Sie sind hier

Hamburg

BürgerStiftung: Neuer Förderfonds „NATUR erleben – verstehen – schützen“ (bis 10.6.2020)

#Nachhaltigkeit in #Hamburg - 22. Mai 2020 - 9:45
Mit der Einrichtung des neuen Themenfonds „NATUR erleben – verstehen – schützen“ möchte die BürgerStiftung Hamburg die Hamburger Zivilgesellschaft unterstützen, Projekte im Bereich des praktischen Engagements für den Naturschutz sowie Umweltbildungsprojekte für unterschiedlichste Zielgruppen umzusetzen. Die Projekte können in allen [...]

Interaktive Karte zur Weltreise eines Smartphones

#hamburg mal fair - 19. Mai 2020 - 21:13
Interaktive Karte zur Weltreise eines Smartphones

In unserem heutigen Lernsnack #9 begeben wir uns auf die Weltreise eines Smartphones! Auf einer interaktiven Weltkarte könnt ihr entlang der Stationen Entwicklung, Rohstoffe, Produktion und Elektroschrott die verschiedenen Prozesse der Herstellung eines Smartphones verfolgen. Um euch eingehender mit einzelnen Stationen zu beschäftigen, könnt ihr auf eurem Smartphone unser Quiz zu der Weltreise mit der kostenfreien App Actionbound lösen.

Und nun Schritt für Schritt:

  • Öffnet unsere Weltkarte auf einem Computer oder Tablet indem ihr auf das Bild klickt.

  • Und nun löst das Quiz und nutzt dabei jederzeit die vielfältigen Informationen in unserer interaktiven Weltkarte.
  • Wenn ihr fertig seid oder wenn ihr euch einfach nur informieren möchtet: Erkundschaftet gerne noch weiter unsere Smartphone-Weltkarte!

Das Quiz haben wir mit der App Actionbound erstellt. Diese hatten wir euch bereits in Lernsnack #1 näher vorgestellt. Neben Stadtrallyes lassen sich mit dieser App auch hervorragend Quizze erstellen, die von Tablet oder Smartphone spielbar sind.

Für die Erstellung der interaktiven Weltkarte haben wir das Tool Prezi genutzt. Viele kennen es als eine web-basierte Präsentationssoftware. Es lassen sich auch sehr gut interaktiv Informationen jeder Art zusammen stellen. Durch die nicht-lineare Nutzung kann per Mausklick in einzelne Bereiche hereingezoomt werden. Es können somit zu verschiedenen Themen mehrere Ebenen der Informationsfülle erschaffen werden.

Die Rallye wie auch die interaktive Weltkarte wurden von unserer ehemaligen Praktikantin Carolin Horrmann erschaffen. Für die Umsetzung war Prezi ein sehr nützliches Tool. Durch die graphische Darstellung und die Möglichkeit der Einbindung von Fotos, Links und Videos bieten sich viele Möglichkeiten. Schwierig umsetzbar ist jedoch die Erstellung eines einheitlichen Layouts (gleiche Größe von Kreisen etc.). Prezi ist in der Version, wie wir sie nutzen kostenlos. Für eine Offlinenutzung und weitere Funktionen ist eine Bezahlversion notwendig.

Viel Spaß mit unserem Lernsnack #9!

 

Kategorien: Hamburg

TEST Ausnahmezustand

Europa-Union Hamburg - 19. Mai 2020 - 12:24
Krisenmdous
Kategorien: Hamburg

Nutri-Score und Klima-Sterne wirken – Studie zu „Nachhaltigkeitsnudges“

Sustainability Management - 19. Mai 2020 - 11:21
Wie kann man Konsument*innen unterstützen, nachhaltigere Ernährungsentscheidungen zu treffen? Eine Studie des Centre for Sustainability Management (CSM) und der Nordakademie zeigt: Bereits kleine „Anstupser“  auf Verpackungen, sogenannte Nudges, können dabei helfen, nicht-nachhaltige Ernährungs­gewohnheiten abzulegen. Unsere Ernährung trägt substanziell zum Klimawandel bei. Je nach Schätzung verursachen Anbau, Aufzucht, Verarbeitung, Transport, Zubereitung und Entsorgung von Lebensmitteln insgesamt 16 bis 30 Prozent aller CO2-Emissionen – und damit so viel wie der gesamte Mobilitätssektor. Den größten Anteil daran haben tierische Produkte. Fleisch und Milch benötigen allein für die Herstellung so viel Landfläche wie kein anderes Konsumgut der Welt. Es wäre umwelt- und klimafreundlicher und darüber hinaus auch gesünder, weniger tierische Produkte zu konsumieren und insbesondere weniger Fleisch zu essen. Doch obwohl das bekannt ist und immer mehr Fleischersatzprodukte den Markt erobern: Noch immer isst jede*r Deutsche etwa 60 Kilogramm Fleisch und Wurst im Jahr, der Warenkorb häuslich konsumierter Lebensmittel zu etwa 40 Prozent aus tierischen Produkten. Wenn Aufklärung und Bildung, Ratgeber und Plakate nicht helfen, wie könnte das Konsumverhalten dann in Richtung einer klimaschonenden und gesunden Ernährung verändert werden? Mit …
Kategorien: Hamburg

Simple Show zum Thema "Lebensmitteilverschwendung"

AgrarKoordination - 18. Mai 2020 - 11:42
Noch immer aktuell: Unsere Simple Show zum Thema "Lebensmittelverschwendung" https://www.youtube.com/watch?v=9pviwWLKcak Agrar Koordination erklärt: Lebensmittelverschwendung – und was wir dagegen tun können!


Kategorien: Hamburg

Corona und Nachhaltigkeit: online Vernetzungstreffen am 4. Juni

#Nachhaltigkeit - 18. Mai 2020 - 1:00
Einladung: Vernetzungstreffen für Forschende, welche sich aus sozial-ökologischer Sicht mit der Corona Krise befassen

Foto: Pixabay/mohamed Hassan

Kategorien: Hamburg

Rückblick: Festival der Taten – Wohnzimmer Edition

#Nachhaltigkeit - 18. Mai 2020 - 0:00
Vom 08. - 09.05.2020 fand das Festival der Taten erstmalig komplett digital statt. Ziel war es gemeinsam Lösungen für lokale und globale Herausforderungen zu entwickeln, ganz bequem vom Wohnzimmer aus.

Foto: United Nations

Kategorien: Hamburg

Online-Seminar: Welche Zielgruppen übersehen wir chronisch?

Event in #Hamburg - 17. Mai 2020 - 19:25
Sprache Deutsch Termin:  Freitag, 05.06.2020

Info/ Anmeldung: Norddeutsche Partnerschaft NUN - Norddeutsch und nachhaltig, Ansprechpartnerin: Ulrike Kusel, Tel. 040 226327764, nun-Zertifizierung[at]save-our-future.de, www.nun-zertifizierung.de

Anmeldung bis 2. Juni 2020

onlineDeutschland Preview Text: 

Info/ Anmeldung: Norddeutsche Partnerschaft NUN - Norddeutsch und nachhaltig, Ansprechpartnerin: Ulrike Kusel, Tel. 040 226327764, nun-Zertifizierung[at]save-our-future.de, www.nun-zertifizierung.de

Anmeldung bis 2. Juni 2020

Kategorien: Hamburg

Mehr Kompetenzen für die EU in der Gesundheitspolitik

Europa-Union Hamburg - 15. Mai 2020 - 20:08
Die überparteiliche Europa-Union Deutschland spricht sich für mehr Kompetenzen der EU in der Gesundheitspolitik aus. Bei aller Anerkennung des Subsidiaritätsprinzips, durch das die Mitgliedstaaten Verantwortung für die Organisation ihres Gesundheitswesens tragen, habe die Corona-Pandemie gezeigt, dass eine europäische Kooperation nicht ausreiche, um Defizite in der Gesundheitsversorgung auszugleichen. Die Europa-Union fordert daher unter anderem ein europäisches Seuchenschutzgesetz, die Ausweitung des Mandats der Europäischen Arzneimittel-Agentur zur Sicherstellung der Versorgung mit wichtigen Medikamenten und medizinischem Bedarf sowie eine europäische Datenbanken mit anonymisierten Gesundheitsdaten.
Kategorien: Hamburg

Ideen sammeln für eine bessere Welt

#hamburg mal fair - 14. Mai 2020 - 17:25
Ideen sammeln für eine bessere Welt

Wir alle sind gefragt, wenn es um die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen geht. Denn jede*r von uns kann einen Beitrag leisten um den Sustainable Development Goals (kurz SDGs) näher zu kommen. Schließlich sollen sie schon bis 2030 erreicht werden. Einen großen Anteil an der Umsetzung haben natürlich Politik und Wirtschaft. Aber auch ein kultureller Wandel also eine Veränderung in unseren gewohnten Strukturen ist notwendig, um beispielsweise das Klima zu schützen, um sich für menschenwürdige Arbeit einzusetzen oder um nachhaltigen Konsum zu fördern.

Daher haben wir uns entschieden in unserem Lernsnack ein kolaboratives Tool auszuprobieren – also ein Tool, an dem man gemeinsam schreiben kann, wo jede*r Fotos hochladen oder Videos einbinden kann. Gemeinsam wollen wir Ideen sammeln, was jede*r einzelne von uns tun kann, um an einer besseren Welt zu arbeiten. Für den Anfang haben wir die Ziele 1 „keine Armut“, 12 „Nachhaltiger Konsum“ und 13 „Klimaschutz“ herausgegriffen. Besucht unser Padlet und fügt eure Ideen für eine bessere Welt ein. Dazu müsst ihr einfach auf das + Symbol gehen.

 

Unsere Lernsnacks erstellen wir gemeinsam mit unserer Honorarkraft Larissa Gumgowski. Ihre Einschätzung zu der Plattform Padlet gibt sie hier ab:

  • Padlet ist ein Browser-basiertes Tool für die digitale Zusammenarbeit, das sich sowohl im Bildungskontext als auch in anderen Bereich im Projetmanagement oder fürs Brainstorming eignet.
  • Es ist sehr nützlich zum Sammeln und Aufbereiten von Informationen, mit denen mehrere Menschen arbeiten.
  • Padlet ist extrem intuitiv aufgebaut und man kann nach der Registrierung wirklich direkt loslegen.
  • Das Gute: Eine Person braucht einen Account zum Erstellen, alle anderen (z.B. Schüler*innen) können über einen Link Inhalte hinzufügen, ohne sich zu registrieren.
  • In Bildungsprojekten oder in der Schule sind viele Szenarien denkbar: Ein Padlet mit Spalten (wie unseres) hilft beim Sammeln von Inhalten, wenn man verschiedene Themenbereiche (z.B. auch Schulfächer oder Unterrichtsthemen) unterteilen möchte. Es sind aber auch unstrukturierte Pinnwände zum Brainstormen möglich oder die Erstellung digitaler Plakate – sogar Zeitleisten.
  • Über Padlet kann man sowohl in einer festen Gruppe (z.B. Klasse, Arbeitsgruppe, Workshopgruppe) zusammenarbeiten als auch Ideen mit einer großen Menge von Menschen sammeln – hierfür kann Padlet zum Beispiel als Pinnwand in eine Homepage eingebunden werden, wo Besucher*innen eigene Ideen hinterlassen können.
  • Für den Bildungskontext wichtig: Padlets können auch „privat“ gestellt werden, so dass sie nur für die Beteiligten sichtbar sind – somit können sie auch als Kommunikationskanal in Gruppen dienen.
  • Mit der kostenlosen Version kann man drei Padlets pro Account erstellen, für eine größere Anzahl muss die Pro-Version gekauft werden.

 

Kategorien: Hamburg

Seiten

SID Hamburg Aggregator – Hamburg abonnieren