Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 26 Minuten 26 Sekunden

Projektreferent/in im Bereich Humanitäre Koordination (m/w/d) (Bonn)

23. Juni 2020 - 22:00

 

CARE Deutschland e.V. ist Teil des Netzwerkes von CARE International und damit eine der weltweit führenden NROs für Entwicklung und humanitäre Hilfe, die in über 90 Ländern Armut und Ungerechtigkeit bekämpft und jährlich 80 Millionen Menschen hilft, Wege aus der Armut zu finden, mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Stärkung von Frauen und Mädchen. Wir retten Leben in Katastrophen und Konflikten und setzen uns gemeinsam mit Frauen, Mädchen und ihren Gemeinschaften ein für eine nachhaltige Veränderung und eine bessere Zukunft.
CARE ist überparteilich, konfessionslos und dem humanitären Mandat verpflichtet.

Zur Umsetzung unserer Arbeit für unsere Abteilung Programme suchen wir ab sofort für einen befristeten Zeitraum eine Vertretung mit einem Beschäftigungsumfang von 40 Wochenstunden für die Stelle des/der


Projektreferent/in im Bereich Humanitäre Koordination (m/w/d)


(Vertretung befristet für 3-4 Monate, vorbehaltlich Finanzierung)


Tätigkeiten / Aufgabengebiete

1. Strategie

  1. Führende Rolle in der Umsetzung der strategischen Initiative zur humanitären Hilfe bei CARE Deutschland mit Fokus auf Gender in humanitären Situationen
  2. Strategische Entwicklung des Nexus Ansatzes mit ausgewählten Länderbüros in enger Zusammenarbeit mit den Länderreferenten
  3. Input zu humanitären Entwicklungen in das CARE Deutschland Programmteam


2. Unterstützung in der Konzeption und Umsetzung von humanitären Projekten

  1. Bei Bedarf Unterstützung von Länderbüros mit Assessments, Analysen und Inhalten für Antragsstellung
  2. Unterstützung des Referententeams bei punktuellen humanitären Fragen
  3. Verantwortlich für die interne Koordination bei CARE D im Fall einer neuen humanitären Krise, inkl. Antragsstellung, wenn Bedarf.


3. Repräsentation und Koordination

  1. Pflege von Arbeitskontakten mit öffentlichen Zuwendungsgebern sowie anderen relevanten Institutionen und Akteuren der Not- und Übergangshilfe
  2. Teilnahme an Arbeitsgruppen und Veranstaltungen der Not- und Übergangshilfe innerhalb von CARE (insbesondere Mitarbeit der CI Emergency Response Working Group), und anderen relevanten Organisationen (einschließlich Geber und VENRO)
  3. Vertretung der CARE Not- und Übergangshilfe bei Gebern (AA, BMZ ÜH, ADH)


Anforderungsprofil

  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in humanitären Krisen in einer programmatischen Rolle
  • Kenntnis von der humanitären Geberlandschaft (AA, ECHO, BMZ ÜH) und Erfahrung in der Netzwerkarbeit
  • Fundierte Kenntnis von den aktuellen Themen der Humanitären Hilfe
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Vorkenntnisse von der Arbeit von CARE wünschenswert


Wir wünschen uns eine/n Kollegen/-in mit einer hohen Motivation und damit verbundenem Engagement für die Belange von CARE Deutschland. Wir bieten einen interessanten Arbeitsplatz mit einer ausgeprägten europäischen und internationalen Komponente in einem dynamischen Team.


Sind Sie interessiert? Dann schicken Sie Ihre Bewerbung bitte schnellstmöglich ausschließlich per Mail mit den üblichen Unterlagen an bewerbung@care.de z.H. Pamela Orgeldinger.

Kategorien: Jobs

Chef d’équipe (m/f/d) pour le projet «Emploi en milieu rural avec une attention particulière pour les jeunes» au Burkina Faso (GIZ)

23. Juni 2020 - 16:38

AMBERO est un prestataire de services dans le domaine du développement international. Depuis 2003, AMBERO Consulting soutient les agences de développement nationales et internationales dans la conception, la préparation, la mise en œuvre et le suivi de projets de petite et grande envergure qui améliorent les conditions de vie dans le monde entier.

Le focus technique de notre travail est :

  • Développement Economique et Régionale
  • Bonne gouvernance et société civil
  • Climat, environnement et biodiversité

Informations supplémentaires sur notre entreprise et nos projets sont disponibles à www.ambero.de

 

Notre offre d'emploi actuelle fait référence au projet GIZ « Emploi en milieu rural avec une attention particulière pour les jeunes » au Burkina Faso.

Objectif du module : La situation de la formation et de l'emploi dans les zones rurales s'est améliorée, en particulier pour les jeunes en Burkina Faso.

Il y a au total 4 champs d'action :

  • Qualification axée sur la demande (responsabilité principale du mandataire)
  • Renforcer la demande de main-d'œuvre
  • Conditions cadres pour la promotion de l'emploi (contribution du mandataire)
  • Innovation transnationale et gestion des connaissances.

Dans le cadre d’un appel d’offres de la GIZ pour le projet « Emploi en milieu rural avec une attention particulière pour les jeunes » en Burkina Faso, AMBERO Consulting et INTEGRATION International Management Consultants cherchent à partir du 16 novembre 2020 jusqu’en juillet 2024 (44 mois) :

Un*e Chef*fe d'équipe intermittent*e (12 hommes-mois)

 

Tâches :

  • Responsabilité globale de la consultation paquet du contractant
  • Assurer la cohérence et la la complémentarité des services de la contractant avec d'autres services Le programme est mis en œuvre au niveau local. et au niveau national
  • Stratégie, mise en œuvre, suivi et l'évaluation des capacités mesures de développement
  • Prise en compte des thèmes transversaux (par exemple, l'égalité des sexes)
  • La gestion du personnel, en particulier identifier le besoin d'une des missions dans le cadre des budget, ainsi que la planification et diriger les missions et soutenir local et international à court terme experts
  • Garantir un suivi axé sur les résultats est mené
  • Des rapports réguliers conformément à délais
  • La responsabilité du contrôle de l'utilisation des et la planification financière en consultation avec le responsable du GIZ responsable de la commission
  • Soutenir l'agent responsable de la commission dans la mise à jour/adaptation la stratégie du projet, dans les évaluations et dans la préparation d'une phase de suivi

Qualifications :

  • Diplôme universitaire en économie, formation des adultes, géographie, agronomie ou autre
  • Anglais + français C1
  • Expérience professionnelle générale :
  • 10 ans de développement rural et/ou dans le secteur d'emploi
  • Expérience professionnelle spécifique :
  • 5 ans de promotion de l'emploi dans les zones rurales
  • 6 ans en tant que dirigeant (chef d’équipe ou dans l'entreprise)
  • 3 ans en Afrique de l'Ouest
  • 6 ans dans la Coopération au Développement
  • Expérience dans la gestion financière
  • Diplôme universitaire en agriculture, formation des adultes, agrobusiness ou similaire
  • Le français et les langues locales pertinentes (notamment dans l’ouest du Burkina)
  • Expérience professionnelle générale :
  • Conseil en agriculture
  • Education et formation professionnelle (EFP)
  • Familiarité avec le milieu de formation formelle, non formelle et informelle au Burkina Faso
  • Expérience professionnelle spécifique :
  • Enseignement et Formation Techniques et Professionnels Agricoles (ATVET)
  • Digitalisation
  • Approche Par Compétence (CBT ; Competency Based Training)
  • Production et transformation des aliments
  • Promotion des chaînes de valeur
  • 3 ans d'expérience dans la gestion financière de projet

 

L’offre d’emploi fait référence à un poste prévu dans le projet GIZ au Burkina Faso mentionné ci-dessous. La création de ce poste dépend de l’attribution du contrat à AMBERO et INTEGRATION International Management Consultants dans le cadre de la procédure d’appel d’offres du GIZ.

Si vous êtes intéressé(e), veuillez nous envoyer votre CV, de préférence sous forme de fichier Word, par courrier électronique à tolksdorf@ambero.de en indiquant l’objet « Chef d’équipe / Expert*e national*e / Pool d’experts (m/f/d), REY ».

Les demandes entrantes ne seront prises en compte que jusqu'au 19 juillet 2019.

 

Note : Les demandes soumises seront conservées par AMBERO pendant trois mois. Si vous êtes généralement intéressé*e par l'ajout de votre CV à notre base de données d'experts, veuillez le signaler dans vos documents.

Si vous avez des questions ou des commentaires, n'hésitez pas à nous contacter par courrier électronique.

Kategorien: Jobs

Projektmitarbeiter/in (m/w/d) (Berlin)

23. Juni 2020 - 12:23

 

Für das Projekt »Eine Verfassung für alle Syrer*innen – Facilitating the Peace Process in Syria« suchen wir ab 1. August 2020 eine Projektmitarbeiter*in in Vollzeit. Die Stelle ist gemäß TVöD Bund, Stufe 10 eingruppiert und zunächst bis zum 31. Dezember 2020 befristet. Sofern das Projekt wie angestrebt verlängert wird, ist auch eine Weiterbeschäftigung möglich und gewünscht.

  Wir sind ein kleines Team von derzeit insgesamt sechs Mitarbeiter*innen, darunter 2 Praktikant*innen. Seit 2016 unterstützen wir die syrische Opposition und die syrische Zivilgesellschaft bei den Friedensverhandlungen in Genf, insbesondere bei der Entwicklung einer neuen, demokratischen Verfassung. In den letzten Jahren haben wir regelmäßig Dialog und Capacity-Building Workshops durchgeführt, aktuell liegt unser Fokus darauf, den Verfassungsprozess transparenter zu gestalten.  
  • Aufgaben der gesuchten Mitarbeiter*in sind vor allemDie eigenständige Organisation von Workshops und Webinaren
  • Die Pflege der Projektwebseite und die Betreuung sowie Weiterentwicklung unserer Social-Media-Strategie
  • Konzeptionelle Zuarbeit, etwa bei der Entwicklung von „Erklärvideos“ zum Thema Demokratisierung, Dezentralisierung und Föderalismus
  • Zuarbeit bei der Projektabrechnung

Vorausgesetzt werden:

  • Der Abschluss eines Sozial- oder Geisteswissenschaftlichen Studium, gerne in den Bereichen Politikwissenschaft/Islamwissenschaft oder Westasien Studien
  • Sehr gute Deutsch- sowie mindestens gute Englischkenntnisse
  • Arabischkenntnisse sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse gängiger Textverarbeitungsprogramme
  • Die Bereitschaft, sich in neue Themen einzuarbeitenInteresse an Politik, Konflikttransformation und politischer Bildungsarbeit
  • Interkulturelle Sensibilität und Spaß an Kommunikation mit unterschiedlichsten Menschen
  • Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Anschreiben und beruflicher Lebenslauf) bitte ausschließlich digital und bis zum 6. Juli 2020, 23:59 Uhr an project@ezks.org.  

Die Bewerbungsgespräche finden am 9. und ggf. 10. Juli 2020 in unserem Büro in Berlin statt.

Europäisches Zentrum für Kurdische Studien
Emser Straße 26
12051 Berlin

www.kurdologie.de

 

Kategorien: Jobs

Privatdozent für TVET (m/w/d) (Windhoek)

23. Juni 2020 - 12:00

Privatdozent für TVET (m/w/d)

JOB-ID: P1678V007J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Namibia University of Science and Technology (NUST) braucht Ihre Expertise zur Einrichtung und zum Aufbau eines TVET-Departments. Die Fakultät soll die Zahl der Post Graduate Programme erhöhen und es sollen zukünftig Bachelor, Master und PhD-Studiengänge angeboten werden. NUST ist eine der führenden Universitäten des Landes, derzeit gibt es sechs Fakultäten mit ca. 11.300 Studierenden.

Ihre Aufgaben

  • Forschung und Lehre im Themenfeld
  • Curricula-Entwicklung
  • Mittelakquise
  • Betreuung des Lehrpersonals

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion wird vorausgesetzt
  • Langjährige Erfahrung im Aufbau eines TVET-Departments
  • Langjährige Erfahrung in Lehre und Forschung
  • Kenntnisse in der Beschaffung von Mitteln
  • Sehr gutes Englisch

Zusatzinformationen

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung in einem internationalen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Professionelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz
  • Vermittlung zu lokalem Arbeitgeber als Integrierte Fachkraft für zunächst zwei Jahre - eine Verlängerung ist möglich
  • Attraktive monatliche Zuschüsse zum Ortsgehalt und Sozialleistungen

Hinweis: das Stellenangebot ist aktuell, es gibt keine Bewerbungsfrist.

Landesspezifische Hinweise erhalten Sie unter anderem vom Auswärtigen Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit und über das Länderinformationsportal www.liportal.de.


Anmeldung: https://jobs.cimonline.de/index.php?ac=application&id=50097

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.cimonline.de/?ac=jobad&id=50097&view=external

Kategorien: Jobs

Projekt-Assistent/in (m/w/d) Team Afrika (Tönisvorst)

22. Juni 2020 - 22:00

 

Projekt-Assistent (m/w/d) Team Afrika


Zur Unterstützung unserer Projektarbeit im Team Afrika suchen wir zum 15. Oktober 2020 einen Projekt-Assistent*in befristet für ein Jahr in Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden im Rahmen einer 5-Tage-Woche an unserem Standort in Tönisvorst.

Das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk action medeor e.V. wurde 1964 mit dem Ziel gegründet, bedürftigen Menschen in Entwicklungsländern mit Basismedikamenten und medizinischen Kleingeräten zu helfen. Neben der kontinuierlichen Versorgung von Gesundheitsprojekten leistet action medeor e.V. schnelle Not- und Katastrophenhilfe, die durch einen eigenen Lagerbestand von rund 300.000 Medikamentenbehältern gesichert wird. Seitdem unterstützt action medeor e.V. über 10.000 Gesundheitsprojekte in 140 Ländern. lokalen Projektträgern steht action medeor e.V. beim Aufbau und der Entwicklung von Basisgesundheitsdiensten beratend zur Seite. Neben der Beschaffung von Medikamenten und Kleingeräten sind die pharmazeutische Fachberatung sowie die Durchführung eigener Gesundheitsprojekte in Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen zwei weitere Schwerpunkte.

action medeor e.V. bietet ein einjähriges praktisches und theoretisches Fortbildungsprogramm für Berufseinsteiger*innen in der Humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit an.


Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Unterstützung bei der Planung und dem Monitoring von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und der Humanitären Hilfe
  • Unterstützung bei der finanziellen Abwicklung und bei der Projektbuchhaltung
  • Bearbeitung von Projektanfragen lokaler Partnerorganisationen
  • Mitarbeit bei der Akquise von Drittmitteln (Förderanträge, insb. BMZ, AA)
  • Aufbereitung von Projektinformationen für die Öffentlichkeitsarbeit und Erstellen von Projektberichten
  • Administrative Aufgaben der Projektabteilung


Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium in einer relevanten Fachrichtung (Sozial-, Politik-, Gesundheits- oder Wirtschaftswissenschaften, Geographie, o.ä.)
  • Sehr gute Deutsch- und Englisch- sowie gute Französischkenntnisse (min. B2)
  • Auslandserfahrung in Ländern des globalen Südens
  • Erste Erfahrung (z.B. durch Praktika) in der Projektarbeit im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit oder der Humanitären Hilfe
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit
  • Koordinationsgeschick, Teamfähigkeit, Einsatzfreude und Engagement


Wir bieten:


Wenn Sie sich durch dieses anspruchsvolle Nachwuchsförderungsprogramm angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung in elektronischer Form (mit einem Anhang von max. 5MB) unter Angabe Ihres möglichen Eintrittsdatums bis zum 26. Juli 2020 an:


Iris.Saretzki@medeor.de
Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor e. V.
St. Töniser Straße 21
47918 Tönisvorst
Tel. 02156-9788-167

Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich in der 33. und 34. KW 2020 statt.
Wir bitten um Verständnis, dass wir nach der Eingangsbestätigung nur noch Kandidatinnen und Kandidaten in der engeren Auswahl kontaktieren.


Fortbildungskonzept für Projektassistenz bei action medeor

Stand: Juni 2020

Abteilung Humanitäre Hilfe & Entwicklungszusammenarbeit

action medeor bietet ein einjähriges praktisches und theoretisches Fortbildungsprogramm für Berufseinsteiger*innen in der Humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit an. Jährlich können ein bis maximal zwei Stellen in diesem Fortbildungsprogramm besetzt werden.
Auf freie Stellen im Rahmen dieses Fortbildungskonzeptes wird in separaten Stellenausschreibungen auf unserer Seite und auf epojobs.de hingewiesen. Bewerbungen außerhalb aktiver Stellenausschreibungen können leider nicht berücksichtigt werden.


Voraussetzungen

  • Sprachkenntnisse: Deutsch und Englisch sehr gut in Wort und Schrift, zusätzlich gute Fremdsprachenkenntnisse entweder in Französisch oder Spanisch oder beiden Sprachen
  • Erste Erfahrungen im Bereich EZ und/oder HH im In- oder Ausland
  • Hochschulabschluss in einer relevanten Fachrichtung


Umfang der Mitarbeit

Im Rahmen des Programmes sind sowohl externe als auch hausinterne Fortbildungen vorgesehen, welche die Bereiche Projektplanung, Projektbetreuung, Projektabrechnung, Erstellen von Zwischen- und Verwendungsnachweisen, Zwischen- und Durchführungsberichten sowie das Monitoring und die Evaluierung eines oder mehrerer Gesundheitsprojekte in der Humanitären Hilfe und/oder Entwicklungszusammenarbeit umfassen. Die Projekte werden mit verschiedenen lokalen Partnerorganisationen durchgeführt. Die oben genannten Kenntnisse werden durch die Mitarbeit an eigen- oder fremdfinanzierten Projekten (zum Beispiel durch institutionelle Geldgeber wie dem BMZ, der EU und/oder AA und Stiftungen) vermittelt. Beispielhaft sind folgende externe Fortbildungen zu Sachthemen im Gesundheitsbereich und im Projektmanagement aufgeführt, die im Rahmen des Fortbildungsprogrammes angestrebt werden:

  • Zwei Bengo-Seminare zu Antragsverfahren, Berichtswesen und Abrechnung bei BMZ-finanzierten Projekten
  • Project Cycle Management
  • Inhaltlich/fachliche Weiterbildung zu Humanitärer Hilfe, Gesundheit, WASH oder Ernährungssicherheit
  • Teilnahme an zwei bis drei Fachkongressen/Symposien (zum Beispiel Humanitärer Kongress, Gremiensitzung von VENRO Arbeitsgruppen oder ähnlich)
  • Teilnahme an hausinternen Fortbildungen (z.B. zu Stärkung von Gesundheitssystemen, Drittmittelbewirtschaftung oder Monitoring-Methoden)
  • Zudem gehört die Teilnahme an einer Projektreise als Begleitung der/des zuständigen Referent*in zum Fortbildungsprogramm
  • Die Vergütung während des Programmes richtet sich nach dem aktuell gültigen Mindestlohn
  • Eine Übernahme nach Abschluss des Fortbildungsprogrammes wird angestrebt, sofern die Personalsituation dies zulässt

Kategorien: Jobs

Advocacy-Referent/in (Schwerpunkt Gender) (m/w/d) (Berlin)

22. Juni 2020 - 22:00

 

CARE Deutschland e.V. CARE steht für eine lange Tradition der Hilfe und Partnerschaft, die mit dem CARE-Paket begann. CARE Deutschland ist Teil des Netzwerkes von CARE International und arbeitet weltweit gemeinsam mit Partnerorganisationen daran, Not zu lindern, Entwicklungschancen zu schaffen und die Würde aller Menschen zu sichern. Besonders am Herzen liegt uns dabei die Beteiligung von Frauen und Mädchen. CARE ist überparteilich, konfessionslos und dem humanitären Mandat verpflichtet.

Zum 01. Oktober 2020 suchen wir mit einem Stellenumfang von 40 Std./Woche ein/e


Advocacy-Referent/in (Schwerpunkt Gender) (m/w/d)


(Dienstort: Berlin; vorbehaltlich Finanzierung; vorerst befristet für 2 Jahre)


Inhalt / Ziel der Stelle:

Die politische Arbeit von CARE hat das Ziel, Politikprozesse zu beeinflussen, um das Leben der Menschen in unseren Projektländern sowie den Handlungsrahmen unserer Teams vor Ort zu verbessern. Unsere Arbeit mit politischen Entscheiderinnen und Entscheidern basiert auf dem Wissen und den Erfahrungen, die CARE in seiner Projektarbeit in über 90 Ländern sammelt. Die Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen, sowie ihre Beteilung an Entscheidungsprozessen auf allen Ebenen und die Vertretung von genderspezifischen Anliegen stehen dabei im Fokus unseres Wirkens.


Verantwortlichkeiten:

  • Themensetzung sowie Einordnung, Begleitung und Beeinflussung entwicklungspolitischer
  • Prozesse mit Fokus auf Gendergerechtigkeit in Deutschland
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von internationalen CARE-Positionen zu Gender Equality und Diversity und Adaption derselben auf den deutschen Kontext
  • Vertretung der CARE-Positionen bei deutschen (und europäischen) politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern sowie weiteren relevanten Akteurinnen und Akteuren im Bereich Gender
  • Konzeption von Handlungsempfehlungen und Formaten der Ansprache
  • Beratung und Begleitung der CARE-Länderbüros (Irak und Balkan) in Bezug auf genderpolitische Fragestellungen, Funktion der Schnittstelle zwischen Projektebene und deutschem politischen Diskurs
  • Repräsentation von CARE gegenüber Medien und sonstigen Stakeholdern, aktives Monitoring und Positionierung von relevanten Themen in der Öffentlichkeit
  • Management eines persönlichen Fachnetzwerks, aktives Networking
  • Beratung der Fachabteilungen von CARE Deutschland zu Gender-Positionen


Qualifikationen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom oder eine Kombination aus Bachelor-Abschluss und einschlägiger Erfahrung) der Fachrichtung Politikwissenschaften, Gender-Studien, Entwicklungszusammenarbeit oder einem fachverwandten Bereich
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen entwicklungspolitischen Landschaft
  • Fundierte Fachkenntnisse im Bereich Geschlechtergerechtigkeit mit Fokus auf Entwicklungspolitik und/oder humanitäre Hilfe
  • Nachgewiesene Erfahrungen in der Arbeit mit dem Deutschen Bundestag sowie im Umgang und der Zusammenarbeit mit Ministerien und behördlichen Einrichtungen
  • Erfahrung in der Erstellung von Positionspapieren und anderen Textformen
  • Wünschenswert: Auslandserfahrung in der humanitären Hilfe oder Entwicklungszusammenarbeit
  • Wünschenswert: Erfahrungen mit Öffentlichkeitsarbeit zu politischen Themen, Medieninterviews sowie Social Media-Plattformen

 

Kompetenzen:

  • Ausgezeichnete schriftliche und mündliche Ausdrucksweise, Textstärke und die Fähigkeit, komplexe Strategien und Konzepte so aufzubereiten, dass sie für unterschiedliche Zielgruppen schnell verständlich und verarbeitbar sind;
  • Gute Selbstorganisation, Flexibilität und die Ambition, für Genderthemen nach innen und außen zu begeistern;
  • Affinität zu externer Kommunikation und Positionierung, Verständnis für Öffentlichkeitsarbeit sowie Fundraising; souveränes Auftreten und Sprecherqualitäten;
  • Verhandlungssichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift;
  • Sehr gute Teamfähigkeit, Proaktivität und kulturelle Sensibilität;
  • Hohe Identifikation mit der Vision und den Zielen von CARE, insbesondere unserem humanitären Mandat und dem Ziel der Gendergerechtigkeit.


Wir wünschen uns eine/n Kollegen/-in mit einer hohen Motivation und damit verbundenem Engagement für die Belange von CARE Deutschland e.V. Wir bieten einen interessanten Arbeitsplatz mit einer ausgeprägten internationalen Komponente in einem dynamischen Team.

Sind Sie interessiert? Dann schicken Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 12.07.2020 ausschließlich per Email mit den üblichen Unterlagen an bewerbung@care.de z.H. Beatrix Fischenich

Kategorien: Jobs

Fachkraft für Behinderung und Inklusion (m/w/d) (vorzugsweise Würzburg; andere Optionen verhandelbar)

22. Juni 2020 - 22:00

 

Die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. ist eine gemeinnützige medizinische und soziale NGO, die sich weltweit mit Projekten in über 20 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika dafür einsetzt, dass vulnerable und von armutsassoziierten Erkrankungen gefährdete Menschen, geheilt und sozial integriert werden.

Wir suchen (vorzugsweise für unseren Standort in Würzburg; andere Optionen sind verhandelbar) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Abteilung Medizinisch-Soziale Projekte eine


Fachkraft für Behinderung und Inklusion (m/w/d)


in Teil- oder Vollzeit (19,5 oder 39 Wochenstunden, siehe dazu Text) und zunächst befristet für zwei Jahre.

Die Position verantwortet das „Community Based Inclusive Development (CBID) Programm“ der DAHW gemeinsam mit einer weiteren Kollegin sowie deren strategische Initiativen zur Planung und Entwicklung, Umsetzung, Durchführung, Koordination, Qualitätssicherung, Evaluierung, Ressourcen-Mobilisierung  und Netzwerkarbeit innerhalb und außerhalb der Organisation.


Ihre Hauptaufgaben sind:

  • Qualitätssicherung bei der Umsetzung der globalen Strategien,
  • technische Beratung und Unterstützung der DAHW Programme in den Regionen Asien und Lateinamerika,
  • Unterstützung bei der Beauftragung der sozialen Forschung,
  • Zusammenarbeit mit Ko-finanzierung- und Fundraising-Teams zur Entwicklung relevanter Programmanträge und Kommunikation,
  • Vertretung der DAHW in themenrelevanten Netzwerken.


Ihr Profil:

  • Beruflicher Hintergrund und einschlägige Arbeitserfahrung in CBR / CBID auf nationaler und/oder regionaler/internationaler Ebene mit Erfahrung in der Stärkung von Systemen,
  • Hintergrund und Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit, einschließlich der Anwendung relevanter Instrumente und Methoden (PCM, partizipatorische Ansätze usw.),
  • einschlägige Berufserfahrung sowie Erfahrung in LMI (Low and middle income settings) ist von Vorteil,
  • Erfahrung in der institutionellen Mittelakquise bei nationalen und internationalen Geber-/Entwicklungsagenturen für Integrationsprojekte,
  • Identifikation mit den Arbeitsgrundsätzen, Zielen und Kodizes der DAHW (https://www.dahw.de/organisation/vision-und-mission/qualitaetsmanagement/richtlinien.html).


Wir bieten:

  • ein herausforderndes Arbeitsfeld im Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit,
  • mit hervorragender Unterstützung in einem engagierten Team,
  • mit flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeiten und der Möglichkeit zu Home Office,
  • Vergütung auf Referent*innen-Ebene (in Anlehnung an den TVÖD-VKA EG 9/10).


Die Stelle kann kombiniert werden mit der Ausschreibung Fachkraft für Humanitäre Hilfe. Bei Erfüllung der Voraussetzungen für beide Stellen ist eine Besetzung in Vollzeit möglich.

* Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens zum 20. Juli 2020 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@dahw.de.

Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich in der Kalenderwoche 31 stattfinden.

Für weitere Informationen und Fragen zur Stelle steht Ihnen Frau Laure Almairac unter ihrer Durchwahl +49 (0) 931 7948 124 gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Informationen für Bewerber*innen, die sie hier (https://www.dahw.de/index.php?id=880) finden.

Kategorien: Jobs

Fachkraft für Humanitäre Hilfe (m/w/d) (vorzugsweise Würzburg; andere Optionen verhandelbar)

22. Juni 2020 - 22:00

 

Die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. ist eine gemeinnützige medizinische und soziale NGO, die sich weltweit mit Projekten in über 20 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika dafür einsetzt, dass vulnerable und von armutsassoziierten Erkrankungen gefährdete Menschen, geheilt und sozial integriert werden.

Wir suchen (vorzugsweise für unseren Standort in Würzburg; andere Optionen sind verhandelbar) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Abteilung Medizinisch-Soziale Projekte eine


Fachkraft für Humanitäre Hilfe (m/w/d)


in Teil- oder Vollzeit (19,5 oder 39 Wochenstunden, siehe dazu Text) und zunächst befristet für zwei Jahre.

Die DAHW will ihre langjährige Kompetenz und Netzwerke vor Ort vermehrt für humanitäre Hilfe einsetzen. Ziel der Stelle ist es, die Positionierung der DAHW in der humanitären Hilfe zu stärken und das DAHW Projektportfolio im Bereich Humanitäre Hilfe mittels Drittmittelakquise, Netzwerkarbeit und technischer Beratung zu verstärken.


Ihre Hauptaufgaben sind:

  • Strategische Portfolioerweiterung: Konzeptionierung, Begleitung, Monitoring, Qualitätssicherung und ggf. Ausbau und Anpassung der Implementierung der DAHW Humanitäre Hilfe Strategie,
  • Sichtbarkeit und Netzwerkarbeit: Ausbau des DAHW Partner-Netzwerks für das Umsetzen von Humanitärer Hilfe und Networking sowie Interessenvertretung der DAHW Zielgruppen,
  • Drittmittelsteigerung: Drittmittel-Akquise und Geber-Betreuung.


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium mit entwicklungspolitischen Hintergrund oder vergleichbare Fähigkeiten und Kenntnisse,
  • Sehr gute Englischkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil,
  • Idealerweise mehrjährige Erfahrung in der Implementierung von Projekten der Humanitären Hilfe sowie in der Drittmittel-Akquise; Bedingt geeignet für Berufsanfänger, die eine gute theoretische Ausbildung in diesem Bereich mitbringen,
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Reisen, auch bzw. insbesondere in Krisengebiete (e.g. Afghanistan, Süd Sudan, Jemen),
  • Lösungsorientiere Herangehensweise, Teamfähigkeit und interkulturelle Sensibilität,
  • Identifikation mit den Arbeitsgrundsätzen, Zielen und Kodizes der DAHW
    (https://www.dahw.de/organisation/vision-und-mission/qualitaetsmanagement/richtlinien.html).


Wir bieten:

  • ein herausforderndes Arbeitsfeld im Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit,
  • mit hervorragender Unterstützung in einem engagierten Team,
  • mit flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeiten und der Möglichkeit zu Home Office,
  • Vergütung auf Referent*innen-Ebene (in Anlehnung an den TVÖD-VKA EG 9/10).


Die Stelle kann kombiniert werden mit der Ausschreibung Fachkraft für Behinderung und Inklusion. Bei Erfüllung der Voraussetzungen für beide Stellen ist eine Besetzung in Vollzeit möglich.

* Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens zum 20. Juli 2020 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@dahw.de.

Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich in der Kalenderwoche 31 stattfinden.

Für weitere Informationen und Fragen zur Stelle steht Ihnen Frau Laure Almairac unter ihrer Durchwahl +49 (0) 931 7948 124 gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Informationen für Bewerber*innen, die sie hier (https://www.dahw.de/index.php?id=880) finden.

Kategorien: Jobs

Projekt-Assistent/in (m/w/d) Team Lateinamerika (Tönisvorst)

22. Juni 2020 - 22:00

 

Projekt-Assistent (m/w/d) Team Lateinamerika


Zur Unterstützung unserer Projektarbeit im Team Lateinamerika suchen wir zum 1. oder 15. September 2020 einen Projekt-Assistent*in befristet für ein Jahr in Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden im Rahmen einer 5-Tage-Woche an unserem Standort in Tönisvorst.

Das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk action medeor e.V. wurde 1964 mit dem Ziel gegründet, bedürftigen Menschen in Entwicklungsländern mit Basismedikamenten und medizinischen Kleingeräten zu helfen. Neben der kontinuierlichen Versorgung von Gesundheitsprojekten leistet action medeor e.V. schnelle Not- und Katastrophenhilfe. Lokalen Projektträgern steht action medeor e.V. beim Aufbau und der Entwicklung von Basisgesundheitsdiensten beratend zur Seite. Neben der Beschaffung von Medikamenten und Kleingeräten sind die pharmazeutische Fachberatung sowie die Durchführung eigener Gesundheitsprojekte in Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen zwei weitere Schwerpunkte.

action medeor e.V. bietet ein einjähriges praktisches und theoretisches Fortbildungsprogramm für Berufseinsteiger*innen in der Abteilung Humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit an.


Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Unterstützung bei der Planung und dem Monitoring von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und der Humanitären Hilfe
  • Unterstützung bei der finanziellen Abwicklung der Projekte und bei der Projektbuchhaltung
  • Bearbeitung von Projektanfragen lokaler Partnerorganisationen
  • Mitarbeit bei der Akquise von Drittmitteln (Förderanträge, insb. BMZ, AA)
  • Aufbereitung von Projektinformationen für die Öffentlichkeitsarbeit und Erstellen von Projektberichten
  • Administrative Aufgaben der Projektabteilung


Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium in einer relevanten Fachrichtung (Sozial-, Politik-, Gesundheits- oder Wirtschaftswissenschaften, Geographie, o.ä.)
  • Sehr gute Deutsch- und Englisch- sowie gute Spanischkenntnisse (min. B2), zusätzliche Französischkenntnisse wären von Vorteil
  • Auslandserfahrung in Ländern des globalen Südens
  • Erste Erfahrung (z.B. durch Praktika) in der Projektarbeit im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit oder der Humanitären Hilfe
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit
  • Koordinationsgeschick, Teamfähigkeit, Einsatzfreude und Engagement


Wir bieten:


Wenn Sie sich durch dieses anspruchsvolle Nachwuchsförderungsprogramm angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung in elektronischer Form (mit einem Anhang von max. 5MB) unter Angabe Ihres möglichen Eintrittsdatums bis zum 26. Juli 2020 an Frau:


Iris.Saretzki@medeor.de
Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor e. V.
St. Töniser Straße 21
47918 Tönisvorst
Tel. 02156-9788-167

Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich in der 33. und 34. KW 2020 statt.
Wir bitten um Verständnis, dass wir nach der Eingangsbestätigung nur noch Kandidatinnen und Kandidaten in der engeren Auswahl kontaktieren.


Fortbildungskonzept für Projektassistenz bei action medeor

Stand: Juni 2020

Abteilung Humanitäre Hilfe & Entwicklungszusammenarbeit

action medeor bietet ein einjähriges praktisches und theoretisches Fortbildungsprogramm für Berufseinsteiger*innen in der Humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit an. Jährlich können ein bis maximal zwei Stellen in diesem Fortbildungsprogramm besetzt werden.
Auf freie Stellen im Rahmen dieses Fortbildungskonzeptes wird in separaten Stellenausschreibungen auf unserer Seite und auf epojobs.de hingewiesen. Bewerbungen außerhalb aktiver Stellenausschreibungen können leider nicht berücksichtigt werden.


Voraussetzungen

  • Sprachkenntnisse: Deutsch und Englisch sehr gut in Wort und Schrift, zusätzlich gute Fremdsprachenkenntnisse entweder in Französisch oder Spanisch oder beiden Sprachen
  • Erste Erfahrungen im Bereich EZ und/oder HH im In- oder Ausland
  • Hochschulabschluss in einer relevanten Fachrichtung


Umfang der Mitarbeit

Im Rahmen des Programmes sind sowohl externe als auch hausinterne Fortbildungen vorgesehen, welche die Bereiche Projektplanung, Projektbetreuung, Projektabrechnung, Erstellen von Zwischen- und Verwendungsnachweisen, Zwischen- und Durchführungsberichten sowie das Monitoring und die Evaluierung eines oder mehrerer Gesundheitsprojekte in der Humanitären Hilfe und/oder Entwicklungszusammenarbeit umfassen. Die Projekte werden mit verschiedenen lokalen Partnerorganisationen durchgeführt. Die oben genannten Kenntnisse werden durch die Mitarbeit an eigen- oder fremdfinanzierten Projekten (zum Beispiel durch institutionelle Geldgeber wie dem BMZ, der EU und/oder AA und Stiftungen) vermittelt. Beispielhaft sind folgende externe Fortbildungen zu Sachthemen im Gesundheitsbereich und im Projektmanagement aufgeführt, die im Rahmen des Fortbildungsprogrammes angestrebt werden:

  • Zwei Bengo-Seminare zu Antragsverfahren, Berichtswesen und Abrechnung bei BMZ-finanzierten Projekten
  • Project Cycle Management
  • Inhaltlich/fachliche Weiterbildung zu Humanitärer Hilfe, Gesundheit, WASH oder Ernährungssicherheit
  • Teilnahme an zwei bis drei Fachkongressen/Symposien (zum Beispiel Humanitärer Kongress, Gremiensitzung von VENRO Arbeitsgruppen oder ähnlich)
  • Teilnahme an hausinternen Fortbildungen (z.B. zu Stärkung von Gesundheitssystemen, Drittmittelbewirtschaftung oder Monitoring-Methoden)
  • Zudem gehört die Teilnahme an einer Projektreise als Begleitung der/des zuständigen Referent*in zum Fortbildungsprogramm
  • Die Vergütung während des Programmes richtet sich nach dem aktuell gültigen Mindestlohn
  • Eine Übernahme nach Abschluss des Fortbildungsprogrammes wird angestrebt, sofern die Personalsituation dies zulässt
Kategorien: Jobs

Zuwendungs- und Einzelangelegenheiten in der Entwicklungszusammenarbeit (m/w/d) (Berlin)

22. Juni 2020 - 11:50

 

Die Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit ist die zentrale koordinierende Stelle für die Entwicklungszusammenarbeit des Landes Berlin. Sie ist dem Referat „Außenwirtschaft, Europäische Wirtschaftspolitik, Entwicklungszusammenarbeit“ zugeordnet.

 

Der Berliner Senat verpflichtet sich mit den Entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes Berlin die Entwicklungszusammenarbeit als Querschnittsthema eng mit anderen internationalen Politikfeldern (Integration, Außenwirtschaft, Kulturaustausch, Hochschulkooperation) zu verknüpfen.

 

Wichtiger Schwerpunkt Ihrer Arbeit sind Zuwendungsangelegenheiten und Haushaltsangelegenheiten in der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit sowie die Vorbereitung von Aufsichtsratssitzungen der Berliner Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (BGZ). Ziel dabei ist, die entwicklungspolitischen Institutionen, Programme und Projekte im Rahmen des Berliner Haushaltsrechts zu unterstützen und zu fördern. Besonders wichtig ist hier die Abstimmung mit verschiedenen internen und externen Ansprechpersonen, um ein koordiniertes Vorgehen zu erreichen.

 

Der andere Schwerpunkt Ihrer Arbeit sind die thematisch vielseitigen Einzelangelegenheiten der Entwicklungszusammenarbeit. Dazu gehört die Unterstützung bei der Vorbereitung von entwicklungspolitischen Veranstaltungen (u. a. im Themenfeld „Fairer Handel“) und von Projekten und Programmen. Darüber hinaus unterstützen Sie bei der Öffentlichkeitsarbeit (Give-aways, Homepage etc.) und beantworten Anfragen. Ferner fungieren Sie als Geschäftsstelle des Beirats Entwicklungszusammenarbeit (Recherchen, Einladungen, Protokollführung etc.).

 

Die vollständige Stellenausschreibung mit weiteren Hinweisen, das Anforderungsprofil mit allen fachlichen und außerfachlichen Anforderungen sowie die Möglichkeit zur Online-Bewerbung finden sie im zentralen Jobportal des Landes Berlin unter folgendem Link: https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/Zuwendungs-und-Einzelangelegenheiten-in-der-Entwicklungszu-de-j12917.html

Kategorien: Jobs

Organisationsentwickler/in, Sozialwissenschaftler/in, Bujumbura, Burundi

21. Juni 2020 - 22:00

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in der Region der Großen Seen will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung in der Region leisten.

Zur Unterstützung des AGIAMONDO ZFD Regionalprogramms in der Großen Seen Region suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Organisationsentwickler*in, Sozialwissenschaftler*in, Bujumbura, Burundi


Ihr neues Aufgabenfeld

Der Alltag in der Region der Afrikanischen Großen Seen wird seit Jahrzehnten von politischer Instabilität,  von bewaffneten Auseinandersetzungen und Ressourcenkonflikten geprägt. In diesem Umfeld setzen sich unsere Partnerorganisationen mutig dafür ein, dass zivilgesellschaftliches Engagement gestärkt wird und Konflikte friedlich bearbeitet werden.

Das ZFD Regionalprogramm von AGIAMONDO unterstützt zahlreiche lokale Friedens- und Versöhnungsinitiativen in Burundi, Rwanda und in der benachbarten Demokratischen Republik Kongo. Als Organisationsentwickler*in bieten wir Ihnen die Chance, an diesem spannenden Programm mitzuwirken. Durch die Stärkung lokaler Organisationen tragen Sie direkt dazu bei, dass Handlungsspielräume effektiv genutzt und Konflikttransformationsprozesse in Burundi, Rwanda und im Osten der Demokratischen Republik Kongo gestärkt werden.


Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie beraten und unterstützen die Partnerorganisationen in den Bereichen Personalführung, Projektmanagement und Strategieentwicklung und helfen, entsprechende Strukturen und Prozesse in den Organisationen weiter zu stärken.
  • Sie bilden das Personal von Partnerorganisationen in der Mittelakquise weiter und entwickeln gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen neue Finanzierungskonzepte für die Friedens- und Versöhnungsarbeit der Partnerorganisationen.
  • Sie bieten Weiterbildungsangebote an, entwickeln entsprechende Trainingskonzepte und moderieren Fortbildungsveranstaltungen.
  • Sie wirken im Rahmen des Regionalprogramms daran mit, den Austausch unter den Partnerorganisationen zu stärken und entwickeln gemeinsam mit den Partnerorganisationen best practice Beispiele.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO.


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Organisationsentwicklung, Sozial- oder Erziehungswissenschaften oder einem verwandten Fachbereich.
  • Sie verfügen über mehrjährige praktische Erfahrungen in Organisationsentwicklung und Projektmanagement, idealerweise in einem afrikanischen Kontext.
  • Sie haben Erfahrungen in der Erwachsenenbildung und sind es gewohnt, Weiterbildungsprozesse zu gestalten, Trainingskonzepte zu entwerfen und entsprechende Lehrmaterialien zu entwickeln.
  • Sie haben Interesse an der Friedens- und Versöhnungsarbeit und sind bereit, sich in Rahmen Ihrer Vorbereitung mit den Grundlagen dieses Arbeitsbereiches vertraut zu machen.
  • Sie beherrschen die französische Sprache in Wort und Schrift und verfügen über gute Englischkenntnisse.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in, identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen der kirchlichen Entwicklungs- und Friedensarbeit und gehören einer christlichen Kirche an.


Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem  Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung


Wir freuen uns auf Ihre vollständige Onlinebewerbung (Anschreiben, Europass-Lebenslauf, Zeugnisse im *pdf Format) bis spätestens 19.07.2020 über unser Stellenportal.

 
Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

Ihre Bewerbung nehmen wir auch in der aktuellen Situation gerne über das Onlinebewerbungsportal entgegen. Das Auswahlverfahren führen wir aktuell online durch. Auch für die Vorbereitungsmaßnahmen bieten wir digitale Angebote an.

Gegenwärtig reisen keine Fachkräfte aus. Wir hoffen, dass sich ab Sommer die Lage weltweit wieder entspannt und wir verantwortlich und gemeinsam mit den Partnern die Entscheidung treffen können, dass Fachkräfte wieder vor Ort in den Projekten arbeiten.


Jetzt auf diese Stelle bewerben


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Jacqueline Kallmeyer

Kontakt
AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

Kategorien: Jobs

Geschäftsführer (w/m/d) (Berlin)

21. Juni 2020 - 22:00

Die 2003 gegründete Organisation Ingenieure ohne Grenzen e.V. ist ein international und national tätiger Verein, der hauptsächlich im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit aktiv ist. Im Jahr 2019 wurden etwa 50 Projekte im In- und Ausland von unseren überwiegend ehrenamtlich arbeitenden Vereinsmitgliedern durchgeführt. Wir agieren unabhängig von politischen, religiösen oder ethnischen Gesichtspunkten. Unsere Vision ist eine Welt, in der alle Zugang zu Grundinfrastruktur haben und somit ein Leben in Würde führen können. Um diese Vision zu verwirklichen suchen wir zum zum 01. Januar 2021 für unsere Geschäftsstelle in Berlin einen

Geschäftsführer (w/m/d) 

Wir suchen eine engagierte, fachkompetente Persönlichkeit mit einer zukunftsorientierten, sozialen, international und -kulturell ausgerichteten sowie innovativen Grundhaltung. 

Unser Verein ist stark durch die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements geprägt. An der Erreichung der Vereinsziele arbeiten neben einem 13-köpfigen hauptamtlichen Team ca. 800 Aktive in Regional- und Kompetenzgruppen. Die Koordination dieses Engagements sowie die Verknüpfung zwischen Haupt- und Ehrenamt ist eine Ihrer Hauptaufgaben, die Sie zusammen mit dem hauptamtlichen Team wahrnehmen. Im Auftrag des Vereins – vertreten durch einen ehrenamtlichen Vorstand – unterliegt Ihnen die operative Leitung des Vereins mit ca. 3.500 Fördermitgliedern und einem Jahresbudget von derzeit etwa 1 Million Euro. Dafür bringen Sie diplomatisches Geschick, mehrjährige Leitungserfahrung und fundiertes Methodenwissen in der Organisations- und Teamentwicklung mit. Sie sind in der Lage, Teams zu begeistern, Mitarbeiter*innen in ihren Kompetenzen zu fördern und Verantwortung für Finanzen, Projekte und Verträge zu übernehmen.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Operative Leitung der Geschäftsstelle
  • Personalführung und -entwicklung
  • Verantwortung für Finanzplanung, Mittelakquise und Controlling
  • Vertretung der Organisation nach außen und Netzwerkarbeit
  • Förderung der Zusammenarbeit mit und zwischen den Aktiven
  • Strategische Weiterentwicklung von Ingenieure ohne Grenzen in Abstimmung mit dem Vorstand

Was Sie mitbringen sollten:

  • Fundierte Erfahrung in Leitungsfunktion und Personalführung
  • Vertiefte Erfahrungen bei der Mittelakquise und Budgetsteuerung kleiner Organisationen sowie fundierte finanz- und betriebswirtschaftliche Kenntnisse einschließlich rechtlicher Grundlagen
  • Erfahrung in Antragserstellung bei institutionellen Geldgebern
  • Fundierte Erfahrungen/Kenntnisse in Nichtregierungsorganisationen und der internationalen Entwicklungszusammenarbeit
  • Einen souveränen und freundlichen Auftritt nach Innen und Außen, gepaart mit Verhandlungs­geschick, Konfliktfähigkeit und Überzeugungskraft
  • Erfahrung in der Entwicklung von ehrenamtlichen Strukturen und Freude an der Arbeit mit Ehrenamtlichen
  • Begeisterung und Engagement für die Anliegen und Ziele von Ingenieure ohne Grenzen
  • Zuverlässigkeit, Durchsetzungsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Gestaltungsfähigkeit
  • Eigenständigkeit und hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Hohe kommunikative, soziale, interkulturelle und Führungskompetenz
  • Strategisches Denken und Handeln
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachenkenntnisse vorteilhaft

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle leitende Tätigkeit (Vollzeit) in einem viel­fältigen und zukunftsorientierten Aufgabengebiet einer international arbeitenden Organisa­tion
  • Ein facettenreiches und breites Aufgabenspektrum mit hohem Gestaltungsspielraum
  • Mitwirkung bei der Verbesserung der Lebenssituation von benachteiligten Menschen
  • Ein Team von aufgeschlossenen, kompetenten und engagierten Mitarbeitern sowie zahlrei­chen aktiven und engagierten ehrenamtlichen Projektteams
  • Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV-L) 
  • Die Stelle ist zunächst befristet auf zwei Jahre; eine Entfristung wird angestrebt. Der Arbeitsort ist Berlin-Friedrichshain.

Wenn Sie die Entwicklung von Ingenieure ohne Grenzen aktiv mitgestalten möchten, sollten wir uns kennenlernen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit dem Betreff „Bewerbung als Geschäftsleitung“ per E-Mail an bewerbung@ingenieure-ohne-grenzen.org. Bewerbungsschluss ist der 27. Juli 2020.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz:

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns die Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Art. 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG). Sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre elektronisch übermittelten Daten gelöscht, es sei denn, sie werden zum Zwecke der Anstellung weiter benötigt.

Kategorien: Jobs

Projektmanager (m/w/d) in der Geschäftsentwicklung zum Schwerpunkt Entwicklungsfinanzierung (Eschborn)

21. Juni 2020 - 22:00

Projektmanager (m/w/d) in der Geschäftsentwicklung zum Schwerpunkt Entwicklungsfinanzierung

JOB-ID: P1533V4070J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die Abteilung Geschäftsentwicklung im Bereich Auftraggeber und Geschäftsentwicklung unterstützt die GIZ bei der systematischen Geschäftsentwicklung und bei der Ausrichtung des Unternehmens auf sich verändernde Anforderungen der Auftraggeber und Partner. Den Rahmen dafür stecken die Unternehmens- und die Geschäftsentwicklungsstrategie. Zu den Zielen und Aufgaben der Abteilung gehören u.a. (1) die Konzeption, Steuerung und Ausgestaltung unternehmensweiter Geschäftsentwicklungsprozesse; (2) Die Prüfung und Entwicklung von neuen und zukunftsfähigen Geschäftsmodellen als Ergänzung zum Kerngeschäft; (3) Die Erschließung neuer (insbesondere multisektoraler) Themenschwerpunkte mit Geschäfts- und Innovationspotenzial sowie (4) die Unterstützung der Außenstruktur bei der Ausrichtung des Portfolios auf zukünftige Veränderungen. Die Abteilung führt die Expertise der GIZ in flexiblen, Einheiten-übergreifenden Task Teams zusammen und stellt die kohärente Bewertung und Bearbeitung von Geschäftspotenzialen mit geeigneten Instrumenten und Methoden sicher.

Ihre Aufgaben

  • Koordination, fachliche Bewertung und Priorisierung von Geschäftsentwicklungspotenzialen im Themenschwerpunkt „Investitionsförderung“
  • Marktsondierung und Durchführung von Potenzialanalysen inkl. Chancen und Risiken sowie Übersetzung der Ergebnisse in Umsetzungspläne und neue Leistungsangebote für die GIZ
  • Analyse und Umsetzung von Kooperationsmöglichkeiten, Partnerschaftsmodellen und Modalitäten der Zusammenarbeit unter Einbindung der zuständigen Stellen im Haus (fachlich, strategisch, kaufmännisch, rechtlich, Compliance etc.)
  • Mitwirkung bei der fachlichen Ausarbeitung von Konzepten und aktives Wissensmanagement sowie Verankerung im Haus
  • Initiierung und Koordination bereichsübergreifender temporärer Task Teams zur Bearbeitung von Maßnahmen und Prozessen zur Geschäftsentwicklung
  • Beratung der Führungskraft und der Abteilung in strategischen Fragen und bei Managementprozessen mit Bezug auf den Einsatzbereich

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung in Wirtschaftswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation mit Wirtschafts- oder Finanzbezug
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit, darunter mehrere Jahre im Ausland, sowie fundierte Kenntnisse von Verfahren, Methoden und Instrumenten der Entwicklungszusammenarbeit
  • Mehrjährige Berufserfahrung und tiefes Verständnis des Bankengeschäftes insbesondere im Hinblick auf Beratung zur Investitionsförderung, der Finanzsystementwicklung sowie möglicher Finanzierungsinstrumente (z.B. Fonds, Garantien, etc.) und neuen Geschäftsmodellen wie Development Impact Bonds
  • Nachweisbare mehrjährige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Auftraggebern und Kooperationspartnern, darunter das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie mindestens zwei weitere Ministerien, Finanzinstitutionen/Entwicklungsbanken sowie privatwirtschaftliche Akteure
  • Gutes Gespür für neue Themen und Geschäftspotenziale sowie konkrete Erfahrungen im Bereich der Geschäftsentwicklung insbesondere Erfahrungen in der Erarbeitung von Akquisestrategien und -produkten
  • Gute entwicklungspolitische Überblickskompetenz und die Fähigkeit, strategisches Denken mit einem guten Blick für unternehmenspolitische Herausforderungen und Risiken zu verknüpfen
  • Verhandlungsgeschick sowie hohe Moderations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit, um bereichsübergreifende Taskteams zu koordinieren
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse sowie Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

 
Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=b8eb4d08bad3c89f766f1746cf3f51b003bb59d0

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=50190

Kategorien: Jobs

Leiter (m/w/d) des Vorhabens Forst und Umwelt Kamerun (Yaoundé)

21. Juni 2020 - 22:00

Leiter (m/w/d) des Vorhabens Forst und Umwelt Kamerun

JOB-ID: P1533V4014J02

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Projekt Wald und Umwelt unterstützt nach dem Prinzip „Schutz durch Nutzung“ nachhaltige und ökologische Bewirtschaftung von Waldressourcen. Das Projekt und seine Partner beraten dafür die beiden Fachministerien „Forst“ und „Umwelt“ sowie Vertreter*innen von Kommunen, Privatwirtschaft, Initiativen und Vereine. Das Vorhaben begleitet seine Partner durch technische Beratung, Kapazitätsaufbau und materielle Unterstützung. Das Projekt ist auf Regierungsebene aktiv und fördert: (1) Maßnahmen zur nachhaltigen Nutzung forstlicher Ressourcen und Biodiversität in den Kommunen. (2) Die Entwicklung der Wertschöpfungsketten aus Holz- und Nichtholzprodukten zum Vorteil lokaler, schutzbedürftiger Bevölkerung. (3) Die Umweltbildung zur Steigerung der Wertschätzung der natürlichen Ressourcen, des Klimaschutzes und der Umwelt sowie (4) verbesserte Rahmenbedingungen für den Politikdialog und Inwertsetzung der Waldressourcen.

Ihre Aufgaben

  • Managementverantwortung sowie Organisation und Durchführung einer Komponente
  • Moderation der Leistungserbringung verschiedener Handlungsfelder im Aufgabenbereich in Abstimmung mit dem Management und anderen Komponentenleiter*innen
  • Fachliche Beratung der Partner zu Forst und Umweltthemen u.a. im Rahmen eines Wettbewerbsfonds
  • Beitrag zum Politikdialog im Spannungsfeld regierungsfernen Arbeitens
  • Kooperation mit anderen Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit sowie Abstimmung der Strategien und Aktivitäten aus Arbeitsaufträgen anderer Vorhaben für die das Projekt die kamerunischen Komponenten durchführt
  • Unterstützung des Außenauftritts des Vorhabens in nationalen und internationalen Foren 
  • Einführung und Nutzung digitaler Instrumente sowie Wissensmanagement
  • Berichterstattung nach der Methode Kosten pro Output Monitoring und Prognose entsprechend der genutzten Ressourcen pro Output

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Forstwissenschaften, Agrarwissenschaften, Umweltberatung oder eine vergleichbare Qualifikation 
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Gestaltung von komplexen Verhandlungsprozessen, verbunden mit profunder Fachkompetenz in den Themen der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen der afrikanischen Tropen
  • Profundes Fachwissen in kommunaler Forstwirtschaft sowie in der Förderung von Wertschöpfungsketten, besonders in Zentralafrika
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Führung und Steuerung personalintensiver Vorhaben
  • Verhandlungssichere Französisch- und Englischkenntnisse sowie sehr gute Deutschkenntnisse

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungspaket an. Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Mitarbeiterbroschüre TV Fragilität, in der Anlage zur Richtlinie zu dem Tarifvertrag über Einsatzkonditionen in Fragilen Kontexten sowie in den FAQs.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Kamerun.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeite*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=c10ade2c7320c312cd8bce34f6f023badb834d7e

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=50171

Kategorien: Jobs

Junior Advisor (m/f/d) Energy Programme Ethiopia (Addis Abeba)

21. Juni 2020 - 22:00

Junior Advisor (m/f/d) Energy Programme Ethiopia

JOB-ID: P1533V4221J02

Entry-level employees - Temporary

Job description

As an international cooperation enterprise for sustainable development with worldwide operations, the federally owned GIZ supports the German Government in achieving its development policy objectives. GIZ promotes complex reforms and change processes. GIZ is implementing various energy projects in Ethiopia with the aim to support a sustainable supply of energy services. This is intended to contribute to Ethiopia’s national strategies (National Electrification Plan, Growth & Transformation Plan, Climate Resilient Green Economy). The energy projects under the GIZ Energy Programme Ethiopia include: Energising Development Ethiopia; Energy Solutions for Displacement Settings Ethiopia; Green Peoples Energy Ethiopia and the German-Ethiopia Energy Cooperation. GIZ Energy Programme Ethiopia works in close cooperation with the Ministry of Water, Irrigation and Energy as its main political partner in the implementation of the programme.

Your tasks

  • Advising partners on the integration of private sector interests in overall solar photovoltaic sector as a business case
  • Close coordination and smooth alignment between GIZ energy projects in Ethiopia, government partners, the private sector and other organizations to implement agreed measures
  • Supporting GIZ energy projects in Ethiopia in developing relevant energy ideas or concepts and implementation of the same
  • Close cooperation, mutual support and regular exchange with the teams in the Headquarter
  • Advising and following up the GIZ energy project managers on the management decisions and documenting the same
  • Support of all administrative processes within GIZ, including selection and professional support of experts as well as securing work results
  • Support the Programme Director in the energy programme knowledge management, communication and related duties

Your profile

  • Completed university studies, ideally in the fields of political science, economics, engineering or energy
  • First professional experience in the field of private sector, consultancy or development cooperation in Europe and Africa, preferably Ethiopia
  • Experience in the field of energy efficiency, private sector, climate or similar areas is desirable
  • First working experience with development cooperation or related companies in Europe or in Africa
  • Very good organizational knowledge, communication and team skills
  • Independent and structured way of working
  • Fluency in English and German; Very good knowledge of a local language (e.g. Amharic) will be a great advantage

The GIZ offers an additional benefits package for deployments in fragile security situations.

Please use the following link for information about living and working in Ethiopia.

The security situation is tense. Tailored security risk mitigation measures are in place for GIZ staff in country. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. GIZ runs a professional security risk management system in the field of deployment. The freedom of movement is restricted. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.  

GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

This job is suited to a full or a part-time position.

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam / junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

A prerequisite for the conclusion of the agreement is the lifting of the restrictions currently in force in the company on the possibilities for travel and business trips in order to contain the worldwide spread of the Covid-19 virus.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=0343602ef7f394fa4d437cfaa73d0c641359093d

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=50176

Kategorien: Jobs

(Junior) Advisor (m/f/d) monitoring, evaluation & communication (Gaborone)

21. Juni 2020 - 22:00

(Junior) Advisor (m/f/d) monitoring, evaluation & communication

JOB-ID: P1533V3410J02

App. w. professional exp. - Temporary

Job description

The programme „Cooperation for the Enhancement of Southern African Development Community (SADC) Regional Economic Integration” (CESARE) supports the SADC in economic development as well as good governance. Its main cooperation partner is the SADC secretariat in Gaborone, Botswana. The programme is further implemented in cooperation with national governments of SADC member states as well as with associations and companies of the private sector and civil society. One of the five measures of the programme is composed by the Joint Action “Support towards Industrialization and the Productive Sectors (SIPS) in the SADC region”. This Private Sector Development component is financed by the EU and the German Government. GIZ is responsible for the implementation of two result areas of SIPS: to enhance the Private Sector Participation in the Regional Anti-Retroviral (ARV) Value Chain (VC) and to enhance the Private Sector Participation in the Regional Leather Value Chain. Currently, as a reaction to the Covid-19 pandemic, SIPS is developing a new VC, Covid-relevant medical and pharmaceutical products (CMPP).

 

Your tasks

  • Build, maintain and update a Monitoring and Evaluation System for the measure considering the requirements of sector representatives as well as the standards of GIZ the EU, the German Government, SADC, the private sector representatives as well as the standards of GIZ 
  • Depict the achieved results/ outputs of the measure, prepare suitable communication materials and ensure consistent communication to all relevant stakeholders
  • Build, maintain and update a Monitoring and Evaluation System for a grant recipient within CMPP and connect this to the M&E System of the measure
  • Support the SIPS component manager in reporting to the different stakeholders and in additional administrative processes
  • Support the preparation and updating of an in-depth analysis of development opportunities within the Regional ARV, CMPP and Leather VC, an intervention strategy and an operational plan for the value chain. Help to increase value creation within the ARV, CMPP and Leather value chains in the SADC region
  • Support the cooperation with the private sector to understand and overcome binding constraints to growth (e.g. through private/publicdialogues, policy advice, procurement)
  • Support the SIPS component manager to ensure a close communication and coordination with beneficiaries and the private sector in preparing and updating the strategy and activity plans of the measure 
  • Support the provision of trainings for small and medium enterprises in the SADC region on different subjects such as management, marketing, new production technologies, reducing environmental footprints etc.

Your profile

  • Master’s degree or equivalent in a relevant subject (economics, political or social sciences, international cooperation or development studies, public or business administration, public health)
  • In-depth knowledge of monitoring systems, professional experience in monitoring and evaluation and/or communication in the field of development cooperation
  • Specialist experience and know-how on value chain development, regional economic integration, business models, policy & regulation in an international context are strong assets
  • Familiarity with institutions, organization, actors, processes and mechanisms in the pharmaceutical and/or leather sector is an asset
  • Professional experience with international organizations such as EU, UNIDO, SADC, Global Fund as well as the private sector is an asset
  • Working experience in an international context, working experience in Southern Africa is an asset
  • Excellent communication, writing and presentation skills; very good social skills and teamworking ability; pronounced conceptual, analytical and advisory skills
  • Proficiency in English and German; Knowledge of another SADC language (French/Portuguese) is an asset

Please use the following link for information about living and working in Botswana.

In general, the security situation is calm. GIZ staff must adhere to security measures at all times. Please also check the county-specific information provided by the German Federal Foreign Office. A contact person for security risk management is appointed at the local GIZ office. GIZ does not impose any restrictions on life partners and family members to move with you to the country of deployment. We kindly ask you to inform yourself which forms of relationships are legally and socially accepted in the country of deployment.  

Please understand that we can accept and process in principle only applications via our E-recruiting system. Following the confirmation of your successful application, kindly check your spam/junk mail folder on a regular basis, since some provider classify emails from our recruiting system as spam.

GIZ would like to increase the proportion of employees with disability, both in Germany and abroad. Applications from persons with disabilities are most welcome.

GIZ operates worldwide. As part of the GIZ team, you are prepared to take on international assignments and pass on your expertise.

This job is suited to a full or a part-time position.

A prerequisite for the conclusion of the agreement is the lifting of the restrictions currently in force in the company on the possibilities for travel and business trips in order to contain the worldwide spread of the Covid-19 virus.


Registration: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=49005263e001b885a9cfed3316dc3b9e489ba201

For further information: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=50188

Kategorien: Jobs

Berater/in (m/w/d) Forum Nachhaltiger Kakao (Eschborn)

19. Juni 2020 - 12:00

Berater (m/w/d) Forum Nachhaltiger Kakao

JOB-ID: P1533V4064J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Das Programm nachhaltige Agrarlieferketten und Standards arbeitet im Auftrag der Bundesregierung und weiterer internationaler Partner in der Förderung von nachhaltigen globalen Agrarlieferketten. Für die Leistungserbringung kooperiert das Vorhaben eng mit nationalen und internationalen Akteuren der Privatwirtschaft, staatlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen sowie mit Multi-Akteurs-Plattformen. In der Multi-Stakeholder-Initiative "Forum Nachhaltiger Kakao e.V." haben sich die Bundesregierung, die deutsche Süßwarenindustrie, der deutsche Lebensmittelhandel und die Zivilgesellschaft zusammengeschlossen, um die Lebensumstände der Kakaobauern und -bäuerinnen und ihrer Familien zu verbessern und den Anbau und die Vermarktung nachhaltig erzeugten Kakaos zu erhöhen.

Ihre Aufgaben

• Unterstützung der strategischen Steuerung des Multi-Stakeholder-Prozesses

• Umsetzung des Monitoring-Prozesses des Kakaoforums und der Harmonisierung des Prozesses mit den anderen europäischen Nachhaltigkeitsplattformen im Kakao

• Organisation, Koordination, Moderation und Umsetzung von Arbeitsgruppensitzungen des Forums

• Begleitung des Forumprojektes PRO-PLANTEURS in der Côte d’Ivoire und weiterer inhaltlicher Initiativen des Forums unter Einbindung der Mitglieder*innen

• Beitrag zur Koordinierung des Forums Nachhaltiger Kakao in Aktivitäten der Internationalen Zusammenarbeit im Kakaosektor

• Beratung der privatwirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Partner zu konkreten Handlungsoptionen und Projekten bei der Entwicklung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsaktivitäten im Kakaosektor

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Agrar-, Wirtschafts-, Politik- oder Sozialwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Vertieftes Wissen zu sektorspezifischen Strategie- und Monitoring-Prozessen
  • Kenntnisse zu Umwelt- und Sozialstandards, zur Wertschöpfungskette Kakao und dem Instrumentarium der GIZ zur Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft
  • Gute Erfahrungen im Management von Multistakeholder-Prozessen sowie in der Durchführung, Moderation und Nachbereitung von Veranstaltungen und Workshops
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • Erfahrungen im Umgang mit PowerPoint und Excel
  • Verhandlungssichere Deutsch-, Französisch- und Englischkenntnisse

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=60efc9af138549f657265b8a23eba2e655864dc4

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=50144

Kategorien: Jobs

Sozialwissenschaftler/in, Sozialpädagog/in, Psycholog/in, Bo, Sierra Leone

18. Juni 2020 - 22:00

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Sierra Leone will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Zur Unterstützung unserer Partnerorganisation Women Against Violence and Exploitation in Society (WAVES) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine


Sozialwissenschaftler*in, Sozialpädagog*in,  Psycholog*in, Bo, Sierra Leone


Ihr neues Aufgabenfeld

Das Ende des Bürgerkriegs im Jahre 2002 markierte eine Wende für Sierra Leone. Nach Jahren der Gewalt, konnten sich die Bürger*innen Sierra Leones - teils mit starker internationaler Unterstützung - dem Wiederaufbau widmen. Doch trotz der enormen Fortschritte der letzten Jahre, steht das rohstoffreiche Land noch immer vor erheblichen Herausforderungen, die den Frieden und die Stabilität in der Region gefährden.

Auch knapp 20 Jahre nach dem Ende des Bürgerkrieges sind die Folgen der gewaltsamen Auseinandersetzung noch allgegenwärtig. Unzureichender Zugang zu Bildung und Ressourcen und hohe Arbeitslosigkeit gehen einher mit steigender Perspektivlosigkeit besonders unter jungen Menschen. Sexualisierte und geschlechtsspezifische Gewalt ist noch immer ein Teil der Lebensrealität vieler Bewohnerinnen Sierra Leones. Mädchen und Frauen leiden einerseits unter physischer und psychischer Gewalt und sind andererseits durch eine Vielzahl gesellschaftlicher und kultureller Praktiken sozial benachteiligt und in der Entfaltung ihrer Persönlichkeit eingeschränkt. Täter*innen gehen oft straffrei aus.

Hier setzt die Arbeit unserer Parteiorganisation Women Against Violence and Exploitation in Society (WAVES) an, die seit 2005 im Süden des Landes aktiv ist. WAVES engagiert sich in der direkten Unterstützung der von Gewalt betroffenen Frauen und Mädchen. Zudem tritt die Organisation pro-aktiv für eine Veränderungen eben jener sozialen Normen und nationalen Gesetze ein, die Mädchen und Frauen benachteiligen.

Basierend auf der konkreten Arbeit in der Region Bo, ist WAVES verstärkt im Bereich der Lobby- und Advocacy-Arbeit tätig, um den gesamtgesellschaftlichen Rahmen für Mädchen und Frauen zu verbessern.


Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie begleiten die Mitarbeiter*innen von WAVES in der Weiterentwicklung angemessener Arbeitsansätze zu den Themen Gender, sexualisierte und geschlechtsspezifische Gewalt und helfen, neue zielgruppen-orientiere Arbeitsmethoden zu entwickeln und in der Organisation zu etablieren.
  • Sie beraten das Team in seinem Bestreben, nationale Gesetze und soziale Normen zu den oben genannten Themen zu verändern. Teil Ihrer Arbeit ist es, bei der Neuausrichtung der Lobby- und Advocacy-Strategie mitzuwirken und Ihre Kollegen*innen von WAVES für die Kampagnenarbeit zu schulen.
  • Sie unterstützen die Mitarbeiter*innen in allen Fragen des Projektmanagements und entwickeln gemeinsam die dazu notwendigen internen Prozesse, Strukturen und Materialien.
  • Sie führen Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen für das Team durch und entwickeln entsprechende Trainingsmaterialien.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit WAVES zusammen.


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem sozialwissenschaftlichen Fach, vorzugsweise in Soziologie, Sozialpädagogik oder Friedens- und Konfliktforschung  oder in Psychologie. Sie verfügen über mehrere Jahre relevante Berufserfahrung.
  • Sie haben praktische Erfahrungen in der Arbeit zu sexualisierter und geschlechtsspezifischer Gewalt. Sie sind sensibel und respektvoll im Umgang mit Überlebenden sexualisierter und geschlechtsspezifischer Gewalt und sind es gewohnt, angemessen zu tabu-belasteten Themen zu arbeiten. Relevante Arbeitserfahrungen in einem anderen Kulturkreis - idealerweise in West-Afrika - sind von Vorteil.
  • Sie haben Erfahrung, partizipative Prozesse zur Veränderung sozialer Normen und nationaler Gesetzgebung zu unterstützen. Sie verfügen über entsprechendes Wissen in der Medien- und Lobby- und Advocacy-Arbeit. Wissen um die strategische Nutzung sozialer Netzwerke und Kreativität im Umgang mit modernen Medien sind ein weiteres Plus.
  • Sie haben erste Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Umfragen und Forschungsvorhaben; inklusive der Auswertung und Aufbereitung der erfassten Daten sowie der Präsentation der Ergebnisse. Sie sind in der Lage, Ihre Kolleg*innen in die Grundzüge dieser Arbeit einzuführen.
  • Sie verfügen über hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift und sind bereit, im Rahmen Ihrer Vorbereitung Krio zu erlernen. Kenntnisse zusätzlicher Sprachen des Projektgebietes sind von Vorteil.
  • Sie sind bereit für ein Leben und Arbeiten in einem einfachen Umfeld im ländlichen Sierra Leone.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in, identifizieren sich als Mitglied einer christlichen Kirche mit den Zielen und Anliegen der kirchlichen Entwicklungs- und Friedensarbeit und tragen diese überzeugend mit.


Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung


Wir freuen uns auf Ihre vollständige Onlinebewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis spätestens 14.07.2020 über unser Stellenportal.

 
Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

Ihre Bewerbung nehmen wir auch in der aktuellen Situation gerne über das Onlinebewerbungsportal entgegen. Das Auswahlverfahren führen wir aktuell online durch. Auch für die Vorbereitungsmaßnahmen bieten wir digitale Angebote an.

Gegenwärtig reisen keine Fachkräfte aus. Wir hoffen, dass sich ab Sommer die Lage weltweit wieder entspannt und wir verantwortlich und gemeinsam mit den Partnern die Entscheidung treffen können, dass Fachkräfte wieder vor Ort in den Projekten arbeiten.


Jetzt auf diese Stelle bewerben


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Lea Hinke

Kontakt
AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

Kategorien: Jobs

Sachbearbeitung EG 9b ASA (m/w/d) (Berlin)

18. Juni 2020 - 22:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für das ASA-Programm suchen wir zum 01.07.2020 am Standort Berlin eine


Sachbearbeitung


Ausschreibungsnummer: 085/2020

Die Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden ist zunächst befristet bis zum 31.12.2021 zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b TVöD.

Das ASA-Programm ist ein innovatives, entwicklungspolitisches Lern- und Qualifizierungsprogramm. Es fördert junge Studierende und Menschen mit Berufsabschluss, die sich für globale Zusammenhänge interessieren, sich engagieren und etwas verändern wollen.


Ihre Aufgaben:

  • organisatorische Koordination des Projektangebotes im Programmformat global des ASA-Programms
  • Abstimmung und Kontaktpflege zu Projektpartnerinnen und -partnern in Deutschland und im Ausland
  • Akquise neuer Projektplätze in Afrika und Lateinamerika
  • Betreuung und Beratung von Stipendiatinnen und Stipendiaten aus Deutschland und den Partnerländern, sowie Bearbeitung und Beachtung aller finanziellen, organisatorischen und administrativen Aspekte
  • selbstständiges Finanzcontrolling


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelorniveau) oder vergleichbare Erfahrungen und Kenntnisse
  • umfangreiche Erfahrung in der Finanzplanung, im Finanzmonitoring und in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel (BHO, ANBest-P, UVgO, BRKG)
  • umfangreiche EDV- und MS-Office Kenntnisse
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Organisationsgeschick und eine effiziente, selbstständige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • sehr gute Englisch und Spanischkenntnisse, Französisch wünschenswert


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Die Vollzeitstelle ist teilzeitgeeignet. Eine Besetzung mit Teilzeitkräften ist daher möglich. Gemäß unseres Leitbildes (https://www.engagement-global.de/leitbild.html) treten wir für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft, eine Kultur der Vielfalt und die Anerkennung und Wertschätzung von Unterschieden ein. Unsere Unternehmenskultur zeichnet sich durch einen respektvollen und sensiblen Umgang mit Vielfalt aus und ermöglicht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern individuelle Chancen. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sowie von Menschen mit oder ohne einer Beeinträchtigung. Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 085/2020 bis zum 02.07.2020. Externe Neueinstellungen erfolgen zunächst grundsätzlich sachgrundlos befristet.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.  

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetzes bei Engagement Global verarbeitet.

Kategorien: Jobs

Projektkoordination EG 11 Finanzen (m/w/d) (Bonn)

18. Juni 2020 - 22:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für unsere Abteilung Finanzen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Bonn eine


Projektkoordination


Ausschreibungsnummer: 087/2020

Die Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden ist als Mutterschutzvertretung/Elternzeitvertretung zunächst befristet für 24 Monate zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TVöD.

Die Abteilung Finanzen ist verantwortlich für das externe und interne Rechnungswesen, Haushalt, kaufmännische und haushaltsrechtliche Fragestellungen sowie für das Dienstreisemanagement.


Ihre Aufgaben:

Grundsatzsachbearbeitung im Rahmen eines übergreifenden Finanzmonitorings

  • Sicherstellung der einheitlichen Anwendung rechtlicher und betrieblicher Rahmenbedingungen des Finanzmonitorings
  • Entwicklung und Fortschreibung von Kalkulationsgrundsätzen bezogen auf Personal-, Sach- und Gemeinkosten
  • Beratung der Fachabteilungen in allen wesentlichen Fragen der Abwicklung von finanzwirksamen Vorgängen in allen Programmphasen unter Berücksichtigung aller Vorschriften, Arbeitsgrundlagen, der unternehmensinternen Ablauforganisation sowie der spezifischen Programmerfordernisse
  • Entwicklung von Instrumenten zur unternehmensweiten Mittelsteuerung (z.B. mittelfristige Finanzplanung, Soll-Ist-Vergleiche, Mehr-/Minderbedarfe)

Finanzmonitoring

  • betriebswirtschaftliche Beurteilung von Kalkulations- und Finanzierungsmodellen einschließlich finanzieller Risikobewertung
  • Beurteilung von finanzbezogenen Zuwendungs- und Vertragsauflagen hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit, Prüfung der Umsetzbarkeit in der Projektbuchhaltung sowie der Sicherstellung der geldgeberbezogenen Rechnungslegungserfordernisse
  • unternehmensweite Überwachung der Auftragsbuchhaltung

internes Rechnungswesen

  • Erstellung von finanztechnischen Auswertungen zu finanz-/stellenrelevanten Themen

Liquiditätsplanung, Mittelversorgung


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelorniveau) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • langjährige Erfahrung im Finanzmonitoring
  • sehr gute Kenntnisse im Haushalts- und Zuwendungsrecht sowie fundierte Kenntnisse der jeweiligen Bestimmungen
  • Erfahrung in der Bilanzbuchhaltung
  • ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit
  • selbstständige, teamorientierte und zuverlässige Arbeitsweise
  • umfassende Kenntnisse der MS-Office-Programme


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Die Vollzeitstelle ist teilzeitgeeignet. Eine Besetzung mit Teilzeitkräften ist daher möglich. Gemäß unseres Leitbildes (https://www.engagement-global.de/leitbild.html) treten wir für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft, eine Kultur der Vielfalt und die Anerkennung und Wertschätzung von Unterschieden ein. Unsere Unternehmenskultur zeichnet sich durch einen respektvollen und sensiblen Umgang mit Vielfalt aus und ermöglicht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern individuelle Chancen. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sowie von Menschen mit oder ohne einer Beeinträchtigung. Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 087/2020 bis zum 02.07.2020. Externe Neueinstellungen erfolgen zunächst grundsätzlich sachgrundlos befristet.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetzes bei Engagement Global verarbeitet.

Kategorien: Jobs

Seiten