Sie sind hier

gesinesjobtipps

Newsfeed gesinesjobtipps abonnieren gesinesjobtipps
Handverlesene Stellen in Bildung, Kultur & NGOs für Berlin und Halle-Leipzig
Aktualisiert: vor 5 Stunden 20 Minuten

Friedrichstadt-Palast: Respect Manager*in (Social Impact Manager*in), 15.11.

11. November 2019 - 15:05

Der Friedrichstadt-Palast ist mit Abstand die Nummer 1 unter den Berliner Bühnen. Wir lieben erstklassige Unterhaltung, ausgezeichneten Service und leben Diversität und gegenseitige Wertschätzung. Unserem Ensemble gehören rund 300 Mitarbeiter*innen aus über 25 Nationen an. Außerdem erhalten 280 Berliner Kids im Alter von sieben bis 16 Jahren bei uns eine Bühnenausbildung. Auf der größten Theaterbühne der Welt erleben jährlich über eine halbe Million Gäste modernes Show-Entertainment vom Feinsten. Unser Anspruch: Wir wollen Deutschlands gästefreundlichstes Theater werden.

Die Friedrichstadt-Palast Betriebsgesellschaft mbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (20 Stunden / Woche) eine*n

Respect Manager*in
(Social Impact Manager*in)

Neben unseren Ermäßigungsangeboten für Kinder, Schüler*innen, Studierende, Azubis, Bundesfreiwilligendienstleistende, Gäste ab 65 Jahren, Arbeitssuchende, berlinpass-Inhaber*innen und Gäste mit Behinderung vergeben wir stark preisermäßigte Charity-Tickets an soziale Einrichtungen, Kliniken oder Hospize.
Mit unserer Dachmarken-Initiative #RespectEachOther und den ‚Colours of Respect‘ als ein unabhängiges, politisch neutrales Statement werben wir für Vielfalt, Freiheit und Demokratie. Mit unserer Aktion #PalastFürAlle ermöglichen wir – rein auf Vertrauensbasis und ohne Nachweis – den Besuch im Theater für die, die es sich sonst nicht leisten könnten. Mit #KartenGegenTaten wenden wir uns an von Hass und Diskriminierung Betroffene – und beantworten schlechte Taten mit guten Taten.

Die Aufgaben im Allgemeinen:

  • Ansprechpartner*in für gemeinnützige Organisationen, soziale Einrichtungen, Vereine und Verbände
  • Inhaltliche und strategische Ausgestaltung der Regelkommunikation für Charity-Projekte, u.a. Mailings, Newsletter und Plakate
  • Recherche von antisemitischen, homophoben, politisch motivierten, rassistischen, religiösen oder sexistischen Taten körperlicher, materieller, verbaler und nonverbaler Art
  • Kontingentmanagement und Buchung im Ticketsystem für die karitativen Projekte #KartenGegenTaten #PalastFürAlle und Charity-Tickets in Absprache mit unserer Yield Managerin
  • Ansprechpartner*in für Leidtragende von Hass und Diskriminierung aufgrund ihres Aussehens, einer Behinderung, ihres Geschlechts, ihres Glaubens oder Nicht-Glaubens, ihrer Herkunft, gegensätzlicher Meinungen innerhalb des demokratischen Spektrums, ihrer sexuellen Orientierung oder ihres sozialen Status
  • Aktive Schnittstellenfunktion zwischen den Direktoraten Kommunikation und Vermarktung sowie innerhalb des Vermarktungsdirektorats zwischen Vertrieb und Gästezufriedenheit

Anforderungen:

  • Erfahrung in sozialen Arbeitsfeldern und betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Mental stark, ausgeprägte Empathie sowie ein hohes Maß an kommunikativen und interpersonellen Fähigkeiten
  • Eigeninitiative und kritisches Hinterfragen des Status quo
  • Strukturiertes und vernetztes Denken, flexibles und selbstständiges Arbeiten
  • Planungs- und Organisationsvermögen
  • Gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen
  • Formulierungssicher in der deutschen Sprache und sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Kontakt

Bewerbungen richten Sie bitte, bevorzugt online unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellunegn, bis spätestens zum 15.11.2019 per E-Mail an:
bewerbung@palast.berlin

oder per Post an:

Friedrichstadt- Palast Betriebsgesellschaft mbH
Frau Doris Plog, Leiterin Personalwesen
Friedrichstraße 107
10117 Berlin

Wir freuen uns ausdrücklich über Bewerbungen von Menschen aller Hautfarben, aller Nationalitäten, aller Geschlechter, aller legalen sexuellen Orientierungen, von Menschen mit und ohne Behinderungen, aller Religionen/Weltanschauungen und von Atheist*innen.

www.palast.berlin/respect
www.palast.berlin/fueralle
www.kartengegentaten.de

Zu finden unter https://www.palast.berlin/app/uploads/2019/11/Stellenausschreibung-Respect-Manager_in.pdf

Der Beitrag Friedrichstadt-Palast: Respect Manager*in (Social Impact Manager*in), 15.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Deutsche Gesellschaft für Politikberatung: Trainee als Referent/in des Vorstands (m/w/d), 15.11.

11. November 2019 - 15:00

Die de’ge’pol – Deutsche Gesellschaft für Politikberatung e.V. ist der Zusammenschluss deutschsprachiger Politikberaterinnen und Politikberater. Sie vertritt als berufsständische Vereinigung gemeinsame Ziele und Werte über Parteigrenzen hinweg. Ihr Anliegen ist die Sicherung von Qualität und ethischen Standards in der Branche. Dafür beteiligt sie sich als Impulsgeberin an Diskussionen um Ethik, Vertrauen und Transparenz und vernetzt sich mit deutschen und europäischen Partnern. Ihr Ziel ist außerdem, das Vertrauen in demokratische Prozesse zu stärken und Interessenvertretung als Bestandteil der Demokratie verantwortungsvoll zu gestalten.

Die Mitglieder der Gesellschaft sind in den Bereichen Public Affairs, Kampagnenberatung und Politikfeldberatung in verschiedenen europäischen Ländern tätig. Sie arbeiten in Agenturen, Unternehmen, Organisationen, Parteien oder als Selbständige. Die de’ge’pol ist unabhängig, parteiübergreifend und wird von einem ehrenamtlich tätigen Vorstand getragen.

Der Vorstand der de’ge’pol besetzt in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt

die Stelle eines/einer Referenten/in des Vorstands als Trainee (m/w/d).

Diese Aufgaben erwarten Sie:

  • Inhaltliche Unterstützung und wissenschaftliche Begleitung der Vorstandsarbeit z.B. zu den Themen Transparenz in der Interessenvertretung sowie nationale und internationale Regulierung,
  • Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung der Vorstandssitzungen (Einladungsmanagement, Agenda, Protokoll),
  • Organisation und Begleitung von regelmäßigen Veranstaltungen (Einladungsmanagement, Ansprache und Briefing der Referenten),
  • Konzeption, Vor- und Nachbereitung sowie Organisation anderer Veranstaltungen (Fachtagungen, Hintergrundgespräche),
  • Redaktion und Pflege von Webseiten, Erstellung von Newslettern,
  • Schriftverkehr,
  • Mitgliederverwaltung (Pflege der Adressdatenbank, administrative und kommunikative Begleitung von Neumitgliedern),
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit den zuständigen Vorstandsmitgliedern,
  • Organisatorische Betreuung des Nachwuchsprogramms de’ge’pol COM,
  • Organisatorische und inhaltliche Unterstützung sowie wissenschaftliche Zuarbeit für die Geschäftsstelle des Deutschen Rates für Interessenvertretung (DRIV) und die Mitglieder des DRIV.

Diese Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Kommunikationswissenschaft, Politik oder vergleichbaren Fächern,
  • Erste Praxiserfahrungen im Bereich Politik/Politikberatung sowie Presse/Öffentlichkeitsarbeit,
  • Praxiserprobter Umgang mit CMS-Systemen sowie den gängigen Microsoft Office Programmen,
  • Interesse an politischen Zusammenhängen und Themen der Branchen Politikberatung und Public Affairs (Transparenz, Qualität, Kodizes etc.),
  • Kommunikationsfähigkeit und ein gutes schriftliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch,
  • Bereitschaft, eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten.

Das bieten wir Ihnen:

  • Einblicke in berufsständische und ethischen Fragen der nationalen und internationalen Interessenvertretung,
  • Schneller Aufbau eines persönlichen Netzwerks in der Branche und mit weiteren relevanten Akteuren,
  • Eigenverantwortliche Steuerung von Vorstandsprojekten,
  • Abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen Verbandsumfeld,
  • Marktübliche Bezahlung.

Der Arbeitsplatz des/r Vorstandsreferenten/in ist Berlin. Die Position ist zunächst für 18 Monate als Traineestelle angelegt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 15. November 2019 ausschließlich als PDF per E-Mail an info@degepol.de, z. Hd. Herrn Dominik Meier, Vorsitzender.

Zu finden unter https://www.degepol.de/stellenangebote/degepol-sucht-trainee-als-referentin-des-vorstands-mwd24.9.2019

Der Beitrag Deutsche Gesellschaft für Politikberatung: Trainee als Referent/in des Vorstands (m/w/d), 15.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Beuth Hochschule für Technik: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d), 17.11.

11. November 2019 - 14:58
Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) – Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen – (Kennzahl 96/19)

25.10.2019, 12:20 Uhr

Fachbereich VIII (Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik); ab dem 01.01.2020 befristet für die Dauer des Projektes voraussichtlich bis zum 30.09.2021; mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit; im Rahmen des IFAF-Förderprojekts AL-Pro

Das Forschungsprojekt „Arts-based Learning von Soft Skills im Projektmanagement von Veranstaltungen“ (AL-Pro) untersucht die erforderlichen personalen und sozialen Kompetenzen wie z. B. Flexibilität, Ambiguitätstoleranz, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit. Dazu wird analysiert inwieweit kunstbasierte Trainingsformate (Arts-based Learning) auf die Entwicklung von Soft Skills, vor allem von sozialen und personalen Kompetenzen der TeilnehmerInnen haben und wie erfolgreiche Formate unter Berücksichtigung solcher Wirkungen konzipiert sein müssten mit den Forschungszielen: Entwicklung und Evaluation von Kompetenzprofilen für das Projektmanagement von Veranstaltungen, Design von theater- und tanzbasierten Trainingsmodulen zur Vermittlung von personalen und sozialen Kompetenzen und Nachweis der Wirkung kunstbasierter Trainingsmodule auf den individuellen Kompetenzerwerb.

Aufgabengebiet:
  • Mitarbeit im o.g. Forschungsprojekt: Recherche, Durchführen, Auswerten und Dokumentieren der Versuche und Trainingseinheiten, Erarbeitung des Forschungsergebnisses
  • Kommunikation mit den beteiligten Projektpartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft
  • Mitarbeit bei der Publikation der Forschungsergebnisse nach wissenschaftlichen Standards einschl. Projektevaluation

Durch Kooperation mit der TU Berlin besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Fachliche Anforderungen:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Fachrichtungen Veranstaltungsmanagement und -technik, Sozialwissenschaften, Psychologie, Wirtschaftsingenieurwesen oder eine vergleichbare Fachrichtung
  • fundierte praxisbezogene Kenntnisse im Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • Wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich der Kompetenzmessung und -bewertung sowie der Organisation von Forschungsprojekten
  • Erfahrung mit den gängigen Office-Anwendungen
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Außerfachliche Anforderungen:
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Teamfähigkeit und hohe Belastbarkeit
Bewerbungshinweise:

Die Beuth-Hochschule für Technik Berlin bittet qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Bitte bewerben Sie sich bis zum 17.11.2019 über unser Online-Bewerbungsformular unter www.beuth-hochschule.de/bewerbungsformular. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Zu finden unter https://www.beuth-hochschule.de/3596/article/6552

Der Beitrag Beuth Hochschule für Technik: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d), 17.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

WILDCARD: Stelle in Wittenberg (Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik: Projektleitung, ohne Bewerbungsfrist)

11. November 2019 - 14:57

Das WZGE besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Projektleitung für das Projekt „Ethische Herausforderungen der digitalen Energiewende: Die Verantwortung von Unternehmen“.

Die Stelle ist auf 18 Monate befristet, eine Verlängerung des Projekts wird angestrebt.

Ziel des Projekts ist es, aus (wirtschafts-)ethischer Perspektive Denkanstöße und Handlungsorientierungen für die Debatte zur digitalen Transformation des Energiesystems zu entwickeln. Denn einerseits eröffnen digitale Innovationen grundsätzlich vielfältige Chancen: für die Entlastung von Kunden und Bürgern durch smarte Technologien, für mehr gemeinwohlorientieren Klimaschutz durch eine effizientere Nutzung knapper Ressourcen und für wirtschaftliche Stabilität und Wachstum durch neue Geschäftsmodelle. Andererseits gehen mit der Einführung digitaler Innovationen im Energiebereich verschiedene Konflikte einher: zwischen Selbstbestimmung, sozialen und ökologischen Zielen sowie ökonomischen Anreizbedingungen. Konkrete Beispiele liefert etwa die Diskussion zur Einführung digitaler Stromzähler (Smart Meter).

Im Projekt sollen die ethischen Chancen und Herausforderungen der digitalen Energiewende systematisch herausgearbeitet und Lösungsansätze aufgezeigt werden: im Dialog mit ExpertInnen sowie durch begleitende Analysen. Das Projekt wird in Partnerschaft mit der innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft durchgeführt.

Ihre Aufgaben:

  • Sie leiten das Projekt im engen Austausch mit dem WZGE-Vorstand und koordinieren Projektpartner sowie Dienstleister.
  • Sie analysieren den laufenden Diskurs über ethische Fragestellungen in der digitalen Energiewende und leiten daraus Thesen auf Basis eines wissenschaftlichen Konzepts ab.
  • Sie bauen ein Netzwerk mit ExpertInnen aus Unternehmen, Politik, Verwaltung, NGOs und Forschung auf.
  • Sie konzipieren und leiten Workshops zur Vorstellung, Überprüfung und Fortentwicklung der Arbeitsergebnisse.
  • Sie koordinieren ggf. begleitende Studien, die durch Projektpartner durchgeführt werden.
  • Sie führen die gewonnenen Ergebnisse in einer Publikation zusammen.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts-, Sozial- oder Rechtswissenschaften.
  • Sie besitzen Arbeitserfahrungen und Expertise in Themenbereichen wie der Energiewirtschaft, Wirtschaftsethik, Big Data und Machine Learning, Datenpolitik oder Datenschutz.
  • Sie können die Zusammenhänge zwischen individuellen Bedürfnissen, gesellschaftlichen Erwartungen und wirtschaftlichen Voraussetzungen im Zuge der Digitalisierung nachvollziehen.
  • Sie arbeiten sich schnell in neue und unerschlossene Themenfelder ein und können diese gut strukturieren.
  • Sie beherrschen Deutsch und Englisch verhandlungssicher
  • Sie verfügen über Erfahrungen in der Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen unterschiedlicher Formate.

Wir bieten:

  • Ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabenfeld zu einem aktuellen Thema an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis,
  • den Austausch mit einem hochmotivierten und interdisziplinären Team in einer offenen und dynamischen Arbeitskultur mit flachen Hierarchien,
  • die Einbindung in ein attraktives Netzwerk mit ExpertInnen aus Forschung, Unternehmen und Organisationen,
  • Eigenverantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten in einem Projekt mit guter Ressourcenausstattung,
  • flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten in Lutherstadt Wittenberg und im Homeoffice (stündliche ICE-Anbindung nach Berlin/40min und Leipzig/30min).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ab sofort mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Hochschul- und Arbeitszeugnisse) per E-Mail an:

Waldemar Hötte
Vorstand und Geschäftsführer
Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik e.V.
waldemar.hoette@wcge.org

Zu finden unter https://www.wcge.org/de/ueber-uns/aktuelles/429-stellenausschreibung-projektleitung-ethische-herausforderungen-der-digitalen-energiewende

Der Beitrag WILDCARD: Stelle in Wittenberg (Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik: Projektleitung, ohne Bewerbungsfrist) erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

TINCON: Mitarbeiter*in Kommunikation / Marketing / PR, ohne Bewerbungsfrist

11. November 2019 - 14:55

TINCON e.V. sucht eine Mitarbeiter*in im Bereich Kommunikation / Marketing / PR in Festanstellung oder als Freelancer*in.

Dein Job ist es, die gute Nachricht zu verbreiten! Alles über die TINCON nämlich. In einer wilden Kommunikationsmixtur kümmerst du dich um gute Ideen, um die TINCON noch bekannter zu machen, hältst Kontakt zu Pressemenschen und unseren Medienpartnern, bastelst ein GIF für eine Facebook-Ankündigung und telefonierst auch mal jemandem hinterher, der mit Mails nicht so schnell ist wie du.

Du bist nicht nur beruflich, sondern auch privat auf deinen eigenen Social Media Kanälen aktiv und bringst Interesse an Themen der Jugendkultur und digitalen Themen ebenso mit wie eine gepflegte Affinität zu technischen Innovationen.

Du treibst dich gern im Netz rum, kennst die neuesten Memes und begegnest populären Netzphänomenen (so albern sie auch sein mögen) mindestens mit Neugierde. Du hast keine Berührungsängste vor unserer jungen Zielgruppe und schaffst es, auf Augenhöhe mit ihr zu kommunizieren, ohne dich anzubiedern. Du kannst komplexe Inhalte kurz und knackig formulieren, bist dir nicht zu schade, Bildsprache einzusetzen, wo sie hilft, kannst mit Emojis & GIFs jonglieren (und die coolen von den uncoolen unterscheiden).
Apropos Bildsprache: Du schaffst auch mal selbst den Griff zur (Handy-)Kamera, kennst Dienste wie flickr und weißt, was Creative Commons bedeutet.

Du besitzt Eigeninitiative, weißt, was zu tun ist und wartest nicht ab, bis man dir einen konkreten Auftrag erteilt. Du machst eigene Vorschläge und hast Lust, auch ungewöhnliche Ideen zu wagen oder neue Kommunikationsformen auszuprobieren.
Du kannst abwechslungsreiche Satzanfänge formulieren.

Konkrete Aufgaben:

Verfassen von

  • Blogbeiträgen
  • Newsletter
  • Pressemeldungen
  • Flyertexten
  • Aufrufen zu Aktionen, Veranstaltungen, Wettbewerbsausschreibungen
  • Auswertungen & Reportings für Förderer und Interessierte
  • Teasertexten zu TINCON-Dokumentationen auf YouTube
  • Interviews und sonstigem Eigencontent

Erweiterung und Pflege unseres Presseverteilers, Initiierung und Verhandlung von Medienpartnerschaften

Befüllen, Betreuen, Beobachten unserer Social Media Kanäle:

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Posten eigener Inhalte (Wort & Bild)
  • Teilen, liken und kommentieren relevanter Fremdinhalte
  • Folgen, monitoren und reagieren auf relevante Fremdkanäle
  • Direkte & schnelle Kommunikation mit unseren Usern
  • Monitoring von YouTube- und sonstigen Kommentaren

Werkzeug:

  • eigener Laptop & Smartphone
  • notwendige Text- & Bildbearbeitungsprogramme

Bitte schicke uns deine individuelle Bewerbung entweder per Mail an sheherazade.becker at tincon.org, oder als Link per Twitter-DM oder Instagram-Nachricht.

Zu finden unter https://tincon.org/kommunikation-marketing-pr/

Der Beitrag TINCON: Mitarbeiter*in Kommunikation / Marketing / PR, ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Cradle to Cradle: Trainee Aktivenarbeit, ohne Bewerbungsfrist

11. November 2019 - 14:53

Ab sofort
Laufzeit: 2 Jahre
Perspektive auf Festanstellung als Referent*in Aktivenarbeit

Aus Berlin heraus arbeiten wir als gemeinnützige NGO mit unserem interdisziplinären 15-köpfigen Team für ein Umdenken in der Gesellschaft: Mit Fokus auf Bildung und Vernetzung sind wir die Anlaufstelle für zahlreiche Stakeholdergruppen zu Cradle to Cradle Denkschule und Designkonzept. Gemeinsam mit deutschlandweit über 700 ehrenamtlichen Aktiven in 50 Initiativen setzen wir uns für einen positiven Fußabdruck ein, statt weniger schlecht zu sein!  Mit unserem neuen Bildungszentrum, dem C2C Lab, vergrößern wir aktuell unseren Impact. Werde Teil eines großartigen Teams und einer wachsenden Bewegung!

Deine Aufgaben:
  • Ehrenamtsmanagement: Unterstütze über 700 Ehrenamtliche dabei lokal und bundesweit einen positiven Fußabdruck zu hinterlassen
  • Unterstützende Planung und Durchführung von Veranstaltungen fürs Ehrenamt
  • Mitbetreuung der Praktikumsstelle Aktivenarbeit
  • Regelmäßiger Austausch mit den Sprecher*innen unserer Regionalgruppen, Arbeitskreisen und Bündnissen
  • Weiterentwicklung interner Arbeitsabläufe und Kommunikationsprozesse
  • Entwicklung eines Fortbildungsformates Sprecher*innen von Regionalgruppen und Bündnissen
Was du mitbringen solltest:
  • Hohe Identifizierung mit Zielen des C2C e.V.
  • Hintergrundwissen zu Nachhaltigkeit, Circular Economy, insb. Cradle to Cradle
  • Geduld und Einfühlungsvermögen
  • Positives Menschenbild und Freude bei der Arbeit mit Menschen
  • Gut im zwischenmenschlichen Arbeiten
  • Moderationserfahrung
  • Selbstständige, feedbackorientierte und interdisziplinäre Arbeitsweise
  • Mut, Spontanität, Flexibilität
Warum bei uns:
  • Führende NGO zum Thema C2C-Innovation
  • Hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten
  • Hohe Eigenverantwortlichkeit
  • Agiles Team mit flachen Hierarchien
  • Umfangreiches Netzwerk
  • Viele Weiterbildungs-möglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Keine Chance auf Langeweile!
Bewerbungsverfahren:

Schritt 1: Den kostenlosen Messenger

Telegram

auf einem Mobilgerät Deiner Wahl installieren

Schritt 2: Über die Suchfunktion nach „c2cngo“ suchen und ein max. 3-Minütiges Bewerbungsvideo senden zu

  Name, fachlicher Hintergrund, letzte Stationen, Motivation bei uns zu arbeiten

Schritt 3: Persönliche Details eintragen und Lebenslauf hochladen unter:

www.c2c-ev.de/videobewerbung

Zu finden unter https://c2c-ev.de/wp-content/uploads/2019/11/2019-11-01_Stellenausschreibung_Trainee_Aktivenarbeit.pdf

Der Beitrag Cradle to Cradle: Trainee Aktivenarbeit, ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

nebenan.de Stiftung: Projektleitung (w/m/d), ohne Bewerbungsfrist

11. November 2019 - 14:48

Die nebenan.de Stiftung ist die gemeinnützige Tochterorganisation des Berliner Sozialunternehmens Good Hood GmbH, das die Nachbarschaftsplattform nebenan.de betreibt. Wir fördern konkretes, freiwilliges Engagement – online und offline, in Nachbarschaft und Gesellschaft. Dadurch wollen wir einen Beitrag leisten gegen Vereinsamung und gesellschaftliche Spaltung – für ein menschliches, solidarisches und lebendiges Miteinander. Dabei konzentrieren wir uns derzeit auf zwei Schwerpunkte: Der Tag der Nachbarn soll zunächst all jene Menschen, die sich sonst nur flüchtig im Hausflur oder auf der Straße begegnen, auf einfache, niedrigschwellige Art zusammenbringen – bei Nachbarschaftsfesten überall in Deutschland. Der Deutsche Nachbarschaftspreis wiederum soll ganz besonders engagierte Nachbarschaftsinitiativen würdigen und sie zugleich bekannt machen, um andernorts zur Nachahmung anzuregen. Wir kooperieren mit einem großen Netzwerk aus Partnern in ganz Deutschland – wir sind eine junge, soziale Organisation, die wie ein digitales Startup arbeitet und sich kontinuierlich weiterentwickelt.

Deine Aufgaben als Projektleiter/in des Deutschen Nachbarschaftspreises
  • Du leitest selbstständig ein großes Stiftungsprojekt, koordinierst die Aufgabenverteilung im Team und die Absprache mit den jeweiligen Fachabteilungen sowie externen Dienstleistern
  • Du koordinierst die Kommunikationskampagne rund um den Wettbewerb, insbesondere PR, Webseite, Mailings und Social Media
  • Du koordinierst den Bewerbungsprozess und die Kommunikation mit den BewerberInnen und den JurorInnen
  • Du bist verantwortlich für die Kommunikation mit unseren Partnern und für das Projektbudget
  • Du organisierst die Preisverleihung und anderen Events für die BewerberInnen und unsere Partner
  • Du bringst dich auch bei den anderen Großprojekten der Stiftung mit ein und beteiligst dich aktiv und mit eigenen Ideen an der Weiterentwicklung unserer Stiftung
Dein Profil
  • Du hast eine Leidenschaft für soziale Themen, gesellschaftliches Engagement und soziale Innovation
  • Du hast ein abgeschlossenes Hochschul-/Universitätsstudium (BA/MA).
  • Du hast mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in Wirtschaft, Medien, Politik oder im gemeinnützigen Sektor.
  • Versiertheit und Kreativität in allen Instrumenten und Methoden der digitalen Kommunikation, insbesondere Social Media liegen in deiner Natur.
  • Du zeichnest dich durch ein hohes Interesse an Medien und gesellschaftlichen bzw. politischen Themen aus.
  • Du hast ein exzellentes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen.
  • Der sichere Umgang mit Standard-Computerprogrammen wie PowerPoint, Excel, Datenbanken/CMS gehören für dich zum Alltag.
  • Du besitzt eine sehr sorgfältige, selbstständige Arbeitsweise und bist bereit Verantwortung zu übernehmen.
  • Du hast eine schnelle Auffassungsgabe, bist flexibel und ergreifst gerne die Initiative.
  • Startdatum: 01.01.2020.
Was wir bieten
  • Einen sinnstiftenden Job! Wir schaffen ein tolles Produkt mit echtem Mehrwert für die Gemeinschaft
  • Mitarbeit in einem tollen und erfahrenen Team, das sich austauscht und voneinander lernt
  • Einblick in den gesamten Arbeitsprozess der nebenan.de Stiftung
  • Verantwortung und große Möglichkeiten, dich aktiv einzubringen
  • Eine Stärke-basierte Entwicklungskultur (wir arbeiten mit dem Gallup StrengthsFinder)
  • Ein Arbeitsplatz in Berlin-Kreuzberg, in einem fröhlichen Team und regelmäßigen Events wie Teamfrühstück / Lunch-Roulette / Brown Bags / Yoga / On purpose trainings
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, teilweise im Homeoffice zu arbeiten

Du hast Lust pro-aktiv mit anzupacken? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung inkl. Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen an Lena: jobs@nebenan.de Bitte sende deine Bewerbung in einem Gesamt-PDF.

Diversität ist Zusammenarbeit – bei nebenan.de freuen wir uns explizit über jede Diversitäts-Dimension, die unser Team bereichert. Wir leben Chancengleichheit und unterstützen sie.

JETZT BEWERBEN!

Zu finden unter https://nebenan.de/jobs/3iCsIztQKffMbVO5DZttTi

Der Beitrag nebenan.de Stiftung: Projektleitung (w/m/d), ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

nebenan.de Stiftung: Trainee Projektmanagement (w/m/d), ohne Bewerbungsfrist

11. November 2019 - 14:45

Die nebenan.de Stiftung ist die gemeinnützige Tochterorganisation des Berliner Sozialunternehmens Good Hood GmbH, das die Nachbarschaftsplattform nebenan.de betreibt. Wir fördern konkretes, freiwilliges Engagement – online und offline, in Nachbarschaft und Gesellschaft. Dadurch wollen wir einen Beitrag leisten gegen Vereinsamung und gesellschaftliche Spaltung – für ein menschliches, solidarisches und lebendiges Miteinander. Dabei konzentrieren wir uns derzeit auf zwei Schwerpunkte: Der Tag der Nachbarn soll zunächst all jene Menschen, die sich sonst nur flüchtig im Hausflur oder auf der Straße begegnen, auf einfache, niedrigschwellige Art zusammenbringen – bei Nachbarschaftsfesten überall in Deutschland. Der Deutsche Nachbarschaftspreis wiederum soll ganz besonders engagierte Nachbarschaftsinitiativen würdigen und sie zugleich bekannt machen, um andernorts zur Nachahmung anzuregen. Wir kooperieren mit einem großen Netzwerk aus Partnern in ganz Deutschland – wir sind eine junge, soziale Organisation, die wie ein digitales Startup arbeitet und sich kontinuierlich weiterentwickelt.

Deine Aufgaben
  • Du erarbeitest mit dem Team eine neue Social Media Strategie für alle Kanäle, inklusive der Erarbeitung neuer Formate, Design und Content Management
  • Ausbau, Pflege, Monitoring und Community Management unserer Social Media-Kanäle
  • Monitoring aktueller Trends und Planung und Durchführung von Foto- und Videoshootings zur Contenterstellung (u.a. Interviews)
  • Planung und Umsetzung von Social Media- und Content-Kampagnen (paid) zur Erhöhung der Reichweite unseres Contents
  • Aufbau und Weiterentwicklung der Online Präsenz, insbesondere der Webseiten und Newsletter-Tools
  • Verfassen von redaktionellen Beiträgen für unsere Webseiten
  • Du arbeitest aktiv an der gesamten Planung und Umsetzung der beiden aktuellen Großprojekte unserer Stiftung mit und beteiligst dich aktiv und mit eigenen Ideen an der Weiterentwicklung unserer Stiftung
Dein Profil
  • Leidenschaft für digitale Kommunikation, ein Gespür für gute Geschichten, Bilder und Bewegtbild sowie Lust darauf Ideen einzubringen und neue Formate zu entwickeln
  • Hohe Affinität für alle Instrumente und Methoden der digitalen Kommunikation, insbesondere Social Media
  • Abgeschlossenes Hochschul-/Universitätsstudium
  • Erste Arbeitserfahrung in Wirtschaft, Medien, Politik oder gemeinnützigem Sektor (z.B. durch Praktika, studentische/freie Mitarbeit und ehrenamtliches Engagement)
  • Exzellentes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Sicherer Umgang mit Standard-Computerprogrammen wie PowerPoint, Excel, Datenbanken/CMS
  • Sehr sorgfältige, selbstständige Arbeitsweise, großes Organisationsvermögen und Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • Schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität und Eigeninitiative
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke mit sicherem, verbindlichen Auftreten
  • Startdatum: 01.01.2020
Was wir bieten
  • In unserem Team bieten wir dir die Möglichkeit, dich in deinem Fachgebiet und darüber hinaus weiterzubilden und in andere Abteilungen von nebenan.de reinzuschnuppern
  • Einen sinnstiftenden Job! Wir schaffen ein tolles Produkt mit echtem Mehrwert für die Gemeinschaft
  • Mitarbeit in einem tollen und erfahrenen Team, das sich austauscht und voneinander lernt
  • Einblick in den gesamten Arbeitsprozess der nebenan.de Stiftung
  • Verantwortung und große Möglichkeiten, dich aktiv einzubringen
  • Eine Stärke-basierte Entwicklungskultur (wir arbeiten mit dem Gallup StrengthsFinder)
  • Ein Arbeitsplatz in Berlin-Kreuzberg, in einem fröhlichen Team und regelmäßigen Events wie Teamfrühstück / Lunch-Roulette / Brown Bags / Yoga / On purpose trainings
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, teilweise im Homeoffice zu arbeiten

Du hast Lust pro-aktiv mit anzupacken? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung inkl. Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen an Lena: jobs@nebenan.de Bitte sende deine Bewerbung in einem Gesamt-PDF.

Diversität ist Zusammenarbeit – bei nebenan.de freuen wir uns explizit über jede Diversitäts-Dimension, die unser Team bereichert. Wir leben Chancengleichheit und unterstützen sie.

JETZT BEWERBEN!

Zu finden unter https://nebenan.de/jobs/5v2pv9NdIGqEEeLTizj1dW

Der Beitrag nebenan.de Stiftung: Trainee Projektmanagement (w/m/d), ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Haus der kleinen Forscher: Organisationsentwicklerin (m/w/d), ohne Bewerbungsfrist

11. November 2019 - 14:42

WOLLEN SIE MIT UNS ARBEITEN?

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern vor Ort bietet die Stiftung bundesweit ein Bildungsprogramm an, das pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, Kinder im Kita- und Grundschulalter qualifiziert beim Entdecken, Forschen und Lernen zu begleiten. Das „Haus der kleinen Forscher“ verbessert Bildungschancen, fördert Interesse am MINT-Bereich und professionalisiert dafür pädagogisches Personal. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Qualifizierungsangebote der Bildungsinitiative stehen in einer Netzwerkstruktur mit 214 lokalen Netzwerkpartnern bereits 91 Prozent aller Kitas, 86 Prozent der Horte und 72 Prozent der Grundschulen in Deutschland zur Verfügung. Das langfristige Ziel ist, allen Bildungseinrichtungen zu ermöglichen, ein „Haus der kleinen Forscher“ zu werden.

Wir suchen für die Unterstützung unseres Bereichs „Vorstand“ zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine

ORGANISATIONSENTWICKLERIN (w/m/d)

(Kennziffer 2019-61)

Vollzeit 39 Std./Woche, zunächst befristet auf 2 Jahre, mit der Option auf Verlängerung

Die Stabsstelle Organisationsentwicklung versteht sich als „inhouse-Beratung“ mit dem Ziel, die Stiftung nachhaltig weiter zu entwickeln. Wir suchen eine Person mit Leidenschaft, Kompetenz und Erfahrung in der Strategieentwicklung, der Organisationsentwicklung und im Change Management.

IHRE AUFGABEN

  • Sie unterstützen Vorstand, Führungskräfte & Teams bei der Weiterentwicklung der Stiftungsstrategie
  • Sie identifizieren erforderliche Organisations- und Veränderungsprozesse der Stiftung
  • Sie gestalten und steuern eigenständig Organisations- und Veränderungsprozesse, unter anderem solche, die durch die digitale Weiterentwicklung der Stiftung entstehen. Für diese Vorhaben haben Sie Projektleitungs- und Budgetverantwortung und arbeiten ggf. mit externen Beraterinnen und Beratern zusammen
  • Sie beraten den Vorstand sowie Führungskräfte und Teams zu stiftungsweiten wie bereichsspezifischen Fragen bei der Organisationsentwicklung und des Change Managements
  • Sie schaffen Partizipationsmöglichkeiten der Kolleginnen und Kollegen und sichern die transparente Kommunikation zu Themen der Organisationsentwicklung nach innen und außen
  • Sie professionalisieren die Arbeit mit Projekten, u.a. das Zusammenspiel Projekt-Linie
  • Sie steuern, konzipieren und moderieren zentrale Gremiensitzungen in der Stiftung
Anforderungsprofil:
  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftspsychologie oder Soziologie mit Schwerpunkt Personal- und Organisationsentwicklung oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Sie besitzen einschlägige, mindestens 3-5 jährige Berufserfahrung im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung, gerne aus der (hausinternen) Unternehmensberatung
  • Sie verfügen über belastbare Erfahrungen in der Gestaltung und Umsetzung von Change- und Strategie-Prozessen auch im Bereich der digitalen Transformation, idealerweise mit modernen Instrumenten und Methoden
  • Sie bringen methodische Kenntnisse und Erfahrung in der Gestaltung partizipativer Maßnahmen mit, sowie in der Moderation und Gestaltung von (Groß-) Gruppenformaten
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement (klassisch, agil)
  • Sie interessieren sich für die digitale Entwicklung in Stiftungen und in Bildungseinrichtungen
  • Sie verfügen über eine schnelle Auffassungsgabe und gehen positiv mit Komplexität, Volatilität sowie diversen Schnittstellen und unterschiedlichen Interessen um
  • Sie arbeiten selbstständig, setzen klare Prioritäten und sind entscheidungs- sowie durchsetzungsstark
  • Sie bringen Kreativität, Eigeninitiative, Flexibilität und unternehmerisches Denken mit
  • Sie sind eine überzeugende Persönlichkeit mit analytischem Denkvermögen sowie einer ergebnis- und zielorientierten, strukturierten und pragmatischen Arbeitsweise
  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Kommunikations- und Beratungsstärke und haben Freude an der Arbeit und dem partnerschaftlichen Austausch mit anderen Menschen
  • Sie kommunizieren gewandt und sicher in Wort und Schrift mit unterschiedlichen Zielgruppen
  • Sie verwenden die MS-Office Programme Outlook, PowerPoint, Word, Excel, etc. sicher
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

UNSER ANGEBOT

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Mitwirkung in der größten Initiative für frühkindliche Bildung in Deutschland
  • Als Mitglied des Vorstandsteams bieten wir interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit Gestaltungsmöglichkeiten und Verantwortung in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit mit qualifizierten, engagierten und offenen Kolleginnen und Kollegen
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Angebote zur Gesundheitsförderung während der Arbeitszeit
  • Eine Vollzeitstelle (39h/Woche) mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD mit
  • 30 Urlaubstagen pro Jahr und Gleitzeitkonto
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Weitreichende Möglichkeiten des mobilen Arbeitens
  • Aktive Unterstützung, wenn Sie als Quereinsteiger/in – gerne aus der Unternehmensberatung – in den Non-Profit-Sektor bzw. zu einer Stiftung wechseln wollen

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2019-61ausschließlich per E-Mail zusammengefasst in einem PDF-Dokument an die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“: bewerbung@haus-der-kleinen-forscher.de.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen Frau Heidemarie Mücke unter
030/20 67 08 – 366 und für inhaltlich – fachliche Fragen Frau Ivana Turanova 030 / 27 59 59 – 253 gern zur Verfügung. Nähere Informationen zur Stiftung finden Sie auf www.haus-der-kleinen-forscher.de.

Zu finden unter https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/fileadmin/Redaktion/4_Ueber_Uns/Stellenangebote/2019/2019-61_Stellenausschreibung_01.pdf

Der Beitrag Haus der kleinen Forscher: Organisationsentwicklerin (m/w/d), ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Digital für alle: Pressesprecher, ohne Bewerbungsfrist

11. November 2019 - 14:41
  • VOLLZEIT
  • Berlin, Deutschland
  • Mit Berufserfahrung
  • 05.11.19

„Digital für alle“ ist eine gemeinsame Initiative von mehr als 20 Organisationen aus Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und öffentlicher Hand. Ziel dieses einzigartigen Bündnisses ist es, digitale Teilhabe in Deutschland zu fördern. Mit einem bundesweiten Digitaltag soll die Digitalisierung durch zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten in der Breite erlebbar gemacht und diskutiert werden – dort, wo die Menschen sind, mit Bezug zu ihrem Alltag. Der erste Digitaltag wird am 19. Juni 2020 stattfinden und von der DFA Digital für alle GmbH organisiert.Du findest, dass es höchste Zeit ist, einen gesamtgesellschaftlichen Dialog zur Digitalisierung anzustoßen? Dir ist es ein Anliegen, dass alle bei diesem Thema mitgenommen werden? Du möchtest zusammen mit uns den ersten deutschlandweiten Digitaltag 2020 zu einem Erfolg machen? Du hast das journalistische Handwerk von der Pike auf gelernt und praktiziert? Dich interessieren klassische Medien ebenso wie Online-Kommunikation und die kreative Nutzung von Social Media? Du willst unsere Themen breit und cross-medial kommunizieren?

Dann komm in unser Team der im Herbst 2019 gegründeten DFA Digital für alle GmbH in Berlin als

Pressesprecher der Initiative „Digital für alle“

Deine Aufgaben:

  • Du vertrittst die Initiative „Digital für alle“ und den Digitaltag gegenüber Presse und Öffentlichkeit.
  • Du betreust die Kommunikation zum Digitaltag auf allen Social Media Kanälen und entwickelst eigene Formate.
  • Du schreibst Pressemitteilungen und Autorenbeiträge für Zeitungen und Fachmagazine und erstellst Inhalte für unsere  Social-Media-Kanäle und Online-Portale.
  • Du beantwortest Anfragen von Journalisten und hältst Kontakt mit Redaktionen.
  • Du organisierst und moderierst Pressekonferenzen, verfasst Reden und Briefings für die Geschäftsführung und den Beirat der Initiative und stellst Hintergrundinformationen zusammen.
  • Und du wirkst an der Weiterentwicklung unserer Kommunikationsstrategie und -instrumente mit.

Dein Profil:

  • Dein Hochschulstudium hast du mit weit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen und durch zusätzliche Qualifikationen wie ein Volontariat ergänzt.
  • Du hast einige Jahre Berufserfahrung im Presse- und Kommunikationsbereich gesammelt. Die gängigen Social-Media-Tools nutzt du für deine private und berufliche Kommunikation.
  • Du verfügst über fundierte Kenntnisse digitaler Themen und politischer Zusammenhänge und hast ein ausgeprägtes Interesse am Thema Digitale Teilhabe.
  • Kommunikationsstärke und ein Hohes Maß an Kreativität zeichnen dich aus. Dabei überzeugst du nicht nur mit deinen Texten, sondern auch im persönlichen Auftritt.

Was wir dir bieten:

  • Vollzeit Anstellung in dynamischer Startup-Atmosphäre
  • Eine sinnstiftende Aufgabe mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Verantwortung vom ersten Tag an und Freiraum für Eigeninitiative bei kurzen Entscheidungswegen
  • Eine steile Lernkurve in einem engagierten und interdisziplinären Team
  • Arbeitsplatz in Berlins Mitte mit zentraler Verkehrsanbindung

Klingt interessant? Dann freuen wir uns auf deine vollständige Bewerbung.

ONLINE BEWERBEN

Zu finden unter https://bitkomev.softgarden.io/job/5287418/Pressesprecher-der-Initiative-%E2%80%9EDigital-f%C3%BCr-alle%E2%80%9C?l=de

Der Beitrag Digital für alle: Pressesprecher, ohne Bewerbungsfrist erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Bezirksamt Spandau: Koordinator/-in (m/w/d) für die kommunale Entwicklungspolitik, 20.11.

11. November 2019 - 14:40

Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung sorgen täglich dafür, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert.

Der Bezirk Spandau ist mit rund 243.000 Einwohnern und Einwohnerinnen der westliche Randbezirk der Stadt Berlin. Hier lassen sich naturnahe Erholung und die Nähe zu den Angeboten der Metropole Berlin hervorragend kombinieren. Als Teil der Landesverwaltung nehmen wir vielfältige Aufgaben im direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern des Bezirkes wahr.

Die Abteilung Bauen, Planen und Gesundheit – Leitstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz sucht zur Kennziffer: 181/2019 ab dem 01.01.2020 eine

Koordinator/-in (m/w/d) für die kommunale Entwicklungspolitik in
Berlin-Spandau Entgeltgruppe: E11 TV-L (Bewertungsvermutung)
Vollzeit mit 39,40 Wochenstunden Vertragsdauer: 01.01.2020-31.12.2021
Bewerbungsfrist bis: 20.11.2019
Ihr Arbeitsgebiet:

Ihre Aufgabe umfasst die Bildungs- und Informationsarbeit zu kommunaler Entwicklungspolitik und den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs). Die Sensibilisierung der Bezirkspolitik, -verwaltung und Zivilgesellschaft für die Relevanz entwicklungspolitischer Zusammenarbeit, die Auswirkungen sozial fairer, klimaschonender lokaler Lebensstile auf globale Entwicklungen insbesondere in den Ländern des Südens sowie die Ziele der Agenda 2030.

Sie unterstützen uns darüber hinaus beim Ausbau der Aktivitäten bezirklicher Entwicklungspolitik, insbesondere zum Thema Faire Beschaffung.

Zu Ihren Aufgaben gehört auch der entwicklungspolitische Ausbau der Städtepartnerschaft mit der Stadt Iznik (Türkei) sowie der Aufbau weiterer partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit anderen Süd-Kommunen.

Weitere Hinweise zum Arbeitsgebiet entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil im Abschnitt „weitere Informationen“.

Sie haben…
  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor/Diplom) der Fachrichtungen: Nachhaltige Entwicklung, Nachhaltigkeitswissenschaft, Internationale Beziehungen, Development Studies, Politikwissenschaften oder Verwaltungswissenschaft oder einen vergleichbaren Studiengang mit einschlägiger Berufserfahrung in der kommunalen Entwicklungspolitik sowie der SDGs oder in entwicklungspolitischen Inlandsarbeiten mit Schwerpunkt Agenda 2030 von mindestens zwei Jahren, bevorzugt mit Auslandserfahrung.
  • sichere mündliche und schriftliche Englischkenntnisse (vergleichbar Niveau Sprachkompetenzstufe mind. B 2) und in einer weiteren Fremdsprache (vorzugsweise Türkisch), nachgewiesen durch entsprechende Zertifikate.
Wir bieten Ihnen
  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, in der Sie wichtige Lebensbereiche der Stadt Berlin mitgestalten können.
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karriere-chancen für sich eröffnen.
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen.
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen.
Ansprechpersonen für Ihre Fragen:
Für Fragen rund um das Auswahlverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Rahim aus der Abteilung Bauen, Planen und Gesundheit – BauZD1 – unter (030) 90279 – 3724 oder an Frau Bergmann aus dem Personalmanagement (030) 90279 – 3214.Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Bei der Erstellung Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte folgende Anhänge als Datei bei:
  1. ein Bewerbungsschreiben (mit vollständiger Anschrift, Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse),
  2. einen tabellarischen und lückenlosen Lebenslauf,
  3. einen Nachweis über die geforderte Qualifikation,
  4. aktuelle dienstliche Beurteilung/Zeugnisse und
  5. ggf. eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte reichen Sie diese möglichst online über das Berliner Karriereportal ein. Klicken Sie dazu bitte auf den Button „Jetzt bewerben“.

Hinweis:
Das Land Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen von Frauen abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen. Die Bewerbung von Frauen ist daher ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Bewerbung von Menschen mit Schwerbehinderung und Menschen mit Migrationshintergrund, die über verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift verfügen, sind ausdrücklich erwünscht.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte einen Nachweis über die Schwerbehinderteneigenschaft beifügen).

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass Ihre Bewerbung nur mit vollständig eingereichter Bewerbungsunterlagen im weiteren Verfahren Berücksichtigung finden kann.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: www.spandau.de Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal

Bitte beachten Sie unsere Informationen zum Datenschutz: www.berlin.de/ba-spandau/aktuelles/ausschreibungen/stellenangebote/

weitere Informationen Jetzt bewerben!

Zu finden unter https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/Koordination-fuer-die-kommunale-Entwicklungspolitik-in-Ber-de-j9519.html

Der Beitrag Bezirksamt Spandau: Koordinator/-in (m/w/d) für die kommunale Entwicklungspolitik, 20.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Internationales Kultur Centrum ufaFabrik: Mitarbeiter*in für Vertrieb und Marketing (w, d, m), 20.11.

11. November 2019 - 14:39

Seit 1979 ist das Gelände der ehemaligen UFA-Filmkopierwerke in Berlin-Tempelhof zu einem multifunktionalen Ort für Kreativität, Kunst und Kultur geworden. Dies wurde von einer privaten Gruppe von Aktivist*innen initiiert, deren Vision ein Lebens- und Arbeitsprojekt für Kultur, Ökologie und Gemeinschaft war.

Heute fördert der hier beheimatete Kulturbetrieb IKC ufaFabrik junge Künstler und verknüpft internationale und lokale Kunst und Kulturen.Zu erleben sind täglich Theater, Musik, Kabarett, Varieté, Tanz, Weltmusik, Kindercircus, Festivals und Koproduktionen mit europäischen Partnern.

Kultur, Gemeinschaft und Ökologie gehören hier zusammen: Gründächer und Solaranlagen auf den Theaterdächern, umweltschonende, regenerative Energiesysteme sowie üppig bewachsene Freiflächen machen die ufaFabrik zur „grünen Kulturoase“ im Süden Berlins.

Unser Team freut sich auf eine zuverlässige, engagierte Mitarbeiter*in,in Teilzeit für 20 Stunden / Woche, ab Anfang 2020.

Die Aufgaben:

Ziel der Tätigkeit ist es, die Kulturveranstaltungen noch besser auszulasten und die Zahl der Ticketverkäufe zu erhöhen. Unter anderem gehören folgende Aufgaben dazu:

  • Pflege und Distribution von Spielplänen
  • Planung, Organisation und Durchführung von Marketing – Aktionen
  • Strategische Planung und Pflege von Social-Media und Online Portalen
  • Recherche und kontinuierlicher Kontakt zu Besucherorganisationen und Multiplikator*innen
  • Erstellung von Inhouse-Prints und einfachen Werbeanzeigen

Ihr Profil:

  • Begeisterung für spartenübergreifende Kultur, Theater, Musik und andere Künste
  • Ausbildung oder Studium im Bereich Vertrieb / Marketing / Kulturwissenschaften etc.
  • Berufserfahrungen im Bereich Marketing / Vertrieb
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit – im Deutschen und im Englischen
  • Freude an der Kommunikation mit anderen und der Arbeit im Team
  • Eigeninitiative, Kreativität und Gespür für die unterschiedlichen Zielgruppen
  • Zuverlässiges, eigenverantwortliches Arbeiten mit Liebe zum Detail
  • Flexibel und belastbar in Stresssituationen
  • Sicherer Umgang mit gängiger PC Software

Das IKC ufaFabrik bietet:

  • kontinuierliche Tätigkeit für 20 Stunden / Woche (an mindestens 3 Tagen pro Woche)
  • Vergütung in Anlehnung an die Tarifverträge für den öffentlichen Dienst (TV-L)
  • Aufnahme in ein kleines, engagiertes Team mit flachen Hierarchien
  • kreatives und kulturelles Umfeld
  • Gestaltungsspielraum und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • auf 2 Jahre befristet mit Option auf Verlängerung

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung bis zum 20. November 2019 an sigrid.niemer@ufafabrik.de
Dabei fassen Sie, abgesehen vom Anschreiben, bitte alle weiteren Unterlagen in einer PDF-Datei zusammen, welche 4MB nicht überschreiten sollte.

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung der Bewerbung für die ausgeschriebene Stelle verwendet. Sollten wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen können, löschen wir Ihre Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

Internationales Kultur Centrum ufaFabrik e.V. , Viktoriastr. 10 – 18, 12 105 Berlin www.ufafabrik.de

Zu finden unter https://www.ufafabrik.de/sites/default/files/download/vertrieb-marketing-mitarbeit-29-11-20.pdf

Der Beitrag Internationales Kultur Centrum ufaFabrik: Mitarbeiter*in für Vertrieb und Marketing (w, d, m), 20.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

STEGREIF.orchester: Geschäftsführer/in, 20.11.

11. November 2019 - 14:38

Unser STEGREIF.orchester (künstlerische Leitung Juri de Marco) besteht aus 30 jungen internationalen Instrumentalisten. Seit unserem Debütkonzert im RADIALSYSTEM V im Oktober 2015 sind wir bereits mit einer Vielzahl an Projekten auf den unterschiedlichsten Bühnen in Deutschland (Konzerthaus Berlin, Elbphilharmonie, Schleswig-Holstein Musik Festival etc.) aufgetreten und haben mit unseren besonderen Programmen wie #freeschubert, #freebrahms, #freeEroica, #Giovanni etc. auf uns aufmerksam gemacht. Unsere MusikerInnen gehören zu einer Künstlergeneration, die Klassik, Improvisation und Jazz auf höchstem künstlerischem Niveau miteinander verbindet. Unsere Inspiration liegt darin, eine neue, sich nicht allein auf Reproduktion beschränkende Aufführungspraxis zu entwickeln und dabei immer wieder nach neuen Formaten zu suchen. Für unseren dynamisch wachsenden, gemeinnützigen Trägerverein Stegreif e.V. suchen wir eine neue Geschäftsführung für unser Team, bestehend aus vier Back-Office-MitarbeiterInnen, der künstlerischen Leitung und dem Vereinsvorstand. Qualifizierte und motivierte Mitglieder sind die Basis unserer Zusammenarbeit. Eine transparente Arbeitsweise und die Entscheidung in demokratischen Strukturen gehören zu unserem Selbstverständnis. Sowohl in unserer künstlerischen als auch der organisatorischen Arbeit ist uns ein besonders achtsamer Umgang miteinander grundlegend wichtig; deshalb setzen wir unter anderem auf gemeinsame Stille, Körperarbeit und eine nicht mehr weg zu denkende Feedbackkultur.

(STEGREIF.orchester — the improvising symphony orchestra: no conductor, no music stands, no seats, no tuxedos)

Zum frühestmöglichen Zeitpunkt suchen wir für Berlin eine/n

GESCHÄFTSFÜHRER/IN
[Zunächst Teilzeit, 20 Wochenstunden, Aufstockung geplant
— Stelle vorerst auf 1 Jahr befristet]

Dein Aufgabengebiet:

  • Kommunikation & Akquise von Konzerten
  • Finanzplanung & Vertragswesen
  • Sponsoring & Antragswesen
  • Strategie & Personalwesen

Dein Profil: 

  • Erfahrungen im Management- und insbesondere Kulturmanagement wünschenswert
  • Ausgeprägtes Interesse an betriebswirtschaftlichen und strategischen Fragen
  • Berufserfahrung und vertiefte Kenntnisse im Bereich der Musikszene erwünscht
  • Selbstsicheres, überzeugendes und sympathisches Auftreten
  • Zuverlässige, gründliche und strukturierte Arbeitsweise
  • Teamfähig und gutes Organisationstalent
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Vertiefte EDV-Kenntnisse und Erfahrung mit Team- & Projektmanagement-Tools erwünscht

Wir bieten:

  • Mitgestaltung der aufstrebenden Entwicklung des STEGREIF.orchesters und seiner künstlerischen und pädagogischen Konzepte
  • Enge und verantwortungsvolle Zusammenarbeit in einem jungen, kreativen Team
  • Visionäre Zusammenarbeit mit dem künstlerischen Leiter Juri de Marco
  • Austausch mit Künstlern verschiedener Genres
  • Angenehmes Büroklima
  • eine Aufstockung der Stelle auf Vollzeit wird angestrebt

Deine Bewerbung:

Wir freuen uns über Deine Bewerbung (mit den üblichen Anlagen wie Lebenslauf, Zeugnissen etc.) zusammen mit einem Motivationsschreiben per Mail bis zum 31. Oktober 2019.

Nachmeldungen bis 20. November möglich. Erster Termin für eine Vorstellungsrunde ist
am 25. November geplant. Weitere Termine nach individueller Vereinbarung.

Anne-Sophie Bereuter | Koordination Bewerbung & Vorstandsvorsitz
click apply

WWW.STGRF.COM

Zu finden unter https://www.stegreif-orchester.de/site/assets/files/1440/stellenanzeige_stegreif_geschaftsfuhrung_2019.pdf

Der Beitrag STEGREIF.orchester: Geschäftsführer/in, 20.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Stiftung Deutsches Historisches Museum: museumspädagogische und wissenschaftliche Tätigkeiten, 22.11.

11. November 2019 - 14:36

Bewerbungsfrist 22. November 2019

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die noch in keinem Beschäftigungsverhältnis zum DHM standen.

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab 1. Februar 2020 eine Stelle für museumspädagogische und wissenschaftliche Tätigkeiten im Fachbereich Bildung und Vermittlung zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 30 Wochenstunden. Die Stelle ist auf 24 Monate befristet.

Dienstort ist Berlin-Mitte. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 TVöD-Ost bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Konzeption des Bildungs- und Vermittlungsprogramms zur Dauerausstellung, Recherche und Erstellen fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Texte für Arbeitsmaterialien und Begleitmedien in deutscher Sprache (Epochenschwerpunkte: neuere und neueste deutsche Geschichte),
  • Durchführung des historisch-politischen Vermittlungsangebots zur Dauerausstellung (Mittelalter bis neueste deutsche Geschichte) in deutscher und mindestens einer Fremdsprache: a) Seminartage und Themenführungen für Fachpublikum, (internationale) Gästegruppen, b) Führungen, Film- und Geschichtswerkstätten für die Sekundarstufen,
  • Fachwissenschaftliche Mitarbeit an der Ausstellungsdidaktik der Interimsdauerausstellung (neuere und neueste deutsche und europäische Geschichte),
  • Recherche von geeigneten Kooperationspartnern und Drittmittelgebern sowie Zusammenarbeit mit denselben,
  • Schulung der Referentinnen und Referenten.

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung in einer dieser Fachrichtungen mit Epochenbezug neuere und neueste deutsche und/oder europäische Geschichte: Geschichte, Public History, Geschichtsdidaktik, Kunstgeschichte, Museologie oder Kulturwissenschaften,
  • Gute Überblickskenntnisse der deutschen Gesellschafts-, Kultur- und Politikgeschichte vom Mittelalter bis zur Zeitgeschichte sowie vertiefte Epochenkenntnisse zum 20. Jahrhundert,
  • Museums-/pädagogische Berufserfahrung und Methodenkompetenz insbesondere bei der historisch-politischen Vermittlungsarbeit mit Oberstufenklassen und Erwachsenen,
  • Fließende Kenntnisse in deutscher Sprache und mindestens einer Fremdsprache in Wort und Schrift: Französisch und/oder Englisch und/oder Spanisch und/oder Italienisch.

Wünschenswert sind:

  • Erfahrung mit Lernprozessen im Museum, Ausstellungskonzeption und Szenografie,
  • Erfahrung mit Lernplattformen/Integriertem Lernen,
  • Kenntnisse in medienpädagogischer Vermittlungsarbeit,
  • Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit (die Tätigkeiten fallen auch am Wochenende an),
  • Sicherer Umgang mit PC und Microsoft-Office-Programmen.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundes-gleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Es gilt das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Fremdsprachenzertifikaten, Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: Da_2 bis zum 22. November 2019 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen wer-den. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“. Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Zu finden unter https://www.dhm.de/ueber-uns/stellenausschreibungen.html

Der Beitrag Stiftung Deutsches Historisches Museum: museumspädagogische und wissenschaftliche Tätigkeiten, 22.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Norwegian Refugee Council: Corporate relations adviser, 24.11.

11. November 2019 - 14:33
Apply for position

Wir sind auf der Suche …

nach einer engagierten Person, die mit uns zusammen neue Partnerschaften mit der Wirtschaft aufbaut, um gemeinsam einen positiven Beitrag zur Lösung der globalen Flüchtlingskrisen zu leisten. Application deadline: 24/11/2019 Employer: Norwegian Refugee Council Title: Corporate relations adviser in Berlin Full-time/part-time: Full-time Employment type: Temporary Percentage of full-time: 100 Webcruiter ID: 4155781420 Positions: 1 Social sharing :     Wer wir sind … 

NRC Flüchtlingshilfe, international unter dem Namen Norwegian Refugee Council bekannt. Vielleicht haben Sie noch nie von uns gehört, aber im vergangenen Jahr haben wir 8,5 Millionen Menschen in 31 Konfliktgebieten dabei unterstützt, eine Unterkunft, Wasser, Nahrung, Bildung, Sicherheit und Würde zu finden. Das sind über 10 Prozent der 70 Millionen Menschen, die derzeit weltweit auf der Flucht vor Konflikten sind. Wir haben uns darauf spezialisiert Menschen, die sich in schwer zugänglichen Gebieten befinden, zu helfen. Wir leisten nicht nur lebensrettende, sondern auch nachhaltige Hilfe, damit diese Menschen ihr Leben wieder selbst aufbauen können.

Wir sehen den Privatsektor als einen wichtigen Partner an, der uns dabei hilft, dies zu erreichen – sei es durch finanzielle Unterstützung, aber auch durch seine Expertise, seine Netzwerke und sein Bestreben, positiv auf seine Umwelt und die globale Situation zu wirken.

Was wir in Ihnen suchen …

Idealerweise haben Sie einschlägige Erfahrungen in dem Wirtschaftssektor und sprechen seine Sprache. Sie verstehen was das Interesse des einen ist, bringen dieses mit unseren Zielen in Einklang und schaffen schließlich eine konstruktive dauerhafte Partnerschaft.

Sie arbeiten engagiert als Teil eines internationalen Teams, aber Sie managen Ihre Aufgaben in den deutschsprachigen Märkten selbständig und zielorientiert.

Haben Sie bereits erste Erfahrungen im humanitären Sektor, so ist dies von großem Vorteil, jedoch keine Voraussetzung. Allerdings sollten Sie bereit sein, diese Erfahrungen zu sammeln, indem Sie die Länder, in denen wir arbeiten, selbst besuchen, um die Herausforderungen vor Ort besser zu verstehen. Interesse?

Dann besuchen Sie unsere News– und LinkedIn-Seite um mehr über unsere Arbeit und die Stelle zu erfahren.

Please note: The position is a temporary position on a 24-month contract, with the possibility of permanent employment. Salary according to NRC’s salary scale.

This post requires English speaking skills. Please email corporate@nrc.no for more details.

Only CVs and applications received through Webcruiter will be considered.

Location:

Schützenstrasse 8, 10117 Berlin Germany Contacts: Annicken Saxlund Head of Corporate Relations corporate@nrc.no  LinkedIn Profile

Zu finden unter https://255038510.webcruiter.no/Main/Recruit/Public/4155781420

Der Beitrag Norwegian Refugee Council: Corporate relations adviser, 24.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung: 2 wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d), 24.11.

11. November 2019 - 14:31

Das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V. mit Sitz in Berlin sucht für die Durchführung des Projekts „Wissenschaftliche Begleitung von Modellprojekten im Handlungsfeld „Vielfaltgestaltung“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)“ zum 01.01.2020 (im Umfang von 100% oder alternativ in Teilzeit) unter Vorbehalt der Bewilligung der Mittel zwei

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)

Das DeZIM ist ein im Jahr 2017 errichtetes außeruniversitäres Forschungsinstitut im Themenfeld Integration und Migration. Als eine ressortforschungsähnliche Einrichtung des Bundes nimmt es insbesondere Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Bereich der Familien-, Gleichstellungs-, Kinder- und Jugend-, Senioren- sowie Engagementpolitik wahr.

Ihr Profil

  • Überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss in den Studienfächern Soziologie, Politikwissenschaft, Bildungs- und Erziehungswissenschaft, Sozialpädagogik oder in einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Sehr gute Kenntnisse in mindestens zwei der folgenden Themenfelder: Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Islam- und Muslimfeindlichkeit, Homosexuellen- und Trans*feindlichkeit, Chancen und Herausforderungen der Einwanderungsgesellschaft – Vielfalt und Antidiskriminierung
  • Einschlägige Veröffentlichungen und Präsentationen in den vorgenannten Themenfeldern
  • Gute Kenntnisse des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ des BMFSFJ
  • Expertise in der Durchführung von Monitorings und Evaluationen mit mixed method designs
  • Expertise in der pädagogisch ausgerichteten Präventionsarbeit insbesondere zu o.g. Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit
  • Mehrjährige Erfahrung im Projekt- und Netzwerkmanagement vorzugsweise in heterogenen Teams
  • Fähigkeit komplexe Sachverhalte verständlich und anschaulich darzustellen, Projektergebnisse für unterschiedliche Zielgruppen aufzuarbeiten und politische Handlungsempfehlungen zu formulieren
  • Erfahrungen in der Kommunikation mit unterschiedlichen Gruppen, Verbänden und zivilgesellschaftlichen Akteuren*innen

Ihre Aufgaben

  • Durchführung und konzeptionelle Weiterentwicklung einer wissenschaftlichen Begleitung von Modellprojekten im Handlungsfeld Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Islam- und Muslimfeindlichkeit, Homosexuellen- und Trans*feindlichkeit, Chancen und Herausforderungen der Einwanderungsgesellschaft – Vielfalt und Antidiskriminierung
  • Unterstützung der Modellprojekte insbesondere bei der Zielgruppenerreichung, im Umgang mit den Betroffenengruppen, dem Empowerment der Gruppen, der Auswahl pädagogischer Ansätze und der Organisationsentwicklung und Vernetzung der Träger sowie dem Transfer in die Regelstrukturen
  • Anlassbezogene Beratung und Zuarbeiten zu Präsentationen des BMFSFJ; Kontakte ins Feld und Informationen sowie Einschätzungen zu aktuellen wissenschaftlichen Entwicklungen im Handlungsfeld
  • Erstellung von Sach-, Fallstudien- und Schwerpunktberichten, Handreichungen und Kurzbeiträgen zur Programmwebseite
  • Kontinuierliche und enge Zusammenarbeit mit relevanten Akteuren*innen und Interessenvertreter*innen aus den Trägerorganisationen, Zielgruppen, Regelstrukturen und der (Bundes-)Verwaltung (insbesondere BMFSFJ und BAFzA)
  • Teilnahme, Organisation und Durchführung von Fachveranstaltungen und Trainingsmodulen zur den Handlungsfeldern und Schwerpunktthemen der wissenschaftlichen Begleitung
  • Kontinuierliche und enge Zusammenarbeit mit den anderen wissenschaftlichen Begleitungen von „Demokratie leben!“ sowie die Unterstützung der Gesamtevaluation durch das Deutsche Jugendinstitut (DJI)

Weitere Anforderungen für eine erfolgreiche Bewerbung

Sie verfügen über mehrjährige einschlägige Forschungserfahrung, sind wissenschaftlich gut vernetzt und haben Erfahrung in der Aufbereitung wissenschaftlicher Ergebnisse für Politik, Medien und die breite Öffentlichkeit. Sie kennen die Zielgruppen des DeZIM (Politik, Medien, Zivilgesellschaft) und die Themenfelder des fördernden Ressorts. Es wird ein hohes Maß an Organisationsfähigkeit, hohe Belastbarkeit, Stresstoleranz sowie eine schnelle Auffassungsgabe verlangt.

Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist auf Basis des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes(WissZeitVG) bis Ende 2024 befristet. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E13 TVöD (Bund).

Der DeZIM e.V. gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Personen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG). Er strebt einen ausgewogenen Genderanteil sowie einen ausgewogenen Anteil von Personen mit und ohne Migrationshintergrund an. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Auch ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte bewerben Sie sich mit aussagekräftigen Unterlagen und senden Sie diese biszum 24.11.2019 in elektronischer Form in einer PDF-Datei an folgende Adresse: bewerbung@dezim-institut.de unter Nennung der Kennziffer PR/14/19.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Mirjam Weiberg-Salzmann (bewerbung@dezim-institut.de).

Zu finden unter https://www.dezim-institut.de/fileadmin/Stellenausschreibungen/Stellenausschreibung_neu/Wimis__wB_Demokratie_leben_fin.pdf

Der Beitrag Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung: 2 wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d), 24.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Stiftung Bürgermut: Online-Redakteur/-in, 28.11.

11. November 2019 - 14:29
Online-Redakteur/-in (Vollzeit, ab Januar 2020) Veröffentlicht am 4. November 2019

Das Rad nicht neu erfinden, stattdessen die Verbreitung herausragender sozialer Lösungen unterstützen: Dies ist das zentrale Anliegen der Stiftung Bürgermut.

Seit unserer Gründung 2007 verstehen wir uns als Brücke zwischen der digitalen und sozialen Welt. Dieses Anliegen verfolgen alle unsere Aktivitäten, wie die Online-Community für Engagierte „Weltbeweger“, die wir 2008 ins Leben gerufen haben, oder unser Online-Magazin „Enter“ (2010-2015). Vor allem unser Programm „openTransfer – HUB für Projekttransfer“ hat bereits tausende gemeinnützige Organisationen mit Barcamps, Webinaren und einem Accelerator-Programm erreicht und unterstützt. Der Digital Social Summit brachte im Februar diesen Jahres spannende Akteur:innen der digitalen Zivilgesellschaft und mehrere hundert interessierte Besucher:innen in Berlin zusammen. Im Mittelpunkt stehen dabei immer kreative Köpfe, die gesellschaftliche Probleme anpacken und ihr Wissen offen teilen, damit sich Gutes einfach verbreitet.

Im Rahmen unserer Arbeit fragen unsere Zielgruppen immer stärker nach Unterstützung bei den Herausforderungen der digitalen Transformation. Sie wünschen sich Hilfestellungen, Qualifizierung aber auch Austauschformate.

Deshalb haben wir  mit unserem Projekt D3 – so geht digital eine analoge und digitale Anlaufstelle für gemeinnützige Organisationen und engagierte Menschen geschaffen. Hier machen wir anwendbares Wissen rund um Digitalisierungsprozesse in zivilgesellschaftlichen Organisationen leicht zugänglich, zeigen Trends auf und bieten gleichzeitig Vernetzung und analoge Austauschmöglichkeiten.

Dafür brauchen wir Dich! Wir wollen mit Dir exzellenten Content und außergewöhnliche Events kreieren, die genau den Bedarfen unserer Zielgruppen entsprechen.

Diese Aufgaben erwarten Dich

Für den Ausbau und die eigenverantwortliche redaktionelle Betreuung unserer Plattform recherchierst Du Themen und Trends aus dem Bereich Digitalisierung und Zivilgesellschaft, bereitest diese in verschiedenen Text- und multimedialen Formaten auf und erweiterst unser Netzwerk stetig.

In Abstimmung mit der Projektleitung entwickelst Du unser Redaktionskonzept weiter und pflegst den Redaktionsplan. Du übernimmst die Kommunikation mit externen Autor:innen sowie die Redaktion der Inhalte und kümmerst Dich um die Verzahnung der Angebote mit anderen Plattformen der Stiftung. Du stellst sicher, dass die Inhalte über Social Media viele Leser:innen finden und beobachtest die erzielte Reichweite. Mittelfristig soll eine engagierte Community entstehen, welche sich auf ihrem Weg der digitalen Transformation gegenseitig coacht und unterstützt und so Zivilgesellschaft stärker und zukunftsfester macht.

Die Stelle passt zu Dir, wenn…

Du Leidenschaft für soziale Innovationen, bürgerschaftliches Engagement und digitale Technologien mitbringst,

Du professionell schreibst und Deine soliden journalistischen Kompetenzen in Agenturen, Online-Magazinen, Portalen oder Organisationen unter Beweis gestellt hast,

Du Social-Media-affin bist und sowohl auf Twitter als auch auf Instagram den richtigen Ton triffst,

Du über Erfahrung im Aufbau von Communitys und Online-Projekten verfügst,

Du gerne unterwegs bist, selbstbewusst und sicher präsentierst und Deiner Community auch live von spannenden Events berichten möchtest,

Du ein Netzwerk in der Digitalbranche oder Zivilgesellschaft mitbringst und dieses mit uns erweitern willst,

Du gerne neue und unkonventionelle Ideen einbringst und auch weißt, wie man diese umsetzt,

Du den Umgang mit Monitoring- und Analysetools gewohnt bist.

Außerdem würden wir uns freuen, wenn…

Du Photoshop und andere Bild/Videobearbeitungssoftware bedienen kannst,

Du gerne im Team arbeitest, agile Methoden schätzt und einen Hochschulabschluss mitbringst,

Du gesellschaftlich etwas bewegen möchtest und Dich selbst ehrenamtlich engagierst,

Du jemand bist, der/die nicht aufgibt und dran bleibt, bis die Dinge erledigt sind.

Was wir bieten:

  • Mitarbeit in einer bundesweit agierenden Stiftung mit einem spannenden Netzwerk
  • aktive Mitgestaltung beim Aufbau einer Plattform mit viel kreativem Spielraum
  • steile Lernkurven
  • die Möglichkeit, nationale und internationale Digitalprojekte kennenzulernen
  • agile Arbeitsweisen nach der SCRUM-Methode
  • ein hochmotiviertes Team mit flachen Hierarchien und ein tolles Arbeitsklima
  • Verantwortung vom ersten Tag an
  • ein angemessenes Jahresgehalt, angelehnt an TVöD 11

Die Stelle ist aufgrund einer Projektförderung durch die Bundesregierung zunächst bis Oktober 2021 befristet. Eine dauerhafte Fortführung streben wir an.

Interesse?

Willst Du uns kennenlernen? Dann sende uns bis zum 28.11.2019 Deine Bewerbungsunterlagen und eine Arbeitsprobe (max. 2 MB) mit Deinem möglichen Eintrittstermin und Gehaltsvorstellung per E-Mail. Wir freuen uns, wenn Du uns in Deiner Bewerbung schon einmal drei Ideen für Deine ersten Headlines präsentierst.

Die Bewerbungsgespräche finden in der ersten und zweiten Dezemberwoche in Berlin statt.

Stiftung Bürgermut
Katarina Peranic
Geschäftsführende Vorständin

info (at) buergermut.de

Zu finden unter https://www.buergermut.de/online-redakteur-in-vollzeit-ab-januar-2020/

Der Beitrag Stiftung Bürgermut: Online-Redakteur/-in, 28.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

New York University: Student Life Administrator, 30.11.

11. November 2019 - 14:28
Location: DE-Berlin,
Department: NYU Berlin (GL0002)
School/Division: Global Programs (WS1750)
Compensation Grade: Pending
FT/PT: Full-Time
Category: Business/Professional Administrative
Position Summary

The position of Student Life Administrator is a full-time position (40 hrs/week) at NYU Berlin’s Academic Center located in the Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg, Berlin. The Student Life Administrator works directly with the Assistant Director for Student Life and the Coordinator of Student Services at NYU Berlin to provide administrative support for a wide range of services in the areas of student programming, communication, student conduct, immigration advising, registration with the German authorities, residential life services, safety and wellness, emergency response, as well as a number of immersive community projects. This is a 2-year fixed term role.  Preferred start date: mid-/end-January 2020; application deadline November 30th, 2019.

Qualifications

Required Education

  • Successful completion of a university degree; Master’s Degree preferred.

Required Experience

  • Previous experience living, working, or studying abroad (preferably in North America)

Preferred Experience, Skills and Abilities

  • Experience in student services, university administration.
  • Well-developed understanding of German culture and the city of Berlin.
  • Experience in producing and editing texts in English (such as handbooks, newsletters, brochures etc.).
  • Genuine interest in getting to know and developing support structures for a very diverse set of international students every semester.
  • Familiarity with IT and social media.
  • Ability to organize and deliver events and trips for up to 100-150 participants.

Required Knowledge, Skills, and Abilities

  • Outstanding German and English language skills (bilingual preferred).
  • Excellent intercultural and interpersonal communication skills.
  • Strong ability to prioritize and multi-task as well as to deal with emergencies.
  • Strong ability to work in a team as well as to develop ideas independently.
  • Excellent organizational and administrative skills.
  • Service excellence and delivery of high-quality solutions.
  • Proactive with exceptional problem-solving skills.
  • Confident public speaker, comfortable addressing groups of up to 100-150 people.
  • Ability to interact confidently with students, faculty and high-level administrators.
  • Flexible and patient (adaptable in a fast changing environment).
  • A work permit for Germany valid through January 2022.

Principal Accountabilities

Administrative Support – Student Services – 60%

– Provide administrative support to the Assistant Director for Student Life and other staff.
– Processing of local police registration, local university enrollment, and visa applications for incoming NYU Berlin students.
– Advise and support students who seek out external services, such as doctors’ appointments or insurance coverage.
– Document student conduct cases and provide conflict resolution opportunities to students.
– Coordinate student organizations, including volunteering initiatives.
– Other tasks as assigned by the Assistant Director for Student Life and the Coordinator of Student Services.

Coordination of Extracurricular Learning Programs – 15%

– Assist in the planning and organization of immersive student programming, including orientation, on-campus workshops and seminars, excursions in the city as well as trips to surrounding areas.
– Accompany students on day- and weekend-trips (2-4 trips a semester).

Communication – 10%

– Ensure effective communication to students on all matters related to student services.
– Assist in the production of material for the weekly Student Newsletter.
– Produce and regularly update the NYU Berlin Student Handbook.
– Prepare memos and material for website and other publications.

Student Safety and Wellness – 15%

– Participate in the on-duty/on-call rotational emergency response and be available to respond to crises during scheduled evenings, weekends, and public holidays.
– Participate in Wellness training seminars and diversity workshops.
– Assist in the creation of manuals covering safety-related information and general travel advisories.

Additional Information

The Student Life Administrator will offer assistance to approx. 100 students each semester and up to 150 students in the summer, and accompany students on approx. 2-4 day trips and 1-2 weekend trips per semester.

Please consult NYU’s data processing policies based on the new General Data Protection Regulations (GDPR) that can be found here:

www.nyu.edu/it/gdpr/prospective-employee.

Candidates must have the unrestricted right to work and live in Germany prior to appointment.

The University is an equal opportunity employer committed to equity, diversity and social inclusion.

available at https://global-nyu.icims.com/jobs/6842/student-life-administrator—nyu-berlin/job?mobile=false&width=960&height=500&bga=true&needsRedirect=false&jan1offset=60&jun1offset=120

Der Beitrag New York University: Student Life Administrator, 30.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

InteraXion: Projektmitarbeit, 30.11.

11. November 2019 - 14:26
Wir suchen Dich! Projektmitarbeit (20h/Woche) für das Willkommensbüro InteraXion und die Wohnraumberatung für Newcomer in Treptow-Köpenick

Wer wir sind:

Das Willkommensbüro InteraXion und die Wohnraumberatung sind eine Erstanlaufstelle und Unterstützungsstruktur für Personen mit Migrations- und Fluchterfahrung in Treptow-Köpenick:

  • Unterstützung beim Ankommen und in Alltagsfragen von Newcomern in Treptow-Köpenick
  • Facebook-Gruppe Willkommen in Treptow-Köpenick!
  • Beratung zu Wohnungssuche und Wohnen
  • Community Events mit Über den Tellerrand e.V.
  • Nachbarschaftsmagazin RawafedZusammenfluss
  • Frauentreff und Sprachcafé auf dem Campus Kiezspindel
  • Umsetzung thematischer Workshops und Veranstaltungen mit Kooperationspartner:innen
  • Netzwerk- und Kampagnenarbeit zur Stärkung eines pluralen und toleranten Bezirks

Mehr Informationen zu uns: www.interaxion-tk.de

Das machst Du bei uns:

  • Beratung und Workshops zu Wohnungssuche und Wohnen
  • Gemeinsame Umsetzung und Weiterentwicklung unserer Angebote
  • Unterstützung bei der Aufbereitung redaktioneller Inhalte

Was du mitbringen solltest:

  • Studium der Sozialen Arbeit, Sozial- und Erziehungswissenschaften oder ähnliche Studien
  • Du arbeitest eigenverantwortlich und hast Mut auf Neues
  • Du kennst Dich auf dem Berliner Wohnungsmarkt und in Treptow-Köpenick aus
  • Du gehst offen auf Menschen und ihre Anliegen zu
  • Du hast sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch, weitere Sprachen sind willkommen
  • Du bist sicher in den MS-Office-Programmen

Was wir Dir bieten:

  • Ein tolles Team, das mit Herz bei der Sache ist und etwas bewegen möchte
  • Flexible Arbeitszeiten und Familienfreundlichkeit
  • Viel Raum für persönliche Entfaltung
  • Vielfältige Vernetzungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung in Anlehnung an den TVL E9, 30 Urlaubstage im Jahr
  • Unser Team lebt von einer Hands-on-Mentalität, flachen Hierarchien, Transparenz und gleichberechtigter Mitbestimmung. Wir möchten, dass Du Dich mit Deiner Perspektive und Deinen Stärken einbringen kannst!

Die Stelle ist zunächst befristet vom 01.01.2020 bis 31.12.2020. Eine Verlängerung ist angestrebt.

Wenn wir Dein Interesse geweckt habe, schicke uns bitte bis zum 30. November Deine vollständige Bewerbung an interaxion@offensiv91.deWir freuen uns besonders über Bewerber:innen of Color und Frauen. Die Auswahlgespräche finden im Dezember statt. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt

Projekt Interaxion

Telefon: 01577 3151 386
E-Mail: interaxion@offensiv91.de

Postadresse

offensiv’91 e.V.
Projekt InteraXion
Hasselwerderstr. 38-40
12439 Berlin

Zu finden unter http://interaxion-tk.de/index.php/de/458-wir-suchen-dich

Der Beitrag InteraXion: Projektmitarbeit, 30.11. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Verein entwicklungspolitischer Austauschorganisationen: Projektreferent*in, 3.12.

11. November 2019 - 14:24
Projektreferent*in Sustainable Development Goals in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten
20h/Woche

Der Verein entwicklungspolitischer Austauschorganisationen e.V. (ventao) sucht zum nächstmöglichen Termin für die Geschäftsstelle in Berlin eine*n Projektreferent*in (m/w/d) für die Umsetzung des Projektes Sustainable Development Goals in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten.

ventao und seine Mitglieder unterstützen den gegenseitigen Austausch von Menschen in entwicklungspolitischen Partnerschaften. Sie ermöglichen gegenseitiges Lernen und legen damit den Grundstein für das Engagement der Beteiligten für eine nachhaltige Entwicklung.

ventao ist ein Qualitäts- und Interessensverbund für Trägerorganisationen, die im Rahmen des weltwärts-Programms entwicklungspolitische Freiwilligendienste anbieten. Der Kreis der Mitgliedsorganisationen besteht zum größten Teil aus kleinen und mittleren Nichtregierungs-organisationen, mit einem hohen Anteil an ehrenamtlicher Arbeit. Derzeit hat der Verein 35 Mitgliedsorganisationen, die jährlich ca. 600 Freiwillige im weltwärts-Programm entsenden und aufnehmen. Zur gemeinsamen, kollegialen Qualitätsentwicklung haben sich die Mitgliedsorganisationen für Fortbildung, Vernetzung und Beratung zu einem Qualitätsverbund zusammengeschlossen. Der Verbund übernimmt auch die politische Interessensvertretung zum Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), gegenüber anderen Verbänden und im parlamentarischen Raum.

Die Aufgaben

Als Referent*in für das Projekt Sustainable Development Goals in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten koordinieren Sie die Umsetzung des Projektes SDGs in weltwärts-weltwärts in den SDGs. Ziel des Projektes ist es, die Lücke zwischen den SDGs als politischem Rahmen für entwicklungspolitische Aktivitäten und das weltwärts-Programm und der Praxis der Träger- und Partnerorganisationen zu verkleinern und das Bewusstsein für die Relevanz der SDGs zu stärken.

In einem einjährigen Dialogprozess mit Praktiker*innen aus Deutschland und den Partnerländern wird ein Austausch zur pädagogischen Umsetzung von Themen um die Sustainable Development Goals im Rahmen der Freiwilligendienste geführt und daraus ein Curriculum für die pädagogische Arbeit erstellt. Inhaltlich und kollegial werden Sie von einem kleinen hauptamtlichen Team, von Expert*innen aus den weltwärts-Partnerländern und Mitarbeiter*innen der Mitgliedsorganisationen unterstützt. Die Arbeitssprache wird im Rahmen der Koordination des Projekts vor allem Englisch und Deutsch sein, Veranstaltungen und Materialien werden auf Englisch durchgeführt/erstellt.

Zu den konkreten Aufgaben gehören insbesondere

  • die Sichtung von Materialien der pädagogischen Bildungsarbeit im Bereich SDGs, sowie die Analyse der Materialien hinsichtlich der Anwendbarkeit auf entwicklungspolitische Freiwilligendienste im Hinblick auf Vorbereitungs-, Zwischen-, und Nachbereitungsseminare
  • die Anpassung von recherchierten pädagogischen Materialien auf den weltwärts-Kontext, dabei Entwicklung von neuen Bildungsmaterialien,
  • die Entwicklung eines ‚Baukastens‘ mit Bildungsmaterialien
  • die Erstellung eines Curriculums von mehreren aufeinander aufbauenden Workshopeinheiten zu SDGs im Kontext entwicklungspolitischer Freiwilligendienste für Vorbereitungs-, Zwischen- und Nachbereitungsseminare
  • die inhaltliche und logistische Planung, Konzeption und Umsetzung eines Partnerworkshops und eines Fortbildungsworkshops von und mit Mitarbeiter*innen entwicklungspolitischer Freiwilligendienste
  • die Koordination der Materialrecherche, Erstellung eines Curriculums und Veranstaltungsplanung und -durchführung in Absprache mit drei internationalen
  • Expert*innen aus weltwärts-Partnerorganisationen Die Koordination von Übersetzung der Materialien und Handreichung mit externen Anbietern
  • die Erstellung einer Handreichung für Multiplikator*innen für die durchgeführte Fortbildung zu SDGs in weltwärts
Voraussetzungen
  • Sie verfügen über eine motivierende Persönlichkeit und ausgeprägte Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten
  • Organisationsgeschick für die Umsetzung von Veranstaltungen in einem internationalen Umfeld
  • pädagogischen Fachkenntnisse, vorzugsweise aus dem Bereich der außerschulischen Erwachsenenbildung
  • Kenntnisse der Sustainable Development Goals, sowie zu Bildungsmaterialien im Feld der SDGs, auch unter Berücksichtigung machtkritischer Bildungsarbeit und Diskriminierungssensibilität
  • Vertrautheit mit Konzepten des Globalen Lernens, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, non-formale Bildung
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich von Freiwilligendiensten
  • Kenntnisse und Empathie für die Arbeitsweise von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Nichtregierungsorganisationen
  • deutsche (B2) und englische (C1) Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt. Ein Teil des Projektes wird in Zusammenarbeit mit Expert*innen aus Partnerländern umgesetzt. Weitere Sprachkenntnisse z.B. Spanisch oder Französisch sind von Vorteil.
  • Diversitätskompetenz
  • Bereitschaft innerhalb Deutschlands zu Seminaren von ventao-Mitgliedsorganisationen zu reisen
Unser Angebot

Wir bieten

  • eine Tätigkeit in einem vielfältigen Arbeitsgebiet und mit einem kleinen, engagierten und agilen Team mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • eine Vergütung orientiert am Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst/Bund 10
  • ein barrierearmes Büro in Berlin (keine Treppen, Sanitär nicht rollstuhlgerecht)

Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von People of Color und Schwarzen Menschen sowie von Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte.

Fühlen Sie sich angesprochen? Sind Sie interessiert? Dann senden Sie uns ihre aussagekräftige Bewerbung bestehend aus einem Motivationsschreiben, einem Lebenslauf mit mind. 2 Referenzpersonen und relevanten Zeugnissen – in einer Datei alsbald, spätestens jedoch bis zum 3.12.2019 nur per Email an job(at)ventao.org.

Wir möchten die Bewerbungsgespräche am 9./10.12.2019 in Berlin führen.

Für Rückfragen zur Stelle steht Ihnen Jan Wenzel unter jan.wenzel(at)ventao.org zur Verfügung.

Verein entwicklungspolitischer Austauschorganisationen e.V.
Sonntagstraße 27, 10245 Berlin
Tel.: 030-31481834
www.ventao.org

Zu finden unter http://www.ventao.org/cms/images/Stellenausschreibung/Stellenausschreibung-Referent_in_SDGs-in-entwicklungspolitischen-Freiwilligendiensten.pdf

Der Beitrag Verein entwicklungspolitischer Austauschorganisationen: Projektreferent*in, 3.12. erschien zuerst auf Gesines Jobtipps.

Seiten