Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 47 Minuten 11 Sekunden

Finance Coordinator / Controller (m/f/d) (Berlin)

28. Juni 2021 - 9:39

NRC in Germany

The Norwegian Refugee Council (NRC) is an independent humanitarian organization helping people forced to flee. We work in crises across more than 30 countries, providing emergencies and long-term assistance to millions of people every year. We stand up for people forced to flee, advocating their rights.

NRC Flüchtlingshilfe Deutschland was established in Berlin in 2017 to raise funds for NRC's overseas programs, and providing humanitarian policy advice to German donors, parliamentary committees, and peer non-governmental organizations.

Duties and responsibilities:

The purpose of the Finance Coordinator/Controller role is to support NRC Germany’s financial operations, focussing on compliance with NRC policies and standards, and the effective financial planning, monitoring, oversight and control of projects/programs being implemented through NRC-Germany.   

The role involves the performance of a variety of tasks, including:

  • Comply with NRC policies, systems, procedures, and practices, adhering to NRC Finance Handbook and related quality assurance measures.
  • Drive finance processes, including budgeting, monthly reporting, financial statements preparation, and statutory/project audits.
  • Monitor, control, and report on the Office’s finances, including budget and cash flows.
  • Contribute to the efficient financial management of programs/projects from conception to closing.
  • Provide guidance, technical support, and capacity development to Office staff and NRC Regional and Country Offices on finance issues and donor regulations.
  • Ensure best practices are identified, documented, and disseminated to regional and country offices.
  • Contribute to the development and enhancement of policies, systems, and processes, with a focus on innovation and piloting.
  • Coordinate communications between NRC Germany and NRC Regional and Country Offices on project finance-related matters.

Our ideal candidate

  • Minimum 5 years experience providing financial support across complex projects and budgets.
  • Familiarity with institutional funding, and understanding of donor requirements
  • Experience in working in complex and volatile contexts.
  • Detail-oriented and able to work independently.
  • Solid knowledge of computer software and modern accounting systems
  • Excellent communication and problem-solving skills
  • Fluency in German and English; knowledge of French an advantage.

All NRC employees are expected to work in accordance with the organization’s core values: dedication, innovation, inclusivity, and accountability. These attitudes and beliefs shall guide our actions and relationships.

What we offer:

  • An opportunity to participate in the development of a growing office
  • Great working atmosphere in a motivated and dynamic team
  • Opportunities to learn and grow together with the organization
  • Working in a centrally located office in Berlin
  • BVG-Job ticket
  • Flexible working hours

Additional Information

Contract Duration: 2 years initially, with the possibility of extension

Salary/benefits: According to NRC’s salary scale and terms and conditions.

Location: Berlin, Germany

For a detailed job description, please write to hr@nrc-hilft.de

NRC is an equal opportunities employer and aims to have staffing diversity in terms of age, gender, ethnicity, nationality, and physical ability.

Kategorien: Jobs

Berater*in multilaterale Bildungszusammenarbeit im Sektorvorhaben Bildung (Bonn)

27. Juni 2021 - 22:00

Berater*in multilaterale Bildungszusammenarbeit im Sektorvorhaben Bildung

JOB-ID: J000055989

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Bildung ist ein Schlüsselbereich der deutschen Entwicklungspolitik und trägt zur Erreichung der Sustainable Development Goals bei. Das Sektorvorhaben Bildung berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu Fragen der internationalen Bildungszusammenarbeit auf allen Ebenen der deutschen und internationalen Entwicklungspolitik. Schwerpunkte sind die strategischen Entwicklungen im Bildungssektor, die erweiterte Grundbildung, sektorübergreifende Themen (Gender, Digitalisierung, Flucht und Krisen), die Zusammenarbeit mit multilateralen Organisationen und internationalen Netzwerken sowie Hochschulbildung und Wissenschaft.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche Beratung des Sektorreferats Bildung im BMZ zu Aspekten von Bildung in der multilateralen Zusammenarbeit, insbesondere zur Globalen Bildungspartnerschaft (GPE) und der Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission
  • Organisatorische sowie fach- und prozessbezogene Unterstützung des Sektorreferats im BMZ
  • Vorbereitung, Begleitung und Dokumentation von Sitzungen mit GPE und anderen multilateralen Partnern
  • Vorbereitung und Begleitung von Sitzungen im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission sowie Beobachtung von EU-Prozessen und Kommentierung von EU-Dokumenten zu Bildung
  • Unterstützung in internationalen Dialogprozessen mit Fokus auf Grundbildung
  • Fachliche Zulieferungen, Kommentierungen und Stellungnahmen zu komplexen Sachverhalten in einem politisch-dynamischen Umfeld
  • Verfassen von politischen Texten und allgemein verständlichen Darstellungen komplexer Sachverhalte sowie Unterstützung der Auftraggeber bei der Erarbeitung von Stellungnahmen
  • Wissensmanagement zu multilateralen Aufgaben- und Themenfeldern sowie Planung und Durchführung von Veranstaltungen im Auftrag des BMZ

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Erziehungs-, Sozial-, Politik- oder Kommunikationswissenschaften
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und im nationalen oder internationalen Bildungssektor sowie Auslandserfahrung im Kontext der internationalen Zusammenarbeit
  • Erfahrung in der Arbeit mit globalen Fonds, multilateralen Organisationen, der EU oder politischer Kommunikation ist von Vorteil
  • Kenntnisse der aktuellen entwicklungspolitischen und wissenschaftlichen Diskussion im Bildungsbereich
  • Kooperationserfahrungen mit relevanten Partnern des BMZ sowie Kenntnisse der Instrumente zur Förderung von Bildung in der internationalen Zusammenarbeit
  • Hohe Fach- und Beratungskompetenz
  • Erfahrung im Verfassen von politischen Texten und allgemein verständlichen Darstellungen komplexer Sachverhalte
  • Strukturiertes Denken, selbstständiger und eigenverantwortlicher Arbeitsstil sowie hohe Teamfähigkeit
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, Französischkenntnisse sind von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die Bereitschaft zu Geschäftsreisen innerhalb Deutschlands setzen wir voraus.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=a203ae5c8b2093ee418fdf15e622e49ec9cea167

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=55989

Kategorien: Jobs

Development Worker as Advisor (m/f/d) for Film and Sports Project Management (Kigali)

27. Juni 2021 - 22:00

Development Worker as Advisor (m/f/d) for Film and Sports Project Management

JOB-ID: J000055969

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The Rwandan-German bilateral Cooperation Programme for the Promotion of Economy and Employment (Eco-Emploi) is comissioned by the Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ) and implemented by GIZ. The programme aims at employment-intensive growth in selected economic sectors, namely wood industry, tourism & hospitality and film industry, with a special focus on digitalisation. Rwanda Development Board (RDB) is a government institution whose mandate is to accelerate Rwanda’s economic development by enabling private sector growth. As part of Rwanda’s tourism promotion strategy, two high-impact development programmes have been initiated in 2018: 1) Visit Rwanda brand, aiming at raising awareness about Rwanda's natural, entertainment and cultural attractions as a high-end tourism destination through for instance sports partnerships, and 2) Rwanda Film Office which primarily serves as a film shooting assistance office, aiming to attract and facilitate international productions to Rwanda. The development advisor will act as a program coordinator at RDB.

Your tasks

  • Oversee the key strategic projects of the Rwanda Film Office, and Visit Rwanda sports sponsorships
  • Oversee the implementation of annual and multiannual cooperation programmes between international partners and the Rwanda Film Office
  • Support the development of an array of services to attract international film productions in Rwanda and evaluate the impact
  • Assist RDB in developing a promotion strategy and 2-years action plan aiming to position Rwanda as a continental film tourism destination
  • Assist RDB in activating  and maximizing on existing and future sports sponsorships to enhance international awareness about Rwanda’s tourism and film destination (e.g.: to plan innovating communication campaigns)
  • Map out training and capacity building opportunities in the sports tourism sector and the cinema/audiovisual industry and disseminate it to relevant national stakeholders
  • Support RDB to perform its role in the establishment of a national film fund

Your profile

  • Academic background in Media & Communication, Marketing and Brand Development, Film Production and/or Sports Management
  • 5 years working experience in business development, communication and/or international cooperation, including at least 2 years at a managerial position
  • Proven experience and networks in the film and/or sports sector
  • Proven ability to inspire, coach, capacitate individuals, including persons from different background and culture
  • Working experience on the African continent
  • Excellent verbal communication, and business writing skills in English
  • Knowledge of French and/ or German is an advantage 

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

Please use the following link for information about living and working in Rwanda.

The security situation is tense. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. A contact person for security risk management is appointed at the local GIZ office. The freedom of movement is restricted. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here.

A prerequisite for the conclusion of the agreement is the lifting of the restrictions currently in force in the company on the possibilities for travel and business trips in order to contain the worldwide spread of the Covid-19 virus.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=b36d3e96b76b5dd6804ac861ecf43d49c276eb3a

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=55969

Kategorien: Jobs

Junior-Berater*in im Vorhaben "Unterstützung der Investitionskapazität von Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen" (Dakar)

27. Juni 2021 - 22:00

Junior-Berater*in im Vorhaben "Unterstützung der Investitionskapazität von Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen"

JOB-ID: J000055987

Berufsanfänger - Befristet

Tätigkeitsbereich

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zielt das Vorhaben „Unterstützung der Investitionskapazität von Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen (KKMU)“ als Bestandteil der senegalesisch-deutschen Reformpartnerschaft mit Senegal auf eine Verbesserung der Investitionskapazität von KKMU ab. Zentraler Ansatzpunkt ist hierbei die Verbesserung des Zugangs zu Investitionsfinanzierung. Der Projektpartner, die staatliche senegalesische KKMU-Förderagentur „Agence de Développement et d’Encadrement des Petites et Moyennes Entreprises (ADEPME)“ wird unterstützt, eine zentrale Anlauf- und Beratungsstelle zwischen KKMU und verschiedenen Finanzdienstleistern einzurichten. Als Vermittlungsstelle zwischen dem KKMU-Sektor und einem wachsenden Finanzsektor wird ADEPME durch Schulungs-, Beratungs- und Vermittlungsleistungen, digital wie in Präsenzformaten, dazu beitragen, den Zugang von KKMU Finanzdienstleistungen für Investitionen zu erleichtern.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung des*der Auftragsverantwortlichen bei der fachlichen und konzeptionellen Steuerung des Vorhabens
  • Fach-, Prozess- und Organisationsberatung von Partnerinstitutionen, vor allem der ADEPME, zu neueren, auch digitalen Entwicklungen in der KKMU-Finanzierung, in der Zusammenarbeit mit technischen KKMU Fördereinrichtungen (Schulung, Beratung) sowie mit einer Reihe von KKMU-relevanten Finanzinstitutionen
  • Koordination von Wissensmanagement, Monitoring sowie Öffentlichkeitsarbeit im Vorhaben
  • Unterstützung bei der Berichterstattung an den Auftraggeber
  • Mitarbeit in vorhabenübergreifenden Arbeitsgruppen der GIZ Senegal
  • Vertretung des Vorhabens in fachlichen Arbeitsgruppen mit Partnern und anderen Gebern
  • Organisation von fachlichen Projektevents und der Betreuung von Netzwerken

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Wirtschafts- und/oder Sozialwissenschaften, betrieblicher Finanzwirtschaft oder verwandten Studienrichtungen
  • Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung im Bereich der Finanzsystementwicklung oder Privatwirtschaftsförderung
  • Sehr gute Kenntnisse in Ansätzen zur Finanzierung von KKMU, Finanz- sowie Privatsektorentwicklung in Entwicklungsländern
  • Gutes Verständnis von Digitalisierungsprozessen, Erfahrungen im Aufbau von Datenbanken
  • Ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten, hohe Beratungskompetenz und erste Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Partnerinstitutionen in Entwicklungsländern
  • Erste Erfahrungen im Projektmanagement
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, hohe interkulturelle Kompetenz sowie diplomatisches Geschick im Umgang mit Partnern auf unterschiedlichen Ebenen (öffentliche Stellen im Partnerland, Unternehmenssektor, Finanzinstitutionen)
  • Sehr gute Französisch- und Deutschkenntnisse; Englischkenntnisse sind von Vorteil

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten im Senegal.

Am westlichsten Punkt Afrikas gelegen, bietet die Metropole Dakar eine gute internationale Fluganbindung, vielfältige Sport-, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten sowie eine gute medizinische Versorgung. Das Klima ist überwiegend trocken und warm, in den Sommermonaten mitunter schwül-heiß. Es gibt ausgezeichnete internationale Schulen. Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Bei Fragen zu Leistungen und Beschäftigungsmöglichkeiten für mitausreisenden Partner*innen - melden Sie sich gerne bei: map@giz.de

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=cc005f6614b2ad17bf153590bb48c345842988cb

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=55987

Kategorien: Jobs

Leiter*in des Projekts Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (Bonn)

27. Juni 2021 - 22:00

Leiter*in des Projekts Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung

JOB-ID: P1533V5806J02

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt) ist ein Zusammenschluss von sieben staatlichen und zivilgesellschaftlichen Institutionen und Organisationen der entwicklungspolitischen Friedensarbeit in Deutschland. Ziel von FriEnt ist es, durch Beratung, Dialog und Vernetzung das Themen- und Politikfeld Krisenprävention und Friedensförderung weiterzuentwickeln und zu stärken. Gemeinsam wollen die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft für die vielfältigen Ansätze und Potentiale entwicklungspolitischer Friedensarbeit in Politik und Öffentlichkeit werben. Das multi-institutionell zusammengesetzte FriEnt-Team ist bei der GIZ angesiedelt. Das Vorhaben "Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung" stärkt die Rolle der Arbeitsgemeinschaft als Akteurs- und sektorübergreifende Lernplattform und stellt die Geschäftsführung.

Ihre Aufgaben

  • Mitgliedermanagement, Koordination und Kommunikation mit den Mitgliedsorganisationen (MO) sowie Moderation einvernehmlicher Lösungen mit dem Auftraggeber und den Interessen der MO
  • Anbahnung von neuen Mitgliedschaften sowie Anbahnung und Monitoring von Kooperationsvorhaben mit Dritten
  • Förderung von Synergien zwischen den MO und ihrer Vorhaben, indem Rahmenbedingungen verbessert und die entsprechenden Formate als Leistung zur Verfügung gestellt werden
  • Umsetzung der FriEnt-Strategie auf der Grundlage der Entscheidungen des Lenkungsausschusses sowie Beteiligung an der Ausgestaltung der Gesamtstrategie der Arbeitsgemeinschaft
  • Unterstützung und Fazilitation der Gremienarbeit (Vorbereitung von Sitzungen, Vorlagen, Abstimmung mit Vorsitz und Lenkungsausschuss, Berichterstattung)
  • Außenvertretung, Kommunikation und Auftragsverantwortung für das Vorhaben der Technischen Zusammenarbeit
  • Verantwortung für die Finanz- und Jahresplanung, Mittelverwendung, Berichterstattung an den Auftraggeber, unter Einhaltung aller Regeln sowie Monitoring, Evaluierung und konzeptionelle Weiterentwicklung des Vorhabens
  • Führungsverantwortung eines Teams von rund fünf Fachkräften in Deutschland sowie Leitung des multi-institutionell zusammengesetzten FriEnt Teams mit zusätzlich acht entsandten Kolleg*innen

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Politik-, Sozial-, Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge, vorzugsweise mit Fokus auf Friedens- und Konfliktforschung
  • Fundierte entwicklungs- und friedenspolitische Kenntnisse sowie sehr gute Kenntnisse der internationalen und deutschen entwicklungs- und friedenspolitischen Akteurslandschaft, Agenden und aktuellen Themen im Bereich Krisenprävention und Friedensförderung
  • Führungserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit, vorzugsweise mit Umsetzungserfahrung im fragilen Kontext
  • Fundierte Kenntnisse in der Projektleitung, vorzugsweise mit mehrjähriger Berufserfahrungen in der Zusammenarbeit mit staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren, möglichst in Netzwerkstrukturen sowie in der Beratung, Begleitung und Umsetzung von Multi-Akteursprozessen
  • Diplomatisches Gespür bei der Vorbereitung akteursübergreifender Beschlüsse und Prozesse
  • Sehr gute Management- und Netzwerkfähigkeiten
  • Teamfähigkeit, soziale und interkulturelle Kompetenz und Sensibilität sowie organisatorisches Geschick und Flexibilität
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

Die Bereitschaft zu Geschäftsreisen innerhalb Deutschlands setzen wir voraus.

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung. Wir sind uns aber bewusst, dass diese Dimensionen bei einem Auslandseinsatz eine besondere Abwägung und Klärungen im Einzelfall erfordern können.

Als familienfreundliches Unternehmen fördern wir Ihre Work-Life-Balance und bieten diesbezüglich ein umfangreiches Leistungspaket z.B. mit verschiedenen Teilzeitmodellen oder flexibler, ihrer Lebenssituation angepasster Arbeitszeit an. Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Das jetzige Enddatum der Position ist abhängig vom Auftragseingang, der zeitnah erwartet wird.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=9dac7567a14fcba3b6042c30f2c244b47e803827

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=54433

Kategorien: Jobs

Junior-Spezialist*in für Wissensmanagement und Berichtserstattung (Yaoundé)

27. Juni 2021 - 22:00

Junior-Spezialist*in für Wissensmanagement und Berichtserstattung

JOB-ID: J000055906

Berufsanfänger - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Programm zur Unterstützung der Komponenten Wald und Umwelt verfolgt das Programmziel: „Das Management der Wälder, der Schutzgebiete, der waldreichen Landschaften und der Biodiversität Kameruns ist verbessert, so dass es im Kontext des Klimawandels zu nachhaltiger Entwicklung im ländlichen Raum beiträgt". Hierbei steht insbesondere im Fokus, die Wertschöpfungsmöglichkeiten aus Nichtholzprodukten auf kommunaler Ebene zu vertiefen und das ökonomische, ökologische und soziale Potenzial der Waldökosysteme wahrzunehmen und zu nutzen. Das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanzierte Vorhaben wird in mehreren Landesregionen zusammen mit zwei Partnerministerien implementiert.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung des/der Auftragsverantwortlichen beim Auftragsmanagement, einschließlich der Steuerung des Vorhabens sowie der Planung von Projektaktivitäten
  • Deutschsprachige interne und externe Kommunikation, Berichterstattung und Außendarstellung des Projektes
  • Umsetzung und Weiterentwicklung des Wissensmanagements mithilfe digitaler Anwendungen
  • Ansprechperson in "Onsite Operation" als Planungs- und Berichtsinstrument
  • Mitarbeit in Monitoring und Evaluierung der Projektaktivitäten

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Politik-, Rechts-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, Geografie oder vergleichbarer Studiengänge
  • Erfahrung in den Bereichen Monitoring, Evaluierung, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sowie Wissensmanagement
  • Erste Berufserfahrung im Bereich der internationalen Zusammenarbeit
  • Fachliche Erfahrungen im Themenbereich Management natürlicher Ressourcen sind wünschenswert
  • Gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten, ausgeprägte Kommunikationsstärke, interkulturelle Kompetenz, diplomatisches Auftreten und Teamfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit digitalen Anwendungen
  • Verhandlungssichere Deutsch- und gute Französisch- und Englischkenntnisse

 

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungspaket an. Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Mitarbeiterbroschüre TV Fragilität, in der Anlage zur Richtlinie zu dem Tarifvertrag über Einsatzkonditionen in Fragilen Kontexten sowie in den FAQs.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Kamerun.

Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Bei Fragen zu Leistungen und Beschäftigungsmöglichkeiten für mitausreisenden Partner*innen - melden Sie sich gerne bei: map@giz.de

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=ce7e3cbec8bcd3925ec4bafe59bc32229edea24e

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=55906

Kategorien: Jobs

Junior-Berater*in für digitale Flagship-Projekte (Eschborn, Bonn)

27. Juni 2021 - 22:00

Junior-Berater*in für digitale Flagship-Projekte

JOB-ID: J000055984

Berufsanfänger - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Förderung und Verbreitung von Digitalisierung ist ein eigenständiges entwicklungspolitisches Ziel, welches das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gemeinsam mit seinen Partnern in besonderer Weise verfolgt. Im Auftrag des BMZ führt die GIZ das Globalvorhaben Digitale Transformation zur Umsetzung von BMZ Flagship-Vorhaben zu dem Thema Digitalisierung durch. Das Vorhaben setzt innovative digitale BMZ Flagship-Projekte global um. Zu den Flagship-Vorhaben gehören neben den weltweit tätigen BMZ Digitalzentren auch globale Vorhaben, wie die Fairwork Foundation, die EU-Afrikanische Union Datenmärkte, Informations- und Kommunikationstechnik Bausteine, Blockchain Partnerschaften, Cyber-Sicherheit und Open Data für Politikgestaltung. Im Einklang mit den Bedarfen und Potentialen der Partner, unterstützen diese Vorhaben lokale Kapazität zur selbstbestimmten Gestaltung der digitalen Transformation.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Beratung von globalen und regionalen Partnern des digitalen Ökosystems (bspw. Regierungen, Tech-Unternehmen, Zivilgesellschaft) zur selbstbestimmten Steuerung digitaler Transformation
  • Mithilfe bei der Umsetzung von gemeinsamen innovativen Kooperationsprojekten zur Förderung eines auf den Menschen ausgerichteten digitalen Wandels mit den Partnern des digitalen Ökosystems
  • Vorbereitung von Entwicklungspartnerschaften mit Tech-Unternehmen und der Zivilgesellschaft in Partnerländern der Entwicklungszusammenarbeit (EZ)
  • Trend-Scouting zu Innovationen und Anwendungen der Digitalisierung im Bereich der nachhaltigen Entwicklung sowie fachliche Weiterentwicklung von konzeptionellen Ansätzen und Strategien zu Digitalisierung in der EZ
  • Förderung des Wissensaustausches zu digitalen Themen in der GIZ und deren Partnersystem, beispielsweise durch Süd-Süd-Kooperationen, Beteiligung an Communities of Practice und Methoden des Wissenstransfers
  • Mitarbeit bei der Beauftragung und Betreuung von Studien, Unteraufträgen sowie der Umsetzung von Wissensmanagement

Ihr Profil

  • Erfolgreicher Studienabschluss mit fachlichem Schwerpunkt zu Themen der digitalen Transformation
  • Erste Arbeitserfahrungen zu Themen im Nexus der digitalen Transformation, digitale Trend-Technologien, globaler Informationsgesellschaft oder Netzpolitik
  • Praktische Erfahrung in der Umsetzung von innovativen Projekten im Ausland, idealerweise in Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (bspw. im Rahmen von Praktika und Studienaufenthalten)
  • Selbstständiges, eigenverantwortliches Handeln auch unter Zeitdruck, mit hoher Resilienzfähigkeit sowie gute Teamorientierung, analytische und kommunikative Fähigkeiten und Freude an konzeptioneller Arbeit
  • Erfahrungen mit agilen Methoden des Projektmanagements (bspw. Scrum, Design Thinking)
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; Französischkenntnisse sind von Vorteil

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die Besetzung ist an den Standorten in Bonn oder Eschborn möglich.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=b44ce6e829f058606fc40a38a8fa5db34cc79941

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=55984

Kategorien: Jobs

Evaluator/in aus Programmmitteln für eine Evaluierung zum Thema Anpassung an den Klimawandel (Bonn)

27. Juni 2021 - 22:00

Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) ist ein eigenständiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit. Im Schnittfeld zwischen Wissenschaft und Praxis ist unsere Kernaufgabe die Durchführung unabhängiger, strategisch relevanter Evaluierungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Zudem entwickeln wir Evaluierungsmethoden und -standards weiter und stärken die Evaluierungskapazitäten in den Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Über unsere wissenschaftlich fundierte Arbeit verfolgen wir das Ziel, einen Beitrag zur Steigerung der Wirksamkeit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zu leisten und damit mittelbar auch die Legitimität des Politikfeldes zu erhöhen.

Für das Kompetenzzentrum Methoden (KZM) suchen wir zum 01.10.2021, befristet bis 30.06.2023, eine*n


Evaluator*in aus Programmmitteln für eine Evaluierung zum Thema Anpassung an den Klimawandel


Das Kompetenzzentrum Methoden (KZM) ist verantwortlich für Evaluierungen und die Weiterentwicklung wissenschaftlicher Evaluierungsmethoden und -standards. Als Evaluator*in arbeiten Sie mit an der Durchführung einer laufenden Evaluierung zum Thema Anpassung an den Klimawandel und unterstützen die Abteilung bei Querschnittsaufgaben am Institut. Sie bringen Ihre fachliche Expertise in die Evaluierung ein und entwickeln sie in einem interdisziplinären Team weiter.


Ihre Aufgaben:

  • Fachspezifische Mitarbeit an der Durchführung der Evaluierung, insbesondere im Rahmen der laufenden Analyse- und Synthesephase
  • Erstellung von Evaluierungsberichten im Team und Mitarbeit bei wissenschaftlichen Publikationen
  • Präsentation der Ergebnisse und Verbreitung der Evaluierungserkenntnisse durch Publikationen und Präsentationen auf nationalen und internationalen Foren und Konferenzen


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Master oder Diplom) vorzugsweise aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften, Soziologie, Geographie oder einem anderen für die Evaluierung relevanten Bereich
  • Wissenschaftliche Expertise im Bereich Klima bzw. Klimawandel (Anpassung und Minderung)
  • Praxiskenntnisse/Berufserfahrung im Bereich Klimawandel (bspw. auch Klimafinanzierung), insbesondere im Bereich der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit, Berufserfahrung in Ländern des Globalen Südens ist von Vorteil
  • Kenntnisse der deutschen finanziellen Zusammenarbeit (bspw. Förderkredite, Zuschüsse, Beteiligungen, oder auch Fonds und (Green) Bonds) sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Bereich Evaluierung und quantitativer und qualitativer Datenerhebung/empirischer Sozialforschung, Kenntnisse in Ökonometrie und statistischer Datenanalyse (z. B. Kenntnisse in R)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Kenntnisse weiterer Fremdsprachen sind von Vorteil
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Soziale-, insbesondere Gender- und interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft zu Dienstreisen ins außereuropäische Ausland und Tropentauglichkeit


Wir bieten:

  • Einen bis zum 30.06.2023 befristeten Arbeitsvertrag, eine projektbezogene Verlängerung ist grundsätzlich möglich
  • Eine Vergütung in Entgeltgruppe 13 des TVöD Bund bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitmodells (bei Vollzeit 39 Stunden/Woche) sowie die Möglichkeit einen Tag pro Woche mobil von zu Hause aus zu arbeiten
  • Attraktive Sozialleistungen wie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU) und ein vergünstigtes Jobticket
  • Eine verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit in einem internationalen und teamorientierten Arbeitsumfeld


Unser Ziel ist eine geschlechterparitätische Besetzung der Positionen auf allen Ebenen des Instituts und wir sind im Sinne der Gleichstellung bestrebt, allen die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Sie interessieren sich für die ausgeschriebene Position?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der Stellen-ID 692278 bzw. über diesen Link: https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=692278.

Um sich auf das Stellenangebot zu bewerben, müssen Sie sich zunächst bei Interamt registrieren: https://www.interamt.de/koop/app/registrieren. Rufen Sie anschließend die Stellenanzeige von Interesse auf. Über den Button Online bewerben können Sie dann die nötigen Eingaben und Uploads zu Ihrer Bewerbung vornehmen und diese online absenden. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per Post oder per E-Mail ab.

Die Bewerbungsfrist endet am Sonntag, 25. Juli 2021.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Frau Johanna Behrendt unter der Rufnummer 0228-336907-929 oder der E-Mail-Adresse jobs@deval.org zur Verfügung.

Kategorien: Jobs

Emergency Coordinator (m/f/d) (Myanmar)

27. Juni 2021 - 22:00

Job location:         
Sittwe, Myanmar

Starting date:         
As soon as possible

Vacancy closing date:    
25th July 2021

Duration position:    
1 year

Working hours:        
40 hours, 1.0 FTE

We are here for our neighbours in need, who are suffering in this broken world.

ZOA, as an international NGO, supports people who have lost everything due to armed conflict or natural disaster. Together, we can come to their aid in emergencies and remain faithful to communities as they recover – providing new opportunities for them to help themselves again. The work of ZOA is coordinated from the Netherlands. We are active in multiple countries in Africa, South America, the Middle East Region, and Asia. We work with approximately 900 employees worldwide and with (local) partners. We invite you to join our team of committed colleagues.
                
ZOA is looking for an


Emergency Coordinator


ZOA’s programme in Myanmar.
In Myanmar ZOA is registered as Consortium of Dutch NGOs (CDN). CDN-ZOA works with disaster and conflict affected people to improve their livelihoods and food security, their sanitation and hygiene situation and their access to clean water. CDN-ZOA also promotes peaceful solution for conflicts and supports the people to be prepared for disasters.


Your challenge
The Emergency Coordinator is responsible for the implementation of the emergency projects and development of new emergency responses in Rakhine. Project activities address the needs of newly displaced persons in Kyauktaw and Sittwe townships and include WASH, Shelter, Food Security, Nutrition and Protection activities.


Your main tasks and responsibilities

Project Activities

  • Responsible for successful project implementation, including the support and management of project staff (remotely and on-site)
  • Monitor and evaluate activities, including supporting the design of project management tools for MEAL of activities
  • Analyse and interpret activity results, identify negative and positive impacts, challenges and lessons learnt; and where appropriate take corrective action
  • Conduct site needs assessments and determine appropriate emergency responses


Administration and Budget Management

  • Manage related activity budgets; reviewing and approving project expenditures within authority level
  • Forecast project expenditures on a monthly basis
  • Support development of concept notes and proposals


Reporting

  • Report regularly on activity progress, challenges and risks in ZOA Manager
  • Compile reports and presentations for internal and external use including for donors


Other

  • Develop security plans for line-managed project staff, and act as security focal point
  • Maintain and enhance positive relations with the donor, partner organizations and other key stakeholders
  • Representation in sector fora and meetings as required


Your profile

Identity

  • The candidate is expected to fully support the vision, mission and Christian values of ZOA


Knowledge & Experience

  • Knowledge in Project cycle management
  • Minimum of 3 years’ experience in management of relief project(s)
  • Experience in leadership and management of people of different cultural background
  • Experience in data collection and analysis


Skills & Attitude

  • Project design and proposal writing skills
  • Passion to serve the poor
  • Developing others to realise their potential
  • Integrity, honesty, transparency


Do you need more information?
For more information about ZOA, please visit at our website www.zoa-international.com.

If you have questions about this vacancy, you can contact Sandra Vogd email zoa.vacancies@zoa.ngo

Interested and you want to apply?
ZOA operates with an equal opportunities policy and is committed to diversity in the workplace. Qualified women and men, people of all nationalities, and cultural backgrounds, and candidates with disabilities are welcome to apply.

If you are interested in this position, please apply directly via our website https://www.zoa-international.com/vacancy/emergency-coordinator-myanmar/.

CV’s of no more than 5 pages in length are appreciated.

Please provide at least 3 references related to your previous employment listed in the application. References of previous positions held should not be older than five years.

Only selected candidates will be contacted and invited to participate in the process of recruitment. It is our aim to inform all other candidates of their status in the recruitment process within 4 weeks after the vacancy has closed. An assessment may be part of the recruitment procedure. Documents that do not match the profile above will not be considered. Internal candidates will have priority, in case of similar results.

Please note that, as part of its recruitment process, ZOA carries out background and reference checks for all candidates. As ZOA participates in the Inter-Agency Misconduct Disclosure Scheme, all reference checks include a written questionnaire: the “Statement of Conduct”, which will be sent to past employers regarding Misconduct (such as sexual exploitation, abuse or harassment).

Kategorien: Jobs

(Roving) Grants and Compliance Advisor (w/m/d) (Berlin)

27. Juni 2021 - 22:00

 

Oxfam Deutschland e.V. ist eine unabhängige Nothilfe- und Entwicklungsorganisation mit Sitz in Berlin. Im internationalen Oxfam-Verbund setzen sich 20 Oxfam-Organisationen mit 3.500 lokalen Partnern in 67 Ländern für eine gerechte Welt ohne Armut ein. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.oxfam.de.

Für unsere Geschäftsstelle in Berlin und weltweite Einsätze in unseren Projektländern suchen wir zum 01. September 2021 in Vollzeit mit 38 Wochenstunden (100%) und im Rahmen einer

Elternzeitvertretung zunächst befristet auf ein Jahr, eine*n


(Roving) Grants and Compliance Advisor (w/m/d)


Ihre Aufgabe

Als Mitarbeiter*in des Grant Management Teams sind Sie verantwortlich für das Projekt- und Vertragsmanagement von Projekten des Oxfam-Verbundes in den Bereichen Humanitäre Hilfe, Übergangshilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Die Tätigkeit umfasst regelmäßige Aufenthalte in den Projektländern zum Projektmonitoring und Capacity Building vor Ort.

Ihre Aufgaben im Einzelnen:

  • Sicherstellung der Einhaltung von Geber-Richtlinien durch Beratung und Unterstützung von Oxfam Büros weltweit, sowohl virtuell als auch vor Ort
  • Kapazitätsaufbau für das Personal der Oxfam Länderbüros
  • Verantwortung für die Begleitung und Abwicklung von Drittmittelprojekten (insbesondere AA, GIZ) - Regelmäßiges Monitoring des Projektfortschritts
  • Unterstützung der Projektmitarbeiter*innen der Oxfam Länderbüros bei der Budgetüberwachung, Ausgabenplanung sowie bei der Überprüfung der Projektausgaben
  • Regelmäßige Überprüfung des Mittelabflusses
  • Prüfung der Projektabrechnungen sowie Steuerung der Belegprüfung
  • Erstellung von Zwischenberichten und Verwendungsnachweisen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Förderanträgen an institutionelle Zuwendungsgeber
  • Regelmäßige Analyse von Risiko-Indikatoren und Überprüfung der Risiko-Einstufung der Projekte
  • Interne und externe Kommunikation zu laufenden Projekten


Ihr Profil

  • abgeschlossenes, betriebswirtschaftlich orientiertes Studium oder ähnliche Fachrichtung
  • mehrjährige Erfahrung in der Umsetzung und/oder Abwicklung von Projekten der Humanitären Hilfe und/oder der Entwicklungszusammenarbeit, davon idealerweise mindestens ein Jahr im außereuropäischen Ausland
  • sehr gute Kenntnisse der Richtlinien von deutschen Drittmittelgebern (insbesondere AA, GIZ wünschenswert)
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • ausgeprägte interkulturelle Kompetenz, diplomatisches Geschick und Durchsetzungsfähigkeit
  • sehr gute numerische Fähigkeiten und hohe Detailgenauigkeit
  • sicherer Umgang mit den MS Office Anwendungen (insb. Excel)
  • Fließende Englischkenntnisse, sehr gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse, Französisch- und/oder Arabisch-Kenntnisse wünschenswert
  • hohe Flexibilität und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen und Tropentauglichkeit
  • Hohe Identifikation mit Oxfams Zielen und Wertvorstellungen


Wir bieten Ihnen

  • Die Mitarbeit in einem hoch ambitionierten Team mit flachen Hierarchien und viel Gestaltungsspielraum
  • Eine sinnstiftende Arbeit im Umfeld einer internationalen Nothilfe- und Entwicklungsorganisation mit hochmotivierten Kolleg*innen
  • Eine angemessene Vergütung gemäß Oxfam-Gehaltsstruktur. Die Stelle ist nach Oxfam-Gehaltsstruktur in die Gehaltsgruppe 15 eingruppiert. Nähere Informationen dazu finden Sie hier
  • 30 Tage Urlaub, flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Eine attraktive betriebliche Altersversorgung (9% vom Gehalt)
  • Moderne technische Ausstattung
  • Eine zentral gelegene Geschäftsstelle mit guter Anbindung an den ÖPNV


Bei Oxfam arbeiten wir nach feministischen Prinzipien. Oxfam setzt sich für die Förderung von Geschlechtergerechtigkeit und Frauenrechten ein und bekennt sich zu Chancengerechtigkeit und Diversität. Bei unseren Führungskräften streben wir ein Geschlechterverhältnis an, das die Geschlechterverteilung unserer Mitarbeitenden repräsentiert.

Unser Handeln richten wir stets an Oxfams drei Grundwerten Empowerment, Accountability und Inclusiveness aus. Mehr zu unseren Werten erfahren Sie hier.

Oxfam setzt sich ebenfalls dafür ein, das Wohlergehen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu schützen und zu fördern. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen verpflichten sich diesem Ziel durch Anerkennung des Verhaltenskodexes.

Wir möchten die Diversität bei Oxfam hinsichtlich soziokultureller Herkunft, Geschlecht, Beeinträchtigung, Alter, sexueller Identität sowie Religion oder Weltanschauung fördern. Wir freuen uns auf Bewerbungen von Schwarzen und Indigenen Menschen sowie People of Color.
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen (zusammengefasst in einer PDF-Datei) über unser Online-Bewerbungsformular und unter Angabe Ihres Gehaltswunsches bis zum 25. Juli 2021 an:

Oxfam Deutschland Shops gGmbH, Frau Katrin Mohse, Teamleiterin Personal und Organisation

Für Rückfragen steht Ihnen Carola Niederhut, Leitung Grant Management, cniederhut@oxfam.de oder unter der Tel. 01 60 – 97 75 96 56, gern zur Verfügung.

Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich in der 30. und 31. Kalenderwoche stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

JETZT BEWERBEN!

Kategorien: Jobs

Referent/in Evaluation (75%) (Berlin)

27. Juni 2021 - 22:00

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Vorstandsbereich Finanzen, Personal und Recht in der Abteilung Ergebnismanagement und Verfahrenssicherung des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n


Referent*in Evaluation (75%)


Ausschreibungsziffer 1651, PLST 50008550
befristet bis 31.12.2022

Die Abteilung Ergebnismanagement und Verfahrenssicherung setzt sich für eine dauerhafte Absicherung von qualitätsstiftenden Funktionen im neuen Werk ein. Dazu arbeitet das Referat Ergebnismanagement in den Bereichen Evaluation und Wirkungsorientierung. Die Kernaufgaben der ausgeschriebenen Stelle liegen im Bereich Evaluation: Das Referat ist federführend verantwortlich für die Weiterentwicklung der Evaluationskultur im EWDE sowie der Qualitätssicherungsprozesse in Evaluationen, begleitet zahlreiche projektübergreifende Evaluationen und berät und schult Mitarbeitende im Haus.


Ziel der Stelle ist:

  • Sicherstellung von (institutionellen) Lernprozessen und Rechenschaftslegung durch Evaluationen
  • die routinemäßige Abwicklung von Querschnittsevaluationen in allen Abteilungen/ Arbeitseinheiten
  • Qualitätssicherung in der Evaluation


Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Mitarbeit bei der Evaluationsplanung
  • Management von projektübergreifenden Evaluationen (Planung, Ausschreibung, Steuerung, Qualitätskontrolle von Evaluationsberichten)
  • Umsetzungsmonitoring von Evaluationsempfehlungen
  • Begleitung von Einzelprojektevaluationen
  • Verankerung der Wirkungsorientierung in der Projektplanung
  • Verwertung der Ergebnisse der Wirkungs- und Erfolgskontrolle für die Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung der Arbeitseinheiten bei eigenen Evaluationsvorhaben und in Fragen der Wirkungs- und Erfolgskontrolle
  • Vorbereitung und Durchführung von Trainings, Fortbildungen und Vorträgen
  • Mitwirkung an Fachtagungen und Netzwerktreffen


Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem für die Aufgaben relevanten Fachgebiet (z. B. Master of Evaluation)
  • mehrjährige Berufserfahrung in einem entwicklungspolitischen Kontext
  • Erfahrungen in der Konzeption, dem Management und der Durchführung von Evaluierungen und Studien, erworben im In- und Ausland
  • Fachkenntnisse in PME und empirischer Sozialforschung
  • sehr gute Kenntnisse der englischen und französischen Sprache (und anderer Sprachen)
  • Analysefähigkeit, Belastbarkeit, Lernbereitschaft, Initiative und Flexibilität
  • Souveränität im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • Genderkompetenz
  • hohes Kommunikationsvermögen
  • gute Kenntnisse der gängigen MS-Office Programme
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Kooperation
  • Reflexion christlicher Werte im täglichen Handeln
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen


Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage


Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Für Rückfragen steht Ihnen die Abteilungsleiterin Frau Annette Reimer (Tel.: 030 / 65211-1556) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13 nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 16. Juli 2021 unter folgendem Link:
https://ewde.hr4you.org/job/view/764


Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. – Abteilung Personal
Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin – Mitte

Kategorien: Jobs

Francophone Project Manager (m/f/d) Health (Bad Homburg)

27. Juni 2021 - 22:00

 

Francophone Project Manager (m/f/d) Health


As a leader in development consultancy, GOPA Worldwide Consultants implement projects in developing and transition economies on behalf of national and international development partners, national authorities, industry representatives and civil society organisations. We understand that behind each development project there is a human story. For this reason, our people-centred approach ensures that the projects we implement deliver the best possible outcome in terms of socially-inclusive growth and poverty reduction, and have a sustainable and measurable impact on people’s lives.

Our Health and Social Development department was created after the merger of EPOS Health Management and GOPA Worldwide Consultants in September 2020. Our core areas of expertise include inclusive policy and financing, health infrastructure, health service delivery, and pandemic preparedness and response. Our main clients are KfW, GIZ, EU, ADB, AfDB, WB and EIB.

To strengthen our team in Health and Social Development, we are looking for a

Francophone Project Manager Health (m/f/d) to start as soon as possible based at our headquarters in Bad Homburg (near Frankfurt am Main) or working remotely.

Are you looking for an international working environment enjoy working with people worldwide? Are you service-oriented and a confident communicator with strong writing skills? Would you like to contribute to global health initiatives and make a difference in the world?

If yes, come join our team!

As Project Manager, you will be responsible for the acquisition of new projects, particularly with Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), the Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), the European Union (EU) and the Asian Development Bank (ADB), as well as for the financial and technical backstopping of on-going projects. Besides the work in our headquarters and once the Covid-19 travel restrictions are lifted, you will travel abroad regularly for fact finding and backstopping missions, as well as for short-term expert assignments with our clients.


Your responsibilities & tasks:

  • You take the lead in coordinating and managing project acquisition processes in francophone countries. This includes conducting early intelligence and fact-finding, forming consortia, drafting technical concepts and proposal methodologies, preparing project budgets, identifying suitable experts, and negotiating fees and project shares.
  • You identify project opportunities and contribute to strategic business development in the department, particularly in French-speaking project countries.
  • You establish professional partnerships with international funding agencies, project beneficiaries, partner institutions and individual global health experts.
  • You coordinate and monitor the project activities liaising with the project team on site and the client.
  • You do quality control of project reports, outputs and budgets, to ensure compliance with donor procedures.


What we offer:

  • Team & culture: You join dynamic, multi-cultural and multilingual team members who enjoy working together and who support each other.
  • Responsibility: You join a company committed to being environmentally responsible wherever we operate.
  • Development: Our annual career development and performance review process will help you to set clearly defined goals and objectives. As a new employee, you will be part of a mentorship system.
  • Location: GOPA is located close to train Bad Homburg railway station, enabling quick and easy access to Frankfurt’s cultural activities and events.
  • Fringe benefits: GOPA offers an RMV job ticket and job-bike leasing, as well as sub-sidies for a fitness studio and day care for your children, to mention a few.
  • Flexibility: We enable flexible work arrangements, including flexible working hours, mobile or telework.


Your profile:

  • Post-graduate academic degree in the fields of public health, economics, social science, or similar
  • Proficient French language skills, both verbal and written (mother tongue or equivalent). Fluent in business English (both written and spoken).
  • Proven international experience, preferably gained through work experience in developing countries or economies in transition.
  • Prior experience in managing development cooperation projects with multilateral or bilateral donors, and familiarity with donor procedures and requirements.
  • Proven experience in drafting concept notes and technical methodologies, preparing project budgets, and participating in calls for tenders.
  • Prior experience in health policy, health financing, health infrastructure or social development is a strong asset.
  • Prior experience in financial management of projects and tracking project resources is an asset.
  • Ability to use your communication skills to interact with multi-national teams, project beneficiaries and clients across different time zones.
  • Ability to prioritise actions and tasks and meeting tight deadlines.


We are looking forward to receiving your online application, including your possible commencement date and salary expectation.

Apply online

Kategorien: Jobs

Referent/in Entwicklungszusammenarbeit (m/w/d) (Hamburg)

27. Juni 2021 - 22:00

Plan International ist eine religiös und weltanschaulich unabhängige Hilfsorganisation, die sich weltweit für die Chancen und Rechte der Kinder engagiert: effizient, transparent, intelligent. Seit mehr als 80 Jahren arbeiten wir daran, dass Mädchen und Jungen ein Leben frei von Armut, Gewalt und Unrecht führen können. Dabei binden wir Kinder in über 70 Ländern aktiv in die Gestaltung der Zukunft ein. Die nachhaltige Gemeindeentwicklung und Verbesserung der Lebensumstände in unseren Partnerländern ist unser oberstes Ziel. Wir reagieren schnell auf Notlagen und Naturkatastrophen, die das Leben von Kindern bedrohen. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bestärken uns in unserem Engagement für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen. Unser globales Ziel: 100 Millionen Mädchen sollen lernen, leiten, entscheiden und ihr volles Potenzial entfalten. Plan ist dem Kindesschutz verpflichtet.

Wir suchen für unsere Abteilung Internationale Zusammenarbeit in Hamburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n


Referent:in Entwicklungszusammenarbeit (m/w/d)


- befristet auf zwei Jahre / Vollzeit (40 Wochenstunden) -


Ihre Aufgaben

  • Koordination eines privat/öffentlich finanzierten Projekt-Portfolios
  • Management sowie inhaltliche und administrative Begleitung von Projekten eines Projektportfolios, inkl. Qualitätskontrolle und Berichterstattung
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von innovativen Programmen, Ansätzen und Strategien in Abstimmung mit den jeweiligen Plan-Länder- bzw. Regionalbüros, den Plan-internen Akquiseteams, den Geberinteressen und den Abteilungszielen
  • Unterstützung bei der Mittelakquise und Geberkommunikation
  • Aufbau und Pflege von guten Arbeitsbeziehungen und programmatischer Abstimmung mit den Plan-Länderbüros
  • Bereitstellung regionaler und fachlicher Expertise für die Abteilung, für andere Teams und Abteilungen sowohl innerhalb von Plan Deutschland (z.B. Marketing, Kommunikation) als auch bei externen Partner- und Netzwerktreffen
  • Enge Abstimmung und Austausch innerhalb der regionalen sowie mit den Fachteams der Abteilung


Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in einem entwicklungsrelevanten Fach
  • Mindestens drei bis fünf Jahre praktische Berufserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit im In- und/oder Ausland (mindestens drei Jahre davon im Ausland)
  • Thematische Erfahrung in einem für Plan relevanten Themenbereich der Entwicklungszusammenarbeit von Vorteil (z.B. sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte, Jugendbeschäftigung und -unternehmertum, politische Teilhabe, Gender)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Französisch von Vorteil
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse
  • Teamfähig, flexibel und lösungsorientiert
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland


Wir bieten Ihnen

  • Einen ergonomischen und modern ausgestatteten Arbeitsplatz
  • Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten nach Absprache
  • Ein engagiertes Arbeitsumfeld
  • Getränke zur freien Verfügung
  • Zuschuss zum HVV-ProfiTicket, der hauseigenen Kantine/Cafeteria und zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Ein gutes Betriebsklima


Wenn Sie Interesse an dieser anspruchsvollen Aufgabe haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 11. Juli 2021 auf Deutsch unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins online.

Kategorien: Jobs

Projektcontroller/in (m/w/d) (Hamburg)

27. Juni 2021 - 22:00

Plan International ist eine religiös und weltanschaulich unabhängige Hilfsorganisation, die sich weltweit für die Chancen und Rechte der Kinder engagiert: effizient, transparent, intelligent. Seit mehr als 80 Jahren arbeiten wir daran, dass Mädchen und Jungen ein Leben frei von Armut, Gewalt und Unrecht führen können. Dabei binden wir Kinder in über 70 Ländern aktiv in die Gestaltung der Zukunft ein. Die nachhaltige Gemeindeentwicklung und Verbesserung der Lebensumstände in unseren Partnerländern ist unser oberstes Ziel. Wir reagieren schnell auf Notlagen und Naturkatastrophen, die das Leben von Kindern bedrohen. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bestärken uns in unserem Engagement für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen. Unser globales Ziel: 100 Millionen Mädchen sollen lernen, leiten, entscheiden und ihr volles Potenzial entfalten. Plan ist dem Kindesschutz verpflichtet.

Wir suchen für unsere Abteilung Internationale Zusammenarbeit in Hamburg ab sofort eine:n


Projektcontroller:in (m/w/d)


- befristet auf zwei Jahre / Vollzeit (40 Wochenstunden) -


Ihre Aufgaben:

  • Steuerung und Überwachung der Finanzen von öffentlich und privat finanzierten internationalen Projekten der Humanitären Hilfe und der Entwicklungszusammenarbeit
  • Sicherstellung der Einhaltung von Geberrichtlinien (AA, BMZ, EU, UN-Organisationen)
  • Erstellung und Prüfung von Projektbudgets, finanziellen Verwendungsnachweisen und Mittelanforderungen
  • Unterstützung der Länderbüros und Projektpartner vor Ort in der finanziellen Abwicklung der Projekte und Einhaltung der Geberrichtlinien  
  • Vorbereitung und Begleitung von Audits sowie Unterstützung im Vertragsmanagement


Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung oder vergleichbares Studium im Bereich Finanz- bzw. Projekt-Controlling
  • Erste Berufserfahrung (1-3 Jahre) im Finanz-Controlling von Projekten
  • Kenntnisse über IT-basierte Projekt-Management-Systeme (z.B. SAP, MS Dynamcis 365)
  • Erfahrung mit nationalen und internationalen Gebern und deren Richtlinien von Vorteil
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse (insbesondere MS Excel)
  • Sehr gute Englisch- und gute Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Weiter Sprachkenntnisse (Kisuaheli, Amharisch, Arabisch, Portugiesisch) sind von Vorteil
  • Beruflich relevante Auslandserfahrung (besonders in Ländern des Nahen Ostens, nördlichen, östlichen und südlichen Afrikas) von Vorteil
  • Strukturiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Hohes Maß an interkultureller Kompetenz und sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Freude an der Arbeit in agilen Teams


Wir bieten Ihnen

  • Einen ergonomischen und modern ausgestatteten Arbeitsplatz
  • Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten nach Absprache
  • Ein engagiertes Arbeitsumfeld
  • Obst und Getränke zur freien Verfügung
  • Zuschuss zum HVV-ProfiTicket, der hauseigenen Kantine/Cafeteria und zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Ein gutes Betriebsklima


Wenn Sie Interesse an dieser anspruchsvollen Aufgabe haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 11. Juli 2021 auf Deutsch unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins online.

Kategorien: Jobs

Junior-Berater/in für COVID-19 Soforthilfe und Agrarinnovation (Bonn/Eschborn)

25. Juni 2021 - 12:00

Junior-Berater*in für COVID-19 Soforthilfe und Agrarinnovation

JOB-ID: J000055904

Berufsanfänger - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Entwicklung der Agrar- und Ernährungswirtschaft ist von zentraler Bedeutung, um den zunehmenden weltweiten Bedarf an Agrarprodukten zu befriedigen und vermehrt Arbeitsplätze im ländlichen Raum zu schaffen. Hierzu arbeitet die Sonderinitiative EINEWELT ohne Hunger Fonds zur Förderung von Innovationen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft (i4Ag), die für das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durchgeführt wird. Im Rahmen dessen suchen und fördern wir innovative Ideen zur Entwicklung des Agrar- und Ernährungssektors zu den Themen Digitalisierung, Mechanisierung, erneuerbaren Energien, Agrarforschung und Beratung sowie Zusammenarbeit mit der Wirtschaft. Zusätzlich setzt der Fonds kurzfristig großvolumige COVID-19 Soforthilfe Maßnahmen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft um.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei Planung, Steuerung und Implementierung von COVID-19 Soforthilfe- und Innovationsmaßnahmen des Fonds i4Ag, vor allem zum Thema Erneuerbare Energie und Digitalisierung
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung neuer oder Weiterentwicklung bestehender Beratungsfälle oder Einzelmaßnahmen
  • Unterstützung bei der strategischen Weiterentwicklung und konzeptionellen Ausgestaltung des Fonds
  • Unterstützung bei der Ausarbeitung und Optimierung der Fonds-spezifischen Verfahren und Prozesse
  • Mitgestaltung des community-basierten Wissensmanagement der GIZ, Ausgestaltung des Wissenstransfers mit Kooperationspartnern sowie Organisation und Teilnahme an Fach- und Austauschveranstaltungen
  • Unterstützung der Komponentenleitung und Programmleitung in der Steuerung der Komponente und des Gesamtvorhabens

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts-, Agrar-, Sozialwissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge
  • Erste Arbeitserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Erste Auslandserfahrung in Partnerländern der Entwicklungszusammenarbeit
  • Erste Erfahrung in den Bereichen erneuerbare Energien/Digitalisierung und/oder COVID-19 Soforthilfe Maßnahme
  • Erste Arbeitserfahrung im Projektmanagement oder in beratenden Funktionen
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit, hohe Eigenverantwortung, ausgeprägte Eigeninitiative sowie Belastbarkeit auch in kritischen Situationen
  • Hohe Organisations-, Kommunikations- und Netzwerkkompetenz sowie interkulturelle Sensibilität
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; gute Französischkenntnisse sind wünschenswert

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. 

Der Starttermin ist flexibel.

Der Arbeitsort kann Bonn oder Eschborn sein.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=6b4ba702e64f0d66ef2b6f9a35004c096b65dcd7

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=55904

Kategorien: Jobs

Student (Project) Assistant (m/f/d) (Cologne)

25. Juni 2021 - 11:27

CEFE International is a network of trainers and consultants that helps micro, small and medium-sized enterprises in developing countries in their business development activities. To this end, we carry out projects worldwide and operate a network comprising 41 countries and 3,500 consultants. We are a small team and therefore work very closely together. We are looking for a student assistant (up to 20 working hours) to strengthen our team as a project assistant starting on August 1st, 2021 ! 

 

Your tasks will be to support in the following tasks:

  • Support in the planning and implementation of the development cooperation projects (backstopping tasks, communication with experts, among others)
  • Support in the acquisition of projects (contact with potential experts, parts of proposal writing)
  • Support in the management of the global CEFE network (certification system, organization of events, general communication with requests)
  • IT support when it comes to virtual training rooms like zoom, data synchronization like dropbox, project management tools like Trello, website adjustment based on WordPress

 

Your profile:

  • Enrolled student
  • Experience in development cooperation is desired
  • Fluent in English and German
  • Fluent in Spanish or French would be an asset
  • High IT affinity (office, WordPress, data synchronization like dropbox, zoom, etc)
  • Reliable and flexible with a high sense of initiative
  • Communicative and socially competent attitude in a dynamic, multicultural environment

What we offer:

  • Home office possibility, with at least ones a week appearance in the office
  • Easy accessibility to the office, as it is located near the Cologne main station
  • High team spirit and high appreciation by each team member
  • Flexible working times
  • Attention to work-life-balance

If you want to get to know more about us, just have a look at our new website www.cefe.net

 

Remuneration:

10€ per hour (net)

 

We are looking forward to your application! Please send it until 02nd of July to Karla Angeles-Torres angeles-torres@cefe.net. Please let us know how many hours per week you can work.

CEFE International

Eigelstein 103-113

50668 Cologne

Kategorien: Jobs

Koordinator/Koordinatorin in der Entwicklungszusammenarbeit für Projekte der Qualitätsinfrastruktur in dem Referat Europa und GUS (Braunschweig)

25. Juni 2021 - 8:50

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologieinstitut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie unterstützt Entwicklungs- und Schwellenländer beim Aufbau ihrer Qualitätsinfrastruktur im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit der Bundesrepublik Deutschland und im Auftrag anderer internationaler Geber.

Am Standort Braunschweig ist in der Gruppe 9.3 „Internationale Zusammenarbeit“ zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30. November 2025 folgende Stelle zu besetzen:

 

Koordinator / Koordinatorin (m/w/d) in der Entwicklungszusammenarbeit für Projekte der Qualitätsinfrastruktur in dem Referat „Europa und GUS“
Entgeltgruppe 13 TVöD Bund ○ Vollzeit 39 Std./Woche ○ befristet

 

Ihre Aufgaben:

Sie arbeiten für Projekte der regionalen Zusammenarbeit mit dem Ziel der Nutzung regionaler Synergien im Bereich Qualitätsinfrastruktur in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und der Stärkung der Qualitätsinfrastruktur in den Ländern des südlichen Kaukasus. Im Vordergrund Ihrer Arbeit steht:

  • Selbständige inhaltliche und organisatorische Planung, Koordinierung, Durchführung und Monitoring der o.g. Projekte
  • Inhaltliche projektübergreifende Mitarbeit zu sektoralen EZ-Themen wie Handel und wirtschaftliche Infrastruktur
  • Vertretung des Projektes nach außen gegenüber Auftraggeber, Projektpartnern, beteiligten Fachinstitutionen und anderen Durchführungsorganisationen der deutschen und internationalen Zusammenarbeit

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar)
  • Erfahrung im Projektmanagement (vorzugsweise in der Entwicklungszusammenarbeit) und entsprechende Methodenkompetenz ist von Vorteil
  • Erfolgreicher Abschluss eines Postgraduiertenprogramms zur Vorbereitung auf die Entwicklungszusammenarbeit (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Seminar für ländliche Entwicklung) oder eines anderen Trainee-Programms im Bereich EZ ist von Vorteil
  • Bereitschaft, sich in die Organisationen und Verfahren in der deutschen, europäischen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit einzuarbeiten
  • Bereitschaft, sich in die Systematik der Qualitätsinfrastruktur einzuarbeiten
  • Verhandlungssichere Deutsch-, Englisch- und Russischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen im In- und Ausland
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Sicheres Auftreten, Organisationstalent sowie konzeptionelle und strategische Denkweise
  • Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und flexibler Arbeitsweise

 

 Wir bieten:

  • Weltweit führende Forschungseinrichtung mit ausgezeichneter Infrastruktur
  • Bezahlung gemäß Tarifvertrag öffentlicher Dienst Bund (TVöD Bund)
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Jahr
  • Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Gute Verkehrsanbindung (Bus und Fahrrad), kostenfreie Parkplätze
  • Kita und Kantine auf dem Gelände


Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie im Referat 9.31 bei:
Frau C. Weigelt, Tel.: 0531 592-9310, E-Mail: corinna.weigelt@ptb.de .

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung per Post an folgende Anschrift senden:


Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 21-329-9
Bundesallee 100
38116 Braunschweig

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Bewerbungszeitraum: 24. Juni 2021 bis 15. Juli 2021.

 

Kategorien: Jobs

Projektsachbearbeitung (m/w/d) für die MENA Region in Vollzeit (Stuttgart)

25. Juni 2021 - 8:09

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) ist die älteste deutsche Mittlerorganisation. Es engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Mit dem Förderprogramm CrossCulture bietet das ifa zivilgesellschaftlichen Akteuren aus Deutschland und ausgewählten Regionen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu erweitern und sich weltweit zu vernetzen - mit dem Ziel, zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken.

Für das CrossCulture Programm in Stuttgart sucht die Abteilung Dialoge
zum 1. September befristet eine

 

Projektsachbearbeitung für die MENA Region (m/w/d) in Vollzeit (100%)

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Koordination, Organisation und Steuerung des Projekts sowie Verwaltung des Budgets
  • Vorbereitung und Organisation von fachlichen Trainings bzw. Rahmenprogramm für Stipendiat*innen
  • Vermittlung und Vernetzung zwischen zivilgesellschaftlichen Akteuren in den genannten Regionen sowie Deutschland
  • Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen zu zivilgesellschaftlich-relevanten Themen
  • Betreuung der Programm-Alumni und Erarbeitung von Beiträgen zur Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklung und Umsetzung von qualitätssichernden Maßnahmen und Standards

Wir erwarten:

  • einen Hochschulabschluss in kultur- oder politikwissenschaftlichen oder Regional-Studien
  • sehr gute Regionalkenntnisse und Auslandserfahrungen in der MENA Region, im arabischen Raum
  • berufliche Erfahrungen, vorzugsweise in Entsende- oder Mittlerorganisationen oder in der Entwicklungszusammenarbeit
  • gute Erfahrungen im Projektmanagement und der öffentlichen Projektfinanzierung
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; regionale Sprachkenntnisse sind zudem von Vorteil
  • die Bereitschaft und Motivation im Team zu arbeiten
  • Interesse an und Kenntnisse von relevanten Themen in der Zivilgesellschaft der genannten Regionen

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit bei einer weltweit tätigen Organisation
  • Eine angenehme und offene Arbeitsatmosphäre
  • Flexibel gestaltbare Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Die Möglichkeit zur Arbeit in Teil- oder Vollzeit
  • Eine Vergütung nach TVöD/Bund, Entgeltgruppe E9c, wofür die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sein müssen


Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber. Die Stelle ist vorerst bis zum 31.05.2022 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online unter https://ifa-portal.rexx-recruitment.com/Projektsachbearbeitung-fue-die-MENA-Region-Vollzeit-de-j525.html

Bewerbungsfrist ist der 21.07.2021

Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich am 29. Juli 2021 per Videokonferenz statt. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Für Fragen steht ihnen Frau Anne Marie Kruse - kruse(at)ifa.de - zur Verfügung.
Kategorien: Jobs

Sachbearbeitung (m/w/d) (Bonn)

24. Juni 2021 - 22:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für unsere Abteilung Fairer Handel und Faire Beschaffung kommunal des Fachbereichs Servicestelle Kommunen in der Einen Welt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Bonn eine


Sachbearbeitung


Ausschreibungsnummer: 104/2021

Die Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden ist zunächst befristet für 24 Monate zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b TVöD.

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt ist das Kompetenz- und Servicezentrum für kommunale Entwicklungspolitik. Sie informiert, berät, qualifiziert, vernetzt und fördert Kommunen aus Deutschland, die sich entwicklungspolitisch engagieren. Zentrale Handlungsfelder sind dabei Fairer Handel und Faire Beschaffung, Migration und Entwicklung, kommunale Partnerschaften, Global Nachhaltige Kommune sowie kommunale Förderung und Mobilisierung.


Ihre Aufgaben:

  • inhaltliche und organisatorische Planung und Unterstützung bei der Durchführung von Maßnahmen zur Stärkung des Engagements von Kommunen im Bereich Fairer Handel und Faire Beschaffung
  • Betreuung von Weiterleitungs- und Kooperationsprojekten (u.a. Vertragserstellung, inhaltliche und administrative Betreuung der Projekte, Bearbeitung der Änderungsanträge, Prüfung von Verwendungs- und Zwischenverwendungsnachweisen)
  • Unterstützung beim projektübergreifenden Management und Monitoring im Rahmen der Mittelweiterleitung und Betreuung des Antragtools (Excel) für Projektanträge mit Mittelweiterleitung, Mitwirkung an der Konzeption von Rahmenbedingungen sowie der Entwicklung von Maßnahmen zur Optimierung der Prozesse
  • Sicherstellen der Einhaltung von Vorgaben aus dem Zuwendungs- und Vergaberecht
  • Unterstützung bei der Erstellung von Quartalsberichten sowie Auswerten der Erfahrungen von abgeschlossenen Maßnahmen
  • Ausschreibung von fachlichen und organisatorischen Leistungen an Dritte inkl. Markterkundung bis zum Vertragsabschluss; Koordinierung mit externen Dienstleistenden vor, während und nach der Leistungserbringung
  • redaktionelle Pflege des Content Management Systems (CMS) und Qualitätssicherung für die Abteilung bei der Erfassung und Pflege von Kontaktdaten und Anfragen, Verwaltung von Daten in Bezug auf Veranstaltungen, Verwaltung von Rahmenverträgen sowie von Daten zur Durchführung von Projekten; Teilnahme an abteilungsübergreifenden Jour Fixe Terminen und Ansprechperson für die Abteilung als Key-User zum CMS
  • Finanzplanung und Monitoring des Projektbudgets sowie Bearbeitung von Mittelanforderungen und Rechnungen


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium (Bachelorniveau) in einem für das Tätigkeitsfeld relevanten Gebiet oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Erfahrung in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel sowie fundierte Kenntnisse der zuwendungsrechtlichen Bestimmungen (insbesondere BHO, AnBest-P, VOL, BRKG)
  • EDV Affinität, sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Programme insbesondere Excel und Erfahrung im Umgang mit Datenbanken
  • Lösungsorientierung und proaktive, strukturierte Arbeitsweise
  • hohe Flexibilität und Offenheit sowie Organisationsgeschick
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse und Erfahrung von Arbeitsweisen und Strukturen auf kommunaler Ebene sind von Vorteil, ebenso Erfahrung und Kenntnisse in den Themenbereichen Agenda 2030, kommunale Entwicklungspolitik und/oder Fairer Handel und Faire Beschaffung


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Die Vollzeitstelle ist teilzeitgeeignet. Eine Besetzung mit Teilzeitkräften ist daher möglich. Gemäß unseres Leitbildes (https://www.engagement-global.de/leitbild.html) treten wir für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft, eine Kultur der Vielfalt und die Anerkennung und Wertschätzung von Unterschieden ein. Unsere Unternehmenskultur zeichnet sich durch einen respektvollen und sensiblen Umgang mit Vielfalt aus und ermöglicht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern individuelle Chancen. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sowie von Menschen mit oder ohne einer Beeinträchtigung. Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 104/2021 bis zum 08.07.2021. Externe Neueinstellungen erfolgen zunächst grundsätzlich sachgrundlos befristet.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button „Online bewerben“ in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetzes bei Engagement Global verarbeitet.

Kategorien: Jobs

Trainer/in für Friedensarbeit im Bereich Land- und Ressourcenkonflikte, Gulu, Uganda

24. Juni 2021 - 22:00

AGIAMONDO e.V. ist der Personaldienst der deutschen Katholik*innen für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Uganda will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Zur Stärkung unserer Partnerorganisation Acholi Religious Leader for Peace Initiative (ARLPI) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Trainer*in für Friedensarbeit im Bereich Land- und Ressourcenkonflikte, Gulu, Uganda


Ihr neues Aufgabenfeld

ARLPI ist eine Initiative von Vertretern verschiedener Glaubensrichtungen, die sich gemeinsam für eine friedliche Zukunft in Nord-Uganda einsetzt. Die interreligiöse Organisation für Friedenskonsolidierung und Konflikttransformation wurde bereits 1997 gegründet und macht sich seitdem für ein friedliches Zusammenleben stark.

In Nord-Uganda existieren auf Grund der Nachkriegssituation, dem Fund von Ressourcen sowie ethnischer Spannungen etliche Land- und Ressourcenkonflikte, die teilweise in Gewalt eskalieren. ARLPI möchte einen nachhaltigen Beitrag leisten, dass bestehende Konflikte um Land und Ressourcen friedlich gelöst werden können. Dabei stärken Sie die Kapazitäten von ARLPI, Menschen über ihre Rechte aufzuklären und bei Konflikten zur gewaltfreien Schlichtung beizutragen.


Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie führen Konfliktanalysen durch und stärken die Kapazitäten Ihrer Kolleg*innen durch eine gezielte Bewusstseinsbildung und Kenntnisvermittlung zu Land- und Ressourcenkonflikten.
  • Gemeinsam mit ARLPI planen, konzipieren und veranstalten Sie Workshops zu Land- und Ressourcenkonflikten, um ein gegenseitiges Verständnis und Versöhnung der Bevölkerung zu fördern.
  • Sie bauen ein nachhaltiges Wissensmanagement zum Thema Landrechte auf, welches der Zielgruppe zur Verfügung gestellt wird.
  • Sie unterstützen ARLPI bei der Identifikation und Implementierung von Strategien zur gewaltfreien Bearbeitung von Landkonflikten in ländlichen Gebieten.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit der ARLPI zusammen.


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium z.B. in Friedens- und Konfliktstudien, Politikwissenschaft, Geographie, Ethnologie, Sozialwissenschaften oder Jura und verfügen über Berufserfahrung im außereuropäischen Ausland.
  • Sie sind berufserfahren mit Bezug zu Landrecht und Land- und Ressourcenkonflikten. Idealerweise haben Sie in diesem Bereich bereits Schulungskonzepte entwickelt und umgesetzt.
  • Sie haben Kenntnisse und Erfahrungen in der Friedensarbeit und sind vertraut mit Ansätzen und Methoden der friedensorientierten Erwachsenenbildung.
  • Sie identifizieren sich als Mitglied einer christlichen Kirche, mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit und tragen diese überzeugend mit.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich fließend in Englisch und sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.


Das Angebot von AGIAMONDO


Wir freuen uns auf Ihre vollständige Onlinebewerbung (Anschreiben, Europass-Lebenslauf, Zeugnisse im *pdf Format) bis spätestens 23.07.2021 über unser Stellenportal.

 
Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

Ihre Bewerbung nehmen wir auch in der aktuellen Situation gerne über das Onlinebewerbungsportal entgegen. Das Auswahlverfahren führen wir online durch. Auch für die Vorbereitungsmaßnahmen bieten wir teilweise digitale Lösungen an.

Aktuell arbeiten einige unserer Fachkräfte im Home-Office. Ob und wann Fachkräfte vor Ort in den Projekten arbeiten können, wird in jedem einzelnen Fall verantwortungsvoll und gemeinsam mit den Partnern entschieden.


Jetzt auf diese Stelle bewerben


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Jacqueline Kallmeyer

Kontakt
AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

Kategorien: Jobs

Seiten