Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 9 Minuten 50 Sekunden

Projektreferent/in "Bildung trifft Entwicklung" (Augsburg)

3. Juni 2020 - 9:19

 

Stellenausschreibung                             

 

Das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. ist der bayerische Dachverband entwicklungspolitischer Einrichtungen, Weltläden und lokaler Eine Welt-Foren (www.eineweltnetzwerkbayern.de).

Im Rahmen des bundesweiten Programms „Bildung trifft Entwicklung“ (www.bildung-trifft-entwicklung.de)  gibt es seit 2017 in Trägerschaft des Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. eine regionale Bildungsstelle für Bayern. Finanziell gefördert wird das Programm über Engagement Global aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Anstellungsträger in Bayern ist das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.

Für die „Regionale Bildungsstelle Bildung trifft Entwicklung“ (BtE) am Standort / Dienstsitz Augsburg suchen wir – vorbehaltlich der schriftlichen Bewilligung der Fördermittel – ab 01.10.2020 eineN:

 

ProjektreferentIn „Bildung trifft Entwicklung“ (Bayern)

 

Die Regionale Bildungsstelle für das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ qualifiziert Rückkehrende aus der sogenannten Entwicklungszusammenarbeit, Menschen mit authentischen Erfahrungen aus dem Globalen Süden und MigrantInnen aus dem Globalen Süden zu BildungsreferentInnen des Globalen Lernens, unterstützt VeranstalterInnen bei der Konzipierung von Bildungsveranstaltungen und Projekttagen zu Themen des Globalen Lernens und organisiert Fortbildungen zu Methoden und Inhalten des Globalen Lernens für Lehrkräfte, Erziehungskräfte und engagierte AkteurInnen in der Erwachsenenbildung.

Der Stellenumfang beträgt anfangs 50% (20h pro Woche) und soll perspektivisch erhöht werden. Der/die ProjektreferentIn arbeitet mit der Projektleitung sowie einer weiteren Projektreferentin der regionalen Bildungsstelle in Bayern zusammen.

 

Die Aufgaben des/der ProjektreferentIn: „Bildung trifft Entwicklung

  • Terminierung und Unterstützung bei der Koordination von Bildungsveranstaltungen
  • sachliche und finanzielle Abrechnung der Bildungsveranstaltungen
  • Pflege und Ausbau der Adressdatei des regionalen Netzwerks von BtE- ReferentInnen
  • statistische Auswertung und Evaluierung der (regionalen) Veranstaltungen
  • Pflege der Datenbank für die Evaluierung
  • Mitarbeit und Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Pflege und Gestaltung des Internetauftritts
  • Mitarbeit in den Arbeitsgemeinschaften im bundesweiten Programm inklusiver bundesweiter Reisebereitschaft
  • Zuarbeit und Unterstützung der Projektleitung
  • Unterstützung bei der Durchführung von Bildungsveranstaltungen und Vernetzungstreffen (finden teilweise auch am Wochenende statt)
  • Teilnahme an bzw. Mitarbeit bei überregionalen Eine Welt-Aktivitäten in Bayern
  • Mitarbeit in der Koordination des Programms „Junges Engagement“
  • Materialversand

 

Qualifikation

  • Bachelorabschluss oder Berufsausbildung mit pädagogischem Hintergrund oder vergleichbare Qualifikation
  • muttersprachliches Niveau der deutschen Sprache (C1 bis C2)
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Officeprogrammen
  • Kenntnisse im Bereich Globalen Lernens und der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit
  • Kenntnisse und Erfahrungen in interkultureller Kommunikation
  • guter Umgang mit moderner Kommunikationstechnik
  • Kenntnisse im Bereich der Evaluation von Bildungsprojekten und deren Auswertung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Planung und Organisation von Veranstaltungen (Seminare, Workshops, Tagungen)
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Dotiert ist die Projektkoordination in Anlehnung an TVÖD – EG 9

Aussagekräftige Bewerbungen sind ausschließlich digital (eine einzige PDF-Datei u.a. inkl. Anschreiben und Lebenslauf, max. 5 MB) bis einschließlich 10.07.2020 an das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. zu richten: Bewerbung-BTE-ReferentIn@eineweltnetzwerkbayern.de - Vorstellungsgespräche sind für den 17.07.2020 in Augsburg geplant.

 

Kontakt:

Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.

Projekt „Bildung trifft Entwicklung“ - Projektleitung: Jana Funk

Metzgplatz 3, 86150 Augsburg,

funk@eineweltnetzwerkbayern.de

www.eineweltnetzwerkbayern.de, www.bte-bayern.de

Tel.: 0821 650 72 936 - Mobil: 0152 3846 2071

Kategorien: Jobs

Regional Coordinator (m/f/d) East Africa (Kenya)

3. Juni 2020 - 4:23

arche noVa - initiative for people in need is an independent, non-religious, non-profit and non-governmental organisation (NGO) from Germany working in the fields of humanitarian aid, rehabilitation and development. The primary focus of our activities lies in Water, Sanitation and Hygiene (WaSH).

Since 2008, arche noVa has run a regional coordination office, based in Nairobi, which supports activities in Kenya, Somalia, Uganda, Ethiopia and willingness to extend to the neighboring countries.

In East Africa we work with small-scale farmers, agro-pastoralist and pastoralist communities, internally displaced people & fishing communities. We work in partnership with local and international NGOs to empower and equip communities with practical knowledge, skills and sustainable infrastructures. The Regional Office is working in close collaboration with the Headquarter in Germany. We are looking for a

                                                Regional Coordinator East Africa

Position to be filled: asap

Location of working: Kenya (Nairobi) with frequent travels to the project countries


Role and Responsibilities:

General

  • Management of programmes in Kenya, Somalia, Uganda, Ethiopia
  • Conducting assessments and monitoring of unsudden crises and disasters in East Africa
  • Development and implementation of arche noVa East Africa strategy in collaboration with the Headquarter (HQ) in Germany
  • Ensure good collaboration with local and international partners, authorities and all key stakeholders
  • Ensure continuous conducive relations with donors and identification of new funding opportunities and occasions for technical partnerships
  • Participation in relevant Clusters and NGO and Coordination Forums
  • Ensure adequate office/HR management and Security Management
  • Close collaboration and regularly reporting with HQ

Programmes and grants management

  • Quality management of all grants and projects according to arche noVa’s rules and policies and donor’s requirements
  • Ensure innovative approaches are included in existing and future programmes in order to increase positive impact on project beneficiaries
  • Regular supervision and monitoring ongoing projects and strengthen the collaboration with partners and beneficiaries
  • Promotion of arche noVa’s work through presentations, productions and dissemination of relevant visibility materials, tools, and publications
  • Networking with NGOs: identifying partnership opportunities and coordination purpose

Programmes administration and capacity building General

  • HR management: development of programme staff structures, recruitment, performance monitoring, capacity building
  • Ensure overall finance, procurements, and administration according to the guidelines and donors’ requirements
  • Capacity building of partners in project countries

 

Requirements:

  • Master’s Degree in one of the following: development and cooperation, humanitarian and international affairs, management of non-profits or other relevant fields
  • Experience in management, project leadership, implementing, and monitoring programmes above 5 Million USD (at least 7 years)
  • Experiences in management of WASH and Food Security Programmes including remote
  • Firm understanding of donor compliance, reporting, proposal development and procedures (especially BMZ, German Federal Foreign Office, Europe Aid, ECHO, Country based Pooled Funds, UN Agencies)
  • A broad understanding of roles and responsibilities of the international cooperation and humanitarian architecture including key actors, standards, clusters, donors
  • Strong understanding and experience of security management in complex environments
  • Excellent capacity building and guidance/supporting skills for local partners
  • Excellent communication skills in written and spoken English, German is highly recommended
  • Sensitivity to cultural differences and the ability to work in a wide variety of cultural contexts
  • Having the ability to work under high pressure of stress and changing project environment
  • Being flexible and pro-active in order to response to humanitarian crises

Duration: minimum 2 years with possibility of renewal

We offer:

  • Competitive salary according to internal salary scale
  • International health and hazard insurance
  • grant to housing allowance
  • 2.5 days leave per month (30 days per year)

Be aware: this is no family duty station

Deadline for application: 18.06.2020

Please send your CV and Cover Letter as a pdf document to Ms Pretsch: bewerbung@arche-nova.org

Please explain in detail why you want to work with arche noVa and as Regional Coordinator East Africa and what your qualifications regarding this position are. Please tell us your salary expectations.

Subject: RCEA

In regards of the Kenya gouvernmental requirements we are committed to send details about relevant applications to the NGOs Co-ordination Board in Kenya. For that reason we need the confirmation from your side to use your data and application in the recruitment process. Please agree in your application with the following sentence:

 “I agree that my application including private data like name, nationality, sex, contacts and qualifications will be send to the NGOs Co-ordination Board Kenya.” Thank you!

Further information: www.arche-nova.org

Kategorien: Jobs

Project Manager (m/f/d) Forecast-based Financing, Bangladesh

2. Juni 2020 - 14:31

The German Red Cross (GRC) is part of a worldwide community assisting victims of conflicts and disasters and people affected by social or health related crises. The Red Cross / Red Crescent Movement provides vulnerable people with assistance without discrimination as to nationality, race, religious beliefs, class or political opinions and adheres to the seven Fundamental Principles of the Movement: Humanity, Impartiality, Neutrality, Independence, Voluntary Service, Unity and Universality. The German Red Cross assists in disaster response, rehabilitation and capacity building projects on appeals of their sister organisations within the Movement.


GRC is currently seeking a Project Manager (m/f/d) responsible for a “Forecast-based financing (FbF) project in Bangladesh”. The FbF-concept is implemented there since 2015 and the project is reaching its final phase. While the implementation focussed on the development and validation of Early Action Protocols (EAPs) for cyclones and floods so far, the next phase will look into heat waves, the urban context, building further local and national capacities and continue its coordinated advocacy for the institutionalisation of FbF on policy level while taking into account the lessons learnt. In general, the project strives to develop the Forecast-based Financing mechanism further.


Starting date: August 2020
Duration: 12 months
Location: Dhaka/Bangladesh with regular field visits


Main duties & responsibilities:

  • In close cooperation with the Bangladesh Red Crescent Society lead the direct implementation of the FbF-project to achieve the planned results
  • Comprehensive project management, incl. proposal writing, reporting, M&E, management of finances, procurement, HR and visibility, in line with GRC and donor (FFO) standards
  • Liaise, coordinate and cooperate with Government authorities as well as relevant national & international organizations and stakeholders active in the field of Early Warning Early Action to promote the integration of forecast-based financing mechanisms into the national system
  • Improve access to validated forecast data and oversee the development of forecast-based thresholds for early actions in hazard- prone areas (supported by a technical advisor)
  • Oversee the development and testing of EAPs for the BDRCS, particularly by identifying relevant effective early actions and establishing procedures that allow their timely implementation once a forecast threshold has been reached
  • Strengthen BDRCS in their capacities and advocacy role in the field of Climate Change Adaptation and Forecast-based Financing
  • Work on further improvement of the MEAL system to measure the impact of the EAPs implementation and thereby contribute to building evidence for the FbF-mechanisms and coordinate relevant research work
  • Organize regional and national dialogue platforms that serve to exchange lessons learned with other FbF-projects in the region
  • Assure compilation and sharing of results, learning and uptake with the International Dialogue Platforms organized by German Red Cross as well as other relevant events


Required Competencies & Skills:

  • At least 5 years of relevant experience in the field of Disaster Risk Reduction; Familiarity with the Early Warning Early Action agenda is an advantage
  • Experience in cooperating with local partners and supporting their capacity building
  • Strong project management skills, particularly PCM and participatory methods
  • Excellent communication skills, the ability to communicate clearly and effectively and build relationships at all levels, taking into account cultural and language differences
  • Readiness to work in remote areas;
  • Ability to work independently and as a team member;
  • Ability and agreement to adhere to the Red Cross Red Crescent Fundamental Principles;
  • Readiness to go on assignment without partner;
  • Oral and written fluency in English; knowledge of German is of advantage;
  • Ability to work effectively in multi-cultural environments;
  • Ability to complete a thorough medical screening process 'working abroad under specific climate and health conditions';
  • Valid Driving Licence


What we offer you:

You will be part of a highly motivated professional and multicultural team. We offer you a compensation package according to the collective employment agreement of the GRC, an expatriation allowance during your mission as well as the accommodation. In addition to a full insurance package GRC is covering a home flight within a 12-months period of assignment. You will benefit from a comprehensive training package and receive briefings and coaching prior as well as during and after your mission. Medical check-ups and Psychosocial Support Service are included in your assignment.


Kindly apply by submitting your application by using the GRC online application system DRK HR net (https://drkhrnet.de) until 15.06.2020.


Please indicate Ref. No. 2020-051 with your application.

Further information on our recruiting procedure can be found on our homepage.

E-Mail: drkhrnet@drk.de

Kategorien: Jobs

Advisor for Humanitarian Assistance in the Urban Context (m/f/d) (Kenya)

2. Juni 2020 - 14:27

The International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies (IFRC or “the Federation”) is the world’s largest volunteer-based humanitarian network. The Federation is a membership organization established by and comprised of its member National Red Cross and Red Crescent Societies. Along with National Societies (NS) and the International Committee of the Red Cross, IFRC is part of the International Red Cross and Red Crescent (RCRC) Movement.


As one of the five decentralized regional offices of the Secretariat, the Africa Regional Office leads the support to NS of 49 countries through Country Offices and Country Cluster Support Teams spread across Southern Africa, East Africa, Indian Ocean Islands, Central Africa, Sahel and West Africa.


The German Red Cross (GRC) is currently seeking an Advisor for Humanitarian Assistance in the Urban Context (m/f/d) as IFRC Staff on loan.


Starting date: August 2020
Duration: 12 months with possible extension


Location: Nairobi, Kenya with regular field visits and regional travel


Job purpose
To enhance and strengthen the Movements capacity in the area of humanitarian assistance in the urban context and to contribute to development and testing of new or improved approaches as well as its integration in the broader area of Disaster Risk Reduction (DRR), Forecast based Financing (FbF), Climate Change and resilience agenda in collaboration with National Societies.


The position’s focus will be to support both the IFRC and German Red Cross (GRC) thematic cooperation with the German Federal Foreign Office. The cooperation aims at further developing and strengthening the approaches in the area of Humanitarian Assistance in the Urban Context.


By doing so the position will strengthen the technical support for the GRC projects but also the wider movement activities. Furthermore, it is envisaged that the position supports the coordination and collaboration between German humanitarian actors in the area of Humanitarian Assistance in the Urban Context in Africa.


Main duties & responsibilities:
Provide technical support and coordination to National Societies, Partner National Societies (PNS) and IFRC offices:

  • Analyze the capacities and approaches of National Societies in the areas of working in urban environments, humanitarian Disaster Risk Reduction as well as anticipation in humanitarian action, to identify areas in which IFRC & GRC could provide stronger support;
  • Engage with other PNSs to coordinate activities/interests/approaches on country, regional, and HQ level;
  • Identify and develop operational best practices and relevant learnings that can serve as blueprint for further technical engagement and linked policies;
  • Enhance and identify opportunities for testing and implementing tools and methodologies for humanitarian action in urban areas and conflict settings. Support related research and ensure that the quality of data collected for research is of sufficient standard;
  • Ensure information and knowledge management for the region and contribute to information and knowledge management on a global level;
  • Maintain and extend the external network related to Disaster Risk Reduction, urban risk, community engagement, climate adaptation etc.;
  • Support the implementation of the One Billion Coalition Campaign within Africa with special attention to the Urban Context.


Strategies, Partnerships and Planning

  • Lead the development of a specific advocacy strategy for the region that considers the urban context;
  • Advocate for Humanitarian Assistance in the Urban Context through evidence-based validation, including among NS, IFRC offices and partners;
  • Initiate and/or continue the collaboration and coordination with the Humanitarian OpenStreetMap Team in the region to strengthen the cooperation between the RCRC community and the Humanitarian OpenStreetMap Community;
  • Advise NS, partners and IFRC offices in West Africa, Sahel, Southern and Eastern Africa on a common approach for integrating Humanitarian Assistance in the Urban Context into their strategies;
  • Contribute to planning and resource mobilization, e.g. prepare concept notes, lead/participate in Humanitarian Assistance in the Urban Context related project/program proposal development.

Support learning and knowledge management:

  • Facilitate knowledge sharing on Humanitarian Assistance in the Urban Context;
  • Promote increased understanding of Humanitarian Assistance in the Urban Context among NS, IFRC offices and partners;
  • Coordinate and support RCRC participation and/or represent at relevant platforms on Urban Response & Resilience Building, DRR, CCA, FbF and EWEA in the region;
  • Contribute to the lessons learnt processes on improving the relevance and effectiveness of FbF, and document achievements and lessons learnt from FbF programs and operations in the region in Urban Context;
  • Identify and document innovative Humanitarian Assistance in the Urban Context tools/approaches and lessons learnt based on a defined analytical framework to share them within the RCRC community and the wider humanitarian world;
  • Support selected Humanitarian Organizations working in the urban context with the aim to contribute to GRC thematic cooperation’s with the German Federal Foreign Office and broadly the RCRC movement ambitions on Climate actions.

Duties applicable to all staff

  • Actively work towards the achievement of the IFRC Secretariat’s goals
  • Abide by and work in accordance with the Red Cross and Red Crescent principles
  • Perform any other work-related duties and responsibilities that may be assigned by the line manager

Position Requirements Education

  • Relevant post-graduate university degree

Experience

  • 5 years’ experience in humanitarian sector technical level related to DRR programming – especially in the Urban Context, institutional preparedness capacity strengthening initiatives, emergency response operations and Early Warning Early Action systems
  • Good understanding of the IFRC
  • Good understanding of the global humanitarian environment
  • Experience in working for a humanitarian aid organization
  • Experience in coordinating with authorities and other humanitarian actors
  • Experience in narrative and financial reporting and proposal writing
  • Experience in the African region


Knowledge and Skills

  • Excellent communication, organization and facilitation skills
  • Valid international driving licence (Manual gears)
  • Self-supporting in relevant software solutions
  • Skills in developing and training staff
  • Skills in negotiation and building relations
  • Ability to complete a thorough medical screening process 'working abroad under specific climate and health conditions'


Languages

  • Fluently spoken and written English
  • Fluency in French is an added value


What we offer you:


You will be part of a highly motivated professional and multicultural team. We offer you a compensation package according to the collective employment agreement of the GRC, an expatriation allowance during your mission as well as the accommodation. In addition to a full insurance package GRC is covering a home flight within a 12-months period of assignment. You will benefit from a comprehensive training package and receive briefings and coaching prior as well as during and after your mission. Medical check-ups and Psychosocial Support Service are included in your assignment.

Kindly apply by submitting your application by using the GRC online application system DRK HR net (https://drkhrnet.de) until 18.06.2020.

Please indicate Ref. No. 2020-050 with your application.

Further information on our recruiting procedure can be found on our homepage.

E-Mail: DRKHRnet@drk.de




Kategorien: Jobs

Assistenz des Vorstandes (w/m/d) (Duisburg)

2. Juni 2020 - 13:54

 

Wir leisten Arbeit, die wirkt. Als eine der größten christlichen Kinderrechtsorganisationen in Europa unterstützen wir benachteiligte Kinder auf ihrem Weg in ein eigenständiges Leben. Wir schützen, stärken und fördern dabei nicht nur das einzelne Kind, sondern auch seine Familie und die Gemeinschaft. Und das in insgesamt 32 Ländern in Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa.

In der Funktion als Assistenz der Vorstandsvorsitzenden sind Sie verantwortlich für die fachliche Führung des Sekretariats sowie die inhaltliche und administrative Unterstützung der Vorstandsvorsitzenden bei der Durchführung ihrer Führungsaufgaben.

Herausforderungen
  • Begleiten von strategischen Planungsprozessen,
  • Koordinieren unseres Organisationsentwicklungsprojektes,
  • Erarbeiten von Entscheidungsvorlagen,
  • Vor- und Nachbereiten sowie Begleiten von Sitzungen,
  • Planen und Koordinieren von Terminen,
  • Erstellen von Berichten und Präsentationen,
  • Betreuen der Mitglieder und Gremien unserer Organisation,
  • Bearbeiten aller Angelegenheiten zu Satzung und Vereinsregister.
Anforderungen
  • Abgeschlossenes Studium, idealerweise mit Bezug zur Entwicklungszusammenarbeit oder vergleichbar,
  • erste Berufserfahrung in einer Assistenzfunktion,
  • Kenntnisse der Entwicklungszusammenarbeit, gerne im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes,
  • ausgeprägtes Organisationstalent,
  • großes Engagement, hohe Loyalität sowie Flexibilität,
  • ausgezeichnete Englischkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse (Spanisch, Portugiesisch und/oder Französisch) von Vorteil,
  • sehr gute MS-Office Kenntnisse.
Informationen zur Stelle

Der gewünschte Eintrittstermin ist der 01.09.2020. Der Arbeitsort ist unsere Geschäftsstelle in Duisburg. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit derzeit 39 Stunden pro Woche. Die Stelle ist aufgrund einer Elternzeitvertretung zunächst auf ein Jahr befristet. Die Vergütung erfolgt nach unserem Tarifvertrag BAT-KF in der Entgeltgruppe 9.

Wir bieten Ihnen

eine sinngebende Tätigkeit in einer innovativen und familienfreundlichen Non-Profit-Organisation mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten. Nach sorgfältiger Einarbeitung erwarten Sie verantwortungsvolle und herausfordernde Aufgaben in einem sympathischen Team. Flexible Arbeitszeiten, ein moderner Arbeitsplatz und Weiterbildungsmöglichkeiten sind für uns selbstverständlich.

Bewerbung

Für weitere Informationen zu dieser Position steht Ihnen Janina Menzer unter der Telefonnummer 0203 7789 163 gerne zur Verfügung.

Wir setzen die Bereitschaft, nach der Kinderschutz-Policy der Kindernothilfe zu arbeiten, voraus und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

Wenn Sie an der Tätigkeit als Assistenz des Vorstandes in unserer Organisation interessiert sind, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 28.06.2020.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online.

Kategorien: Jobs

Frankofone Projektbuchhaltung (m/w/d) (Bonn)

2. Juni 2020 - 7:59

 

AFC Agriculture & Finance Consultants ist seit 40 Jahren  ein international tätiges Beratungsunternehmen im Bereich der Technischen und Finanziellen Zusammenarbeit und führt derzeit mehr als 80 Projekte in Asien, Europa, Afrika und Lateinamerika durch. Unsere Kunden sind international renommierte Geber wie beispielsweise GIZ, KfW, EIB, EU, ADB und IFC.
Derzeit arbeiten 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bonner Heimatbüro und mehr als 730 Kurz- und Langzeitexperten weltweit für uns. Der jährliche Umsatz der AFC beträgt ca. EUR 28 Millionen (2018).
Seit 2007 ist die AFC Teil der GOPA Gruppe - der größten deutschen Consultinggruppe im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und profitiert von der engen Zusammenarbeit.
Wir suchen für unser zentral gelegenes und sehr gut angebundenes Bonner Büro eine


Frankofone Projektbuchhaltung (m/w/d)


Ihre Aufgaben:

  • Steuerung, Überwachung und Auswertungen der Projektfinanzen in enger Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen Agriculture und Financial Development;
  • Rechnungsstellung, Finanzcontrolling, Bewertung und Durchführung verschiedener Projekte von internationalen Geberorganisationen (EU, KfW, GIZ, ADB, BMLE, DEZA etc.);
  • Monitoring, Controlling und Gesamtsteuerung des Mittelabflusses;
  • Überprüfung der monatlichen Projektkassenabrechnungen der Projektbüros vor Ort, einschließlich finanzieller Risikobewertung;
  • Koordination der Prozesse zur Sicherstellung der Geberrichtlinien (EU, GIZ, KfW u.a.) und anderen Standards (Vergaberecht, Zuwendungsrecht, Bundeshaushaltsordnung, etc.);
  • Erstellung von vierteljährlichen Berichten über den Finanzstatus des Projekts für die zuständigen Projektmanager und das Management;
  • Erstellung des Jahresabschlusses auf Projektebene;
  • Vorbereitung verschiedener Projektaudits auf nationaler und internationaler Ebene;
  • Unterstützung der Abteilungsleitung im Bereich Risikomanagement der Projektfinanzen;
  • Monitoring, Controlling und Gesamtsteuerung des Mittelabflusses
  • Mitarbeit bei der Optimierung von Prozessen und Qualitätssicherung im Bereich Controlling & Projektfinanzen innerhalb der Abteilung Finance, Accounting & Contracts.

Ihre Qualifikationen:

  • Eine kaufmännische Ausbildung oder ein Studium der Betriebswirtschaft;
  • Praxiserfahrene Kenntnisse in Buchhaltung, Rechnungslegung und-prüfung;
  • Interesse an internationaler Zusammenarbeit;
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit und Sozialkompetenz, ein hohes Qualitätsbewusstsein und Belastbarkeit;
  • Sichere Anwendungskenntnisse des MS-Office Pakets, insbesondere MS Excel;
  • Kommunikationssichere Französischkenntnisse, Englischkenntnisse sind von Vorteil;
  • Selbstständige, zuverlässige und dienstleistungsorientierte Arbeitsweise.

Wir bieten:

  • Wir bringen Sie mit Kollegen zusammen, die nicht nur harmonisieren, sondern auch Spaß haben;
  • Eine internationale Arbeitsatmosphäre mit Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Regionen der Welt;
  • Ein bezuschusstes Job-Ticket;
  • Sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, sowohl VRS als auch DB;
  • Sie haben die Möglichkeit, in einem erfolgreichen Unternehmen das Wachstum gestaltend zu begleiten;
  • Entsprechend Ihrer Kenntnisse und Interessen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich in fachlich nahestehenden Themen weiterzuentwickeln;
  • Einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz


Start: Nach Vereinbarung

Sie sind interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Verfügbarkeit. Bitten senden sie alle Unterlagen an: hrm@afci.de

Fragen beantwortet Ihnen Frau Barbara Braun unter Telefon (0228) 92 3940 42 

Kategorien: Jobs

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (Hannover)

1. Juni 2020 - 22:00

 

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet als


wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter


Ihre Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Untersuchung des Einflusses von Ungewissheiten auf geotechnische Sicherheitsnachweise bzw. zum Umgang mit Ungewissheiten in Langzeitsicherheitsnachweisen unter Berücksichtigung probabilistischer Ansätze
  • Wissenschaftliche Bearbeitung von Aufgaben zum Systemverständnis von thermischen, hydraulischen und mechanischen (THM) Prozessen und ihren Wechselwirkungen bei der Endlagerung radioaktiver Abfallstoffe in verschiedenen Wirtsgesteinen und in geotechnischen Barrieren
  • Wissenschaftliche Untersuchungen von THM-Prozessen im Zuge von Sicherheitsuntersuchungen und zur Prognose des langfristigen Verhaltens eines Endlagers und der geologischen und geotechnischen Barriere
  • Konzeption, Entwicklung und Anwendung von numerischen Methoden zur Quantifizierung von Ungewissheiten, inkl. programmtechnischer Entwicklungsarbeiten, sowie deren Verifikation und Evaluation
  • Entwicklung von numerischen THM-gekoppelten Modellen zur Analyse der o. g. Fragestellungen mit verschiedenen Programmsystemen
  • Interpretation der Berechnungsergebnisse, Vergleich mit Labor- und In-situ-Untersuchungen sowie Bewertung hinsichtlich der Sicherheit und Integrität geologischer Formationen und geotechnischer Barrieren für die Endlagerung nach wissenschaftlichen Aspekten
  • Erstellung wissenschaftlicher Berichte, Anfertigung von Publikationen, Präsentationen und Dokumentationen von Ergebnissen


Ihr Profil:

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, eines Studiengangs mit geotechnischem Schwerpunkt, einer vergleichbaren ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, Computergestützte Ingenieurwissenschaften, Mathematik oder einer vergleichbaren Fachrichtung, alternativ der Geowissenschaften oder vergleichbar.


Das erwarten wir von Ihnen:

  • Mehrjährige Berufserfahrung in der wissenschaftlichen Untersuchung des Einflusses von Ungewissheiten bei geotechnischen Fragestellungen bzw. auf Sicherheitsnachweise
  • Sehr gute Kenntnisse über probabilistische Ansätze zur Quantifizierung von Ungewissheiten und deren Propagation
  • Sehr gute Kenntnisse über geomechanische Prozesse im Untergrund, vorzugsweise auch über deren Kopplung zu thermischen und hydraulischen Prozessen
  • Sehr gute Kenntnisse über Sicherheitsnachweise in Geosystemen, vorzugsweise im Endlagerbereich
  • Berufserfahrung in der Anwendung numerischer Berechnungsverfahren (z. B. Finite-Elemente-Methode) und einschlägiger fachtypischer Programme bei geotechnischen Modellberechnungen sowie im Pre- und Postprocessing
  • Gute Kenntnisse in einer Programmiersprache (z.B. C++, JAVA)
  • Erfahrung in der Programmentwicklung
  • Kenntnisse über numerische Berechnungsverfahren (z. B. Finite-Elemente-Methode)
  • Schriftliche und mündliche Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau
  • Englischkenntnisse (vergleichbar Level B2 GeR)
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit,
  • Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten und Eigeninitiative
  • Organisationsfähigkeit und Fähigkeit zu ergebnisorientiertem Arbeiten


Idealerweise bringen Sie mit:

  • Erfahrungen in der Weiterentwicklung numerischer Berechnungsverfahren (z. B. Finite-Elemente-Methode)
  • Erfahrung in der Qualitätssicherung von numerischen Berechnungsverfahren und Berechnungsmodellen
  • Kenntnisse über strömungsmechanische Prozesse im Untergrund
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der thermisch-hydraulisch-mechanisch gekoppelten Modellierung von Prozessen im Untergrund
  • Erfahrung in der Anfertigung wissenschaftlicher Berichte und Publikationen sowie in der Präsentation von Untersuchungsergebnissen


Wir bieten Ihnen:

  • Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Hannover
  • Eingruppierung entsprechend der Entgeltgruppe 14 TV EntgO Bund
  • Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung


Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A14 können sich bewerben.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder ihrer sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Kontakt:

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte, wenn möglich per E-Mail, bis zum 25.06.2020 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 40/20 und des Kennwortes „Num. Sicherheitsanalysen Ungewissheiten“ an die folgende E-Mail-Adresse:

jobs@bgr.de

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Frau Dr. Fahland unter der Telefonnummer 0511/643-2584.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Kategorien: Jobs

Teamleitung (m/w/d) für die Region Lateinamerika (Hamburg)

1. Juni 2020 - 22:00

Plan International ist eine religiös und weltanschaulich unabhängige Hilfsorganisation, die sich weltweit für die Chancen und Rechte der Kinder engagiert: effizient, transparent, intelligent. Seit mehr als 80 Jahren arbeiten wir daran, dass Mädchen und Jungen ein Leben frei von Armut, Gewalt und Unrecht führen können. Dabei binden wir Kinder in über 70 Ländern aktiv in die Gestaltung der Zukunft ein. Die nachhaltige Gemeindeentwicklung und Verbesserung der Lebensumstände in unseren Partnerländern ist unser oberstes Ziel. Wir reagieren schnell auf Notlagen und Naturkatastrophen, die das Leben von Kindern bedrohen. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bestärken uns in unserem Engagement für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen. Unser globales Ziel: 100 Millionen Mädchen sollen lernen, leiten, entscheiden und ihr volles Potenzial entfalten.

Wir suchen für unsere Abteilung Internationale Zusammenarbeit in Hamburg ab sofort einen


Teamleitung (m/w/d) für die Region Lateinamerika


- befristet auf zwei Jahre / Vollzeit (40 Wochenstunden) -


Ihre Aufgaben:

  • Leitung unseres Regionalteams für Lateinamerika
  • Verantwortliche (Weiter-) Entwicklung und Umsetzung einer Regionalstrategie sowie länderspezifischer und länderübergreifender Programmansätze im Rahmen der vorhandenen Plan Strategie
  • Koordination der Programmarbeit und des Projektportfolios des Regionalteams
  • Verantwortung für die Personalführung und -entwicklung des Regionalteams
  • Verantwortung für das Budget des Regionalteams und die Koordination der operativen Mittelakquise bei bilateralen und multilateralen öffentlichen Gebern (AA, BMZ u.a. Bundesministerien, EU, UN-Organisationen u.a.)
  • Verantwortung für die Qualitätssicherung des Projektportfolios innerhalb der Region, sowohl fachlich als auch im Bereich Controlling & Compliance, M&E und in Abstimmung mit den anderen regionalen und Fachteams der Abteilung
  • Verantwortung für die regionale Netzwerkarbeit und die Sichtbarkeit der regionalen Arbeit der Abteilung innerhalb von Plan Deutschland, dem Plan-Verbund und darüber hinaus
  • Mitarbeit im strategischen und operativen Managementteam der Abteilung und direkte Berichtslinie zur stellvertretenden Abteilungsleitung


Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in einem humanitären bzw. entwicklungsrelevanten Fach
  • Mindestens 5 Jahre praktische Berufserfahrung im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und/oder Humanitäre Hilfe, Übergangshilfe und Katastrophenvorsorge im In- und Ausland, inkl. Projektmanagement (Berufserfahrung in Lateinamerika von Vorteil), davon mindestens 3 Jahre im relevanten Ausland
  • Berufserfahrung im Bereich der Leitung von Teams
  • Erfahrung in den für Plan relevanten Themenbereichen und dem Triple (Humanitarian-Development-Peace) Nexus-Ansatz
  • Kenntnisse der internationalen humanitären Standards sowie Projektqualitätsstandards
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu kurzfristigen und längeren Dienstreisen
  • Teamfähig, flexibel und lösungsorientiert


Wir bieten Ihnen

  • Einen ergonomischen und modern ausgestatteten Arbeitsplatz
  • Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten nach Absprache
  • Ein engagiertes Arbeitsumfeld
  • Obst und Getränke zur freien Verfügung
  • Zuschuss zum HVV-ProfiTicket, der hauseigenen Kantine/Cafeteria und zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Ein gutes Betriebsklima


Wenn Sie Interesse an dieser anspruchsvollen Aufgabe haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 21. Juni 2020 auf Deutsch unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins online.

Kategorien: Jobs

Projektmanager (m/w/d) in der Geschäftsstelle Wirtschaftsnetzwerk Afrika (Berlin)

1. Juni 2020 - 22:00

 

Die GFA Consulting Group GmbH betreibt seit September 2019 die Geschäftsstelle für das Wirtschaftsnetzwerk Afrika im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin. Ziel des Wirtschaftsnetzwerks ist es, bewährte Instrumente der Außenwirtschaftsförderung für Unternehmen, die in Afrika wirtschaftlich aktiv werden wollen, zu bündeln und dort, wo Lücken sind, weiter zu ergänzen, um Unternehmen zielgerichtet zu unterstützen und zu beraten.
 
Das Angebot des Wirtschaftsnetzwerks Afrika richtet sich insbesondere an europäische kleine und mittelständische Unternehmen ausgewählter und für den afrikanischen Markt vielversprechender Branchen, um diese durch Maßnahmen zur Marktvorbereitung sowie bei der Marktsondierung, -erschließung und –sicherung zu unterstützen.
 
Aufgaben der Geschäftsstelle sind die Netzwerkkoordinierung, das Projektmanagement, sowie Kommunikation mit Wirtschaftakteuren in Deutschland wie Afrika, sowie Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Sie unterstützt das BMWi bei Steuerungsaufgaben, der Weiterentwicklung des Förderangebotes, der Programmplanung sowie der Koordinierung der beauftragten Durchführer verschiedener Komponenten der Wirtschaftsnetzwerks Afrika. Darüber hinaus übernimmt die Geschäftsstelle Tätigkeiten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit für das Wirtschaftsnetzwerk in enger Abstimmung mit dem BMWi.

Das Projekt läuft noch bis September 2023. Die ausgeschriebene Stelle soll zum 1. Juli 2020 besetzt werden. Der Vertrag ist zunächst auf bis zu 1 1/2 Jahre befristet. Es gibt jedoch eine Option auf Verlängerung.

Stellenbeschreibung

Die Aufgaben eines Projektmanagers in der Geschäftsstelle umfassen unter anderem:

  • Entwicklung von Aktivitäten zur Koordination der Angebote für Unternehmen mit den wesentlichen Akteuren der deutschen Außenwirtschaftsförderung sowie der Entwicklungszusammenarbeit;
  • Bearbeitung von Unternehmensanfragen sowie dauerhafte Begleitung der Unternehmen auf dem Weg nach Afrika;
  • Selbstständige Erarbeitung und Durchführung von Präsentationen für und auf Veranstaltungen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika sowie externer Partnerorganisationen;
  • Zuarbeit zur Beantwortung fachspezifischer Anfragen;
  • Unterstützung bei der organisatorischen und inhaltlichen Vor- und Nachbereitung von Fachveranstaltungen des Wirtschaftsnetzwerks in Deutschland und Afrika;
  • Unterstützung bei der Entwicklung neuer Maßnahmenvorschläge sowie bei der Ausschreibung von Maßnahmen und Prüfung von Projektanträgen;
  • Unterstützung des BMWi durch Aufbereitung und Zulieferung von Informationen zur Vorbereitung von Gesprächselementen, Sachständen, Reden etc.;
  • Vorbereitung von Präsentationen;
  • Koordination externer Dienstleister bei der Durchführung von Maßnahmen;
  • Monitoring und Qualitätssicherung.
Qualifikationen
  • abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung;
  • mindestens 5 Jahre Berufserfahrung im Bereich Privatsektorförderung, idealerweise mit Bezug zu Afrika, bzw. Außenwirtschaftsförderung in Afrika;
  • Erfahrung in der Beratung von Unternehmen im Bereich Außenwirtschaftsförderung, idealerweise mit Bezug zu Afrika;
  • gute Kenntnis der deutschen Strukturen und Akteure im Bereich Außenwirtschaftsförderung;
  • starke konzeptionelle Fähigkeiten;
  • vorzugsweise fließende Sprachkenntnisse in Wort und Schrift in Deutsch, Französisch und/oder Englisch;
  • sehr gute Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten;
  • Fähigkeit zum präzisen und schnellen Formulieren von Texten und Materialien sowie verständlicher Darstellung komplexer Sachverhalte
  • vorzugsweise Erfahrung im Bereich öffentlicher Vergabeverfahren, z.B. Erstellung von Ausschreibungsunterlagen und Vergabedokumenten
  • Auslandserfahrung im Rahmen des Studiums und/oder der Berufstätigkeit, idealerweise in Afrika;
  • Erfahrung in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsorganisation und/oder Monitoring & Evaluierung von Programmen.

 

Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe des jobcodes PSD-UEB19BMW0284/5 per email.

Bewerbungsfrist: 10. Juni 2020

 

Kontakt

Dagmar Röhr
HR & Recruitment
roehr@gfa-group.de

040-60306-224

 

Kategorien: Jobs

Berater (m/w/d) EnDev "Kochenergie und produktive Nutzung von erneuerbaren Energien" (Eschborn)

1. Juni 2020 - 22:00

Berater (m/w/d) EnDev "Kochenergie und produktive Nutzung von erneuerbaren Energien"

JOB-ID: P1533V3753J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Multi-Geber Partnerschaft Energising Development (EnDev) ist eine wirkungsorientierte, globale Initiative, die in gegenwärtig über 20 Ländern Projekte, u.a. im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), umsetzt. Ziel des Vorhabens ist die verbesserte Versorgung ländlicher Haushalte, sozialer Einrichtungen und des klein- und mittelständischen Gewerbes mit modernen, erschwinglichen und klimafreundlichen Energiedienstleistungen. EnDev verfolgt bei der Implementierung einen privatwirtschaftsorientierten Ansatz und trägt insbesondere zur Erreichung des Sustainable Development Goal 7 bei.

Ihre Aufgaben
  • Erarbeitung von Ansätzen, Konzepten und Methoden in den Themenfeldern Kochenergie sowie produktive Nutzung von erneuerbaren Energien
  • Strategische Orientierung, konzeptionelle Beratung, operative Unterstützung und fachliche Qualitätssicherung in der Umsetzung von Ländermaßnahmen in den Themenfeldern Kochenergie sowie produktive Nutzung von erneuerbaren Energien
  • Beitrag zum Wissensmanagement von EnDev sowie Koordination von Implementierungspartnern bei der Aufbereitung ihrer Umsetzungserfahrungen 
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen (Weiter-)Entwicklung themenfeldbezogener Wirkungsindikatoren und Übersetzung in die Monitoringsysteme auf Global- und Länderebene
  • Erstellung von themenspezifischen Präsentationen, Konzeptpapieren, Berichten und Publikationen
  • Vertretung von EnDev in Netzwerken, auf Konferenzen und gegenüber Partnern 
  • Steuerung von externen Gutachter*innen und Consultings
Ihr Profil
  • Hochschulabschluss im Bereich Energie, Klima, Umwelt oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Themengebiet Kochenergie und/oder produktiver Nutzung von erneuerbaren Energien
  • Mehrjährige Auslandserfahrungen im entsprechenden Kontext
  • Arbeitserfahrung mit der internationalen Zusammenarbeit sind ein starkes Asset 
  • Proaktive und gewinnende Einstellung, starkes fachliches Interesse an der Arbeit 
  • Exzellente Selbstorganisation, kulturelle Sensibilität und konstruktiver Umgang mit Belastung
  • Sehr starke konzeptionelle Fähigkeiten und Gestaltungswille 
  • Verhandlungssichere Englisch- und Deutschkenntnisse; verhandlungssichere Französischkenntnisse sind von Vorteil
Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.     

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=7588617d5f4359dc00245e558606bd05882096ec

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=49881
Kategorien: Jobs

Product Manager (m/w/d) für digitale Plattform zu Impact Investing (Eschborn)

1. Juni 2020 - 22:00

Product Manager (m/w/d) für digitale Plattform zu Impact Investing

JOB-ID: P1533V4097J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Der Bereich Auftraggeber und Geschäftsentwicklung (AGE) unterstützt die GIZ dabei, zukunftsweisende Prozesse zur kurz- bis langfristigen Geschäftsentwicklung zu initiieren und zu begleiten. Die Themen und Ideen leiten sich aus politischen Prioritäten unserer Partner sowie aus dem strategischen Bedarf des Unternehmens ab. Im Rahmen der Geschäftsentwicklungsstrategie der GIZ erprobt und testet die AGE neue Leistungsmodalitäten und Geschäftsmodelle. So wurde für das Projekt Investpact ein digitales Modell zur Vernetzung von Wirkungsinvestoren und Wirkungsanbietern konzipiert und in einem Prototypen abgebildet. Ein kleines Team wird nun die Ausgestaltung und Umsetzung dieses Prototypen in Abstimmung mit den relevanten Einheiten im Haus voranbringen.

Ihre Aufgaben
  • Unterstützung bei der Geschäftsentwicklung und der Umsetzung der Geschäftsentwicklungsstrategie
  • Entwicklung des Minimum Viable Products für eine digitale Plattform zur Zusammenführung von Wirkungsinvestoren und Wirkungsanbietern
  • Entwicklung und Umsetzung einer Produktvision in Zusammenarbeit mit den Fachkollegen
  • Analyse und Umsetzung von Kooperationsmöglichkeiten, Partnerschaftsmodellen und Modalitäten der Zusammenarbeit unter Einbindung der zuständigen Stellen im Haus (fachlich, strategisch, kaufmännisch, rechtlich, Compliance etc.)
  • Regelmäßige Weiterentwicklung der Anforderungen bspw. User Stories, Sprintplanungen sowie Anpassungen der Aufgaben zur Produktentwicklung u.a. Product Backlog
  • Steuerung interner und externer Dienstleister
  • Budgetplanung und Kostenkontrolle
  • Beratung der Führungskraft und der Abteilung in strategischen Fragen und bei Managementprozessen
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkten in den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Erfahrung als „Product Owner“ sowie ein gutes Verständnis für Softwareentwicklungsprozesse und gelebte „Agilität“ sowohl methodisch als auch praktisch
  • Erfahrungen im Bereich nachhaltige Investitionen, Start-up Förderung; Erfahrungen in der Messung von Wirkungen sind von Vorteil
  • Nachweisbare Erfahrungen bei der Übersetzung von Kundenbedarfen in Produktgestaltung sowie ein gutes Gespür für neue Themen und Geschäftspotenziale
  • Kompetenzen und Erfahrungen in agilen Methoden (Design Thinking oder Lean Startup) sowie Bereitschaft, sich kontinuierlich auf Neues einzulassen
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Überzeugungskraft auch
  • Hohes Maß an Kreativität, Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Engagement sowie proaktives Risikomanagement
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse; Sehr gute Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache sind von Vorteil

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu Geschäftsreisen im In- und Ausland sowie regelmäßige Aufenthalte in Berlin wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=d12e34ff93c5f64ceb3bba152236a04a081775d6

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=49809
Kategorien: Jobs

Koordinator/in (m/w/d) Spenderservice und Spendenmanagement (Konstanz)

29. Mai 2020 - 15:30

Hoffnungszeichen | Sign of Hope ist eine christlich motivierte Organisation für Menschenrechte, humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Hoffnungszeichen engagiert sich von Konstanz aus weltweit für bedrängte und ausgebeutete Menschen.

Für unser Team Spenderbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n:

Koordinator (m/w/d) Spenderservice und Spendenmanagement

Sie unterstützen das Referat Spenderbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit bei der optimalen Betreuung der Spender von Hoffnungszeichen. An erster Stelle stehen die Erfüllung von Spenderwünschen und die kontinuierliche Weiterentwicklung vom Spenderservice-Angebot mit dem Ziel, die Zufriedenheit der Spender kontinuierlich zu erhöhen.

Die Stelle kann entweder in Teilzeit (30-Stunden-Woche) oder in Vollzeit (40-Stunden-Woche) besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet, eine Entfristung wird angestrebt. Dienstort ist Konstanz.

IHRE AUFGABEN

1. Spenderservice

• Allgemeine schriftliche und telefonische Kommunikation (Information, Verdankung), laufende Service- Korrespondenz mit Spendern von Hoffnungszeichen

• Steuerung und Durchführung von regelmäßigen Versandaktionen (Serienbriefe, z.B. Dankesbriefe; Printprodukte, z.B. Projektberichte usw.)

• Weiterentwicklung und Betreuung wichtiger Zielgruppen (z. B. Dauerspender, Middle Donors) anhand Software-gestützter, semi- automatisierter Prozesse

• Kreative Entwicklung des individuellen Spenderdialogs (Inbound und Outbound) am Telefon, per E-Mail und Brief

• Laufende Optimierung der Dialogprozesse mit den Spendern

• Entwicklung und Betreuung von Dialogmarketing-Maßnahmen zur Spenderbindung bzw. - wiedergewinnung (z.B. Feedback-Management, Umfragen, Kündigungs- und Reaktivierungs- Management, Opt-in-Generierung)

• Durchführung bzw. Steuerung von Telefonaktionen mit externen Agenturen

• Organisation und Kontrolle der Inhalte und Prozesse des Bereiches Spendenmanagement sowie deren Weiterentwicklung und Standardisierung

• Verantwortung für das zentrale Service-E-Mail-Postfach von Hoffnungszeichen; bei Eignung und Interesse Betreuung anderer (digitaler) Dialog-Kanäle mit den Spendern

• Verantwortung für die Weiterentwicklung des Instrumentes "Anlassspenden"

• Entwicklung eines internen Leitfadens für die Spenderkommunikation sowie inhaltliche Verantwortung für den Spenderservice-Bereich (einschließlich Q&A) auf der Hoffnungszeichen-Homepage

2. Spendenmanagement

• Verbuchen von Spendeneingängen auf verschiedenen Konten in die Hoffnungszeichen-Datenbank (semi-automatisierte Spendenbuchhaltung)

• Verarbeitung von Dauerspenden und Lastschrifteinzügen; Erstellung von Zuwendungsbestätigungen

• Allgemein Einlesen, Verarbeiten und Aktualisieren von Spenderdaten

• Verwaltung und Pflege des Adressenbestandes in der Hoffnungszeichen-Datenbank

• Adressvervollständigung und -aktualisierung, auch in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern

• Aktive Teilnahme an standardisierten Datenbankprozessen und -Projekten

• Mitarbeit an der Einführung einer neuen Spenderdatenbank einschl. anfallender Datenverwaltungstätigkeiten im Rahmen der Datenmigration

• Interne Kommunikation mit der Stabstelle Finanzen und Controlling

3. Allgemein

• Unterstützung des Referatsleiters bei allgemeinen Verwaltungsvorgängen im Referat

• Unterstützung bei Events und öffentlichen Auftritten von Hoffnungszeichen

• Ablage, Pflege und Weiterentwicklung von Vorlagen und Unterlagen für die Spenderkommunikation und den allgemeinen Spender-Service

• Verwaltung von Bußgeldern

• Entwicklung von Prozessbeschreibungen für den Bereich Spendenmanagement zur Steigerung der Qualitätssicherung

WAS SIE MITBRINGEN SOLLTEN

• Abgeschlossenes Studium (BWL o.ä.) oder relevante kaufmännische Ausbildung

• Mind. zwei Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Spender- / Kundenservice bzw. Fundraising / Marketing; alternativ Erfahrungen im Bereich Buchhaltung / Verbuchung (z.B. Steuerbüro, Kanzleien o.ä.) oder Tourismus / Empfang wünschenswert

• Ausgeprägte Service-Einstellung, Empathie und Freude an der persönlichen Betreuung von Kunden

• Zahlenaffinität und Verständnis für verschiedene Zahl- und Buchungssysteme

• Gute MS Office-Kenntnisse mit Schwerpunkt auf Word und Excel

• Gute Planungs- und Organisationsfähigkeiten

• Gute Sprach- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift

• Erfahrungen in der Arbeit mit Datenbanken, CRM- bzw. ERP-Softwares von Vorteil

• Erfahrungen in der Arbeit mit Datenbanken, CRM- bzw. ERP-Softwares von Vorteil

• Die Stelle bringt eine Kombination von Zahlen- und Sprach-, Verbuchungs- und Kommunikationsarbeit mit sich. Eine gewissen Flexibilität sowie Bereitschaft zur Abwechslung zwischen den Tätigkeitsbereichen muss also vorhanden sein

WAS WIR IHNEN BIETEN

• Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einer NON-Profit-Organisation, die sich für Bedrängte und Notleidende weltweit einsetzt

• Eine ‘Tätigkeit mit Sinn‘ mit viel Gestaltungsspielraum und Entwicklungsmöglichkeiten

• Arbeit in einem sympathischen und dynamischen Team, in dem Motivation, Werte und Wirkungsorientierung an oberster Stelle stehen

• Arbeiten wo andere Urlaub machen: in Konstanz am Bodensee

• Einen auf zwei Jahre befristeten Vertrag mit Aussicht auf Entfristung

• Eine Entlohnung in Anlehnung an den TVöD

• Die Chance, über den Einsatz der eigenen Talente einen echten Unterschied für andere Menschen und die Welt jeden Tag ein bisschen besser zu machen

 

Da der christliche Glaube Motivation unserer Tätigkeit ist, würden wir in Ihrer Bewerbung gerne erfahren, welchen Stellenwert Sie christlichen Werten in Ihrem Alltag zumessen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 19. Juni 2020.

Hoffnungszeichen | Sign of Hope e.V. · Schneckenburgstr. 11 d · D-78467 Konstanz · www.hoffnungszeichen.de

Art der Stelle: Vollzeit, Teilzeit

Kategorien: Jobs

E-Learning Spezialist*in (Mainz)

29. Mai 2020 - 15:05

 

Der Weltladen-Dachverband e.V. ist die Interessenvertretung der Weltläden in Deutschland. Wir fördern die Arbeit unserer 450 Mitglieder mit verschiedenen Angeboten in den Bereichen Marketing, Politik, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Weltladen-Akademie als Qualifizierungsbereich des Weltladen-Dachverbandes konzipiert verschiedene Fortbildungsformate für Mitarbeitende in Weltläden und Fair-Handels-Gruppen und führt diese mit unterschiedlichen Kooperationspartner*innen durch.

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt (spätestens 15.07.2020)

ein*e E-Learning-Spezialist*in

mit 25 Wochenstunden

 

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Weiterentwicklung von E-Learning-Angeboten im Rahmen der Qualifizierung von Weltläden
  • Didaktische Konzipierung und technische Umsetzung von Online-Angeboten, insbesondere Webinaren und Online-Kursen
  • Persönliche Beratung, Betreuung und Unterstützung der Nutzer*innen der Lernplattform OpenOLAT (inkl. der Benutzerverwaltung)
  • Technisch-administrative Betreuung des Weltladen-Wikis
  • Repräsentation der E-Learning-Angebote auf der Website

Wir wünschen uns:

  • Abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation
  • Praktische Erfahrungen in der Entwicklung und Umsetzung von E-Learning-Angeboten, idealerweise in der Durchführung von Webinaren
  • Erfahrungen im Umgang mit Lernmanagementsystemen, insbesondere OpenOLAT
  • Sicherer Umgang mit Office-Produkten (Word, Excel, Outlook) und gerne auch Kenntnisse von Graphik-Programmen (Adobe Photoshop)
  • Bezug zum Fairen Handel, Weltläden oder anderen öko-sozialen Bewegungen
  • Hohes Maß an Serviceorientierung, sehr gute Kommunikationsfähigkeit und ausgeprägte Eigeninitiative

Wir bieten:

  • Einführung und Einarbeitung in den Arbeitsbereich (Fairer Handel, Arbeitsweise von Weltläden, Konzepte und Inhalte von Qualifizierung etc.)
  • Selbständiges, kreatives und flexibles Arbeiten in einem motivierten Team
  • Referent*innengehalt gemäß interner Gehaltsordnung in Anlehnung an TVöD 12

 

Die Stelle ist eine Elternzeitvertretung und befristet bis zum 31.10.2021.

Arbeitsort ist die Geschäftsstelle des Weltladen-Dachverbandes, Ludwigsstraße 11 in Mainz.

Wir bitten um aussagekräftige Bewerbungen mit Motivationsschreiben und Lebenslauf bis zum 14.06.2020 per E-Mail an bewerbung@weltladen.de.

Rückfragen an Birgit Schößwender, Tel. 06131/68907-90, b.schoesswender@weltladen.de, www.weltladen.de/fuer-weltlaeden/akademie/

Bewerbungsgespräche führen wir voraussichtlich in der KW 26. Angesichts der unsicheren Lage hinsichtlich der Corona-Pandemie behalten wir uns vor, Gespräche per Videokonferenz zu führen.

Kategorien: Jobs

Operation Manager*in gesucht (Bergheim)

29. Mai 2020 - 9:02

 

 

Stellenausschreibung – Operation Manager*in

Für unsere langjährige und verdiente Leiterin der Geschäftsstelle in Bergheim, Südweststr. 8, 50126 Bergheim, suchen wir ab sofort einen Nachfolger/-in. Die Stelle ist in Teilzeit 20 Stunden/Woche unbefristet zu besetzen.

"africa action / Deutschland e.V." (aa/D) ist eine eingetragene und als gemeinnützig und mildtätig anerkannte Nichtregierungsorganisation (NGO), die sich vorrangig für von Blindheit, Augenerkrankungen und Behinderung betroffene Menschen in Afrika einsetzt. Sie berät und unterstützt lokale Partnergruppen, Kirchen und Institutionen.

1983 in Bergheim bei Köln gegründet, wird die aa/D bis heute fast ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern mit hoher persönlicher Motivation und Engagement getragen.

Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle. Zu Ihren wichtigsten Aufgaben zählen:

  • Abwicklung der vereinsbezogenen Bankgeschäfte und Buchhaltung
  • Vereinsverwaltung allgemein (Mitglieder, Spender, Beiträge, usw.)
  • Zuarbeiten für den Vorstand
  • Abwicklung der allgemeinen Kommunikation (Post-/Email-Kontakte, Telefon)
  • Führen von Projektunterlagen, Archivierung wichtiger Dokumente
  • Datensicherung der vereinsbezogenen Daten

Wir wünschen uns von Ihnen folgende Voraussetzungen bzw. Fähigkeiten:

  • abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbarer relevanter Abschluss
  • Kenntnisse in Büroorganisation und verschiedenen Verwaltungsvorgängen
  • sicheres Auftreten, Sozialkompetenz und ein umfangreiches Kommunikationsvermögen
  • hohes Maß an Selbstständigkeit und Sorgfalt
  • Sicherheit in der Anwendung der Microsoft Office Programme Word, Excel und Power-Point sowie im Umgang mit dem Internet
  • Grundkenntnisse in (Wirtschafts-) Englisch, in Wort und Schrift
  • Grundkenntnisse in Französisch wünschenswert, aber nicht Voraussetzung

Wenn Sie Interesse haben unsere verantwortungsvolle Arbeit zu unterstützen, senden Sie eine aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen an den Vorsitzenden des Vereins: klausjahn@gmx.net

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! 

Kategorien: Jobs

Coordinator for Inclusive Business Models (InBM) (m/f/d) (Mozambique)

28. Mai 2020 - 22:00

 

Como Consult GmbH is a consulting firm with headquarters in Hamburg and an office in Berlin. Our working areas include organisational development and change management, strategy and management advice, human resource and executive staff development, project implementation, monitoring and evaluation.

Our clients include ministries of the Federal Republic of Germany and other countries in Europe, international bi- and multilateral institutions such as KfW, BGR, InWEnt, World Bank, Asian Development Bank and others.

Currently we are implementing several long-term development projects for the Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Latin America, Asia and Africa. Our thematic key expertise lies in topics of good governance, decentralisation, private sector development, regional development and natural resource management.

We are currently looking to fill the following position:


Coordinator for Inclusive Business Models (InBM)


in the private sector development project „ProEcon“ of GIZ and its partners in Mozambique.


Duties

As a coordinator for InBM you will be working in a team with a senior coordinator and be jointly responsible for:

  • coordination of ongoing development partnerships with the private sector (DPP) including the project steering, quarterly monitoring and communication with the entrepreneurs and other partners,
  • identification of new DPPs and development of project concepts and strategies,
  • coordination of five national and regional advisors, including the daily and monthly administrative back office such as time sheet management, vacation management etc.,
  • coordination of short-term consultants carrying out assignments for the project,
  • regular communication with the GIZ project management and the Como team.


You will be based in Maputo, Mozambique with frequent travel (approx. 50% of working time) to the Provinces of the country. The senior coordinator is located in Germany with regular trips to the project and functions as sparring partner for continuous support and guidance to the coordinator and team in Mozambique to assure a timely and target-oriented implementation.

Your profile

You hold

  • University Degree (German Diplom/Master) in Economics, Business Administration, Agriculture, Agronomy or similar,
  • 3-5 years of working experience in project management or coordination, previous human resource management experience is an advantage,
  • 3-5 years of working in private sector development and / or rural development,
  • Working experience abroad, ideally in Sub-Sahara Africa and Mozambique,
  • Working experience in development cooperation projects,
  • Fluency in English and/or German as well as Portuguese and/or Spanish,
  • Knowledge of Capacity Works would be an asset.


In addition, you are used to working independently and self-reliant, with a keen eye for details and precision when developing documents for internal and external use. You are a skilled communicator, used to interacting tactfully across different cultures and environments.

What we offer

  • An enabling working environment that promotes a stimulating and discerning degree of personal responsibility whilst also providing appropriate management and learning support to allow personal development,
  • Work in an interdisciplinary, highly qualified environment with unusual and exciting projects and very friendly colleagues,
  • Possibility for personal development through advanced trainings and skills enhancement as appropriate to the working context.


Your application

We are looking forward to your meaningful and personable application including cover letter, CV, photo, relevant references to miriam.gyamfi@como-consult.de.


More information on who we are at www.como-consult.de.

Kategorien: Jobs

Programmverantwortliche/r Bolivien (80 %) - Luzern

28. Mai 2020 - 7:15

 

Caritas Schweiz ist ein führendes Hilfswerk im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und der Humanitären Hilfe. Unser oberstes Ziel ist die Armutsbekämpfung. Die Programme der Internationalen Zusammenarbeit konzentrieren auf die Themen Einkommensschaffung, Klimaerwärmung und Migration. Wir sind in rund 20 Ländern tätig. Caritas Schweiz will ihr Engagement zugunsten benachteiligter Menschen in den nächsten Jahren weiter ausbauen. Engagieren Sie sich mit uns für die Vision einer solidarischen Gesellschaft, als


Programmverantwortliche/r Bolivien (80 %)


Die Ländergruppe III umfasst die Landesprogramme Bolivien/Brasilien, Somaliland, Indonesien, Syrienkrise und Venezuelakrise, in denen Entwicklungsprogramme sowie humanitäre Hilfsprojekte umgesetzt werden. Das Landesprogramm Bolivien fokussiert auf die beiden Schwerpunkte Klima und Migration. Das Programm konzentriert sich auf den verbesserten Zugang zu Trinkwasser und die Sicherung der Wasserressourcen durch das nachhaltige Management von Wassereinzugsgebieten. Als extrem katastrophengefährdetes Land umfasst das Engagement auch humanitäre Soforthilfe.


Ihre Aufgaben

  • Strategische Führung der Landesgesellschaft Boliven; Führung des Landesdirektors Bolivien und indirekt der Mitarbeitenden in den Aussenstellen
  • Inhaltliche und finanzielle Gesamtverantwortung und Weiterentwicklung des Bolivien-Programms inklusive Opportunitäten Peru gemäss der Programmstrategie 2021-2025
  • Zusammenarbeit mit PV VCR im Rahmen des regionalen Ansatzes Venezuelakrise
  • Project Cycle Management für Projekte des Landesprogramms in Zusammenarbeit mit den Landesgesellschaften (Planung, Berichterstattung, Evaluation und Qualitätssicherung)
  • Finanzmanagement des Programms und der Projekte
  • Mittel- und Auftragsbeschaffung sowie Auf- und Ausbau von Partnerschaften bei und durch Networking mit lokalen und internationalen Partnern, Geldgebern und dem Caritas Netz
  • Reporting intern und extern
  • Aufarbeitung und Bereitstellung von Wissen aus der Projekt- und Programmarbeit mit Hilfe interner und externer Ressourcen sowie Einspeisung der Ergebnisse in den Wissensaustausch im Bereich IZA 
  • Öffentlichkeitsarbeit, Zusammenarbeit mit Kommunikation + Marketing
  • Projektreisen und Begleitung Projektbesuche nach Bedarf
  • Weitere Aufgaben im Rahmen der Funktion einer/eines Programmverantwortlichen

 

 

Unsere Anforderungen

  • Mindestens 5 Jahre Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit inkl. mind. 1Mindestens 5 Jahre Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit inkl. mind. 1Jahr Arbeitserfahrung im Feld
  • Führungserfahrung; Erfahrung im Führen auf Distanz von multikulturellen Teams vonVorteil
  • Hochschulstudium Stufe Master, verschiedene Fachrichtungen möglich odergleichwertige Ausbildung
  • Qualifizierte Weiterbildung von Vorteil (Nadel, General Management, BWL, z.B. DAS, MAS)
  • Nachgewiesene Fähigkeit unternehmerische, strategische Vorgaben im Rahmen der Gestaltung und Führung eines Programms umzusetzen
  • Sehr gute Kenntnisse in Finanzmanagement von Projekten, Erfahrung von Eingabenbei grossen institutionellen Geldgebern von Vorteil
  • Analytische, konzeptionelle Fähigkeiten und vernetztes Denken
  • Sozialkompetenz, Kritikfähigkeit und Konfliktfähigkeit, ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Sensibilität
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte klar und verständlich darzustellen, ausgezeichnete redaktionelle AusdrucksfähigkeitLösungsorientierte Arbeitsweise
  • Selbständiges, verantwortungsvolles Arbeiten und Handeln, hohe Eigenmotivation
  • Gute Spanisch-, Englisch- und Deutschkenntnisse (mündlich und schriftlich


Arbeitsort ist Luzern.
Arbeitsbeginn: 01.07.2020 oder nach Vereinbarung.

Caritas bietet attraktive Anstellungsbedingungen und ein offenes Arbeitsklima in einem internationalen Umfeld.

Auskünfte zu dieser Stelle erteilt Ihnen gerne Frau Petra Winiger, Operative Leitung IZA, Ländergruppe III, Telefon +41 41 419 23 91.

Wir danken Ihnen für das Interesse und freuen uns auf Ihre Bewerbung bis am 7. Juni über das Online-Portal. Hier bewerben


Caritas Schweiz, Adligenswilerstrasse 15, 6002 Luzern
www.caritas.ch
Kategorien: Jobs

Leiter/in (m/w/d) der Komponente „Förderung von KMUs zur Verbreitung und Nutzung von Technologien der Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz“ (Abidjan)

27. Mai 2020 - 12:00

Leiter (m/w/d) der Komponente „Förderung von KMUs zur Verbreitung und Nutzung von Technologien der Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz“

JOB-ID: P1533V3430J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Im Rahmen der Reformpartnerschaft zwischen der Elfenbeinküste und Deutschland leistet das bilaterale Vorhaben „Berufliche Bildung im Bereich Erneuerbare Energie (RE) und Energieeffizienz (EnEff)“ im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) einen Beitrag zum Ausbau des  ivorischen Fach- und Management Knowhows im Bereich RE und EnEff. Das Vorhaben berät die beteiligten Ministerien (Bildung, Hochschule, Energie), Berufsschulen, Hochschulen und den lokalen privaten Sektor sowie Banken und Finanzinstitutionen im Aufbau von lokalen Kompetenzen.

Ihre Aufgaben

  • Beratung des Energieministeriums zum Thema Fachkräfteentwicklung im Bereich RE und EnEff 
  • Beratung von Klein- und Mttelständisches Unternehmen (KMUs) und Unternehmerverbände zur Verbreitung von RE und EnEff Technologien
  • Umsetzung von Ergebnissen von Energieaudits gemeinsam mit lokalen KMUs
  • Beratung von Banken und Finanzinstitutionen zum Aufbau von Finanzierungsangebote für KMUs im Bereich RE und EnEff
  • Beratung der Partner zur Verknüpfung von Energie- und Klimapolitik
  • Begleitung von Potentialstudien von unterschiedlichen RE in der lebensmittelverarbeitenden Industrie und im Hotelgewerbe
  • Disziplinarische und fachliche Führung eines Teams mit Nationalen Mitarbeiter*innen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Politik-, Sozial-, Wirtschafts- oder Ingenieurswissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge
  • Einschlägige Berufserfahrung im Bereich Energiepolitik, insbesondere Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz
  • Kenntnisse zu sektorspezifischen Themen wie Berufliche Bildung, Hochschulbildung Finanzsystementwicklung, Klimapolitik sind von Vorteil 
  • Langjährige Berufserfahrung im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit in In- und Ausland (bevorzugt innerhalb der deutschen EZ) 
  • Vertiefte Projektmanagementerfahrung
  • Ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie hohe Beratungs- und Verhandlungskompetenz
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Französischkenntnisse

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in der Elfenbeinküste.

Im Allgemeinen ist die Sicherheitslage ruhig. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind. 

 

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Es besteht die Möglichkeit einer Verlängerung der Einsatzdauer.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=7c5761798aa038eb671e8f638d1aae86b3f7bc52

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=49826

Kategorien: Jobs

Civil Peace Service Advisor (m/f/d) for Thematic Team Dealing with the Past (Kathmandu)

27. Mai 2020 - 12:00

Civil Peace Service Advisor (m/f/d) for Thematic Team Dealing with the Past

JOB-ID: P1533V4048J01

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

GIZ’s Civil Peace Service (CPS) program “Systematic strengthening and linking of local and national potentials for peace in a post-conflict phase” in Nepal aims at creating spaces for non-violent conflict transformation. It does so through support to community mediation, dialogue forums, non-violent communication and theatre for conflict transformation. CPS further works with local actors to promote holistic approaches to Dealing with the Past, that promote justice, reconciliation and healing.
In the area "Dealing with the past", CPS currently works with a team of two national and two international peace advisors. CPS works with victim groups, and other actors, to enhance their capacities to conduct meaningful memory work that fosters intra-personal and inter-personal healing. This project further supports conflict victims and their communities to advance memorialization work and related advocacy.

Your tasks

  • Support different conflict victim groups and partner organisations in memorialization work
  • Capacity building of victim groups and other concerned stakeholders on holistic and restorative approaches to Dealing with the Past and Memory Work
  • Co-design and co-facilitate workshops, trainings and meetings together with a national peace advisor 
  • Support peer-to-peer processes and participatory approaches to story collection and verification as well as documentation and editing
  • Support partner organizations in the process of collection, curation, securing and archiving sensitive, victim-related data
  • Contribute to organizational and network development of partners
  • Participation in project management and strategic planning as well as monitoring, evaluation and reporting
  • Conduct ongoing context research, conflict analysis and needs assessment of partners

Your profile

  • University degree in social science, psychology, social work or related subject
  • Well-founded knowledge about concepts and methods of Memory Work, Memoralization and Dealing with the Past approaches
  • Several years of experience in Memory Work/ Memoralization in a post-conflict country
  • In-depth working experience in Dealing with the Past as well as reconciliation and peace building in general
  • Experience and sensitivity in working with victims and survivors and their associations 
  • Knowledge about and experience of secure archiving of data and using digital platforms for Memory Work
  • Experience in curating materials for different audiences
  • Fluency in English

Additional information

As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development.

With the dispatch of qualified specialists as development workers, GIZ contributes to the sustainable improvement of living conditions of people in developing and transition countries.

Please use the following link for information about living and working in Nepal.

The security situation is tense. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment. The freedom of movement is restricted. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.  

At the site of operation the particulate pollution occurs to be many time higher than the European acceptable limit. As part of the selection process and during the recruitment examination you will be informed of appropriate protective and behavioral measures.

GIZ's Development Service is looking forward to applications of candidates with a professional qualification and / or university degree and at least two years of professional experience. In addition you hold the German nationality or the nationality of a member state of the European Union.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your succesful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails form our recruiting system as spam.

You can get an overview of our benefits packages here.

A prerequisite for the conclusion of the agreement is the lifting of the restrictions currently in force in the company on the possibilities for travel and business trips in order to contain the worldwide spread of the Covid-19 virus.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=b7a4f1e53b57624f8678bb4b70a0ba8e5157e913

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=49532

Kategorien: Jobs

Fachkraft (m/w/d) für den Zivilen Friedensdienst für lokale Dialogförderung und gewaltfreie Transformation von Ressourcenkonflikten in Honduras (Gracias)

27. Mai 2020 - 12:00

Fachkraft (m/w/d) für den Zivilen Friedensdienst für lokale Dialogförderung und gewaltfreie Transformation von Ressourcenkonflikten in Honduras

JOB-ID: P1533V4060J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

 

Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein globales Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Fachkräfte des ZFD unterstützen Partner vor Ort langfristig in ihrem Engagement für Dialog, Menschenrechte und Frieden. Das ZFD- Landesprogramm "Dialog und Transparenz für Menschenrechte und gewaltfreie Konfliktbearbeitung in Honduras" unterstützt das Team der Comisión de Acción Social Menonita (CASM) in La Campa dabei, die Regionalbüros der nationalen Ombudsbehörde CONADEH in den Provinzen Copán, Lempira und Ocotepeque zu beraten und gezielt Kapazitäten in den Bereichen Konflikttransformation und Mediation aufzubauen. In der Region stehen Konflikte um die Nutzung natürlicher Ressourcen (Forst, Wasser, Bergbau) im Vordergrund. Die beteiligten Akteure sollen befähigt werden, die konkreten lokalen Konflikte zu analysieren und mit Hilfe von intersektoriellen Dialoginitiativen und Mediation zu bearbeiten.

Ihre Aufgaben

  • Erstellung einer Konflikt- und Bedarfsanalyse in der Projektregion
  • Konzeptuelle Stärkung und Beratung der Partnerorganisation CASM sowie der nationalen Ombudsbehörde CONADEH auf regionaler Ebene zu Methoden und Ansätzen der Konflikttransformation
  • Konzeption und Durchführung eines Fortbildungsprogramms in Dialog und Mediation für zivilgesellschaftliche und staatliche Schlüsselakteure in der Projektregion
  • Beratung  bei der Entwicklung von Dialog- und Mediationsformaten sowie fachliche Begleitung im Prozess der Implementierung auf Landkreisebene
  • Auswertung von Lessons Learned, Dokumentation und Systematisierung von erfolgreichen Dialoginitiativen
  • Unterstützung des internen Fachaustauschs innerhalb von CONADEH zum Thema Konflikttransformation und Mediation

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Politik-, Sozial- oder Erziehungswissenschaften, Friedens- und Konfliktforschung oder vergleichbare Qualifikation; zusätzliche Aus- bzw. Fortbildung im Bereich Mediation ist erwünscht
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in Methoden und Konzepten der zivilen Konfliktbearbeitung, vorzugsweise angewandt in sozialpolitischen Dialogprozessen bzw. im Rahmen der Bearbeitung von Ressourcenkonflikten
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption, Moderation und Begleitung von interaktiven Workshops sowie der Gestaltung von Reflexions- und Lernprozessen.
  • Regionalkenntnisse über Lateinamerika, bestenfalls durch vorherige Arbeitseinsätze
  • Hohe interkulturelle Kommunikationskompetenz und Netzwerkfähigkeiten sowie die Überzeugung, dass der Dialog ein geeignetes Mittel für soziale Veränderungen ist
  • Freude an der Arbeit im Feld sowie große Flexibilität, Belastbarkeit und Frustrationstoleranz
  • Sehr gute Spanischkenntnisse

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Honduras.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Ergänzende Hinweise zum Einsatzort:

  • Wohnort: Gracias, Lempira; Kreisstadt mit historischer Altstadt; ca. 50.000 Einwohner
  • Klima: Warm mit markanter Trocken- und Regenzeit
  • Gesundheitsversorgung: Allgemeine medizinische Versorgung sowie fachärztliche Versorgung sind vor Ort möglich, gute Krankenhäuser in Santa Rosa de Copán (45 km)
  • Einkaufsmöglichkeiten: Sehr gute Versorgung mit allen nötigen Alltagsbedarfen
  • Erreichbarkeit: Internationaler Flughafen in San Pedro Sula (4 h) bzw. Tegucigalpa (5 h)
  • Schulsituation und Kinderbetreuung: Vor Ort gibt es keine internationalen Schulen, zweisprachige Privatschulen (Englisch/Spanisch) sind vorhanden. Für Familien mit Kleinkindern bestehen Möglichkeiten der lokalen oder privaten Kinderbetreuung. Honduras ist ein sehr kinderfreundliches Land
  • Freizeit: Begrenztes kulturelles Angebot, aber schöne Wandergebiete (Nationalpark Celaque) und Thermalquellen in der unmittelbaren Umgebung
  • Sonstiges: Im nationalen Vergleich ist Gracias ein eher ruhiges und sicheres Städtchen mit relativ hoher Bewegungsfreiheit

Regelmäßige Dienstreisen in die Hauptstadt und nach Santa Rosa de Copán sind erforderlich.

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit  - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.

 


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=9765f70e39b5a20f4d4b00962aaad2da8c00e515

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=49556

Kategorien: Jobs

Field Coordinator - Jigjiga (Äthiopien) (m/f/d)

27. Mai 2020 - 11:42

Médecins Du Monde is a network of 16 humanitarian Non-Governmental organizations, working in health and medical aid in domestic and international projects and advocating for a universal access and rights to health services. MdM has been working in Ethiopia since 1986 implementing different types of projects from long-term interventions to emergency response.

Based on the assessment findings, that was carried out by MdM France and MdM Germany in the Somali region an emergency project has been developed, aiming at the humanitarian needs in the Nogob Zone, caused by ongoing drought and conflict in the area.
The project has started in July 2019 (24 months duration, extension possible depending on context).  With funding from German Foreign Affairs Office (GFFO) MdM is implementing several health activities in and around the village of Gerbo, Somali Region, focusing on SRH, BEmONC and prevention of epidemics, whereas a local partner NGO is focusing on Nutrition and WASH in Nut activities.

The progamme is a joint MdM network project between MdM France and MdM Germany. The FieldCo will be responsible for the Somali Region part of the programme within the joint MdM mission in Ethiopia.

MAIN RESPONSIBILITIES

The Field Coordinator will be the responsible for the overall implementation of the MdM intervention and project in Somali region.

Context Follow-up
  • Follow contextual development in Somali region, especially in Gerbo woreda district and prepare an update for the monthly reporting.
  • Propose new ideas and modalities to improve the project activities implementation considering contextual and legal developments.
  • Monitor the political and security situation in the project areas and update General coordinator and logistic coordinator accordingly.
  • Ensure that appropriate security guidelines are developed, communicated, adhered to, and regularly reviewed with the coordination team.
  • Ensure timely and accurate security / incident reports are sent to General Coordinator and logistic coordinator.
Program
  • Ensure the implementation of the program and its follow-up in its different aspects: logistical, administrative and medical.
  • Ensure coordination, monitoring and integration of the activities defined in the logical framework and with the different actors involved and team members.
  • Reporting any issues related to partner’s activities. Update follow-up tools regularly.
  • Represent MdM with partner, stakeholders and authority in relationship to the intervention inside the region.
  • Identify technical gaps and lead in the capacity building plan for partner and MdM team.
  • Maintaining a regular follow-up of funds transfers, procurement, financial and activity reporting of partner.
  • To provide key information (log, admin, medical, etc.) to the General coordinator regarding the intervention under his/her supervision
  • Maintaining Partner MoUs and updating the drafts for renewal based on understandings and developments of the projects.
  • Contribute to proposal and project report writings as requested.
  • Maintaining the map of project activities and updating it accordingly.
  • Participate to project and strategy planning meetings and provide inputs.
  • Ensure technical support for partner.
Reporting
  • Preparing monthly context report in coordination with logistic manager.
  • Compiling monthly project activities report and submit to General coordinator and Medical Coordinator.
  • Ensure completeness of monthly data and filled monitool.
  • Compiling monthly spending reports
  • Contributing to donor reporting related to project activities.
Logistics/Finance/Administration
  • Actively assist the coordination between MdM france and MdM Germany and to establish the Somali programme under MdM G coordination.
  • Ensure familiarity with donor compliance issues, ensuring all projects are compliant with these and MdM procedures
  • Ensure appropriate administrative, financial and logistical MdM systems/procedures are in place, maintained and adhered by both partner and MdM
  • Monitor expenditure and budget compliance on a regular basis, report any concerns to General coordinator.
SKILLS REQUIRED
  • Minimum of 5 years of senior NGO management experience in leading programmes and teams in complex emergency situations preferably within the health sector and public health background.
  • English fluent (speaking and writing), Somali as an asset
  • Strong experience of project planning, monitoring and budget follow-up; proposal and report writing skills.  
  • Experience in local partnership development and management
  • Flexibility, reactivity, anticipation, adaptability;
  • Good organizational skills in day to day and crisis situations;
  • Excellent computer skills
  • Good communication and team management skills
  • Ability to classify and manage priorities - High autonomy is required
  • Interest and ability to work in international teams
Appreciated qualifications:
  • Experience in remote-control and remote-management programmes
  • Experience/knowledge of the region
  • Familiar with supply chain and procurement process
WORKING CONDITIONS
  • 6 months with the possibity to extent to June 2021
  • Full time
  • Based in Jigjiga and Garbo (50% 50% approximately)
APPLY NOW

The advertised position has caught your interest? We look forward to your application! Please apply here.

Diversity is important to us! We are committed to equality of opportunity and welcome applications that increase the diversity of our team.

You can find more information about our data protection guidelines for applications here.

You can find more information about our organisation at: www.aerztederwelt.org

Kategorien: Jobs

Seiten