Sie sind hier

Wie nachhaltig kann Finanz- und Wirtschaftspolitik in Hamburg sein?

Datum: 
Freitag, 14. Juni 2019 - 12:30
Ort: 
besonderer Veranstaltungsort – bitte Hinweise in der Ankündigung beachten

Anmeldungen geschlossen für diesen Event

6. Hamburger Ratschlag zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung
Fretag, 14. Juni 2019, 12h30, Bürgersaal Waadsbek, Am Alten Posthaus 4, 22 041 Hamburg
Anmeldung jetzt hier:  http://www.2030hamburg.de/events/6-hamburger-ratschlag/

6. Hamburger Ratschlags zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Wie nachhaltig kann Finanz- und Wirtschaftspolitik in Hamburg sein?

mit Cornelia Heydenreich (Teamleiterin Unternehmensverantwortung Germanwatch)
Prof. Dr. Johannes Merck (Vorstand des Direktionsbereich Corporate Responsibility der Otto Group)
Armin Paasch (Referent für Wirtschaft und Menschenrechte MISEREOR)
Arne Schneider (Haushaltsdirektor der Freien und Hansestadt Hamburg und Leiter des Amtes für Haushalt und Aufgabenplanung)
Frank Zach (Ref.-Leiter Internationales, DGB Bundesvorstand)

Hier ist die vollständige Einladung: 190 514 HR Einladung

Anmeldung bis zum 11.06.19 hier: http://www.2030hamburg.de/events/6-hamburger-ratschlag/

Der Hamburger Ratschlag zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung von zivilgesellschaftlichen Organisationen erarbeitet Forderungen an die Hamburger Politik, um die UN -Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung lokal und global Wirklichkeit werden zu lassen. Gleichzeitig vermehren wir den Austausch und die Kenntnis über die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) bei Fach- und Führungskräften der gemeinnützigen Organisationen der Zivilgesellschaft, den Fachbehörden und den Parlamenten.