Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 8 Minuten 32 Sekunden

Referent/in für Unternehmenskooperationen (m/w/d) (Berlin)

18. Juni 2020 - 12:34

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil des größten humanitären Netzwerks der Welt. Egal was wir tun und wo wir tätig sind, immer sind unsere sieben Rotkreuzgrundsätze: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität handlungsleitend.

Im DRK-Generalsekretariat in Berlin gestalten Sie die zukünftige Ausrichtung des DRK e.V. als nationaler Rotkreuz-Gesellschaft und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege mit. Sie tragen täglich dazu bei, dass Menschen in Deutschland und weltweit Hilfe erhalten – allein nach dem Maß der Not.

 

Stelle und Team

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Sie als Referent für Unternehmenskooperationen (m/w/d).

Die Stelle ist im Bereich Marketing, Kommunikation und Fundraising des DRKGeneralsekretariates verankert und dem Team Marketing zugeordnet. Das Team ist unter anderem für die Markenstrategie und die Unternehmenskooperationen des DRK zuständig. Gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen tragen Sie dazu bei, erfolgreiche Partnerschaften mit Unternehmen zu entwickeln und umzusetzen.

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit (39h/Woche). Das Beschäftigungsangebot ist zunächst auf 2 Jahre nach Stellenantritt befristet. Eine langjährige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Ihre Aufgaben

In dieser Position übernehmen Sie die operative Betreuung und Weiterentwicklung bestehender Unternehmenskooperationen (Key Account Management) und tragen aktiv dazu bei, neue Unternehmenspartner zu akquirieren. Sie generieren finanzielle Mittel für die humanitäre Arbeit des DRK und arbeiten in enger Abstimmung mit Kollegen aus sämtlichen Fachbereichen. Konkret erwarten Sie folgende Schwerpunkte:

  • Konzeptioneller und strategischer Auf- und Ausbau von Unternehmenskooperationen
  • Anbahnung und Umsetzung von Cause-Related Marketing- und Sponsoringgeschäften
  • Akquise, Bindung und Upgrading von Kontakten und Kooperationen
  • Budgetplanung und -kontrolle
  • Unterstützung und Beratung der Programmabteilungen sowie der DRK-Verbände bei
    der Mittelakquise für Projekte
  • Markt- und Wettbewerberbeobachtung
  • Pflege und Controlling der Datenbank     

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss oder vergleichbare Ausbildung im Bereich Betriebswirtschaft, Marketing, Fundraising, PR/Kommunikation
  • Berufserfahrung im Fundraising im Dritten Sektor, NGO/NPO oder im Sponsoring/CSR/Vertrieb/Business Development in der Wirtschaft oder bei einer Agentur
  • Kommunikations- und Kontaktstärke, souveränes Auftreten, ausgezeichnete Ausdrucksweise sowie Präsentationssicherheit
  • klare Ziel- und Ergebnisorientierung, analytische und konzeptionelle Denkweise, Belastbarkeit und Verhandlungsgeschick
  • Interesse und Motivation für die aktive Mitarbeit bei einer international operierenden Hilfsorganisation
  • gute Englisch- und EDV Kenntnisse (MS Office, idealerweise CRM Database)
  • Bereitschaft zu Dienstreisen, vorwiegend innerhalb Deutschlands
  • Berufserfahrung im Bereich Marketing/Vertrieb wünschenswert
  • Erfahrungen aus haupt- oder ehrenamtlicher Arbeit beim Deutschen Roten Kreuz oder aus der Verbandsarbeit sind von Vorteil
  • Teamfähigkeit

Unser Angebot

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit im Zeichen der Menschlichkeit
  • Raum für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung in einem erfahrenen und engagierten Team
  • Faire Arbeitsbedingungen gemäß Tarifvertrag
    • Vergütung nach Entgeltgruppe 12
    • 29 Tage Urlaub im Jahr
    • betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Attraktive Gleitzeitregelung
  • Individuelle Angebote zur Gesundheitsförderung
  • Eine angenehme Arbeitsumgebung mit grünem Innenhof und eigener Kantine

Als Arbeitgeber stellen für uns die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond- Bewegung eine besondere Verpflichtung dar. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.

Ihre Ansprechperson

Sollten Sie Fragen zur Stelle haben, steht Ihnen Frau Lucy Schweingruber (Teamleitung Marketing) gerne telefonisch unter 030/854 04 - 117 zur Verfügung.

Aktuelle Informationen zur Arbeit des Deutschen Roten Kreuz und der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung finden Sie auf unserer Website.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 07.07.2020 unter Angabe der Kennziffer 2020-62 an

      Deutsches Rotes Kreuz e.V.
      Generalsekretariat
      Team Personal
      Carstennstraße 58
      12205 Berlin

Jobs-im-Generalsekretariat@drk.de

 

 

Kategorien: Jobs

Leiter/in (m/w/d) des Projekts "Nationales Abfallwirtschaftsprogramm" (Kairo)

18. Juni 2020 - 12:00

Leiter (m/w/d) des Projekts "Nationales Abfallwirtschaftsprogramm"

JOB-ID: P1533V3917J02

Führungskraft - Befristet

Tätigkeitsbereich

Die ägyptische Abfallwirtschaft kann mit dem starken Bevölkerungswachstum und den veränderten Konsumgewohnheiten nicht Schritt halten. Zur Adressierung der Probleme implementiert das ägyptische Umweltministerium gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der Europäischen Union (EU) und dem Schweizerischen Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) das Nationale Abfallwirtschaftsprogramm, das in Kooperation mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) durchgeführt wird. Das Vorhaben zielt auf Kapazitätsentwicklung der staatlichen und nichtstaatlichen Akteure sowie die Etablierung eines effektiven und kosteneffizienten Abfallwirtschaftssystems auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene. Der Einbezug der Privatwirtschaft unter Berücksichtigung unterschiedlicher Geschäftsmodelle spielt dabei eine ebenso wichtige Rolle wie die Förderung der Beteiligung der Zivilgesellschaft.

Ihre Aufgaben

  • Disziplinarische Führung von nationalen und internationalen Mitarbeiter*innen
  • Beratung der Partnerorganisationen bei der Gestaltung des Nationalen Abfallwirtschaftsprogramms
  • Koordination der Aktivitäten mit anderen, für das Abfallwirtschaftsvorhaben relevanten Akteuren aus dem staatlichen und privatwirtschaftlichen Umfeld
  • Aufbau und Pflege von Kooperationsbeziehungen zu themenverwandten Vorhaben der deutschen Zusammenarbeit sowie mit anderen Organisationen
  • Auftragsmanagement
  • Abstimmung mit den Auftraggebern BMZ, EU und SECO sowie Koordination mit der KfW
  • Weiterentwicklung des Portfolios der Technischen Zusammenarbeit im Bereich Abfallwirtschaft
  • Einwerben weiterer Ko-Finanzierungen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurswesen, Volks-/Betriebswirtschaft oder vergleichbarer Studiengänge
  • Mehrjährige internationale Arbeitserfahrung mit Fokus auf Projektmanagement und Organisationsberatung im Bereich Infrastruktur und Nexus
  • Erfahrungen im Abfallsektor
  • Management- und Beratungserfahrung in Projekten der internationalen Entwicklungszusammenarbeit
  • Führungserfahrung von interkulturellen Teams
  • Hohe interkulturelle und soziale Kompetenz sowie Mediationsfähigkeit und Frustrationstoleranz
  • Gute Kenntnisse und Fähigkeiten in der Strategieentwicklung und Ausgestaltung von Netzwerken
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungspaket an.

Kairo ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Ägyptens. Die Stadt ist Sitz der ägyptischen Regierung, des Parlaments, aller staatlichen Behörden sowie zahlreicher diplomatischer Vertretungen. Das Angebot an deutschen und internationalen Schulen ist sehr gut; mehrsprachige Kindergärten und Kindertagesstätten sichern die Kleinkindbetreuung. Eine grundlegende medizinische Versorgung ist in Kairo durch private Ärzte und Krankenhäuser gewährleistet. Neben weltbekannten archäologischen Sehenswürdigkeiten tragen auch Universitäten, Theater und Museen zu einem vielfältigen kulturellen Angebot bei.

Kairo hat eine gute Fluganbindung, einschließlich täglicher Flüge zu verschiedenen Flughäfen in Deutschland; die Flugzeit beträgt ca. vier Stunden. Die Sicherheitssituation ist weitgehend stabil und die Kriminalitätsrate vergleichsweise niedrig. Darüber hinaus bieten Taxi-Applikationen ein hohes Maß an Sicherheit und Mobilität innerhalb der Stadt. Eine Teilreisewarnung besteht derzeit nur für den Nordsinai; das GIZ-Risikomanagement mit Sitz in Kairo evaluiert kontinuierlich die Sicherheitslage und informiert über aktuelle Entwicklungen.

In Kairo herrscht ein warmes und trockenes Wüstenklima. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 22 Grad, wobei von Mai bis September die Tageshöchstwerte auf 40 Grad ansteigen können. Die erhöhte Feinstaubbelastung kann in Büros und Privatwohnungen durch von der GIZ bereitgestellte Luftfilter reduziert werden. Weitere Informationen finden sich auf dem Länder-Informations-Portal (https://www.liportal.de/aegypten) und auf der Seite der Deutschen Botschaft Kairo (https://kairo.diplo.de/eg-de).

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Ägypten.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Es besteht die Option auf Verlängerung.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=fff1803ff027d518c9060f7420cc6fd08a87df0b

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=50030

Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) für öffentliche Gelder und Stiftungen (München)

18. Juni 2020 - 7:55

 

 

Referent (m/w/d) für öffentliche Gelder und Stiftungen

 

Das Hunger Projekt (DHP) ist eine Nichtregierungsorganisation mit 350 Angestellten in 23 Ländern. Mehr als 390 000 ehrenamtlich Aktive leisten einen großen Teil der Arbeit und bringen mit hohem Engagement, Eigenverantwortung und Entschlossenheit ihre Fähigkeiten ein, um die Armut zu bekämpfen und den chronischen Hunger in neun Ländern in Afrika sowie in Indien, Bangladesch, Mexiko und Peru nachhaltig zu überwinden. Der Hauptsitz der Organisation ist in New York.

Die Hauptaufgabe unseres eigenständigen DHP-Vereins in München besteht im Fundraising und der Projektbegleitung in den Partnerländern.

Wir suchen im Rahmen einer Elternzeitvertretung (befristet bis Oktober 2021, mit möglicher Verlängerung) ab sofort eine(n)

Referent (m/w/d) für öffentliche Gelder und Stiftungen

in Teilzeit (50%), ggfs. mit Option auf Aufstockung

Seit 2015 werden unsere Projekte durch öffentliche Geber (BMZ/GIZ) sowie Stiftungen finanziell gefördert. Dieser Bereich wäre Ihr vorrangiges Aufgabengebiet, in dem Sie selbstständig und eigenverantwortlich in Abstimmung mit dem Leitungsteam des Vereins arbeiten. Bevorzugter Arbeitsort ist unser Büro in München. Die Stelle kann ggfs. auch Remote im Homeoffice besetzt werden mit Teilnahme an regelmäßigen Team-Meetings im Büro München. Projektreisen in die Programmländer sind Teil Ihrer Tätigkeit.

Ihre Aufgaben:

  • Identifizierung und Vorbereitung von Neuprojekten in enger Abstimmung mit dem Global Office und Länderbüros (Kalkulation von Projektbudgets, Prüfung der fachlichen Inhalte von Verträgen, Vorbereitung von Entwürfen für Durchführungsvereinbarungen)
  • Erstellung und Bearbeitung von Neu- und Änderungsanträgen zur Projektfinanzierung für öffentl. Geber (BMZ/GIZ) und Stiftungen sowie Berichterstattung an Drittmittelgeber
  • Selbstständige inhaltliche Projektbegleitung (Planung, Monitoring und Evaluierung), ggf. auch vor Ort
  • Pflege von Kontakten zu Projektpartnern und Drittmittelgebern
  • Controlling der Projektfinanzen, Projektbuchhaltung und Projektabrechnung
  • Vorbereitung und Begleitung von Projekt-Audits (vorrangig BMZ/GIZ)
  • Fachliche und administrative Unterstützung der lokalen Büros.

Sie bringen mit:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Wirtschaftswissenschaft, Politikwissenschaft, oder vergleichbarer Studiengänge
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Projektplanung und -abwicklung sowie ausgewiesene Erfolge in der Akquise von öffentl. Fördermitteln (BMZ, GIZ)
  • Arbeits- und Praxiserfahrung im Kontext der internationalen Zusammenarbeit
  • Sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten im politisch sensiblen Kontext
  • Interkulturelle Kompetenz und Sensibilität sowie Diversitätsbewusstsein
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit, auch körperlich (Tropentauglichkeit)
  • Selbstständige, zielorientierte und sorgfältige Arbeitsweise, sowie Eigeninitiative bei der Bearbeitung neuer Aufgabenfelder
  • Hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse, Französisch- und Spanischkenntnisse von Vorteil
  • Gute MS Office Kenntnisse

Wir bieten ein interessantes, internationales Arbeitsumfeld in einem motivierten Team im gemeinnützigen Bereich mit hoher Eigenverantwortung, interessanten Aufgaben und flexiblen Arbeitszeiten sowie mobilem Arbeiten. Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen sowie Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 02. Juli 2020  an Frau Betsy Torneden unter bmt@das-hunger-projekt.de.  

Mehr Informationen über das Hunger Projekt finden Sie unter www.das-hunger-projekt.de

Das Hunger Projekt e.V. * Rüdesheimer Straße 7 * 80686 München * Telefon: +49 (0)89/ 21 55 24 20

Kategorien: Jobs

Teamleiter/in (Tansania)

18. Juni 2020 - 7:29

Stellenausschreibung - Projekt zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in Tansania

Die Health Focus GmbH und evaplan GmbH stellen gemeinsam ein Team von qualifizierten Fachkräften für folgende Ausschreibung der GIZ in Tansania zusammen. Gesucht wird eine internationale Fachkraft mit dem unten aufgeführten Profil.

Wenn Sie an der Stelle und an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert sind, übersenden Sie uns bitte Ihren Lebenslauf. Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns über naumann@health-focus.de zu kontaktieren. Projektdetails und die Aufgabenbeschreibung für die Position entnehmen Sie bitte den untenstehenden Informationen.


Hintergrundinformationen zu den ausgeschriebenen Arbeitspaketen

Die ausgeschriebenen Arbeitspakete sind Teil des Tansanisch-Deutschen Gesundheitsprogramm (Tanzanian German Programme to Support Health - TGPSH), dessen Ziel es ist, die Qualität und Quantität von Gesundheitsdiensten zu verbessern, einschließlich des Zugangs zu Krankenversicherung.

Die Arbeitspakete zielen darauf ab, die Leistungsfähigkeit ausgewählter Gesundheitseinrichtungen einerseits in der Neonatologie, einschließlich der Verfügbarkeit von Ausrüstungsgütern, (Output 2) und andererseits im Bereich der reproduktiven Gesundheit, einschließlich Geburtshilfe und Familienplanung nach der Geburt, (Output 3) zu verbessern.

Die Arbeitspakte sollen folgende Aktivitäten umfassen:

Arbeitspaket 1: Pflege von Neugeborenen

  1. Aufbau und Verbesserung der Kapazität des Personals in den Gesundheitseinrichtungen, um eine angemessene Betreuung von Neugeborenen zu gewährleisten. Es muss ein patientenzentrierter Ansatz verfolgt werden, der auch die Eltern und ihre Bedürfnisse berücksichtigt.
  2. Etablierung kontinuierlicher Lernprozesse (einschließlich Weiterbildung von Gesundheitspersonal; Ausbildung von Mentoren für die Neugeborenenpflege und Unterstützung von kontinuierlichem Mentoring; Supervision, Peer-Lernprozesse, Maternal and Perinatal Death Surveillance and Response (MPDSR); Etablierung von Teams zur Qualitätsverbesserung)

Arbeitspaket 2: Notfallversorgung bei Geburtshilfe (und Neonatologie) (EmONC)

  1. Stärkung des Mentorensystems und von Supervisionen
  2. Aufbau und Verbesserung der grundlegenden und umfassenden geburtshilflichen und neonatalen Notfallversorgung unter Verwendung eines patientenzentrierten Versorgungsansatzes (fachspezifische Schulungen, regelmäßige Anwendung und Auswertung von Partogrammen; Weiterbildung von Mentoren in der Prävention von geburtsassoziierter Asphyxie; Weiterbildung von Anästhesie-Pflegepersonal; Schulungen zur Durchführung von Kaiserschnitten; Einführung der Verwendung von sicheren Blutprodukten; Mentoring und Supervision; Peer-to-Peer-Lernen)
  3. Weiterbildung in der Prävention und Behandlung von Asphyxie
  4. Etablierung kontinuierlicher Lernprozesse (Einsatz von Qualitätsverbesserungsteams, Einsatz praktischer Trainingsgeräte, Training zu MPDSR-Reviews)

Arbeitspaket 3: Familienplanung (FP)

  1. Integration der Beratung im Bereich Familienplanung in die Schwangerenfürsorge, postnatale Betreuung und das Impfprogramm (einschließlich Situationsanalyse/ Literaturrecherche, Entwicklung von SOPs und Schulungsmaterialien, Schulung von Mentoren, Monitoring)
  2. Entwicklung und Umsetzung von Interventionen zur Verhaltensänderung für Dienstleister im Bereich der Familienplanung (einschließlich Literaturrecherche und KAP-Studie über vielversprechende Interventionen, Konzeptentwicklung, Monitoring)
  3. Entwicklung und Bereitstellung von (jugendfreundlichen) Informations-, Bildungs- und Kommunikationsmaterialien (IEC)

Arbeitspaket 4: Managementkapazitäten und Datenqualität und -nutzung

  1. Aufbau und/oder Verbesserung der Managementkapazitäten des Personals in den Gesundheitseinrichtungen in den folgenden Bereichen:
    • Versorgungs-, Medikamenten- und Bestandsmanagement und Dokumentation
    • Budgetplanung/Priorisierung für Versorgungsmaterialien und Medikamente
    • Management von Patientenüberweisungen
    • Workflow-Management
    • Etablierung einer standardisierten Erfassung von Patientendaten und Patientenaktenmanagement
  2. Verbesserung der Datenqualität und -nutzung in den Bereichen Neonatologie, EmONC und FP
  3. Aufbau und/oder Verbesserung der Kapazitäten des Personals in den Gesundheitseinrichtungen im Bereich Wartung und geplante präventive Unterhaltung (PPM) von medizinischer Ausrüstung.

 
Aufgaben und gesuchtes Profil für die Stelle der Teamleitung

Die internationale Langzeitfachkraft wird auf Vollzeitbasis ab Oktober 2020 für 18 Fachkraftmonate von Dar es Salaam aus tätig sein und häufig in die Projektregionen (Mbeya, Tanga und Dodoma) reisen.

Aufgaben des/r Teamleiters/in

  • Gesamtverantwortung für alle ausgeschriebenen Arbeitspakete
  • Fachliche Beratung in allen Arbeitspaketen
  • Sicherstellen der Qualität der Ergebnisse und Leistungen der Kurzzeitfachkräfte
  • Sicherstellen, dass die gesamte klinische Weiterbildung gemäß den nationalen Standards und Richtlinien und der der WHO erfolgt
  • Sicherstellen der Qualitätskontrolle der Durchführung der klinischen Weiterbildung, des Mentoring und der Interventionen zur Kapazitätenentwicklung im Bereich Management
  • Teilnahme an und Beitrag zu nationalen technischen Arbeitsgruppen
  • Beitrag zum Wissensmanagement und Sicherstellen eines reibungslosen Daten- und Wissenstransfers (Dokumente, Instrumente, Schulungsmaterialien, Poster) an den/die für den Unterauftrag zuständige/n GIZ Verantwortliche/n während und beim Abschluss des Projektes
  • Sicherstellen der Kohärenz und Komplementarität der Dienstleistungen des Auftragnehmers (ARGE Health Focus/evaplan) mit anderen vom Programm erbrachten Dienstleistungen auf lokaler und nationaler Ebene
  • Strategieentwicklung, Durchführung, Monitoring und Evaluierung von Capacity Development-Maßnahmen für lokale Partner in den in den Arbeitspaketen beschriebenen Bereichen
  • Berücksichtigung von Querschnittsthemen (z.B. Gleichstellung der Geschlechter)
  • Personalmanagement, insbesondere Identifizierung des Bedarfs an Kurzzeiteinsätzen im Rahmen des verfügbaren Budgets sowie Planung und Steuerung von Einsätzen und Unterstützung lokaler und internationaler Kurzzeitfachkräfte
  • Sicherstellen des wirkungsorientierten Monitorings
  • Regelmäßige, fristgerechte Berichterstattung
  • Verantwortung für die Kontrolle der Mittelverwendung und Finanzplanung in Absprache mit dem/r für den Unterauftrag zuständigen GIZ Verantwortlichen
  • Unterstützung des/r für den Unterauftrag zuständigen GIZ Verantwortlichen bei der Aktualisierung/Anpassung der Projektstrategie, bei Evaluierungen und bei der Vorbereitung einer Folgephase
  • Kontaktpflege zu anderen Durchführungspartnern, Entwicklungspartnern etc.

Qualifikationen des/r Teamleiters/in

  • Bildung/Ausbildung: Universitätsabschluss in Medizin und abgeschlossene Spezialisierung in Geburtshilfe/Gynäkologie oder Allgemeinmedizin plus Master-Abschluss in öffentlichem Gesundheitswesen (Public Health) oder Master of Science- Abschluss im Bereich öffentliches Gesundheitswesen (Public Health)/ gesundheitsdienstrelevanten Bereichen
  • Sprache: C2 Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch
  • Allgemeine Berufserfahrung: 10 Jahre Berufserfahrung im Gesundheitssektor
  • Spezifische Berufserfahrung: 5 Jahre Arbeit als Kliniker/in, 5 Jahre Berufserfahrung in der Verbesserung der Qualität der Gesundheitsversorgung mit Schwerpunkt auf reproduktiver Gesundheit, Mütter- oder Neugeborenenversorgung
  • Führungs-/Management-Erfahrung: 5 Jahre Management-/Führungserfahrung als Projektteamleiter/in von Gesundheitsprojekten
  • Regionale Erfahrung: 2 Jahre Erfahrung in Projekten in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen
  • Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit (EZ): 5 Jahre Erfahrung mit EZ-Projekten; Erfahrung mit der GIZ oder in Programmen der GIZ ist wünschenswert

Manja Naumann-Hustedt - Health Focus GmbH - Friedrich Ebert Straße 33 – D-14469 Potsdam

E: naumann@health-focus.de - T: +49-331-2000 70 - www.health-focus.de

Kategorien: Jobs

Projektassistenz (m/w/d) (Berlin)

17. Juni 2020 - 22:00

 

Der Deutsche LandFrauenverband e. V. (dlv) ist mit seinen 500.000 Mitgliedern der größte Frauenverband im ländlichen Raum. Unsere Aufgabe ist die Förderung der Interessen von Frauen und ihrer Familien im ländlichen Raum sowie die berufsständische Vertretung der Bäuerinnen.

Zum 1. Juli 2020 ist bei dlv-LandFrauen gGmbH in Berlin die Stelle als


Projektassistenz (m/w/d)


zu besetzen.

Sie unterstützen die Projektleitung bei der Durchführung eines vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) geförderten Projekts in Ghana im Rahmen des GIZ Globalvorhabens „Stärkung bäuerlicher Organisationen“


Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Finanz- und Projektverwaltung: Controlling des Finanz- und Wirtschaftsplans, Mittelbedarfsplanung, Erstellung der Verwendungsnachweise und Mittelabrufe
  • Vorbereitende Buchhaltung SKR 49
  • Einholen von Angeboten im Rahmen der Vergabe/Beschaffungsrichtlinien öffentlicher Mittel
  • Vorbereitende Tätigkeiten in der Erstellung von Verträgen
  • Abwicklung der weiteren projektbezogenen Verwaltungsaufgaben (Terminkoordination, Dienstreiseabwicklung, Aktenführung)
  • Kommunikation mit Mitarbeitenden, Consultants und Partnerorganisationen in Ghana bzgl. finanzieller und administrativer Projektabläufe
  • Unterstützung bei der Planung und Organisation von Projektaktivitäten in Ghana und Deutschland (Seminarreisen, Veranstaltungen, Workshops)
  • Unterstützung beim Monitoring und aktive Begleitung der Evaluationsmaßnahmen in den einzelnen Handlungsfeldern
  • Erstellen von Texten für die Öffentlichkeitsarbeit


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in einem für das Projekt relevanten Fachbereich oder vergleichbare Qualifikation/Berufserfahrung
  • Erfahrung in der finanziellen und administrativen Abwicklung von zuwendungsrechtlich geförderten internationalen Projekten (z.B. BMZ, GIZ)
  • Erfahrungen in der Erstellung von Verwendungsnachweisen, Erfahrungen im Vergaberecht
  • Verständnis und Kenntnisse in der Buchhaltung
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement in der Entwicklungszusammenarbeit, gerne in der Land- oder Ernährungswirtschaft oder/und im Bereich Frauenförderung
  • Erste Arbeitserfahrung auf dem afrikanischen Kontinent
  • Interkulturelle Sensibilität und gute Sprachkenntnisse in Englisch (fließend in Wort und Schrift)
  • Eigenständiges Arbeiten, Flexibilität und Belastbarkeit


Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches und herausforderndes Aufgabengebiet in einem engagierten Team. Die Tätigkeit (Teilzeit, 32 Stunden) ist aufgrund der projektbezogenen Finanzierung bis zum 30.06.2022 befristet.

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung ausschließlich per E-Mail bis zum 30. Juni 2020 mit dem Betreff „Projektassistenz“ an jobs@landfrauen.info 

dlv-LandFrauen gGmbH, Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin
Ansprechpartnerin: Frau Daniela Ruhe, Tel: 030- 2844929-10, http://www.landfrauen.info

Kategorien: Jobs

Abteilungsleitung Finanzen & Controlling in Vollzeit (m/w/d- unbefristet) (Bonn)

17. Juni 2020 - 22:00

 

Aktion Deutschland Hilft e.V. – Bündnis deutscher Hilfsorganisationen – sucht für das Aktionsbüro in Bonn zum nächstmöglichen Zeitpunkt die


Abteilungsleitung Finanzen & Controlling in Vollzeit (m/w/d- unbefristet)


Aktion Deutschland Hilft e.V.  ist das 2001 gegründete Bündnis von renommierten deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um nach einem gemeinsamen Spendenaufruf schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren.

Für die Abteilungsleitung Finanzen & Controlling suchen wir eine/n engagierte/n Finanzer/in mit Führungsqualitäten: Sie kennen sich in der Welt von Nichtregierungsorganisationen und mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen für gemeinnütziges Handeln im Bereich Finanzen aus. Dabei verfügen Sie über umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse in der Erstellung von Jahresabschlüssen (HGB), Prüfverfahren für Transparenz (DZI, Deutscher Spendenrat, TÜV) und können eine Buchhaltung optimal steuern.

Es macht Ihnen Freude, mit den Abteilungsleitungen der Bereiche Fundraising/Marketing, Kommunikation, Marke/Online, Projekte und Personal/Verwaltung langfristige Unternehmensplanungen vorzunehmen und die dafür vorhandenen und auszubauenden Kontrollsysteme regelmäßig zu überprüfen. Sie wissen, wie Sie die Weiterentwicklung von finanzrelevanten Prozessen in Richtung Digitalisierung umsetzen können. Mit den Themen Compliance und Risikomanagement aus Finanzsicht haben Sie sich in der Vergangenheit bereits befasst und können Ihre Erfahrungen bei uns einbringen. Sie berichten direkt dem geschäftsführenden Vorstand und leiten eine Abteilung mit erfahrenen und hoch qualifizierten Mitarbeitern.


Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes geeignetes Studium oder vergleichbare Qualifikation im Bereich Finanzwesen
  • Langjährige Berufserfahrung im Bereich Finanzen mit nachgewiesener Führungserfahrung
  • Profunde Kenntnisse im Vereins- und Gemeinnützigkeitsrecht
  • Sichere Anwendung gängiger Finanz- & Buchhaltungssoftware (Datev)
  • Sichere Anwendung gängiger Office-Programme
  • Sehr gutes Kommunikationsvermögen in Wort und Schrift
  • Sehr gute bis gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen mit der Organisation und Durchführung von (Digitalisierungs-)Projekten
  • Fähigkeit zu selbstständiger, analytischer und methodischer Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Service- und Prozessorientierung
  • Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit
  • Teamgeist, Offenheit für interdisziplinäre Zusammenarbeit


Wir bieten Ihnen einen anspruchsvollen Aufgabenbereich und viel Gestaltungsfreiheit in einem hoch motivierten Team. Unser Augenmerk liegt auf der Förderung der Potenziale unserer Mitarbeitenden. Es erwarten Sie ein attraktiver Arbeitsplatz bei angemessener Vergütung inklusive 30 Urlaubstagen sowie familienfreundliche Flexibilität bei den Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zu mobilem Arbeiten.

Die Stelle ist unbefristet und hat einen Umfang von 40 Wochenstunden.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit Angaben zum Datum Ihrer Verfügbarkeit und Ihrer Gehaltsvorstellung. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen bis zum 12.07.2020 über unser Bewerbungsformular. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Maria Rüther unter 0228/242 92 224 gerne zur Verfügung.


Aktion Deutschland Hilft
Willy-Brandt-Allee 10-12
53113 Bonn
www.aktion-deutschland-hilft.de

Kategorien: Jobs

Projektkoordination EG11 Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung (m/w/d) (Bonn)

17. Juni 2020 - 22:00

ENGAGEMENT GLOBAL ist Partnerin für entwicklungspolitisches Engagement. Wir vereinen unter einem Dach verschiedene Förderprogramme sowie zahlreiche Projekte, Initiativen und Angebote für ein gerechtes und nachhaltiges globales Miteinander. Dabei arbeiten wir insbesondere mit der Zivilgesellschaft, mit Kommunen und mit Schulen zusammen. Engagement Global ist im Auftrag der Bundesregierung tätig und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Für das Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung (FEB) suchen wir zum 01.08.2020 am Standort Bonn eine


Projektkoordination


Ausschreibungsnummer: 086/2020

 
Die Teilzeitstelle mit 29,25 Wochenstunden ist zunächst befristet für 24 Monate zu besetzen. Bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TVöD.

Das Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützt Projekte in Deutschland, die lebensnah und anschaulich über entwicklungspolitische Themen informieren und die zeigen, wie sich Bürger und Bürgerinnen entwicklungspolitisch engagieren können.


Ihre Aufgaben:

  • inhaltliche und formale Prüfung von Anträgen sowie Verwendungs- und Zwischennachweisen
  • Bewertung der Projektvorhaben gemäß inhaltlicher und formaler Faktoren
  • individuelle Beratung von zivilgesellschaftlichen Organisationen zu Projektanträgen und Nachweisen sowie Begleitung von Organisationen während der Projektlaufzeit
  • konzeptionelle Gestaltung des Förderprogramms


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium (Bachelorniveau) mit Schwerpunkt Verwaltungs-, Erziehungs-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • gute Kenntnisse in der Bewirtschaftung von öffentlichen Mitteln (BHO, ANBest-P) und im Projektmanagement
  • Kenntnisse der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und/oder der Entwicklungspolitik
  • Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Bildungsveranstaltungen
  • ausgeprägte Beratungskompetenz
  • sehr gute PC-Anwenderkenntnisse und Erfahrung im Umgang mit Datenbanken
  • teamorientierte Arbeitsweise, organisatorisches Geschick und Belastbarkeit


Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem teamorientierten Arbeitsumfeld
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive Sozialleistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • wir fördern eine familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und sind zertifiziert nach dem audit berufundfamilie


Gemäß unseres Leitbildes (https://www.engagement-global.de/leitbild.html) treten wir für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft, eine Kultur der Vielfalt und die Anerkennung und Wertschätzung von Unterschieden ein. Unsere Unternehmenskultur zeichnet sich durch einen respektvollen und sensiblen Umgang mit Vielfalt aus und ermöglicht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern individuelle Chancen. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sowie von Menschen mit oder ohne einer Beeinträchtigung. Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter Angabe der Ausschreibungsnummer 086/2020 bis zum 01.07.2020. Externe Neueinstellungen erfolgen zunächst grundsätzlich sachgrundlos befristet.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Portal INTERAMT (www.interamt.de) unter der jeweiligen Stellenausschreibungsnummer von ENGAGEMENT GLOBAL. Nach Ihrer Registrierung bei INTERAMT können Sie über den Button Online bewerben in der jeweiligen Stellenausschreibung Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) abschicken. Bitte sehen Sie von Bewerbungen per E-Mail oder auf dem Postweg ab.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetzes bei Engagement Global verarbeitet.

Kategorien: Jobs

Berater/in für Soziales Unternehmertum (Uganda)

17. Juni 2020 - 22:00

 

HORIZONT3000 ist als österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit auf die Durchführung von Projekten und die Entsendung von Fachleuten in Länder des globalen Südens spezialisiert.

Für einen zweijährigen Projekteinsatz suchen wir eine

Kampala, Uganda


Berater/in für Soziales Unternehmertum


Community Integrated Development Initiatives (CIDI) ist eine ugandische NGO mit Sitz in Kampala. CIDI wurde 1996 mit dem Mandat gegründet, Dorfgemeinschaften in ganz Uganda zu mobilisieren, um ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft zu verbessern. Seit 2015 hat CIDI mehrere Initiativen gestartet zur Generierung von Einkommen. Darunter befindet sich eine Berufsschule für Gärtnerei und Landschaftsdesign, ein  WASH Credit Projekt, in dessen Rahmen bei Haushalten Toiletten und Wasserleitungen installiert werden, sowie ein Unternehmen zur Entleerung von Sickergruben und der Aufbereitung von Fäkalschlamm. CIDI will nun diese drei projektbasierten Initiativen als soziale Unternehmen etablieren, deren Gewinne zur finanziellen Nachhaltigkeit der Gesamtorganisation beitragen. Die NGO hat dazu bereits ein Unternehmen unter dem Namen CIDI Development Innovations Limited (DIL) begründet und behördlich registriert.


Gesuchte Berufe
Betriebswirt/in.


Ihre Aufgaben

Beratung bei der Konsolidierung in ein soziales Unternehmen

  • Entwickeln einer Unternehmensstrategie inkl. eines Umsetzungs- und Monitoringplans
  • Beratung bei der rechtlichen und institutionellen Verankerung zwischen  CIDI DIL und CIDI
  • Beratung beim Aufbau von Geschäfts- und Managementstrukturen

Beratung bei der Integration von einkommensschaffenden Initiativen in das soziale Unternehmen

  • Analyse und Bewertung der Geschäftsgebarung der einzelnen Initiativen
  • Bewertung des wirtschaftlichen Potenzials und Entwicklung von Geschäftsmodellen
  • Entwickeln und Umsetzen von Geschäftsplänen für ausgewählte einkommensschaffende Maßnahmen mit hohem Potenzial

Kapazitätsentwicklung für Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen

  • Durchführen einer internen Bedarfsanalyse
  • Entwickeln und Umsetzen eines internen Ausbildungsmoduls für Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen in den Bereichen Geschäftsentwicklung und –betrieb sowie Change Management (spezifische Inhalte und Methoden werden gemeinsam mit der Partnerorganisation basierend auf der Bedarfsanalyse entwickelt


Ihr Profil

  • Bachelor oder Master in Betriebswirtschaft
  • Erfahrung im Aufbau und Führung von (sozialen) Unternehmen
  • Solide Kenntnisse und Erfahrung in Unternehmensanalyse, Cashflow Projektion, Buchhaltung und Finanzmanagement
  • Kenntnisse im Marketing und externer Kommunikation sind von Vorteil
  • Kommunikationsgeschick, sicheres Auftreten, verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift
  • Arbeitserfahrung im globalen Süden von Vorteil.


Nähere Informationen zu den finanziellen Leistungen, finden Sie unter www.horizont3000.at/FAQ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte online über unsere Homepage direkt bei der ausgeschriebenen Stelle versenden.


JETZT BEWERBEN


Projektumfeld

Lage/Verkehrsverbindungen
Die Hauptstadt Kampala liegt im Süden Ugandas, direkt am Lake Victoria. Das Verkehrsaufkommen ist in Kampala, wie in vielen Metropolen Afrikas, sehr hoch. Mit regelmäßigen Staus muss gerechnet werden. Überlandstraßen sind gut ausgebaut. Der internationale Flughafen Entebbe liegt ca. 35 km außerhalb der Stadt.

Die Fachkraft wird im Büro von CIDI im Stadtteil Muyenga angesiedelt sein. Das Zentrum von Kampala ist je nach Verkehrslage mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem privaten Auto in 20 bis 30 Minuten erreichbar. Einkaufszentren und Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf befinden sich in unmittelbarer Nähe der CIDI Büros.


Klima
Das Klima in Uganda ist das ganze Jahr über angenehm. Dank seiner Höhenlage hat Kampala ein gemäßigt-tropisches Klima, das wegen der Lage am Äquator kaum jahreszeitliche Temperaturschwankungen aufweist (20 bis 25 Grad Celsius).


Wohnsituation
Wohnmöglichkeiten mit internationalen Standards sind in Kampala weitgehend verfügbar. In den letzten Jahren sind die Mietpreise allerdings stark gestiegen. Aufgrund des intensiven Verkehrsaufkommens empfiehlt es sich, seinen Wohnort nicht in allzu weiter Ferne von der Arbeitsstätte zu suchen.


Versorgung/Freizeitmöglichkeiten
Die Versorgungslage ist ausgezeichnet. Neben zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten bietet die Millionenstadt verschiedenste Freizeitmöglichkeiten, wie Sportanlagen, Schwimmbäder, Fitnessstudios, Kino und ein breites Kulturangebot. Es gibt internationale Schulen. Die medizinische Versorgung ist gut.


Sicherheit
Grundregeln zur Sicherheit und dem eigenen Schutz sind zu beachten. Das Regionalbüro gibt, wenn nötig, Sicherheitswarnungen aus.


Projektpartner
CIDI ist eine etablierte ugandische Nichtregierungsorganisation und verfügt zurzeit über 65 Vollzeitmitarbeiter/-innen sowie zahlreiche ehrenamtlich engagierte Unterstützer/-innen in Kampala als auch in den 10 Bezirken, in denen die Organisation Projekte umsetzt. CIDI  verfolgt in seinen Projekten einen integrierten Programmansatz, wobei sich die Organisation auf drei programmatische Schwerpunktbereiche fokussiert: Bereitstellung von Wasser und sanitären Einrichtungen, Förderung einer nachhaltigen Landwirtschaft zur Verbesserung der Ernährungssicherheit und zur Einkommensschaffung sowie die Umsetzung von Gesundheitsförderungsprogramm mit Schwerpunkt Mutter- und Kindgesundheit, HIV/Aids und TBC und Malaria. Darüber hinaus engagiert sich CIDI in den Querschnittsthemen Berufsausbildung und gute Regierungsführung. Mehr Informationen finden sich unter https://www.cidiuganda.org/. Die Arbeit von CIDI wird von zahlreichen internationalen Geberorganisationen wie der giz, Water Aid, Concern Worldwide,  der African Development Bank oder Misereor unterstützt.


HORIZONT3000 – Österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit
A-1160 Wien, Wilhelminenstraße 91/IIf, Tel. +43 1 503 00 03, www.horizont3000.at



Kategorien: Jobs

MITARBEITER/IN FÜR KOOPERATIONEN UND AUFTRÄGE DRITTER (KAIRO)

17. Juni 2020 - 16:15

Das Goethe-Institut e.V. ist eine Mittlerorganisation der Bundesrepublik Deutschland, deren Ziele die Förderung der deutschen Sprache im Ausland, die Pflege der internationalen kulturellen Zusammenarbeit und die Vermittlung eines umfassenden Deutschlandbildes durch Informationen über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben sind. Unser internationales Tätigkeitsfeld erfordert Mobilität und eine hohe interkulturelle Kompetenz.
Das Goethe-Institut Kairo sucht zum 15.09.2020 oder nach Vereinbarung eine/-n engagierte/-n MITARBEITER/-IN FÜR KOOPERATIONEN UND AUFTRÄGE DRITTER mit einem Beschäftigungsumfang von 100 % in Vollzeit (derzeit 40 Wochenstunden) zu besetzen. Die Stelle ist bis 14.09.2022 befristet.

Ihr Aufgabengebiet als Mitglied eines Teams, welches überregional von der Zentrale in München sowie Brüssel, Johannesburg, Kairo, Athen und Kiew aus agiert, umfasst im Wesentlichen:

• Konzeption und strategische Weiterentwicklung des Arbeitsfeldes „Kooperationen und Aufträge Dritter“ für die Region Nordafrika/Nahost, besonders in den Bereichen Zivilgesellschaft und Kreativwirtschaft
• Herausarbeitung von Chancen und Potentialen für die Drittmittelarbeit in Nordafrika/Nahost sowie Unterstützung der strategischen Positionierung
• Entwicklung und Akquisition von Großprojekten (öffentliche Förderung, EU, Aufträge Dritter u.ä.) mit hoher kultur- und bildungspolitischer Relevanz, Nachhaltigkeit und Sichtbarkeit in enger Zusammenarbeit mit den Goethe-Instituten der Region
• Konzeption und Betreuung der Projektträger bzw. Durchführungsstrukturen
• Mitwirkung bei der Durchführung, u.a. Controlling, Kommunikation, Berichtswesen und Öffentlichkeitsarbeit
• Fachliche Beratung der Goethe-Institute in der Region bei der Antragstellung von Projekten sowie systematisches Wissensmanagement
• Lobbyarbeit, Netzwerken und Erfahrungsaustausch mit Zuwendungsgebern, öffentlichen Auftraggebern, Vorfeldorganisationen und anderen Mittlern
• Berichterstattung an die Bereichsleitung „Kooperationen und Aufträge Dritter“ in München sowie an die Regionalleitung Nordafrika/Nahost
• Enge Zusammenarbeit mit dem EU-Büro des Goethe-Instituts in Brüssel
• Bereitstellung von Informationen für Zentrale und Regionalinstitut


Anforderungsprofil:
• Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium bevorzugt im Bereich Sozial-, Politik- oder Wirtschaftswissenschaften
• Erfahrung in der Antragsstellung, Konzeption, Budgetierung, Implementierung und Evaluation von drittmittelgeförderten Großprojekten (EU u.ä.)
• Kenntnisse über die Programmlinien der EU für Nordafrika/Nahost (Grants und Service Contracts)
• Ausgeprägte Projektmanagementkompetenz
• Interesse an Kultur- und Bildungsarbeit im internationalen Kontext
• Konzeptionelles, strategisches Denken, Verhandlungsgeschick
• Ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit
• Hohe Belastbarkeit, Bereitschaft zu Dienstreisen und Arbeit in Krisengebieten
• Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse, Arabischkenntnisse von Vorteil
• Sicherer Umgang mit den gängigen IT-Anwendungen (MS Office) und digitalen Medien
• Sehr gute Regionalkenntnisse in Nordafrika/Nahost

Wir bieten eine Vergütung nach Angemessenheit und Ortsüblichkeit.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) bis spätestens 31.07.2020 ein bei Bewerbungen-Kairo-10@goethe.de

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Frau Susanne Höhn, Regionalleiterin Nordafrika/Nahost zur Verfügung: Susanne.Hoehn@goethe.de

 

 

Kategorien: Jobs

Village Manager (m/f/d) in Nes Ammim, Israel

17. Juni 2020 - 9:28
Nes Ammim is recruiting a

VILLAGE MANAGER (NES AMMIM, ISRAEL)


Our organization

Nes Ammim is a village in the Western Galilee, Israel, dedicated to encounter and dialogue, learning and hospitality. In its midst lives an international ecumenical Christian community, founded and supported by European Christians and churches. Its members are living, working and learning in solidarity with the wide spectrum of people in the country: Jews, Arabs and others.

Purpose of the position

The Village Manager takes care of the organization of the Village Services to the community of volunteers and to guests of the village. He/she is the first point of contact for both volunteers and guests concerning life in the village.


Tasks and responsibilities
  • Organization and execution of village services;
  • Village services: renting of village accommodation, cleaning activities concerning all communal village buildings as well as accommodation of new arrivals, laundry service (volunteers & village guests);
  • First contact for village guests; Day-to-day village administration;
  • Housing management; maintenance of village accommodation
  • Inventory management for all village products (volunteer fridge, volunteer services);
  • Responsible for budget and financial planning in close co-operation with Financial manager;
  • Providing advice to the Technical Services about maintenance and renovation requests;
  • Providing all the duty lists for the volunteers living in the village;
  • Animal care; responsible for implementation of all regulations concerning private pets and unwanted animals in the Village;
  • Maintaining regular contact with Personnel manager, concerning personnel - village issues;
  • Member of the Operational Management Team.

 

Qualifications
  • Experience in hospitality management
  • Strong communication skills, both verbally and written; excellent command of the English language;
  • Full support of the mission, vision and Christian core values of Nes Ammim;
  • Willingness to live in a small village community for a period of at least two years.

What we offer?

Nes Ammim offers an extraordinary opportunity in a beautiful and unique setting; in an organization that plays a special role in the interreligious dialogue and contributes to better understanding between Jews and Palestinians. You will become part of an ambitious, growing and financially sound international organization with a dedicated team of colleagues.


Furthermore, you are offered:

A full-time position;

Accommodation, meals, a modest compensation package (partly on voluntary basis; negotiable);

The opportunity to participate in an interesting study program.


How to apply?

Interested and qualified candidates are kindly invited to send their cover letter and resume to Matthew Fox at hrm@nesammim.com.

In your cover letter please reflect on your motivation for wanting to become part of Nes Ammim. For more information about the position or therecruitment process, please contact Matthew at +972 050 865-0228.

Kategorien: Jobs

Human Resources Manager (m/f/d), Nes Ammim, Israel

17. Juni 2020 - 9:20

Nes Ammim is recruiting a

HUMAN RESOURCES MANAGER (NES AMMIM, ISRAEL)

 

Our organization

Nes Ammim is a village in the Western Galilee, Israel, dedicated to encounter and dialogue, learning and hospitality. In its midst lives an international ecumenical Christian community, founded and supported by European Christians and churches. Its members, motivated by the lessons of the past and the challenges of the present, are living, working and learning in solidarity with the wide spectrum of people in the country: Jews, Arabs and others.

Purpose of the position

The HR Manager takes care of the execution and development of HR policies related to recruitment, contracting and the effective availability of all personnel within Nes Ammim.

S/he ensures that Nes Ammim recruits the right balance of volunteers and

employees in terms of skills and experience and that training and development opportunities are available to volunteers and employees in order to achieve the objectives of Nes Ammim.

The HR Manager looks after the wellbeing of the employees and particular the volunteers. For the volunteers s/he ensures the right balance of ratio between the work hours and the participation in the study activities.

Tasks and responsibilities

  • Taking care of the recruitment, selection and contracting of new volunteers and employees; recruitment of volunteers partly takes place in close cooperation with the German and the Dutch Nes Ammim organisations; other international volunteers in cooperation with EVS and other partners
  • Chairing the two-weekly Application Team Meeting which discusses new applicants for recruitment
  • Identifying personnel needs and goals and ensuring realization
  • Planning and guiding personnel by regular consultation with management in Nes Ammim and by tailor-made evaluation criteria
  • Establishing and maintaining good relationships within the community to meet community needs and to ensure that services are done in a proper way
  • Maintaining and establishing the organizational culture and work climate in which people have the competency, motivation, involvement and commitment to serve the aims of Nes Ammim
  • Providing volunteers and employees with information about policies, jobs and working conditions
  • Monitoring of the wellbeing of volunteers and employees and providing advice
  • Organizing and conducting intake, review and exit talks with volunteers and personnel
  • Developing and maintaining close contact to the Israeli visa authorities for visa procurement
  • Administering personnel files, providing work schedules on a weekly basis etc.
  • Participating in the Operational Management Team providing advice on HR matters

Requirements

  • Degree in higher education and/or experience in human resources or management
  • Strong communication and people’s skills
  • Excellent command of the English language (spoken and written)
  • Experience of working with young adults (benefit)
  • Full support of the mission, vision and Christian core values of Nes Ammim
  • Willingness to live in a small Kibbutz-style village community for a period of at least two years.

What we offer?

Nes Ammim offers an extraordinary opportunity in a beautiful and unique setting that plays a special role in the interreligious dialogue and contributes to better understanding between Jews and Palestinians. You will become part of an ambitious, growing and financially sound international organization with a dedicated team of colleagues.

Furthermore, you are offered:

A full-time position on a voluntary basis;

Free accommodation and meals, a modest compensation package (pocket money, health insurance, contribution to pension provisions);

Free participation in an extensive study program.

How to apply?

Interested and qualified candidates are kindly invited to send their cover letter and résumé to Matthew Fox at community@nesammim.com. In your cover letter, please reflect on your motivation for wanting to become part of Nes Ammim. For more information about the position or the recruitment process, please contact Matthew at +972 050 865 0228.

Kategorien: Jobs

Team- und Leitungsassistenz (m/w/d) (Berlin)

16. Juni 2020 - 22:00

 

AWO International e.V. ist der Fachverband für Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe der Arbeiterwohlfahrt. Wir suchen eine


Team- und Leitungsassistenz (m/w/d)


Krankheits- und ggf. Elternzeitvertretung ab 15.08.2020

bis zunächst 31.01.2022

Die Assistenz ist der Geschäftsführung direkt zugeordnet und führt das Sekretariat selbständig.


Ihre Aufgaben:

  • Erledigung aller Sekretariatstätigkeiten:
  • Allg. Korrespondenz, Telefon, Koordination von Besprechungen, Sitzungen und Terminen, Protokolle, Post, Ablage, Bestellungen etc.
  • Vorarbeiten für die Finanzbuchhaltung
  • Unterstützung bei der Vorstandsarbeit insb. Protokollführung
  • Bearbeiten von Personalangelegenheiten
  • Organisation von Veranstaltungen
  • Betreuung von Gästen inkl. Bewirtung
  • Organisation von Dienstreisen und deren Abrechnung
  • Übernahme von Aufgaben im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising und Mitgliederbetreuung nach Absprache


Wir erwarten von Ihnen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/mann für Büromanagement oder als Verwaltungsfachangestellte/r bzw. eine vergleichbare Ausbildung
  • gründliche und vielseitige Kenntnisse und Erfahrungen im Verwaltungs- und Sekretariatsbereich
  • sehr gute EDV Kenntnisse (Word, Outlook, MS Excel, Power Point, Teams u.a.)
  • sehr gute Deutsch und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Organisationsgeschick, Kommunikationsfähigkeit und eine schnelle Auffassungsgabe
  • Interesse an internationaler Arbeit
  • Nähe zu Werten und Grundsätzen der Arbeiterwohlfahrt

Ein sicheres Sprachgefühl und ein sehr freundliches sowie dienstleistungsorientiertes Auftreten runden Ihr Profil ab. Wenn Sie zudem kontaktfreudig, flexibel, teamfähig und strukturiertes als auch gewissenhaftes Arbeiten gewohnt sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielseitige Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum in einem kleinen, engagierten Team
  • eine Vergütung in Anlehnung an die Entgeltgruppe 7 / sowie der Erfahrungsstufe
  • Umfang der Stelle 40 h/Woche (100 %)


Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Lydia Guba: lydia.guba@awointernational.de oder unter 030 25292-364. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in einem PDF bis zum 25. Juni 2020 an: bewerbung@awointernational.de

Die Auswahlgespräche finden in der 27. KW 2020 statt.

www.awointernational.de

Kategorien: Jobs

Referent/in Entwicklungspolitik (Berlin)

16. Juni 2020 - 22:00

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Ihre Persönlichkeit, Ihre Fähigkeiten und Ihre Zeit dort zu investieren, wo es sich zu investieren lohnt? In eine Arbeit, die spannend ist und eindeutige Ziele verfolgt? Herzlich Willkommen bei der Welthungerhilfe!

Wir sind eine der größten und angesehensten privaten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe in Deutschland. Als politisch und konfessionell unabhängige Organisation gründen unsere wertebasierten Handlungen stets auf ethischen Grundsätzen. Unsere Vision ist klar: „Zero Hunger bis 2030“ - Wenn Sie gerne diese gemeinsame Mission vorantreiben wollen und uns im Kampf gegen den Hunger weltweit unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als:

 

Referent Entwicklungspolitik*


Dienstsitz Berlin   
 

Die Stelle ist schnellstmöglich zu besetzen und zunächst auf zwei Jahre befristet, mit guter Aussicht auf Verlängerung. Dienstsitz ist Berlin, Deutschland.
 

Als Referent Entwicklungspolitik sind Sie verantwortlich für die Lobby- und Advocacyarbeit der Welthungerhilfe in den Bereichen Entwicklungspolitik, Humanitäre Hilfe und nachhaltige Entwicklung. Neben einem reibungslosen Ablauf gewährleisten Sie mit Ihrer Arbeit die kontinuierliche strategische Weiterentwicklung der politischen Arbeit der Welthungerhilfe.

 
Ihre wichtigsten Tätigkeiten

  • Planung, Organisation und Umsetzung von Veranstaltungen (u.a. Fachgesprächen und Tagungen) und Publikationen
  • Übernahme von Vorträgen, Interviews, Konsultationen
  • Monitoring und Analyse der Bundespolitik unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklungs- und Menschenrechtspolitik sowie der Außen- und Sicherheitspolitik und entsprechender Haushaltsentwicklungen
  • Vertretung der Welthungerhilfe bei externen Veranstaltungen sowie in relevanten Netzwerken, Gremien und Arbeitsgruppen
  • Pflege, Vernetzung und Ausbau von politischen Kontakten zu Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Medien und internationalen Organisationen
  • Erstellung von Hintergrundinformationen sowie Verfassen von Texten u.a. für Korrespondenzen, Reden, etc.
  • Platzierung von Themen und Welthungerhilfe-Vertretern bei relevanten Veranstaltungen und politischen Prozessen


Ihr Profil

  • Ein Hoch- oder Fachhochschulstudium in Politikwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Mindestens dreijährige Berufserfahrung in der Lobby- und Advocacyarbeit
  • Lobby-Erfahrung im deutschen parlamentarischen Bereich sowie erwiesene Erfolge in der Übersetzung von Anliegen in politischen Entscheidungen
  • Ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit und diplomatisches Geschick
  • Überzeugendes, gewinnendes und verbindliches Auftreten, mit der Fähigkeit zu repräsentieren
  • Sehr gute Deutsch- und  Englischkenntnisse in Wort und Schrift; gute Kenntnisse einer weiteren Weltsprache sind wünschenswert


Unser Angebot
 
Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem äußerst engagierten Team und einen verantwortungsvollen und interessanten Aufgabenbereich. Die Welthungerhilfe legt Wert auf die persönliche und berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Hierzu gehören u.a. eine flexible Arbeitszeitgestaltung und das Arbeiten im Home-Office. Unsere Vergütung erfolgt nach einem hauseigenen und transparenten Tarifsystem. Darüber hinaus bietet die Welthungerhilfe zahlreiche weitere Benefits an, die Sie unter Unsere Leistungen einsehen können.
 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30. Juni 2020 über unser Online Recruiting System. Ihre Ansprechpartnerin ist Rosemarie Rampp.

 
*Wir freuen uns über Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt. Die im Text verwendete Schreibweise dient ausschließlich der besseren Lesbarkeit.

Kategorien: Jobs

International Team Leader for an ongoing project: Soil Protection and Rehabilitation of Degraded Soil for Food Security (ProSoil) in Western Kenya

16. Juni 2020 - 16:19

 

Project Description:

With its special initiative "EINEWELT ohne Hunger" (ONE World without Hunger), the BMZ wants to make a significant contribution to reducing poverty and hunger. The module objective of the project Soil Protection and Rehabilitation of Degraded Soil for Food Security ProSoil therefore is: Approaches to sustainable soil protection and soil rehabilitation have been broadly implemented in Kenya. Intervention areas are the three counties of Siaya, Kakamega and Bungoma in Western Kenya.

The focus of the country package is to support small farmers in implementing best practices for soil protection and soil rehabilitation in the 3 districts.

The project started in February 2020. We are now looking for an International Teamleader, who can take over the project from August 2020 onwards. Teh project will end in June 2021, an extension is envisaged

Duration of Assignment: 12months with possible extension

Project Status: ongoing project

Essential tasks of the International Team Leader:

  • Technical and financial administration of the project according to GIZ standards
  • Support to the GIZ responsible in the implementation of the country package with management and cross-sectional tasks, impact-oriented monitoring, communication and knowledge management (in particular on the subject of soil protection)
  • Supporting the GIZ responsible in updating and/or adapting the design of the country package and regular reviews coordinated by the steering unit
  • Cooperation with strategic partners
  • Advice and management of national long-term staff as well as national and international STEs
  • Contribution to the conception of Human Capacity Development measures and to the implementation of training and HCD measures on site
  • Contribution to the implementation of accompanying research measures
  • Control, consulting and quality assurance of local service providers
  • Close cooperation with the other fields of action 2 and 3 of the country package
  • Consideration of "do no harm" and "leave no one behind" principles

The following qualifications and competences are required for these tasks:

  • University degree (Diploma/Master) in Agricultural Sciences, Agroecology, Tropical Crop Production, Soil Protection/ Soil Science or a comparable relevant course of study
  • Fluency in English, knowledge of German is a strong asset
  • 6 years professional experience in the agricultural/rural development sector.
  • 3 years in counselling local decision-makers
  • 3 years of leadership experience as team leader in projects or manager in companies;
  • 3 years of experience in the implementation of public funds (e.g. management of local grants, resource requirements planning, compliance with German/European procurement guidelines)
  • experience in projects in the East African region, of which 1 year in projects in Kenya
  • 3 years experience in DC projects
  • Communication skills (evaluation in the context of concept presentation)

Interested candidates please send their application (updated CV) to
Ms Regine Reuter, +49 (0)40 - 60 30 6-121
reuter@gfa-group.de

GFA Consulting Group GmbH
Recruitment Department

Kategorien: Jobs

Kaufmännische Leitung (m/w/d) (Hannover)

16. Juni 2020 - 13:32

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) ist mit rund 600.000 Mitgliedern und Förderern einer der größten Umweltverbände Deutschlands. Im BUND Landesverband Niedersachsen e.V. engagieren sich zahlreiche Menschen in Ehren- und Hauptamt für den Schutz von Natur und Umwelt. Wir sind in der politischen Lobbyarbeit aktiv, führen Naturschutz- und Umweltprojekte durch, leisten praktische Naturschutzarbeit vor Ort und sensibilisieren Menschen für Umweltbelange. Der BUND Landesverband Niedersachsen betreibt selbst oder über seine Tochterorganisationen mehrere Nationalpark-Häuser, Besucherzentren und Landschaftspflegebetriebe.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der BUND Landesverband Niedersachsen e.V.

eine kaufmännische Leitung (m/w/d)

Sie sind direkt der Geschäftsführung unterstellt und tragen die Verantwortung für alle kaufmännischen Angelegenheiten des BUND Niedersachsen inkl. seiner Einrichtungen, Projekte und seiner Tochtergesellschaften. Sie erstellen Konzepte zur strategischen Weiterentwicklung dieser Bereiche, leiten eigenverantwortlich das Verwaltungsteam, sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Verwaltungsprozesse und unterstützen Ihr Team bei operativen Aufgaben.

Ihr Verantwortungsbereich umfasst:

  • Finanzplanung und –controlling inkl. Gewährleistung ordnungsgemäßer Jahresabschlüsse
  • Liquiditätssteuerung, Rechnungs- und Kreditwesen
  • Vermögensverwaltung und Anlageplanung
  • Spenden- und Legatmanagement
  • Gebäude- und Flächenmanagement inkl. Vorbereitung und Abwicklung von Flächenkäufen
  • Kaufmännische Planung und Evaluierung der Aktivitäten in den Bereichen Fundraising und Mitgliedergewinnung in enger Zusammenarbeit mit dem Team Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • Personalwesen inkl. Personalbeschaffung, Gestaltung von Arbeitsverträgen, Entgeltmanagement, Personalentwicklung in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung
  • Alle Angelegenheiten des Versicherungs- und Vertragswesens
  • Als erste Ansprechperson alle rechtliche Fragen wie Vereins- und Gemeinnützigkeitsrecht, Arbeitsrecht und Datenschutz

Wir bieten:

  • Eine unbefristete Stelle im Umfang von 32 Wochenstunden in leitender Funktion mit Aufstiegsmöglichkeit
  • Ein verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet mit Raum für eigene Gestaltungsmöglichkeiten
  • Die Möglichkeit, Ihre Arbeitskraft und Engagement für den BUND als gemeinnützigen Verband zum Wohle von Natur und Umwelt einzubringen
  • Die Einbindung in ein engagiertes und erfahrenes Team in der Landesgeschäftsstelle in Hannover

Wir erwarten:  

  • Ein abgeschlossenes Studium im betriebswirtschaftlichen Bereich
  • Berufserfahrung in einem vergleichbaren Tätigkeitsfeld, idealerweise in der Kaufmännischen Leitung gemeinnütziger Organisationen
  • Selbständige, strategische Denk- und Arbeitsweise
  • Hohe Einsatzbereitschaft
  • Erfahrung und Geschick in der Personalführung
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Teamgeist

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung mit Ihren Gehaltsvorstellungen unter Angabe der Stellenbezeichnung und Quelle ausschließlich per E-Mail (in einer zusammenhängenden pdf-Datei mit max. 4 MB) bis zum 10. Juli 2020 an: christiane.weber@bund.net.

Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet. Der BUND unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Möglichkeiten.

Kategorien: Jobs

Ethnolog/in, Pädagog/in für Erinnerungsarbeit, Chalatenango, El Salvador

15. Juni 2020 - 22:00

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in El Salvador will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Zur Konsolidierung bestehender Ansätze der Erinnerungsarbeit und zur Förderung der Vernetzung im Department Chalatenango suchen wir für unsere Partnerorganisation, der Caritas Diözese in Chalatenango eine*n


Ethnolog*in, Pädagog*in für Erinnerungsarbeit, Chalatenango, El Salvador


Ihr neues Aufgabenfeld

Caritas will dem bischöflichen Auftrag entsprechend die Erinnerungsarbeit im Department Chalatenango vorantreiben und in den Gemeinden verankern. Das Department war im internen bewaffneten Konflikt langjährig durch Gewalt und Vertreibung betroffen. Gruppen von Überlebenden haben sich organisiert und fordern Gerechtigkeit und Wiedergutmachung.
Im Department Chalatenango gibt es verschiedene Initiativen auf Gemeindeebene, die sich um eine lebendige Erinnerungsarbeit bemühen. Die katholische Kirche unterstützt diese sehr engagiert. Durch Ihre Unterstützung tragen Sie dazu bei, die Erinnerungsarbeit auszuweiten, zu professionalisieren und bestehende Ansätze zu konsolidieren.


Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie unterstützen Caritas dabei, bestehende Initiativen der Erinnerungsarbeit auf Gemeindeebene im Department Chalatenango zu erfassen, deren Weiterentwicklung zu fördern und die Gruppen miteinander zu vernetzen.
  • Sie konzipieren Bildungsangebote für unterschiedliche Zielgruppen im Themenfeld und setzen die Angebote auch um.
  • Sie entwickeln die vorhandenen musealen Ansätze konzeptionell weiter und unterstützen die Vernetzung untereinander.
  • Sie stehen Gruppen von Überlebenden bei und unterstützen sie in ihren Formen der Verarbeitung und in ihrem Kampf um Gerechtigkeit, Wiedergutmachung, und die Wahrung grundlegender Menschenrechte.
  • Sie stellen die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO sicher. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit Caritas zusammen.


Ihr Profil

  • Sie haben einen Hochschulabschluss als Pädagog*in, Erwachsenenbildner*in, Ethnolog*in oder einer vergleichbaren Geistes-/Sozialwissenschaft und Berufserfahrung in Lateinamerika.
  • Sie bringen Erfahrung in Erinnerungsarbeit (politischer Bildungsarbeit im Thema Erinnerungskultur) mit Jugendlichen und/ oder Erwachsenen mit.
  • Sie haben Kenntnisse in der menschenrechtsbasierten Arbeit und der Begleitung von Opfern von Menschenrechtsverletzungen.
  • Wünschenswert sind Erfahrungen in Theaterarbeit und oder anderen künstlerischen Bereichen.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich fließend in Spanisch und haben einen KFZ-Führerschein und regelmäßige Fahrpraxis.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und identifizieren sich als Mitglied der katholischen Kirche mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit.


Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Onlinebewerbung bis zum 19.07.2020 über unser Stellenportal.


Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

Ihre Bewerbung nehmen wir auch in der aktuellen Situation gerne über das Onlinebewerbungsportal entgegen. Das Auswahlverfahren führen wir aktuell online durch. Auch für die Vorbereitungsmaßnahmen bieten wir digitale Angebote an.
Gegenwärtig reisen keine Fachkräfte aus. Wir hoffen, dass sich ab Sommer die Lage weltweit wieder entspannt und wir verantwortlich und gemeinsam mit den Partnern die Entscheidung treffen können, dass Fachkräfte wieder vor Ort in den Projekten arbeiten.


Jetzt auf diese Stelle bewerben


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Jacqueline Kallmeyer

Kontakt
AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

Kategorien: Jobs

Erfahrene/r Teamleiter/in für Auslandsprojekt in Kambodscha 2020

14. Juni 2020 - 22:00

 

Das SLE sucht eine/n erfahrene/n Teamleiter*in für sein Auslandsprojekt in Kambodscha 2020


Thema: "Verbesserung der Lebensgrundlagen und der Ernährungssicherheit ehemals landloser und landarmer Haushalte in Kambodscha"

Das SLE beabsichtigt, im Sommer 2020 die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Auslandsprojekts1 in Kambodscha einer erfahrenen Teamleitung anzuvertrauen. Von dem Forschungsteam (5 interdisziplinäre Teilnehmer*innen des Postgraduiertenstudiums + Teamleitung) sollen sozio-ökonomische Aspekte sogenannter „Neulandsiedlungen“ in Kambodscha analysiert werden.
Die Studie beleuchtet die Auswirkungen und Veränderungsmechanismen, welche durch GIZ-Projekte (ILF 1 und ILF 2) zur Verbesserung der Lebensgrundlagen und der Ernährungssicherheit ehemals landloser und landarmer Haushalte, die im Zuge „Sozialer Landkonzessionen“ von der kambodschanischen Regierung Land zugewiesen bekommen haben, seit 2014 angestoßen wurden. Untersucht werden soll vor allem der Einfluss der Vorhaben auf die Entwicklung von Gemeinde- und Bauernorganisationen in den neu gegründeten Dörfern. Ein Fokus der Analyse soll auf der Partizipation in landwirtschaftlichen Genossenschaften, ihrer Business- und Finanzierungsmodelle sowie Lernprozessen im Rahmen der Organisationsentwicklung liegen. Lessons learnt sollen erhoben und Handlungsempfehlungen für das Folgeprojekt IlF 2 sowie ähnlichen Vorhaben im Zusammenhang mit sozialen Landkonzessionen erarbeitet werden.


Voraussetzungen: Fachliche Eignung, Erfahrungen mit partizipativen Ansätzen auf lokaler Ebene, kooperative Geschäftsmodelle in der Landwirtschaft, ökonomische Analyse von Entwicklungsstrategien, mindestens 5 Jahre Erfahrung als Gutachter*in und/oder in der Berufspraxis in der Internationalen Zusammenarbeit (IZ).


Qualifikation/Erfahrungen:

  • Mindestens guter Studiumsabschluss Agrar-/Ressourcenökonomie, Wirtschaftsgeographie, VWL/BWL, Politik- oder Sozialwissenschaften, Sozialanthropologie
  • Fließende Englisch- und gute Deutschkenntnisse
  • Sehr gute Schreibkompetenzen auf Englisch
  • Expertise im Bereich Land Governance, Eigentumsrechte, Institutionelle Erklärungsansätze, landwirtschaftliches Vertragswesen, alternative Landreformkonzepte, Konzepte zur Armutsreduktion, Empowerment und Kommerzialisierungsstrategien kleinbäuerlicher Betriebe, Business Model Canvas, Wertschöpfungskettenansatz, Livelihood-Ansatz von Vorteil
  • Hervorragende Kompetenzen im wissenschaftlich strukturierten Arbeiten und in der praktischen Entwicklungszusammenarbeit
  • Erfahrungen in empirischer Sozialforschung (inkl. Datenauswertung), Erfahrungen mit innovativen digitalen Verfahren der Datenerhebung von Vorteil
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Partnern in Asien sowie sehr gute Regionalkenntnisse Kambodscha


Teamleitungserfahrung und sehr gute Kommunikationskompetenzen erforderlich:

Führungserfahrung, Anleitung von Forschungsteams, souveränes Auftreten gegenüber Partner*innen, hohe Motivation und soziale Kompetenz, Kritikfähigkeit, Spaß an der Zusammenarbeit mit dem SLE-Team und der Begleitung von Lernprozessen (zumindest teilweise auch im Rahmen von remote teams), kommunikative Fähigkeiten sowie Erfahrung in der Erstellung von Publikationen.


Allgemeine Informationen zur Teamleitungsposition am SLE:

Teamleiter*innen unserer Auslandsprojekte führen selbstständig mit mindestens 5 graduierten Teilnehmer*innen (TN) unseres Studiengangs Projekte zu ausgewählten Fragestellungen der IZ durch. Die Zusammenarbeit geht in der Regel über 7 Monate. Ergebnisse sind als Projektbericht mit den TN in der Reihe des SLE zu dokumentieren und gegenüber Partnern aus der IZ zu präsentieren. Teamleitungen werden mit einer Honorarpauschale von 40.000 Euro vergütet (Kostenvergütung für Reisen und Aufenthalte werden extra vergütet).


Die Teamleitung umfasst folgende Aufgabenbereiche:

Inhaltliche Steuerung des Vorhabens, Anleitung der Teammitglieder und Begleitung des Lernprozesses der Gruppe, Kommunikation mit Kooperationspartnern, Sicherstellung von Organisation und Logistik, Finanzabwicklung, Verantwortung für die fristgerechte Erstellung qualitativ hochwertiger Berichte und Präsentationen  sowie gemeinsame Qualitätskontrolle mit dem SLE-Fachkollegium.

Die Teamleitung bereitet das Team im Juni/Juli/August 2020 vor. Die Zusammenarbeit erfolgt gemäß den geltenden Bestimmungen der Humboldt-Universität online per Videokonferenz und sofern möglich,  am SLE in Berlin. Die Teamleitung begleitet das Team während der Feldforschung, die in einem Zeitraum zwischen Ende August und Ende November im Gastland realisiert werden soll. Hier wird auch der erste Entwurf der Studie erstellt. Diese wird gemeinsam mit dem SLE-Fachkollegium bis Dezember überarbeitet und danach publiziert. Die Ergebnisse werden öffentlich präsentiert.

Die Teamleitung trägt ein hohes Maß an Verantwortung und erhält von unserem erfahrenen Personal engmaschige Betreuung und Unterstützung bei allen Arbeitsschritten.


Bewerbungen sind ab sofort zu richten an: Prof. Dr. Markus Hanisch, Direktorium des Seminars für Ländliche Entwicklung (SLE), Humboldt-Universität zu Berlin, Hessische Straße 1-2, 10115 Berlin, bitte per E-Mail an hanischm@hu-berlin.de. Bitte senden Sie die Unterlagen in cc auch an das Sekretariat: simone.aubram@agrar.hu-berlin.de Bei Rückfragen: 030-2093 46892

Bewerbungsfrist: 24.06.2020; die Vorstellungsgespräche finden zeitnah zur Ausschreibung statt.


Das Projekt sieht die Ausreise des Teams im Herbst 2020 nach Kambodscha vor. Die Sicherheit aller Teilnehmenden steht jedoch an erster Stelle. Das Forschungsdesign berücksichtigt von Anfang an auch eine Durchführung mittels digitaler Erhebungsmethoden unter Einbezug der lokalen Kooperationspartner*innen, sollte der Auslandaufenthalt aufgrund des Verlaufs der COVID19-Pandemie nicht wie geplant realisierbar sein.

Kategorien: Jobs

Mitarbeiter/in (m/w/d) in Teilzeit (19,5 wh) für die Sachbearbeitung in den Referaten Christlich-Jüdischer Dialog, Christlich-Islamischer Dialog und Mittelost (Hamburg)

14. Juni 2020 - 22:00

Das Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt


einen*eine Mitarbeiter*in (m/w/d) in Teilzeit (19,5 wh) für die Sachbearbeitung in den Referaten Christlich-Jüdischer Dialog, Christlich-Islamischer Dialog und Mittelost.


Das Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit fördert die Beziehungen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland zu Kirchen und Nichtregierungsorganisationen in Afrika, Amerika, Asien, Europa und im Pazifik. Es gestaltet und fördert den Dialog mit dem Judentum und dem Islam im Bereich der Nordkirche. Gemeinsam mit weltweiten Partnern engagiert es sich für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.

In den Referaten Christlich-Jüdischer Dialog, Christlich-Islamischer Dialog und Mittelost ist eine Teilzeit-Stelle (19,5 Wochenstunden) im Aufgabengebiet Sachbearbeitung/Sekretariat neu zu besetzen.
Die Referate für Christlich-Jüdischen bzw. Christlich-Islamischen Dialog organisieren Bildungsarbeit zu beiden Religionen und arbeiten mit Angehörigen von Judentum und Islam zusammen. Sie arbeiten kirchlichen Gremien zu, bieten Fortbildungen und Beratungen an und vertreten den Interreligiösen Dialog kirchenintern und extern.

Das Referat Mittlerer Osten organisiert Bildungsveranstaltungen, fördert Projekte und Initiativen für Versöhnung und Menschenrechte und arbeitet mit mittelöstlichen Partnern in der Region wie in der Nordkirche zusammen.


Wir suchen eine Person für folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Allgemeine Sachbearbeitung und Büroorganisation
  • Mitarbeit bei der Veranstaltungsorganisation und -durchführung
  • Projektbearbeitung wie z. B. Bewerbung, Abrechnung


Erforderliche Qualifikationen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung sowie Erfahrungen im kaufmännischen Bereich bzw. in der Bürokommunikation oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse
  • Fundierte Kenntnisse der MS-Office Programme
  • Sicherer Umgang mit dem Internet
  • Fähigkeit zu selbständiger Arbeit
  • Organisatorisches Geschick und Teamfähigkeit
  • Gute Kommunikationskompetenzen


Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 7 des Kirchlichen Arbeitnehmerinnentarifs (KAT) vergütet.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 1. August 2020 an das Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit, z. Hd. Ulrike Matthiesen, Agathe-Lasch-Weg 16, 22605 Hamburg - bevorzugt per E-Mail an bewerbung@nordkirche-weltweit.de.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Matthias Kahnert (Tel. 040 88181 111) zur Verfügung.

Kategorien: Jobs

Referent/in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Leitung der Stabsstelle (m/w/d) (Hamburg)

14. Juni 2020 - 22:00

 

Das Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit sucht zum 1. Oktober 2020/zum nächstmöglichen Zeitpunkt


eine Referent*in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Leitung der Stabsstelle (m/w/d)


Die Stelle einer Referent*in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Leitung der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit hat einen Umfang von 75% und ist unbefristet. Dienstsitz ist Hamburg-Othmarschen.

Das Zentrum für Mission und Ökumene in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (ZMÖ) gestaltet und fördert die Beziehungen der Nordkirche zu Kirchen und Nichtregierungsorganisationen in aller Welt. Gemeinsam mit weltweiten Partnern engagiert sich das Zentrum für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung.


Zu den Aufgaben der Stelle gehören

  • Die Leitung und Koordination der Stabsstelle Presse und Öffentlichkeit mit fünf Mitarbeitenden
  • Die Verantwortung für die Erstellung und Realisierung eines cross-medialen Konzeptes und der Strategie für die externe Kommunikation
  • Die Verantwortung für die Informationsvermittlung von Themen, Anliegen und Projekten des Hauses und die hausinterne Abstimmung
  • Die Erstellung von Pressemitteilungen und die redaktionelle Betreuung von Publikationen (z.B. den Jahresbericht)
  • Die Weiterentwicklung der Kommunikationsinstrumente und -kanäle
  • Die Kontaktpflege und Vernetzung mit kirchlichen und nicht-kirchlichen Medien
  • Die Umsetzung und Weiterentwicklung des Corporate Designs und die Mitarbeit an Profil und Erscheinungsbild des ZMÖ
  • Etatverantwortung für den Arbeitsbereich
  • Die Mitarbeit in der Leitungskonferenz


Wir erwarten

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt im Bereich Kommunikation, Public Relations, Journalismus oder einer vergleichbaren akademischen Ausbildung
  • Berufserfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrungen in der Personalführung und Leitungskompetenz
  • Hohe kommunikative Kompetenzen in Wort und Schrift
  • Engagement und Eigeninitiative und Freude an der Zusammenarbeit in kleinen und großen Teams
  • Kenntnisse im Bereich von Kirche, Ökumene, Entwicklungszusammenarbeit und Interreligiösem Dialog
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten


Wir bieten

  • Einen sicheren Arbeitsplatz in einem interessanten, dynamischen und sinnvollen Tätigkeitsfeld an einem attraktiven Standort in Hamburg-Othmarschen
  • Eine gute Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • Flexible Arbeitszeiten, HVV-Ticket und JobRad, Fortbildungen
  • Eine betriebliche Altersvorsorge


Die Stelle wird nach dem Kirchlichen Arbeitnehmerinnen Tarifvertrag (KAT 11) vergütet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen mit Lebenslauf und aussagkräftigen Unterlagen per E-Mail an bewerbung@nordkirche-weltweit.de.

Bitte richten Sie sie an den Vorstand:
Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit
Propst Stefan Block, Vorsitzender des Vorstands
Agathe-Lasch-Weg 16, 22605 Hamburg

Auskünfte können telefonisch bei Pastor Dr. Christian Wollmann, Direktor (Tel. 040/88181-201), sowie bei Herrn Matthias Kahnert (040/88181-111), Geschäftsführer, eingeholt werden.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2020.

Die Bewerbungsgespräche werden in der 34. Kalenderwoche geführt.

Kategorien: Jobs

Assistent/in der Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d) (Berlin)

14. Juni 2020 - 22:00

 

Assistent*in der Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)


– Vertretung-

Médecins Sans Frontières (MSF) wurde 1971 von französischen Ärzten und Journalisten als eine private, regierungsunabhängige, humanitäre Organisation gegründet. Ob Kriegsverwundete im Jemen, Vertriebene im Südsudan oder Tuberkulose-Patient*innen in Zentralasien: MSF leistet medizinische Hilfe in 70 Ländern weltweit, vor allem wo Menschen in Not keinen Zugang zu einer angemessenen Gesundheitsversorgung haben oder er ihnen verwehrt wird.   Ärzte ohne Grenzen e.V. ist als deutsche Sektion einer von 24 Mitgliedsverbänden von MSF. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Projektdurchführung, Personalwerbung, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Fundraising. Ärzte ohne Grenzen e. V. hatte im Jahr 2018 Einnahmen in Höhe von rund 158,1 Millionen Euro aus privaten Spenden sowie anderen Einnahmen und beschäftigt derzeit über 200 Mitarbeitende am Standort Deutschland.

Die Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit besteht aus 28 Mitarbeiter*innen mit den Schwerpunkten Medienarbeit, Publikationen, Digitale Kommunikation und Events.   

In der Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit suchen wir zum 01.07.2020 eine*n Assistent*in.


I. Die Stelle

Stellenbezeichnung:     
Assistent*in (m/w/d)

Einsatzort:         
ärzte ohne grenzen, Berlin

Beginn:         
01.07.2020

Befristung:     
zunächst für 10 Monate befristet als Vertretung

Umfang:        
100% (40 Std. pro Woche)

Position innerhalb des Büros
Die Assistentin der Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit untersteht direkt der Abteilungsleitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Ziel der Position
Daten- und Prozessmanagement in der Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Administration und Unterstützung der Abteilungsleitung sowie der Teams der Abteilung


II. Ihre Aufgaben:

  • Optimierung der bestehenden Datenbank (PerDa) und Verantwortliche*r für Datenumzug zur Nachfolge-Datenbank (MS Dynamics)
  • Gestaltung und Verwaltung einer Abteilungs-SharePoint-Webseite
  • zeitnahe und angemessene Bearbeitung von (potenz.) Betrugsfällen und schriftliche und/oder telefonische Kommunikation mit Anfragenden/Betroffenen mit Dokumentation
  • Verantwortlich für Beantwortung von externen Informationsanfragen, insbesondere von Schüler*innen und Student*innen
  • Unterstützung der Abteilungsleitung und der Teams u. a. bei Planung und Reporting und Informationsmanagement
  • Erstellen von Order requests und Freigabe von Rechnungen
  • Betreuung von Agenden und Protokollführung, inkl. Terminplanung & Raummanagement
  • Organisation von Team- und Abteilungsmeetings/-retreats sowie von Pressekonferenzen
  • administratives On- und Offboarding von Mitarbeiter*innen
  • Organisation Anlieferung Druckerzeugnisse
  • Betreuung der Journalistenverteiler
  • Prüfung von Logonutzungsanfragen bestimmter Zielgruppen und Abschluss von Logonutzungsvereinbarungen
  • regelmäßiges Update des MSF D Logonutzungsleitfadens
  • Inhaltliche Prüfung von Medien-Clippings und Rückmeldung zu Umkodierungen an den Dienstleister
  • Überprüfung der Analyse-Daten des Dienstleisters zur Sicherstellung des korrekten (K)PI-Reportings über das Analyse-Portal des Dienstleisters
  • Personalverantwortung und Anleitung der beiden Studierenden im Admin-Bereich der Abteilung, inkl. Auswahl der studentischen Hilfskräfte und Führen von Personalgesprächen


III. Ihr Profil:

  • Ausbildung und/ oder mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im administrativen Bereich/ Datenbanken
  • Erfahrung im Qualitätsmanagement und in der Optimierung von Prozessen
  • Sicherer Umgang mit Datenbanken
  • Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse (insbesondere Excel)
  • Erfahrung in Medien- und Öffentlichkeitsarbeit von Vorteil
  • Erste Erfahrungen in der Anleitung und Schulung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen
  • Hohe Serviceorientierung und Genauigkeit
  • Organisationstalent, Projektmanagement und Teamfähigkeit
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Sicherer Umgang mit der deutschen und englischen Sprache
  • Identifikation mit den Zielen von ärzte ohne grenzen
  • Belastbarkeit, Flexibilität


IV. Unser Angebot:

  • Bezahlung nach innerbetrieblicher Gehaltsstruktur; in dieser Position gemäß Gruppe 2, von 2.580 bis maximales Einstiegsgehalt 3.264 Euro abhängig von jeweiliger relevanter Berufserfahrung
  • Benefits: 30 Tage Urlaub, 13. Monatsgehalt, Zuschuss zum ÖPNV-Ticket, regelmäßige Gehaltserhöhungen im Rahmen der Gehaltsstruktur, betriebliche Altersvorsorge ab zweijähriger
  • Betriebszugehörigkeit, sowie freie Getränke und Obst
  • Eine sinnstiftende, abwechslungsreiche Tätigkeit in einer respektvollen und positiven Organisationskultur
  • Einblicke in die internationale Projektarbeit durch regelmäßige Berichte, Vorträge und Austausch mit Kolleg*innen
  • Möglichkeit der Mitgestaltung durch abteilungsübergreifende Arbeitsgruppen, regelmäßige Mitarbeiterumfragen, u.a.
  • Personalentwicklung durch Inhousetrainingsangebote und Förderung individueller Weiterbildung
  • Unterstützung der Work-life-balance durch Teilzeit, mobiles Arbeiten, Gesundheitsförderung und ein externes psychologisches Employee Assistance Angebot
  • Ein zentral gelegenes Büro in Berlin mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV


Als international tätige Organisation unterstützen wir Diversität, Offenheit und gegenseitigen Respekt. Im Einklang mit unseren Werten werden eingehende Bewerbungen nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung oder Alter berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 28.06.2020 mit. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben ohne Foto, Lebenslauf, Zeugnisse) per Email und fassen Sie dabei alle Dokumente in einer Datei zusammen (pdf, max. 5 MB). Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte an: Annette Dörrfuß, Abteilungsleiterin Medien- und Öffentlichkeitsarbeit: 030 – 700 130 232.

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich über Skype in KW 28 abgehalten.


Ärzte ohne Grenzen e.V.
Personalabteilung, Sylvana Pikowski
Am Köllnischen Park 1 in 10179 Berlin
Per Email: bewerbung.ber@berlin.msf.org
www.aerzte-ohne-grenzen.de

   

Kategorien: Jobs

Seiten