Sie sind hier

welt-sichten

Newsfeed welt-sichten abonnieren
Aktualisiert: vor 5 Stunden 8 Minuten

Bolsonaro scheitert vor Gericht mit umstrittenem Polizeichef

30. April 2020 - 10:37
Der ultrarechte brasilianische Präsident Jair Bolsonaro gerät politisch zunehmend unter Druck.

Müller knüpft Entwicklungshilfe stärker an Korruptionsbekämpfung

29. April 2020 - 16:16
Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) baut die deutsche Entwicklungszusammenarbeit um und will künftig mit weniger Ländern direkt staatlich zusammenarbeiten.

Flüchtlingscamp Dadaab mit 270.000 Menschen in Kenia abgeriegelt

29. April 2020 - 12:37
Das Hilfswerk Care hat sich besorgt über die Abriegelung der Flüchtlingscamps Dadaab und Kakuma in Kenia geäußert.

Fünf Bundeswehrsoldaten in Mali durch eigene Munition verletzt

29. April 2020 - 11:12
In Mali sind fünf deutsche Soldaten während einer Patrouille verletzt worden.

Welthungerhilfe warnt vor "Hungerkatastrophe größten Ausmaßes"

28. April 2020 - 12:16
Bleiben die anderen Ländern untätig, droht den Menschen in armen Ländern eine Hungerkatastrophe, warnt die Welthungerhilfe. Prominente Unterstützer wie Moderatorin Palina Rojinski und Model Stefanie Giesinger rufen daher zu Spenden auf.

Oberstes Gericht genehmigt Ermittlungen gegen Präsident Bolsonaro

28. April 2020 - 10:20
Das Oberste Gericht in Brasilien hat die Eröffnung eines Verfahrens gegen Präsident Jair Bolsonaro genehmigt.

UN: Über 500 zivile Todesopfer in Afghanistan im ersten Quartal

27. April 2020 - 14:45
Bei Kämpfen in Afghanistan sind in den ersten drei Monaten des Jahres über 500 Zivilisten getötet worden, wie die Mission der Vereinten Nationen in Afghanistan (UNAMA) am Montag bekanntgab.

Friedensforscher: Anstieg weltweiter Rüstungsausgaben beschleunigt

27. April 2020 - 14:14
Die globalen Militärausgaben sind das fünfte Jahr in Folge gewachsen. Deutschland legte dem Friedensforschungsinstitut Sipri zufolge im vergangenen Jahr besonders stark zu.

UN warnen vor Menschenrechtsverletzungen bei Covid-19-Maßnahmen

27. April 2020 - 14:10
Die Vereinten Nationen warnen vor Menschenrechtsverletzungen im Zuge der weltweiten Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie.

Demontage der Demokratie in Brasilien zu Corona-Zeiten

27. April 2020 - 12:53
Die brasilianische Regierung zeigt sich inmitten der Corona-Pandemie tief zerstritten. Während das Land gegen steigende Infektionszahlen kämpft, nutzt der Präsident die Krise, um die Demokratie weiter auszuhöhlen.

Corona im Bürgerkriegsland Somalia: Angst vor der Katastrophe

27. April 2020 - 11:52
In Somalia ist seit rund 30 Jahren Krieg, die Shabaab-Miliz kontrolliert viele Regionen. Mehr als zweieinhalb Millionen Menschen sind auf der Flucht, viele leiden Hunger. Mit Corona droht unsägliches Leid - und ein Erstarken der Shabaab.

UN erhalten Hunderte Millionen Dollar gegen Corona-Pandemie

24. April 2020 - 14:10
Die Hilfswerke der UN, das Rote Kreuz und andere humanitäre Organisationen haben bislang von Gebern 625 Millionen US-Dollar für den Kampf gegen die Corona-Pandemie in armen Ländern erhalten.

"Ärzte ohne Grenzen": Sozioökonomische Triage ist nicht hinnehmbar

24. April 2020 - 14:05
Die Nothilfeorganisation "Ärzte ohne Grenzen" beklagt in der Corona-Pandemie einen dramatischen Mangel an Beatmungsgeräten und Sauerstoff in armen Ländern.

Präsidentenpartei bleibt trotz Verlusten stärkste Kraft in Mali

24. April 2020 - 11:52
Die Partei von Präsident Ibrahima Boubacar Keïta ist als stärkste Kraft aus den Parlamentswahlen in Mali hervorgegangen.

Corona: Initiativen fordern Unterstützung für Textilarbeiterinnen

24. April 2020 - 10:26
Angesichts der Corona-Krise fordern Entwicklungsinitiativen einen Rettungsfonds für Textilarbeiterinnen in Südasien.

Entwicklungsländer gegen rassistische Zuschreibungen in Corona-Krise

24. April 2020 - 6:25
Bei Corona handele es sich nicht um eine chinesische Pandemie, und sie habe nichts mit Schwarzen oder Weißen zu tun, sagt der Generalsekretär der Organisation der Afrikanischen, Karibischen und Pazifischen Staaten, Georges Rebelo Pinto Chikoti.

Prozess zu syrischer Staatsfolter vor Gericht in Koblenz begonnen

23. April 2020 - 14:27
In Koblenz hat ein historischer Prozess begonnen: Zwei mutmaßliche Ex-Geheimdienstfunktionäre aus Syrien müssen sich wegen Folter verantworten. Menschenrechtsorganisationen verbinden mit dem Verfahren große Hoffnungen.

Ausgangssperre in Indien trifft die Armen am stärksten

23. April 2020 - 10:03
Die strikte Ausgangssperre in Indien hat verheerende Auswirkungen auf die knapp 40 Millionen Wanderarbeiter.

Sieben Jahre nach Rana Plaza: Textilarbeiterinnen vor dem Nichts

23. April 2020 - 8:34
Sieben Jahre nach dem Einsturz der Textilfabrik von Rana Plaza in Bangladesch durchkreuzt nun die Corona-Krise Hoffnungen auf bessere Arbeitsbedingungen.

"Ärzte ohne Grenzen": Erster Covid-Todesfall im Nordosten Syriens

22. April 2020 - 13:29
"Ärzte ohne Grenzen" zeigt sich zutiefst besorgt über einen ersten bestätigten Corona-Todesfall im Nordosten Syriens.

Seiten