Sie sind hier

epojobs

Newsfeed epojobs abonnieren
Der internationale Stellenmarkt für Experten und Entwicklungshelfer
Aktualisiert: vor 35 Minuten 59 Sekunden

Buchhalter*in in Vollzeit (Standort Bonn oder Boppard)

8. Juni 2020 - 10:13


Buchhalter*in in Vollzeit (Standort Bonn oder Boppard)

Für unsere Buchhaltung am Standort Bonn oder Boppard suchen wir ab sofort eine Buchhalter*in in Vollzeit. SOLWODI Deutschland berät und begleitet Migrantinnen und Frauen mit Migrationshintergrund, die sich in Krisensituationen befinden, die von Gewalt und / oder ausbeuterischen Verhältnissen bedroht sind bzw. Gewalt und Ausbeutung erlebt haben.

Ihre Aufgaben:

  • Prüfung, Kontierung und Buchen von Banken und Sachkonten
  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Kassenbuchhaltung, Kontenabstimmung und Kontenklärung
  • Anlagenbuchhaltung
  • Erstellung monatlicher Finanzberichte, Jahresabschlüsse und Projektabrechnung (national und international)
  • Kompetente Ansprechpartner*in für den Vorstand sowie Banken und Wirtschaftsprüfer

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Buchhalter*in oder eine vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • einen guten Umgang mit MS-Office und modernen digitalen Kommunikationsmedien
  • hohe kommunikative und soziale Kompetenz
  • ein ausgeprägtes Organisationsvermögen, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise, Flexibilität und Belastbarkeit

Bitte bewerben Sie sich online:

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail an bewerbung@solwodi.de.

Kategorien: Jobs

SME / Agricultural Finance Consultant (m/f/d) in our FSD Department (Hamburg)

8. Juni 2020 - 7:59
Company description

We are one of the leading German consulting companies working within the framework of international development cooperation. We strive to catalyse change to improve the quality of life of people around the world. We provide consulting services and run projects financed through bilateral and multilateral funds, be it through GIZ, KfW, the European Commission and others. Since 1982, we have been active in more than 130 countries and continuously expand the scope of our work, which currently includes ten technical departments.
 
In the Financial Systems Development (FSD) Department, we focus on consultancy services related to banking, small business lending, agricultural & rural finance and renewable energy / energy efficiency financing projects.
 
Join our team in the FSD Department in Hamburg as an open-minded and versatile SME / Agricultural Finance Consultant (m/f/d) and contribute to our mission to provide quality services worldwide.

Job description
  • Acquisition of new projects, including elaboration and coordination of technical and financial proposals in the field of FSD
  • Management of ongoing projects and studies (backstopping) on site and Hamburg-based (financial and technical administration, monitoring and evaluation of projects and studies)
  • Networking with donor agencies, beneficiaries, partner companies or institutions, subcontractors and experts
  • Conducting fact-finding and technical short-term consultancy missions
  • Elaboration of reports, concepts and presentations and contribution to knowledge and quality management
  • Active contribution to the further development of the thematic areas of SME Finance and Agricultural / Rural Finance
  • Representing GFA in conferences and seminars
  • Supporting on-the-job-training of our Junior Professionals
Qualifications
  • University degree (MA) in economics, business administration, or related fields
  • At least 3 years of relevant work experience in the context of development cooperation, preferably related to small business and/or agri-finance, banking, private sector or rural development
  • Familiarity with the German (GIZ, KfW) and European development sector (e.g. EIB, EBRD); a profound understanding of the strategies and policies of the relevant donor agencies will be an asset
  • Working experience in developing countries and/or emerging countries. Experience in  Sub-Saharan Africa and/or Middle East/North Africa is an asset
  • Full proficiency in written and spoken English is a prerequisite; at least intermediate level in French (C1) is considered a strong asset
  • Willingness to travel extensively to countries in Africa and the Middle East region
  • Strong writing, communication and presentation skills
  • Ability to manage complex situations with a sense of pragmatism
  • Ability to work in intercultural teams

What we offer:
 
We work at the heart of International Cooperation and find solutions to global challenges through our projects. Integrated into a team of employees from all over the world and different backgrounds, we lay the foundation for you to grow and learn within GFA through continuous skills development and further training.

Interested candidates should send their complete application (cover letter, CV, work references / certificates) by email to:

Theda Matthiesen
GFA Consulting Group GmbH
Recruitment Department
Email: matthiesen@gfa-group.de

Contact person

Theda Matthiesen matthiesen@gfa-group.de

Please read carefully our CONSENT TO THE USE OF PRIVATE DATA

Kategorien: Jobs

Projektreferent/in (m/w/d) Entwicklungszusammenarbeit (Sankt Augustin)

8. Juni 2020 - 6:48

Die Arnold-Janssen-Stiftung fördert die soziale Arbeit der Steyler Missionare und Missionsschwestern und leistet einen wichtigen Beitrag zur Realisierung der Projekte in den Missionsgebieten. 
Die Stiftung stellt den Menschen die notwendigen, finanziellen Mittel zur Verfügung, damit sie ihr Leben mit Hilfe von Eigenleistungen aufbauen und ein selbstbestimmtes, menschenwürdiges Leben führen können. Diese Hilfe wird als Hilfe zur Selbsthilfe für die Ärmsten der Armen verstanden, als Hilfestellung, das eigene Leben in die Hand zu nehmen. Bei der Projektumsetzung arbeiten wir Hand in Hand als gleichberechtigte Partner mit allen Beteiligten zusammen, um die Lebensumstände zu verbessern. 
Die Stiftung trägt einen Namen, der uns vorantreibt, uns im Sinne von Arnold Janssen stetig und unbeirrbar für die Nöte der Menschen einzusetzen und von diesem Vorhaben niemals abzulassen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Projektreferent/in (w / m / d) Entwicklungszusammenarbeit

Teilzeit / Vollzeit

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Nachverfolgung und Berichterstattung der Projekte gemäß den internen Richtlinien und Förderkriterien
  • Verantwortliche Begleitung, Koordination, Evaluierung und Abwicklung von Projekten mit öffentlichen Geldgebern (BMZ, EU)
  • Capacity building für die Projektpartner vor Ort in den Belangen Antragstellung und Berichterstattung
  • Kontaktpflege mit Gebern, Netzwerken und Organisationen in Deutschland
  • Aufbereitung von Projektinformationen für die Öffentlichkeitsarbeit
  • Projektreisen

Sie bringen mit:

  • Projektrelevantes (Fach-) Hochschulstudium (nicht zwingend erforderlich)
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Projektadministration und Projektmanagement
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Gebern (BMZ, Auswärtiges Amt, EU)
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, nach Möglichkeit Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (z.B. Spanisch) von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit MS-Office Software
  • Belastbarkeit, Flexibilität, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Identifikation mit den Werten und Zielen der Arnold Janssen-Stiftung/katholischer Orden und die Bereitschaft, diese auch nach außen zu vertreten

Wir bieten:

  • Eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem hoch motivierten Team innerhalb einer international tätigen Nothilfe- und Entwicklungsorganisation
  • Eine angemessene Vergütung.
  • Eine attraktive betriebliche Altersversorgung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen an:

schlusemann@arnold-janssen-stiftung.de

Arnold-Janssen-Stiftung

Arnold-Janssen-Str. 32,

53757 Sankt Augustin

Für Fragen steht Ihnen Herr Michael Schlusemann, Vorstand unter 02241-2575-767 zur Verfügung.

Jetzt bewerben!

Kategorien: Jobs

Jurist/in, Sozialwissenschaftler/in mit Advocacy Erfahrung, Freetown, Sierra Leone

7. Juni 2020 - 22:00

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Sierra Leone will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Zur Unterstützung der Menschenrechts- und Advocacyarbeit suchen wir für unsere Partnerorganisation AdvocAid zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Jurist*in, Sozialwissenschaftler*in mit Advocacy Erfahrung, Freetown, Sierra Leone


Ihr neues Aufgabenfeld

AdvocAid ist die einzige Menschenrechtsorganisation in Sierra Leone, die ganzheitliche Unterstützung für Frauen und Mädchen anbietet, die mit dem Gesetz in Berührung kommen. Das Team von AdvocAid klärt Frauen und Mädchen über Ihre Rechte auf und leistet ihnen juristischen Beistand auf Polizeistationen, vor Gerichten und in Justizvollzugsanstalten. Um möglichst viele von ihnen bei der Rückkehr nach Hause und der Fortsetzung ihres Lebens zu unterstützen, arbeitet AdvocAid an mehreren Standorten in Sierra Leone und bietet auch Bildungs- und Gesundheitsangebote an. Um Zukunftsperspektiven von Frauen langfristig zu verändern führt AdvocAid Forschungen zu umfassenderen gesellschaftlichen Themen durch, die sich auf Frauen im Justizsystem auswirken. Auf Grundlage der Erkenntnisse und Erfahrungen setzt sich AdvocAid für Gesetzesreformen ein.

https://www.youtube.com/watch?v=gPHieElCLio&feature=youtu.be


Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie beraten das Rechtsteam und das Senior Management Team zu bewährten Praktiken und wirkungsvollen Ansätzen der Advocacyarbeit, um gendersensible Rechtsreformen zu fördern und den Zugang von Frauen und Mädchen zur Justiz zu verbessern.
  • Sie stärken Ihre Kolleg*innen mit Fertigkeiten, Kenntnissen und Ressourcen zur Entwicklung und Durchführung einer wirksamen Advocacystrategie und –arbeit.
  • Sie unterstützen und begleiten das Advocacy Team dabei, Forschungsergebnisse zu analysieren und für die Projektberichterstattung, Advocacyarbeit, Organisationsentwicklung und externe Kommunikation wirksam einzusetzen.
  • Sie stärken die Zusammenarbeit zwischen den juristischen und nichtjuristischen Bereichen der Organisation, um sicherzustellen, dass Projektangebote und Dienstleistungen, die Begleitung von Rechtsstreitigkeiten und die Advocacyarbeit auf einander abgestimmt sind, um effektive Veränderungen für Frauen und Mädchen herbeizuführen.
  • Sie stärken die Kommunikationskompetenzen Ihrer Kolleg*innen und bieten Weiterbildungen in Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Mediennutzung an.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit AdvocAid zusammen.


Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Sozialwissenschaften Rechtswissenschaften, Menschenrechte, Friedens- und Konfliktstudien oder einem verwandten Bereich und verfügen über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung, idealerweise in Afrika.
  • Sie sind erfahren in der Entwicklung und Umsetzung von Advocacy- und Medienstrategien, um partizipative Prozesse zur Veränderung sozialer Normen und nationaler Gesetzgebung zu unterstützen.
  • Sie haben erste Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Umfragen und Forschungsvorhaben, sowie der Auswertung und Aufbereitung der erfassten Daten und sind mit wichtigen Aspekten des Projektmanagements vertraut.
  • Sie sind es gewohnt, Kolleg*innen zu schulen und Ihnen als Mentor*in unterstützend zur Seite zu stehen.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich fließend in Englisch. Erste Kenntnisse in Krio sind von Vorteil.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit.


Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 06.07.2020.


Corona - Informationen für Bewerber*innen

Liebe Bewerber*innen,

Ihre Bewerbung nehmen wir auch in der aktuellen Situation gerne über das Onlinebewerbungsportal entgegen. Das Auswahlverfahren führen wir aktuell online durch. Auch für die Vorbereitungsmaßnahmen bieten wir digitale Angebote an.

Gegenwärtig reisen keine Fachkräfte aus. Wir hoffen, dass sich ab Sommer die Lage weltweit wieder entspannt und wir verantwortlich und gemeinsam mit den Partnern die Entscheidung treffen können, dass Fachkräfte wieder vor Ort in den Projekten arbeiten.


Jetzt auf diese Stelle bewerben


Ihre Ansprechpartnerin
Frau Lea Hinke

Kontakt
AGIAMONDO e.V.
Ripuarenstrasse 8
50679 Köln

E-Mail: jobs@agiamondo.org

Kategorien: Jobs

Assistent/in Spenderservice Anlassspenden und Events (w/m/d) (Berlin)

7. Juni 2020 - 22:00

 

Assistent*in Spenderservice Anlassspenden und Events (w/m/d)


Elternzeitvertretung

Médecins Sans Frontières (MSF) wurde 1971 von französischen Ärzten und Journalisten als eine private, regierungsunabhängige, humanitäre Organisation gegründet. Ob Kriegsverwundete im Jemen, Vertriebene im Südsudan oder Tuberkulose-Patient*innen in Zentralasien: MSF leistet medizinische Hilfe in 70 Ländern weltweit, vor allem wo Menschen in Not keinen Zugang zu einer angemessenen Gesundheitsversorgung haben oder er ihnen verwehrt wird.   Ärzte ohne Grenzen e.V. ist als deutsche Sektion einer von 24 Mitgliedsverbänden von MSF. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Projektdurchführung, Personalwerbung, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Fundraising. Ärzte ohne Grenzen e. V. hatte im Jahr 2018 Einnahmen in Höhe von rund 158,1 Millionen Euro aus privaten Spenden sowie anderen Einnahmen und beschäftigt derzeit über 200 Mitarbeitende am Standort Deutschland.


Die Abteilung Fundraising
Die Abteilung Fundraising ist für die Spendenwerbung und -verwaltung zuständig. Derzeit sind über 50 feste Mitarbeitende in fünf Bereichen beschäftigt: Marketing One-to-One, Marketing One-to-Many, Marketing Face to Face, Spenderservice und Spendenverwaltung.


I. Die Stelle

Stellenbezeichnung:     
Assistenz Spenderservice Anlassspenden und Events (w/m/d)

Einsatzort:         
ärzte ohne grenzen, Berlin

Beginn:         
so schnell wie möglich

Befristung:     
befristet bis 30.06.2021 (Elternzeitvertretung)

Umfang:        
Teilzeit (80% = 32 Std./Woche)

Position innerhalb des Büros
Der Anlassbereich ist für die Abwicklung der Anlassspenden zuständig und unterstützt Spender*innen, die eine Spendenaktion für Ärzte ohne Grenzen durchführen.
Die Stelle untersteht hierarchisch der Koordination des Bereichs Spenderservice. Die fachliche Betreuung erfolgt durch die Referenz Anlassspenden.

Ziel der Position
Die Assistenz unterstützt den Bereich Spenderservice in der Bearbeitung von telefonischen und schriftlichen Anfragen sowie in der Spenderansprache. Der Arbeitsschwerpunkt liegt in der expliziten Unterstützung der Referenz für Anlassspenden. Die Assistenz bringt Ideen für neue Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitsabläufe ein.
 

II. Ihre Aufgaben

  • Individueller Spenderdialog (Inbound und Outbound) am Telefon, per E-Mail und Brief
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Spendenaktionen für Ärzte ohne Grenzen
  • Datenbankbasierte Pflege und Administration von Spendenaktionen
  • Unterstützung bei der Mitarbeitervermittlung für Spendenaktionen
  • Erstellung und Aktualisierung von Arbeitsanweisungen
  • Datenbankbasierte Pflege und Administration von Spenderdaten
  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten
  • Übernahme von zusätzlichen Aufgaben nach Absprache mit dem Vorgesetzten


III. Ihr Profil

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation
  • Mindestens 2 Jahre relevante Berufserfahrung im Spender- oder Kundenservice
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, mündlich und schriftlich
  • Sichere EDV-Anwendungskenntnisse (inklusive Datenbanken)
  • Hohe Serviceorientierung, ausgeprägte Teamfähigkeit, Organisationstalent und Kreativität
  • Sehr gute Englischkenntnisse, mindestens Level B2
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Reisen
  • Interesse an humanitärer Arbeit
  • Stressresistenz und Sinn für Humor


IV. Unser Angebot

  • Bezahlung nach innerbetrieblicher Gehaltsstruktur; in dieser Position gemäß Gruppe 1, bei Teilzeitbeschäftigung mit 80% von 1.894,- Euro brutto bis maximales Einstiegsgehalt 2.395,- Euro brutto, abhängig von jeweiliger relevanter Berufserfahrung.
  • Benefits: 30 Tage Urlaub, 13. Monatsgehalt, Zuschuss zum ÖPNV-Ticket, regelmäßige Gehaltserhöhungen im Rahmen der Gehaltsstruktur, betriebliche Altersvorsorge ab zweijähriger Betriebszugehörigkeit, sowie freie Getränke und Obst
  • Eine sinnstiftende, abwechslungsreiche Tätigkeit in einer respektvollen und positiven Organisationskultur
  • Einblicke in die internationale Projektarbeit durch regelmäßige Berichte, Vorträge und Austausch mit Kolleg*innen
  • Möglichkeit der Mitgestaltung durch abteilungsübergreifende Arbeitsgruppen, regelmäßige Mitarbeiterumfragen, u.a.
  • Personalentwicklung durch Inhousetrainingsangebote und Förderung individueller Weiterbildung
  • Unterstützung der Work-life-balance durch Teilzeit, mobiles Arbeiten, Gesundheitsförderung und ein externes psychologisches Employee Assistance Angebot
  • Ein zentral gelegenes Büro in Berlin mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV


Als international tätige Organisation unterstützen wir Diversität, Offenheit und gegenseitigen Respekt. Im Einklang mit unseren Werten werden eingehende Bewerbungen nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung oder Alter berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 14.06.2020. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben ohne Foto, Lebenslauf, Zeugnisse) per Email und fassen Sie dabei alle Dokumente in einer Datei zusammen (pdf, max. 5 MB). Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte an: Frau Josefine Günther, Referentin Spenderbetreuung: 030–700 130 154.

Als spendenfinanzierte Organisation können wir leider die Reisekosten für ein erstes Bewerbungsgespräch nicht übernehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Ärzte ohne Grenzen e.V.
Personalabteilung, Jenny Hoppe
Am Köllnischen Park 1 in 10179 Berlin
Per Email: bewerbung.ber@berlin.msf.org
www.aerzte-ohne-grenzen.de

Kategorien: Jobs

Referent/in Projektorganisation Spendenverwaltung (w/m/d) (Berlin)

7. Juni 2020 - 22:00

 

Referent*in Projektorganisation Spendenverwaltung (w/m/d)


-Elternzeitvertretung-

Médecins Sans Frontières (MSF) wurde 1971 von französischen Ärzten und Journalisten als eine private, regierungsunabhängige, humanitäre Organisation gegründet. Ob Kriegsverwundete im Jemen, Vertriebene im Südsudan oder Tuberkulose-Patient*innen in Zentralasien: MSF leistet medizinische Hilfe in 70 Ländern weltweit, vor allem wo Menschen in Not keinen Zugang zu einer angemessenen Gesundheitsversorgung haben oder er ihnen verwehrt wird.   Ärzte ohne Grenzen e.V. ist als deutsche Sektion einer von 24 Mitgliedsverbänden von MSF. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Projektdurchführung, Personalwerbung, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Fundraising. Ärzte ohne Grenzen e. V. hatte im Jahr 2018 Einnahmen in Höhe von rund 158,1 Millionen Euro aus privaten Spenden sowie anderen Einnahmen und beschäftigt derzeit über 200 Mitarbeitende am Standort Deutschland.


Die Abteilung Fundraising
Die Abteilung Fundraising ist für die Spendenwerbung und -verwaltung zuständig. Derzeit sind über 50 feste Mitarbeiter*innen in fünf Bereichen beschäftigt: Marketing One-to-One, Marketing One-to-Many, Marketing Face to Face, Spenderservice und Spendenverwaltung.


I. Die Stelle

Stellenbezeichnung:     
Referent*in Projektorganisation Spendenverwaltung (w/m/d)

Einsatzort:         
ärzte ohne grenzen, Berlin

Beginn:         
ab sofort

Befristung:     
14 Monate als Elternzeitvertretung

Umfang:    
100% Vollzeit (40h pro Woche)

Position innerhalb des Büros

Die Referent*instelle untersteht der Koordination Spendenverwaltung und arbeitet als Teil des Teams Spendenverwaltung innerhalb der Fundraisingabteilung. Darüber hinaus besteht im Rahmen der Entwicklungsaufgaben eine enge Kooperation mit anderen Bereichen und Abteilungen der Organisation.

Ziel der Position

Die Datenbank und ihre Inhalte sind die Basis für den Erfolg der Fundraisingabteilung von Ärzte ohne Grenzen e.V. Die Referent*in für Projektorganisation ist zuständig für die Terminplanung, Anforderungsermittlung und Dokumentationsaufgaben, die im Rahmen der Weiterentwicklung und Aktualisierung der Spenden-/Spenderdatenbank von Ärzte ohne Grenzen e.V. anfallen. Die Referent*in trägt durch planerische Übersicht und Begleitung, sowie diplomatisches Geschick zum Gelingen dieses wichtigen Projektes bei. Zudem unterstützt die Referent*in den Bereich Spendenverwaltung beim Transformationsprozesses in ein Service- und Innovationsteam. Darüber hinaus steht die Referent*in nach Bedarf und Verfügbarkeit auch anderen, organisationsweiten Projekten und Prozessen zur Seite.


II. Ihre Aufgaben:

Spezielle Aufgaben:

Weiterentwicklung der Frundraisingdatenbank und anderer technischer Lösungen

  • Unterstützung bei der Zeit-, Ressourcen- und Budgetplanung
  • Überwachung und Dokumentation der Projektdurchführung, sowie Qualitätssicherung unter Einhaltung von Zeitplan und Budgetrahmen
  • Formulierung der Prozessanforderungen aus den fünf Bereichen der Fundraising-abteilung
  • Koordination der in- und externen Projektteilnehmer (Programmier- und Entwicklungsteams, sowie Key User und andere beteiligte Abteilungen der Organisation)
  • Mitarbeit bei der Konzeption und Umsetzung der entsprechenden Veränderungsprozesse


Allgemeine Aufgaben:

  • Regelmäßige Berichterstattung an die Koordination
  • Überwachung der Termin- und Budgetvorgaben
  • Terminplanung, Protokollierung und Dokumentation für alle Projektbeteiligten


III. Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Bereich Projektmanagement, Prozessorganisation, Verwaltung/ Büroorganisation oder ähnlichen Berufszweigen
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
  • Souveränes und verbindliches Auftreten
  • Selbständige, aktive und zielorientierte Denk-und Arbeitsweise
  • Hohe Teamfähigkeit
  • Fähigkeit bei hoher Arbeitsbelastung selbstständig Prioritäten zu setzen
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Abstraktionsvermögen und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Kenntnisse von Fundraisingprozessen
  • Erfahrung im Management von Software-Projekten
  • SCRUM Erfahrung oder vergleichbare agile Arbeitsmethode
  • Erfahrung mit Datenbanksystemen, z.B. Microsoft Navision Dynamics
  • Erfahrung im Umgang mit Ticketsystemen
  • Interesse an humanitärer Arbeit


IV. Unser Angebot:

  • Bezahlung nach innerbetrieblicher Gehaltsstruktur; in dieser Position gemäß Gruppe 3, von 2.812 Euro bis maximales Einstiegsgehalt 3.558 Euro abhängig von jeweiliger relevanter Berufserfahrung
  • Benefits: 30 Tage Urlaub, 13. Monatsgehalt, Zuschuss zum ÖPNV-Ticket, regelmäßige Gehaltserhöhungen im Rahmen der Gehaltsstruktur sowie freie Getränke und Obst
  • Eine sinnstiftende, abwechslungsreiche Tätigkeit in einer respektvollen und positiven Organisationskultur
  • Einblicke in die internationale Projektarbeit durch regelmäßige Berichte, Vorträge und Austausch mit Kolleg*innen
  • Möglichkeit der Mitgestaltung durch abteilungsübergreifende Arbeitsgruppen, regelmäßige Mitarbeiterumfragen, u.a.
  • Personalentwicklung durch Inhousetrainingsangebote und Förderung individueller Weiterbildung
  • Unterstützung der Work-life-balance durch Teilzeit, mobiles Arbeiten, Gesundheitsförderung und ein externes psychologisches Employee Assistance Angebot
  • Ein zentral gelegenes Büro in Berlin mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV


Als international tätige Organisation unterstützen wir Diversität, Offenheit und gegenseitigen Respekt. Im Einklang mit unseren Werten werden eingehende Bewerbungen nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung oder Alter berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 21.06.2020. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben ohne Foto, Lebenslauf, Zeugnisse) per Email und fassen Sie dabei alle Dokumente in einer Datei zusammen (pdf, max. 5 MB). Bei Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an Herrn Christoph Schneider, Koordinator Spendenverwaltung: 030–700 130 140, christoph.schneider@berlin.msf.org

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich über Skype in KW 27 abgehalten.


Ärzte ohne Grenzen e.V.
Personalabteilung, Melanie Bohn
Am Köllnischen Park 1 in 10179 Berlin
Per Email: bewerbung.ber@berlin.msf.org
www.aerzte-ohne-grenzen.de

Kategorien: Jobs

Trainer/in für Schulmanagement (m/w/d) (Frankfurt)

7. Juni 2020 - 22:00

Für ein Vorhaben der GIZ zur Verbesserung der Kapazitäten ausgewählter Berufsbildungszentren in Somalia (Rehabilitation of Technical Vocational Education and Training in Somalia Subcomponent 1) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n


Trainer/in für Schulmanagement (m/w/d)


Vertragsart:
Befristeter Honorarvertrag (01.07.2020 bis 30.11.2021) mit einem Umfang von bis zu 53 Arbeitstagen innerhalb der Vertragslaufzeit

Dienstort:
Deutschland

Wir sind:
Der Internationale Bund (IB) ist mit mehr als 14.000 Mitarbeiter*innen einer der großen Dienstleister für Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Unser Leitsatz lautet "Menschsein stärken".
Das Ressort Internationale Arbeit des IB führt Projekte der internationalen Zusammenarbeit für die GIZ, die Europäische Union und die Europäische Investitionsbank durch. Zusammen mit den Projektpartnern wurden in den vergangenen Jahren mehr als 20 Projekte in den Bereichen berufliche Bildung und soziale Entwicklung in den Ländern des Balkans, in der Türkei, in Zentralasien und in Afrika erfolgreich realisiert.
Das vom IB durchzuführende Vorhaben ist Teil einer laufenden Maßnahme der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit dem Titel „Wiederaufbau der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Somalia“. Das Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie aus Mitteln der Europäischen Union gefördert.


Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Planung und Durchführung von Trainingsworkshops (bis zu 4 Module, davon zunächst die Module ‚Introduction to Quality Management in Schools‘ und ‚Human Resources Management and Staff Administration in Schools‘) für Berufsbildungspersonal mittels einer Lernplattform (e-learning) in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Experten, insbesondere mit den Leitern des ‚Stream 3: School Development‘ und des ‚Stream 4: School Management‘
  • Abstimmung und Zusammenarbeit mit der übergeordneten GIZ-Maßnahme: „Wiederaufbau der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Somalia“
  • Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Leitung des ‚Stream 1: Awareness Raising‘ und des ‚Stream 2: Career Guidance‘
  • Abstimmung und Reporting gegenüber dem IB Projektmanagement


Sie bringen mit:

  • Hoch- oder Fachhochschulstudium
  • mehrjährige Tätigkeit im Bereich Berufsbildung
  • Fachexpertise für schulisch-betriebl. Berufsbildung, Lehrerfortbildung, Schulmanagement und Schulentwicklung in der Berufsbildung, sowie Qualitätsmanagement in der Berufsbildung
  • mehrjährige Erfahrung als Trainer/in, Workshop-Moderator/in und Coach
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von E-Learning Angeboten
  • mehrjährige, fachbezogene Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Kontakt- und Kooperationsfähigkeit sowie interkulturelle Kompetenz
  • Management- und Organisationserfahrung sowie Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Koordinations- und Organisationsfähigkeit, auch bei hohem Arbeitsdruck
  • EDV-Kenntnisse sowie sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Regionalkenntnisse sind von Vorteil


Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiter*innen. Wir freuen uns daher über alle Bewerbungen, unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Behinderung, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung und Identität.


Hinweis zum Schutz vor Corona:
Auch mit der Gesundheit unserer Bewerber*innen gehen wir verantwortungsvoll um. Deshalb finden wir Wege, Vorstellungsgespräche sicher, z.B. per Telefon oder Video, stattfinden zu lassen.

Bitte richten Sie Ihre Online-Bewerbung inkl. Gehaltsvorstellung bis zum 22.06.2020 an:


INTERNATIONALER BUND
Rosina Dittrich / Internationale Arbeit
Nibelungenplatz 3
60318 Frankfurt
rosina.dittrich@ib.de 
www.internationaler-bund.de

Kategorien: Jobs

Leiter/in Freiwilligenmanagement (Berlin)

5. Juni 2020 - 14:21

Ziel der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam Deutschland e.V. ist eine gerechte Welt ohne Armut. Die Oxfam Deutschland Shops gGmbH betreibt zurzeit 54 erfolgreiche Oxfam Shops, in denen mehr als 3.400 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen gespendete, gut erhaltene Secondhand-Waren verkaufen. Die Überschüsse fließen in die entwicklungspolitische Arbeit des Oxfam Deutschland e.V. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.oxfam-shops.de

Für das Shop-Management der Oxfam Shops suchen wir für unsere Berliner Geschäftsstelle zum nächstmöglichen Termin eine*n

Leiter*in Freiwilligenmanagement Die Vollzeitstelle umfasst 38 Wochenstunden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Entfristung wird angestrebt.                                                                          

 

Ihre Hauptaufgabe:

Sie leiten den Fachbereich Freiwilligenmanagement und sind verantwortlich für die strategische Weiterentwicklung der strukturellen Rahmenbedingungen des Ehrenamtes bei Oxfam unter operationalisierbaren Gesichtspunkten. Sie setzen sich dabei zum Ziel, neue Ehrenamtliche zu gewinnen, die Ehrenamtlichen für deren Aufgaben im Shop zu motivieren und zu befähigen, ihr Wohlbefinden und ihre Sicherheit zu gewährleisten, die interne Kommunikation zwischen und mit den Ehrenamtlichen zu optimieren und dadurch die Umsatzentwicklung in den Oxfam Shops positiv zu beeinflussen.

 Ihre Aufgaben im Einzelnen:

  • Strategische Weiterentwicklung des Ehrenamts bei Oxfam in Anpassung an die Notwendigkeiten/Gegebenheiten in den Shops und an sich verändernde gesellschaftliche Rahmenbedingungen
  • Beratung, Unterstützung und Zusammenarbeit mit hauptamtlichen Kolleg*innen in gGmbH und Verein zum Thema Ehrenamt
  • Übersetzung notwendiger Compliance Policies für das Ehrenamt in den Oxfam Shops (z.B. Datenschutz, Safeguarding)
  • Steuerung und Optimierung der internen Kommunikation sowohl zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen als auch zwischen den Ehrenamtlichen untereinander mit besonderem Fokus auf Krisenkommunikation und Beschwerdemanagement
  • Entwicklung von Strategien zur Gewinnung, Integration und Bindung von neuen Ehrenamtlichen
  • Steuerung der Weiterentwicklung des Qualifizierungs- und Veranstaltungsbereiches
  • Förderung der Anerkennungskultur für die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen
  • Vernetzung mit Kolleg*innen aus dem Oxfam-Verbund und anderen zivilgesellschaftlichen Akteur*innen aus dem Themenfeld Ehrenamt und Engagement
  • Budgetplanung und -Kontrolle, Qualitätsmanagement, Rechnungsprüfung und Evaluierungen der Maßnahmen

Sie leiten das hauptamtliche Team des Freiwilligenmanagements mit derzeit drei Mitarbeiter*innen und sind für deren Personalentwicklung verantwortlich.

Die Aufgabe erfordert Reisetätigkeiten innerhalb Deutschlands sowie eine enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung, den Regionalleitungen, Shop-Referent*innen, der Fachstelle Marketing & Kommunikation Shops und mit Kolleg*innen aus dem Verein.

  Ihr Profil:
  • abgeschlossenes Studium, bevorzugt in den Fachrichtungen Sozialwesen, Pädagogik oder Personalwesen im Sinne von People and Culture
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Freiwilligenmanagement und in der Erwachsenenbildung
  • mehrjährige berufliche Erfahrungen in der Arbeit mit Freiwilligen
  • Führungskompetenz und Motivationsfähigkeit
  • überzeugende Kommunikationsfähigkeit (schriftlich und mündlich)
  • umfassende Erfahrung in Moderation und methodischer Umsetzung von Inhaltsvermittlung in der Arbeit mit Gruppen
  • Sehr gute organisatorische Fähigkeiten sowie gutes Zeitmanagement
  • selbständige Arbeitsweise bei gleichzeitiger Fähigkeit zur Teamarbeit
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute PC-Kenntnisse (MS-Office, Power Point)
  • Identifikation mit den Zielen und Werten von Oxfam

Oxfam setzt sich für die Förderung von Geschlechtergerechtigkeit und Frauenrechten ein und bekennt sich zu Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Unser Handeln richten wir stets an Oxfams drei Grundwerten Empowerment, Accountability und Inclusiveness aus. Mehr zu unseren Werten erfahren Sie hier.

Oxfam setzt sich ebenfalls dafür ein, das Wohlergehen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu schützen und zu fördern. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen verpflichten sich diesem Ziel durch Anerkennung des Verhaltenskodexes.

  Wir bieten:
  • eine Tätigkeit im Umfeld einer internationalen Nothilfe- und Entwicklungsorganisation
  • eine herausfordernde und spannende Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum
  • die Mitarbeit in einem hoch motivierten Team
  • eine angemessene Vergütung. Die Stelle ist nach Oxfam-Gehaltsstruktur in die Gehaltsgruppe 15 eingruppiert. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
  • 30 Tage Urlaub, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • eine attraktive arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung
  • eine zentral gelegene Geschäftsstelle mit guter Anbindung an den ÖPNV

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen (möglichst zusammengefasst in einer PDF-Datei) bis zum 05. Juli 2020 über unser Online-Bewerbungsformular an:

Oxfam Deutschland Shops gGmbH, Personal & Organisation

Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich in der 29. Kalenderwoche 2020 stattfinden.

JETZT BEWERBEN!

Kategorien: Jobs

Berater/in (w/m/d) nachhaltige Produktpolitik, Konsum und Kreislaufwirtschaft (Berlin)

5. Juni 2020 - 12:00

Berater (w/m/d) nachhaltige Produktpolitik, Konsum und Kreislaufwirtschaft

JOB-ID: P1533V3522J02

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Sustainable Development Goal (SDG) 12 zielt auf die Entwicklung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster (SCP). Damit die soziale und wirtschaftliche Entwicklung im Rahmen der Tragfähigkeit der Ökosysteme stattfinden kann, muss die Art und Weise, wie unsere Gesellschaft Güter produziert und konsumiert, grundlegend verändert werden. Das SCP Programm der Vereinten Nationen ruft deshalb u.a. zur Förderung von Nachhaltigkeitskriterien im öffentlichen Beschaffungswesen und der Etablierung ambitionierter Systeme zur Bewertung und Kennzeichnung von Gütern und Dienstleistungen durch Umweltzeichen, sowie zur Bereitstellung von Informationen um das Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung und eine Lebensweise in Harmonie mit der Natur auf. Um die zügige Umsetzung des SCP 12 zu unterstützen hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) verschiedene internationale Initiativen geschaffen, um das SCP Programm der Vereinten Nationen zu unterstützen.

Ihre Aufgaben
  • Koordination und Abwicklung von projektbezogenen Aufgaben im Zusammenhang mit ökologischer Produktpolitik und nachhaltigem Konsum
  • Erarbeitung von Konzepten und Strategien im Bereich Kennzeichnung, Produktbewertung, öffentliche Beschaffung, Verbraucherinformation sowie deren Umsetzung
  • Planung und Durchführung von internationalen Veranstaltungen
  • Unterstützung der Umsetzung von SDG 12 international aber auch in Deutschland und Europa
  • Ökologische Bewertung von Produkten und Dienstleistungen
Ihr Profil
  • Hochschulabschluss in Wirtschafts-, Politik-, Umwelt- oder Energiewissenschaft oder einer verwandten Disziplin
  • Erfahrungen mit den methodischen Instrumenten wie Ökobilanz (LCA) und Lebenszykluskosten (LCC) und insbesondere auf dem Gebiet der ökologischen Bewertung von Produkten und Dienstleistungen
  • Kenntnisse der europäischen Umweltgesetzgebung, v.a. in den Bereichen Ökodesign, Energieverbrauchskennzeichnung, Umweltzeichen und grüne, öffentliche Beschaffung
  • Mehrjährige Erfahrungen mit den Instrumenten und Verfahren der internationalen Zusammenarbeit im Bereich Ressourceneffizienz-, Umwelt- oder Kreislaufwirtschaftspolitik
  • Fundiertes Wissen über das 10 Year Framework of Programmes on Sustainable Consumption and Production Patterns des UN Environment, sowie über den Stand der Debatte und Forschung zum SDG 12 in Deutschland und global
  • Gutes Verständnis über weitere Politikinstrumente, wie Ökodesign- und WEEE-Richtlinie ist von Vorteil, sowie ein Grundverständnis von globalen Wertschöpfungsketten
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch und Englisch, Französisch- oder Spanischkenntnisse sind ein Vorteil
  • Hohe Selbstorganisation, Belastbarkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit sowie hohes Verhandlungsgeschick

Die GIZ ist weltweit tätig. Als GIZ-Mitarbeiter*in sind Sie international einsatzbereit und geben Ihr Know-how gerne weiter.

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=6d56cd43e03dcddbc54ab990f98aa36e887ed44a

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=49916
Kategorien: Jobs

Wissenschaftliche/r Referent/in der Geschäftsführung (w/m/divers) - 2020-GF-03 (Bonn)

5. Juni 2020 - 11:39

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den international führenden entwicklungspolitischen Forschungsinstituten. Es trägt durch exzellente Forschung, Beratung und Ausbildung dazu bei, Antworten auf globale Zukunftsfragen zu finden.

Für die Unterstützung der Geschäftsführung des DIE suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt und für zwei Jahre befristet eine*n

 

Wissenschaftliche*n Referent*in (w/m/divers)

Vollzeit EG 13 TVöD Bund

Kennziffer: 2020-GF-03

 

Die gesuchte Person soll die Geschäftsführung / die Direktorinnen des Instituts fachlich, inhaltlich und organisatorisch unterstützen. Dies umfasst die inhaltlichen Arbeitsfelder der Direktorinnen in Forschung und Beratung sowie die Bereiche Strategie / Evaluierung, Qualitätsmanagement und Gremien. Sie arbeitet an Konzeptpapieren aus dem wissenschaftlichen Bereich mit und ist an der Steuerung von Qualitätssicherungs- und Evaluierungsprozessen beteiligt. Sie unterstützt die Geschäftsführung / die Direktorinnen bei der inhaltlichen und organisatorischen Vor- und Nachbereitung von Sitzungen des Kuratoriums und anderen Gremien des Instituts.

 

Voraussetzungen und Qualifikationen:

  • Mit sehr guten Noten abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z.B. der Politik-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften);
  • Kenntnisse des Forschungs- und Politikfelds Entwicklungspolitik;
  • sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten, strategisches Denken;
  • Organisationstalent;
  • gute Kenntnis der deutschen und internationalen Wissenschaftslandschaft
  • Kommunikationsstärke und interkulturelle Kompetenz
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten (schriftlich wie mündlich);
  • verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

 

Wir bieten:

  • Arbeitsbedingungen und Eingruppierung nach TVöD – je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13;
  • Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung;
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung bei der VBLU;
  • Gleitende Arbeitszeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Std.;
  • Möglichkeit zur Nutzung eines Job-Tickets und eine gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln;
  • Einen modernen und interessanten Arbeitsplatz mit gutem Betriebsklima.

 

Das DIE bietet in einem interkulturell und akademisch geprägten Umfeld einen familienfreundlichen und lebendigen Arbeitsplatz an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Beratung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir wollen die Diversität unserer Mitarbeiter*innen fördern und wünschen uns Bewerbungen von Frauen, Männern und Diversen.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Imme Scholz.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer 2020-GF-03 mit ausführlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) werden ausschließlich über das Bewerbungsportal bis zum 21.06.2020 erbeten.

Bewerbungsgespräche sollen voraussichtlich am 03.07.2020 stattfinden.

 

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Tulpenfeld 6, 53113 Bonn/Germany

Tel.: +49 (0)228 94927-0  |  DIE@die-gdi.de

www.die-gdi.de   |  www.facebook.com/DIE.Bonn

Kategorien: Jobs

Projektmanager (m/w/d) in der internationalen Zusammenarbeit (Vollzeit) – Bonn/NRW

5. Juni 2020 - 10:01

Projektmanager (m/w/d)

in der internationalen Zusammenarbeit (Vollzeit) – Bonn/NRW

JOB-ID: 062020 / Sie unterstützen uns im Projektmanagement bei der Durchführung internationaler Vorhaben für unsere Auftraggeber, insb. das Auswärtige Amt und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH. Dazu wirken Sie maßgeblich an der Erstellung fachlicher und preislicher Angebote mit und koordinieren die internen Angebotsprozesse in enger Abstimmung mit unseren Senior Beratern*innen und Konsortialpartnern.

Wir suchen ...

ab sofort einen Projektmanager (m/w/d) in Vollzeit für

    • die Konzipierung überdurchschnittlicher fachlicher und preislicher Angebote zu Vorhaben in unseren Themenfeldern; insb. Governance & Conflict sowie Monitoring & Evaluierung,
    • das Management von Prozessen der Angebotserstellung in Abstimmung mit unseren Senior Consultants, unseren Fachbeiräten und unseren Konsortialpartnern,
    • die Finanzverhandlung mit internationalen Konsortialpartnern,
    • das Projektmanagement von der Berichterstattung bis zur abschließenden Evaluierung,
    • die Qualitätssicherung der Leistungserbringung auf hohem Niveau,
    • die Kommunikation mit dem Auftraggeber im Projektzyklus,
    • den Ausbau unseres Netzwerks an Konsortialpartnern,
    • nach Bedarf: der fachliche Einsatz in Projekten als Backstopper*in,
    • nach Bedarf: die Recherche und Auswahl relevanter nationaler und internationaler Ausschreibungen.

 

Sie bringen mit ...

    • einen erfolgreichen Hochschulabschluss oder relevante methodische Ausbildung,
    • mind. 2 Jahre Berufserfahrung im Bereich Projektmanagement (Praktikumszeiten werden angerechnet),
    • Berufserfahrung in der Erstellung von Angeboten für Beratungsprojekte in der Consulting-wirtschaft (für GIZ oder KfW, Zuwendungsgeschäft oder EU-Antragswesens von Vorteil),
    • Zusatzqualifikation im Projektmanagement (von Vorteil),
    • weit überdurchschnittliche schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch erworben durch mind. 6 Monate Auslandsaufenthalt (eine weitere Fremdsprache von Vorteil),
    • große Bereitschaft zur Eigeninitiative, Belastbarkeit, Flexibilität und strukturierten Arbeitsweise,
    • Großes Maß an Kundenfreundlichkeit, professionelles Auftreten und Zuverlässigkeit,
    • hohe interkulturelle Sensibilität, Weltoffenheit und Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen.
    • Sichere Anwendung von MS Office.

 

Das bieten wir Ihnen...

Sie werden Teil eines Teams aus professionellen und kreativen Denkern, die die Mission von Madiba leidenschaftlich unterstützen. In ihrer verantwortungsvollen Position erweitern Sie Ihre Fähigkeiten im Umgang mit international agierenden Institutionen, Firmen und Beratern*innen.

In einer inspirierenden Arbeitsumgebung, die Sie aktiv mitgestalten, machen Sie einzigartige und spannende Erfahrungen. Die Madiba Consult GmbH unterstützt seit 2015 Institutionen wie die GIZ und das Auswärtige Amt erfolgreich dabei, ihre Ziele zur Verbesserung der Lebensbedingungen weltweit zu erreichen.

 

Das klingt spannend für Sie? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie uns bitte bis zum 28. Juni 2020 Ihre vollständigen Unterlagen (inkl. Gehaltsvorstellungen und Angaben zu Ihrer Verfügbarkeit) in einer PDF-Datei an folgende E-Mail-Adresse: application@maba.co zu. Rückfragen nehmen wir gern unter 0228 534 573 19 (Julia Punte, Fachbereichsleitung) entgegen.  

Kategorien: Jobs

Referent (m/w/d) Kommunikation und Events (Berlin)

5. Juni 2020 - 8:31

bei German Water Partnership e.V., ab sofort, Vollzeit

Bewerbungsfrist: 30.06.2020

 

Wir sind …

… ein renommierter Branchenverband, der vom Herzen Berlins aus an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung die Außenwirtschaftsaktivitäten der deutschen Wasserwirtschaft vertritt. Wir bauen Netzwerke, fördern die Geschäfte deutscher Unternehmen und setzen Projekte institutioneller Akteure wie Bundesministerien weltweit um.

Damit stärken wir nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Außenwirtschaft, sondern leisten auch einen Beitrag zur Lösung globaler wasserwirtschaftlicher Probleme – eine der größten ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit.

Wir suchen eine/n Referent/in für Kommunikation und Events, die/der in einer wichtigen Schnittstellenfunktion dazu beiträgt, den Verband, seine Aktivitäten und Mitglieder in Deutschland und international bekannter zu machen und das globale Netzwerk der deutschen Wasserwirtschaft auszubauen.

 

Ihre Aufgaben:

  • Planung und Durchführung aller Kommunikationsmaßnahmen
  • inhaltliche und redaktionelle Betreuung der Website, der Social-Media-Kanäle und des Newsletters
  • Konzeption und Erstellung von fachbezogenen Flyern und Broschüren; Abstimmung mit Grafiker und Druckerei
  • Ausbau der Mitgliederkommunikation
  • Erstellung von Pressemitteilungen und Beantwortung von Presseanfragen; inhaltliche Zuarbeit für die Geschäftsführung (Namensartikel, Präsentationen, Interviews etc.)
  • Sicherstellung des Corporate Designs über alle Kanäle
  • Planung und Durchführung von Auslandsmessen sowie Konferenzen im In- und Ausland
  • Zuarbeit zur Durchführung weiterer Veranstaltungen wie Arbeitskreissitzungen, Mitgliederversammlungen, Workshops etc.
  • Weiterentwicklung der Veranstaltungsformate on- und offline
  • Das bringen Sie mit:
  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Kommunikationswissenschaften, Geistes- oder Sprachwissenschaften oder eine einschlägige Ausbildung
  • >5 Jahre Berufserfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit, im Marketing oder Eventmanagement eines Verbands, einer Agentur oder eines Unternehmens
  • erste Erfahrung als Führungskraft mit Personal- und Budgetverantwortung
  • Erfahrung in der Redaktion und Betreuung von Webseiten (vorzugsweise Wordpress) sowie von Newslettern und Social-Media-Kanälen
  • Erfahrung in der Planung und Durchführung von Events (vorzugsweise auch im Ausland)
  • gute Kommunikationsfähigkeit, verbindliches Auftreten und Dienstleister-Mentalität
  • muttersprachliche Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse
  • sicherer Umgang mit allen gängigen Office-Tools
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen

 

Das bieten wir:

  • ein sehr vielfältiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet und eine spannende Schnittstellenfunktion
  • flache Hierarchien und enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und dem Vorstand
  • große Gestaltungsmöglichkeiten
  • Einblicke in das Zusammenspiel aus Wirtschaft und Politik, aus Unternehmen, Verbänden und Ministerien sowie aus Wirtschaftsförderung und Interessen der Wirtschaft
  • ein internationales Umfeld und ein Themenfeld, das wirtschaftlich, politisch, ökologisch und gesellschaftlich von höchster Relevanz ist
  • einen attraktiven Arbeitsort in Berlin-Mitte

  

Interessiert?

  • Wir sind gespannt auf Ihre Bewerbung. Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 03.20 und des frühestmöglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellungen und ggf. Arbeitsproben ausschließlich in digitaler Form an info@germanwaterpartnership.de. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2020.

Wir freuen uns auf Sie!

Kategorien: Jobs

Mitarbeiter (m/w/d) Internationale Projekte und Programme (Kaufbeuren)

5. Juni 2020 - 8:09

humedica e. V. ist eine christlich-überkonfessionelle, international operierende Nothilfe- und Entwicklungsorganisation. Seit mehr als 40 Jahren setzen wir uns weltweit für Menschen in Not ein. Am Hauptsitz in Kaufbeuren (Bayern) sind aktuell 50 Mitarbeitende beschäftigt. An mehreren Standorten weltweit sind weitere Fach- und Führungskräfte für uns tätig.  

Wenn Sie kreativer Teamplayer sind, schlanke Strukturen und flache Hierarchien mit entsprechenden Entfaltungsmöglichkeiten zu schätzen wissen und Ihre Leidenschaft für Menschen in Not einsetzen möchten, suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich

  Internationale Projekte und Programme
in Vollzeit (40 Std./Woche)  

Sie sind dem Sachgebiet Internationale Projekte und Programme (IPP) zugeordnet und vorwiegend in unserer Zentrale in Kaufbeuren tätig. Sie betreuen in direkter Zusammenarbeit mit der Abteilungsleitung primär Projekte der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Sie arbeiten dabei eng mit weiteren Fachabteilungen der Hauptzentrale zusammen, etwa Logistik, PR, Fundraising sowie Finanz- und Personalwesen.

 

Ihre Aufgaben

  • Projektimplementierung und Projektsteuerung
    • Sie begleiten die Entwicklung und Implementierung von Projekten und Programmen, die in Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen und/oder durch humedica-Fachpersonal vor Ort umgesetzt werden.
    • Sie stellen Anträge an institutionelle Geldgeber und berichten an diese.
    • Sie erledigen alle im Rahmen des Projektzyklus anfallenden administrativen Aufgaben.
    • Sie stimmen sich dabei eng und proaktiv mit allen relevanten internen und externen Kontakten ab.
    • Sie erheben Bedarfe vor Ort und identifizieren geeignete Implementierungsstrukturen auf Dienstreisen.
    • Sie führen Projektqualitätsprüfungen (Monitoring & Evaluierung) in den Zielländern durch und bauen initiale Strukturen in den Projektgebieten auf.
    • Nach Absolvierung des humedica Einsatztrainings besteht die Möglichkeit, im Katastrophenfall gelegentlich Einsätze zu leiten.
    • Sie berichten intern und extern über humedica-Aktivitäten und die generelle Lage in den Projektgebieten.
    • Sie entwickeln gemeinsam mit den eingesetzten Koordinatorenteams oder dem lokalen humedica-Büro landesspezifische Richtlinien.

  • Konzeptionelle Arbeit
    • Sie erarbeiten Konzepte und recherchieren Hintergründe zu relevanten Themen.

    • Sie betreuen einen für die Abteilung relevanten fachlichen Schwerpunkt, zu dem sie nicht nur Wissen aufbauen, sondern auch interne Standards entwickeln und umsetzen.

  • Projekt Finanzmanagement
    • Sie kümmern sich in Zusammenarbeit mit der Abteilung Projektfinanzen um das Finanzmanagement der Projekte, insbesondere die Sachaufgabenfelder Konzeption, Antragstellung, Bewirtschaftung und Steuerung, Abrechnung von Einzelbudgets verschiedener staatlicher und nichtstaatlicher Zuwendungsgeber und von Eigenmittelbudgets wie auch der konsolidierten Gesamtbudgets.
    • Sie sind Ansprechpartner für nationale und internationale Fördermittelgeber und Drittmittelgeber in allen Projektfinanzierungsfragen.
    • Sie setzen dazu die Projektfinanzsoftware Fundtrac ein.

 

Unsere Erwartungen

  • Sie haben Auslandserfahrung (insbesondere Dritt-/Schwellenländer) und mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement im Bereich der humanitären Hilfe und/oder Entwicklungszusammenarbeit.
  • Sie besitzen mehrjährige Erfahrung in der Antragstellung und dem Projektmanagement von durch deutsche institutionelle Geber (BMZ und/oder Auswärtiges Amt) geförderten Projekten.
  • Ihre sozialen und interkulturellen Kompetenzen sind überdurchschnittlich.
  • Sie sind sehr stressresistent und resilient.
  • Sie beherrschen Englisch verhandlungssicher und eine weitere Fremdsprache auf fortgeschrittenem Niveau (B2).
  • Sie wurden auf Tropentauglichkeit (G 35) untersucht und sind bereit zu reisen.
  • Sie haben fortgeschrittene IT-Kenntnisse.
  • Sie können sich mit dem christlichen Unternehmensleitbild unserer Organisation identifizieren.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Stellt die beschriebene Stelle für Sie eine spannende Herausforderung dar? Wir bieten Ihnen einen modernen Arbeitsplatz im Allgäu mit Nähe zur Metropole München sowie den Städten Kempten und Augsburg. Teamgeist und Kollegialität sind für uns keine Phrasen. Es erwartet Sie eine vielseitige, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen, die Taten sprechen lassen und uns neugierig machen. Bitte bewerben Sie sich vorzugsweise auf elektronischem Wege bis spätestens 31.07.2020 und geben Ihre Gehaltsvorstellung an. Bitte beachten Sie zudem, dass die ausgeschriebene Stelle zunächst auf zwei Jahre befristet ist. Eine Weiterführung der Zusammenarbeit ist erwünscht.

 

bewerbung@humedica.org

humedica e. V. · Goldstraße 8 · 87600 Kaufbeuren

www.humedica.org

Kategorien: Jobs

Sachbearbeiter/in im Bereich der Projektadministration (w/m/d, 50 %) (Tübingen)

4. Juni 2020 - 15:21

 

 

 

 

 

Wir suchen ab 01.09.2020 einen/eine

Sachbearbeiter/in im Bereich der Projektadministration (w/m/d, 50 %)

befristet bis 30.4.2023 (projektbezogen).

 

 Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Administrative Projektbearbeitung insbesondere im Bereich der Mittelanforderung und Erstellung von Verwendungsnachweisen für Geldgebern in Zusammenarbeit mit Referent/innen, die Projekte fachlich begleiten
  • Anwendung und Pflege der Projektsoftware Fundtrac© als Nebenbuchhaltung zum Finanzmonitoring und zur Abrechnung von Projekten
  • Sicherung von Qualitätsstandards in der Nebenbuchhaltung
  • Begleitung von Projekten im Bereich der Administration in enger Kommunikation mit den Difäm-Projektpartnern einschl. Partnerverträge und Prüfung von auditierten Finanzberichten
  • Erstellen von Projektübersichten und Mitarbeit bei der Jahresplanung und beim Jahresabschluss des Difäm
  • Dokumentation aller Prozessen

Ihr Profil umfasst:

  • Möglichst Ausbildung oder Studium im kaufm. oder BWL-Bereich
  • Kenntnisse und/oder Erfahrung im Projektmanagement: dazu gehören die Bereiche Budgetkontrolle, Berichtswesens sowie Buchhaltung in projektbezogenen Angelegenheiten
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse (in Wort und Schrift) in Englisch, Französisch erwünscht
  • Gute organisatorische Fähigkeiten, Teamfähigkeit und hohe Flexibilität
  • Kompetenzen im Umgang mit Microsoft Office insbesondere Excel© und/oder mit Buchhaltungssoftware
  • Klare Identifikation mit den Zielen des Difäm und der christlichen Gesundheitsarbeit

Wir bieten:

Die Mitarbeit in einem interessanten, internationalen Kontext in einem flexiblen Team. Die Bezahlung richtet sich nach dem Tarif des Diakonischen Werkes in Württemberg (AVR-TVÖD).

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 25.06.2020 an: Difäm - Deutsches Institut für Ärztliche Mission e.V., Personalabteilung, Paul-Lechler-Straße 24, 72076 Tübingen oder per Mail an direktorat@difaem.de.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Sabine Reichmann, Tel.: 07071 704 90 25, E-Mail: reichmann@difaem.de.

Hier finden Sie die Stellenausschreibung auf unserer Website: https://difaem.de/aktuelles/stellenangebote/

Über uns:

Das Deutsche Institut für Ärztliche Mission e.V. (Difäm) engagiert sich als Organisation für weltweite christliche Gesundheitsarbeit besonders für benachteiligte Menschen in wirtschaftlich armen Ländern und Regionen. Das Difäm ist Träger der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus in Tübingen und der Akademie für Globale Gesundheit und Entwicklung (AGGE).

Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Stärkung lokaler Gesundheitssysteme. Dabei arbeitet das Difäm in über 70 Projekten in Afrika und Asien in den Bereichen Basisgesundheitsarbeit, klinische Versorgung und Medikamenten-versorgung. Das Difäm beschäftigt sich mit übertragbaren sowie nichtübertragbaren Krankheiten, Mutter-Kind- und reproduktiver Gesundheit. Einige unserer Schwerpunktländer sind die Demokratische Republik Kongo, der Tschad, Kenia, Malawi, Liberia und Guinea.

Kategorien: Jobs

Friedensfachkraft (m/w/d) für gewaltfreie Kommunikation und konfliktsensiblen Journalismus (Nairobi)

4. Juni 2020 - 12:00

Friedensfachkraft (m/w/d) für gewaltfreie Kommunikation und konfliktsensiblen Journalismus

JOB-ID: P1533V4119J01

Bewerber mit Berufserfg. - Befristet

Tätigkeitsbereich

Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. In Kenia leistet der ZFD einen Beitrag zur Transformation von gewaltsamen Konflikten im Kontext sozialer Ungleichheit. Das Programm unterstützt zivilgesellschaftliche und staatliche Partnerorganisationen, die sich für die Stärkung der zivilen Konfliktbearbeitung durch die Etablierung von Dialogstrukturen, alternative Streitschlichtung und psychosoziale Unterstützungsangebote einsetzen. Der ZFD berät in der Programmkomponente „Gewaltfreiheit in Kommunikation - Medien und konfliktsensibler Journalismus“ bei der Kompetenzentwicklung für konfliktsensiblen Journalismus und unterstützt bei Prozessen zu Prävention, Monitoring und Sanktionierung der Verbreitung von Hassbotschaften im öffentlichen Raum und den (sozialen) Medien.

Ihre Aufgaben

  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Programmkomponente „Gewaltfreiheit in Kommunikation - Medien und konfliktsensibler Journalismus“
  • Beratung der Mitarbeiter*innen des Radio Projektes „Radio for Peace - UMOJA“ und anderer Partner des ZFD bei der Ausarbeitung von Konzepten für konfliktsensible Medienproduktionen (vornehmlich Radioproduktionen)
  • Beratung der ZFD-Partner „Media Council of Kenya“ und „National Cohesion and Integration Commission“ zu Prävention, systematischem Monitoring und Verbesserung der Sanktionierung von Verbreitung von Hassreden
  • Beratung der ZFD-Partnerorganisationen bei der Entwicklung konfliktsensibler Kommunikationsstrategien für traditionelle und soziale Medien
  • Planung und Durchführung von Fortbildungen zu gewaltfreier Kommunikation für Mitarbeiter*innen der Partnerorganisationen
  • Erstellung entsprechender Trainingsmaterialien und Hilfsmittel für „Creative Writing“ Workshops
  • Beteiligung an Arbeitsgruppen und Netzwerken zu gewaltfreier und konfliktsensibler Medienarbeit auf Landesebene, international und innerhalb der GIZ
  • Dokumentation der durchgeführten Aktivitäten, Wissensaustausch und Kooperation mit Kolleg*innen innerhalb des ZFD in Kenia und im ZFD-Konsortium

 

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Kommunikationswissenschaften, Journalismus, Geistes- oder Sozialwissenschaften oder Friedens- und Konfliktforschung
  • Erfahrung in der Konzeption von Kommunikationsstrategien in den Sozialen Medien
  • Mehrjährige Erfahrung in journalistischer Arbeit (Radio, TV oder Online), Recherche, Investigation und Faktenverifikation
  • Erfahrung mit der Konzeption und Durchführung von Beratungsangeboten und Fortbildungen für Mitarbeiter*innen staatlicher und zivilgesellschaftlicher Institutionen sowie Jugendlicher und Erwachsener im Kontext ländlicher/städtischer Gemeindearbeit
  • Verständnis von Konfliktdynamiken sowie komplexer politischer und gesellschaftlicher Prozesse in einem Schwellenland wie Kenia
  • Vorerfahrungen in der Friedensarbeit im afrikanischen Kontext sind von Vorteil
  • Teamfähigkeit, Freude an kreativer, partnerschaftlicher und prozessorientierter Arbeit, ausgeprägte Flexibilität, Belastbarkeit und hohe Frustrationstoleranz
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse sowie die Bereitschaft zum Erlernen von Kiswahili

Zusatzinformationen

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelfer*innen leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Kenia.

Die Sicherheitslage ist angespannt. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Bereitschaft zu regelmäßigen, auch mehrtägigen, Dienstreisen in entlegene Landesteile.

Der Entwicklungsdienst der GIZ freut sich über Bewerber*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und/oder abgeschlossenem Studium, die über mindestens eine zweijährige relevante Berufserfahrung verfügen. Sie besitzen darüber hinaus die deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedsstaates.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen.

Voraussetzung für das Zustandekommens des Vertrages ist die Aufhebung der derzeit  - zur Eindämmung des sich weltweit ausbreitenden Covid-19-Virus – im Unternehmen geltenden Einschränkungen der Aus- und Geschäftsreisemöglichkeiten.


Anmeldung: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=95d56a87f25ddbd27507a73ebb996f49fea5afd9

Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=49683

Kategorien: Jobs

Wissensmanager/in Klima (80 %) (Luzern)

4. Juni 2020 - 11:30

 

Caritas Schweiz ist ein führendes Hilfswerk im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und der Humanitären Hilfe. Unser oberstes Ziel ist die Armutsbekämpfung. Die Programme der Internationalen Zusammenarbeit konzentrieren auf die Themen Einkommensschaffung, Klimaerwärmung und Migration. Wir sind in rund 20 Ländern tätig. Caritas Schweiz will ihr Engagement zugunsten benachteiligter Menschen in den nächsten Jahren weiter ausbauen. Engagieren Sie sich mit uns für die Vision einer solidarischen Gesellschaft, als

Wissensmanager/in Klima (80 %)

Die Stabsstelle Wissen und Qualität ist zuständig für das Wissens- und Qualitätsmanagement des Bereichs IZA. Der/die Wissensmanager/in Klima ist verantwortlich für die Entwicklung, Nutzung, Erklärung und Übertragung des explizit und implizit vorhandenen Wissens zum Thema Klima für die Umsetzung in der operativen Arbeit.

Ihre Aufgaben

60% Pensum:

  • Verantwortlich für die Ansätze und Instrumente von CaCH zum Thema Klima (inkl. Themenschwerpunkte Katastrophenvorsorge (DRR); Energieeffizienz; Anpassung)
  • Steuerung/Führung der Kooperation und Koordination mit Beratern und PVs, Führung eines Beraters
  • Steuern und Entwickeln von Ansätzen und Produkten (Assets)
  • Analysieren und Einspeisen von Lessons Learned und Erkenntnissen aus Projekten in das Wissensmanagement und in die operative Arbeit inkl. Bereitstellung von Inputs für die Projektplanung
  • Zuständig für den praxisrelevanten, thematischen Lerndialog für interne Mitarbeitende
  • Entwickeln und Übermitteln von jährlich 1-3 Wissensprodukten sowohl für intern wie auch für extern 
  • Aufbau, Steuerung und Sicherung von Qualität eines 5-10-köpfigen externen Experten-Pools
  • Auf- und Ausbau von strategischen Partnerschaften mit Themenführern in der Schweiz und in Kernregionen
  • Einführung von neuen Mitarbeitenden im Themenbereich
  • Zusammenarbeit mit Programmverantwortlichen (PV) und Landesgesellschaften
  • Mitarbeit im Bereich IZA
  • Koordination und Zusammenarbeit mit anderen Bereichen
  • Vernetzungsaufgaben (intern, extern)

10% Pensum:

  • Zuständigkeit für die Kerngruppe Swiss NGO DRR Platform

10% Pensum:

  • Projektverantwortung DRR für die Leitung und Koordination des Themenschwerpunkts "Nature-based solutions" im Rahmen der Swiss NGO DRR Platform

 

Unsere Anforderungen

  • Universitätsabschluss oder gleichwertige Ausbildung, verschiedene Fachrichtungen möglich, themenrelevante Weiterbildung
  • Themenrelevante Arbeitserfahrung IZA, 4-5 Jahre inkl. praxisorientierte Auslandserfahrung
  • Hohe Grundkompetenz in einem Themenschwerpunkt und Bereitschaft sich weitere Schwerpunkte anzueignen
  • Nachweis von Publikationen und Verfügen über ein themenrelevantes Netzwerk
  • Konzeptionelle und didaktisch-pädagogische Kompetenzen
  • Sehr guter schriftlicher und mündlicher Ausdruck
  • Kompetenzen im Prozessmanagement und der Führung
  • Kompetenzen in der Überführung fachlicher Kenntnisse in die operative Arbeit
  • Selbständiges Arbeiten, zeitliche Flexibilität
  • Lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Sehr gute sprachliche Kenntnisse in Französisch, Englisch und Deutsch
  • Reisebereitschaft

Arbeitsort ist Luzern.
Arbeitsbeginn: 01.08.2020 oder nach Vereinbarung.

Caritas bietet attraktive Anstellungsbedingungen und ein offenes Arbeitsklima in einem internationalen Umfeld.

Auskünfte zu dieser Stelle erteilt Ihnen gerne Frau Claudia Schneider, Leiterin Stabstelle Wissen und Qualität, Telefon +41 41 419 23 40.

Wir danken Ihnen für das Interesse und freuen uns auf Ihre Bewerbung bis am 30.06.2020 über hier bewerben.


Caritas Schweiz, Adligenswilerstrasse 15, 6002 Luzern
www.caritas.ch

Kategorien: Jobs

Représentant/e Régionale de la DAHW Afrique de l’Ouest (Sénégal)

3. Juni 2020 - 22:00

 

Représentant/e Régionale de la DAHW Afrique de l’Ouest


Basé à: Dakar, Sénégal  

Début du contrat: Idéalement au 1er août 2020

Durée du contrat: 2 ans, renouvelables

Type de contrat: CDD selon le code du travail sénégalais pour les résidents de la CEDEAO ou autre possibilité de CDD adapté à votre profil

Qui sommes-nous?

La DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. est une ONG basée à Würzburg qui œuvre actuellement dans une vingtaine de pays en Afrique, en Asie et en Amérique Latine. Depuis 2006, elle a élargi ses interventions médicales et sociales aux maladies tropicales négligées et aux autres maladies liées à la pauvreté ainsi qu’à l’aide humanitaire. Son bureau régional pour l’Afrique de l’Ouest à Dakar est le plus jeune des quatre bureaux régionaux de la DAHW.  

Ce que nous vous proposons

Le poste de Représentant Régional est une opportunité unique d’être à la tête d’une dynamique stratégique. Le Représentant Régional est responsable du positionnement de la DAHW dans la région, accroît sa visibilité et assure sa reconnaissance en tant qu’acteur de premier plan dans son secteur d’intervention. Ce poste à responsabilité vous permet de contribuer à faire avancer les objectifs de la DAHW dans une région très diverse et très engagée en faveur des groupes cibles. Vous serez le lien entre une équipe au siège et une équipe de Directeurs de Programmes.

Vos responsabilités principales

  • Gestion du bureau régional, gestion du personnel et gestion administration financière – en coopération avec le RAF régional et selon les procédures et politiques de la DAHW
  • Mise en réseau avec les organisations internationales et  tout autre partenaire technique et financier ou partie prenante concernés par le mandat de la DAHW en Afrique de l’Ouest et identification des opportunités de financement et de coopération
  • Contribuer à développer et renforcer le portfolio des programmes de la DAHW et entretenir des synergie
  • Représenter DAHW lors d'événements pertinents dans les régions (conférences, campagnes médiatiques, plaidoyer, lobbying, etc.)


Votre profil

  • Etudes supérieures (niveau Master)
  • Expérience de 10 ans minimum dans le domaine  des ONG, de la coopération international et/ou en santé publique
  • Très fortes capacités organisationnelles et expérience sur des postes de management et de gestion de ressources humaines de 5 ans minimum au niveau international
  • Très fortes capacités de réseautage et expérience en recherche de financement
  • Maîtrise courante du français, de l’anglais – l’allemand est un atout
  • Flexibilité, adaptation, beaucoup de volonté, résistance au stress
  • Disponibilité pour se déplacer régulièrement dans la région et à l’international
  • Sensibilité envers les groupes cibles de la DAHW


Comment postuler?

La diversité est l'une de nos valeurs organisationnelles fondamentales. Nous acceptons donc les candidatures sans distinction de sexe, nationalité, origine ethnique ou sociale, religion/croyance, handicap, âge, orientation sexuelle ou identité. Nous vous invitons à envoyer votre dossier de candidature complet, qui inclut le salaire auquel vous prétendez, d’ici le 30 juin 2020 à Laure Almairac à l’adresse suivante: westafrica@dahw.org 

Seul/es les candidat/es présélectionné/es seront contacté/es.

Kategorien: Jobs

Jugendbildungsreferent/in (m/w/d) (Solingen)

3. Juni 2020 - 11:37

„Leben und Lernen im Grünen“ lautet der Leitspruch der Evangelischen Jugend-bildungsstätte Hackhauser Hof – Bildungszentrum Jugendarbeit e.V. in Solingen.

Wir sind eine evangelische Einrichtung, die im Bereich der Evangelischen Kirche im Rheinland tätig ist. Weil unser Kollege in den Ruhestand geht, suchen wir zum 01.10.2020 oder später im Umfang von 30 Std. pro Woche eine*n neue*n

Jugendbildungsreferent*in (m,w,d)

 

Ihre Aufgaben:

  • Planung und Durchführung von außerschulischen und schulbezogenen Bildungsveranstaltungen
  • Qualifizierung von ehrenamtlichen und beruflichen Mitarbeiter*innen in der Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendpolitische Interessenvertretung
  • Arbeit im pädagogisch-theologischen Team

Sie bringen mit:

  • Eine Hochschulqualifikation als Pädagog*in (Universität, (Fach-)Hochschule)
  • Zusätzliche Kenntnisse und Fähigkeiten, vorzugsweise in den Bereichen Friedensbildung sowie globales, entwicklungspolitisches Lernen
  • Vertrautheit mit den Lebenswelten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Theorie- und Praxisbezug in der partizipativen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Kirchengemeinde, Kirchenkreis und darüber hinaus
  • Flexibilität, unregelmäßig an Abenden und Wochenenden zu arbeiten
  • Zugehörigkeit zu einer der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland e.V. angeschlossenen Kirche

Sie finden vor:

  • Ein erkennbares evangelisches Profil mit ökumenischer Ausrichtung
  • Ein pädagogisch-theologisches Team mit einem tragfähigen offenen Konzept für eigene fachliche Schwerpunktsetzungen
  • Ein durch die Mitarbeitenden des Hauses geprägtes vertrauensvolles Arbeitsklima in einer lernenden Organisation
  • Ein Tagungshaus im Grünen
  • Eine unbefristete Anstellung nach kirchlichem Arbeitsrecht (BAT-KF) einschließlich der im kirchlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen als eine Gesamtdatei im PDF-Format mit maximal 5 MB bis zum 25.06.2020 an rikowski-bertsch@hackhauser-hof.de

Bei Fragen steht Ihnen Anke Rikowski-Bertsch, Leiterin, 0212 – 2 22 01-16 gerne zur Verfügung.

Kategorien: Jobs

Freiwilliges Soziales Jahr bei der Lichtbrücke e.V. (Engelskirchen)

3. Juni 2020 - 10:08

 

Stellenangebot: Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Lichtbrücke e.V. in Engelskirchen

Die Lichtbrücke e.V. ist eine gemeinnützige Hilfsorganisation, die den Ärmsten in Bangladesch zu einem Leben in Würde verhelfen möchte und dazu zahlreiche Projekte umsetzt. Zur Finanzierung dieser Projekte organisieren wir mit unseren Partnern und Unterstützern vielfältige Aktionen.

Wir suchen zum 1. August / 1. September eine/n FSJ-ler, der die Öffentlichkeitsarbeit, aber auch andere Bereiche wie die Projektarbeit unterstützt. Die FSJ-Stelle bietet eine spannende Möglichkeit, vielfältige Einblicke in die Arbeit einer Organisation der Entwicklungszusammenarbeit zu gewinnen.

Zu den Aufgaben gehören:

im Bereich Öffentlichkeitsarbeit:

  • Mitwirkung an unserer Homepage: Aktualisierung und Erstellen von Texten,
  • Mitwirkung beim Auftritt der Lichtbrücke in den Sozialen Medien;
  • Unterstützung bei der Erstellung von Veranstaltungsberichten und Ankündigungen;
  • Unterstützung bei der Erstellung von Präsentationen;

im Bereich Projektarbeit:

  • U.a. Unterstützung bei der Vorbereitung von Projektanträgen an das BMZ;

weitere Aufgaben

  • Mitwirkung bei Aktionen und Veranstaltungen (Sommerfest, Weihnachtsbasar u.a.);
  • Fair Trade / Unterstützung der Lagerverwaltung.

Wir wünschen uns eine/n Mitarbeiter*in, der/die kommunikativ, offen und flexibel bei der Bearbeitung verschiedener Aufgaben ist. Bewerber*innen sollten sich gut in ein Team einfügen können. Sie sollten motiviert sein, andere Menschen zu unterstützen, und Interesse an entwicklungspolitischen Fragen haben. Gute Computerkenntnisse und Erfahrungen mit der Nutzung sozialer Medien werden vorausgesetzt. Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und im sozialen Bereich (z.B. in der Jugendarbeit) sind erwünscht. Die Teilnahme an Wochenend-Aktionen ist erwünscht.

Kontakt:     H. Trechow (tel.:  02263-928139-3; E-Mail: holger.trechow@lichtbruecke.com)

Kategorien: Jobs

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Bonn)

3. Juni 2020 - 10:07

SÜDWIND sucht zum 15.09.2020 für die Geschäftsstelle in Bonn                         

 

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter*in

Vollzeit

 

Entstanden aus der weltweiten ökumenischen Bewegung engagiert sich SÜDWIND seit fast 30 Jahren für wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit. Anhand konkreter Beispiele decken wir ungerechte Strukturen auf, machen sie öffentlich und zeigen Handlungsalternativen auf. Dabei verbinden wir unsere Recherchen mit entwicklungspolitischer Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit und tragen Forderungen in Gesellschaft, Unternehmen, Kirchen und Politik.

Mit der Arbeit dieser Stelle sollen die satzungsmäßigen Zwecke von SÜDWIND e.V. umgesetzt werden, insbesondere die Arbeit zu den Themen Entwicklungsfinanzierung (z.B. Mikrokredite), ethische Investitionen, nachhaltige Geldanlagen, ESG und Finanzregulierungen vor dem Hintergrund entwicklungspolitischer Fragestellungen. Dabei werden Evaluierungen und Beratungsleistungen für unterschiedliche Stakeholder erbracht als auch eigene Studien erstellt und Lobbystrategien entwickelt.

Ihre Aufgabe ist die selbstständige Umsetzung und Ausgestaltung von Beratungsleistungen in bestehenden Gremien, die Fortsetzung bestehender Projekte sowie die konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung des Arbeitsbereiches. Dazu gehören

  • Aufbau und Pflege von Netzwerkkontakten, Vergabe und Betreuung von Rechercheaufträgen und Verfassen von Projektberichten.
  • Erstellung von Studien, Publikationen und Materialien für die Bildungs-; Lobby- und Informationsarbeit.
  • Inhaltliche Weiterentwicklung der bestehenden Konzepte zu den o.g. Themen.
  • Fachliche Beratungen im Bereich nachhaltige, ethische Investitionen.
  • Vorbereiten und Durchführen unterschiedlicher Formate der Bildungs- und Advocacy-Arbeit (Fachgespräche, Vorträge, Konferenzen, Lobbygespräche u.a.).
  • Interaktion mit Kooperationspartner*innen und Stakeholdern (Finanzinstitutionen, Zivilgesellschaft, Unternehmen, Politik, Kirchen, Entwicklungsorganisationen) auch im internationalen Kontext.
  • Unterstützung der Pressearbeit und des Fundraising von SÜDWIND bezüglich des Arbeitsbereichs.
  • Einspeisen der Projektinhalte in die Öffentlichkeitsarbeit von SÜDWIND.

Darüber hinaus:

  • Planung und Konzeption neuer Projekte zur Weiterentwicklung und Finanzierung des Arbeitsbereichs.
  • Kontaktaufbau und –pflege zu Mitgliedern, Förderinstitutionen und Auftraggeber*innen in dem Arbeitsbereich.
  • Konzeptionelle Entwicklung, inhaltliche Ausarbeitung und ggf. Verhandlungsführung bei Antragstellung oder Projekt- und Auftragsakquise.
  • Mitwirkung an allgemeinen Aufgaben von SÜDWIND.


Wir erwarten

  • Eine abgeschlossene akademische Ausbildung mit entwicklungspolitischer, gesellschaftswissenschaftlicher oder ökonomischer Relevanz.
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Finanzwirtschaft, nachhaltiges, ethisches Investment, Entwicklungsfinanzierung und in der Projekt- und Gremienarbeit.
  • Kenntnisse des zivilgesellschaftlichen und kirchlichen Engagements, ihrer Akteure sowie Netzwerke in dem Themenbereich.
  • Kompetenzen und mehrjährige Erfahrungen im Projektmanagement (z.B. Logframe, M&E).
  • Erfahrungen und Freude im Umgang mit Social Media und Web 2.0.
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und ein sicheres Auftreten im politischen Raum gegenüber Vertreter*innen von Finanzinstitutionen, Unternehmen, institutionellen Anlegern, Kooperationspartner*innen sowie Journalist*innen.
  • Selbstständiges eigenverantwortliches Arbeiten im Team.
  • Routinierte Anwendung der gängigen Microsoft Office-Programme.
  • Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift.

 

Wir bieten

  • Eine unbefristete Stelle in Vollzeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer dynamischen Nichtregierungsorganisation mit hervorragendem Ruf.
  • Eine vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe.
  • ein Gehalt angelehnt an den BAT-KF, 13.
  • Ein kompetentes und engagiertes Team bestehend aus elf Mitarbeiter*innen.

 

Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Bewerbungsschreiben) bis 30.06.2020 ein an: Dufner@suedwind-institut.de

Kategorien: Jobs

Seiten