Sie sind hier

welt-sichten

Newsfeed welt-sichten abonnieren
Aktualisiert: vor 1 Stunde 13 Minuten

Amnesty wirft nigerianischer Polizei anhaltende Folter vor

26. Juni 2020 - 8:16
Trotz eines Antifoltergesetzes setzt die nigerianische Polizei laut Recherchen von Amnesty International weiter Folter und Misshandlungen ein.

Geberkonferenz für den Sudan begonnen

25. Juni 2020 - 15:36
Nach dem Sturz von Omar al-Baschir befindet sich der Sudan in einer schwierigen Übergangsphase. 40 Staaten beraten am Donnerstag über Unterstützung für das ostafrikanische Land. Deutschland will 150 Millionen Euro geben.

Der Sudan hofft nach Ende des Al-Baschir-Regimes auf Unterstützung

25. Juni 2020 - 14:46
Eine Reihe von Staaten hat sich zu der Gruppe "Freunde Sudans" zusammengetan, um den politischen Reformprozess in dem nordostafrikanischen Land zu unterstützen.

Flüchtlinge von "Sea-Watch 3" positiv auf Corona getestet

24. Juni 2020 - 14:20
Wenige Tage nach ihrer Aufnahme auf einem Quarantäne-Schiff vor Sizilien sind 28 der 211 von der "Sea-Watch 3" geretteten Flüchtlinge positiv auf das Coronavirus getestet worden.

UN: Corona-Krise stürzt Dutzende Millionen Migranten in tiefe Not

24. Juni 2020 - 13:29
Die Corona-Krise stürzt laut der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) Dutzende Millionen Migranten in tiefe Armut.

Mitgliedsstaaten verteidigen Strafgerichtshof gegen US-Sanktionen

24. Juni 2020 - 11:21
Mehr als die Hälfte der 123 Mitgliedsstaaten des Internationalen Strafgerichtshofs haben das Gericht gemeinsam gegen Angriffe der US-Regierung verteidigt.

Corona-Pandemie: Mehr als 100.000 Tote in Lateinamerika

24. Juni 2020 - 10:15
In Lateinamerika ist die Zahl der Corona-Toten auf über 100.000 gesprungen.

Malawi: Wiederholung der Präsidentenwahl bei angespannter Stimmung

23. Juni 2020 - 15:51
Nach der Annullierung der ersten Wahl haben die Menschen in Malawi am Dienstag in angespannter Stimmung erneut einen Präsidenten gewählt.

Unesco: Viertelmilliarde Kinder von Bildung ausgeschlossen

23. Juni 2020 - 15:40
Die Unesco schlägt Alarm: Noch immer erhalten weltweit Millionen Kinder keine Bildung. Die Corona-Pandemie hat das Problem noch einmal verschärft.

15 Ureinwohner bei Massaker in Mexiko getötet

23. Juni 2020 - 13:30
Bei Auseinandersetzungen zwischen lokalen Behörden und Ureinwohnern sind in Südmexiko 15 Indigene getötet worden.

Menschenrechtler: Geschlossene Grenzen gefährden Flüchtlingsschutz

22. Juni 2020 - 14:58
Wegen der Corona-Grenzschließungen in Ost- und Zentralafrika können sich nach Angaben von Entwicklungshilfeorganisationen viele Flüchtlinge nicht in Sicherheit bringen.

Nach Corona droht Afrika die Bildungskrise

22. Juni 2020 - 14:38
Schulschließungen treffen vor allem benachteiligte Kinder in armen Ländern hart. Trotz Fernunterricht per Radio, Fernsehen und Internet drohen viele dauerhaft die Ausbildung abzubrechen - etwa wegen Schwangerschaften.

Corona bedroht Medikamentenversorgung von HIV-Infizierten

22. Juni 2020 - 14:21
Die Corona-Krise bedroht laut den UN weltweit die Bereitstellung von lebensverlängernder Medizin für Millionen von HIV-Infizierten.

Malawi wiederholt annullierte Präsidentenwahl

22. Juni 2020 - 11:01
Nach der Annullierung der Präsidentenwahl vom vergangenen Jahr sind die Menschen in Malawi am Dienstag erneut an die Urnen gerufen.

UN warnen vor Einstellung des humanitären Flugbetriebs aus Geldnot

19. Juni 2020 - 12:48
Wegen akuten Geldmangels droht die Einstellung der Hilfsflüge durch das Welternährungsprogramm zu Ende Juli.

Neue Rettungsaktion: "Sea-Watch 3" hat über 200 Flüchtlinge an Bord

19. Juni 2020 - 10:24
Das deutsche Schiff "Sea-Watch 3" hat in der Nacht zum Freitag weitere 46 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet.

Menschenrechtsbeauftragte: Sexuelle Gewalt ist Kriegsverbrechen

19. Juni 2020 - 9:13
Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Bärbel Kofler (SPD), dringt auf Prävention vor sexueller Gewalt in Konfliktgebieten.

Neuer Präsident in Burundi vereidigt

18. Juni 2020 - 15:13
In Burundi ist Évariste Ndayishimiye neuer Präsident. Er ist Nachfolger von des autoritären Pierre Nkurunziza, der in der vergangenen Woche überraschend gestorben war. Ein Politikwechsel ist nicht zu erwarten.

Libyens Küstenwache fängt Hunderte Migranten im Mittelmeer ab

18. Juni 2020 - 15:08
Libyens Küstenwache hat laut den UN weitere 458 Flüchtlinge und Migranten auf sechs Booten im Mittelmeer abgefangen.

UN: Immer mehr Menschen auf der Flucht

18. Juni 2020 - 12:15
Die Zahl der Flüchtlinge ist erneut deutlich gestiegen. In Zeiten der Corona-Pandemie ist ihre Lage noch schlimmer. Zurück in ihre Heimat können sie gleichzeitig immer weniger.

Seiten