Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 14 Minuten 44 Sekunden

Referent/in Umwelt, subtropische Landwirtschaft und ökologische Nachhaltigkeit („Green Future MENA“) (Bonn/Amman/Erbil)

5. November 2019 - 15:30

 

Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V. ist eine gemeinnützige, unabhängige Organisation, die anlässlich des Krieges in Afghanistan 1981 gegründet wurde und mittlerweile weltweit tätig ist. Help sorgt mit einem jährlichen Projektvolumen von 25-30 Mio. Euro für schnelle Hilfe bei Katastrophen und nachhaltigen Wiederaufbau für und mit Menschen in Not, vor allem in Afrika, Asien und Europa.

Als weltweit operierende Organisation in der Humanitären Hilfe erhält Help durch Mittelzuwendungen nationaler und internationaler Geber hohe Anerkennung und ist den nationalen wie internationalen Standards der Humanitären Hilfe sowie der transparenten Mittelverwendung und Wirkungskontrolle verpflichtet.

 

Stellenumfang:               Vollzeit mit 39 Std./Woche

Einsatzort:                       Bonn/Amman/Erbil (Wechselnder Einsatz nach Bedarf)

Vertragsdauer:                Zunächst befristet bis 30.04.2022

Berichtsweg:                   MENA-Team (Programme)

 

Das Green Future MENA Programm ist der Programmansatz von Help in Nahost, der versucht durch Maßnahmen im Sektor der nachhaltigen Landwirtschaft, der urbanen Begrünung und green-economy verbesserte Lebensqualität und gleichzeitig ein grünes Umdenken bei den Menschen in den Zielregionen zu befördern.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir daher zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent/in Umwelt, subtropische Landwirtschaft und ökologische Nachhaltigkeit für das „Green Future MENA“-Programm

 

Möchten Sie eine verantwortungsvolle Aufgabe mit Sinn übernehmen?
Dann unterstützen Sie uns in folgenden Bereichen:

  • Wissenschaftliche Begleitung der inhaltlichen Ausrichtung des Programmes „Green Future MENA“ im Bereich landwirtschaftlicher, ökologischer und operationellen Fragestellungen
  • Beratung des Implementierungsteams in den Projektregionen (Nahost) bei Umsetzung und Optimierung des Vorhabens (z.B. durch fachliche Stellungnahmen und Concept Notes)
  • Bericht über Evaluierungen und Fortschrittsbemessung der Programmkomponenten an das Help MENA Team
  • Beteiligung an Programmrelevanten Publikationen und Positionspapieren der Organisation.

 

Überzeugen Sie uns durch:

 

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Landwirtschaft, Pflanzenbiologie oder landwirtschaftlich orientierter Entwicklungszusammenarbeit
  • Einschlägige Berufserfahrung im Bereich entwicklungspolitischer Vorhaben in sensiblen (Krisen)Kontexten
  • Langjährige Berufserfahrung in entwicklungspolitischen Vorhaben mit landwirtschaftlichem Schwerpunkt
  • Relevantes Wissen über internationale Fragen der Klima-, Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik
  • Hervorragende konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2); darüber hinaus sind Sprachkenntnisse einer weiteren internationalen Verkehrssprache von Vorteil
  • Hohe Eigeninitiative und selbstständige Arbeitsweise
  • Flexibilität und hohe Reisebereitschaft
  • Sehr gute organisatorische Fähigkeiten
  • Belastbarkeit
  • Priorisierung von Arbeitsabläufen
  • Teamfähigkeit
  • Idealerweise Erfahrung im NGO-Umfeld

 

Wir bieten:

  • eine anspruchsvolle und sinnstiftende Tätigkeit mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum
  • ein internationales Arbeitsumfeld, das durch großes Engagement und hohen Teamgeist geprägt ist
  • flache Hierarchien und flexible Arbeitszeiten
  • leistungsgerechte, attraktive Vergütung

Richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und frühesten Verfügbarkeit (bitte nur: Anschreiben, Lebenslauf, Berufsqualifikation, Zeugnisse sowie drei Referenzen in einem Dateianhang und max. 5 MB Datenvolumen!) per E-Mail bis zum 20.11.2019 an: bewerbung@help-ev.de. Ihre Ansprechpartnerin ist Ouarda Assla. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung auch an, wo Sie die Stellenanzeige gesehen haben. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Nähere Informationen zu unserer Arbeit erhalten Sie unter www.help-ev.de.

Kategorien: Jobs

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) für Raum- und Regionalplanung in der Provinz Sayabouri, Laos (international)

5. November 2019 - 13:00

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) für Raum- und Regionalplanung in der Provinz Sayabouri, Laos

JOB-ID: P1533V2365J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Der/die Entwicklungshelfer*in wird die Provinzbehörde für Planung und Investitionen in Fragen räumlicher Planung, Implementierung des Fünfjahresplanes sowie des Monitorings bei der Umsetzung von Projekten beraten und begleiten. In enger Kooperation mit der Provinz-Umweltbehörde unterstützt die Fachkraft auch die Bereiche Landnutzungsplanung und Landregistrierung. Die Kooperation zwischen der Planungs- und der Umweltbehörde ist von großer Wichtigkeit für den Bereich Datenmanagement sowie die Einbeziehung von qualitativen Landnutzungsdaten und räumlichen Analysen in die strategische Entwicklungsplanung und deren Umsetzung. Der/die Entwicklungshelfer*in ist in das Deutsch-Laotische Land Programm (ELTeS & LMDP 3) mit einem Team aus laotischen und internationalen Fachkräften eingebunden.

Ihre Aufgaben

  • Schwerpunkt ist das Capacity Building der Provinzplanungsbehörde sowie die enge Kooperation mit der Provinz-Umweltbehörde
  • Fokus ist die Institutionalisierung von Verfahren der Integrierten Raum- und Entwicklungsplanung sowie die Nutzung räumlicher Daten zur strategischen Planung
  • Beratung in den Zieldistrikten des Projektes
  • Beratung zu Themen der Regional- und Entwicklungsplanung, sowie der Integration der räumlichen Planung in den Prozess der Entwicklungsplanung
  • Unterstützung bei der Verknüpfung von Rahmenplanung, Landnutzungsplanung, Landregistrierung und Investistionsentscheidungen
  • Unterstützung des Monitorings von Investitionen in Land und der Orientierung von Investitionsentscheidungen an Planungen und raumbezogenen Daten
  • Unterstützung des Monitorings und Konfliktbearbeitungsaktivitäten von Landkonflikten
  • Unterstützung der Integration der Arbeit zwischen den in das Landprogramm eingebundenen Provinzbehörden, u.a. durch Durchführung von Informations- und Diskussionsveranstaltungen

Ihr Profil

  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Organisation von Trainings und Workshops
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Planungsverfahren und -methoden, Erfahrungen im Datenmanagement, Erfahrungen im Umgang mit Geographischen Informationssystemen und idealerweise mit Fernerkundung
  • Beratungskompetenz; ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Interkulturelle Sensibilität im ostasiatischen Kontext, Anpassungsfähigkeit und Frustrationstoleranz
  • Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit, idealerweise im ostasiatischen Raum
  • Flexibilität und Anpassungsfähigkeit; Bereitschaft in entlegenen Gebieten zu leben und zu arbeiten
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse und Offenheit zum erlernen der lokalen Sprache (Lao)- Gute Koordinierungs- und Kommunikationskompetenz

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Laos.

Im Allgemeinen ist die Sicherheitslage ruhig.

Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt.

Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

 

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=056132387c461bb6c7816abf0cc6c74503c83150

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=45906

Kategorien: Jobs

Projektmanager (m/w/d) (Berlin)

5. November 2019 - 9:55

Das Berliner Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (ZIF) gGmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis 30.06.2021 in Vollzeit einen

Projektmanager (m/w/d)

für das drittmittelfinanzierte Beratungsprojekt „Unterstützung der African Standby Capacity (ASC)“, das in Kooperation mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) implementiert wird.

Wer wir sind:

Das Berliner Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (ZIF) gGmbH wurde 2002 in engem Zusammenwirken von Bundesregierung und Bundestag gegründet. Alleiniger Gesellschafter ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Auswärtige Amt. Die Aufgabe des ZIF ist es, einen deutschen Beitrag zur Stärkung internationaler Kapazitäten zu Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung zu leisten. Das ZIF setzt diesen Auftrag mit zahlreichen Leistungen in Training, Human Resources, International Capacity Development (ICD) sowie Analyse und Politikberatung im In- und Ausland um.

Das Team ICD identifiziert in bereichsübergreifender Zusammenarbeit operative Herausforderungen in den Strukturen, Prozessen und Instrumenten internationaler Organisationen, internationaler Friedenseinsätze, anderer staatlicher Akteure und des ZIFs selbst. Die Beratungsleistungen des Teams ICD fließen u.a. in den Aufbau von zivilen Personalrostern in Partnerländern und internationalen Organisationen ein und stärken Strukturen an der Schnittstelle zwischen Friedenseinsätzen und Humanitärer Hilfe. Darüber hinaus leistet es konzeptionelle und operative Beiträge im Einsatzfeld Friedensmediation und Mediation Support im nationalen und internationalen Kontext.

Seit 2012 arbeitet das ZIF eng mit der Abteilung Frieden und Sicherheit (PSD) der Kommission der Afrikanischen Union (AUK) beim Aufbau eines kontinentalen Personalrosters für zivile Experten für afrikanische Friedenseinsätze, die sogenannte African Standby Capacity (ASC), zusammen. Nach einer dreijährigen Entwicklungsphase wurde der Expertenroster im Sommer 2015 offiziell in Betrieb genommen. Seitdem berät das ZIF die beteiligten Partner bei Nutzung und Weiterentwicklung der ASC. In der momentanen Projektphase ist vorgesehen, die Aufgaben und Beratungsleistungen des ZIF sukzessive an die südafrikanische Partnerorganisation, ACCORD, zu übergeben. Dem entsprechend besteht ein Arbeitsschwerpunkt im Bereich Wissenstransfer an und Kapazitätsaufbau bei ACCORD.

Ihre Aufgaben:

Als integraler Bestandteil des ICD-Teams des ZIF und unter der Gesamtaufsicht und Steuerung durch die PSD der AU-Kommission und des GIZ/AU-Büros werden Sie für folgende Aufgaben zuständig sein:

  • Beratung der Kommission der Afrikanischen Union und beteiligter afrikanischer Regionalorganisationen und Trainingszentren zur effektiven Nutzung der African Standby Capacity/ASC (https://africanstandbycapacity.org);
  • Wissenstransfer an und Kapazitätsaufbau bei südafrikanische(r) Partnerorganisation, ACCORD, und schrittweise Übertragung der Aufgaben des ZIF bis zum Ende der Projektlaufzeit;
  • Training, Beratung und Coaching (vor Ort und online) von sogenannten Roster Focal Points der Afrikanischen Union und afrikanischer Regionalorganisationen bei der Anwendung der ASC Auswahlprozesse und Nutzung der ASCdatabase;
  • Beratung der ASC-Partnerorganisationen zu effektiver Nutzung und eventueller Weiterentwicklung der ASCdatabase und ASC-Webseite in enger Kooperation mit einer afrikanischen IT-Firma;
  • Organisation und Durchführung von Workshops für Vertreter der ASC-Partnerorganisationen u.a. zu den Themen Rostering und Duty of Care sowie Gender, Training und Aufbau von zivilen Kapazitäten, Unterstützung von Marketing-Aktivitäten der ASC, insb. Social Media Kanäle.

Was Sie mitbringen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium;
  • Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates;
  • sichere Kenntnisse der aktuellen Human Resource Management Aspekte v.a. in Friedenseinsätzen (z.B. Personalauswahl, Fürsorge/Duty of Care);
  • nachweisbare Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Trainings und Workshops sowie einschlägige und nachgewiesene Erfahrung im Projektmanagement;
  • Berufserfahrung im Einsatz oder in der Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen (insbesondere der Afrikanischen Union und/oder afrikanischer Regionalorganisationen) besonders erwünscht;
  • Erfahrung in Institutions- bzw. Organisationsentwicklung erwünscht;
  • berufspraktische Erfahrung in Krisengebieten, idealerweise auf dem afrikanischen Kontinent;
  • einschlägige Erfahrung im Umgang mit einer Personaldatenbank oder starke Bereitschaft, sich in technische Abläufe und Details einzuarbeiten;
  • Bereitschaft zu häufigen, auch längeren Arbeitsaufenthalten bei der AU-Kommission in Addis Abeba und/oder bei afrikanischen Sub-Regionalorganisationen, insbesondere auch in Krisenländern;
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Kenntnis einer weiteren Fremdsprache (v.a. Französisch) wünschenswert;
  • zuverlässige, präzise und strukturierte Arbeitsweise, auch unter Druck und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren;
  • Kommunikationsstärke, Organisationsgeschick, interkulturelle Kompetenz, Flexibilität und Vertrauenswürdigkeit;
  • stilsichere Umgangsformen, freundliches und verbindliches Auftreten.

Was wir bieten:

  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem internationalen Umfeld;
  • ein angenehmes Arbeitsklima in freundlicher Atmosphäre und Umgebung; Vereinbarkeit von Beruf und Familie;
  • Vergütung nach TVöD Bund Entgeltgruppe 13.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt. Für Rückfragen zur ausgeschriebenen Position steht Herr Sebastian Dworack (s.dworack[at]zif-berlin.org) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung in englischer Sprache mit folgenden Unterlagen:

  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis des Hochschulabschlusses
  • Arbeitszeugnisse

Bitte übersenden Sie Ihre Bewerbung mit dem Stichwort „Projektmanager (m/f/d) ASC“ ausschließlich per E-Mail bis spätestens 24.11.2019 an bewerbung@zif-berlin.org

Kategorien: Jobs

Manager (m/f/d) Environmental & Social Management (Frankfurt)

5. November 2019 - 9:37

Key responsibilities:

  • Provide oversight and direction to the E&S team
  • Lead the continuous refinement and implementation of our funds’ Environmental and Social Management Systems (ESMS), including E&S policies, procedures, and implementation tools
  • In cooperation with investment teams, coordinate E&S due diligences and monitoring of investees
  • Oversee E&S data collection and analysis for performance reporting
  • Prepare memoranda on E&S related matters for investment committees
  • Lead exchange on E&S matters with internal and external stakeholders
  • Manage external service providers
  • Keep track of the evolving approach of International Financial Institutions to E&S and assess the implications for the company

What we expect:

  • University studies (Bachelor/Master) in environmental studies, natural resource management, geography or other relevant disciplines
  • Sufficient, relevant work experience
  • Knowledge of international good practice for private sector management of E&S risks
  • Strong analytical skills and strategic thinking
  • Well-developed leadership skills
  • Ability to manage and follow up on multiple work-streams and work under time pressure
  • Flexibility and a team player
  • Excellent verbal and written communication skills in English
  • Fluency in other languages of Finance in Motion’s countries of operation is an asset
  • Demonstrable commitment to Finance in Motion´s vision/mission

What you can expect:

  • An agile, widely diverse international working environment with over 50 nationalities who strive to uphold our start-up spirit and profit from the opportunities of a growing company
  • A job with a great degree of autonomy that achieves real impact through cooperation and joint responsibility
  • A purpose-driven, performance-oriented company culture that rewards above-average results
  • An organization dedicated to providing effective training and upskilling to its employees

Our around 205 employees working from our 17 offices worldwide are dedicated to promoting sustainable development through market-based finance solutions. If you enjoy tackling complex challenges in a hands-on manner and prefer a communication style that suits the flat hierarchies and cooperative mindset we value, we would very much like to hear from you. Please use our online application system to submit your full application including a CV and meaningful cover letter.

Kategorien: Jobs

Regionalpromotor/in für Migration und Entwicklung in Mainz

5. November 2019 - 8:53

Regionalpromotor*in für Migration und Entwicklung (75%) in Mainz

Die Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Landesnetzwerke (agl) hat gemeinsam mit der Stiftung Nord-Süd-Brücken das bundesweite Eine Welt-Promotor*innenprogramm geplant. Das Ziel: Entwicklungspolitische Themen und Anliegen sollen in den Bundesländern in die Fläche getragen werden. Umgesetzt wird das Programm in den Bundesländern von den Mitgliedern der agl, den entwicklungspolitischen Landesnetzwerken.

ELAN e.V. ist der Zusammenschluss entwicklungspolitisch engagierter Gruppen und Organisationen im Land Rheinland-Pfalz. Im Rahmen des Eine Welt-Promotor*innenprogramms sucht das Landesnetzwerk ab 1. Januar 2020

eine*n Regionalpromotor*in für Migration und Entwicklung in Teilzeit (75%)

und zunächst befristet bis zum 31.12.2021. Die ausgeschriebene Stelle ist angesiedelt beim rheinland-pfälzischen Verein Rediscovering Rwanda in Mainz. (http://rediscovering-rwanda.de)

Aufgaben

  • Vernetzung, Beratung und Qualifizierung von migrantisch-diasporischen Organisationen
  • Konzeption und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen/Workshops v.a.. zum Thema Flucht, Migration, Empowerment und Anti-Rassismus
  • Entwicklungspolitische Bildungs- und Kampagnenarbeit
  • Projekt- und Finanzmanagement sowie Mittelakquise
  • Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, Publikationen, Newsletter)
  • Politikdialog und Gremienarbeit

Anforderungen

  • Gute Kenntnisse entwicklungspolitischer Zusammenhänge und der Schnittmengen mit dem Bereich Migration/Flucht/Anti-Rassismus
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Berufserfahrungen
  • Erfahrung in der Bildungsarbeit, Veranstaltungsorganisation
  • Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit (E-Letter, Publikationen, Pressearbeit)
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit migrantischen/diasporischen Organisationen
  • Kenntnisse im Projekt- und Finanzmanagement
  • Organisationstalent und Selbstständigkeit
  • Kenntnisse im Umgang mit gängigen Computerprogrammen

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in Rheinland-Pfalz
  • eine Vergütung in Anlehnung an TVÖD 11
  • Mitarbeit in basisdemokratischen Strukturen und Begleitung der Arbeit durch erfahrene Mitglieder von Rediscovering Rwanda

Die Stellenvergabe erfolgt vorbehaltlich einer Finanzierung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und die Landesregierung Rheinland-Pfalz.

Wir bitten um Bewerbungen ausschließlich per E-Mail in einem pdf-Dokument bis zum 24. November 2019 an: mittler@elan-rlp.de

Entwicklungspolitisches Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz ELAN e.V.
Barbara Mittler
Frauenlobstr. 15 - 19
55118 Mainz
Internet: www.elan-rlp.de

Kategorien: Jobs

Referent/in Advocacy (Berlin)

4. November 2019 - 16:48

 

 

Aktion gegen den Hunger ist in krisengeschüttelten Ländern im Einsatz,
in die sich andere nicht wagen.

– Nelson Mandela

 

Aktion gegen den Hunger wurde 2014 als deutsche Sektion des internationalen Netzwerks Action contre la Faim gegründet. Seitdem setzen wir uns täglich mit Energie und Überzeugung dafür ein, zu einem Wandel in Denken und Handeln beizutragen und mit unserer globalen Projektarbeit nachhaltige Veränderung zu bewirken. Weltweit unterstützen wir etwa 21 Millionen Menschen in 50 Ländern. Wir kämpfen gegen Mangelernährung, schaffen Zugang zu sauberem Wasser und gesundheitlicher Versorgung und unterstützen Menschen dabei, nachhaltige Lebensgrundlagen aufzubauen.

Mit einer fokussierten Advocacy-Arbeit überzeugen wir Entscheidungsträger*innen in Deutschland davon, unsere Anliegen zu unterstützen. Denn wir sind davon überzeugt, dass wir wirkliche Veränderung nur durch ein entschlossenes und gemeinsames Handeln mit weiteren zivilgesellschaftlichen und staatlichen Akteuren erreichen können. Deshalb suchen wir für unsere deutsche Sektion mit Sitz in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit (mind. 30 h/Woche) eine/n:

Referent*in Advocacy

Sie sind verantwortlich für die Advocacy-Arbeit von Aktion gegen den Hunger. Sie positionieren unser Thema, die Bekämpfung der Ursachen und Auswirkungen von Hunger, bei Entscheidungsträgern im Bereich der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit.

 

Ihre Aufgaben:

  • Auf- und Ausbau des Aufgabengebiets Advocacy entsprechend der Strategie des Teams Programme & Advocacy
  • Positionierung unserer Themen bei Entscheidungsträgern in Ministerien (AA, BMZ), Bundestag (MdB´s und Ausschüsse) und Vernetzung mit Partnerorganisationen (NGOs, Think Tanks)
  • Aufbereitung von politischen und programmatischen Informationen aus unserem internationalen Netzwerk
  • Kontinuierliche Beobachtung von politischen Entwicklungen im Bereich der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit
  • Planung und Organisation von Diskussionsrunden, Hintergrundgesprächen sowie ggf. von Konferenzen
  • Unterstützung von und Zusammenarbeit mit dem Bereich Kampagnen bei der Entwicklung von öffentlichkeitswirksamen Kampagnen und Petitionen (u.a. Definition von Kampagnenzielen, Festlegung von Forderungen und systematische Zielgruppendefinition)
  • Teilnahme an entwicklungspolitischen und humanitären Gremien, Fachgruppen, Konferenzen und/oder Dialogformaten in Deutschland
  • Mitarbeit in und Abstimmung unserer Aktivitäten mit der internationalen Management Group Advocacy

 

Ihr Profil:

  • Sie haben einen Hochschulabschluss (idealerweise mit Schwerpunkt Entwicklungspolitik, Humanitäre Hilfe, Internationale Beziehungen oder Politik).
  • Sie haben 3-5 Jahre Berufserfahrung im humanitären und/oder entwicklungspolitischen Bereich.
  • Sie haben sehr gute Kenntnisse der politischen Landschaft in Deutschland (vorherige Arbeitserfahrung bei AA, BMZ, Bundestag oder einer NGO von Vorteil).
  • Sie besitzen einschlägige Expertise in den Bereichen Nutrition, WaSH und/oder Food Security.
  • Sie arbeiten eigenverantwortlich und lösungsorientiert, Teamarbeit hat für Sie einen hohen Stellenwert und Sie sind bereit, regelmäßig zu reisen (national und international).
  • Sie zeichnen sich durch Ihre Kommunikationskompetenz sowie ausgezeichneten sprachlichen Fähigkeiten in Wort und Schrift (Deutsch und Englisch) aus.
  • Sie begeistern sich für unsere Vision und identifizieren sich mit den Werten von Aktion gegen den Hunger.


Unser Angebot:

  • Die Möglichkeit, bei der weiteren erfolgreichen Entwicklung der deutschen Sektion einer internationalen humanitären und entwicklungspolitischen Organisation mitzuwirken
  • Ein internationales Arbeitsumfeld und eine enge Zusammenarbeit mit dem internationalen Netzwerk von Aktion gegen den Hunger
  • Ein hohes Maß an Gestaltungsspielraum bei der strategischen Weiterentwicklung unserer Advocacy-Arbeit in Deutschland
  • Die Mitarbeit in einem hoch motivierten und dynamischen Team mit agilen Strukturen und flachen Hierarchien
  • Die Chance, sich mit Ideen und Engagement aktiv in eine partizipative Organisation einzubringen
  • Eine Organisationskultur, in der eine wertschätzende Zusammenarbeit auf Augenhöhe fest verankert ist und die Stärken und Potenziale der Mitarbeiter*innen gefördert werden
  • Eine angemessene Vergütung in Abhängigkeit Ihrer bisherigen Berufserfahrung sowie zusätzliche Benefits zur Auswahl
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten inkl. der Möglichkeit, im Home Office zu arbeiten
  • 30 Urlaubstage pro Jahr bei einer Vollzeittätigkeit

Wenn Sie Ihre Erfahrung und Kompetenzen für eine gerechtere Welt ohne Hunger einsetzen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse sowie Angaben zur Verfügbarkeit und zum Stundenumfang und Ihren Gehaltsvorstellungen) zusammengefasst in einer PDF-Datei bis zum 01. Dezember 2019 an bewerbung@aktiongegendenhunger.de. Wir würden uns über Ihre zeitnahe Bewerbung freuen, da wir uns vorbehalten, Gespräche schon vor Ablauf der Frist zu führen. Bei inhaltlichen Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an jmuehlbach@aktiongegendenhunger.de.

 

Im Einklang mit unseren Werten und Prinzipien werden eingehende Bewerbungen nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung oder Alter berücksichtigt.

Kategorien: Jobs

Geschäftsführung (m/w/d) in Vollzeit (Berlin)

4. November 2019 - 10:28

Zum frühestmöglichen Zeitpunkt sucht der Vorstand von Solidaritätsdienst International (SODI) e.V. eine

Geschäftsführung (m/w/d) in Vollzeit


für die Geschäftsstelle in Berlin, die zusammen mit dem Vereinsvorstand und den Mitarbeiter*innen die dreißigjährige Geschichte SODIs fortschreibt und die Organisation in Hinblick auf die gesellschaftlichen Herausforderungen weiterentwickelt und wirtschaftlich nachhaltig aufstellt.

SODI ist eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation, die sich – unabhängig, kritisch und konfessionell ungebunden – für eine gleichberechtigte Welt einsetzt. SODI steht für Solidarität: gemeinsam mit Initiativen und Organisationen des Globalen Südens setzen wir uns für die Emanzipation der Menschen ein und stärken ihre aktive Teilhabe. Unsere Projektarbeit im Ausland verbinden wir mit unserer Bildungsarbeit in Deutschland und kämpfen so für einen Perspektivwechsel in der Entwicklungszusammenarbeit.

 

Zu Ihren Hauptaufgaben gehören zusammen mit den Referatsleitungen in der Geschäftsstelle:

  • Betriebswirtschaftliche Leitung mit Verantwortung für Budget- und Ressourcenplanung;
  • Personalführung und –entwicklung;
  • Akquise von Zuwendungen und Spenden;
  • Weiterentwicklung der Programme und Projekte;
  • Kontaktpflege zu Mitgliedern, Förder*innen, in- und ausländischen Partnerorganisationen;
  • Zusammenarbeit mit anderen NGOs und Repräsentation von SODI nach außen sowie politische Lobbyarbeit.

Zu Ihrem Profil

  • Relevante Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in Management, Betriebs- und Personalführung und Organisationsentwicklung;
  • ausgeprägter Finanzsachverstand sowie Erfahrungen im Projektmanagement;
  • abgeschlossenes Hochschulstudium oder entsprechende andere fachliche Qualifikationen;
  • Auslandserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit wären wünschenswert;
  • verhandlungssichere Kenntnisse in Deutsch und Englisch, weitere Sprachkenntnisse sind wünschenswert.

Zu Ihrer Person

  • Identifikation mit den Zielen, Werten und den politischen Positionierungen von SODI;
  • hohe Führungs- und Entscheidungsstärke mit ausgeprägter sozialer und interkultureller Kompetenz, Team- und Konfliktfähigkeit, Netzwerker*in

Wir bieten eine verantwortungsvolle, spannende und vielseitige Tätigkeit und umfangreiche Möglichkeiten zur Gestaltung der künftigen Arbeit des Vereins. Wir bieten eine angemessene Vergütung.

Sie wollen Führungsverantwortung übernehmen?

Dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Referenzen sowie Ihren Gehaltsvorstellungen (in einem Dokument, PDF, max. 4 MB). Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per E-Mail unter dem Kennwort „Geschäftsführung“ an rolf.sukowski@sodi.de. Weiterführende Informationen zu SODI finden Sie unter www.sodi.de.

Bewerbungsschluss ist der 22.11.2019, 10 Uhr. Die erste Runde von Vorstellungsgesprächen ist für die Zeit vom 02. – 05.12.2019 in Berlin (ggfs. auch per Skype) vorgesehen.

Kategorien: Jobs

Kaufmännischer Mitarbeiter (m/w/d) als Sachbearbeiter (m/w/d) für unsere Abteilung FPM – Finanzielles Projektmanagement in Hamburg

4. November 2019 - 9:33

 

 

 

Die GFA Consulting Group ist eines der führenden deutschen Beratungsunternehmen im Rahmen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Unser Kerngeschäft ist die Beratung und das Management von Projekten, die über bi- und multilaterale Fonds finanziert werden. Seit 1982 ist GFA in mehr als 130 Ländern aktiv. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen den Umfang seiner Arbeit, die derzeit zehn strategische Geschäftsfelder umfasst, kontinuierlich erweitert. An unserem Firmensitz in Hamburg-Volksdorf beschäftigen wir derzeit über 350 Mitarbeiter und mehr als 1000 Mitarbeiter im Ausland.


Wir suchen zum frühestmöglichen Eintrittstermin einen

kaufmännischen Mitarbeiter (m/w/d) als Sachbearbeiter (m/w/d) für unsere Abteilung FPM – Finanzielles Projektmanagement in Hamburg

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung der in den Projekten angefallenen Verträge und Ausgaben
  • Rechnungseingangskontrolle
  • Kontierung von projektbezogenen Geschäftsvorfällen
  • Ausgangsrechnungen erstellen
  • Budgetverfolgung
  • Qualitätskontrolle finanzieller und administrativer Abläufe
  • Kommunikation mit Kollegen im Ausland

Fachliche/persönliche Anforderungen:

  • Kaufmännische Ausbildung, wie z.B. Industriekaufmann, Bankkaufmann, Bürokaufmann, Groß- und Außenhandelskaufmann, Versicherungskaufmann, Finanzkaufmann, Kaufmann für Versicherung und Finanzen, kaufmännischer Assistent Fremdsprachen und Korrespondenz oder ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium, bevorzugt mit Berufserfahrung
  • Fließende Sprachkenntnisse in Deutsch, sehr gute Englischkenntnisse
  • Französisch wäre wünschenswert
  • Sehr gute Anwenderkenntnisse in MS Office, insbesondere Excel
  • Schnelle Auffassungsgabe und Flexibilität
  • Fähigkeit, auch in arbeitsintensiven Phasen den Überblick zu bewahren und pragmatische Lösungen zu finden
  • Selbstständige Arbeitsweise und analytisches Denken

Die GFA bietet Ihnen ein zukunftsorientiertes und weltoffenes Arbeitsumfeld mit einer starken Werteorientierung. Diese Position ist zwei Jahre befristet, grundsätzlich wird ein unbefristetes Arbeitsverhältnis angestrebt.

 Die GFA Consulting Group bietet Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen

  • eine lebendige und kollegiale Unternehmenskultur
  • ein umfangreiches betriebliches und persönliches Weiterbildungsangebot
  • attraktive Zusatzleistungen (Zuschuss zum ÖPNV Ticket, KITA Zuschuss, Förderung von Sport- und Gesundheitsmaßnahmen, etc.)
  • ein firmenweites Nachhaltigkeitskonzept

Nähere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Webseite: www.gfa-group.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Bezug FIP-DEU19GFA0005-7ST unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung, des frühestmöglichen Eintrittstermins mit Angabe Ihres Sprachniveaus nach dem Europäischen Kompetenzrahmen http://www.europaeischer-referenzrahmen.de per E-Mail bis zum 30. November 2019. Interviews mit Kandidaten werden so bald wie möglich geführt.

GFA Consulting Group GmbH

Frau Kirsten Kogelfranz

E-Mail: Kogelfranz@gfa-group.de

Tel.: +49 40 60 30 61 26

Kategorien: Jobs

Sozialwissenschaftler/in, Psycholog/in für die Begleitung von Gewaltopfern, Buenaventura, Kolumbien

3. November 2019 - 23:00

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der Zivile Friedensdienst ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Kolumbien will die AGEH durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Zur Unterstützung der psychosozialen Arbeit der Sozialpastoral der Diözese Buenaventura suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Sozialwissenschaftler*in, Psycholog*in für die Begleitung von Gewaltopfern, Buenaventura, Kolumbien


                    
Ihr neues Aufgabenfeld

Auch nach dem 2016 geschlossenen Friedensvertrag zwischen der Regierung und der FARC-Guerilla sind die Auswirkungen des langjährigen Bürgerkrieges in Kolumbien noch allgegenwärtig. Weite Teile der Bevölkerung leiden unter den Folgen. In der Diözese Buenaventura verschärfen Armut, eine schlechte Versorgungslage und zahlreiche bewaffnete Konflikte um Macht, natürliche Ressourcen und Land diese Situation weiter.

In diesem  Umfeld bietet die Sozialpastoral der Diözese Buenaventura psychosoziale Unterstützung für Gewaltopfer an. Zudem hilft sie den indigenen und afro-kolumbianischen Gemeinden in der Region sich zu organisieren und für ihre Rechte einzutreten. Sie wird von der Bevölkerung als wichtige Akteurin anerkannt und hat sich als Verteidigerin der Menschenrechte und Unterstützerin der Zivilgesellschaft etabliert.

Als Teil eines erfahrenen Teams helfen Sie, das psychosoziale Unterstützungsprogramm der Diözese weiter auszubauen. Sie arbeiten beratend an der Entwicklung von Konzepten für lokale Erinnerungsarbeit und dem Umgang mit einer gewaltbelasteten Vergangenheit mit und tragen so zu einem nachhaltigen Frieden und sozialer Gerechtigkeit in Kolumbien bei. Auch der Einbezug von künstlerischen Elementen z.B. Theaterpädagogik, Musik, Poesie oder Wandmalerei ist gewünscht, um kollektive Vergangenheitsaufarbeitungsprozesse in den ruralen und urbanen Gemeinden zu fördern.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie entwickeln Aus- und Weiterbildungsangebote für Mitarbeiter*innen der Sozialpastoral und ehrenamtlich Tätige, begleiten sie bei ihrem Stressmanagement und im Umgang mit belastenden Situationen und helfen, die psychosoziale Betreuung von Gewaltopfern kontinuierlich zu verbessern.
  • Zusammen mit Ihren Kollegen*innen fördern sie lokale Initiativen und unterstützen sie darin, Erinnerungsprozesse zu gestalten und Konzepte für einen angemessenen Umgang mit der gewaltbelasteten Vergangenheit zu entwickeln.
  • Sie beraten das Team der Sozialpastoral in seinen Vernetzungsanstrengungen mit anderen Vertreter*innen der Zivilgesellschaft und stärken lokale Kapazitäten der kollektiven und partizipativen Vergangenheitsaufarbeitung.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben der AGEH. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit dem Sekretariat der Sozialpastorale der Diözese Buenaventura zusammen.


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einer der Sozialwissenschaften oder in Psychologie und verfügen über therapeutische Berufserfahrung.
  • Sie sind erfahren in der psychosozialen Begleitung von Gewaltopfern und sind vertraut mit kollektiven und partizipativen Ansätzen der Traumaarbeit.
  • Sie verfügen idealerweise über Berufserfahrung in der Menschenrechtsarbeit oder Erinnerungs- und Vergangenheitsarbeit.
  • Sie verfügen über sehr gute Spanischkenntnisse und sind in der Lage, zielgruppenorientiert auch über sensible Inhalte zu kommunizieren.
  • Sie können sich im kirchlichen Umfeld angemessen bewegen, identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit und tragen diese überzeugend mit.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.


Das Angebot der AGEH

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung
  • Arbeiten mit dem AGEH-Wirkmodell


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 28.11.2019.

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular auf unserem Stellenportal


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Annette Hausmann

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH)
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@ageh.org

Kategorien: Jobs

Coach Face-to-Face Fundraising Hamburg (w/m/d)

3. November 2019 - 23:00

 

Coach Face-to-Face Fundraising Hamburg (w/m/d)


Für die Finanzierung unserer weltweiten Projektarbeit führen wir seit Ende 2007 Face-to-Face-Kampagnen zur Gewinnung neuer Dauerspender*innen in eigener Regie durch. Die professionelle, hochwertige und nachhaltige Neuspendergewinnung hat für uns oberste Priorität. Zur Unterstützung unserer Inhouse-Kampagnen suchen wir eine*n dynamische*n und erfahrene*n Coach für unser Regionalteam in Hamburg.


I. Die Stelle

Stellenbezeichnung:     
Coach F2F Fundraising Hamburg (w/m/d)

Einsatzort:    
Ärzte ohne Grenzen e.V. / Hamburg und Umgebung

Beginn:        
01.01.2020

Befristung:    
Eingangsbefristung 2 Jahre; eine anschließende langfristige Beschäftigung wird angestrebt.

Gehalt:    

nach innerbetrieblicher Gehaltsstruktur; 2773- Euro bis 3509 Euro brutto/monatlich, 13. Monatsgehalt plus weitere Benefits

Umfang:     
Vollzeit (40 Std. pro Woche), Teilzeit (mind. 80%) möglich


II. Deine Aufgaben:

  • Auswahl, Qualifizierung und Supervision von 10-20 Face-to-Face Fundraiser*innen
  • Coaching (Briefing, Training, Motivation, Unterstützung) der Teams „On-the-Job“
  • Persönliche und fachliche Weiterentwicklung des Personalpools
  • Durchführung und Dokumentation von Feedbackgesprächen sowie vorbereitende Entscheidungshilfe über Folgeverträge und Funktion
  • Aufbau nachhaltiger Teamstrukturen
  • Durchführung von Schulungsworkshops (auch an Wochenenden) sowie Entscheidung über die Anstellung neuer Mitarbeiter*innen
  • Aufbereitung und Durchführung von zusätzlichen Trainings (z.B. Gesprächstrainings, vertiefende Inhalte und Themen von ÄRZTE OHNE GRENZEN E.V.)
  • Perspektivisch: Unterstützung beim Aufbau weiterer Regionalkampagnen


III. Dein Profil:

  • Du hast fundierte Kenntnisse und Praxiserfahrungen im Direktdialog, Training und Personalcoaching?
  • Gesprächsleitfaden, Einwandbehandlung und Spenden 1x1 sind für Dich Alltag?
  • Du hast mind. zwei Jahre relevante Berufserfahrung als Face-to-Face Fundraiser*in und/oder im Promotion- bzw. Vertrieb / Sales, davon mind. ein Jahr in leitender Position (Teamleitung und/oder Coach)?
  • Du bist sicher in der Personalführung und -motivation sowie im Konfliktmanagement?
  • Du bist flexibel, belastbar und hast Lust auf intensive Teamarbeit?
  • Qualitativ hochwertiges und professionelles F2F-Fundraising ist für dich selbstverständlich?
  • Du möchtest Dich für humanitäre Themen engagieren und einen grundlegenden Beitrag für unsere weltweite, medizinische Nothilfe leisten?
  • Du möchtest die F2F-Kampagnen mit uns kontinuierlich weitergestalten?


Dann bist Du bei uns genau richtig und wir müssen uns kennenlernen!

Wir freuen uns auf deine Bewerbung per E-Mail (alle Dokumente in einem PDF) bis zum 24.11.2019 an Melanie Bohn unter: bewerbung.ber@berlin.msf.org 

Hast Du Fragen vorab? Jann Chounard, Koordinator des F2F-Bereiches, erreichst Du gern unter: 030-700130155 oder jann.chounard@berlin.msf.org

Hier geht es zur vollständigen Stellenausschreibung: https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/stellenangebote-hilfsorganisation

Kategorien: Jobs

Face-to-Face-Marketing Junior-Kampagnenmanager/in (w/m/d) (Berlin)

3. November 2019 - 23:00

 

Face-to-Face-Marketing Junior-Kampagnenmanager*in (w/m/d)


Médecins Sans Frontières (MSF) wurde 1971 von französischen Ärzten und Journalisten als eine private, regierungsunabhängige, humanitäre Organisation gegründet. Ob Kriegsverwundete im Jemen, Vertriebene im Südsudan oder Tuberkulose-Patient*innen in Zentralasien: MSF leistet medizinische Hilfe in 70 Ländern weltweit, vor allem wo Menschen in Not keinen Zugang zu einer angemessenen Gesundheitsversorgung haben oder er ihnen verwehrt wird.   Ärzte ohne Grenzen e.V. ist als deutsche Sektion einer von 24 Mitgliedsverbänden von MSF. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Projektdurchführung, Personalwerbung, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Fundraising. Ärzte ohne Grenzen e. V. hatte im Jahr 2018 Einnahmen in Höhe von rund 158,1 Millionen Euro aus privaten Spenden sowie anderen Einnahmen und beschäftigt derzeit über 200 Mitarbeitende am Standort Deutschland.

Die Abteilung Fundraising
Die Abteilung Fundraising ist für die Spendenwerbung und -verwaltung zuständig. Derzeit sind über 50 feste Mitarbeiter*innen in fünf Bereichen beschäftigt: Marketing One-to-One, Marketing One-to-Many, Marketing Face to Face, Spenderservice und Spendenverwaltung.

Seit Ende 2007 setzen wir ein erfolgreiches Inhouse-Programm im Face-to-Face-Fundraising (F2F) um. Im direkten Dialog gewinnen wir neuer Dauerspender*innen und tragen zur planbaren Finanzierung der internationalen Projekte bei. Mit den Regionalbüros in Köln und Hamburg und der von Berlin aus durchgeführten Reisekampagne konnten wir seit Beginn mehr als 140.000 neue dauerhafte Spender*innen für die Organisation begeistern.
Die professionelle, hochwertige und nachhaltige Neuspendergewinnung hat für uns oberste Priorität.

Im Rahmen der 4-Jahres-Fundraising-Strategie (bis 2023) werden wir unsere Face-to-Face-Maßnahmen signifikant ausbauen und suchen für unser Berliner Büro eine*n Junior-Kampagnenmanager*in.
Sie wollen mit uns die erfolgreiche Arbeit der F2F-Teams kontinuierlich weiterentwickeln? Sie sind offen und veränderungsbereit, in einer spannenden strategischen Phase Teil des Teams zu werden? Dann sind Sie bei uns genau richtig und wir müssen uns kennenlernen!


I. Die Stelle

Stellenbezeichnung:     
F2F Junior-Kampagnenmanager*in (w/m/d)

Einsatzort:         
ärzte ohne grenzen, Berlin

Beginn:         
01.01.2020

Befristung:     
Eingangsbefristung 2 Jahre; eine anschließende langfristige Beschäftigung wird angestrebt.

Umfang:    
Vollzeit (40 Std. pro Woche)

Position innerhalb des Büros
Das Kampagnenmanagement wird mit Ihnen und 3 Referent*innen umgesetzt, die sich bei Abwesenheit gegenseitig vertreten. Unterstützt wird das Team von, einer studentischen Hilfskraft sowie den Kolleg*innen des F2F-Personalbereichs.

Ziel der Position
Unterstützung bei Umsetzung und Weiterentwicklung der Face-to-Face-Aktivitäten im Einklang mit der übergeordneten Fundraisingstrategie von ÄRZTE OHNE GRENZEN.


II. Ihre Aufgaben:

  • Reiseplanung, -buchung und -abrechnung für die Face-to-Face Reiseteams
  • Beantragung und Abrechnung von Standplatzgenehmigungen für die Face-to-Face Reisekampagnen
  • Erstellen von Kampagnendokumenten und Auswertungen
  • Evaluierung neuer relevanter Standplatzpotenziale und deren Umsetzung
  • Regelmäßige Abstimmungen mit den Kampagnenleitungen West und Nord (sowie perspektivisch Berlin und Rhein/Main) zu den Aufgabengebieten Kampagnenlogistik und Standplätze
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Face-to-Face-Präsentationsmaterialien
  • Sicherstellung einer zeitnahen Inventur, Entwicklung und Produktion von Kampagnenequipment für alle Face-to-Face-Kampagnen
  • Unterstützung bei der Planung, Umsetzung und Evaluierung von Bindungsmaßnahmen für die Face-to-Face Mitarbeitenden (z. B. jährliche F2F-Mitarbeitendenevents)
  • Redaktion des Face-to-Face Newsletters
  • Regelmäßige Ergebniskontrolle (Datenabgleich) aller F2F-Kampagnen
  • Unterstützung in der kompletten vor- und nachbereitenden Kampagnenlogistik
  • Pflege der Face-to-Face Personaldatenbank
  • Mitarbeit bei der Sicherstellung und Weiterentwicklung der hauseigenen Face-to-Face APP in enger Abstimmung mit der Koordination und dem Bereich IT


III. Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium und/oder vergleichbare relevante Ausbildung
  • relevante Berufserfahrung, vorrangig im Promotion- bzw.
  • Eventbereich und/ oder vergleichbare Erfahrungen als Face-to-Face Fundraiser*innen
  • Leidenschaft für Projekt- und Eventplanung
  • Organisiertes und zuverlässiges Arbeiten auch unter hoher Arbeitsbelastung und Zeitdruck
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • Sehr gute konzeptionelle und strategische Fähigkeiten
  • Versierter Blick fürs Detail in Kombination mit der Fähigkeit zur Vogelperspektive
  • Lust auf intensive Teamarbeit in einer wertschätzenden „Du-Atmosphäre“
  • Begeisterung für Weiterentwicklung, Innovationen und Veränderungen
  • Reisebereitschaft innerhalb Deutschlands
  • Flexibilität für eventuelle Rufbereitschaften und Einsätze am Wochenende
  • Selbstverständnis für hochwertiges Fundraising
  • Deutschkenntnisse (fließend) und sehr gute Englischkenntnisse (mindestens B2)
  • Fundierte EDV-Anwendungskenntnisse (MS-Office, insbes. Excel und Datenbanken)
  • Interesse an humanitärer Arbeit und Sinn für Humor


IV. Unser Angebot:

  • Bezahlung nach innerbetrieblicher Gehaltsstruktur; in dieser Position gemäß Gruppe 2, von 2.544 bis maximales Einstiegsgehalt 3.219 Euro abhängig von jeweiliger relevanter Berufserfahrung
  • Benefits: 30 Tage Urlaub, 13. Monatsgehalt, Zuschuss zum ÖPNV-Ticket, regelmäßige Gehaltserhöhungen im Rahmen der Gehaltsstruktur, betriebliche Altersvorsorge ab zweijähriger Betriebszugehörigkeit, sowie freie Getränke und Obst
  • Eine sinnstiftende, abwechslungsreiche Tätigkeit in einer respektvollen und positiven Organisationskultur
  • Einblicke in die internationale Projektarbeit durch regelmäßige Berichte, Vorträge und Austausch mit Kolleg*innen
  • Möglichkeit der Mitgestaltung durch abteilungsübergreifende Arbeitsgruppen, regelmäßige Mitarbeiterumfragen, u.a.
  • Personalentwicklung durch Inhousetrainingsangebote und Förderung individueller Weiterbildung
  • Unterstützung der Work-life-balance durch Teilzeit, mobiles Arbeiten, Gesundheitsförderung und ein externes psychologisches Employee Assistance Angebot
  • Ein zentral gelegenes Büro in Berlin mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV


Als international tätige Organisation unterstützen wir Diversität, Offenheit und gegenseitigen Respekt. Im Einklang mit unseren Werten werden eingehende Bewerbungen nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung oder Alter berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 24.11.2019. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben ohne Foto, Lebenslauf, Zeugnisse) per Email und fassen Sie dabei alle Dokumente in einer Datei zusammen (pdf, max. 5 MB). Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte an: Monika Patzwa, Referentin Face-to-Face Fundraising: 030-700130-171 oder monika.patzwa@berlin.msf.org

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in der KW 49 in Berlin statt.

Als spendenfinanzierte Organisation können wir leider die Reisekosten für ein erstes Bewerbungsgespräch nicht übernehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Ärzte ohne Grenzen e.V.
Personalabteilung, Melanie Bohn
Am Köllnischen Park 1 in 10179 Berlin
Per Email: bewerbung.ber@berlin.msf.org
www.aerzte-ohne-grenzen.de

   

Kategorien: Jobs

Referentin/Referent für Database-Fundraising (m/w/d) (Osnabrück)

3. November 2019 - 23:00

 

terre des hommes Deutschland e.V. ist ein internationales Kinderhilfswerk, das seit 1967 erfolgreich gegen Not und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen kämpft. Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen in 31 Ländern realisieren wir über 400 Projekte in Latein­amerika, Afrika, Asien und Europa.

Für die Weiterentwicklung und Stärkung unsere Fundraisingaktivitäten im Bereich Daten­analysen, Auswertungen sowie One-to-Many-Fundraising suchen wir ab dem nächstmög­lichen Zeitpunkt


eine Referentin/einen Referenten für Database-Fundraising (m/w/d)



Ihre Aufgaben:

  • Erstellung, Interpretation und Weiterentwicklung von Auswertungen und Analysen über Kennzahlen und Reports für das Management; kritische Beobachtung und Bewertung wesentlicher Trends
  • Entwicklung, Umsetzung und Weiterentwicklung von tiefergehenden Analysen, Data Mining und Predictive Modelling, Prozessgestaltung, Machine Learning usw.
  • Mitarbeit bei Zielgruppenanalysen sowie laufende Aktualisierung der Spender­daten
  • Unterstützung bei der Betreuung der CRM-Datenbank und bei der Implemen­tierung einer Fundraising-Software; Ansprechperson bei Datenaktualisierungen
  • Betreuung wesentlicher Datenquellen des Fundraising und Mitwirkung an der Verbesserung der Qualität dieser Daten
  • Mitwirken bei der strategischen und konzeptionellen Fundraising-Planung durch datengestützten Support
  • Enge Zusammenarbeit mit dem gesamten Fundraising-Team sowie externen Agenturen und Dienstleistern


Ihr Profil:

  • Sie bringen mehrjährige Erfahrung im Fundraising einer Non-Profit-Organisation mit.
  • Sie haben Kenntnisse im der Datenanalyse, Visualisierung und Reporting.
  • Sie verfügen über Erfahrung mit CRM-Datenbanken und herausragende MS Office-Kenntnisse.
  • Sie zeichnen sich durch analytisches und strategisches Denken sowie Erfahrungen im Umgang mit Spenderinnen und Spendern aus.
  • Sie bringen eine Qualitäts-, service- und lösungsorientierte Arbeitsweise und sehr gute Teamfähigkeit mit.


Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (50 %), die zunächst auf zwei Jahre befristet wird.

Wir setzen unsere internationale Kindesschutzpolitik auch in unserem Arbeitsalltag um. Deshalb erwarten wir die Bereitschaft, nach den Kindesschutzrichtlinien von terre des hommes zu arbeiten, und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen, möglichst online, unter Angabe Ihrer Gehaltsvor­stellung bis zum 22.11.2019 an:


terre des hommes Deutschland e.V.
Personalreferat, z.H. Frau Lore Rose
Postfach 41 26, 49031 Osnabrück
email: l.rose@tdh.de

Kategorien: Jobs

Referentin/Referent Stiftungs- und Erbschaftsmarketing (m/w/d) (Osnabrück)

3. November 2019 - 23:00

 

terre des hommes Deutschland e.V. ist ein internationales Kinderhilfswerk, das seit 1967 erfolgreich gegen Not und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen kämpft. Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen in 31 Ländern realisieren wir über 400 Projekte in Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa.

Nachdem bereits ein Fundament für die Zusammenarbeit mit Unternehmenspartnern, Stiftungen und Großspenderinnen und -spendern geschaffen wurde, möchten wir diese Bereiche strategisch ausbauen und weiterentwickeln. Daher suchen wir für das Referat Fundraising zum nächstmöglichen Zeitpunkt


eine Referentin/einen Referenten Stiftungs- und Erbschaftsmarketing (m/w/d)



Stiftungsfundraising:

  • Strategische und konzeptionelle Weiterentwicklung des Stiftungsfundraising
  • Pflege und Betreuung der bestehenden Kontakte zu Stiftungen sowie Auf- und Ausbau von neuen Kontakten
  • Präsentation von terre des hommes bei Veranstaltungen und bei Treffen mit den Zielgruppen
  • Strategische Entwicklung neuer Maßnahmen zur Gewinnung und Bindung von Stiftungen
  • Systematische Stiftungsrecherche und Akquise von neuen potenziellen Stiftungen
  • Stellen von Förderanträgen
  • Verfassen von Zwischen- und Abschlussberichten
  • Individuelle Betreuung und Beziehungspflege
  • Aufbereitung und Bereitstellung von detaillierten Informationen über unsere Projekte


Erbschaftsmarketing:

  • Aufbau eines strategischen Erbschaftsfundraising
  • Begleitung und Beziehungspflege zu potenziellen Testamentsspenderinnen und -spendern
  • Planung und Entwicklung neuer Maßnahmen zur Gewinnung und Bindung neuer Testaments­spenderinnen und -spendern
  • Präsentation von terre des hommes bei Veranstaltungen und bei Treffen mit den Zielgruppen
  • Konzeption und Mitgestaltung von Kommunikationsmaterialien zu den Themen Erbrecht, Nachlass, Vorsorge, Patientenverfügung
  • Aktive Bewerbung von Testamentsspenden
  • Vermittlung zwischen Fachleuten (z.B. Rechtsanwalt, Notar) und (potenziellen) Testamentsspenderinnen und -spendern
  • Organisation und Umsetzung von Informationsveranstaltungen zum Thema
  • Aufbereitung und Bereitstellung von detaillierten Informationen über unsere Projekte


Unsere Erwartungen:

  • Erfahrung im Bereich 1-zu-1-Fundraising, wünschenswert sind fundierte Kenntnisse und/oder Berufserfahrungen im Bereich Stiftungswesen und Erbschaftsmarketing
  • Strategisches Denken und konzeptionelle Stärke
  • Ausgeprägte Empathie und Kommunikationskompetenz
  • Sicheres, sympathisches und verbindliches Auftreten
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein und Diskretion
  • Sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • Sichere EDV-Anwendungskenntnisse
  • Regelmäßige Auswertung der verantworteten Maßnahmen und Aktivitäten sowie Reporting an die Referatsleitung und den Vorstand


Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die zunächst auf zwei Jahre befristet wird.

Wir setzen unsere internationale Kindesschutzpolitik auch in unserem Arbeitsalltag um. Deshalb erwarten wir die Bereitschaft, nach den Kindesschutzrichtlinien von terre des hommes zu arbeiten, und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen, möglichst online, unter Angabe Ihrer Gehaltsvor­stellung bis zum 22.11.2019 an:


terre des hommes Deutschland e.V.
Personalreferat, z.H. Frau Lore Rose
Postfach 41 26, 49031 Osnabrück
email: l.rose@tdh.de

Kategorien: Jobs

Referentin/Referent für Online-Fundraising (m/w/d) (Osnabrück)

3. November 2019 - 23:00

 

terre des hommes Deutschland e.V. ist ein internationales Kinderhilfswerk, das seit 1967 erfolgreich gegen Not und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen kämpft. Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen in 31 Ländern realisieren wir über 400 Projekte in Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa.

Für die Weiterentwicklung und Stärkung unseres Online-Fundraising suchen wir ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt


eine Referentin/einen Referenten für Online-Fundraising (m/w/d)



Ihre Aufgaben:

  • Sie verantworten die Online Fundraising Maßnahmen mit klaren Einnahmezielen und nutzen dabei sämtliche digitalen Marketinginstrumente wie E-Mail, Social Media, Suchmaschinenmarketing, Display-Werbung und andere digitale Kanäle und Produkte.
  • Sie identifizieren neue, innovative Marketingkanäle (integriert, on-und offline) um Leads zu generieren, neue Spenderinnen und Spender zu gewinnen und zu binden.
  • Sie optimieren existierende und entwickeln neue digitale und crossmediale Kampagnen mit einem Fundraising-Fokus und verbessern diese aufgrund Ihrer Analysen.
  • Sie sind für die Erstellung und Weiterentwicklung der digitalen Donor Journeys zuständig.
  • Sie arbeiten selbstständig, projektorientiert und sehr eng mit anderen Teams im Haus, vor allem aus den Bereichen Fundraising und Kommunikation sowie externen Agenturen/ Dienstleistern zusammen.


Ihr Profil:

  • Hochschul- oder Fachhochschulabschluss in den Bereichen (Online-)Fundraising und/oder Marketing oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Sie bringen Berufspraxis im Online-Marketing und/oder Online-Fundraising mit und haben digitale Kampagnen erfolgreich durchgeführt.
  • Sie haben hervorragende Kenntnisse im E-Mail-Marketing, der Marketing Automation und den dazugehörigen Kennzahlen sowie von Content Management Systemen, Webtracking-Tools und SEO-Management.
  • Sie zeichnen sich durch strategisches Denken sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Erfahrungen im Umgang mit Spendern aus. Das Verfassen von Texten und Online-Beiträgen macht Ihnen große Freude.
  • Sie bringen ein hohes Maß an Kreativität und Eigeninitiative mit.


Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die zunächst auf zwei Jahre befristet wird.

Wir setzen unsere internationale Kindesschutzpolitik auch in unserem Arbeitsalltag um. Deshalb erwarten wir die Bereitschaft, nach den Kindesschutzrichtlinien von terre des hommes zu arbeiten, und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen, möglichst online, unter Angabe Ihrer Gehaltsvor­stellung bis zum 22.11.2019 an:


terre des hommes Deutschland e.V.
Personalreferat, z.H. Frau Lore Rose
Postfach 41 26, 49031 Osnabrück
email: l.rose@tdh.de

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) im Regionalvorhaben zur Stärkung der Zusammenarbeit im Sahel (Bonn)

3. November 2019 - 23:00

Berater (m/w/d) im Regionalvorhaben zur Stärkung der Zusammenarbeit im Sahel

JOB-ID: P1533V2353J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Regionalvorhaben zur Stärkung der Zusammenarbeit im Sahel ist ein alleinstehendes Modul der technischen Zusammenarbeit im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Ziel des Vorhabens ist es, die Wirksamkeit der Entwicklungsbeiträge der Mitglieder der Sahel-Allianz im Sahel zu erhöhen. Die Leistungen des Vorhabens bestehen aus dem Management und dem Betrieb des Sekretariats der Sahel-Allianz (Output 1: Dienstleistung für die in der Sahel-Allianz engagierten Geber) sowie der Beratung des BMZ in Output 2. Ziel des Outputs 2 ist, durch die fachliche und methodisch-prozessuale Beratung des BMZ die Beiträge Deutschlands zur Sahel-Allianz zu vertiefen, den fachlichen Dialog in der Sahel-Allianz stärker strategisch auszurichten und damit zu einer Stärkung der Sahel-Allianz beizutragen.

Ihre Aufgaben

  • Steuerung des Prozesses zur Aufbereitung der Arbeitserfahrungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit in den Schwerpunktsektoren in der Sahel-Region
  • Gestaltung und Durchführung von Austauschformaten zur Vorstellung und Diskussion der Ansätze im Geberkreis
  • Beratung des BMZ bei der Entwicklung von innovativen Kooperationsansätzen für den Sahel (d.h. im fragilen Kontext)
  • Konzeption und Durchführung von Lernwerkstätten mit innovativen Methoden
  • Beratung zur Verankerung von Querschnittsthemen wie Gender (evt. Mitgestaltung der Genderplattform), Klima, Privatsektor
  • Unterstützung der Kommunikationsfachkraft bei der Konzeption von entsprechenden Maßnahmen zur Positionierung des BMZ
  • Unterstützung der Auftragsverantwortlichen bei der Entwicklung von Beiträgen zur Vorbereitung auf Deutschlands EU-Präsidentschaft 2020 mit dem Sahel als wichtige europäische Partnerregion (z.B. Kooperationsansätze mit FRA und anderen europäischen Staaten wie IT, ESP, LUX, DK, NL und GBR in der Sahel Allianz)
  • Begleitung/Beratung des BMZ bei möglichem Beitrag im entwicklungspolitischen Forum

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Volkswirtschaft, Politik- oder Sozialwissenschaften o.ä.
  • Mehrjährige Beratungserfahrungen, vorzugsweise in einem Vorhaben in der Region
  • Methodenkenntnisse im Bereich Lernformate, Stakeholder-Fora, Innovationsentwicklung
  • Gender-Expertise
  • Gute Kenntnisse der Herausforderungen der Sahel-Region
  • Guter Überblick über die Sektoransätze des BMZ und anderer Geber in der Region
  • Sehr gute kommunikative und organisatorische sowie analytische Fähigkeiten
  • Sehr gute Französisch- und Deutschkenntnisse; gute Englischkenntnisse

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Diese Position kann zwischen 60% und 80% Teilzeit besetzt werden.

Die Stelle kann sowohl in Bonn als auch in Eschborn besetzt werden, bevorzugt Standort Bonn. Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen u.a. nach Brüssel und in die Region wird vorausgesetzt. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=1b5bc6b4526b58f2108986ebeceeb7f46b7754c8

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46540

Kategorien: Jobs

Assistent/in (m/w/d) der Geschäftsführung in Hamburg

1. November 2019 - 13:58

 

 

 

 

Die GFA Consulting Group ist eines der führenden deutschen Beratungsunternehmen im Rahmen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Unser Kerngeschäft ist die Beratung und das Management von Projekten, die über bi- und multilaterale Fonds finanziert werden. Seit 1982 ist GFA in mehr als 130 Ländern aktiv. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen den Umfang seiner Arbeit, die derzeit zehn strategische Geschäftsfelder umfasst, kontinuierlich erweitert. An unserem Firmensitz in Hamburg-Volksdorf beschäftigen wir derzeit über 350 Mitarbeiter und mehr als 1000 Mitarbeiter im Ausland.

Wir suchen ab sofort einen

Assistenten (m/w/d) der Geschäftsführung

Die Hauptaufgabe des Assistenten (m/w/d) ist die Unterstützung der Geschäftsführung. Die Aufgaben sind vielfältig und divers und beinhalten die gesamte Bandbreite von der strategischen bis zur operativen Ebene.

Ihre Aufgaben:

  • Wissensmanagement / -bereitstellung auf Führungsebene: Aufbau und Sicherstellung effizienter Informationsstrukturen für die Führungsebene und für allgemeine Firmen- und Mitarbeiterinformationen
  • Unterstützung beim systematischen Nachhalten von Prozessen und Entscheidungen im Führungsteam sowohl auf strategischer als auch auf operativer Ebene
  • Interne Kommunikation:
    • Unterstützung bei der Umsetzung und Pflege einer Kommunikationsstrategie/ Guidelines für Mitarbeiterinformationen
    • Erarbeitung von Kommunikationsinhalten der GF an die Mitarbeiter
    • Pflege des Bereichs Mitarbeiterinformation
    • Ansprechpartner für Mitarbeiteranliegen

 

  • Erledigung allgemeiner Büroaufgaben:
    • Unterstützung im operativen Tagesgeschäft zur Entlastung der Geschäftsführer
    • Terminkoordination; Organisation und Betreuung von Sitzungen, Workshops, Events und/ oder anderweitiger Veranstaltungen, Besprechungsteilnahme sowie Protokollführung, Gästebetreuung
    • Reiseplanungen
    • Allgemeine Bürotätigkeiten und -organisation

 

Fachliche/persönliche Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • 2-3 Jahre Berufserfahrung in ähnlicheren Aufgabenbereichen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (Spanisch oder Französisch) sind von Vorteil
  • Sehr gute Anwenderkenntnisse in den gängigen MS- Office-Produkten
  • Hohes Servicebewusstsein, sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und Freude am Umgang mit Menschen
  • Strukturierte Arbeitsweise und effizientes Zeitmanagement
  • Ausgeprägte Fähigkeiten zu Analyse, eigenständiger und vorausdenkender Recherche und Priorisierung von Themen
  • Digital-Affinität
  • Diskretion und Loyalität

Diese Position ist zwei Jahre befristet, grundsätzlich wird ein unbefristetes Arbeitsverhältnis angestrebt.

 Die GFA Consulting Group bietet Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen

  • eine lebendige und kollegiale Unternehmenskultur
  • ein umfangreiches betriebliches und persönliches Weiterbildungsangebot
  • attraktive Zusatzleistungen (Zuschuss zum ÖPNV Ticket, KITA Zuschuss, Förderung von Sport- und Gesundheitsmaßnahmen, etc.)
  • ein firmenweites Nachhaltigkeitskonzept

Nähere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Webseite: www.gfa-group.de.

Bewerben

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Bezug ASS-DEU19GFA0010-GF unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung, des frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail bis zum 22. November 2019. Interviews mit Kandidaten finden so bald wie möglich statt.


an Frau Kirsten Kogelfranz
E-Mail: Kogelfranz@gfa-group.de
Tel.: +49 40 60 30 61 26

Kategorien: Jobs

Leiter (m/w/d) der Komponente Asien bei der Allianz für Integrität (Berlin)

1. November 2019 - 13:00

Leiter (m/w/d) der Komponente Asien bei der Allianz für Integrität

JOB-ID: P1533V2378J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Allianz für Integrität ist ein peer-to-peer Lern- und Umsetzungsnetzwerk, welches im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Unternehmen und Regierungen in Partnerländern dabei unterstützt, gemeinsam Korruptionsrisiken zu reduzieren. Sie nutzt dabei die Dynamik, die durch internationale Normen und nationale Gesetzgebung in einigen Industrieländern entstanden ist und dazu geführt hat, dass international tätige Unternehmen nun ihrerseits beginnen Korruption in ihren Lieferketten zu bekämpfen. Dies bildet ein effektives Anreizsystem für Unternehmen in Schwellen- und Entwicklungsländern ihrerseits gegen Korruption vorzugehen. Die Allianz für Integrität wird von ihren Unterstützern und Partnern in den Partnerländern (Brasilien, Ghana, Indien, Mexiko) und -regionen aber auch in Deutschland getragen.

Ihre Aufgaben

  • Koordinierung der Aktivitäten der Allianz für Integrität in Asien (AfIn) (Schwerpunkt Indien, Indonesien) sowie strategische Weiterentwicklung der Aktivitäten in weiteren Ländern Südostasiens
  • Fachliche Unterstützung des AfIn Büros in Indien und Focal Point Indonesien
  • Budgetverantwortung für das Leistungspaket Indien
  • Betreuung des 10. Prinzips des Global Compact für das Deutsche Global Compact Netzwerk
  • Konzeption und Durchführung von Fachveranstaltungen und Dialogformaten sowie Konzeption und Steuerung von Studien, die durch externe Experten erstellt werden
  • Vernetzung und Kontaktpflege mit Partnern
  • Mitarbeit in internationalen Prozessen (B20, AC Working Group, OECD, u.a.)
  • Unterstützung bei der Mittelakquise

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Rechtswissenschaften oder vergleichbares Studium
  • Gute Kenntnisse im Bereich Compliance, Integrität und Anti-Korruption mit Bezug zur Wirtschaft
  • Kenntnisse im Bereich Lieferkettenmanagement erwünscht
  • Regionalerfahrung in Asien erwünscht
  • Sensibilität für die Positionen und Bedarfe der verschiedenen Stakeholder aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft
  • Interkulturelle Kompetenz, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und diplomatisches Geschick
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie ein glaubwürdiges und sicheres Auftreten
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse; Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache erwünscht

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Diese Position kann in Vollzeit  oder bis zu 80% Teilzeit besetzt werden.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen ins In- und Ausland wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=fb854f40051e182023d2018fe12a64f69c01b52a

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46522

Kategorien: Jobs

Development Worker as Advisor (m/f/d) for Automotive Engineering (Ed Damazin)

1. November 2019 - 13:00

Development Worker as Advisor (m/f/d) for Automotive Engineering

JOB-ID: P1533V2528J01

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The objective of the project is to improve the livelihood of the population in the border area of Benishangul-Gumuz/Ethiopia and Blue Nile State/Sudan. The EU and the German Federal Ministry of Economic Cooperation and Development (BMZ) commissioned GIZ to implement activities in various sectors. One important intervention is the promotion of vocational education. The Vocational Training Center (VCT) in the capital city Ed Damazin in the Blue Nile State in Sudan shall be supported by the project to provide various vocational training and apprenticeship activities.

Your tasks

  • Advise on procurement, installment and usage of equipment and machineries for the workshops
  • Provide training of Trainers (T.O.T) for local trainers/teachers
  • Assist in training of students
  • Adjust the curriculum according to needs of the local market
  • Improve the quality of training methodology
  • Contribute to capacity development of the VCT
  • Facilitate close cooperation with stakeholders in the private and state led business sector
  • Support upgrading of the VTC

Your profile

  • Master craftsman or vocational teacher in automotive engineering or skilled worker in automotive engineering with training experience
  • Knowledge in layout and furnishing teaching workshops
  • Very good knowledge and practical skills in automotive engineering
  • Skills in car electrics and/or small engine repairs are assets
  • Good practical experience in transferring knowledge to technically low-educated people
  • Intercultural awareness
  • Fluent in English (oral and written); Arabic language skills are a welcome asset

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations. 

The duty station Ed Damazin in the Blue Nile State/Sudan is not a family station due to the fragility of the region. Though the security situation in the state has recently improved significantly and a professional safety and risk manager is part of the project team, a regulation for compensated time off for experts working in the Blue Nile State is currently in place. The expert is expected to undertake duty travels to Ethiopia to provide support for vocational training in the Benishangul-Gumuz project area.

Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country.

GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office.

GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment.

It is not possible for life partners and family members to move with you to the country of deployment.

 

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=d817daa913725398cc58da545ba50bc491bc1e9d

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46275

Kategorien: Jobs

Development Worker as Advisor (m/f/d) for the Municipal Association Nepal (MUAN) (Nepalganj)

1. November 2019 - 13:00

Development Worker as Advisor (m/f/d) for the Municipal Association Nepal (MUAN)

JOB-ID: P1533V1618J01

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The Capacity Development Support to Governance (CD-SG) Project of the GIZ Nepal has as its main goal the strengthening of the decentralized government structure of the country. The program outputs are the improvement of framework conditions for the participation of disadvantaged groups in selected municipalities, strengthening of the capacities of selected municipalities for the provision of inclusive service delivery and the improvement in the conditions for the dissemination of approaches to inclusive service delivery in municipalities. The Provincial Municipal Learning Center (PMLC) in Nepalgunj, Province 5, will be strengthened.

Your tasks

  • Supporting strategies and methodologies of the PMLC
  • Assisting the PMLC in the development of model approaches for the provision of inclusive municipal services
  • Enhancing the efforts of the PMLC in creating and strengthening the network of local government officials and staff for peer learning and inter-municipal exchange
  • Providing technical support to urban municipalities and cities of Province 5 in the improvement of participatory processes in municipal development planning and performance assessments
  • Assisting the member municipalities and cities of Municipal Association of Nepal (MuAN) in Province 5 in the installation of digital mechanisms and processes for the improvement of municipal administration

 

Your profile

  • Comprehensive understanding of the principles of sustainable inclusive municipal development
  • Extensive experience in the implementation of capacity development measures of the stakeholders of urban development
  • Strong knowledge on the development of training modules and tools for participatory municipal programming and performance assessments
  • Familiarity with networking and peer learning methods and practices
  • Experience in the area of sub-national governance with cities and municipalities in the Asian context is advantageous
  • Experience in networking in a changing and dynamic social and political environment is essential; the capacity to integrate these complexities in the required outputs is desirable
  • Good knowledge of the English language in speaking and writing

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

Location of the project office is Nepalgunj, Province 5, with possible trips to the municipalities. The infrastructure and living conditions are good overall. Primary health care is basic, sufficient in the capital Kathmandu, more complex surgical procedures are performed in Delhi or Bangkok. Nepal is an earthquake-prone country. Occasional strikes require a high degree of flexibility in everyday work, especially with regard to the transport situation. The situation in the country has been constantly monitored for more than 10 years by a very experienced risk management team in close partnership with the GIZ country office in order to avoid possible risks for the employees. The particulate matter pollution at the site exceeds the permissible limit in Europe many times over. During the selection procedure and in the course of the recruitment examination, you will be informed about appropriate protective and behavioral measures.

The security situation requires increased alertness. There are special security risk mitigation measures applying to GIZ staff on-site. All staff must follow GIZ security instructions at any time. Please also read up on county-specific advice provided by the German Federal Foreign Office.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Development workers contribute their professional expertise to non-governmental and state organisations in partner countries. They train, advise and design projects jointly with the partner organisations. Development workers do not receive a customary salary, but can instead claim a living allowance, as well as family, health and insurance benefits. Your assignment will begin with several intensive weeks of preparation (including for your family) in Germany and in your partner country. When you finish your assignment in your partner country, you will receive support in reintegrating into working life and society in your country of origin.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here. Further information you can find in the chanel GIZ Development Service.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=ac61928669a888bbb12a345386381e224ebd3235

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=44215

Kategorien: Jobs

Development Worker as Advisor (m/f/d) for General Electrics (Ed Damazin)

1. November 2019 - 13:00

Development Worker as Advisor (m/f/d) for General Electrics

JOB-ID: P1533V2527J01

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The objective of the project is to improve the livelihood of the population in the border area of Benishangul-Gumuz/Ethiopia and Blue Nile State/Sudan. The EU and the German Federal Ministry of Economic Cooperation and Development (BMZ) commissioned GIZ to implement activities in various sectors. One important intervention is the promotion of vocational education. The Vocational Training Center (VCT) in the capital city Ed Damazin in the Blue Nile State in Sudan shall be supported by the project to provide various vocational training and apprenticeship activities.

Your tasks

  • Advise on procurement, installment and usage of equipment and machineries for the workshops
  • Provide training of Trainers (T.O.T) for local trainers/teachers
  • Assist in training of students
  • Adjust the curriculum according to needs of the local market
  • Improve the quality of training methodology
  • Contribute to capacity development of the VCT
  • Facilitate close cooperation with stakeholders in the private and state led business sector
  • Support upgrading of the VTC

Your profile

  • Master craftsman or vocational teacher in general electrics or skilled worker in general electrics with training experience
  • Knowledge in layout and furnishing teaching workshops
  • Very good knowledge and practical skills in general electrics
  • Skills in car electrics and/or photovoltaic are assets
  • Good practical experience in transferring knowledge to technically low-educated people
  • Intercultural awareness
  • Fluent in English (oral and written); Arabic language skills are a welcome asset

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations. 

The duty station Ed Damazin in the Blue Nile State/Sudan is not a family station due to the fragility of the region. Though the security situation in the state has recently improved significantly and a professional safety and risk manager is part of the project team, a regulation for compensated time off for experts working in the Blue Nile State is currently in place. The expert is expected to undertake duty travels to Ethiopia to provide support for vocational training in the Benishangul-Gumuz project area.

Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country.

GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office.

GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment.

It is not possible for life partners and family members to move with you to the country of deployment.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=1a83c128c96413eb4a311aa86c671239a7818936

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46272

Kategorien: Jobs

Seiten