Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 33 Minuten 11 Sekunden

Assistenz der Teamleitung "Ziviler Friedensdienst" (ZFD) (Köln)

8. Oktober 2019 - 7:19



Personaldienst der deutschen Katholiken
für internationale Zusammenarbeit

Sie haben Erfahrungen im Projektmanagement und Qualitätsmanagement und Sie möchten sich beruflich in der internationalen Arbeit mitmenschen engagieren. Dann können wir Ihnen eine neue Herausforderung in der Kölner Geschäftsstelle der AGEH, dem Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit anbieten:

Assistenz der Teamleitung „Ziviler Friedensdienst“ (ZFD) (m/w/d)


Als Trägerin des Zivilen Friedensdienstes fördert die AGEH das Friedensengagement von zumeist kirchlichen Partnerorganisationen in zurzeit 17 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika durch Personelle Zusammenarbeit. Zu diesem Zweck entwickelt sie ZFD-Landes- und Regionalprogramme, die vernetzt sind mit der Friedensförderung anderer privater und staatlicher Organisationen. Die AGEH leistet mit ihrem christlichen Profil als Mitglied des Konsortiums ZFD einen wichtigen Beitrag zum gesamten ZFD. Sie wirkt im Inland aktiv an seiner Ausgestaltung und Entwicklung mit.


Ihre Aufgaben:

Sie unterstützen in der Geschäftsstelle der AGEH in Köln die Teamleitung ZFD im Management von Prozessen und Projektvorhaben sowie im Qualitätsmanagement.

Im Einzelnen umfassen Ihre Aufgaben u. a.:

  • Sie unterstützen die Teamleitung bei der operativen Steuerung des ZFD-Programms.
  • Sie wirken an der Planung und Durchführung von Optimierungs- und Organisationsentwicklungsvorhaben mit.
  • Sie koordinieren die jährliche Antragsstellung und Berichterstattung. Sie wirken mit bei konzeptioneller und inhaltlicher Arbeit durch die Beschaffung und Aufarbeitung von relevanten Informationen und Daten sowie durch das Erstellen von Präsentationen.
  • Sie arbeiten mit an der Planung und Durchführung von teaminternen Veranstaltungen und Fach- und Fortbildungsveranstaltungen der AGEH im In- und Ausland.
  • Sie entwickeln und pflegen Instrumente der Qualitätssicherung und Kommunikation.
  • Sie unterstützen die Teamleitung beim Datenschutz- und Wissensmanagement.


Um diese Aufgaben erfüllen zu können, sollten Sie folgendem Suchprofil entsprechen:

  • Sie haben einen Fachhochschulabschluss oder Bachelor in Sozialarbeit oder Sozialmanagement oder einen anderen für die Tätigkeit relevanten Studiengang.
  • Sie verfügen über Erfahrungen im Projektmanagement und Qualitätsmanagement.
  • Sie haben gute EDV-Anwenderkenntnisse (Microsoft Office Anwendungen, Datenbanken, Social Media).
  • Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit, insbesondere im Zivilen Friedensdienst, sind von Vorteil.
  • Sie verfügen über sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch und möglichst einer weiteren Fremdsprache, vorzugsweise Französisch oder Spanisch.
  • Interkulturelle Kompetenz, Sensibilität und Dialogfähigkeit ist Ihnen zu eigen.
  • Sie bringen hohe Belastbarkeit, Motivation und Leistungsbereitschaft mit.
  • Sie identifizieren sich mit den Zielen der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit und der AGEH als katholischer Personaldienst und gehören einer christlichen Kirche an.
  • Sie haben Freude an selbständiger Arbeit, ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten und Sie richten Ihr Handeln flexibel an den jeweiligen Erfordernissen aus.


Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen die Chance zur Mitarbeit in einem Team von Menschen, die wissen, wofür sie sich engagieren. Der Stellenumfang beträgt 100%. Die Vergütung erfolgt nach TVöD 10. Die Anstellung erfolgt zum 01.01.2020 und ist zunächst befristet zum 30.04.2021.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Onlinebewerberportal bis zum 03.11.2019.

Weitere Informationen zur AGEH www.ageh.de

Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe e. V. (AGEH) | Postfach 210128 | 50527 Köln

Kategorien: Jobs

Sachbearbeitung Veranstaltungsmanagement (Bonn)

7. Oktober 2019 - 22:00




ENGAGEMENT GLOBAL
ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für unsere Stabsstelle Kommunikation, Veranstaltungen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Bonn eine

Sachbearbeitung Veranstaltungsmanagement


Ausschreibungsnummer: 198/2019


Die Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden ist zunächst befristet für 24 Monate zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b TVöD.

Die Stabsstelle ist verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Engagement Global und für die interne Kommunikation.


Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Planung, Koordination und Durchführung von Veranstaltungen und Aktionen zur Bekanntmachung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen
  • Mobilisierung und Koordination der beteiligten Akteure
  • Unterstützung beim Teilnehmendenmanagement
  • Steuerung und Koordination von externen Dienstleistern
  • technische und logistische Vorbereitung des Veranstaltungsauftritts (u.a. Messeausstattung, Technik, Werbemittel)
  • Erstellung und Administration von Angebotsanfragen und Ausschreibungen zu externen Dienstleistungen
  • aufgabenbezogene Außenvertretung
  • Evaluation und Dokumentation
  • Querschnittsaufgaben innerhalb der Stabsstelle Kommunikation, Veranstaltungen


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelorniveau) im Bereich Politikwissenschaft, Geistes- und Sozialwissenschaften oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Erfahrungen in Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement und/oder einer Kommunikations- oder Eventagentur
  • Kenntnisse in der aktuellen Entwicklungspolitik
  • hervorragende kommunikative Kompetenz
  • analytisches und konzeptionelles Denken
  • Präsentations- und Moderationskompetenz
  • Beratungs- und Dienstleistungskompetenz
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • sicheres und freundliches Auftreten
  • Belastbarkeit, Flexibilität und Bereitschaft zu Dienstreisen


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Die Vollzeitstelle ist teilzeitgeeignet. Eine Besetzung mit zwei Teilzeitkräften ist daher möglich. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Behinderung nach Maßgabe des §2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 198/2019 bis zum 21.10.2019. Externe Neueinstellungen erfolgen zunächst grundsätzlich sachgrundlos befristet.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.  

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetzes bei Engagement Global verarbeitet.

Kategorien: Jobs

Freie/r Mitarbeiter/in zur Umsetzung einer Konferenz und Social Media Kampagne

7. Oktober 2019 - 22:00


Die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) sucht zum schnellstmöglichen Termin zur Verstärkung ihres Kommunikationsteams

Freie/r Mitarbeiter/in zur Umsetzung einer Konferenz und Social Media Kampagne



Ihre Aufgaben:

  • Feinkonzeption, Erstellung, Begleitung und Umsetzung einer Fachkonferenz
  • Thema: Gründe, Ausprägungen und Auswirkungen von Migration auf Menschen, Gesellschaften und Geschlechterrollen im globalen Süden
  • Redaktion und Erstellung eines entsprechenden fachlichen Themenheftes
  • Konzeption und Umsetzung einer begleitenden Social Media Kampagne (Text, Bild, Video)
  • Enge Zusammenarbeit mit der allgemeinen Kommunikationsarbeit der ASW
  • Evaluation aller Aktivitäten
  • Projektzeitraum: ab sofort – August 2020 (Arbeitsintensität variiert zw. 15 und 30 Stunden/Woche)


Wir bieten:

  • Werkvertrag für den angegebenen Projektzeitraum und die zu erbringenden Leistungen
  • Angemessene Bezahlung
  • Nutzung der Infrastruktur der ASW möglich
  • Familienfreundliche Arbeitsstrukturen


Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Kommunikation, Marketing) und Berufserfahrung in vergleichbarer Position
  • fundierte Erfahrungen in der Umsetzung größerer Veranstaltung und in der Social Media Kommunikation (insb. Facebook & Instagram)
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit (Wort und Schrift) in Deutsch
  • Verständnis für entwicklungspolitische Zusammenhänge und interkulturelle Kommunikation
  • gute Englischkenntnisse
  • Französisch- oder Portugiesischkenntnisse von Vorteil
  • sehr gutes eigenes Zeit- und Projektmanagement
  • sicherer EDV-Umgang (MS Office, Internet)
  • flexible, belastbare und teamfähige Persönlichkeit


Rückfragen an Marek Burmeister Tel: 030-25 94 08 06

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und Ihrem frühestmöglichen Beginn in einem PDF Dokument zusammengefasst (max. 4 MB) bitte bis zum 20. Oktober 2019 per E-Mail an: bewerbung@aswnet.de

Kategorien: Jobs

Projektbearbeiter/in Finanzielle Förderung (75%) (Berlin)

7. Oktober 2019 - 22:00



Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt / Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung Afrika, im Referat Afrika Zentral und Überregional des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n

Projektbearbeiter*in Finanzielle Förderung (75%)


Ausschreibungsziffer 1432, Ordnungsnummer 502
unbefristet
(Option auf 100% befristet bis Januar 2021)


Die Abteilung und ihre Referate sind für die Förderung von Projekten und Programmen im Rahmen der finanziellen und personellen Förderung, der fachlichen Beratung von lokalen Partnerorganisationen sowie der regionalspezifischen Lobby- und Advocacyarbeit zuständig

Schwerpunkt der Stelle ist die Bearbeitung überregionaler Projekte.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • selbständige Bearbeitung der zugeordneten Projekte, von Trägerprüfung, Antragsstellung, Begleitung bis Projektabschluss mit projektbezogenem Partnerdialog
  • Sicherstellung des Bewilligungsverfahrens
  • Finanzabwicklung der zugewiesenen Projekte
  • Umsetzung von Methoden, Instrumenten, Qualifizierungen in den Partnerländern in Absprache mit dem/der zuständigen Referent*in
  • Unterstützung für den/die zuständige Regionalreferent*in in ihren Aufgaben der Programmplanung und -umsetzung
  • Dienstreisen und Organisation von Partnerbesuchen
  • Unterstützung bei Lobby- und Advocacyaktivitäten und in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Übernahme allgemeiner administrativer Aufgaben


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation im relevanten Fach
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung und Auslandserfahrung
  • sehr gute Sprachenkenntnisse in Englisch und Französisch
  • Kenntnisse der Ökumene, entwicklungspolitische Grundkenntnisse und Genderkompetenz
  • gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit, Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Gründlichkeit
  • Souveränität im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • Reflektiertheit von christlichen Werten im täglichen Handeln
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Heide Wegat (Tel.: 030 / 65211-1201) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 10, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 20. Oktober 2019 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/484

Kategorien: Jobs

Head of Mission Syria / Country Director (f/m)

7. Oktober 2019 - 6:33

arche noVa e.V. - Initiative for People in Need is an independent non-profit and non-governmental organisation (NGO) from Dresden/Germany working primarily in the field of humanitarian aid, rehabilitation and development. Our main focus is on water, sanitation and hygiene (WASH).

The organisation is a member of Aktion Deutschland Hilft, an alliance of German aid organisations, and the Paritätischen Wohlfahrtsverband in Germany. Since 1996 arche noVa e.V. is certified by the German Central Institute for Social Issues (DZI).

arche noVa (AN) is implementing projects for IDPs and host communities in Syria since September 2012. For the implementation of our project in the fields of WASH and Education, we are looking for a

Head of Mission Syria / Country Director (f/m)

The overall responsibilities of the Head of Mission (HoM) include operational and program management, fundraising, human resources management, financial management, communication and representation of arche noVa towards relevant authorities and other stakeholders. The HoM is based in Erbil, Iraq, with frequent visits to projects sites in North East Syria – if security allows.

Start: as soon as possible

Responsibilities:

  • General management of the mission (mostly remote management)
  • Oversee the Implementation, monitoring and evaluation of WASH and Education project activities as well as project results including budget monitoring

Guarantee the correct, efficient and effective use of logistical, financial and human resources

  • Checking of financial documents and signing
  • Drafting of accurate and timely project-related reports
  • Provision of regular reports on programmatic, security and contextual matters to HQ
  • Represent AN at all levels and ensure active participation and coordination of AN with relevant Government Departments, other INGOs, NGOs, IOs, relevant UN clusters
  • Oversee and updating of work plans, including monitoring and evaluation of the project at all stages
  • Frequently review and update the security plan based on thorough analysis
  • Prepare future proposals and identify new funding opportunities
  • Support the development and introduction of guidelines, templates and processes/SOPs for direct implementation, including (in close collaboration with the HQ Security Focal Point) safety and security, PSEA and complaint mechanisms
  • Where appropriate and feasible, visit to field offices and project sites for monitoring purposes
  • Oversee the preparation and maintenance of all HR and logistics document and records
  • Remote Management of HR recruitment processes
  • Regularly evaluate performance of AN employees in coordination with direct line management
  • Fostering of a positive and accountable work environment

Requirements:

  • A College or University degree in Humanitarian/Development Studies, Economics, International Relations, Engineering or related
  • Minimum of 7 years demonstrated experience in international emergency and development project management (> 5 years in a leading position), including security management responsibilities in insecure / volatile environments
  • Fluency in English (written and oral) and Arabic
  • Demonstrated experience in program and human resource management
  • Solid analytical and problem-solving skills
  • Excellent communication and networking capacities
  • Ability to represent arche noVa in formal settings
  • Ability to effectively lead an intercultural team
  • Ability to work on establishing new organizational structures and procedures
  • Flexibility, ability to work under stress and capacity to meet tight deadlines

Nice to have:

  • Experience in WASH and Education
  • Knowledge of German
  • Awareness of the Syrian humanitarian, development, security and political context
  • Working experience in the MENA context
  • Knowledge of relevant donors with regards to funding and operation mechanisms especially on country level (like BMZ, ECHO, UN OCHA CBPF, UNDP, DFID, Unicef)

Duration: until 31st of December 2020

We offer:

  • Competitive salary according to internal salary scale based on country context
  • International health and hazard insurance
  • Housing allowance or coverage of housing and utility costs
  • 2.5 days leave per month (30 days per year)

Deadline for application: 19.10.2019

Please send CV, references and cover letter in one pdf document to Ms Pretsch: bewerbung@arche-nova.org. Please describe your motivation working for arche noVa and as Head of Mission Syria.

Subject: HoM Syria

Kategorien: Jobs

Further optimizing Financial Management and Compliance of Bread for the World's Partner in Vietnam and Laos

7. Oktober 2019 - 6:30

The Regional Office of Bread for the World in Hanoi is looking for a Consultancy:

Further optimizing Financial Management and Compliance of Bread for the World’s Partner in Vietnam and Laos

Duration: 10/2019 – 12/2022 with one mission on-site annually

 

Location
Vietnam and Laos

 

Duration

Up to 40 days per year, including up to 4 travel days per annum

Background

Bread for the World (BftW) is the globally active development and relief agency of the Protestant Churches in Germany. In more than 90 countries all across the globe Bread for the World supports local partner organizations in empowering people experiencing poverty and marginalization to improve their living conditions and advocate for their causes. Bread for the World’s development work is guided by the conviction that project interventions need to build on the respect of people’s dignity, acknowledging their potentials and self-determination. More than 40 Partner organizations at the moment in Vietnam and Laos are supported by the Regional Office (RO) based in Hanoi.

Financial management capacities of BfdW’s partners in Vietnam and Laos have decently improved in the past years. BfdW’s continuous support is one of the main reasons for this positive development. Nevertheless, steady coaching and training on the job will enhance capacities and facilitate the financial cooperation between partner organizations and the BftW regional office in future.

Further improvements have to be made in the following areas:

  • Strengthen internal control systems and with a special focus on compliance with BftW standards
  • Financial justification, including vouchers and supporting documents according to national and international, in particular with the Federal Ministry for Economic Cooperation and Development, BMZ requirements
  • Harmonizing the institutional bookkeeping system with the BftW project charts of account, including the recording and presentation of project co-funding
  • Preparation of accounts for auditing, especially for the final financial statement according to BftW (BMZ Schlussverwendungsnachweis, SVN and Projektabschlussnachweiss, PAN) rules
  • Cash flow management

The service shall include a deeper assessment of the actual capacities and deficits in financial management and individual coaching of partner organizations (that are visited by the consultant) to overcome identified challenges. Capacity building services shall be provided at the partners’ offices and partly at the BftW regional office. The consultant needs travel inside Vietnam and Laos.  

The working language for the contractor will be English.

Objective

Partner organisations of BfdW further increase their financial management capacities in compliance with national, international and BfdW’s requirements.

Indicators:

  1. All partner organizations receiving support identify issues in their financial management systems and suggest how to improve on this in future
  2. 60% of partner organizations supported have overcome the identified restrictions and are enabled to keep accounts and financial reporting timely, up-to-date, accurate and reconciled

 

Description of Assignment

The consultant has to implement the following tasks:

Conduct annual on-site capacity building to up to 10 partner organisations of BfdW in Vietnam and Laos. In 2019 due to the short working period only up to 5 partners in Vietnam shall be visited. Partners to be visited will be suggested by the BftW regional office. Prepare working sessions in the Regional Office in Hanoi beside briefing and debriefing based on identified issues, possibly with partners.

It is upon the consultant to submit a comprehensive work and travel schedule with annual break-downs.

Annual visits from 2019 to 2022 are foreseen: The first visit shall be end of October / beginning of November 2019. Further annual visits to Vietnam and Laos will follow in 2020, 2021 and 2022. 

The contractor will organize own travel to/from Vietnam and Laos. Expenses and reimbursements have to be economical and are based on the German Travel Law (DRKG). This includes international/domestic flight bookings and transfers. Economy-flight costs will be reimbursed against receipts. Expenses for food will be catered for through a daily allowance. The contract will include a lump sum for visa, communication, local transportation etc. The BftW Regional Office will assist with booking of accommodation. Accommodation costs will be reimbursed against receipts.

Qualifications and competences

The following areas of expertise must be covered in carrying out the contract:

  1. Professional expertise

Expertise in financial management, including various accounting software and bookkeeping systems. In-depth knowledge of financial requirements of the Federal Ministry for Economic Cooperation and Development, EU and BftW funding and reporting standards.

  1. Methodological expertise:

Expertise in facilitation, didactic skills, ability to work with groups, systemic view, analytical skills, capacitating to take action, participative techniques

  1. Clear vision of one’s own role:

Self-reflection, self-confidence, willingness to unlearn and to innovate

  1. Social Competence

Empathy, communication skills, relationship building, ability to focus on potentials and strengths, sensitivity to gender and diversity issues, incl. cultural diversity

How to apply

Please send your documents, including

  • Description of work and methodological approach
  • CV
  • Financial proposal

by email to Ms. Eva-Maria Jongen, Head of the BftW Regional Office Vietnam-Laos, eva-maria.jongen@brot-fuer-die-welt.de.

Application deadline: October 14, 2019 

Kategorien: Jobs

Projektreferent/in (m/w/d) zur Côte d’Ivoire/Stärkung Zivilgesellschaft (Berlin)

6. Oktober 2019 - 22:01




Das INKOTA-netzwerk
ist eine entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation, die sich für eine Welt ohne Hunger und Armut stark macht. Mit politischen Kampagnen, Aktionen sowie Bildungsangeboten und in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen im globalen Süden treten wir für eine gerechte Globalisierung ein. INKOTA stärkt Menschen im globalen Süden, damit sie sich selbstbestimmt von Hunger und Armut befreien können.

Für unsere Geschäftsstelle in Berlin suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt eine

Projektreferent*in (m/w/d) zur Côte d’Ivoire/Stärkung Zivilgesellschaft


(30-Stunden/Woche)


Aufgaben:

In unserem Team zu nachhaltigen Kakao-Lieferketten begleiten Sie als Referent*in ein Projekt mit unserer Partnerorganisation INADES-Formation in der Côte d’Ivoire. Ziel des Projektes ist die Stärkung der Zivilgesellschaft und von Kakaobauernorganisationen im politischen Dialog zur Verbesserung der Lebenssituation von Kakaobäuerinnen und –bauern. Als Projektreferent*in unterstützen und beraten Sie INADES-Formation methodisch und inhaltlich bei der Entwicklung von Advocacy-Strategien, bei der Erstellung von Publikationen, bei der Durchführung von Schulungen sowie der Vorbereitung von Konferenzen und stellen den Informations- und Wissensaustausch zwischen Nichtregierungsorganisationen in der Côte d’Ivoire und in Europa sicher. Zentrale Themen des Projektes sind die Verwirklichung existenzsichernder Einkommen für Kakaobauerhaushalte, Vermeidung von Entwaldung in Kakaoanbauregionen und die Sicherstellung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten im Kakaosektor. Ferner verantworten Sie die administrative Projektbegleitung, die zweckmäßige Mittelverwendung und Berichterstattung gegenüber der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ). Es sind mehrere Kurzzeiteinsätze im Projektland vorgesehen. Alle Aufgaben erfolgen in enger Abstimmung mit der Projektleiterin bei INKOTA und dem Projektmitarbeiter der INADES-Formation.

Zu ihren Aufgaben im Einzelnen gehören:

  • Beratung der Partnerorganisation bei der Erstellung einer Theory of Change und Identifizierung von nationalen und internationalen Advocacy-Strategien
  • Entwicklung und Durchführung von methodischen und inhaltlichen Fachworkshops unter Einbezug externer Referent*innen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Positionspapieren und anderen Publikationen
  • Unterstützung von Partnerorganisationen bei Teilnahmen an internationalen Konferenzen
  • Vorbereitung und Durchführung von Vernetzungstreffen der Zivilgesellschaft aus Europa und aus Kakaoanbauländern
  • Erstellen von Infobriefen zu aktuellen Entwicklungen im Kakaosektor auf Französisch und Englisch
  • Koordination und Moderation von Abstimmungsprozessen zu Positionen der Zivilgesellschaft
  • Vorstellung des Projektes in der allgemeinen und Fachöffentlichkeit
  • Administrative Projektbegleitung einschließlich Überprüfung der Mittelverwendung, wirkungsorientierten Monitorings und Erstellung von Rechenschaftsberichten für Zuwendungsgeber


Anforderungen:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrungen in der Projektarbeit im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Entwicklungspolitisch relevante Arbeitserfahrung im Ausland, vorzugweise im Projektland
  • Erfahrungen in der Anwendung des Planungsinstruments „Theory of Change“
  • Berufserfahrungen im Bereich Advocacy-Arbeit
  • Erfahrungen in Moderation, Durchführung von Schulungen und Prozessbegleitung im interkulturellen Kontext
  • Kenntnisse zu aktuellen Diskussionen zu nachhaltigen Agrarlieferketten, Herausforderungen im Kakaosektor, ländliche Entwicklung und Stärkung von Zivilgesellschaft sind von Vorteil
  • Interkulturelle Kompetenz, Organisationstalent und die Fähigkeit zum selbstständigen, eigenverantwortlichen Arbeiten im Team
  • Einschlägige Erfahrungen im Zuwendungsrecht durch Bundesmittel
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau sowie verhandlungssichere Französisch-Kenntnisse in Wort und Schrift. Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch.
  • Sicheres, rhetorisch gewandtes Auftreten und Netzwerkkompetenzen
  • Sehr gute PC-Kenntnisse (MC Office)
  • Bereitschaft zu Dienstreisen, Tropentauglichkeit


Unser Angebot:

  • Eine zunächst bis 30.09.2021 befristete Anstellung in Teilzeit (30 Stunden). Eine Verlängerung wird angestrebt
  • Mitarbeit in einem engagierten, sympathischen Team
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • eine Vergütung nach Haustarif in Abhängigkeit von Berufserfahrung zwischen 2.160 Euro und 2.730 Euro im Monat, ggf. zzgl. Kinderzuschlag


Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität. Die Büroräume des INKOTA-netzwerk sind leider nicht barrierefrei.

Interessiert? Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und ausgewählten Arbeitsproben (z.B. Fachartikel oder journalistische Beträge) sowie der Angabe von drei Referenzpersonen aus dem beruflichen Kontext und Ihres frühestmöglichen Arbeitsbeginns bitte ausschließlich per E-Mail bis zum 14. November 2019 an:

INKOTA-netzwerk
z. Hd. Evelyn Bahn
Chrysanthemenstraße 1-3
10407 Berlin
E-Mail: jobs@inkota.de

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigen können und keine Eingangsbestätigungen versenden. Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 21. November 2019 in Berlin stattfinden. Wir informieren Sie in jedem Fall über den Ausgang des Bewerbungsverfahrens.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) für die Themen Abfall- und Kreislaufwirtschaft mit dem Fokus Meeresmüllvermeidung (Bonn)

6. Oktober 2019 - 22:00

Berater (m/w/d) für die Themen Abfall- und Kreislaufwirtschaft mit dem Fokus Meeresmüllvermeidung

JOB-ID: P1533V2100J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Vorhaben „Konzepte zur Unterstützung von Entwicklungs- und Schwellenländern beim Management von Plastikabfällen und der Vermeidung von Meeresmüll“ dient der fachlichen Unterstützung und Beratung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) in seinem internationalen Engagement gegen die Kontamination der Meere durch Plastikmüll. International werden verstärkt Lösungsansätze diskutiert, um der immer gravierenderen Vermüllung der Meere entgegenzuwirken, beispielsweise durch eine Konvention gegen Plastik. Die Bundesregierung macht sich unter anderem auf Ebene der G7 und der G20 für konzertiertes Handeln stark. Im November 2018 hat das BMU zudem einen Aktionsplan „für weniger Plastik und mehr Recycling“ vorgestellt, der auch die Unterstützung von Entwicklungs- und Schwellenländern bei Maßnahmen zur Reduzierung des Eintrags von Plastik in die Meere umfasst. Neben Optionen zur Vermeidung und Verminderung der Plastikmüllentstehung, die früh in der Wertschöpfungskette ansetzen, liegt der Fokus auf einer funktionierenden Abfall- und Kreislaufwirtschaft.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche Beratung und Zuarbeit für das BMU durch fachliche Stellungnahmen, Concept Notes, Sachstände, Sprechpunkte und Kommentierungen
  • Nachfrageorientierte Beratung von Partnern auf nationaler und lokaler Ebene in Entwicklungs- und Schwellenländern bei der Initiierung von Maßnahmen zur Vermeidung und Reduzierung von Meeresmüll
  • Entwicklung von Strategien und Konzepten zur Integration der Meeresmüllbekämpfung in die Umweltpolitik- sowie Abfall- und Kreislaufwirtschaftsansätzen in Entwicklungs- und Schwellenländern mit besonderem Fokus auf Plastikabfallvermeidung, kommunale Abfallwirtschaft, Sammel- und Recyclingtechnologien sowie Einbindung der Privatwirtschaft
  • Initiierung und Begleitung von Praxismaßnahmen in ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern
  • Fachliche Beiträge zu Publikationen, fachlichen Netzwerken, Konferenzen und Workshops

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Ingenieur-, Natur-, Politik- oder Wirtschaftswissenschaften mit einem Schwerpunkt im Bereich Umwelt, Abfall- und Kreislaufwirtschaft
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Ausland in der Kooperation mit Entwicklungs- und Schwellenländern, vorzugsweise im Bereich Abfall- und Kreislaufwirtschaft
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik, Stadt- oder Wirtschaftsentwicklung
  • Kunden- und partnerorientierte Arbeitsweise, Motivation, Innovationsfähigkeit und Kreativität bei der Arbeit an konzeptionell-strategischen Ansätzen sowie Fähigkeit, diese sowohl mündlich als auch schriftlich schlüssig darzulegen
  • Sehr gute Selbstorganisation, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Kompetentes Auftreten, Loyalität und Verlässlichkeit sowie hohe Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2); darüber hinaus sind fließende Sprachkenntnisse einer weiteren Verkehrssprache wie Spanisch oder Französisch von Vorteil

 

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen inner- und außerhalb Deutschlands wird vorausgesetzt.

Gegebenenfalls besteht die Option auf einen früheren Vertragsbeginn.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=57f02da979be605cd51ccb7366a42b6bd078b6c9

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46048

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) für die Themen Umwelt, Klima und Green Economy (Bonn)

6. Oktober 2019 - 22:00

Berater (m/w/d) für die Themen Umwelt, Klima und Green Economy

JOB-ID: P1533V2081J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Mit der Agenda 2030, den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) und dem Pariser Klimaabkommen hat sich die internationale Staatengemeinschaft einen Rahmen gegeben, der ehrgeizige Transformationsanstrengungen im Sinne eines ökologischen Strukturwandels und einer „Inclusive Green Economy“ erfordert. Im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) unterstützt das Vorhaben „Strategische Umweltdialoge“ unterschiedliche Dialog- und Austauschformate mit politischen Entscheidungsträgern sowie Schlüsselakteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft in Schwellenländern. Ziel ist es, zum internationalen Interessensabgleich über umweltfreundliche und kohlenstoffarme Volkswirtschaften beizutragen.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche Beratung des BMU und Zuarbeit durch die Erstellung von fachlichen Stellungnahmen, Concept Notes, Sachständen und Sprechpunkten
  • Mitwirkung bei der inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitung sowie der Durchführung von Umweltdialogforen, Konferenzen und Fachveranstaltungen mit den Partnerländern
  • Ausarbeitung von Konzepten für innovative Dialogformate, Expertentreffen, Erfahrungsaustausche und Inforeisen
  • Ausarbeitung von Maßnahmen der Kapazitätsentwicklung und des Trainings in den Bereichen Umwelt, Klima und Green Economy
  • Mitwirkung bei der Projektplanung, dem Wirkungsmonitoring, dem Wissensmanagement und der Berichterstattung des Vorhabens

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Wirtschafts-, Politik- oder Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Umweltökonomie, Umwelt- und Klimapolitik oder nachhaltige Finanzwirtschaft oder im Bereich Natur-, Umwelt-, oder Ingenieurswissenschaften mit dem Schwerpunkt Politik und Wirtschaft
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Umwelt, Klima und nachhaltiges Wirtschaften in einer internationalen Organisation, beispielsweise den Vereinten Nationen, der Weltbank oder der EU
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Ausland in der Kooperation mit Schwellenländern
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Konzipierung und Organisation von Veranstaltungen und Trainingsmaßnahmen
  • Relevantes Wissen über internationale Fragen der Klima-, Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik sowie die Themen Green Economy, Kreislaufwirtschaft und Biodiversität
  • Diplomatisches Gespür und hervorragende konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten
  • Sehr gute Selbstorganisation, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2); darüber hinaus sind Sprachkenntnisse einer weiteren internationalen Verkehrssprache von Vorteil

 

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Gegebenenfalls besteht die Option auf einen früheren Vertragsbeginn.

Die Bereitschaft für Geschäftsreisen innerhalb und außerhalb Deutschlands wird vorausgesetzt.

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie hier.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=0607b88f05d1cbf4106ff7fb51025485ff03ef92

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46050

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter (m/w/d) mit anteiligen Office Management Aufgaben "Online Plattform Remittances for Afrika“ (Eschborn)

6. Oktober 2019 - 22:00

Sachbearbeiter (m/w/d) mit anteiligen Office Management Aufgaben "Online Plattform Remittances for Afrika“

JOB-ID: P1533V2175J03

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Neuvorhaben "Beschäftigungsförderung im informellen Sektor in Afrika in Zusammenarbeit mit der afrikanischen Diaspora in Deutschland" hat zum Ziel, durch entwicklungspolitisch relevante Investitionen in Afrika, die Beschäftigungs- und Einkommenssituation von Existenzgründer*innen und Kleinst- /Kleinunternehmen (KKU) zu verbessern. Konkret soll in den Pilotländern Ghana und Kamerun eine Online Plattform etabliert werden, welche die Geldtransfers der afrikanischen Diaspora in Deutschland in die beiden Herkunftsländer zur Unterstützung der Hebelung privater Überweisungen der afrikanischen Diaspora stärkt. Existenzgründer*innen sowie Kleinst- /Kleinunternehmer*innen sollen somit durch einen erhöhten Finanzzugang von Geldtransfers von Migrant*innen sowie im Bereich Kapazitätsaufbau von unternehmerischen Fähigkeiten unterstützt werden.

Ihre Aufgaben
  • Unterstützung bei administrativen, kaufmännischen und verwaltungstechnischen Aufgaben, besonders im Finanzmanagement, Barmittelmanagement und der Ausgaben- und Kostenverfolgung
  • Vorbereitung, Qualitätskontrolle und Nachhalten von Verträgen (Leistungs-, Gutachter-, Finanzierungs-/Grant Agreements), Unterstützung bei Vertragserstellung
  • Unterstützung der neuartigen Verwaltungs- und Auszahlungsprozesse im Backoffice der WIDU Softwareplattform
  • Organisation des allgemeinen Büroablaufs und Sekretariats
  • Management von Dienstreisen einschließlich Buchung, Vorbereitung, Abrechnung
  • Planung und Organisation von internen und externen Veranstaltungen
  • Beschaffung von Büromaterial und Sachgütern und deren Inventarisierung
  • Vorbereitung und Begleitung interner Kontrollen und externer Audits
Ihr Profil
  • Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen bspw. durch kaufmännisch ausgerichtetes Studium
  • Mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung im projektbasierten Finanz- und Vertragsmanagement (vorzugsweise in anderen vergleichbaren Organisationen)
  • Erfahrung im Management von administrativen Prozessen und Organisationsgeschick
  • Sehr gute PC-Anwenderkenntnisse, in SAP und Dokumentenmanagementsystemen, digitale Affinität, Erfahrung mit Projekten im Bereich der Plattformökonomie wünschenswert
  • Stilsichere schriftliche und mündliche Ausdrucksweise
  • Selbständige und strukturierte Arbeitsweise, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, soziale und interkulturelle Kompetenz und Sensibilität
  • Freude an der Zusammenarbeit im Team, gute Anpassungsfähigkeit, ein hohes Maß an Belastbarkeit und kommunikativer Kompetenz
  • Verhandlungssichere Deutsch- und gute Englischkenntnisse, gute Französischkenntnisse sind von Vorteil
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Wir streben an, den Anteil an Männern auf diesen Positionen zu erhöhen und würden uns über entsprechende Bewerbungen freuen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=343b1892078053fd1b9e520991bb53e8c71a915b

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=46042
Kategorien: Jobs

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) für die Distriktverwaltung in multi-sektoraler Ernährungssicherung in Dedza (Malawi)

4. Oktober 2019 - 12:00

Entwicklungshelfer als Berater (m/w/d) für die Distriktverwaltung in multi-sektoraler Ernährungssicherung in Dedza

JOB-ID: P1533V2308J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Regierung Malawis ist bemüht, die Ernährungssituation vor allem von Frauen und Kindern nachhaltig zu verbessern. Die Ernährungslandschaft ist geprägt von einer Vielzahl an Akteuren aus verschiedenen Regierungssektoren sowie von NGOs. Das Ernährungskomitee benötigt weiterhin Beratung bei der Planung, Durchführung und dem Monitoring der vorhandenen Ernährungsprogramme, inklusive der Beiträge der unter diesem Programm agierenden NGOs. Hierdurch sollen Maßnahmen zur Ernährungssicherung effizienter durchgeführt und somit wirksamer werden. Das Programm unterstützt ernährungs-sensitive Maßnahmen in den Dörfern zweier Distrikte in Malawi durch Partner-NGOs, wie z.B. Ernährungsbildung, landwirtschaftliche Anbauberatung, Hygienetrainings und Ernährungsberatung via Telefon-Hotline.

Ihre Aufgaben

  • Organisatorische Einbindung im District Council und direkte Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden des Ernährungskomitees, dem Principal Nutrition, HIV and AIDS Officer, dem Director of Planning and Development, den verantwortlichen Fachkräften verschiedener Ministerien sowie NGOs
  • Beratung des Principal Nutrition, HIV and AIDS Officer, des Director of Planning and Development und verantwortlicher Fachkräfte bei der Koordination und dem Monitoring von Ernährungsprogrammen
  • Beratung der implementierenden Akteure ausgewählter Projekte im Rahmen des deutschen Beitrags zur Ernährungssicherung
  • Beratung der Distriktregierung sowie der implementierenden Akteure zu Monitoring und Evaluierung
  • Beratung zur Organisationsentwicklung von Ernährungs- und Monitoringkomitees
  • Beratung der Distriktregierung bei der Entwicklung und Anwendung von ernährungssensitiven Entwicklungsplänen auf Dorf- und Distriktebene

Ihr Profil

  • Studienabschluss in Ernährungswissenschaften, Public Health, Agriculture, Rural Development, Development Studies, Politikwissenschaften, Geographie oder ähnliche Fachrichtung
  • Erfahrung in Organisationsentwicklung und Netzwerkbildung im interkulturellen Kontext
  • Erfahrung im Themenbereich öffentliche Verwaltung
  • Erfahrung in Monitoring und Evaluierung
  • Sensible, interkulturell angepasste Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeiten
  • Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit werden vorausgesetzt
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Malawi.

Im Allgemeinen ist die Sicherheitslage ruhig. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die Bereitschaft für einen Einsatz an entlegenen Standorten wird vorausgesetzt.

Führerschein notwendig, Fahrten nach Lilongwe (mehrmals im Monat) zur Teilnahme an Besprechungen und Veranstaltungen sind erwünscht.

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=111d3886362a97234acfc25109d3f572b7e47658

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=45760

Kategorien: Jobs

MitarbeiterIn (m/w/d) für die Projektleitung (Radolfzell)

4. Oktober 2019 - 11:51

Der GNF ist eine gemeinnützige Stiftung für Umwelt und Natur. Wir führen unter anderem Projekte im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit durch. Wir suchen möglichst zum 01.01.2020 eine Unterstützung unseres Teams im Bereich der Projektleitung.

Ihre Aufgaben umfassen v.a. die Leitung eines Projektes zur Stärkung transformativer Prozesse als Basis für den Schutz von Mangroven-Ökosystemen in Indien und Bangladesch. Dies beinhaltet u.a. die Vorbereitung, Koordination und Durchführung von Veranstaltungen mit verschiedenen Akteuren der Seafood-Branche, die Vertretung des Projektes bei einschlägigen Messen und Fach­ver­anstal­tungen, die enge Abstimmung der durchgeführten Maßnahmen mit den Projektpartnern sowohl in Deutschland als auch in Indien und Bangladesch, die Betreuung von externen Beratungsdienst­leistungen, die Berichterstattung an die Fördermittelgeber sowie Öffentlichkeitsarbeit. Sie werden bei diesen Aufgaben von einer technisch-administrativen Fachkraft, dem politischen Leiter des Vorhabens sowie von einem externen Experten für Aquakultur unterstützt. Hierzu nehmen Sie regelmäßig Termine in Deutschland, im europäischen Ausland sowie in Indien und Bangladesch wahr. Außerdem unterstützen Sie weitere Projekte des GNF, z.B. im Bereich des Klimaschutzes, und arbeiten mit an der Erweiterung des Projektportfolios im Bereich nachhaltige Entwicklung.

Die Stelle ist zunächst für drei Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Arbeitsort ist die GNF-Geschäftsstelle in Radolfzell am Bodensee.

Ihr Profil und die Aufgaben:

  • Sie haben einen Hochschulabschluss im Bereich Politik- oder Wirtschafts­wissenschaften, internationale Beziehungen, Geografie, Ressourcenmanagement oder vergleichbaren Studiengängen;
  • Sie verfügen über mindestens drei Jahre Berufserfahrung in der Durchführung von komplexen Projekten mit verschiedenen Akteuren, möglichst im internationalen Kontext;
  • Sie haben idealerweise Erfahrungen in der Arbeit von NGOs und/oder Kenntnisse im Bereich Aquakultur und Zertifizierungssystemen;
  • Sie haben gute Präsentationsfähigkeiten und ein sicheres Auftreten bei Veranstaltungen mit Partnern aus verschiedenen Bereichen, u.a. auch Wirtschaftsunternehmen;
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Organisation von größeren Veranstaltungen und Erfahrungen in der Durchführung von Workshops und der Moderation von Gruppen;
  • Ihre Englischkenntnisse sind zwingend verhandlungssicher, erforderlich, zusätzliche Sprachkenntnisse in Spanisch oder Französisch sind von Vorteil;
  • Sie haben Auslandserfahrung und interkulturelle Kompetenz und sind bereit zu häufigen Reisen innerhalb und außerhalb Deutschlands, insbesondere nach Indien und Bangladesch;
  • Sie können sich mit der Arbeit eines Umweltverbandes identifizieren und verfügen bereits über Erfahrung in der Projektmittelakquise.

Unser Angebot  

Wir bieten Ihnen eine interessante Tätigkeit in einer Organisation, die sich durch Initiierung, Planung und Durchführung weltweiter Projekte auszeichnet. Sie sind Teil eines kollegial arbeitenden Teams, das flexibel und effizient an langfristigen und globalen Projekten arbeitet und Mittel hierfür akquiriert. Dafür erwartet Sie eine leistungsorientierte Bezahlung, die sich nach Qualifikation und Erfahrung richtet, sowie abwechslungsreiche Aufgaben und ein angenehmes Arbeitsklima an einem attraktiven Arbeitsort.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Anschreiben, aussagekräftigem Lebenslauf, Arbeitszeugnissen und ggf. einer Gehaltsvorstellung bis spätestens 27. Oktober 2019. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen möglichst als ein Dokument und ausschließlich im PDF-Format. Das Dokument per E-Mail unter Angabe des Kennzeichens (bitte inklusive der beiden „Raute-Zeichen“) in der Betreffzeile an bewerbung@globalnature.org 

Kategorien: Jobs

Zwei Referent*innenstellen zur EU-Ratspräsidentschaft (Berlin)

4. Oktober 2019 - 8:15

UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. unterstützt die Arbeit von UN Women, der Einheit der Vereinten Nationen, die sich aktiv für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Frauenrechte einsetzt. UN Women Deutschland setzt sich für die Stärkung der Frauenrechte in Deutschland und eine gendergerechte Umsetzung der Agenda 2030 für nachhalte Entwicklung ein.

Am 1. Juli 2020 übernimmt Deutschland für die Dauer von sechs Monaten die EU-Ratspräsidentschaft und legt u.a. einen Schwerpunkt auf die Gleichstellungspolitik. UN Women Deutschland unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Abteilung Gleichstellung) bei Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des gleichstellungspolitischen Programms.

UN Women Deutschland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt 2 Referent*innen zur Durchführung dieses Projektes. Der Arbeitsort ist Berlin.

 

Die Aufgaben umfassen

  • Beratung und Unterstützung des BMFSFJ bei der Entwicklung verschiedener Veranstaltungskonzepte für ein gleichstellungspolitisches Programm
  • Organisatorische und inhaltliche Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Konferenzen, Veranstaltungen, Fachgesprächen etc. sowie Erstellen von Texten, Redebeiträgen etc. in deutscher und englischer Sprache
  • Inhaltliche und organisatorische Recherchearbeiten, Aufbereitung von Informationen in deutscher und englischer Sprache
  • Vorbereitung der Auswahl von kompetenten Partner*innen für die Ausgestaltung einzelner Veranstaltungen etc.
  • Begleitung von Veranstaltungen etc. mit Ergebnissicherung und Protokollerfassung.
  • Unterstützen der Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Entwerfen von Texten in deutscher und englischer Sprache
  • Sichern der Ergebnisse in den verschiedenen Prozessphasen, Erstellung von Tagungsbeiträgen und Vorbereitungen zur Erstellung einer Dokumentation.

 

Erforderliche Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, Master oder entsprechender Abschluss, in einer für diese Tätigkeit relevanten Fachrichtung
  • Erfahrungen im Bereich Gleichstellungspolitik
  • Erfahrungen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • Erfahrungen in der effizienten Gestaltung von Arbeitsabläufen und administrativen Prozessen
  • Erfahrungen im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit von Vorteil
  • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Französischkenntnisse wünschenswert
  • Erfahrung im Umgang mit Gremien, möglichst auch auf internationaler Ebene, wünschenswert
  • Teamfähigkeit und eine hohe Einsatzbereitschaft vor allem während der Ratspräsidentschaft, auch Dienst außerhalb der üblichen Arbeitszeit.

 

Vergütung: Je nach Qualifikation in Anlehnung an den TVöD-Bund.Teilzeitbeschäftigung mit einem Mindestumfang von 50 Prozent ist grundsätzlich möglich.

 

Interessiert?

Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung als ein PDF-Dokument bis zum 18.10.2019 per E-Mail an die Geschäftsführung UN Women Deutschland: Bettina Metz, Bewerbung@unwomen.de .

 

Kategorien: Jobs

Teamleitung (m/w/d) für das Thema Klimawandel (Stuttgart oder Berlin)

3. Oktober 2019 - 23:00

Die Robert Bosch Stiftung ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Für unser Fördergebiet "Internationale Verständigung und Kooperation" suchen wir zum 01.01.2020 eine

Teamleitung (m/w/d) für das Thema Klimawandel

Unser Ziel ist es, einen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu leisten und die Resilienz von ökologischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Systemen unter Beachtung von Gerechtigkeitsdimensionen zu stärken.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des standortübergreifenden Teams Klimawandel, inklusive Personalauswahl und ‑entwicklung
  • Entwicklung der neuen Themenstrategie
  • Umsetzung der strategischen und wirkungsorientierten Förderung im Thema Klimawandel
  • Einordnung in die Fördergebietsstrategie
  • Gestaltung und Umsetzung der Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Team
  • Budgetplanung und ‑controlling Ihres Themas
  • Repräsentation des Themas und des Teams intern und extern
  • Mitwirkung an der Fördergebietsstrategie

Ihr Profil:

  • Einschlägiges Studium mit fachlichem Bezug zum Thema
  • Mehrjährige, international geprägte Berufserfahrung im Bereich Klimawandel und/oder Nachhaltigkeit; wünschenswert ist eine fachliche Tätigkeit bzw. fachliches Wissen zu Umwelt‑/ Ressourcenmanagement oder Klimagerechtigkeit
  • Fundierte Auslandserfahrung sowie Erfahrung in der Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern
  • Personalführungserfahrung (nach Möglichkeit inkl. Kenntnissen von unterschiedlichen Methoden der Teamorganisation)
  • Erfahrung in der Strategieentwicklung, im Projektmanagement und möglichst im zivilgesellschaftlichen Sektor
  • Verhandlungssichere Deutsch‑ und Englischkenntnisse, eine weitere Fremdsprache von Vorteil
  • Bereitschaft zu Dienstreisen (national und international)

Unser Angebot:

Wenn Sie sich leistungsorientiert und mit hohem persönlichem Einsatz dieser Aufgabe widmen wollen, bieten wir Ihnen eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team. Wir bieten attraktive Rahmenbedingungen und Zusatzleistungen und unterstützen Sie mit umfangreichen Weiterbildungsangeboten.

Die Position ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Entfristung der Stelle nach Ablauf der zwei Jahre wird angestrebt. Der Arbeitsort ist Stuttgart oder Berlin.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 24.10.2019 über unser Online-Bewerberportal. Aus Datenschutzgründen bitten wir Sie, uns Ihre Bewerbung ausschließlich über dieses Portal zukommen zu lassen.

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen folgende Dokumente hinzu:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis des höchsten Schulabschlusses (z.B. Abiturzeugnis)
  • Ausbildungs‑/Hochschulzeugnisse
  • Zeugnisse/Nachweise über bisherige praktische Tätigkeiten

Auf unserer Homepage www.bosch-stiftung.de finden Sie auch alle weiteren Informationen zu unserer Tätigkeit.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Kontakt

Robert Bosch Stiftung GmbH

Josefina Franco-Pérez

Stellvertretende Bereichsleiterin

Bereich Personal

Heidehofstr. 31

70184 Stuttgart

Tel: + 49 (0) 711/460 84-680

karriere@bosch-stiftung.de

www.bosch-stiftung.de/karriere

Kategorien: Jobs

Programme Specialist/ Development (m/f/d) (Hamburg)

3. Oktober 2019 - 22:00

Plan International is an independent development and humanitarian organisation that advances children’s rights and equality for girls. We believe in the power and potential of every child. But this is often suppressed by poverty, violence, exclusion and discrimination. And it’s girls who are most affected. Working together with children, young people, our supporters and partners, we strive for a just world, tackling the root causes of the challenges facing girls and all vulnerable children. We support children’s rights from birth until they reach adulthood. And we enable children to prepare for – and respond to – crises and adversity. We drive changes in practice and policy at local, national and global levels using our reach, experience and knowledge. We have been building powerful partnerships for children for over 80 years, and are now active in more than 70 countries.

Plan International Germany e.V. is hiring a


Programme Specialist/ Development


- East and Southern Africa/ Fulltime (40 hours a week), 2 year contract -


Duties and Responsibility

1. Programme/ Project Management

  • Manage of public funded projects in East and Southern Africa
  • Act as direct focal point for grants in East and Southern Africa at Plan International Germany
  • Monitor quality implementation of grants at the country level in line with donor rules and regulations
  • Oversee programme quality and compliance in line with donor regulations


2. Resource mobilization and liaison with BMZ, EU, UN Agencies and other donors

  • Lead and/ or Support development of concept notes and proposals aligned and coordinated with country offices for various donors
  • Share knowledge and enhance organizational learning among Plan International offices through the development and use of on-line tools, templates, tips, mechanisms and guidelines;
  • Monitor emerging issues that could affect partnerships and resource contributions at the national or regional levels (risk management)


3. Build trust and effective relationships with Plan International country offices

  • Advise and support country offices and field offices on strategic partnerships and resource mobilization procedures and guidelines as well as funding modalities
  • Undertake support and monitoring visit to develop joint project ideas and provide support to country offices in grant management


4. Engage in strategic discussions and technical networks and working groups at Plan Germany and the Plan International Federation

  • Liaise with colleagues to advance technical excellence in the areas of youth economic empowerment and sexual reproductive health and rights
  • Engage in national and international networks to ensure up to date knowledge and entry points in the area of expertise
  • Oversee and lead the development of lessons learnt and knowledge management products


Required Skills and Experience

1. Education:

  • Master’s degree or equivalent in education, social sciences, public administration, international relations, communications, women's studies, or a related field is required.


2. Work Experience:

  • At least 5 years of progressive relevant professional work experience at the national or international level, particularly in strategic partnerships;
  • At least 2 years work experience in Africa, Asia or Latin America
  • Proven experience in programme management and resource mobilization with BMZ, EU and or UN agencies
  • Knowledge of BMZ, EU and or UN Agency rules and regulations (donor compliance)
  • working in inter-cultural settings successful
  • Technical experience  in the areas of sexual reproductive health and rights and or youth economic empowerment
  • Past experience working in international cooperation with an international NGO or UN agency.


3. Language Requirement:

  • Fluency in English is required
  • German is an asset


What we offer:

  • A modern workplace
  • Great work-life balance including flexible working hours
  • Our on-site canteen, fresh fruit, free drinks and more
  • An international and intercultural working environment


Please share your resume/ CV and motivational letter by no later than 13 October 2019 online.

Kategorien: Jobs

Referent/in Entwicklungspolitik (befristet bis 31.8.2020) (Berlin)

3. Oktober 2019 - 22:00

 

World Vision ist ein internationales, christlich überkonfessionelles Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und entwicklungspolitische Anwaltschaftsarbeit. World Vision Deutschland e.V. ist mit über 180 Mitarbeitern Teil der internationalen World Vision Partnerschaft, in der sich rund 42.000 Mitarbeiter in 98 Ländern für bessere Lebensbedingungen von aktuell über 41 Millionen Kindern, ihren Familien und ihrem Umfeld einsetzen.

Haben Sie Lust auf eine Tätigkeit, die Sinn ergibt?
Arbeiten Sie mit uns an einer besseren Zukunft für Kinder!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort Berlin engagierte Unterstützung durch einen

 

Referent Entwicklungspolitik (befristet bis 31.8.2020)


Was Sie erwartet:

Ein herzliches und respektvolles Miteinander in einer Unternehmenskultur, die durch christliche Werte geprägt ist. Darüber hinaus Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, eine intensive Einarbeitung in unsere Arbeitsprozesse, flache Hierarchien und folgende Herausforderungen in einer dynamischen und international agierenden Organisation:

  • Analyse politischer Entwicklungen zu Entwicklungspolitischen Themen inklusive der Vorbereitung fachspezifischer Positionen
  • Organisieren und Ausführen von fachrelevanten Lobbyterminen und anwaltschaftlichen Veranstaltungen
  • Koordination des Themenspektrums mit externen fachspezifischen Gremien und Bündnissen, Repräsentanz von World Vision Deutschland e.V.
  • Bereichsübergreifende Koordination innerhalb von World Vision Deutschland e.V.
  • Sonderprojekte


Was Sie mitbringen sollten:

Sie sind eine kommunikationsstarke Persönlichkeit, wollen Ihr Fachwissen, Ihre Erfahrung und Ihr hohes Engagement für unsere Kinderhilfsorganisation einsetzen. Außerdem zeichnen Sie sich u. a. durch folgende Erfahrungen und Eigenschaften aus:

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor) im Bereich Politikwissenschaft oder Entwicklungspolitik
  • Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in ähnlichen Tätigkeitsfeldern
  • Teamfähigkeit, ein aufgeschlossenes Wesen und Talent für integratives Arbeiten in Netzwerken
  • Hervorragende kommunikative Fähigkeiten und ein sicheres Auftreten
  • Selbstständige und konzeptionelle Arbeitsweise
  • Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Flexibilität
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sichere Anwenderkenntnisse der Office-Programme
  • Identifikation mit den Werten von World Vision


Die Vollzeitstelle (40 Std./Woche) ist befristet bis zum 31.08.2020

Mehr als ein Job. Werden Sie Teil unserer Kraft.

Bewerben Sie sich gleich mit einem Klick auf "Jetzt bewerben!"

www.worldvision.de/jobportal


Ihre Bewerbung (Motivationsanschreiben mit Angaben zur Gehaltsvorstellung für diese Position in einem Kinderhilfswerk und Ihrem frühestmöglichem Eintrittstermin, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) nehmen wir ausschließlich über unser Jobportal entgegen. Die maximale Größe aller Dateien darf 10 MB nicht überschreiten. Fragen beantwortet Ihnen Sandra Fischer gerne telefonisch unter 06172/763-277.
 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!







 

Kategorien: Jobs

Junior-Friedensfachkraft in Nordmazedonien (m/w/d)

3. Oktober 2019 - 22:00

 

Die KURVE Wustrow – Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V. wurde 1980 mit dem Ziel gegründet, einen Beitrag dazu zu leisten, dass Betroffenheit über kriegerische Auseinandersetzungen, ökologische Zerstörung und soziale Ungerechtigkeit in überlegtes gewaltfreies Handeln umgesetzt werden kann.

Die KURVE Wustrow führt Seminare zu ziviler, gewaltfreier Konfliktbearbeitung im In- und Ausland durch. Wir entsenden junge Freiwillige für einen sozialen Lerndienst im Rahmen des weltwärts-Programms und Friedensfachkräfte im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes (ZFD). Die KURVE Wustrow kooperiert dafür mit Partnerorganisationen auf dem Balkan, im Nahen Osten, in der Ukraine und in Südasien. Weitere Schwerpunkte sind unser Engagement gegen Atomkraft und für Klima- und Ressourcenschutz.

Für unser ZFD-Regionalprogramm

"Aufarbeitung der Vergangenheit und Stärkung interethnischer Beziehungen im Bildungssystem" suchen wir


eine Junior-Friedensfachkraft in Nordmazedonien



Tätigkeitsfeld:
Assistenz der ZFD-Regionalkoordination für den westlichen Balkan; Unterstützung einer Partnerorganisation bei Planung, Durchführung, Monitoring, Dokumentation und Wirkungsanalyse von Kursen zu inter-ethnischer Jugendarbeit an Universitäten.


Anforderungen:
Ausbildung in Politik- oder Erziehungswissenschaften, in ziviler, gewaltfreier Konflikttransformation oder verwandten Feldern; Kenntnisse in Akteurs- und Konfliktanalysen sowie Erfahrungen auf dem westlichen Balkan von Vorteil; sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift.


Vertragsbedingungen:
Wir bieten die Möglichkeit für Berufsanfänger*innen, Fach- und Hochschulabsolvent*innen sowie Teilnehmende an der Ausbildung zur Berater*in für gewaltfreie Konflikttransformation und soziale Bewegungen der KURVE Wustrow während eines zweijährigen Einsatzes entwicklungspolitische, berufliche, persönliche und interkulturelle Erfahrungen im Zivilen Friedensdienst zu sammeln. Wir bieten einen Junior-Fachkraft-Vertrag nach dem Entwicklungshelfergesetz (EU-Bürger*innen, EWR plus Schweiz) bis zum 31. Dezember 2021. Der Vertrag, inklusive einer Vorbereitungszeit in Deutschland, beginnt voraussichtlich am 01. Februar 2020.


Für Ihre Bewerbung (in englischer Sprache) nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungs-formular unter Angabe des folgenden Codes Nordmazedonien_JFK_LOJA bis einschließlich 29.10.2019.


Link zum Online-Anmeldeformular: https://kurvewustrow.civiservice.de/webform/application-form?language=en


Link zur aktuellen Nachricht: https://www.kurvewustrow.org/news/ 


Bitte vormerken:
Der Auswahltag findet am 14.11.2019 in Wustrow (Wendland) statt.

 

KURVE Wustrow – Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V.    
Kirchstr. 14, 29462 Wustrow www.kurvewustrow.org 

Kategorien: Jobs

Friedensfachkraft in Zenica/Bosnien und Herzegowina (m/w/d)

3. Oktober 2019 - 22:00

 

Die KURVE Wustrow – Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V. wurde 1980 mit dem Ziel gegründet, einen Beitrag dazu zu leisten, dass Betroffenheit über kriegerische Auseinandersetzungen, ökologische Zerstörung und soziale Ungerechtigkeit in überlegtes gewaltfreies Handeln umgesetzt werden kann.

Die KURVE Wustrow führt Seminare zu ziviler, gewaltfreier Konfliktbearbeitung im In- und Ausland durch. Wir entsenden junge Freiwillige für einen sozialen Lerndienst im Rahmen des weltwärts-Programms und Friedensfachkräfte im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes (ZFD). Die KURVE Wustrow kooperiert dafür mit Partnerorganisationen auf dem Balkan, der Ukraine, im Nahen Osten und in Süd- und Südostasien. Weitere Schwerpunkte sind unser Engagement gegen Atomkraft und für Klima- und Ressourcenschutz.

Für unser ZFD-Vorhaben
 
„Umgang mit der Vergangenheit und Friedenserziehung im Westlichen Balkan

suchen wir gemeinsam mit unserer Partnerorganisation SEZAM


eine Friedensfachkraft in Zenica/Bosnien und Herzegowina



Tätigkeitsfeld und Anforderungen:

Als integrierte Fachkraft unterstützen Sie unsere Partnerorganisation bei der Stärkung
von inter-ethnischen Beziehungen im Land durch die Verankerung von Maßnahmen zur Friedenserziehung und gewaltfreien Kommunikation im Bildungssystem.

  • Planung und Umsetzung des ZFD Projektes im Team mit lokalen Fachkräften der Partnerorganisation
  • Unterstützung der Partnerorganisation bei Trainingseinheiten und Workshops zur gewaltfreien Kommunikation und Friedenserziehung an Schulen
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen für Friedenserziehung sowie bei der Erstellung von Publikationen
  • Integration in das Team der Partnerorganisation und bei Bedarf Mitwirkung bei oder Unterstützung von organisationsbezogenen Prozessen im Bereich Programm-entwicklung oder Organisationsentwicklung, befolgen der Arbeitsregularien der Partnerorganisation
  • Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Finanzmittelverwendung und Berichtslegung sowie regelmäßige Kommunikation mit der ZFD-Regionalkoordination und der Geschäftsstelle der KURVE Wustrow,
  • Mitarbeit bei fortlaufenden Konflikt- und Sicherheitsanalysen der ZFD-Regionalkoordination und enge Kooperation mit anderen Friedensfachkräften vor Ort
  • Gegebenenfalls Mitwirkung bei Netzwerk-, Öffentlichkeits- und Informationsarbeit der KURVE Wustrow in Deutschland


Qualifikationen:

  • Relevanter (Fach-)Hochschulabschluss (z.B. Friedens und Konfliktforschung, Gesellschaftswissenschaften oder Pädagogik)
  • Relevante Weiterbildung im Bereich zivile gewaltfreie Konflikttransformation (z.B. Ausbildung als Friedensfachkraft, als Trainer*in für Konflikttransformation, Mediator*in, …)
  • Mehrjährige Praxiserfahrung in der Arbeit mit NGOs, vorteilsweise in interkulturellen Teams und/oder im Ausland
  • Fundierte Kenntnisse in den Bereichen zivile gewaltfreie Konfliktbearbeitung und Friedenserziehung
  • Erfahrungen in der Trauma- und Versöhnungsarbeit sind von Vorteil
  • Relevante Arbeitserfahrung in Projektmanagement (inkl. Mittelverwaltung)
  • Kenntnisse von Projektplanung, Monitoring und Evaluierung von Friedensprojekten
  • Vertrautheit mit Webdesign sowie Social Media und Öffentlichkeitsarbeit sind von Vorteil
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in entlegene Gebiete
  • Eine respektvolle, interkulturell sensible Haltung sowie Fähigkeit zur Selbstreflexion und ein hohes Maß an Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, Zuverlässigkeit und Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und dynamischen Arbeitsalltag
  • Kontextwissen und/ oder Arbeitserfahrungen im ehemaligen Jugoslawien
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse sowie Kenntnisse des Bosnischen (oder die Bereitschaft Bosnisch zu lernen)


Vertragsbedingungen:
Wir bieten einen Vertrag nach dem Entwicklungshelfergesetz (EU-Bürger*innen, EWR plus Schweiz) bis zum 31.12.2021. Der Vertrag, inklusive einer Vorbereitungszeit in Deutschland, beginnt voraussichtlich am 01. Februar 2020.


Bewerbungsverfahren:

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser ONLINE-Bewerbungsformular unter Angabe des folgenden Codes BH_FFK_SEZAM bis einschließlich 29.10.2019

LINK: https://www.kurvewustrow.org/news/


Bitte vormerken:
Der Auswahltag findet am 12. November 2019 in Wustrow (Wendland) statt.


KURVE Wustrow – Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V.
Kirchstr. 14, 29462 Wustrow, www.kurvewustrow.org

Kategorien: Jobs

Civil Peace Worker in Zenica/ Bosnia and Herzegovina (m/f/d)

3. Oktober 2019 - 22:00

 

The Centre for Training and Networking in Nonviolent Action – KURVE Wustrow was founded in 1980 with the aim of turning concerns about violent conflict, environmental degradation and social injustice into conscious nonviolent action.

KURVE Wustrow conducts trainings, workshops and events in the field of civil, nonviolent conflict transformation at home and abroad. We send young volunteers as part of the “weltwärts”-programme as well as International Peace Workers as part of the “Civil Peace Service” (CPS) to selected crisis regions. For this purpose, KURVE Wustrow is closely cooperating with partner organisations in the Balkans, in the Middle East and in South and Southeast Asia. Further focal points of our work include our commitment to climate and resource protection and against nuclear energy.

For our CPS-programme

“Dealing with the past and peace education in the Western Balkans”

together with our partner organisation SEZAM we are looking for an


Civil Peace Worker in Zenica/ Bosnia and Herzegovina



Fields of Work:

As an integrated international peace worker you will support our local partner organisation in strengthening inter-ethnic relations in the country through anchoring peace education and nonviolent communication in the formal and non-formal educational system.  

  • Plan and implement the CPS-programme together with a local peace worker
  • Support of trainings and workshops in nonviolent communication and peace education in schools
  • Support in organising events, public relations and campaigns for peace education as well as of the compilation of publications
  • Integration into the partner organisation’s team and adjustment to the partner organisation’s working conditions
  • Support of internal processes such as programme development and organisational development (if desired)
  • ensuring a proper and adequate application of funds and reporting as well as regular communication with the CPS regional coordinator and KURVE Wustrow in Germany
  • contribution to ongoing conflict and security analyses related to the CPS work and close cooperation with other CPS-workers in the region
  • contribution to public relations and networking activities in Germany (if necessary)


Requirements:

  • University or a similar degree in peace and conflict studies, international relations, or another relevant field
  • Sound knowledge and experience in the field of peacebuilding and civil conflict transformation
  • Relevant training in nonviolent conflict transformation, mediation or a similar field
  • Work experience with NGOs, preferably in international teams and/ or abroad
  • Sound knowledge in the field of civil, nonviolent conflict transformation and peace education
  • Experience in trauma and reconciliation work would be an asset
  • Relevant work experience in project management (incl. administration of funds)
  • Knowledge in planning, monitoring and evaluation of peace projects
  • Familiarity with web design, social media and public relations would be an asset
  • Willingness for work stays in remote areas
  • A respectful, interculturally sensitive attitude as well as high skills in self-reflection and a high level in flexibility and team spirit
  • Capability to work independently, reliability and willingness for flexible working hours and dynamic work environment
  • Knowledge of the context and/ or work experience in former Yugoslavia
  • Professional command of English and knowledge of Bosnian (or the willingness to learn Bosnian)


Contractual Conditions:
We offer a contract according to the German law for development aid workers (only for EU-citizens, incl. EEA plus Switzerland) until December 31st 2021. The contract, including a preparation period in Germany, would start presumably on 01th of February 2020.


Application Procedure:
For your application please use our ONLINE-application form by using the following code BH_FFK_SEZAM until October 29th 2019.


LINK: https://www.kurvewustrow.org/news/ 

Please note:
The selection day will be held in Wustrow (Wendland, Germany) on November 12th, 2019.


KURVE Wustrow – Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V.
Kirchstr. 14, 29462 Wustrow, www.kurvewustrow.org



Kategorien: Jobs

Civil Peace Worker in Kyiv/Ukraine (m/f/d)

3. Oktober 2019 - 22:00

 

The Centre for Training and Networking in Nonviolent Action – KURVE Wustrow was founded in 1980 with the aim of turning concerns about violent conflict, environmental degradation and social injustice into conscious nonviolent action.

KURVE Wustrow conducts trainings, workshops and events in the field of civil, nonviolent conflict transformation at home and abroad. We send young volunteers as part of the “weltwärts”-programme as well as International Peace Workers as part of the “Civil Peace Service” to selected crisis regions. For this purpose, KURVE Wustrow is closely cooperating with partner organisations in the Balkans, Ukraine, in the Middle East and in South Asia. Further focal points of our work include our commitment to climate and resource protection and against nuclear energy.

For our CPS-project Empowerment of civil society for non-violent conflict transformation with state actors


we are looking for a


Civil Peace Worker in Kyiv/Ukraine


together with our partner organisation Coalition Justice for Peace in Donbas


Field of work:

As an integrated International Peace Worker you will support a nationwide network of nongovernmental organisations with the documentation and accounting of human
rights violations in the context of the occupation and armed conflict in Donbas. You will be integrated into the team of the Eastern-Ukraninian Center for Civic Initiatives (EUCCI), one of the members of the Coalition Justice for Peace in Donbas.

  • Planning, implementing and monitoring the CPS project together with a local peace worker, other project participants and partners
  • Developing concepts and projects for dealing with the recent past, particularly regarding conflict-sensitive remembrance culture and public presentations of human rights violations in Donbas
  • Networking and public relations activities regarding state, civil society actors and survivors in the range of human rights violations
  • Interviewing survivors and analysing cases of human rights violations, collected in the Coalition’s database
  • Helping in creating innovative media products (for instance reports, documentaries or comics based on cases of human rights violations), organizing exhibitions, developing concepts for places of inclusive public commemoration, societal encounter and debate
  • Development and improvement of the existing database for the collection of human rights violations and the conflict-sensitive use of the large data collection for public relations
  • Supporting the partner organisation in processes of institutional strengthening in accordance with identified needs
  • Ascertaining accurate financial transactions and reporting in regular communication with the KURVE Wustrow main office
  • Close cooperation with the regional coordinator on ongoing conflict and security analysis
  • Supporting the networking and public relation activities of KURVE Wustrow in Germany if applicable


Requirements:

  • University or a similar degree in peace and conflict studies, political and social sciences, regional studies, international social work or another relevant field
  • Relevant qualification in the field of civil nonviolent conflict transformation
  • Sound knowledge and experience in the field of civil, nonviolent conflict transformation as well as experience with nonviolent social movements
  • Several years of practical work experience with NGOs, in intercultural teams and/or abroad
  • Experience in handling databases (e.g. Memex Patriarch) or electronic archives for further developing of existing structures and interfaces would be an asset
  • Experience in handling digital and social media and websites
  • Experience in the conceptualization of places of public commemoration (“urban planning”) or memory work would be an asset
  • Knowledge of and experience in (post) war societies
  • Willingness to travel to Ukrainian controlled territories in Donbas
  • Intercultural competence and the ability to work independently as well as in a dynamic local team
  • Ability to reflect about one’s own role regarding the specific institutional context and the willingness to learn
  • Knowledge of the context and work experience in Ukraine would be an asset
  • Professional command of English and knowledge of Ukrainian or Russian
  • (or the willingness to learn Ukrainian/Russian)
  • German language skills would be an asset


Contractual Conditions:
We offer a contract according to the German law for development aid workers (only for EU-citizens, incl. EEA plus Switzerland) until December 31st 2023. The contract including a preparation period in Germany would commence on 01 February 1st, 2020.


Application procedure:
For your application please use our ONLINE-application form by using the following code Ukraine_FFK_JfP until November 4thth, 2019.


LINK: https://www.kurvewustrow.org/news/ 


Please note:
The selection day will be held in Wustrow (Wendland, Germany) on November 22nd, 2019.


KURVE Wustrow – Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V.
Kirchstr. 14, 29462 Wustrow, www.kurvewustrow.org

Kategorien: Jobs

Seiten