Sie sind hier

#hamburg mal fair

Newsfeed #hamburg mal fair abonnieren
Aktualisiert: vor 3 Stunden 47 Minuten

Nachhaltigkeit im Unterricht am Beispiel Fairer Sportbälle

4. August 2020 - 11:24
Nachhaltigkeit im Unterricht am Beispiel Fairer Sportbälle

Online-Workshop für Lehrer*innen und Mulitplikator*innen am 7. September, von 16:30-18:30

Gemeinsam mit dem LI (Landesinstitut für Lehrerbildung) und der deutschlandweiten Kampagne Sport handelt Fair bieten wir mit diesem Online-Workshop einen Einblick in die aktuellsten Bildungsmaterialien und -formate, um die Themen globale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit im Sportunterricht oder in anderen kontextbezogenen Unterrichtsfächern anzuwenden. Bei Interesse und Fragen melden Sie sich unter info@hamburgmalfair.de. Weitere Infos im beigefügten Flyer:

 

Mit Unterstützung von

Kategorien: Hamburg

Fairer Handel Live! Aktionstag in der Zentralbibliothek am 19.09.2020

24. Juli 2020 - 10:48
Fairer Handel Live! Aktionstag in der Zentralbibliothek am 19.09.2020

Foto: Kati-Jurischka

Der Faire Handel hat viele Gesichter, viele Geschichten und viele Geschmäcker. Am Aktionstag „Fairer Handel Live“ in der Zentralbibliothek können Besucher*innen in die Vielfalt des Fairen Handels eintauchen. Über den Tag verteilt gibt es Geschichten für die Kleinen, Hintergründe für Interessierte und eine Multivisionsshow für Genießer*innen.

Bildergeschichte: „Die Reise einer Kakaobohne“

10.30 – 11.00 Uhr und 11.30 – 12.00 Uhr

In einer bebilderten Vorlesegeschichte können Kinder ab 5 Jahren erfahren, wo Kakao herkommt und wie daraus Schokolade wird. Wir erzählen den Weg einer Schokoladentafel vom Ursprung des schwarzen Goldes in Südamerika über den Anbau unter fairen Bedingungen bis hin zur Schokoladenfabrik.

Siegelkunde: „Wege durch den Siegeldschungel“

14.00 – 15.00 Uhr

Wie finde ich mich zurecht bei all der Vielfalt an Siegeln und Auszeichnungen auf Produkten? Welche Fair-Handels-Siegel halten, was sie versprechen? Auf diese Frage kann Fair-Handels-Berater Dr. Hans-Christoph Bill in seinem Vortrag mit anschließender Diskussion Auskunft geben und darstellen, worauf man beim Konsum achten kann.

Interview mit Partnerorganisation: „Fairer Handel in der Corona-Krise – Ein Live-Bericht aus Peru“

16.30-17.30 Uhr

In einer Liveschaltung nach Peru berichtet Jano Vasquez über die Arbeit der Organisation Raymisa, die Kunsthandwerk und Textilien unter Einhaltung der Prinzipien des Fairen Handels herstellt. Jano Vasquez wird darüber berichten, welche Rolle der Faire Handel für ein peruanisches Unternehmen in Zeiten der Corona-Einschränkungen spielen kann und wie die aktuelle Situation in Peru aussieht.

Multivisionsshow: „WELTREISE zu Fair-Trade-Produzenten, Naturwundern und Heiligtümern“

19.00 – 21.30 Uhr

Abends nehmen wir Besucher*innen mit auf eine außergewöhnliche Reise um den Planeten. Mit wunderschönen Fotos auf Großleinwand, inspirierenden Erzählungen und stimmungsvoller Musik geht die Reise nach Ghana, Israel/Palästina, Sri Lanka, Nepal und Ecuador. Die beiden Fotojournalisten Dr. Jutta Ulmer und Dr. Michael Wolfsteiner halfen mit bei der Kakao-, Tee- und Bananenernte und lernten, wie Papier aus Elefantenkot und beduinische Webwaren hergestellt werden. Die Multivisionsshow ist eine Liebeserklärung an unseren Planeten. Sie macht Mut, sich für eine gerechtere, friedlichere und menschlichere Welt zu engagieren.
Eintrittspreis für die Multivisionsshow: ab 5 € nach Selbsteinschätzung

Ausstellung zum Fairen Handel

19.9. bis 27.09.2020

In der Ausstellung zum Fairen Handel können sich Besucher*innen rund um den Fairen Handel informieren. Welche Prinzipien gelten im Fairen Handel? Welche Zeichen und Siegel gilt es zu beachten? Was sind und wie arbeiten die Fachgeschäfte für den Fairen Handel?

 

Ort: Zentralbibliothek, Hühnerposten 1 und online

Kosten: Bis auf die Multivisionsshow sind alle Angebote kostenlos.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich für alle Veranstaltungen unter anmeldung@fairtradestadt-hamburg.de an.

Corona-Einschränkungen: Bitte bringen Sie Ihre Mund-Nase-Bedeckung mit. Die Räume sind ausreichend groß, so dass Abstand gehalten werden kann.

 

www.fairtradestadt-hamburg.de

www.faire-woche.de

 

Veranstalter: Fair Trade Stadt, hamburg mal fair und Fair-Handels-Beratung in Kooperation mit der Zentralbibliothek

 

gefördert durch: BINGO! Die Umweltlotterie, Senatskanzlei der Freien Hansestadt Hamburg, Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Kategorien: Hamburg

Fairtrade-Schüler*innenakademie. Dein Einsatz für eine faire und gerechte Welt

22. Juli 2020 - 17:41
Fairtrade-Schüler*innenakademie. Dein Einsatz für eine faire und gerechte Welt

Donnerstag, den 10. September von 9.00-12.30 Uhr

Foto: Anestis Aslanidis

Die Fairtrade-Schüler*innenakademie goes online. Wir möchten euch herzlich zur ersten digitalen Akademie  einladen und freuen uns über die Teilnahme von Fairtrade-Schools sowie am fairen Handel interessierter Schulen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Um was geht es?

Die Akademie findet im Rahmen der Kampagne Fairtrade-Schools statt und vermittelt euch Hintergrundinformationen und neueste Entwicklungen aus dem fairen Handel sowie konkrete Aktionsideen für euer Engagement an der Schule und darüber hinaus im Schulumfeld. Dazu bekommt ihr auch Tipps für mehr öffentliche und mediale Aufmerksamkeit für eure Schulaktionen.

Ablauf der Akademie

Es warten ein spannenden Vormittag in einer digitalen Umgebung auf euch, der viel Raum für Austausch und Inspiration lässt. Neben interaktiven Beiträgen im Plenum mit Quiz und Interview mit einem Gast aus dem Fairtrade-System, werden verschiedene Workshops in Kleingruppen angeboten, wo ihr aktiv euer Wissen vertiefen und teilen könnt.

Darunter sind zum Beispiel Workshops zu Fairtrade und den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs), Aktionsideen zur Fairen Woche unter dem Motto „Fair statt mehr“ oder zur Kampagne Fairtrade-Schools für Einsteiger und Fortgeschrittene. In einem Workshop zu „Kakao aus Ghana“ schalten wir und live in das Land des Kakaos und ihr erfahrt von der aktuellen Sitzuation im Kakaoanbau und der Schokoladenverarbeitung. In den Workshops zu „Fair Fashion“ und „Sport handelt fair“ geht es um globale Zusammenhänge in der Produktion von Textilien und Fußbällen.

Diese Workshopthemen wurden zusammen mit Schülerinnen und Schülern erarbeitet. Darüber hinaus werden Schüler*innen von aktiven Fairtrade-Schools eigene Beiträge als Best-Practice Beispiele in den Workshops vorstellen und damit aktiv zur Gestaltung der Fairtrade-Schüler*innenakademie beitragen.

An den online Workshops werden maximal 15 Personen teilnehmen, so dass ihr euch intensiv mit den Referierenden und den Schülerinnen und Schüler anderer Schulen austauschen könnt.

Datenschutz ist uns wichtig, daher findet die Veranstaltung auf einer DSGVO konformen Plattform statt.

Wer kann mitmachen?

Die online-Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Teilnehmen können maximal 8 Personen einer Schule, dies beinhaltet eine Schülergruppe von maximal 7 Personen plus eine erwachsene Begleitperson oder 8 Schüler*innen im Falle einer Volljährigkeit.

Wo kann man sich anmelden?

Nach den Sommerferien könnt ihr euch online über die Fairtrade-Schools-Website über das genaue Angebot der Workshops informieren und euch für die digitale Fairtrade-Schüler*innenakademie anmelden.

Von wem wird die Veranstaltung organisiert?

Die Fairtrade-Schüler*innenakademie findet im Rahmen der Kampagne Fairtrade-Schools von TransFair e.V. statt. Die Veranstaltung wird mitorganisiert von den Kooperationspartnern Eine Welt Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern, Weltladen Top 21 Elmshorn und hamburg mal fair.

Wir freuen uns auf euch!

Kategorien: Hamburg

Schuhe-Ein Tritt daneben! Online-Buchvorstellung von Tansy Hoskins

17. Juli 2020 - 7:57
Schuhe-Ein Tritt daneben! Online-Buchvorstellung von Tansy Hoskins Buch “Foot Work”

Mi, 23.09.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr, online via ZOOM

2018 wurden weltweit 66,3 Mio. Paar Schuhe pro Tag hergestellt. Schuhe konnten noch nie billiger gekauft werden als heutzutage. Jedoch sind die Kosten, die ihre Produktion generieren, für den Planeten höher als nie zuvor.

Mit ihrem überzeugenden Buch öffnet Tansy Hoskins die Augen für das Desaster, das sich auftut, wenn wir auf die Schuhe schauen, die wir tragen. Die Autorin führt uns in die Tiefen der menschenverletzenden (Schuh-)Industrie: ausgebeutete Arbeiter*innen und abhängige Konsument*innen. Das Buch lässt uns verstehen, dass wir schnell reagieren müssen.

Source: http://www.tansyhoskins.org/foot-work

Die Fair Trade Stadt Hamburg und hamburg mal fair laden euch sehr herzlich ein, einen Blick in diese ressourcenintensive und ausbeuterische Industrie zu werfen und gemeinsam mit Tansy Hoskins eure Fragen zur Schuhproduktion zu diskutieren. Die Veranstaltung wird über ZOOM online stattfinden und auf englisch mit deutscher Übersetzung durchgeführt. Weitere Informationen findet ihr hier in naher Zukunft.

 

In 2018, 66.3 million pairs of shoes were manufactured across the world every single day. They have never been cheaper to buy, and we have never been more convinced that we need to buy them. Yet their cost to the planet has never been greater.

In this urgent, passionately argued book, Tansy Hoskins opens our eyes to the dark origins of the shoes on our feet. Taking us deep into the heart of an industry that is exploiting workers and deceiving consumers, we begin to understand that if we don’t act fast, this humble household object will take us to the point of no return.

The event will be held in english with german translation. Please feel free to share with your network in order to make a great event happening for exchange and network. For more information, please come back soon.

Kategorien: Hamburg

Virtuelles Memory Spiel zu den Grundsätzen des Fairen Handels

17. Juni 2020 - 10:15
Virtuelles Memory Spiel zu den Grundsätzen des Fairen Handels

Der Faire Handel setzt sich zum Ziel Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit in internationalen Handelsstrukturen umzusetzen. Durch einen gerechten Welthandel sollen alle Beteiligten einen angemessenen Lebensstandard erhalten. Die World Fair Trade Organisation (WFTO) hat zum Erreichen dieser Ziele 10 Grundsätze festgelget, die ihr hier nachlesen könnt.

In unserem Lernsnack #11 bieten wir euch eine Runde Gedächtnistraining! In Anlehnung an die Grundsätze der WFTO haben wir ein Memory Spiel erstellt, mit dem ihr diese erkunden könnt. Die 12 Kartenpaare bestehen dabei immer aus einem Piktogram und einem dazugehörigen Begriff. Wie schnell schafft ihr es alle Paare offenzulegen? Ihr werdet sehen, das ist gar nicht so einfach!
Wie schon beim Lernsnack #2 haben wir das Memory Spiel mit dem open source Tool H5P erstellt. Es ermöglicht einen niedrigschwelligen Zugang zu einem beliebigen Thema in einem Spieleformat, das alle kennen!

Viel Spaß beim Spielen!

Die Nutzung von H5P generell, wie auch die von uns umgesetzte Einbettung auf Webseiten, ist kostenlos. H5P weist jedoch darauf hin, dass diese Dienste in Kürze kostenpflichtig werden. Weitere Infos auf www.h5p.org. Unsere Lernsnacks werden in Zusammenarbeit mit unserer Referentin Larissa Gumgowski erstellt. Ihre Einschätzungen zum Tool H5P lassen sich in der Besprechungn zu Lernsnack 2 nachlesen.

Ein Memory Spiel zu den Grundsätzen des Fairen Handels gibt es auch in einer analogen Variante beim Weltladendachverband zu bestellen!

Kategorien: Hamburg

Hamburg Fair Caching – Ferienangebot

16. Juni 2020 - 9:55
Hamburg Fair Caching – Die konsumkritische Smartphone-Rallye Ferienangebot für Kinder und Erwachsene

23.07.20 / 14 bis 15:30 Uhr / ab 8 Jahren und für die ganze Familie

Wir nehmen euch mit auf eine digitale Schnitzeljagd durch den Inselpark. In Kleingruppen könnt ihr mit euren Smartphones oder den von uns gestellten Tablets in einer App unsere Rallye zum Fairen Handel spielen. Ihr werdet an verschiedene Orte geführt und müsst dabei kreative und knifflige Aufgaben lösen. Es geht dabei um Fairen Handel und nachhaltigen Konsum, hier in Hamburg und auf der ganzen Welt! Zum Schluss schauen wir uns die Ergebnisse an, küren das Rallye-Gewinner-Team und tauschen uns über (un-)Fairen Handel und Handlungsmöglichkeiten jedes und jeder Einzelnen aus.

Ort: Lernort KulturKapelle im Wilhelmsburger Inselpark

Kosten: 3 € bis 6 € pro Person nach Selbsteinschätzung

Infos unter: info@hamburgmalfair.de

Anmeldung unter: ferienwoche@lernort-kulturkapelle.de

 

Kategorien: Hamburg

Stop-Motion Filme für eine neue Zukunft – Ferienworkshop

16. Juni 2020 - 9:39
Stop-Motion Filme für eine neue Zukunft Ferienworkshop für Kinder

Montag 13. und Dienstag 14.07.2020, täglich 10 bis 15 Uhr, für Kinder zwischen 9 und 13 Jahren

Stop-Motion Filme erstellen macht Spaß! In unserem Ferienprogramm lernst du an zwei Tagen diese Technik kennen und machst deinen eigenen Film. Dabei beschäftigen wir uns mit diesen Fragen: Wie hängt unsere heutige Lebensweise mit globalen Entwicklungen zusammen? Wie kann die Welt „besser“ werden? Wir nähern uns den Themen durch Spiele, Rallyes und Rätsel. In Kleingruppen setzt du deine Ideen für eine bessere Welt in einem kleinen Film um.

Ort: Lernort KulturKapelle im Wilhelmsburger Inselpark

Kosten: 9 bis 15 €  (Selbsteinschätzung), inkl. Mittagessen

Infos unter: info@hamburgmalfair.de

Anmeldung unter: ferienwoche@lernort-kulturkapelle.de

Kategorien: Hamburg

Online-Workshop „Die Reise eines Smartphones“

29. Mai 2020 - 13:01
Online-Workshop für Jugendliche: „Die Reise eines Smartphones“

18. Juni von 14 bis 15:30 Uhr oder frei buchbar

Ein Leben ohne Smartphone können wir uns nicht mehr vorstellen. Fast alle Jugendlichen besitzen ein eigenes Smartphone und benutzen es täglich mehrere Stunden. Der große Nutzen der kleinen Computer steht im Kontrast zu den menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und den Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt bei der Produktion in Ländern des Globalen Südens.

In diesem Webinar für Schulklassen und Jugendgruppen gehen wir darauf ein, welche Auswirkungen der Handyboom auf Menschen und Umwelt in produzierenden Ländern hat. Neben der Produktion nehmen wir das Entsorgungsproblem unter die Lupe und hinterfragen gemeinsam mit den Jugendlichen unsere Konsum- und Wegwerfgesellschaft. Der Faire Handel wird als ein Ansatz diskutiert, bei dem Gerechtigkeit gegenüber Mensch und Umwelt bei der gesamten Produktion berücksichtigt werden soll. Durch interaktive Methoden und Diskussionsrunden mit verschiedenen digitalen Tools, wie Padlet, Pingo oder Zumpad werden die Jugendlichen angeregt sich ihre eigenen Positionen und Wertvorstellungen zu erarbeiten.

Organisatorisches:

Das Webinar findet mit Hilfe der Plattform Zoom statt. Die Teilnehmenden bekommen vor der Veranstaltung einen Link zugeschickt, den sie einfach nur in ihrem Browser öffnen müssen. Ein spezielles Programm muss nicht heruntergeladen werden. Je nach Absprache mit der Lehrer*in/ dem Pädagog*in sind die Schüler*innen per Video oder nur per Audio zugeschaltet. Melden Sie Ihre Schüler*innen oder Kinder entweder für den 18. Juni oder eine Gruppe von Jugendlichen mit zwei Terminvorschlägen an. Bitte beachten Sie, dass bei den Angeboten nur eine Teilnehmendenzahl von 15 möglich ist.

 

Anmeldung unter: info@hamburgmalfair.de

Zielgruppe: ab der 9. Klasse

Dauer: 1,5

Kosten: Die ersten vier gebuchten Webinare werden wir kostenlos anbieten. Anschließend erheben wir eine Gebührt von 70 Euro

Kategorien: Hamburg

Digitales Lernquiz zu fairen Bananen

29. Mai 2020 - 12:12
Digitales Lernquiz zu fairen Bananen

Bananen kosten trotz ihres langen Transportweges von 11.000 km halb so viel wie manch heimische Apfelsorten. In Deutschland kann man ein Kilo Bananen aktuell schon für weniger als einen Euro bekommen. Fair gehandelt ist hierzulande bislang nur eine von zehn Bananen. Unter dem Preisdruck leiden besonders die Produzentenfamilien.

In unserem Lernsnack #10 nehmen wir die krummen Dinger unter die Lupe. Auf der Onlineplattform Memucho haben wir ein Set an Fragen zusammengestellt, das ihr so oft ihr möchtet durchgehen könnt. Klickt auf das Bild unten und testet euer Wissen zum weltweit beliebtesten Obst:

Unsere Lernsnacks erstellen wir gemeinsam mit unserer Honorarkraft Larissa Gumgowski. Ihre Einschätzung zu der Plattform Memucho gibt sie hier ab:

Memucho ist ein Netzwerk von Quizfragen, die Nutzer*innen anlegen und für andere öffentlich verfügbar machen. Die Plattform ist kostenlos, über den Browser abrufbar und wird im Moment noch weiterentwickelt. Grundsätzlich ist sie darauf ausgerichtet, Inhalte selbstständig zu üben und zu wiederholen. Sowohl Lernende als auch Lehrende können selbst Fragen eintragen oder nach Themen suchen, denen dann passende Fragen zugeordnet sind (z.B. unser Thema „Fair gehandelte Bananen“). Einzelne Fragen oder ganze Themenblöcke kann man sich zum Üben abspeichern.

Der Vorteil: Durch die Zuordnung von Fragen zu mehreren Themenbereichen werden Zusammenhänge sichtbar und es entsteht ein Wissens-Netzwerk. Lernende werden selbst zu Produzierenden und teilen ihre erstellten Fragen mit anderen.

Zu beachten: Dadurch, dass die Fragen bei Memucho einzeln betrachtet werden, lässt sich kein lineares Quiz konzipieren. Jede Frage muss für sich und in unterschiedlichen Kontexten funktionieren, da sich über verschiedene Themen-Suchen gefunden werden kann und die Reihenfolge der Quizfragen nicht immer gleich ist.

Kategorien: Hamburg

Globales und Digitales Lernen – Ein Rückblick und Ausblick

25. Mai 2020 - 11:00
Globales und Digitales Lernen – Ein Rückblick und Ausblick

Webinar am 08.06.2020 in Kooperation mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung; von 16 bis 18 Uhr

Die Covid-19-bedingten Schulschließungen haben unseren Alltag auf den Kopf gestellt und an etlichen Stellen wird nach digitalen Alternativen und/oder Ergänzungen zum Regelunterricht gefragt. Auch wer Themen und Methoden des Globalen Lernens gerecht werden will, steht vor der Herausforderung im Dschungel der digitalen Angebote und Anwendungen passende Tools zu finden und einzusetzen. hamburg mal fair beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit dem Globalen Lernen in einer digitalisierten Welt. Zuletzt bot das Bildungsprogramm die Fortbildungsreihe „Globales Lernen in einer digitalisierten Welt – Bildung für ein Morgen gestalten“ am LI an, aus der in diesem Webinar ein Resümee gezogen wird.

Aufbauend auf der Fortbildungsreihe veröffentlicht hamburg mal fair seit Beginn der Corona-Einschränkungen einmal wöchentlich einen digitalen Lernsnack zum Themengebiet Welthandel, Konsumalternativen und globale Gerechtigkeit (http://hamburgmalfair.de/lernsnacks/). Das können kleine Onlinequizze, Indoor-Rallyes oder Audio-Aufgaben sein. In diesem Webinar stellt das Team von hamburg mal fair verschiedene Anwendungen vor und geht auf die Vor- und Nachteile bei der Erstellung und Nutzung der Anwendungen ein.

Außerdem können Teilnehmende der Fortbildungsreihe ihre Erfahrungen mit Tools und Anwendungen zum Globalen Lernen im Präsenzunterricht aber auch im Fernunterricht miteinander teilen. Sie berichten aus der Unterrichtspraxis, welche Inhalte, Methoden und Projekte sich für ihre Klassen als geeignet herausgestellt haben. Sie stellen vor, wie sie mit ihren Schüler*innen Globales Lernen und Digitales Lernen verknüpft haben. Es wird auch aufgedeckt, wo es Schwierigkeiten in der Umsetzung gab.

 

Referent*innen: Friederike Lang und Florian Struve (hamburg mal fair)

Informationen und Anmeldung bis zum 04.06.2020 unter friederike.lang@hamburgmalfair.de

Teilnehmende Lehrer*innen erhalten eine Bestätigung für die Teilnahme vom Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung.

Kategorien: Hamburg

Interaktive Karte zur Weltreise eines Smartphones

19. Mai 2020 - 21:13
Interaktive Karte zur Weltreise eines Smartphones

In unserem heutigen Lernsnack #9 begeben wir uns auf die Weltreise eines Smartphones! Auf einer interaktiven Weltkarte könnt ihr entlang der Stationen Entwicklung, Rohstoffe, Produktion und Elektroschrott die verschiedenen Prozesse der Herstellung eines Smartphones verfolgen. Um euch eingehender mit einzelnen Stationen zu beschäftigen, könnt ihr auf eurem Smartphone unser Quiz zu der Weltreise mit der kostenfreien App Actionbound lösen.

Und nun Schritt für Schritt:

  • Öffnet unsere Weltkarte auf einem Computer oder Tablet indem ihr auf das Bild klickt.

  • Und nun löst das Quiz und nutzt dabei jederzeit die vielfältigen Informationen in unserer interaktiven Weltkarte.
  • Wenn ihr fertig seid oder wenn ihr euch einfach nur informieren möchtet: Erkundschaftet gerne noch weiter unsere Smartphone-Weltkarte!

Das Quiz haben wir mit der App Actionbound erstellt. Diese hatten wir euch bereits in Lernsnack #1 näher vorgestellt. Neben Stadtrallyes lassen sich mit dieser App auch hervorragend Quizze erstellen, die von Tablet oder Smartphone spielbar sind.

Für die Erstellung der interaktiven Weltkarte haben wir das Tool Prezi genutzt. Viele kennen es als eine web-basierte Präsentationssoftware. Es lassen sich auch sehr gut interaktiv Informationen jeder Art zusammen stellen. Durch die nicht-lineare Nutzung kann per Mausklick in einzelne Bereiche hereingezoomt werden. Es können somit zu verschiedenen Themen mehrere Ebenen der Informationsfülle erschaffen werden.

Die Rallye wie auch die interaktive Weltkarte wurden von unserer ehemaligen Praktikantin Carolin Horrmann erschaffen. Für die Umsetzung war Prezi ein sehr nützliches Tool. Durch die graphische Darstellung und die Möglichkeit der Einbindung von Fotos, Links und Videos bieten sich viele Möglichkeiten. Schwierig umsetzbar ist jedoch die Erstellung eines einheitlichen Layouts (gleiche Größe von Kreisen etc.). Prezi ist in der Version, wie wir sie nutzen kostenlos. Für eine Offlinenutzung und weitere Funktionen ist eine Bezahlversion notwendig.

Viel Spaß mit unserem Lernsnack #9!

 

Kategorien: Hamburg

Ideen sammeln für eine bessere Welt

14. Mai 2020 - 17:25
Ideen sammeln für eine bessere Welt

Wir alle sind gefragt, wenn es um die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen geht. Denn jede*r von uns kann einen Beitrag leisten um den Sustainable Development Goals (kurz SDGs) näher zu kommen. Schließlich sollen sie schon bis 2030 erreicht werden. Einen großen Anteil an der Umsetzung haben natürlich Politik und Wirtschaft. Aber auch ein kultureller Wandel also eine Veränderung in unseren gewohnten Strukturen ist notwendig, um beispielsweise das Klima zu schützen, um sich für menschenwürdige Arbeit einzusetzen oder um nachhaltigen Konsum zu fördern.

Daher haben wir uns entschieden in unserem Lernsnack ein kolaboratives Tool auszuprobieren – also ein Tool, an dem man gemeinsam schreiben kann, wo jede*r Fotos hochladen oder Videos einbinden kann. Gemeinsam wollen wir Ideen sammeln, was jede*r einzelne von uns tun kann, um an einer besseren Welt zu arbeiten. Für den Anfang haben wir die Ziele 1 „keine Armut“, 12 „Nachhaltiger Konsum“ und 13 „Klimaschutz“ herausgegriffen. Besucht unser Padlet und fügt eure Ideen für eine bessere Welt ein. Dazu müsst ihr einfach auf das + Symbol gehen.

 

Unsere Lernsnacks erstellen wir gemeinsam mit unserer Honorarkraft Larissa Gumgowski. Ihre Einschätzung zu der Plattform Padlet gibt sie hier ab:

  • Padlet ist ein Browser-basiertes Tool für die digitale Zusammenarbeit, das sich sowohl im Bildungskontext als auch in anderen Bereich im Projetmanagement oder fürs Brainstorming eignet.
  • Es ist sehr nützlich zum Sammeln und Aufbereiten von Informationen, mit denen mehrere Menschen arbeiten.
  • Padlet ist extrem intuitiv aufgebaut und man kann nach der Registrierung wirklich direkt loslegen.
  • Das Gute: Eine Person braucht einen Account zum Erstellen, alle anderen (z.B. Schüler*innen) können über einen Link Inhalte hinzufügen, ohne sich zu registrieren.
  • In Bildungsprojekten oder in der Schule sind viele Szenarien denkbar: Ein Padlet mit Spalten (wie unseres) hilft beim Sammeln von Inhalten, wenn man verschiedene Themenbereiche (z.B. auch Schulfächer oder Unterrichtsthemen) unterteilen möchte. Es sind aber auch unstrukturierte Pinnwände zum Brainstormen möglich oder die Erstellung digitaler Plakate – sogar Zeitleisten.
  • Über Padlet kann man sowohl in einer festen Gruppe (z.B. Klasse, Arbeitsgruppe, Workshopgruppe) zusammenarbeiten als auch Ideen mit einer großen Menge von Menschen sammeln – hierfür kann Padlet zum Beispiel als Pinnwand in eine Homepage eingebunden werden, wo Besucher*innen eigene Ideen hinterlassen können.
  • Für den Bildungskontext wichtig: Padlets können auch „privat“ gestellt werden, so dass sie nur für die Beteiligten sichtbar sind – somit können sie auch als Kommunikationskanal in Gruppen dienen.
  • Mit der kostenlosen Version kann man drei Padlets pro Account erstellen, für eine größere Anzahl muss die Pro-Version gekauft werden.

 

Kategorien: Hamburg

Kreuzworträtsel zu Nachhaltigkeitszielen

8. Mai 2020 - 11:30
Kreuzworträtsel zu Nachhaltigkeitszielen

Um unsere natürliche Umwelt zu schützen und globale Gerechtigkeit zu erreichen stehen wir vor ökologischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen. Die Vereinten Nationen haben 2015 die sogenannte Agenda 2030 verabschiedet, in der sie sich zu 17 Zielen für eine bessere Zukunft verpflichten. Für die Umsetzung dieser Nachhaltigkeitsziele sind alle gefragt: Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

In unserem Lernsnack bieten wir an, ein kurzes Video zu den 17 Zielen zu gucken und anschließend ein Kreuzworträtzel zu den Inhalten des Videos zu lösen. Also: Gut aufpassen, wenn ihr euch jetzt das Video anguckt, damit ihr gleich das Rätsel lösen könnt!

Und, konntet ihr euch alles merken? Falls ihr Probleme bei der Beantwortung einzelner Fragen habt, könnt ihr das Video ja nochmal angucken.

Kreuzworträtsel online lösen

Als Einstieg in das Thema Nachhaltigkeitsziele der UN haben wir das Tool XWord gewählt. Unsere Lernsnacks erstellen wir gemeinsam mit unserer Honorarkraft Larissa Gumgowski. Ihre Einschätzung zu der Plattform XWord gibt sie hier ab:

Das Tool ist sehr unkompliziert zu verwenden und führt schnell zu einem sichtbaren Ergebnis, daher macht das Erstellen echt Spaß! Das fertige Rätsel lässt sich dann über einen Link abrufen und versenden, auf der eigenen Website einbinden oder als Bild exportieren, falls man es z.B. ausgedruckt verwenden möchte. Meiner Erfahrung nach eignet es sich im Bildungskontext gut, um Gelerntes zu wiederholen oder um konkrete Begriffe und Bezeichnungen zu üben bzw. abzufragen. Die Herausforderung bei komplexeren Themen ist, die Fragen so präzise zu formulieren, dass genau ein einziger Begriff die Antwort ist. Ein Nachteil: Auf der Seite von XWords wird Werbung eingeblendet, um das kostenlose Angebot zu finanzieren. Das lässt sich nur durch einen Premium-Account für 6 Euro pro Rätsel vermeiden.

Kategorien: Hamburg

Konsumspuren @home

29. April 2020 - 15:11
Konsumspuren @home

Im Februar 2020 stellte Thomas Hohn in unserer Fortbildungsreihe „Globales Lernen in einer digitalisierten Welt“ das digitale Bildungsmaterial „Konsumspuren“ von Greenpeace vor. Hiermit erfahren Schüler*innen anhand einer Web-App, welchen Einfluss unsere Konsumentscheidungen auf globale Entwicklungen haben.

Es können bis zu fünf Themenfelder behandelt werden: Smartphones & Technik, Plastik & Verpackung, Mobilität, Ernährung und Fast Fashion. Bei der Ausführung für den Klassenraum können sich die Teilnehmenden zeitgleich durch die Aufgaben klicken, die Geschwindigkeit gibt die Lehrkraft vor. Greenpeace hat schnell auf die Schulschließungen reagiert und die Anwendung zu „Konsumspuren @home“ weiterentwickelt. Hiermit können nun die gleichen Aufgaben selbstgesteuert von zuhause aus durchgeführt werden. Das Material kann von allen Schüler*innen in Klassen und Kursen zeitversetzt und doch gemeinsam bearbeitet werden.

Neben der klaren Strukturierung der Web-App und den hohen Datenschutzstandards hat uns besonders gefallen, dass in jedem Themenfeld gemeinsam Aktionsideen gesammelt und kommentiert werden können, um den eigenen Konsum nachhaltiger zu gestalten.

Wir haben eine gemeinsame „Konsumspuren @home“ Session angelegt, mit der interessante Ideen gesammelt und ausgetauscht werden können. Klickt hierzu auf https://konsumspuren.greenpeace.de/ , wählt „Ich bin Schüler*in“ und gebt den Klassencode f1203 ein. Die Ergebnisse veröffentlichen wir hier auf unserer Homepage.

Viel Spaß bei Konsumspuren @home.

Kategorien: Hamburg