Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 32 Minuten 2 Sekunden

Programme and Grant Officer (m/f/d) (75%) (Berlin)

19. Oktober 2020 - 15:04

 

 

 

The International Office of the ICYE Federation in Berlin is hiring a:

Programme and Grant Officer (75%)

The International Cultural Youth Exchange (ICYE) is a federation of National Committees in 40 countries providing youth mobility, intercultural learning and international voluntary service opportunities for a more just and peaceful world.

The ICYE is committed to:

  • promote justice for all persons who suffer from social, political, economic and personal injustice;
  • advance the principle of equality among cultures, nations and sexes;
  • provide experiences that will encourage international and intercultural understanding;
  • help participants to become aware of the issues and problems in the local and national community in order to better understand world-wide socio-economic-political issues and problems;
  • encourage commitment to act on these understandings, both during the exchange experience and beyond.

The International Office of the ICYE coordinates the work of the Federation. One of its responsibilities is to fundraise for and coordinate ICYE’s international programmes, including programme development, coordination and evaluation.

Responsibilities

  • Fundraising and grant management – developing proposals, accounting, overseeing funds from the EU (specially Erasmus+) and from other donors
  • Programme development, monitoring and evaluation (including administrative and financial processes, reporting)
  • Programme quality assurance
  • Communication, representation and coordination with donors
  • Development and implementation of a diversified fundraising strategy
  • Setting up and management of a scholarship fund
  • Programmatic and organisational support to the Secretary General of the ICYE

 Your qualifications and experience

  • Successfully completed university studies in a relevant area or comparable qualifications
  • Practical and proven experience and sound knowledge in the application for EU and other funds (especially Erasmus+)
  • Profound experiences in fundraising, ideally in an international NGO
  • Gender and intercultural competences, emotional intelligence as well as analytical capability
  • Very good knowledge of planning, monitoring and evaluation
  • Excellent English and good German language skills are expected
  • Strong communication skills and ability to work in a team
  • Ability to work with a structured and results-based working approach and to show initiative
  • Ability to meet deadlines under time pressure and to handle stress

What to expect

An engaged team and a responsible and diverse area of work in an internationally active organisation.

Due to Corona, the job is advertised for one year, with the aim to continue with a permanent contract. The successful applicant will need to be based in Berlin.  

As we are committed to diversity, we are happy to receive applications from people regardless of their national or social background, their gender, disability, age or sexual identity.

We are looking forward to your application until November 15th, 2020 in a PDF (max. 5 MB), stating your availability to Anja Stuckert, anja.stuckert@icye.org.

Webpage: https://www.icye.org/

Kategorien: Jobs

Referent/in Projektentwicklung (m/w/d) (Bensheim)

19. Oktober 2020 - 14:26
Referent Projektentwicklung* Abteilung: Public Donors/institutionelles Fundraising, Vollzeit (39 Std. /Woche), ab sofort und unbefristet am Standort Bensheim

 

Das bieten wir Ihnen
  • Förderanträge für ko-finanzierte Projekte entwickeln und vorlagefertig erarbeiten
  • Kontaktpflege mit den jeweiligen Gebern und enge Zusammenarbeit mit den Regional- und Landesbüros
  • Entwicklung des Geberportfolios (national / international)
  • Enge Kooperation mit den anderen institutionellen Fundraising Abteilungen sowie der Projektsteuerung in der Umsetzung und Berichterstattung zu den geförderten Projekten
  • Schulung von Mitarbeiter/innen der lokalen Partnerorganisationen und CBM-Regional-/Landesbüros zu Geberrichtlinien
Das erwarten wir
  • Abgeschlossenes Studium in einer relevanten Fachrichtung 
  • Mehrjährige Erfahrung in der eigenverantwortlichen Entwicklung von Drittmittelprojekten und im Umgang mit öffentlichen Geldgebern (BMZ, EU, UN, USAID, etc.)
  • Unternehmerisches Denken und Freude, aktiv an der Entwicklung des Portfolios von Projekten und Gebern mitzuwirken
  • Gute Englisch- und Französischkenntnisse
  • Praktische Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit, u.a. im Ausland, von Vorteil
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in Partnerländer der Entwicklungszusammenarbeit
  • Flexibler Teamplayer 
  • Identifizierung mit den christlichen Werten und dem Mandat der CBM
Die CBM als Arbeitgeber
  • In Bensheim an der Bergstraße arbeiten Sie in einer attraktiven Metropolregion und gleichzeitig dort, wo andere Urlaub machen
  • Ihre Arbeit ist ein aktiver Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Behinderung weltweit
  • Sie arbeiten für eine der führenden Organisationen der internationale Entwicklungszusammenarbeit
  • Wir bieten flexible Arbeitszeiten, barrierefreie Arbeitsplätze und Working-from-home
  • Die Vergütung basiert auf dem Tarifsystem der Diakonie Deutschland (AVR) und weiteren, betrieblichen Sozialleistungen
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Senden Sie Ihre Unterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 15.11.2020 per online Bewerbung**.

Als inklusiver Arbeitgeber freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen. Wir legen besonderen Wert auf die Einhaltung der Maßgaben zum Kindesschutz.

Ihre Ansprechpartnerin
Frau Leonie Höhl
Tel.: 06251 131 276


*Eignung entscheidend, Geschlecht unerheblich.

**Bewerberinnen und Bewerber mit Sehbehinderung können statt die Online Eingabemaske zu benutzen eine eMail-Bewerbung an bewerbung@cbm.de schicken.

Kategorien: Jobs

Consultant (m/f/d) in our Governance Department (Hamburg)

19. Oktober 2020 - 13:41

 

 

Consultant (m/f/d) in our Governance Department

Country:                                  Germany

Duty Station:                           Hamburg

Job Code:                                GOV-DEU20GFA0045/4

Duration:                                 2-year contract with the option to be extended

We are one of the leading German consulting companies working within the framework of international development cooperation. We strive to catalyse change to improve the quality of life of people around the world. We provide consulting services and run projects financed through bilateral and multilateral funds, be it through GIZ, KfW, the European Commission or others. Since 1982, we have been active in more than 130 countries and continuously expand the scope of our work, which currently includes ten technical departments.

Within the Governance department, we concentrate on consultancy services related to Public Administration Reform, Decentralization, Justice/Rule of Law, Peace & Security, Social Protection, Promotion of Civil Society, and Urban Development.

Join our team covering the EMENA region (Eastern Europe, Middle East and North Africa) in the Governance department in Hamburg as an open-minded and versatile Consultant (m/f/d) and contribute to our mission to provide quality services worldwide. The duty station will be Hamburg with frequent travel primarily to the EMENA region, but possibly also other geographic areas.

Your responsibilities:

  • Acquisition of new projects, including elaboration and coordination of technical and financial proposals in the field of governance
  • Management of ongoing projects and studies (backstopping) on site and Hamburg-based (financial and technical administration, monitoring and evaluation of projects and studies)
  • Networking with donor agencies, beneficiaries, partner companies or institutions, subcontractors and experts
  • Conducting fact-finding and technical short-term consultancy missions
  • Elaboration of reports, concepts and presentations and contribution to knowledge and quality management
  • Active contribution to the further development of the thematic areas mentioned above
  • Representing GFA in conferences and seminars
  • Supporting on-the-job-training of our Junior Professionals

Your profile:

  • University degree (MA) in public administration, public management, public policy, political science, law, urban governance, or other related area
  • At least 3 years of relevant work experience in the context of development cooperation, preferably in the EMENA region
  • Familiarity with the German (GIZ, KfW) but particularly with the European development sector (e.g. EuropeAid, EIB, EBRD); a profound understanding of the strategies and policies of the relevant donor agencies will be an asset
  • Professional knowledge of concepts and policies of governance related issues, including e-governance
  • Full proficiency in written and spoken English and working knowledge of German is a prerequisite; excellent knowledge of French is considered a strong asset;
  • Willingness to travel abroad on a regular basis
  • Strong writing, communication and presentation skills
  • Ability to manage complex situations under tight schedules
  • Ability to work in intercultural teams

 

What we offer:

We work at the heart of International Cooperation and find solutions to global challenges through our projects. Integrated into a team of employees from all over the world and different backgrounds, we lay the foundation for you to grow and learn within GFA through continuous skills development and further training.

Our flexible working time model and our family-oriented company policy makes it possible for you to reconcile professional and private life. Even though Hamburg is a vibrant city, GFA offices are surrounded by nature. To get here fast and easy we offer a public transport reimbursement program.

The sense of community at GFA is very important to us. We regularly organize social events for people to get to know each other and to exchange.

Application

Interested candidates should send their complete application (cover letter, CV, work references / certificates) by email until 09.11.2020 to:

Ms. Britta Müller-Matthesius

GFA Consulting Group GmbH

Recruitment Department

Email: mueller-matthesius@gfa-group.de

Tel.: (49) 40 603 06 - 225

Kategorien: Jobs

Mitarbeiter/in Projektarbeit (450 Euro) (Engelskirchen)

19. Oktober 2020 - 12:49

 

 

 

Stellenangebot: Projektarbeit (450,- Euro-Basis)

Die Lichtbrücke e.V. ist eine gemeinnützige Hilfsorganisation mit Sitz in Engelskirchen, die den Ärmsten in Bangladesch zu einem Leben in Würde verhelfen möchte. Dazu setzen wir mit unseren Partnerorganisationen vor Ort zahlreiche Projekte um. Zur Finanzierung der Projekte organisieren wir mit unseren Partnern und Unterstützern in Deutschland vielfältige Aktionen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter*in (m, w, d) für den Projektbereich, der/ die bei der Beantragung von Projekten bei Zuwendungsgebern und der Berichterstattung (Reporting) mitwirkt. Die Stelle hat einen Umfang von monatlich 48 Arbeitsstunden (Stand 2020). Sie bietet eine spannende Möglichkeit, die Projektarbeit einer internationalen Hilfsorganisation mitzugestalten. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen (Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit, Aktionen) ist ein vielfältiges und spannendes Arbeitsfeld.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Projektanträgen an das BMZ;
  • Unterstützung bei der Erstellung von Projektberichten an Zuwendungsgeber;
  • Übersetzung von Anträgen und Berichten;
  • Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeitsarbeit;
  • Zusammenarbeit mit der Projektbuchhaltung.

Weitere Aufgaben

  • Mitwirkung bei Aktionen und Veranstaltungen (Sommerfest, Weihnachtsbasar u.a.);
  • Die Bereitschaft zu gelegentlichem ehrenamtlichen Einsatz bei Spendenaktionen in der Region ist erwünscht.

Wir wünschen uns eine/n Mitarbeiter*in, der/die kommunikativ, offen und flexibel bei der Bearbeitung verschiedener Aufgaben ist. Bewerber*innen sollten sich gut in ein Team einfügen können. Sie sollten gute Deutsch- und Englischkenntnisse sowie ein rasches Auffassungsvermögen mitbringen. Gute Computerkenntnisse (übliche Office-Software) werden vorausgesetzt. Wir wünschen uns Bewerber*innen, die motiviert sind, andere Menschen zu unterstützen, und Interesse an entwicklungspolitischen Fragen haben.  Erwünscht sind zudem Erfahrungen mit öffentlich finanzierten Projekten oder alternativ die Bereitschaft, an ein bis zwei entsprechenden zweitägigen externen Fortbildungen teilzunehmen.

Die Lichtbrücke tritt für Solidarität und globale Gerechtigkeit in unserer Einen Welt ein. Die Bekämpfung der Armut ist unser zentrales Ziel. Wir wünschen uns einen Mitarbeiter / eine Mitarbeiterin, der / die diese Einstellung und Motivation teilt.

Kontakt:     H. Trechow (tel.:  02263-928139-3; E-Mail: holger.trechow@lichtbruecke.com

Kategorien: Jobs

International Coordinator for Amhara Region / Land Administration Specialist, Ethiopia

19. Oktober 2020 - 12:31

The Ethiopian Government‘s issued proclamation on land management encourages farmers to create larger plots by exchanging land. Farmers are in principal interested in land consolidation and simple exchanges of plots are not unusual, but the new ownership relationships are registered in only very few cases. The Ethiopian Government is currently demonstrating its willingness to reform in the area of land governance by drawing up a new “Rural Land Administration and Use Proclamation” and a National Land Use Policy, and drafting various regional land policies based on national policies.

The German and Ethiopian governments agreed to support land governance within the German-Ethiopian Technical Cooperation.

The project aims to create the conditions necessary for land consolidation procedures through capacity development at government agencies at regional and national level as well as in the private sector.

The project aims at laying the methodological and legal foundations for future land consolidation procedures. The responsible authorities shall be prepared for being able to plan and pre-pare land consolidation procedures independently. For this reason, the capacities of staff at relevant national and regional authorities as well as civil society organizations will be strengthened. At organizational level, procedures will be described, and binding guidelines developed together with the Ethiopian authorities. At regulatory level, sets of legal rules will be developed to safeguard a rule-of-law-compliant procedure for land consolidation.

GFA is now looking for an International Coordinator for Amhara Region and Land Administration Specialist for the following tasks:

  • Assuming the overall responsibility for the advisory package of the contractor;
  • Overseeing the work of the contractor’s team members;
  • Coordinating the work with ALAUB and other regional and local administrative organizations;
  • Preparing demand-driven work plans in close coordination with local partners;
  • Identification of pilot areas together with project partners and beneficiaries, based on transparent criteria;
  • Ensuring the coherence and complementarity of the services of the contractor with other services delivered by the program at local and national level (esp. with the GIZ team at national level);
  • Strategy, implementation, monitoring and evaluation of capacity development measures for local partners as described above;
  • Considering cross-cutting themes (e.g. gender equality);
  • Personnel management, in particular identifying the need for short-term assignments within the available budget, as well as planning and steering assignments and supporting local and international short-term experts;
  • Ensuring results monitoring is conducted;
  • Make sure that all measures proposed are in line with environmental, health and social standards;
  • Regular reporting in accordance with deadlines;
  • Responsibility for controlling the use of funds and financial planning in consultation with GIZ’s officer responsible for the commission;
  • Supporting the officer responsible for the commission in updating/adapting the project strategy, in evaluations and in preparing a follow-on phase.


Qualifications

  • Postgraduate university degree in land management and administration, geography, geodesy, spatial planning, or a similar discipline;
  • Good business language skills in English; proficiency in the German language would be an asset;
  • 20 years of professional experience in the land management sector;
  • 10 years in land consolidation;
  • 6 years of management/leadership experience as project team leader or manager in a company or administration.


Please apply for it as soon as possible at Regine Reuter,
per e-mail: reuter@gfa-group.de
0049 (0)40 60306-121

 

Kategorien: Jobs

Sozialarbeiter/in, Sozialpädagog/in für Empowermentarbeit mit geflüchteten Frauen, Tel Aviv, Israel

18. Oktober 2020 - 22:00

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Israel/Palästina will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung in der Region leisten.

Für unsere Partnerorganisation Kuchinate – African Refugee Women´s Colletive suchen wir zur ganzheitlichen Unterstützung geflüchteter Frauen und Stärkung ihrer fachlichen Fähigkeiten und persönlichen Ressourcen zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e


Sozialarbeiter*in, Sozialpädagog*in für Empowermentarbeit mit geflüchteten Frauen, Tel Aviv, Israel


Ihr neues Aufgabenfeld

Kuchinate bedeutet auf eritreisch „häkeln“ und wurde 2011 als psychosoziales Projekt für geflüchtete Frauen in Israel gegründet, damit sie ihr eigenes Einkommen erwirtschaften können. Es unterstützt als Social Business mehr als 300 asylsuchende afrikanische Frauen, die vor allem aus Eritrea kommen und beschäftigt sieben Vollzeitmanager*innen aus der Gemeinschaft der Asylsuchenden. Kuchinate stärkt die Frauen für ihre alltäglichen Herausforderungen und bietet ihnen Dienste und psychosoziale Unterstützung und damit einen Rahmen, in dem sich die Frauen persönlich, sozioökonomisch und kulturell entfalten können. Die Frauen entwerfen und kreieren überwiegend Häkelprodukte wie Körbe und Taschen, die sie über das Kuchinate-Kollektiv in ganz Israel verkaufen können und nehmen auch an Kunstkollaborationen teil. Viele der Frauen sind Überlebende von Menschenhandel, Folter und sexueller Ausbeutung. Das Arbeiten in einem unterstützenden, gemeinschaftlichen Umfeld und ihr Kunsthandwerk, welches in den Herkunfts-Kulturen der Frauen verwurzelt ist, hilft ihnen auch therapeutisch mit ihren schwierigen Realitäten umzugehen. Gleichzeitig dient das Zentrum von Kuchinate als Ort der Begegnung zwischen der Gesellschaft und den Geflüchteten und ermöglicht den Frauen gesehen und gehört zu werden. Für zahlreiche Besucher*innen aus Israel und dem Ausland veranstalten sie Häkelworkshops, traditionelle äthiopische und eritreische Kaffeezeremonien oder laden zu traditionellen Gerichten ein.

Als Teil des ZFD-Länderprogramms Israel/Palästina mit den Schwerpunkten, gesellschaftliche Fragmentierung, Zusammenarbeit anhand gemeinsamer Werte und Selbstbestimmung, soll den Frauen durch Ihre Unterstützung geholfen werden, ihre Kompetenzen in den Bereichen (gewaltfreie) Kommunikation, Resilienz und Netzwerkarbeit weiter auszubauen. Durch die Förderung ihrer beruflichen Fähigkeiten, persönlichen Ressourcen und einer effektiven Öffentlichkeitsarbeit soll den Frauen auf lange Sicht eine Stimme in der israelischen Gesellschaft gegeben werden, um ihre Anliegen selbstbewusst vertreten zu können.

https://www.youtube.com/watch?v=V9jKPDZ8xtI&feature=youtu.be

 
Tel Aviv ist als Standort mit internationalen Schulen, englischsprachigen Kindergärten und einer guten Gesundheitsversorgung auch für Familien mit Kindern geeignet.


Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie erstellen eine Bedarfsanalyse für Trainings und Workshops im Bereich Lebenskompetenzen (z.B. gewaltfreie Kommunikation, Methoden der Konfliktlösung, Resilienz) als auch im Bereich Management für die Führung der Organisation (z.B. Finanzplanung, Computerkenntnisse).
  • Gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen planen und koordinieren Sie Workshops und Trainings auf der Grundlage der vorangegangenen Analyse der persönlichen Ressourcen und beruflichen Fähigkeiten der Frauen und führen diese zielgruppenorientiert durch.
  • Sie fördern die fachlichen Kompetenzen der Frauen für eine effektive Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Story Telling) und begleiten den Aufbau und die Förderung nachhaltiger Netzwerke.
  • Sie schaffen gemeinsam mit den Frauen Gesprächskreise, in denen sie und ihre Familien einen geschützten Raum und Austausch für Identitätsfragen und psychische Belastungen finden.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit Kuchinate zusammen.


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem sozialwissenschaftlichen Fach z.B. Soziale Arbeit, Soziologie, Psychologie oder Pädagogik und Auslandsberufserfahrung.
  • Sie verfügen über Berufserfahrung in der Sozialarbeit in Hinblick auf marginalisierte Gruppen und Integrationsthemen, idealerweise mit geflüchteten Frauen und sind erfahren in der psychosozialen Begleitung.
  • Sie sind idealerweise mit den Anforderungen an ein Social Business vertraut und möchten gerne Ihre Managementfähigkeiten und Ihre sehr guten IT-Kenntnisse (insbesondere Excel) zielgruppenorientiert weitergeben.
  • Sie haben Erfahrungen in der friedensorientierten Erwachsenenbildung und sind es gewohnt, Weiterbildungsprozesse zu gestalten, Trainingskonzepte zu entwerfen und entsprechende Lehrmaterialien zu entwickeln.
  • Sie verfügen über gute Englischkenntnisse und können auf Tigrinya oder Hebräisch kommunizieren.
  • Sie identifizieren sich mit christlichen Werten und den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.


Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Onlinebewerbung (Anschreiben, Europass-Lebenslauf, Zeugnisse im pdf-Format) bis spätestens 12.11.2020 über unser Stellenportal.

 
Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

Ihre Bewerbung nehmen wir auch in der aktuellen Situation gerne über das Onlinebewerbungsportal entgegen. Das Auswahlverfahren führen wir aktuell online durch. Die Vorbereitungsmaßnahmen bieten wir als digitale Angebote und zum Teil auch als Präsenzveranstaltungen unter Einhaltung der notwendigen Hygienevorschriften an.

Aktuell arbeiten viele unserer Fachkräfte im Home Office. Einige mussten ihre Dienstorte vorübergehend verlassen und halten sich in ihren Heimatländern auf. Wir hoffen, dass sich die Lage weltweit wieder entspannt und wir verantwortlich und gemeinsam mit den Partnern die Entscheidung treffen können, dass Fachkräfte wieder vor Ort in den Projekten arbeiten.


Jetzt auf diese Stelle bewerben


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Lea Hinke

Kontakt
AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

Kategorien: Jobs

Nachwuchsfachkraft Institutional Donor Relations (m/w/d) (Bonn)

18. Oktober 2020 - 22:00

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Ihre Persönlichkeit, Ihre Fähigkeiten und Ihre Zeit dort zu investieren, wo es sich zu investieren lohnt? In eine Arbeit, die spannend ist und eindeutige Ziele verfolgt? Herzlich Willkommen bei der Welthungerhilfe!

Wir sind eine der größten und angesehensten privaten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe in Deutschland. Als politisch und konfessionell unabhängige Organisation gründen unsere wertebasierten Handlungen stets auf ethischen Grundsätzen. Unsere Vision ist klar: „Zero Hunger bis 2030“ - Wenn Sie gerne diese gemeinsame Mission vorantreiben wollen und uns im Kampf gegen den Hunger weltweit unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als:

 

Nachwuchsfachkraft Institutional Donor Relations*


Dienstsitz Bonn   
 

Die Stelle ist zum 1. Februar 2021 zu besetzen und auf zwei Jahre befristet. Dienstsitz ist Bonn, Deutschland. Im Anschluss an eine 12-monatige Tätigkeit in Bonn ist nach Klärung des Einsatzlandes im zweiten Vertragsjahr die Tätigkeit im außereuropäischen Ausland vorgesehen.
 

Als Nachwuchsfachkraft unterstützen Sie die Fachgruppe Institutional Donor Relations der Welthungerhilfe bei der Akquise, Planung und Abwicklung von institutionellen Geldern - insbesondere im Antrags- und Berichtswesen. Sie tragen mit Ihrer Arbeit unter anderem dazu bei, dass die Finanzierung von Entwicklungsprogrammen langfristig gesichert werden kann. Zudem erhalten Sie Einblicke in die strategische Planung der Institutional Donor Relations sowie in die weltweite Projektarbeit der Welthungerhilfe.

 
Ihre wichtigsten Tätigkeiten

  • Unterstützung bei der Beratung und Qualitätssicherung von Anträgen und Berichten für institutionelle Geber
  • Unterstützung bei der Abwicklung von institutionellen Zuwendungen insbesondere deutscher Geber
  • Erstellung von Best Practice Lösungen und Unterstützung des Wissensmanagements für die Entwicklung von Projekt- und Programmanträgen
  • Unterstützung der Strategieentwicklung der Institutional Donor Relations Unit
  • Mitarbeit in thematischen Arbeitsgruppen innerhalb des Programmbereichs


Ihr Profil

  • Hoch- oder Fachhochschulstudium im Bereich Sozialwissenschaften, Entwicklungspolitik, Internationale Beziehungen, Volkswirtschaft oder einem verwandten Gebiet
  • Erste Erfahrungen in der Planung und Umsetzung von Maßnahmen der Entwicklungszusammenarbeit oder der Humanitären Hilfe im Rahmen eines Praktikums
  • Stilsicheres Verfassen von Texten und Berichten
  • Gute Koordinations- und Organisationsfähigkeit
  • Teamgeist und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit in einem interkulturellen Umfeld zu arbeiten
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift; Französischkenntnisse sind von großem Vorteil


Unser Angebot
 
Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem äußerst engagierten Team und einen verantwortungsvollen und interessanten Aufgabenbereich. Die Welthungerhilfe legt Wert auf die persönliche und berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Hierzu gehören u.a. eine flexible Arbeitszeitgestaltung und das Arbeiten im Home-Office. Unsere Vergütung erfolgt nach einem hauseigenen und transparenten Tarifsystem. Darüber hinaus bietet die Welthungerhilfe zahlreiche weitere Benefits an, die Sie unter Unsere Leistungen einsehen können.

    
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 1. November 2020 über unser Online Recruiting System. Ihre Ansprechpartnerin ist Ina Stepka.

 
*Wir freuen uns über Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt. Die im Text verwendete Schreibweise dient ausschließlich der besseren Lesbarkeit.

Kategorien: Jobs

Projektleiter/in Landwirtschafts- und Ernährungspolitik (Berlin)

18. Oktober 2020 - 22:00

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Ihre Persönlichkeit, Ihre Fähigkeiten und Ihre Zeit dort zu investieren, wo es sich zu investieren lohnt? In eine Arbeit, die spannend ist und eindeutige Ziele verfolgt? Herzlich Willkommen bei der Welthungerhilfe!

Wir sind eine der größten und angesehensten privaten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe in Deutschland. Als politisch und konfessionell unabhängige Organisation gründen unsere wertebasierten Handlungen stets auf ethischen Grundsätzen. Unsere Vision ist klar: „Zero Hunger bis 2030“ - Wenn Sie gerne diese gemeinsame Mission vorantreiben wollen und uns im Kampf gegen den Hunger weltweit unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als:

 

Projektleiter*in Landwirtschafts- und Ernährungspolitik


Dienstsitz Berlin   
 

Die Stelle ist schnellstmöglich zu besetzen und zunächst auf zwei Jahre befristet, mit guter Aussicht auf Verlängerung. Dienstsitz ist Berlin, Deutschland.
 

Als Projektleiter*in Landwirtschafts- und Ernährungspolitik planen und führen Sie Projekte der Advocacyarbeit der Welthungerhilfe durch, die das Ziel haben, die Qualität der deutschen und europäischen Entwicklungspolitik und -programme zur Ernährungssicherung zu verbessern und die öffentliche finanzielle Förderung für diese Zwecke zu erhöhen.

 
Ihre wichtigsten Tätigkeiten

  • Abstimmung von strategischen Entscheidungen mit den Arbeitsschwerpunkten der Politikabteilung
  • Nationale und internationale Advocacyarbeit zu Landwirtschaft, Ernährung, Ernährungssicherung, Klimapolitik, Entwicklungsfinanzierung und Innovation
  • Erarbeitung von entwicklungspolitischen Positionen im Bereich Landwirtschaft und Ernährungspolitik und Vertretung dieser Positionen gegenüber nationalen und internationalen politischen Entscheidungsträgerinnen und Etscheidungsträgern, der Wirtschaft, der Zivilgesellschaft sowie der Öffentlichkeit
  • Unterstützung des entwicklungspolitischen Dialogs mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Medien
  • Mitarbeit an der Konzeption und Weiterentwicklung von Advocacymaßnahmen, einschliesslich Vorbereitung und Durchführung von Konferenzen, Fachgesprächen etc.
  • Anwendung und Weiterentwicklung von Monitoringinstrumenten (MEAL) einschließlich ordnungsgemäßer Berichterstattung
  • Erstellung von Hintergrundinformation sowie Verfassen von Texten für Korrespondenzen, Reden und Publikationen


Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium in den Bereichen Landwirtschaft und/oder Ernährungssicherung
  • Mindestens 3-5 Jahre Führungserfahrung eines Projektteams
  • Expertise in mindestens einem der folgenden Themengebiete: Landwirtschaft, Ernährung, Ernährungssicherung
  • Mehrjährige Erfahrung in Strategiebildung und -umsetzung, sowie Politik- und Advocacyarbeit auf nationaler und internationaler Ebene (EU und UN)
  • Erfahrung in der Erstellung von komplexen und übergreifenden Analysen und Konzeptionen im Bereich Entwicklungszusammenarbeit
  • Repräsentationserfahrung gegenüber Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Medien auf nationaler und internationaler Ebene
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Unser Angebot
 
Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem äußerst engagierten Team und einen verantwortungsvollen und interessanten Aufgabenbereich. Die Welthungerhilfe legt Wert auf die persönliche und berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Hierzu gehören u.a. eine flexible Arbeitszeitgestaltung und das Arbeiten im Home-Office. Unsere Vergütung erfolgt nach einem hauseigenen und transparenten Tarifsystem. Darüber hinaus bietet die Welthungerhilfe zahlreiche weitere Benefits an, die Sie unter Unsere Leistungen einsehen können.

 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 1. November 2020 über unser Online Recruiting System. Ihre Ansprechpartnerin ist Lea Hermle.

 
*Wir freuen uns über Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt. Die im Text verwendete Schreibweise dient ausschließlich der besseren Lesbarkeit.

Kategorien: Jobs

Projektverantwortliche/r Finanzielle Förderung (100%) (Berlin)

18. Oktober 2020 - 22:00

 

Wir suchen zum nächstmögliche Zeitpunkt im Vorstandsbereich Internationale Programme von Brot für die Welt, Abteilung Afrika, im Referat Südliches Afrika des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Projektverantwortliche*n Finanzielle Förderung (100%)


Ausschreibungsziffer 1557, Ordnungsnummer BI 1.3.8
befristet für 2 Jahre

Die Abteilung und ihre Referate sind für die Förderung von Projekten und Programmen im Rahmen der finanziellen, personellen Förderung und fachlichen Beratung von lokalen Partnerorganisationen sowie der regionalspezifischen Lobby- und Advocacyarbeit zuständig.


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • selbständige Bearbeitung der zugeordneten Projekte; von Trägerprüfung, Antragstellung, Begleitung bis Projektabschluss mit projektbezogenem Partnerdialog
  • Sicherstellung des Bewilligungsverfahrens
  • Finanzabwicklung der zugewiesenen Projekte
  • Umsetzung von Methoden, Instrumenten und Qualifizierungen in den Partnerländern in Absprache mit dem /der zuständigen Referent*in
  • Unterstützung für den/die zuständige*n Regionalreferent*in bei den Aufgaben der Programmplanung und -umsetzung
  • Dienstreisen und Organisation von Partnerbesuchen
  • Unterstützung bei Lobby- und Advocacyaktivitäten und in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Übernahme allgemeiner administrativer Aufgaben


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • Fachhochschulabschluss oder vergleichbare Qualifikation in relevantem Fach
  • mehrjährige Berufserfahrung mit Arbeitserfahrung im Ausland, möglichst als Fachkraft
  • sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Portugiesisch und Englisch in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Finanzen und Projektmanagement, Erfahrungen in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel wünschenswert
  • Kenntnisse der Ökumene und der Entwicklungspolitik
  • Genderkompetenz
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit, Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Gründlichkeit
  • Souveränität im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • Reflektiertheit von christlichen Werten im täglichen Handeln
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

50% der Stelle sind in den Ländern (Angola und Mosambik) angesiedelt. Dort sind portugiesische Sprachkenntnisse erforderlich. In den anderen Ländern des Südlichen Afrikas sind englische Sprachkenntnisse erforderlich.

Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Ute Bartels (Tel.: 030 / 65211-1480) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 10, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30. Oktober 2020 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/602


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

Quantitative Research Manager (m/f/d) (J2010RM) (Mannheim)

18. Oktober 2020 - 22:00

 

Quantitative Research Manager (m/f/d) (J2010RM)


The Center for Evaluation and Development (C4ED), Germany, is looking for a Research Manager to join its team as well as short and medium-term external consultants to act as Research Managers for quantitative research methods. Multiple positions are available. The Research Managers will be working alongside quantitative researchers and impact evaluators on projects taking place in developing countries.

C4ED’s vision is to improve the lives of the poor and vulnerable by making development interventions more effective. With a strong focus on mixed-methods and quantitative impact evaluations in developing countries, C4ED is one of the leading German research centers in the areas of poverty reduction, microfinance, health insurance, education, humanitarian assistance, agriculture and nutrition. C4ED is currently conducting projects all over the world and maintains research relationships with 3ie, ACTED, GCF, IFAD, ILO, IPA, J-PAL, the World Bank, and UNICEF to name just a few of its cooperation partners.

As Research Manager for quantitative research methods, you will be involved in designing, managing and conducting quantitative data collection as well as data analysis for the projects C4ED is carrying out in developing countries. Your tasks would include:

  • Provide support for setting up and administrating data collections in developing countries, in particular:
           questionnaire design
           programming questionnaires in CAPI software
           selection and training of enumerators
           definition of workflows and hierarchies in the field
           supervision of fieldwork budgeting
           programming and conducting high-frequency data quality checks
           managing data storage and processing
  • In cooperation with experienced researchers, perform data analysis and write reports
  • Contributing to applications for projects and grants
  • Project management


You have a master’s degree in economics, statistics or social science with substantial experience in quantitative data analysis. You have gained experience in international development or related fields – in particular in conducting field surveys and large-scale data collection in developing countries. Skills in qualitative data collection and mixed method analysis would be a plus.

You have proven quantitative skills, knowledge of common statistical software packages (e.g. STATA), ideally geographical software (e.g. ArcGIS) and experience with programming CAPI software (e.g. Survey Solutions or SurveyCTO). While you will be working in a team, you are able to manage multiple tasks and propose solutions in a timely manner with minimal supervision.

You enjoy interacting with a wide range of individuals ranging from researchers over donors to data collection staff, and you are able to maintain good collaborations. As we are working internationally, excellent oral and written communication skills in English are a must while excellent oral and written communication skills in French or Spanish are desirable.

The position is remote for the external consultants and based in Mannheim for the Research Manager to join our team. Both cases may include travel to research project sites in developing countries for data collection and other tasks.

We look forward to receiving your CV, cover letter, a copy of a report or quantitative analysis and a copy of your University’s transcripts and/or certificates. The deadline for applications is 23 November 2020. Short-listed candidates will be contacted on a rolling basis to discuss availability and suitability for our current portfolio of projects.

For further information, please contact Tanja Topuzoglu (jobs@c4ed.org). To submit your application, please fill out the questionnaire that you will find under the following link https://is.gd/kimbXJ and mention the reference J2010RM.


Kategorien: Jobs

(Junior) Finanzmanager*in für das Vorhaben Wasser- und Sanitärversorgung für Flüchtlingssiedlungen im Norden Ugandas & für das Polizeiprogramm Afrika (Eschborn)

18. Oktober 2020 - 22:00

(Junior) Finanzmanager*in für das Vorhaben Wasser- und Sanitärversorgung für Flüchtlingssiedlungen im Norden Ugandas & für das Polizeiprogramm Afrika

JOB-ID: P1533V4590J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Programm „Wasser- und Sanitärversorgung für Flüchtlingssiedlungen und aufnehmende Gemeinden im Norden Ugandas“ (WatSSUP) wurde im Rahmen der Sonderinitiative „Fluchtursachen bekämpfen – Flüchtlinge reintegrieren“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung beauftragt. Ziel ist es, Maßnahmen für die Sicherstellung der Wasser- und Sanitärversorgung in ausgewählten Flüchtlingssiedlungen und aufnehmenden Gemeinden im Norden einzuleiten und in diesem Zusammenhang den Übergang der Humanitären Wasserversorgung zu nachhaltigen staatlichen Strukturen zu unterstützen.

Das Programm zum Aufbau und zur Stärkung polizeilicher Strukturen in Afrika stärkt die institutionellen und personellen Kapazitäten von nationalen und regionalen Polizeibehörden, Einrichtungen und Partnerschaften auf der Basis rechtsstaatlicher Grundsätze.

Ihre Aufgaben
  • Unterstützung der Projektplanung und -steuerung durch strategische Finanzplanung sowie bei der jährlichen Budgetplanung, laufenden Anpassungen und der laufenden Barmittelsteuerung
  • Laufendes Monitoring inkl. Berichterstattung
  • Sicherstellung einer optimalen Vorbereitung und Begleitung von internen Kontrollen und Audits
  • Begleitung und Monitoring von Consulting-/ Gutachter*innenverträgen, Finanzierungen und lokalen Zuschüssen
  • Qualitätssicherung der Projektbuchhaltung und jährliche Bestandsmeldungen sowie kontinuierliches Forderungsmanagement
  • Beratung und Unterstützung der zuständigen lokalen Mitarbeiter*innen im Projekt sowie bei der administrativen Vorbereitung und Abwicklung von Verträgen
  • Unterstützung bei der Beschaffung von Sachgütern und Dienstleistunge
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften oder fundierte kaufmännische Ausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Erste Erfahrung in der kaufmännischen, organisatorischen, administrativen und verwaltungstechnischen Abwicklung von Projekten und Verträgen inkl. Budgetmonitoring
  • Sehr gute SAP- und Excel-Anwenderkenntnisse, idealerweise sehr gute Kenntnisse der GIZ-internen Systeme
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise und Organisationskompetenz
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten mit Blick für Details
  • Fundierte Erfahrung und Kenntnisse in der finanziellen Abwicklung von Projekten des Auswärtigen Amtes wünschenswert.
  • Verhandlungssichere Sprachkompetenz in Englisch C1 und Deutsch mindestens B2 ist erforderlich.
  • Französische Sprachkenntnisse (B2) sind von Vorteil
  • Bereitschaft zu Reisen nach Uganda für das Wasserprogramm (bis zu 3 Mal pro Jahr) und in Länder Westafrikas für das Polizeiprogramm 
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

 

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

 

Es sind mindestens 2 Dienstreisen pro Jahr nach Uganda beabsichtigt. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

„Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten."


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=20c46c3b6ff34c7d5855d30c4fb8d1029848a4cd

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=51607
Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) for Sustainability in the Textile and Garment Industry (Phnom Penh)

18. Oktober 2020 - 22:00

Advisor (m/f/d) for Sustainability in the Textile and Garment Industry

JOB-ID: P1533V5006J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The textile industry plays a major role in the economy of many Asian countries. While the underlying conditions vary considerably between countries, the challenges they face are similar - to ensure decent conditions for workers and reduce environmental impacts. To overcome these challenges while continuing to expand, the industry needs to be more socially, environmentally and economically sustainable. This requires collaboration. Local production companies, business associations, ministries, trade unions, civil society and international fashion brands can learn a lot from each other - especially if they are prepared to work together more closely than before. The project "Fostering and Advancing Sustainable Business and Responsible Industrial Practices in the Clothing Industry in Asia" supports the Asian textile industry in its transformation towards fair production for people and the environment.

Your tasks

  • Initiating new partnerships with private sector stakeholders
  • Advising partners and project activities on technical issues related to environmental or social standards
  • Technical steering and implementation of advisory and support services in collaboration with project partners
  • Participation in relevant planning processes
  • Support of general project management
  • Participation in regional activities

Your profile

  • Completed university studies in economics, environmental studies, social sciences or other relevant fields  
  • Several years of professional experience in the implementation of international development cooperation projects
  • In-depth knowledge of strategies and mechanisms for improving sustainability standards in global supply chains
  • Experience with sustainability-related topics in the textile and clothing sector is highly desirable
  • Several years of professional experience in the textile and garment sector and based on that a strong network in the sector
  • Experience in the region is an advantage
  • Very good management and network skills
  • Excellent language skills in English, knowledge of German language would be an advantage

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

Please use the following link for information about living and working in Cambodia.

The security situation is tense. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. A contact person for security risk management is appointed at the local GIZ office. The freedom of movement is restricted. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

This job is suited to a full or a part-time position.

This position requires frequent travels to other partner countries in the region.

We are offering a limited-term contract until January 31, 2023 with the option of extending to March 31, 2023 upon receipt of the new commission of the programme.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

You can get an overview of our benefits packages here.

A prerequisite for the conclusion of the agreement is the lifting of the restrictions currently in force in the company on the possibilities for travel and business trips in order to contain the worldwide spread of the Covid-19 virus.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=f14437f3de7e5020cb0556418fc85c89d87e2743

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=51942

Kategorien: Jobs

Advisor (m/f/d) TVET Practitioner policy and qualification development (Islamabad)

16. Oktober 2020 - 12:00

Advisor (m/f/d) TVET Practitioner policy and qualification development

JOB-ID: P1533V3472J04

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The Technical and Vocational Education and Training (TVET) Sector Support Programme (TVETSSP) in Pakistan supports the reform of the vocational training sector in Pakistan by developing and implementing qualifications for vocational training personnel along the newly introduced National Vocational Qualifications Framework (NVQF) using the Competency-Based Training and Assessment (CBT&A) approach in close cooperation with national and regional organizations of the Pakistani vocational training system. In this context, the Programme provides methodological and trade-specific skill upgradation training for Chief Master Trainers, Master Trainers, Instructors, Lead Assessors, Master Assessors and Assessors, which is implemented through a cascading model. The program also advises political decision-makers and institutions on the comprehensive introduction of the National Qualifications Framework (NVQF) and the Competency-Based Training & Assessment approach (CBT&A). TVETSSP also supports the development of human resource development (HRD) policies within the regional Technical Education and Technical Training Authorities (TEVTA).

Your tasks

  • Planning and coordinating the implementation of the training of TVET practitioners through the cascading model in close cooperation with national advisors at regional level
  • Steering of national and international short-term experts for the development and assurance of qualifications for TVET practitioner
  • Coordinating the support provided to regional TEVTAs for the integration of NVQF qualifications for TVET practitioners into their HRD policies
  • Ensuring technical harmonization within TVETSSP related to human resource development of TVET practitioners
  • Designing and conducting events and networking activities.
  • Managing information and knowledge of qualification measures for TVET practitioners

Your profile

  • Completed university studies in vocational education and training, professional education, adult education, or comparable study courses
  • Several years of professional experience in the field of TVET, preferably in the design and implementation of qualifications for TVET practitioners and policies for human resource development policies
  • Sound specialist knowledge of the CBT&A approach, preferably in New Zealand, Australia, Canada or the United Kingdom
  • Proven project management experience in the context of international development cooperation
  • Proven knowledge of labour market oriented TVET qualification development methodologies
  • Experience with the development and usage of digital training management systems is an asset
  • Strong conceptual and analytical skills as well as a high level of consulting competence
  • Native speaker fluency in English; knowledge of the German language is an advantage

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations.

Under the following link you will find information about living and working in Pakistan.

In general, the security situation is calm. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

This job is suited to a full or a part-time position.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

You can get an overview of our benefits packages here.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=39fd6d354a0c74a283139e1b5faa73bd5fcec482

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=51872

Kategorien: Jobs

Development Worker as Advisor (m/f/d) Rwanda Forestry Authority (Muhanga)

16. Oktober 2020 - 12:00

Development Worker as Advisor (m/f/d) Rwanda Forestry Authority

JOB-ID: P1533V4517J01

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The industrial timber production in the country has not been given due consideration and thus it has not developed as it should have. Until now, great part of forest owners opt for firewood production for rapid income generation, instead to apply longer harvesting rotation to maximize the overall economic value of forest products. Local timbers on the market do not meet the quantity and quality requirements needed by wood third processing operators that are supposed to contribute to increase Rwandan exportations value. As result, Rwanda suffer yet of serious trade imbalance concerning wood products. Therefore, by mutual agreement, Rwanda Forestry Authority (RFA) and GIZ Eco-Emploi Programme have decided the Assignment of a Development Worker to assist the Rwanda Forestry Authority in forest management in upgrading timber markets.

Your tasks

  • Supporting RFA to upgrade forest management, silviculture and tree harvesting regulatory framework and operations to encourage the production of industrial timber in public and private Forest Management Units in Rwanda
  • Supporting RFA to develop and implement a strategy to introduce round timber markets and promote timber traceability and wood products certifications in Rwanda to allow Rwandan wood products access international markets
  • Facilitating RFA coordination with the Ministry of Trade and Industry to progressively upgrade sawn-timber markets rules and regulations

Your profile

  • University Degree in the area of Forest Management, Wood technology or equivalent
  • Previous working experience in forest management, logging and wood primary processing ambits
  • Sound knowledge of international timber markets rules and regulations and common practices for round timber quality testing, evaluation, traceability and certifications
  • Microsoft Office and GIS proficiency
  • Good English language skills; French language skills are an asset
  • Previous international experience in capacity development is an asset
  • Strong problem solving and organizational skills, creativity, resourcefulness and self-reliance, analytical and synthesis abilities as well as flexibility to effectively respond to continually changing internal and external conditions
  •  

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

Please use the following link for information about living and working in Rwanda.

The security situation is tense. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. A contact person for security risk management is appointed at the local GIZ office. The freedom of movement is restricted. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

Additional information: There is the possibility to live either in Ngororero or in Muhanga

Living conditions in Ngororero, Ngororero District, Western Province, about 34 kilometres north of Muhanga, the nearest large city:

  • Health care: One Health Centre (Muhororo) and one small private clinic, the nearest hospital is in Muhanga
  • Schools: Nearest adequate and international schooling options are in Kigali
  • Shopping and supply possibilities: Three commercial banks; small rural shops for basic supplies, supermarket available in Muhanga

Living conditions in Muhanga, Muhanga District, Southern Province, approximately 45 kilometres (1,5 hour by car) southwest of Kigali:

  • Health care: Three private Medical Clinics and one catholic health care center (kabgayi)
  • Schools: The nearest adequate schooling options are in Kigali; two private universities; public, semi- public and private secondary schools are mostly hosted by religious institutions, primary schools; no international school or nursery available in Muhanga
  • Shopping and supply possibilities: Supply and shopping facilities are available including a big supermarket
  • Other: Muhanga is a safe place; suitable housing is available 

 

Frequent travel by car to the other regions of the country will be necessary. A car (provided by GIZ) is required for being stationed in Muhanga; it takes 45 minutes from Muhanga to reach Ngororero.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here.

A prerequisite for the conclusion of the agreement is the lifting of the restrictions currently in force in the company on the possibilities for travel and business trips in order to contain the worldwide spread of the Covid-19 virus.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=12cb72bc2f39cbdcd03f22fc79dbff36d5ff6ea8

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=50569

Kategorien: Jobs

Junior-Berater/in Klimarisikomanagement (Bonn)

16. Oktober 2020 - 12:00

Junior-Berater*in Klimarisikomanagement

JOB-ID: P1533V5077J02

Berufsanfänger - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Projekt "Risikobewertung und -management zur Anpassung an den Klimawandel" der GIZ unterstützt die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und ihre internationalen Partner bei der Abschätzung und dem Management von Klimarisiken. Im Blickpunkt stehen sowohl durch langfristige Änderungen hervorgerufene Schäden und Verluste (z.B. Meeresspiegelanstieg) als auch durch kurzfristige extreme Wetterereignisse (z.B. Wirbelstürme). Ziel ist es, erprobte und handlungsleitende Konzepte zur Klimarisikobewertung und zum umfassenden Klimarisikomanagement für die Anwendung in vom Klimawandel besonders stark betroffenen Regionen zu generieren. Das Projekt setzt hierfür auch Aktivitäten in Partnerländern um, wie Klimarisikoanalysen oder Capacity Development. Das Vorhaben berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) zur UN Klimarahmenkonvention Warsaw International Mechanism for Loss and Damage (WIM).

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit bei der abschließenden Konzeptentwicklung zu Klimarisikobewertung und -management/Loss and damage, Risikofinanzierung und -transfer, Mainstreaming in Sektoren
  • Mitwirkung bei der Analyse und konzeptionellen Weiterentwicklung assoziierter Nexus-Themen wie bspw. Klimamigration, Meere und Küsten (inkl. Fischerei), nationale Klimabeiträge, internationale Nachhaltigkeitsziele sowie zeitnahe Bewertung zentraler Prozesse in den genannten Themenfeldern, dies sowohl auf deutscher als auch internationaler Ebene
  • Unterstützung bei der Beratung ausgewählter Partnerländer/-regionen zu Klimarisikobewertung und Klimarisikomanagement
  • Mithilfe bei der konzeptionellen Beratung des BMZ
  • Wissensmanagement inkl. inhaltliche und organisatorische Vorbereitung und Teilnahme an (online) Fachgesprächen und Veranstaltungen, Erstellung von Beiträgen, Materialien der Öffentlichkeitsarbeit, Publikationen und Präsentationen
  • Durchführung von Capacity Development Maßnahmen/Trainings im Klimarisikomanagement
  • Konstruktive und zielorientierte Kooperation mit anderen deutschen und internationalen Organisationen inkl. wissenschaftlichen Einrichtungen, Organisationseinheiten der GIZ, Vorhaben und Akteuren im In- und Ausland
  • Unterstützung bei der Wirkungsmessung und -berichterstattung

Ihr Profil

  • Erste Arbeitserfahrung (einschließlich Auslandsaufenthalte) im Bereich Anpassung an den Klimawandel, Umweltpolitik, nachhaltiges Wirtschaften, Klima- oder Katastrophenrisikomanagement o.ä.
  • Kenntnisse der Deutschen Entwicklungszusammenarbeit sowie der internationalen Klimarahmenkonvention
  • Gute Kenntnisse zur Wirkungsmessung, -darstellung und -berichterstattung
  • Sehr gute konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten sowie sehr gute Präsentations- und Kommunikationskompetenz, auch im Bereich Online-Medien, sowie Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Sensibilität im interkulturellen, politischen und technischen Dialog ebenso Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Kooperations- und Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität sowie Kundenorientierung und gute Selbstorganisation
  • Teamfähigkeit, Fähigkeit zu konzeptionellem und interdisziplinärem Denken sowie zur Vermittlung komplexer Sachverhalte
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; weitere Sprachkenntnisse (insbesondere Spanisch/Französisch) sind von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=a277dac5a81d9eb5a0cee43a48a10d73d44c3ecf

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=51907

Kategorien: Jobs

Projektkoordinator/in für Nothilfe, Bogotá, Kolumbien/Venezuela

15. Oktober 2020 - 22:00

AGIAMONDO sucht im Auftrag von Caritas international (Ci) für die nationale Caritas Organisation in Kolumbien zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Projektkoordinator*in für Nothilfe, Bogotá, Kolumbien/Venezuela


Ihr neues Aufgabenfeld

Caritas international, das weltweit tätige Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, hilft nach Naturkatastrophen und in Krisengebieten das Überleben der Menschen zu sichern.
Mit sozialen Projekten unterstützt Caritas international Menschen, die besonders schutzbedürftig sind: Kinder und Jugendliche, alte Menschen, kranke Menschen sowie Menschen mit Behinderung.
Caritas international hilft unabhängig von der Herkunft, Religion oder politischen Überzeugung der Betroffenen und unterstützt jährlich ca. 1.000 Hilfsprojekte weltweit.

Caritas Kolumbien (SNPS) handelt im Auftrag der kolumbianischen Bischofskonferenz und koordiniert nationale Programme, die in der Regel von diözesanen Caritasorganisationen in verschiedenen Landesteilen Kolumbiens und in Grenzgebieten zu Venezuela und Ecuador durchgeführt werden. Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Nothilfen für Konfliktopfer und nach Naturkatastrophen, psychosoziale Begleitung von Konfliktopfern, Gemeinwesenentwicklung, politische Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit, Katastrophenprävention und Friedensförderung. Caritas international hat bereits zwei Mitarbeiter*innen in Kolumbien, die seit Jahren erfolgreich arbeiten und weitere kompetente Unterstützung bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben durch Sie benötigen. Damit Menschen aus Venezuela und Kolumbien, die aufgrund der großen Fluchtbewegung, Binnenvertreibung und anhaltender Konflikte humanitäre Hilfe benötigen, effektiv und wirksam geholfen werden kann, unterstützen Sie als Projektkoordinator*in die Umsetzung der Hilfsmaßnahmen entsprechend der Vorgaben der Geldgeber. Für eine bestmögliche humanitäre Unterstützung in der aktuellen Situation, helfen Sie den Partnern, ihre Kapazitäten auszubauen und ihre Stärken und Ressourcen zu nutzen.


Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie unterstützen und beraten die lokalen Partner in der Umsetzung der Hilfsprojekte und bei der narrativen und finanziellen Berichterstattung.
  • Sie fördern die Partner in der organisatorischen und institutionellen Weiterentwicklung und beraten insbesondere bei der Planung von neuen Projekten und Arbeitsabläufen.
  • Sie sind für die Vorbereitung und Begleitung von Besuchen aus dem Ci-Netzwerk von z.B. Beratern oder Journalisten, bei Partnerorganisationen und relevanten, vor Ort ansässigen Institutionen (dt. Botschaft, EU, ECHO) zuständig.
  • Sie übernehmen Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Sie stellen das inhaltliche und administrative Monitoring und die Evaluierung der laufenden Hilfsprogramme und des Projektfortschritts sicher, insbesondere durch Reisen in die Projektregionen.
  • Sie eruieren weitere Projekt- und Finanzierungsmöglichkeiten und koordinieren die Bedarfsermittlung für Maßnahmen der Nothilfe.


Ihr Profil

  • Sie haben ein Studium im Bereich der Humanitären Hilfe oder der Entwicklungszusammenarbeit abgeschlossen und verfügen über mehrjährige Berufserfahrung, die sie idealerweise in einem kirchlichen Kontext erworben haben.  
  • Sie haben Kenntnisse im Projektmanagement (Planung, Monitoring und Evaluierung, Wirkungserfassung, Indikatoren) und verfügen über Grundkenntnisse in Budgetplanung, Finanzmanagement und Finanzadministration.
  • Sie setzen Ihre Kommunikations- und Beratungskompetenzen kultursensibel ein für einen partnerschaftlichen Umgang mit verschiedensten lokalen sowie internationalen Akteuren und haben bereits Auslandsberufserfahrung in der Unterstützung von lokalen Partnerorganisationen.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich verhandlungssicher in Spanisch und Englisch.
  • Sie identifizieren sich als Mitglied einer christlichen Kirche mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und tragen diese überzeugend mit.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.


Das Angebot von AGIAMONDO

  • individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Zweijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Onlinebewerbung (Anschreiben, Europass-Lebenslauf, Zeugnisse im pdf-Format) bis spätestens 12.11.2020 über unser Stellenportal.

 
Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

Ihre Bewerbung nehmen wir auch in der aktuellen Situation gerne über das Onlinebewerbungsportal entgegen. Das Auswahlverfahren führen wir aktuell online durch. Die Vorbereitungsmaßnahmen bieten wir als digitale Angebote und zum Teil auch als Präsenzveranstaltungen unter Einhaltung der notwendigen Hygienevorschriften an.

Aktuell arbeiten viele unserer Fachkräfte im Home Office. Einige mussten ihre Dienstorte vorübergehend verlassen und halten sich in ihren Heimatländern auf. Wir hoffen, dass sich die Lage weltweit wieder entspannt und wir verantwortlich und gemeinsam mit den Partnern die Entscheidung treffen können, dass Fachkräfte wieder vor Ort in den Projekten arbeiten.


Jetzt auf diese Stelle bewerben


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Zelda Baako

Kontakt
AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

Kategorien: Jobs

Referent/in (m/w/d) Projektentwicklung Region Asien (Friedrichsdorf/Ts.)

15. Oktober 2020 - 22:00

 

World Vision ist ein internationales, christlich überkonfessionelles Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und entwicklungspolitische Anwaltschaftsarbeit. World Vision Deutschland e.V. ist mit über 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Teil der internationalen World Vision Partnerschaft, in der sich über 37.000 Menschen in 98 Ländern für bessere Lebensbedingungen von aktuell über 41 Millionen Kindern, ihren Familien und ihrem Umfeld einsetzen.

Haben Sie Lust auf eine Tätigkeit, die Sinn ergibt?
Arbeiten Sie mit uns an einer besseren Zukunft für Kinder!

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Bereich Internationale Programme an unserem Standort Friedrichsdorf/Ts. bei Frankfurt am Main engagierte Unterstützung.


Referent (m/w/d) Projektentwicklung Region Asien


Was Sie erwartet:

Ein herzliches und respektvolles Miteinander in einer Unternehmenskultur, die durch christliche Werte geprägt ist. Darüber hinaus Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, eine intensive Einarbeitung in unsere Arbeitsprozesse, flache Hierarchien und folgende Herausforderungen in einer dynamischen und international agierenden Organisation:

  • Sie erstellen qualitativ hochwertige Projektanträge bei v.a. öffentlichen Gebern wie BMZ, GIZ, EuropeAid, Asian Development Bank und anderen in Zusammenarbeit mit unseren Abteilungen Projektentwicklung und Fachberatung & Qualitätssicherung
  • Sie optimieren den Prozess der Ideenentwicklung, strategischen Auswahl und geberorientierten Aufbereitung von Projekten
  • Sie identifizieren bestehende und neue für die Region relevanten Finanzierungsmöglichkeiten von öffentlichen und privaten Gebern
  • Sie sorgen für qualitativ hochwertige Projekte durch Unterstützung in der Planung und Durchführung von Projekten sowie durch eigenständige Schulungen von Geberregularien
  • Sie unterstützen im Projektmanagement bei ausgewählten Projekten
  • Sie arbeiten mit unseren Feldbüros in Hinblick auf landespolitische Entwicklungen und strategische Schwerpunktsetzungen eng zusammen.


Was Sie mitbringen sollten:

Sie sind eine kommunikationsstarke Persönlichkeit, wollen Ihr Fachwissen, Ihre Erfahrung und Ihr hohes Engagement für unsere Kinderhilfsorganisation einsetzen. Außerdem zeichnen Sie sich u. a. durch folgende Erfahrungen und Eigenschaften aus:

  • abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Master) in einem für die Humanitäre Hilfe (HuHi) bzw. Entwicklungszusammenarbeit (EZ) relevanten Fachgebiet
  • mehrjährige Berufserfahrung in der HuHi bzw. EZ in der nationalen und internationalen NRO-Szene
  • mehrjährige berufliche Auslandserfahrung in obigem fachlichem Kontext in Asien, gerne in Südostasien
  • Erfahrung mit nationalen und internationalen Geldgebern und deren Richtlinien
  • Erfahrung in der Planung, Abwicklung und Auswertung von Projekten der EZ oder HuHi
  • Bereitschaft zu etwa 2-3 Dienstreisen pro Jahr unter klimatisch und/oder politisch schwierigen Bedingungen
  • hohe Teamfähigkeit, Netzwerk-Talent und selbständige Arbeitsweise
  • innovationsaffin, zielstrebig, Qualitäts- und Wirkungsorientierung
  • Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Flexibilität
  • sichere Anwendung von MS Office-Software
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

 
Die Vollzeitstelle (40 Std./Woche) ist auf zwei Jahre befristet.

Bewerben Sie sich gleich auf
www.worldvision.de/jobportal

Mehr als ein Job. Werden Sie Teil unserer Kraft.


Ihre Bewerbung (Motivationsanschreiben mit Angaben zur Gehaltsvorstellung und frühestmöglichem Eintrittstermin, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) nehmen wir ausschließlich über unser Jobportal entgegen. Die maximale Größe aller Dateien darf 10 MB nicht überschreiten. Rückfragen beantwortet Ihnen Sandra Fischer gerne telefonisch unter 06172/763-277.
 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!





Kategorien: Jobs

Impact Management Specialist (m/f/d) (Frankfurt)

15. Oktober 2020 - 13:35

Working area: Impact & Sustainability

Location: Frankfurt

Working hours: Full-time/ Part-time

One of the world’s leading impact asset managers, Finance in Motion focuses on sustainable economic, social and environmental development in low- and medium- income countries. With well over EUR 2 billion in Assets under Advisory/Management, the company attracts capital from private investors to leverage public sector contributions. Our funds provide debt or equity primarily for local financial institutions and increasingly for project and corporate finance. We are active in more than 30 countries across Southeast and Eastern Europe, the Middle East and North Africa and Latin America and sub-Saharan Africa, where we foster small business and rural development, green energy production, and natural resource protection.  

Since its foundation in 2009, the company has consistently recorded year-on-year growth and expanded into new regions and topics. Due to this ongoing success, Finance in Motion is seeking an

 

Impact Management Specialist (m/f/d)

Key responsibilities:

  • Contribute to regular updates and refinements of existing impact frameworks and tools of Finance in Motion and its funds
  • Support the implementation of impact frameworks in day-to-day business, including in the funds’ investment cycles in cooperation with investment teams
  • Perform quantitative and qualitative analysis of portfolio impacts; guide impact studies and evaluations; build and maintain a good understanding of existing research and evidence for impact in Finance in Motion’s priority sectors
  • Monitor evolving approaches on impact measurement and reporting within the impact investing industry, assess the implications for the company and inform uptake as applicable
  • Track industry initiatives related to impact and sustainability topics; ensure dissemination of knowledge on relevant impact management and sustainability topics within the company
  • Contribute to impact communication, (investor) reporting and disclosure; inform exchanges on impact and sustainability matters with internal and external stakeholders
  • Contribute to internal knowledge management

 

What we expect:

  • University degree in development finance, social sciences, monitoring & evaluation, or a related field
  • Relevant work experience, preferably including exposure to emerging markets
  • Excellent overview of recent trends regarding impact management concepts
  • Experience in developing and managing impact frameworks for impact-driven projects or organizations, ideally for impact asset managers or investors
  • Understanding of sustainable finance trends and initiatives
  • Understanding of responsible finance frameworks and approaches would be considered an asset
  • Strong analytical skills and attention to detail
  • Open and engaging communication style and great interpersonal skills
  • Excellent verbal and written communication skills in English; knowledge of German and/or other languages of Finance in Motion’s countries of operation is considered a plus
  • Demonstrable commitment to Finance in Motion´s vision/mission

 

What you can expect:

  • An agile, widely diverse international working environment with over 50 nationalities who strive to uphold our start-up spirit and benefit from the opportunities of a growing company
  • A job with a great degree of autonomy that achieves real impact through cooperation and joint responsibility
  • A purpose-driven, performance-oriented company culture that rewards above-average results
  • An organization dedicated to providing effective training and upskilling to its employees

 

Our around 230 employees working from our 17 offices worldwide are dedicated to promoting sustainable development through market-based finance solutions. If you enjoy tackling complex challenges in a hands-on manner and prefer a communication style that suits the flat hierarchies and cooperative mindset we value, we would very much like to hear from you. Please use our online application system to submit your full application including a CV and meaningful cover letter.

 

Human Resources

Stefanie Zanetti

Tel.: +49 69 27 10 35 483

Kategorien: Jobs

Head of Programmes (f/m/d) – Informal Education, North-East Syria

15. Oktober 2020 - 9:04

arche noVa e.V. – Initiative for People in Need is an independent non-profit and non-governmental organisation (NGO) from Dresden/Germany working primarily in the field of humanitarian aid, rehabilitation and development. Our main focus is on water, sanitation and hygiene (WASH).

arche noVa (AN) is running projects for IDPs and host communities in North West and North East Syria since September 2012 in the sectors of WASH and humanitarian aid. In NE Syria (Al Raqqa region) we are going to implement informal education projects. Therefore we are looking for a

Head of Programmes – Informal Education, North-East Syria (f/m/d)

The responsibilities of the Head of Programmes (HoP) include operational and project management, financial management, communication and representation of arche noVa to the local authorities and the other local stakeholders). The HoP will manage informal education projects in North-East Syria mainly on remote basis from AN’s regional office in Erbil (Kurdistan Region in Northern Iraq). Furthermore the HoP will visit field offices and project sites regularly if security allows.

Start: January 2021

Report to: Country Director/Head of Mission NES (HoM)

Responsibilities:

  • Planning, implementing and supervising projects in the field of informal education for children between 6 and 14 years as preparation to visit public schools
  • Organizing trainings for local teacher and project staff
  • Planning, procuring, implementing and supervising small scale rehabilitation and repair of school building in cooperation with technical advisor.
  • Budget Control and management in cooperation with Finance Manager
  • Leading and supervising local teams consisting of logistics, financial administrators, construction workers
  • Regular project reports for donors, stakeholders and the organisation
  • Proposals writing
  • Leading and organizing further assessment in the sector of education
  • Project documentation and supporting PR Department of the organization
  • Contribute to further development of local structures and processes in the organisation
  • In close cooperation with the HoM, representing AN in relevant networks, increase AN visibility and PR activities

Requirements:

  • A College or University degree in Education, Humanitarian/Development Studies, International Relations, Engineering or related
  • Minimum of 5 years demonstrated experience in similar project (> 2 years in a leading position), project management, experience in Syria and the region or in comparable insecure/volatile environments
  • Excellent in English (written and oral), fluent in Arabic
  • Experience in non-formal education
  • Experience in writing project proposals incl. budget and monitoring of those projects is an asset
  • Demonstrated donor reporting skills
  • Hands on experience of distance (remote) management
  • Excellent communication and networking capacities with a good portion of diplomacy
  • Ability to represent arche noVa in formal settings
  • Ability to effectively lead an intercultural team
  • Flexibility, ability to work under stress and capacity to meet tight deadlines

Nice to have:

  • Experience in WASH, basic infrastructure, livelihoods and/or rural development with a focus on community engagement, local capacity building and sustainability
  • Knowledge of German and/or Kurdish is of advantage
  • Awareness of the Iraq humanitarian, development, security and political context
  • Work experience in the MENA context
  • Knowledge of relevant donors with regards to funding and operation mechanisms especially on a country level (like BMZ, ECHO, UN OCHA CBPF, UNDP, DFID, UNICEF)
  • Knowledge especially in implementing emergency relief , transitional aid and/or development cooperation projects

Duration: limited till 04/2022 with a 6 months probationary period and the possibility of extension

We offer:

  • Competitive salary according to internal salary scale, including per diems based on country context
  • International health and hazard insurance
  • Accommodation in an AN guesthouse
  • Coverage of housing and utility costs
  • 2.5 days leave per month (30 days per year)
  • R&R provision as per AN’s policy specific to the country context

Deadline for application: 31.10.2020

Please send CV, references and cover letter in one pdf document to Ms Richter: bewerbung@arche-nova.org. Please describe your motivation of working for arche noVa and as Head of Programmes North-East Syria and tell us your salary expectations.

Subject: HoP North-East Syria

Kategorien: Jobs

Wissenschaftliche Mitarbeit am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

15. Oktober 2020 - 8:39

 

Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung ist ein unabhängiger Thinktank, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Bewusstsein für den demografischen Wandel zu schärfen, nachhaltige Entwicklung zu fördern, neue Ideen in die Politik einzubringen und Konzepte zur Lösung demografischer und entwicklungspolitischer Probleme zu erarbeiten.

Das Berlin-Institut sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in im Bereich Internationale Demografie.

Haben Sie Interesse daran, an Studien und Gutachten zu regionalen und globalen Auswirkungen der demografischen Entwicklung mitzuarbeiten und die Ergebnisse gegenüber Presse und Fachpublikum zu präsentieren? Möchten Sie gerne interdisziplinär arbeiten und Teil eines kleinen, motivierten Expertenteams werden?

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Verfassen und Qualitätssicherung von wissenschaftlichen Studien, Analysen, Hintergrund- und Diskussionspapieren sowie policy briefs,
  • Leitung, Koordination und Management von (Forschungs-)Projekten, inklusive Kommunikation mit und Berichterstattung an Förderer und Partner sowie Projektentwicklung und –akquise,
  • Inhaltliche Konzeption und Begleitung von (entwicklungspolitischen) Dialogveranstaltungen mit deutschen und internationalen Akteuren,
  • Beobachtung und Analyse des wissenschaftlichen Forschungsstandes auf internationaler Ebene,
  • Wissensmanagement und Dokumentation,
  • Fachliche Zulieferung für die Öffentlichkeitsarbeit und Vortragstätigkeit im zuständigen Bereich,
  • Unterstützung der Weiterentwicklung des Portfolios am Berlin-Instituts und fachliche Positionierung im Bereich internationale Demografie.

Wir erwarten:

  • überdurchschnittlicher Studienabschluss (Master/Diplom) in Wirtschafts- oder Gesellschafts- und Sozialwissenschaften mit Fokus auf Bevölkerung und nachhaltige Entwicklung sowie internationale Zusammenarbeit,
  • drei bis fünf Jahre relevante Berufserfahrung,
  • Erfahrung im Projektmanagement und –akquise, M&E und sowie Projektcontrolling,
  • sehr gute Kenntnisse der aktuellen Themen und Entwicklungen im Bereich internationale Demografie und Entwicklungszusammenarbeit sowie hohes Verständnis von demografischen und sozio-ökonomischen Zusammenhängen,
  • Gute Kenntnisse qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden sowie praktische Erfahrungen und Fähigkeit, statistische Daten zu interpretieren,
  • Sehr gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift und Fähigkeit, komplexe Inhalte anschaulich und zielgruppenorientiert darzustellen, sowie (fach-)journalistische Schreibe,
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen und wissenschaftlichen Institutionen sowie Akteuren der deutschen Entwicklungszusammenarbeit,
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie im Präsentieren von Arbeitsergebnissen (Vorträge, Pressegespräche u.ä.),
  • Erfahrungen mit Veranstaltungen, Austauschformaten und der Arbeit in und mit Netzwerken,
  • Deutsch auf muttersprachlichem Niveau, verhandlungssicheres Englisch (in Wort und Schrift), Französischkenntnisse von Vorteil,
  • Interkulturelle und kommunikative Kompetenzen,
  • Bereitschaft zu Dienstreisen (national und international),
  • selbstständiges Arbeiten, strukturierte Arbeitsweise und analytisches und interdisziplinäres Denken,
  • Freude an der Arbeit im Team und an der Diskussion über gesellschaftlich relevante Themen, Kreativität, wissenschaftliche Neugier, Gespür für innovative Themen und inhaltliche Flexibilität.

Grundvoraussetzung für eine Anstellung am Berlin-Institut ist die Fähigkeit, komplexe wissenschaftliche Sachverhalte in verständlicher Sprache korrekt, übersichtlich und anschaulich darzustellen – sowohl schriftlich wie auch mündlich.

Bitte führen Sie aus, wie Ihr Profil zu unseren Anforderungen passt. Im Rahmen Ihres Anschreibens bitten wir Sie, zu folgenden Punkten Stellung zu nehmen (maximal 2 Seiten):

  1. Relevanter Studienabschluss und einschlägige Berufserfahrung
  2. Nachweisliche Kenntnisse in einem (oder mehreren) der genannten inhaltlichen Bereiche
  3. Quantitatives und/oder qualitatives wissenschaftliches Arbeiten
  4. Erfahrungen in der Akquise, Konzeption, Koordination, Management und Evaluierung von Projekten
  5. Routiniertes Schreiben und Redigieren
  6. Präsentations- und Medienkompetenz
  7. Ausgeprägte Teamfähigkeit, Selbstorganisation und inhaltliche Flexibilität
  8. Zusätzliche Fähigkeiten und Erfahrungen, die für die Stelle relevant sind

Zusätzlich bitten wir Sie um ein Motivationsschreiben (maximal 2 Seiten), in dem Sie ausführen, was Sie an einer Mitarbeit am Berlin-Institut reizt und was Sie an dem Themenfeld internationale Demografie besonders interessiert.

Bitte nennen Sie uns auch Ihre Gehaltsvorstellung. Fügen Sie dem Anschreiben bitte Ihren Lebenslauf, Zeugnisse und – sofern vorhanden – eine Aufstellung Ihrer bisherigen Publikationen, öffentlichen Vorträge, Interviews etc. bei. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen in einem PDF-Dokument gebündelt bis spätestens 31. Oktober 2020 an jobs@berlin-institut.org.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich per E-Mail. Auf dem Postweg übersandte Bewerbungen können leider nicht zurückgeschickt werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Weitere Informationen zum Berlin-Institut finden Sie unter www.berlin-institut.org. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Catherina Hinz: hinz@berlin-institut.org und 030/3101 7560.

Kategorien: Jobs

Seiten