

Als internationale Fachkraft mit praktischer Erfahrung in der Katastrophenprävention und -hilfe tragen Sie als Mitglied eines 12-köpfigen Teams dazu bei, dass Kirchengemeinden ein nachhaltiges System der Katastrophenprävention in ihren Ortschaften einrichten und ein abgestimmtes Risikomanagement und Notfallpläne etablieren.

Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Besuche der Kirchengemeinden in ihren Ortschaften in der Region Rio de la Plata und Unterstützung bei der Erstellung von lokalen Risikoplänen.
  • Planung, Durchführung und Nachbereitung von Workshops und Seminaren zum Thema Risikomanagement in den lokalen Kirchengemeinden, inklusive Vorträge bei Veranstaltungen.
  • Unterstützung bei der Erstellung von didaktischem Material zum Thema Risikomanagement, auch für Jugendliche
  • Unterstützung beim Dialog mit lokalen staatlichen Behörden und anderen lokalen Organisationen.
  • Begleitung und Beratung bei Fortbildungen, die zum Ziel haben, lokale Räte der Katastrophenprävention und – Hilfe in den Ortschaften zu gründen.
  • Unterstützung von interessierten Mitgliedern der Kirchengemeinden bei der Teilnahme an den lokalen Räten.
  • Beratung bei der Ausarbeitung von Risikomanagement- und Nothilfeplänen unter Berücksichtigung der Rolle von Jugendlichen.
  • Planung, Durchführung und Nachbereitung von Fortbildungen für Mitarbeitende der Stiftung und anderen Organisationen des ACT Forums in Argentinien.
  • Erarbeitung eines Handbuchs.
  • Unterstützung von ACT Argentinien bei der Ausarbeitung eines Notfallplans für die Region.


Die Qualifikation der Fachkraft

  • Abgeschlossenes Studium in Katastrophenvorsorge, -management oder vergleichbare Fachrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Katastrophenprävention und -hilfe
  • praktische Erfahrung im Bereich angepasste Technologien
  • angewandte Kenntnisse in der Bildung von Erwachsenen und Jugendlichen
  • verhandlungssicheres Spanisch
  • Offenheit für die Arbeit im kirchlichen Kontext
  • Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb der Region Rio Plata
  • systematische Arbeitsweise und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Eigeninitiative und Selbstständigkeit
  • Teamfähigkeit und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • Souveränes Auftreten
  • Flexibilität, sowie hohe Belastbarkeit und Frustrationstoleranz
  • Staatsbürgerschaft eines Mitgliedstaates der EU bzw. der Schweiz


Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung (ca. 3 Monate in Deutschland und Europa)
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision


Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Europass-CV + Anschreiben) mit Angabe der Bearbeitungsnr. ARG1700201 bis zum 2. Dezember 2019 an: Judith Altenhofen
judith.altenhofen@due.org


Dienste in Übersee gGmbH - Caroline-Michaelis-Str. 1 - 10115 Berlin


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Juniorfachkraft (m/w) für Sozialmarketing und Außendarstellung einer Non-Profit Organisation in Bolivien

7. November 2019 - 23:00

 

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Juniorfachkraft für Sozialmarketing und Außendarstellung einer Non-Profit Organisation in Bolivien


Die Partnerorganisation

Das Instituto para el Desarrollo Humano (IDHU) ist eine ideell mit dem christlichen Glauben verbundene Nichtregierungsorganisation (NRO) mit Sitz in Cochabamba. Das IDHU möchte mit seiner Arbeit zur Förderung der Gesundheit und der Einhaltung von Menschenrechten beitragen. Aufklärung, Prävention, Behandlung sowie die Überwindung von Vorurteilen und Ängsten in Bezug auf HIV und politische Einflussnahme in diesem Bereich stehen dabei im Mittelpunkt seiner Arbeit.

Projekt und Aufgaben der Juniorfachkraft

Staatliche Akteure und Institutionen in Bolivien reagieren zögerlich auf die nach wie vor zunehmende Ausbreitung von HIV-Infizierungen. Mit HIV lebende Menschen werden ausgegrenzt und erhalten keine adäquate Versorgung. Um sich finanziell u.a. von internationalen Gebern unabhängig zu machen und seine relevante Arbeit nachhaltig abzusichern sowie vor dem Hintergrund der aktuell in Bolivien in die Aufmerksamkeit gerückten sozialen Unternehmensverantwortung hat sich das IDHU zum Ziel gesetzt, eigene Mittel einzuwerben. Hierfür möchte die Organisation ihre Außendarstellung qualifizieren und ihre Arbeit sichtbarer machen. In Bolivien gibt es jedoch wenig Expertise im Bereich des sozialen Marketing. Als internationale Juniorfachkraft tragen Sie mit innovativen Strategien dazu bei, dass das IDHU selbstständig Fundraising-Methoden für soziale Projekte anwenden und die notwendigen Strukturen aufbauen kann, um nachhaltig als anerkannte Organisation zu bestehen.
Um diese Ziele zu erreichen, sind Sie als Juniorfachkraft in die Teams „Institutionelle Nachhaltigkeit“ und „Kommunikation“ eingebunden.

Sie sind im Detail für folgende Aufgaben verantwortlich:

  • Begleitung der Projektarbeit, um ein Verständnis für das IDHU zu gewinnen
  • Unterstützung bei der Ausarbeitung einer Strategie zur Diversifizierung der Mittel mit Schwerpunkt auf der externen Kommunikation mit Geldgebern (z.B. Stiftungen, Privatspendern) und Unternehmen
  • Planung und Durchführung von Fortbildungen sowie Erarbeitung von Schulungsmaterialien zum Thema soziales Marketing und CSR-Konzept für die Mitarbeitenden des IDHU
  • Unterstützung der Ausarbeitung von Aktivitäten und Dienstleistungen zur Mitteleinwerbung


Die Qualifikation der Juniorfachkraft

  • erste Berufserfahrung im Bereich Mitteldiversifizierung mit Schwerpunkt auf der Mitteleinwerbung und Darstellung für soziale Projekte von NROs (Bereiche CSR, Social Marketing)
  • abgeschlossenes Studium der Kommunikationswissenschaften, Sozialmarketing oder vergleichbare Fachrichtung
  • verhandlungssicheres Spanisch
  • angewandte Kenntnisse in der Erstellung von audiovisuellen Materialien
  • angewandte Kenntnisse in strategischer Planung und wirkungsorientierter PME sind von Vorteil
  • systematische Arbeitsweise und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Ideenreichtum
  • Teamfähigkeit und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • Flexibilität
  • Hohe Belastbarkeit und Frustrationstoleranz
  • Staatsbürgerschaft eines Mitgliedstaates der EU bzw. der Schweiz


Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der
interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung (ca. drei Monate in Deutschland und Europa)
  • Zweijahresvertrag als Juniorfachkraft mit Leistungen nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Supervision während der Überseezeit


Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Europass-CV + Anschreiben) mit Angabe der Bearbeitungsnr. BOL1700601 bis zum bis zum 2. Dezember 2019 an: Judith Altenhofen judith.altenhofen@due.org

Dienste in Übersee gGmbH - Caroline-Michaelis-Str. 1 - 10115 Berlin


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Friedensfachkraft (m/w) zur Stärkung der Zivilgesellschaft in Myanmar

7. November 2019 - 23:00

 

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:


Friedensfachkraft zur Stärkung der Zivilgesellschaft in Myanmar


Der Hintergrund

Angesichts der Menschenrechtssituation in Myanmar wird für Partner von Brot für die Welt, die sich für die Stärkung der Zivilgesellschaft engagieren, eine fachliche Unterstützung im Non-Profit-Management gesucht.

Angehender Dienstgeber ist die SHALOM FOUNDATION, die vor ca. 20 Jahren gegründet wurde. International genießt sie einen sehr guten Ruf, als wichtiger Player in der Friedensarbeit in Myanmar. SHALOM kooperiert mit Basisgruppen, wichtige Initiativen in unterschiedlichen Provinzen. Während Brot für die Welt zurzeit das Personalprogramm Ziviler Friedensdienst in Myanmar noch aufbaut zählt SHALOM zu einem sehr bedeutenden Partner für die Friedensstärkung in Myanmar. Dieser verfügt über ein großes Potenzial und sucht zurzeit den Blick von außen um die Organisation neu definieren zu können.

Für die Stärkung von SHALOM im Umfang von ca. 60 % und ihren assoziierten Partnern im Umfang von ca. 40% steht der/dem Organisationsentwickler*in ein vielfältiges Aufgabengebiet bevor: das Non-Profit-Management mit Fokus auf die Organisationskultur und -kommunikation sollen unter besonderer Berücksichtigung von Genderaspekten an aktuelle Herausforderungen angepasst werden.


Die Aufgaben

  • Beratung des Managements von SHALOM und ihren Partnern bei der Identifizierung von Themen zur Weiterentwicklung, zum Beispiel von Organisationsabläufen
  • Mitwirkung bei der Anpassung von Organisationseinheiten und -strukturen, Abläufen und Mechanismen
  • Unterstützung bei der Personalentwicklung durch Fortbildung, Coaching, Begleitung und Mentoring
  • Stärkung der internen und externen Kommunikation
  • Weiterentwicklung der Organisationskultur


Ihr Profil

  • Ein relevanter Hochschulabschluss wird vorausgesetzt
  • Fundierte Berufserfahrung in der Organisationsberatung von Non-Profit-Organisationen
  • Eine sehr gute Auffassungsgabe und Analysefähigkeit sowie systemisches Denkvermögen
  • Freude an der Gestaltung von Kommunikation und Beratung
  • Ihr Englisch ist in Wort und Schrift verhandlungssicher
  • Ihre hohe Motivation, sich Burmesisch anzueignen, rundet Ihr Profil ab


Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.

Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können. Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision


Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (im Europass-CV) mit Angabe der Bearbeitungsnr. MMR1900101 bis zum 22. November 2019 an Anne Ndiaye
anne.ndiaye@due.org
Tel. +49-30-65211-1326

Dienste in Übersee gGmbH
Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin


Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des
Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V.
mit der Marke Brot für die Welt

Kategorien: Jobs

Projektleitung (m/w/d) Kommunalpartnerschaften Länder und Regionen (Bonn)

7. November 2019 - 23:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für unsere Abteilung Kommunalpartnerschaften Länder und Regionen des Fachbereichs Servicestelle Kommunen in der Einen Welt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Bonn eine


Projektleitung


Ausschreibungsnummer: 235/2019

 
Die Teilzeitstelle mit 19,5 Wochenstunden ist zunächst befristet bis zum 31.10.2021 zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TVöD.

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt ist das Kompetenz- und Servicezentrum für kommunale Entwicklungspolitik. Sie informiert, berät, qualifiziert, vernetzt und fördert Kommunen aus Deutschland, die sich entwicklungspolitisch engagieren. Zentrale Handlungsfelder sind dabei Fairer Handel und Faire Beschaffung, Migration und Entwicklung, kommunale Partnerschaften, Global Nachhaltige Kommune sowie kommunale Förderung und Mobilisierung.


Ihre Aufgaben:

  • fachliche Leitung des Projekts Initiative Kommunales Know-How für Nahost im Programm Servicestelle Kommunen in der Einen Welt in Zusammenarbeit mit weiteren Projektleitungen
  • Steuerung sowie konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung des Projekts sowie Steuerung der Umsetzung von Projektaktivitäten im In- und Ausland
  • Kommunikation mit und Beratung von an den Projekten beteiligten Kommunen sowie weiteren Akteurinnen und Akteuren im In- und Ausland zu den Möglichkeiten ihres Engagements in kommunalen Partnerschaften im Rahmen des Projekts mit Schwerpunkt auf Jordanien
  • fachliche Begleitung in der Umsetzung von kommunalen Partnerschaftsprojekten
  • Gestaltung und Weiterentwicklung der Kooperationsbeziehungen mit zentralen Partnerinnen und Partnern sowie Stakeholdern (zum Beispiel der GIZ) und den zuständigen Ministerien im Partnerland
  • inhaltliche Konzeption und Leitung von Konferenzen, Workshops, Netzwerktreffen und dezentralen Fachveranstaltungen
  • mitverantwortliche Planung und Gesamtsteuerung des Jahresbudgets
  • mitverantwortliche Beteiligung an der Erstellung von Zuwendungsanträgen, Zwischen- und Verwendungsnachweisen
  • Überwachung von und Verantwortung für die Einhaltung der Bewirtschaftungsvorschriften
  • Querschnittsaufgaben wie zum Beispiel Repräsentation, Informationsarbeit, bereichsübergreifende Abstimmung von Konzepten und Projekten sowie Beratung zu den Programmen von Engagement Global und der SKEW


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Masterniveau) im Bereich Geistes-, Sozial- oder Umweltwissenschaften oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • vertiefte Erfahrungen in der (kommunalen) Entwicklungszusammenarbeit
  • umfangreiche Erfahrungen im Management entwicklungspolitischer Projekte (Konzeption, Planung, Monitoring und Evaluierung)
  • gute Kenntnisse des Zuwendungsrechts
  • Kenntnisse der aktuellen entwicklungspolitischen Themen und Zielgruppen
  • Regionalkenntnisse und Erfahrungen mit und in der Region Nahost, insbesondere mit Jordanien, sind von Vorteil
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache, Kenntnisse der arabischen Sprache sind von Vorteil
  • teamorientierte Arbeitsweise, organisatorisches Geschick und Belastbarkeit


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Behinderung nach Maßgabe des §2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 235/2019 bis zum 21.11.2019. Externe Neueinstellungen erfolgen zunächst grundsätzlich sachgrundlos befristet.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetzes bei Engagement Global verarbeitet.

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter/in Logistik Auslandshilfe (w/m/d) (Berlin)

7. November 2019 - 23:00

 

KANN MAN AM SCHREIBTISCH DIE WELT VERBESSERN? NA LOGISCH.

In der Tat kannst du mit deinen Fähigkeiten auch am Schreibtisch viel für andere Menschen tun. Schließlich müssen in einer Organisation mit über 20.000 Mitarbeitern die Zahlen stimmen, Prozesse laufen und Planungen gemacht werden. Besser für alle: ein Job voller Perspektiven, in dem wir mit Freude und Teamgeist für die Menschen da sind.

Wir suchen für den Fachbereich Logistik der Auslandshilfe der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen


Sachbearbeiter/in Logistik Auslandshilfe (w/m/d)


befristet für 1 Jahr in Vollzeit


Was Sie tun:

  • Sie bearbeiten logistische Anfragen aus den Länderbüros und von Partnerorganisationen.
  • Für die Bearbeitung der Beschaffungsanfragen der Kollegen der Auslandshilfe sind Sie verantwortlich.
  • Sie übernehmen eigenständig die administrative Bearbeitung der schriftlichen Nachweisführung für Beschaffungsprozesse.
  • Sie unterstützen und wirken an der Erstellung von logistischen Grundsatzdokumenten mit.
  • Sie beteiligen sich aktiv an der Bearbeitung und Pflege der im Qualität Management Systems eingestellten Logistikdokumente
  • Außerdem unterstützen Sie bei der Entwicklung von neuen Logistikformaten und -prozessen.


Was Sie mitbringen:

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Universitätsabschluss in ähnlicher Richtung oder
  • Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im humanitären Bereich
  • Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten sowie Belastbarkeit und Flexibilität
  • Analytische Fähigkeiten, Liebe zum Detail und
  • Organisationstalent
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Sicherer Umgang mit MS-Office Paket
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Interkulturelle Sensibilität


Unsere Leistungen für Sie:

  • Leistungsgerechte, attraktive Vergütung
  • 13. Monatsgehalt, 29 Tage Urlaub
  • Flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitkonten
  • Fort-  und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zentrale Lage in der Nähe des Potsdamer Platzes
  • Finanzielle Zulage für kindergeldberechtigte
  • Elternteile
  • Obstkorb


Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich jetzt über unser Online-Portal bis spätestens 25.11.2019. Bitte nennen Sie Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin und Ihre Gehaltsvorstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Sigrun Hellwig, Personalabteilung
Lützowstraße 94, 10785 Berlin
Tel. 030 26997 320

Kategorien: Jobs

Ehrenamtliche Vereinsvorstände gesucht (m/w/d)

7. November 2019 - 13:32

Ehrenamtliche Vereinsvorstände gesucht

Handicap International e.V. sucht zusätzliche ehrenamtliche

Vereinsvorstände

Handicap International (HI) ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation. Sie unterstützt weltweit Menschen mit Behinderung und andere besonders schutzbedürftige Menschen, um deren Lebensbedingungen zu verbessern. HI hilft bei Armut und sozialer Ausgrenzung, bei Konflikten und Katastrophen. Die Grundpfeiler ihrer Arbeit sind Menschlichkeit und Inklusion. Auf völkerrechtlicher Ebene kämpft die Organisation gegen die Missachtung der Menschenrechte, den Gebrauch von Landminen und Streubomben sowie Bombenangriffe auf die Zivilbevölkerung. Handicap International Deutschland ist Mitglied der internationalen Organisation Humanity & Inclusion (ehem. Handicap International), die die Umsetzung der Programmarbeit verantwortet. HI ist eines der sechs Gründungsmitglieder der Internationalen Kampagne zum Verbot von Landminen (ICBL), die 1997 den Friedensnobelpreis erhalten hat.

Aufgaben und Verantwortung

Die Vorstandsmitglieder werden im Rahmen der Mitgliederversammlung gewählt. Das Mandat beträgt zwei Jahre. Der Vorstand trifft sich im Rahmen von Vorstandssitzungen ca. alle zwei Monate, davon jede zweite Sitzung per Skype-Konferenz.

Ihre Aufgaben als Vorstandsmitglied bei Handicap International e.V.:

  • Sie vertreten den Verein in der Öffentlichkeit und sind Ansprechperson für die Mitglieder.
  • Sie setzen die Geschäftsführung ein und haben die Aufsicht über das operative Geschäft gemäß Satzung und nach Maßgabe der Beschlüsse der Mitgliederversammlung.
  • Sie beraten gemäß Ihrer Kompetenzen die Geschäftsführung bei wichtigen Entscheidungen.
  • Sie bereiten die Beschlussvorlagen für die Mitgliederversammlung vor und sorgen zusammen mit der Geschäftsführung für eine Umsetzung der Beschlüsse.
  • Sie treffen zusammen mit der Mitgliederversammlung, Geschäftsführung und in Abstimmung mit dem Dachverein „Humanity & Inclusion“ strategische Entscheidungen für die Zukunft des deutschen Vereins Handicap International e.V.

 

Kompetenzen

Sie bringen eine dynamische, selbständige, teamfähige und unternehmerische Persönlichkeit mit. Sie verfügen über Erfahrung und/oder eine Expertise in einem oder mehreren der folgenden Bereiche:

  • Governance und/oder Geschäftsführung
  • Team- und/oder Personalführung
  • Finanzen (Buchhaltung, Controlling, usw.)
  • Fundraising und/oder Kommunikation/Marketing
  • Recht (Personalrecht, Vereinsrecht, Datenschutz etc.)
  • Projekt- und/oder Event-Management

oder Sie haben Zugang zu besonderen Netzwerken, den Sie zum Wohl des Vereins einsetzen möchten.

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf auf Englisch, relevante Zeugnisse) zusammengefasst in einer PDF-Datei bis 30.11.2019 an bewerbung@deutschland.hi.org.

Bewerber/-innen, die erst bei der Mitgliederversammlung (Mai 2020) als Vereinsmitglied aufgenommen werden, können satzungsgemäß in derselben Mitgliederversammlung für den Vorstand kandidieren, sofern sie zuvor an mindestens drei Vorstandssitzungen kooptierend teilgenommen oder sich bereits sechs Monate ehrenamtlich im Verein engagiert haben. Andernfalls können sie sich erst bei der Mitgliederversammlung 2021 zur Wahl stellen.

Mehr über uns und unsere Arbeit erfahren Sie unter www.handicap-international.de. Für dringende Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsführung i.kipfer-didavi@hi.org zur Verfügung.

Kategorien: Jobs

Seniorberater (m/w/d) für Klimaschutz und klimafreundliche Technologien (Königstein)

7. November 2019 - 13:10

HEAT ist als Beratungsunternehmen seit über 25 Jahren im Bereich des nachhaltigen Schutzes des Klimas und der Ozonschicht tätig. Wir verfügen über ein interdisziplinäres Team von etwa 30 Experten mit langjähriger Erfahrung in der Politikberatung, der Implementierung von Projekten und der technischen Beratung und Qualifizierung von Partnern in Entwicklungsländern. Durch unsere Tätigkeit unterstützen wir internationale Organisationen, Regierungen und Akteure der Privatwirtschaft in ihrem Streben Lösungen für den globalen Klimaschutz zu entwickeln und umzusetzen. Die HEAT GmbH ist Teil der GFA Consulting Group GmbH. 

Für unser Büro in Königstein im Taunus bei Frankfurt suchen wir ab sofort einen Seniorberater für Klimaschutz und klimafreundliche Technologien

Sie bringen ein großes Engagement mit für die Themen internationale Zusammenarbeit, Umwelt- und Klimaschutz und gleichzeitig eine Leidenschaft für technische Zusammenhänge, Berechnungen und Datenanalysen mit. Sie kennen sich mit Energieeffizienz, Kältetechnik oder Klimatisierung in Gebäuden aus? Sie möchten in unserem kleinen und flexiblen Team von Fachleuten an der Entwicklung und Durchführung von Projekten arbeiten?

Dann suchen wir genau Sie!

Was sie erwartet:

  • Selbständige Leitung und Durchführung von Projekten und Teilprojekten für unsere internationalen Kunden;
  • Entwicklung und Durchführung von technischen Studien, Markt- oder Bedarfsanalysen
  • Durchführung von Datenerhebungen, Erstellung von Inventaren, Berechnung von Szenarien für Treibhausgasemissionen, Datenbankmanagement;
  • Dokumentation von Projektfortschritten und Projektberichterstattung;
  • Projektplanung und Akquise, Entwicklung projektbezogener Konzepte;
  • Präsentationen zu Projektergebnissen und Beiträge zu internationalen Konferenzen;
  • Koordination von Projektmitarbeitern.

Was wir suchen:

  • Abgeschlossenes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium (Master);
  • Mindestens 5 Jahre Arbeitserfahrung in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz, Emissionsminderung oder der internationalen Entwicklungszusammenarbeit;
  • Expertise in der Durchführung von Inventaren und der Berechnung von Emissionsszenarien;
  • Erfahrung im Projektmanagement;
  • Kenntnisse in den Bereichen der Kälte- und Klimatechnik, Gebäudetechnik oder Energieeffizienz;
  • Kenntnisse der internationalen Klimaschutzpolitik sind von Vorteil;
  • Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit oder sonstige Auslandserfahrung, idealerweise in Entwicklungsländern;
  • Fließend Englisch und Französisch in Wort und Schrift. Eine weitere Fremdsprache (v.a. Spanisch) ist von Vorteil; sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit in englischer Sprache, Nachweis erfolgreicher Publikationen;
  • Fortgeschrittene Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office;
  • Arbeitserlaubnis in der EU.

Sie sind hochmotiviert, haben eine professionelle und verantwortungsvolle Arbeitseinstellung mit einem hohen Maß an Flexibilität, sowie einen gründlichen und selbständigen Arbeitsstil. Sie verfügen über hervorragende mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten und arbeiten gerne im Team? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Bewerbung

Richten Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins an jobs@heat-international.de. Ihre Ansprechpartnerin ist Claudia Becker. Telefonisch erreichen Sie uns unter 0 61 74 – 9 69 74 25. Weitere Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie auf www.heat-international.de

Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) National Solid Waste Programme (Kairo)

7. November 2019 - 13:00

Advisor (m/f/d) National Solid Waste Programme

JOB-ID: P1533V2498J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

To address the serious waste problems in Egypt the Egyptian Government, the European Commission and Germany set up the National Solid Waste Management Programme (NSWMP). The objective of the project is to build the capacities of government and non-governmental actors to set up and sustainably operate an effective and cost-covering waste management system at national, governorate and local level. On a national level the Ministry of Environment (MoE) is the political partner.

Your tasks

  • Supporting the introduction of technically viable and economically feasible solutions regarding solid waste management
  • Advisory service concerning required framework conditions (laws, regulations, standards, financing system including fees, feed-in-tariff, etc.) for the introduction of innovative solid waste management solutions
  • Supporting the introduction of cross sectoral approaches in infrastructure (waste to energy, nexus between water, energy, food-security)
  • Advisory service regarding digitalized waste management information system including GIS tracking systems
  • Supporting the introduction of further training
  • Coordinating and supervising international and national consultants

Your profile

  • Academic degree in engineering (environment, waste, civil engineering) or a related subject
  • Sound knowledge in the field of Solid Waste Management, in developing countries
  • Familiarity with procedures in the field of German development cooperation, especially related to reporting and monitoring requirements
  • Proven work experience in the private sector
  • Experience in project implementation or management in diverse cultural environments, preferably in the region of Middle East & North Africa (MENA)
  • Capability of initiating, maintaining and managing institutional relationships with local government officials
  • Fluency in German as well as in English, Arabic is an advantage

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations. You can find further information in the Guide to the Collective Agreement on Assignment Conditions in Fragile Contexts

Cairo is the political, economic and cultural centre of Egypt. The city is seat of the Egyptian government, parliament and all key state and religious authorities, as well as many diplomatic missions. It has very good German and international schools, multi-lingual kindergartens and nurseries. There are numerous hospitals with international standard. Universities, theatres, museums and cultural organisations offer a wide array of cultural events. There are several daily flights from Cairo to various airports in Germany; the flight lasts around four hours. Cairo has a warm, dry, desert climate, with an average daily temperature of 22°C; from May to September the daily high can reach 40°C.

The security situation is tense. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment. The freedom of movement is restricted. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

At the site of operation the particulate pollution occurs to be many time higher than the European acceptable limit. As part of the selection process and during the recruitment examination you will be informed of appropriate protective and behavioral measures.

 

GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

You can get an overview of our benefits packages here.

 

 


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=e908957324f7082131cd4d3c4542d64f0cdcfe27

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46579

Kategorien: Jobs

Development Worker as Advisor (m/f/d) in the Planning Division of the Mekong River Commission (Vientiane)

7. November 2019 - 13:00

Development Worker as Advisor (m/f/d) in the Planning Division of the Mekong River Commission

JOB-ID: P1533V2553J01

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The GIZ project on transboundary water cooperation in the Lower Mekong River Basin aims at improving cooperation between the Mekong River Commission (MRC) Member Countries (Cambodia, Laos, Thailand and Vietnam). By providing technical assistance to the MRC Planning Division the development and implementation of joint projects on flood and drought management, climate change adaptation and sustainable hydropower development will be supported. The joint projects are designed to strengthen “cooperation on the ground” between Member Countries over the development and management of shared water resources. The joint projects are an integral part of the Basin Development Strategy 2020-2030.

Your tasks

  • Supporting MRC with the identification of potential funding sources
  • Advising the preparation of funding proposals
  • Assisting in the consultation with relevant stakeholders
  • Supporting the implementation of ongoing joint projects
  • Contributing to the monitoring of activities related to the development and implementation of joint projects by MRC
  • Providing support to MRC with the accreditation process to the Adaptation Fund and/or Green Climate Fund

Your profile

  • Master’s degree in water resources management, natural resources management, environmental sciences or any other relevant fields
  • Several years of relevant work experience on water resources management or climate change
  • Experience in Southeast Asia is an advantage
  • Strong intercultural competences
  • Fluency in English

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

  • Residence: Vientiane
  • Climate: Tropical
  • Healthcare: Good services across the border in Thailand
  • Accessibility: Good connections to Asia and Europe through Bangkok and Hanoi
  • School situation: International schools for children from 2 to 18 years old
  • Security: In general, the security situation is calm. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. A contact person for security risk management is appointed at the local GIZ office. There are no special restrictions to freedom of movement in the working environment.GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment. 

Regular business trips to neighboring countries (Cambodia and Thailand) are necessary.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=eecaca50589a9ac5f15f06d57ec9677e1b843c3d

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46338

Kategorien: Jobs

Development Worker as Advisor (m/f/d) to the Waste Management Regulatory Authority (WMRA) (Kairo)

7. November 2019 - 13:00

Development Worker as Advisor (m/f/d) to the Waste Management Regulatory Authority (WMRA)

JOB-ID: P1533V2495J01

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

To address the waste problems in Egypt the Egyptian Government has set up the National Solid Waste Management Programme (NSWMP). The objective is to build the capacities to set up and sustainably operate an effective and cost-covering waste management system. On national level the project supports the Ministry of Environment (MoE) and the newly established Regulatory Agency for Waste Management build up respective capacities.

Your tasks

  • Supporting the introduction of technically viable and economically feasible solutions regarding solid waste management
  • Advisory service regarding digitalized waste management information system including GIS tracking systems
  • Advising regarding the development of strategy papers for different waste streams and respective action plans
  • Supporting the introduction of further training in integrated solid waste management at tertiary level (development of modules in cooperation with other cooperating partners)
  • Further elaboration of Standard Operational Procedures (SOPs) for the Waste Management Regulatory Authority (WMRA)
  • Advisory service to WMRA regarding improvement of organizational structures
  • Advising WMRA regarding linking the Solid Waste Management Units (SWMUs) to WMRA structure
  • Advisory service to WMRA in order to build up SWMUs in all 27 Governorates

Your profile

  • Academic degree in engineering (environment, waste, civil engineering) or a related subject
  • In-depth knowledge and longstanding professional experience in the field of Solid Waste Management (in developing countries is an advantage)
  • Familiarity with procedures in the field of German development cooperation, especially related to reporting and monitoring requirements
  • Proven work experience in the private sector, preferably in developing countries is an asset
  • Experience in project implementation or management in diverse cultural environments, preferably in the region of Middle East & North Africa (MENA)
  • Capability of initiating, maintaining and managing institutional relationships with local government officials
  • Fluency in German as well as in English, Arabic is an advantage

 

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

Cairo is the political, economic and cultural centre of Egypt. The city is seat of the Egyptian government, parliament and all key state and religious authorities, as well as many diplomatic missions. It has very good German and international schools, multi-lingual kindergartens and nurseries. There are numerous hospitals with international standard. Universities, theatres, museums and cultural organisations offer a wide array of cultural events. There are several daily flights from Cairo to various airports in Germany; the flight lasts around four hours. Cairo has a warm, dry, desert climate, with an average daily temperature of 22°C; from May to September the daily high can reach 40°C.

The security situation is tense. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment. The freedom of movement is restricted. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

At the site of operation the particulate pollution occurs to be many time higher than the European acceptable limit. As part of the selection process and during the recruitment examination you will be informed of appropriate protective and behavioral measures.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=924b6b4ee22e23d7a8cb89e44a5f1ed36225e1b9

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46167

Kategorien: Jobs

Leiter des Kompetenzzentrums Berufsbildung (m/w/d) (Casablanca)

7. November 2019 - 13:00

Leiter des Kompetenzzentrums Berufsbildung (m/w/d)

JOB-ID: P1678V003J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Außenhandelskammer (AHK Marokko) braucht Ihre Expertise um die von Unternehmen stark nachgefragten Aus- und Weiterbildungsangebote in der Berufsbildung nach deutschen Standards auszubauen. Die Kammer dient bei der Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung als Schnittstelle zwischen der Außenwirtschaftsförderung und der Entwicklungszusammenarbeit. Die AHK ist eine von 142 deutschen Auslandshandelskammern in 92 Ländern und Teil des globalen DIHK-Netzes. An rund 30 AHK-Standorten unterstützen Integrierte Fachkräfte des ExperTS-Programms lokale, deutsche und europäische Unternehmen bei entwicklungspolitischen Themen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.bmz.de/experts

Ihre Aufgaben

  • Identifizierung und Umsetzung von bedarfsorientierten Pilotausbildungsprojekten in Kooperation mit der Wirtschaft und in enger Zusammenarbeit mit der Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung sowie dem Berufsbildungsvorhaben
  • Wahrnehmung der Schnittstellenfunktion zwischen der AHK und der Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung
  • Bereitstellung von Informationen zu den Förderangeboten und Kooperationsmöglichkeiten mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit und Initiierung von Partnerschaften mit der Wirtschaft.  
  • Kapazitätsaufbau im Themenfeld Berufsbildung

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Wirtschaftspädagogik, idealerweise eine technische Berufsausbildung oder eine andere Qualifikation, die zur Ausübung der Tätigkeit befähigt
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung
  • Gute Kenntnisse in der Wirtschaftsförderung, bevorzugt in einer Kammer
  • Idealerweise Regionalerfahrung und Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Sehr gutes Französisch

Zusatzinformationen

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung in einem internationalen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Professionelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz
  • Vermittlung zu lokalem Arbeitgeber als integrierte Fachkraft für zunächst zwei Jahre - eine Verlängerung ist möglich
  • Attraktive monatliche Zuschüsse zum Ortsgehalt und Sozialleistungen

Hinweis: das Stellenangebot ist aktuell, es gibt keine Bewerbungsfrist.

Landesspezifische Hinweise erhalten Sie unter anderem vom Auswärtigen Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit und über das Länderinformationsportal www.liportal.de.


Anmeldung: https://jobs.cimonline.de/index.php?ac=application&id=46585

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.cimonline.de/?ac=jobad&id=46585&view=external

Kategorien: Jobs

Chargé(e) de projet Développement Inclusif des Zones d’Accueil (DIZA), Tchad (100 %)

7. November 2019 - 12:07



Caritas Suisse est une œuvre d’entraide majeure dans le domaine de la coopération au développement et de l'aide humanitaire. Son principal objectif est la lutte contre la pauvreté. Ses programmes de coopération internationale sont axés sur la création de revenus, le réchauffement climatique et la migration. Caritas Suisse intervient dans une vingtaine de pays. Dans les années à venir, elle entend renforcer encore son engagement en faveur des personnes défavorisées. Engagez-vous avec nous pour concrétiser la vision d’une société solidaire, en tant que


Chargé(e) de projet Développement Inclusif des Zones d’Accueil (DIZA), Tchad (100 %)


L’Organisation Pays de Caritas Suisse au Tchad appuie techniquement et financièrement des ONG nationales pour la planification et la réalisation de projets dans le domaine du développement. Pour la mise en œuvre d’un projet majeur financé par l’Union Européenne et l’Agence Française de Développement, elle recherche Un/Une Chargé(e) de projet.


Vos tâches

  • Assurer l’atteinte des objectifs, résultats et changements attendus par la programmation et la coordination de la mise en œuvre des activités du projet Tchad : Développement Inclusif des Zones d’Accueil – DIZA, financé par la Commission Européenne et par l’Agence Française de Développement
  • Assurer la gestion technique, administrative et financière du projet selon les procédures de Caritas Suisse (CaCH) et les standards des bailleurs
  • Assurer la gestion du personnel du projet au niveau technique
  • Accompagner et gérer le consortium au sud en s’assurant de la bonne coordination entre les ONG du consortium
  • Coordonner, communiquer et rechercher les synergies avec le consortium Est et avec les ONG qui le composent ainsi qu’avec des autres projets dans la région
  • Collaborer étroitement avec et coordonner les contributions du Département Services Spécialisés et l’équipe de finance du siège de CaCH
  • Rendre des visites ponctuelles aux organisations partenaires impliquées dans la mise en œuvre du projet
  • Assurer la communication avec les bailleurs
  • Représenter le projet DIZA dans des groupes de travail internes et externes
  • Préparer les documentations pour la communication de CaCH en rapport avec le projet DIZA en collaboration avec le desk Tchad ou le département de communication et marketing
  • Répondre à des questions et requêtes d’ordre technique, organisationnel ou administratif provenant du Directeur Pays
  • Effectuer des voyages / missions de programmes selon les besoins et sur mandat spécifique
  • Réaliser d’autres tâches selon les besoins et sur mandat du Directeur Pays

 

Nos exigences

  • Diplôme supérieur (Bac+5) ou diplôme d’études supérieures (Master) dans un secteur pertinent tel que : Relations Internationales, Développement rural, Sécurité alimentaire et marchés et Migration
  • Expérience professionnelle d’au minimum cinq ans dans la gestion des programmes et dans le domaine d’accompagnement d’organisations partenaires dans la coopération internationale
  • Familiarité avec les approches : Développement Systèmes Marchés (M4P), approche basée sur les droits de l’homme, l’égalité des genres, sensibilité aux conflits, sensibilité aux Changements Climatiques / Adaptation au Changement Climatique, approche nexus, approche graduation
  • Excellentes compétences analytiques, stratégiques, de coordination, de rédaction des rapports et de négociation
  • Très bonne connaissance du français (écrit et parlé), bonnes connaissances de l’allemand et de l’anglais sont un atout
  • Expérience avérée en matière de gestion du cycle de projet (PCM) en coopération internationale incluant la gestion de fonds
  • Capacité de travailler sous pression et disponibilité pour visites de terrain
  • Fortes qualités interpersonnelles, autonome et sens du travail en équipe

 

Le lieu de travail est N’djamena, Tchad avec des déplacements fréquents au Sud (Logone-Oriental, Mandoul et Moyen-Chari).

Entrée en fonction: 01.01.2020 ou à convenir.

Caritas offre des conditions d’embauche intéressantes et un climat de travail ouvert dans un contexte international.

Pour en savoir plus sur le poste, adressez-vous à
Suisse : Mme Karin Mathis, Directrice du programme Tchad,
tél. +41 41 419 22 59

Tchad: M. Jean Ngamine, Directeur pays,
tél. +235 22 53 41 31 / +235 66 23 29 40


Nous vous remercions de votre intérêt et attendons votre dossier d’ici au 18 novembre 2019 par le biais du portail en ligne. Candidature en ligne

Caritas Suisse, Adligenswilerstrasse 15, 6002 Lucerne
www.caritas.ch

Kategorien: Jobs

Projektreferent/in Sustainable Development Goals in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten (Berlin) 20h/Woche

7. November 2019 - 11:33
Projektreferent*in Sustainable Development Goals in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten
20h/Woche Verein entwicklungspolitischer Austauschorganisationen e.V.

Der Verein entwicklungspolitischer Austauschorganisationen e.V. (ventao) sucht zum nächstmöglichen Termin für die Geschäftsstelle in Berlin eine*n Projektreferent*in (m/w/d) für die Umsetzung des Projektes Sustainable Development Goals in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten.

ventao und seine Mitglieder unterstützen den gegenseitigen Austausch von Menschen in entwicklungspolitischen Partnerschaften. Sie ermöglichen gegenseitiges Lernen und legen damit den Grundstein für das Engagement der Beteiligten für eine nachhaltige Entwicklung.

ventao ist ein Qualitäts- und Interessensverbund für Trägerorganisationen, die im Rahmen des weltwärts-Programms entwicklungspolitische Freiwilligendienste anbieten. Der Kreis der Mitgliedsorganisationen besteht zum größten Teil aus kleinen und mittleren Nichtregierungs-organisationen, mit einem hohen Anteil an ehrenamtlicher Arbeit. Derzeit hat der Verein 35 Mitgliedsorganisationen, die jährlich ca. 600 Freiwillige im weltwärts-Programm entsenden und aufnehmen. Zur gemeinsamen, kollegialen Qualitätsentwicklung haben sich die Mitgliedsorganisationen für Fortbildung, Vernetzung und Beratung zu einem Qualitätsverbund zusammengeschlossen. Der Verbund übernimmt auch die politische Interessensvertretung zum Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), gegenüber anderen Verbänden und im parlamentarischen Raum.

Die Aufgaben

Als Referent*in für das Projekt Sustainable Development Goals in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten koordinieren Sie die Umsetzung des Projektes SDGs in weltwärts-weltwärts in den SDGs. Ziel des Projektes ist es, die Lücke zwischen den SDGs als politischem Rahmen für entwicklungspolitische Aktivitäten und das weltwärts-Programm und der Praxis der Träger- und Partnerorganisationen zu verkleinern und das Bewusstsein für die Relevanz der SDGs zu stärken.

In einem einjährigen Dialogprozess mit Praktiker*innen aus Deutschland und den Partnerländern wird ein Austausch zur pädagogischen Umsetzung von Themen um die Sustainable Development Goals im Rahmen der Freiwilligendienste geführt und daraus ein Curriculum für die pädagogische Arbeit erstellt. Inhaltlich und kollegial werden Sie von einem kleinen hauptamtlichen Team, von Expert*innen aus den weltwärts-Partnerländern und Mitarbeiter*innen der Mitgliedsorganisationen unterstützt. Die Arbeitssprache wird im Rahmen der Koordination des Projekts vor allem Englisch und Deutsch sein, Veranstaltungen und Materialien werden auf Englisch durchgeführt/erstellt.

Zu den konkreten Aufgaben gehören insbesondere 

  • die Sichtung von Materialien der pädagogischen Bildungsarbeit im Bereich SDGs, sowie die Analyse der Materialien hinsichtlich der Anwendbarkeit auf entwicklungspolitische Freiwilligendienste im Hinblick auf Vorbereitungs-, Zwischen-, und Nachbereitungsseminare
  • die Anpassung von recherchierten pädagogischen Materialien auf den weltwärts-Kontext, dabei Entwicklung von neuen Bildungsmaterialien,
  • die Entwicklung eines ‚Baukastens‘ mit Bildungsmaterialien
  • die Erstellung eines Curriculums von mehreren aufeinander aufbauenden Workshopeinheiten zu SDGs im Kontext entwicklungspolitischer Freiwilligendienste für Vorbereitungs-, Zwischen- und Nachbereitungsseminare
  • die inhaltliche und logistische Planung, Konzeption und Umsetzung eines Partnerworkshops und eines Fortbildungsworkshops von und mit Mitarbeiter*innen entwicklungspolitischer Freiwilligendienste
  • die Koordination der Materialrecherche, Erstellung eines Curriculums und Veranstaltungsplanung und -durchführung in Absprache mit drei internationalen
  • Expert*innen aus weltwärts-Partnerorganisationen Die Koordination von Übersetzung der Materialien und Handreichung mit externen Anbietern
  • die Erstellung einer Handreichung für Multiplikator*innen für die durchgeführte Fortbildung zu SDGs in weltwärts
Voraussetzungen
  • Sie verfügen über eine motivierende Persönlichkeit und ausgeprägte Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten
  • Organisationsgeschick für die Umsetzung von Veranstaltungen in einem internationalen Umfeld
  • pädagogischen Fachkenntnisse, vorzugsweise aus dem Bereich der außerschulischen Erwachsenenbildung
  • Kenntnisse der Sustainable Development Goals, sowie zu Bildungsmaterialien im Feld der SDGs, auch unter Berücksichtigung machtkritischer Bildungsarbeit und Diskriminierungssensibilität
  • Vertrautheit mit Konzepten des Globalen Lernens, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, non-formale Bildung
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich von Freiwilligendiensten
  • Kenntnisse und Empathie für die Arbeitsweise von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Nichtregierungsorganisationen
  • deutsche (B2) und englische (C1) Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt. Ein Teil des Projektes wird in Zusammenarbeit mit Expert*innen aus Partnerländern umgesetzt. Weitere Sprachkenntnisse z.B. Spanisch oder Französisch sind von Vorteil.
  • Diversitätskompetenz
  • Bereitschaft innerhalb Deutschlands zu Seminaren von ventao-Mitgliedsorganisationen zu reisen
Unser Angebot

Wir bieten

  • eine Tätigkeit in einem vielfältigen Arbeitsgebiet und mit einem kleinen, engagierten und agilen Team mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • eine Vergütung orientiert am Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst/Bund 10
  • ein barrierearmes Büro in Berlin (keine Treppen, Sanitär nicht rollstuhlgerecht)

Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von People of Color und Schwarzen Menschen sowie von Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte.

Fühlen Sie sich angesprochen? Sind Sie interessiert? Dann senden Sie uns ihre aussagekräftige Bewerbung bestehend aus einem Motivationsschreiben, einem Lebenslauf mit mind. 2 Referenzpersonen und relevanten Zeugnissen – in einer Datei alsbald, spätestens jedoch bis zum 3.12.2019 nur per Email an job(at)ventao.org.

Wir möchten die Bewerbungsgespräche am 9./10.12.2019 in Berlin führen.

Für Rückfragen zur Stelle steht Ihnen Jan Wenzel unter jan.wenzel(at)ventao.org zur Verfügung.

Verein entwicklungspolitischer Austauschorganisationen e.V.
Sonntagstraße 27, 10245 Berlin
Tel.: 030-31481834
www.ventao.org

Kategorien: Jobs

Bildungsreferent/in Dreikönigsaktion (Innsbruck)

7. November 2019 - 8:22

Die Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar (DKA) unterstützt jährlich über 500 Projekte in mehr als 20 Ländern. Damit werden über eine Million Menschen direkt erreicht. Finanziert werden Projekte in den Bereichen Kinder und Jugendliche, gesicherte Lebensgrundlagen und Menschenrechte sowie Zivilgesellschaft und Kirche im Dienst an den Menschen. Darüber hinaus sind wir im Bereich der entwicklungspolitischen Anwaltschaft, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Nähere Information finden Sie unter www.dka.at.

Die Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck sucht ab 01. Dezember 2019 im Ausmaß von 20 Stunden/Woche eine/n

Referent/in für die Dreikönigsaktion

dem Hilfswerk der Katholischen Jungschar.

Aufgabenbereiche:

Bildungsarbeit zu Themen der Entwicklungspolitik und Weltkirche:

  • Planung und Durchführung von Workshops in Pfarren und Schulen
  • Planung und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen im Team und alleine
  • Planung und Durchführung von internen Fortbildungen der Katholischen Jungschar
  • Erstellung von pädagogischen Materialien zu entwicklungspolitischen Themen
  • Begleitung von Projektpartner/innen der Dreikönigsaktion in der Diözese Innsbruck

Koordination der Sternsingeraktion auf Diözesanebene:

  • Mitorganisation und Mithilfe bei Sendungsfeiern/Dankeskinos im Team
  • Infoveranstaltungen und Workshops für Kinder und Begleitpersonen
  • Verpackung und Versendung der Materialien an sämtliche Sternsinger/innengruppen der Diözese Innsbruck
  • Verwaltung von Spendenangelegenheiten, Datenbank und Website

Mitarbeit in Gremien der Katholischen Jungschar auf Diözesan- und Bundesebene, bei Veranstaltungen sowie
Vernetzungsarbeit.
Betreuung und Begleitung von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen der Katholischen Jungschar.

Voraussetzungen:

  • Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • (Mehrjährige) Kenntnisse in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen
  • Interesse an Entwicklungszusammenarbeit und Jungschararbeit
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Fremdsprachenkenntnisse, gutes Englisch von Vorteil
  • Zeitliche Flexibilität, Bereitschaft zur Arbeit an Abenden und Wochenenden
  • Gute EDV-Kenntnisse
  • Führerschein B erforderlich
  • Abgeschlossene Berufs- oder Schulausbildung
  • Identifikation mit den Inhalten und Werten der Katholischen Jungschar
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in einer kirchlichen Organisation, positive Einstellung zur Katholischen Kirche

Wir bieten eine dynamische Arbeitsatmosphäre mit einem jungen Team, wo eigene Ideen und Projekte umgesetzt werden können. Das Entgelt entspricht dem KV der Diözese Innsbruck in der Gehaltsgruppe II/1 mit einem Mindestbruttobezug von EUR 2.568,00 / Monat auf Vollzeitbasis. Für eine exakte Berechnung werden Vordienstzeiten, mögliche Zulagen usw. gemäß KV berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail bis zum 15. November 2019 an die Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck, vorsitz.jungschar@dibk.at zuhanden Sabrina Messner.

Fragen beantworten wir gerne unter 0512/2230-4662 oder 0676/8730 4669. Die beiden Vorstellungstermine finden am 20.11.2019 und am 22.11.2019 jeweils ab 18:00 Uhr in der Riedgasse 9, 6020 Innsbruck statt.

 

Kategorien: Jobs

Seiten