Sie sind hier

Europa-Union Hamburg

Newsfeed Europa-Union Hamburg abonnieren
Aktualisiert: vor 7 Stunden 19 Minuten

Soziales Europa: Arbeit für alle?

28. November 2019 - 15:38
Die Europäische Säule sozialer Rechte beträgt 20 Grundsätze und Rechte. Wie trägt die neu gegründete Europäische Arbeitsbehörde (ELA) dazu bei, „das Soziale zum Herzstück Europas [zu] machen“, wie von der Europäischen Kommission beteuert?
Kategorien: Hamburg

Wanted: Botschafter*in für Schuman 2.0

17. November 2019 - 15:27
Nächstes Jahr im Mai feiert der Grundstein des Europäischen Einigungsprozesses, die Schuman-Erklärung, seinen 70. Geburtstag. Grund genug, eine Neuauflage der Deklaration vorzunehmen. Zur Unterstützung dieses Projektes werden junge Menschen als Botschafter*innen gesucht.
Kategorien: Hamburg

Die EZB - Ihre Aufgaben und Funktionsweise

12. November 2019 - 19:00
Der Info-Point Europa, dessen Trägerin wir sind, startet die Veranstaltungsreihe "EU Basics", in der es darum gehen soll, die verschiedenden europäischen Institutionen besser kennenzulernen. Im Fokus der ersten Ausgabe steht die Europäische Zentralbank.
Kategorien: Hamburg

Zwischen Aufbruch und Rückzug: Wie steht es um die Westbalkan-Länder?

28. Oktober 2019 - 18:00
Was sind die drängendsten Herausforderungen der sechs Westbalkan-Länder? Wo liegen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten? Wie steht es im Einzelnen um die politische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung? Welche Rolle kann oder sollte die EU in der Region spielen? Und wie groß ist dabei die Wahrscheinlichkeit, dass die Westbalkan-Länder tatsächlich der EU beitreten?
Kategorien: Hamburg

Das junge Europa-Forum

28. Oktober 2019 - 9:30
Europapolitisches Forum für Jugendliche ab 16 Jahren: Ein Projekt in Zusammenarbeit zwischen der Europa-Union Hamburg, dem Info-Point Europa, der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und der Senatskanzlei Hamburg mit Unterstützung der deutschen Vertretung der Europäischen Kommission
Kategorien: Hamburg

Frisch aus dem Druck: Mitgliedsmagazin Europa aktiv 4-2019

24. Oktober 2019 - 14:12
Drei sind durchgefallen: Das Europäische Parlament hat wie kein anderes nationales Parlament die Macht, „Regierungsmitglieder“ mitzubestimmen – und es hat sie genutzt diesmal. Während in Brüssel die Kommissionsanwärterinnen und -anwärter „gegrillt“ wurden, hat die Redaktion eine neue Ausgabe von Europa-Aktiv für Sie zusammengestellt. Die Themen diesmal: „Die größten Herausforderungen für die neue Kommission“, „Was Klimaschutz mit Demokratie zu tun hat“, „Europäische Momente auf Burgen und Bergen“, „Neues aus den Landesverbänden“ ... und natürlich die Auflösung unseres Sommerrätsels!
Kategorien: Hamburg

Erdfragen sind Ehrenfragen: der Info-Point Europa zu Gast bei der 11. Hamburger Klimawoche

2. Oktober 2019 - 12:53
Vom 23. bis zum 29. September 2019 fand die 11. Hamburger Klimawoche statt, eine der, wenn nicht die größte Klimakommunikationsveranstaltung in Europa. Besonderes Highlight: die European Researchers' Night am 27. September.
Kategorien: Hamburg

Europa-Union Hamburg wählt neue Gremien

20. September 2019 - 13:53
Mitgliederversammlung entscheidet über neuen Vorstand; Sabine Steppat bleibt Landesvorsitzende
Kategorien: Hamburg

Von der Leyen wagt den Spagat

13. September 2019 - 12:06
Die bisher erkennbare Strategie der neuen Präsidentin der Europäischen Kommission sei im Kern richtig, urteilt Europa-Union Generalsekretär Christian Moos. Allerdings komme es darauf an, dass zentrale Grundsätze der Europäischen Union unverhandelbar bleiben. „Wenn die EU nicht auseinanderbrechen soll, müssen die Risse, die zwischen ihren Mitgliedern entstanden sind, gekittet werden. Ursula von der Leyen hat dies erkannt und setzt mit ihren ersten Verlautbarungen und der Wahl der Ressorts für die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommission entsprechende Akzente“, sagt Europa-Union Generalsekretär Christian Moos.
Kategorien: Hamburg

Die europäischen Institutionen hautnah: Informationsreise nach Brüssel vom 1. bis 5. September

10. September 2019 - 12:38
Die diesjährige Informationsreise der Europa-Union Hamburg e.V. führte vom 1. bis 5. September nach Brüssel. 20 interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzen die Gelegenheit, verschiedene Institutionen der Europäischen Union (EU) und europäische Akteure in Brüssel kennenzulernen.
Kategorien: Hamburg

Informationsreise 2019

1. September 2019 - 17:23
Wir reisen ins Herz von Europa! Es geht nach Brüssel!
Kategorien: Hamburg

EUD-JEF Sommerakademie in Bad Hersfeld

28. August 2019 - 10:52
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel richtig setzen.“ Unter diesem Motto fand am vergangenen Wochenende (23.08.-25.08.2019) die diesjährige Sommerakademie der Europa-Union und der Jungen Europäischen Föderalisten statt. Begleitet von viel Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen kamen im hessischen Bad Hersfeld 28 Aktive aus dreizehn Landesverbänden zusammen, um drei Tage lang über Verbandsentwicklung, Mitgliederarbeit, Erfolgskriterien und Leitlinien für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu diskutieren.
Kategorien: Hamburg

70. Jahre Europaarbeit vor Ort. Die Europa-Union feiert. Feiern Sie mit!

22. August 2019 - 18:17
Anlässlich des 70. Jubiläums lädt der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg am Samstag, den 31. August 2019 um 10 Uhr, zu einem feierlichen Empfang im Hamburger Rathaus ein.
Kategorien: Hamburg

Bürgerdialog „Europa nach der Wahl – Wir müssen reden!“ in Erfurt

8. August 2019 - 14:16
Am 4. September macht die bundesweite Bürgerdialogreihe der Europa-Union Deutschland „Europa nach der Wahl - Wir müssen reden!“ Station in Erfurt. Beim Bürgerdialog um 18 Uhr in der Staatskanzlei kommt das Publikum mit Politikern und Experten persönlich ins Gespräch. Wie steht es um die Werte und den Zusammenhalt in der EU? Wie kommen europäische Regelungen zustande und welchen Mehrwert haben sie vor Ort? Ziel des Bürgerdialogs ist es, Raum für den Austausch von Meinungen, Sorgen und Hoffnungen zu schaffen.
Kategorien: Hamburg

Bürgerdialog „Europa nach der Wahl – Wir müssen reden!“ in Erfurt

8. August 2019 - 14:16

Bei der Europawahl im Mai 2019 haben die Wählerinnen und Wähler die Weichen für die zukünftige Entwicklung der EU gestellt. Wie geht es jetzt weiter? Welche Prioritäten und Themen setzt das neue Europäische Parlament? Wie stellt sich die neue Europäische Kommission auf? Auch dabei sind wir Bürgerinnen und Bürger gefragt: In was für einem Europa wollen wir leben? Was wünschen wir uns von der EU für uns persönlich, für Erfurt und für Thüringen?

Alle Teilnehmenden haben die Gelegenheit, Ihre Anliegen und Erwartungen im direkten Gespräch an folgenden Thementischen einzubringen:

  • Gemeinsam einsam? Werte und Zusammenhalt in der EU

  • Riese oder Zwerg? Europas Rolle in der Welt

  • Nach uns die Sintflut? Klima, Verbraucherschutz und Nachhaltigkeit in der EU

  • Geld regiert die Welt? Wirtschaft und Soziales in der EU

Rede und Antwort stehen Ihnen Dr. Babette Winter, Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei, Bernhard Schnittger, stv. Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Milena Kleine vom Auswärtigen Amt, die Europaabgeordnete Marion Walsmann, Ramona Ballod von der Verbraucherzentrale Thüringen, die Landtagsabgeordnete Madeleine Henfling, Sandro Witt, Vorsitzender der DGB Landesvertretung Thüringen, und Ullrich Geidel, Geschäftsführer von N3 Engine Overhaul Services. 

Das vollständige Programm finden Sie hier.

Eine Anmeldung ist aus Sicherheitsgründen erforderlich! Anmelden können Sie sich per E-Mail oder direkt über das Onlineformular. Weitere Informationen finden Sie unter: www.eud-buergerdialoge.de.

Der Bürgerdialog in Erfurt wird in Kooperation mit dem Europäischen Informations-Zentrum in der Thüringer Staatskanzlei, der Europa-Union Thüringen und den Jungen Europäischen Föderalisten Thüringen durchgeführt.

Kategorien: Hamburg

Mitgliedszeitschrift Europa aktiv

6. August 2019 - 9:36
Bierdeckel, Sattelschoner, Aufkleber ... 215 000 Mal wurden #EuropaMachen-Kampagnen-Materialien verteilt, 1400 Mal das Info-Kit oder der „EuropaMachen“-Baukasten heruntergeladen, über 250 Veranstaltungen gab es bundesweit - vermutlich noch viel mehr, denn die Bundesgeschäftsstelle hat sicherlich nicht von allen Aktion aller Ortsverbände erfahren ... - die große Kampagne zur Europawahl war ein Riesenerfolg! Welche Aktionen wo gelaufen sind, was die Frau Europas über die künftige EU-Spitze denkt und womit die EUD jetzt in die Luft geht, all das finden Sie in der neuen Ausgabe von Europa-Aktiv.
Kategorien: Hamburg

Mitgliedszeitschrift Europa aktiv

6. August 2019 - 9:36

Welche Aktionen wo gelaufen sind, was die Frau Europas über die künftige EU-Spitze denkt und womit die EUD jetzt in die Luft geht, all das finden Sie in der neuen Ausgabe von Europa-Aktiv.

Die Ausgabe 3-2019 kann hier online abgerufen werden.

Ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

 

Bis zur nächsten Ausgabe können Sie sich auch auf der Europa-Union Facebook-Seite auf dem Laufenden halten.

Kategorien: Hamburg

BILD zündelt - Persönlicher Einwurf von EUD-Generalsekretär Christian Moos

31. Juli 2019 - 10:39
Der Chefredakteur der BILD, Julian Reichelt, missbraucht den grauenhaften Mord vom Frankfurter Hauptbahnhof, um die offenen Binnengrenzen in Europa in Frage zu stellen. Mit anderen Worten macht er die Europäische Union und vor allem den Schengen-Raum mitverantwortlich für dieses abscheuliche Verbrechen. Seine Argumentation ist aber falsch. Denn das Verbrechen wäre nicht weniger schlimm, wenn es in Zürich oder Bern stattgefunden hätte. Der freie Grenzübertritt des Mannes war für diese Wahnsinnstat nicht erforderlich. Richtig ist vielmehr die besonnene Feststellung des Chefs des deutschen Bundeskriminalamts, Holger Münch, dass Fahndungen sogleich europaweit ausgeschrieben werden sollten. Europaweit muss eng assoziierte Partner wie die Schweiz selbstverständlich einbeziehen.
Kategorien: Hamburg

BILD zündelt - Persönlicher Einwurf von EUD-Generalsekretär Christian Moos

31. Juli 2019 - 10:39

Auch Reichelts Argument, die Außengrenzen würden nicht kontrolliert, stimmt nicht. Erstens unterstützt die EU den Grenzschutz in dem Maße, wie ihre dafür zuständigen Mitgliedstaaten, dies zulassen. Zweitens hätte auch eine bessere Kontrolle der EU-Außengrenzen diese Tat nicht verhindern können, denn die Grenze zur Schweiz stellt keine harte EU-Außengrenze dar, und der Täter lebte bereits seit 13 Jahren dort.

Die BILD Zeitung instrumentalisiert diesen Mord für das Schüren antieuropäischen und zudem fremdenfeindlichen Ressentiments. Der häufig populistisch argumentierende Reichelt bläst der AfD Wind in die Segel, wenn er dieses Verbrechen für Europabashing missbraucht und indirekt das Recht auf Asyl in Frage stellt.

 

Kategorien: Hamburg