Die Society for International Development (SID) ist die älteste, politisch unabhängige und private entwicklungspolitische Vereinigung der Welt. 1957 gegründet, ist SID heute mit etwa 3.000 Mitgliedern in 80 Ländern und 45 Chaptern auf regionaler und lokaler Ebene organisiert. Der überwiegende Teil der Chapter liegt in der südlichen Hemisphäre. Das Aktivitätenspektrum der Chapter reicht von der Erörterung entwicklungspolitischer Themen in der Öffentlichkeit über die Vernetzung von Fachkräften bis zur Durchführung von Entwicklungsprojekten.

Entwicklungspolitische Informationen finden

Bei unserer Ringvorlesung Entwicklungspolitik an der Universität Hamburg kommen immer wieder Fragen nach Informationen über deutsche Entwicklungspolitik und internationale Zusammenarbeit auf, die wir natürlich soweit möglich behandeln.

Wir möchten Sie ermuntern, die Antworten auch selbst im Netz zu finden. Dazu bietet SID spezielle Suchhilfen an.

Entwicklungspolitik in Hamburg

Hier sammeln wir aktuelle Informationen zur Entwicklungspolitik in Hamburg und drumherum: http://www.sid-hamburg.de/hamburg

Ringvorlesung Entwicklungspolitik an der Universität Hamburg

Hamburg, 04.04.2013. Die Universität Hamburg startet im Sommersemester eine öffentliche Vorlesung zur Entwicklungspolitik der Parteien vor der Bundestagswahl. Aus Sicht von Wissenschaft und Praxis werden die Herausforderungen für eineglobale Zukunftspolitik verdeutlicht. Dann geben aktive Politiker/innen aus Bundestag und aus Hamburg Einblick in die Kontroversen und Konzepte ihrer jeweiligen Partei. Das Ergebnis soll schließlich zur Verbesserung des Dialoges von Zivilgesellschaft und Wissenschaft mit der Politik genutzt werden. Die Vorlesung findet ab 30.

Mittel für Entwicklungszusammenarbeit sinken: Geberländer sparen bei den Ärmsten | OECD-Studie

Die Mittel zur Öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit (ODA) sind 2012 erneut geringer ausgefallen als noch im Vorjahr. Den jüngsten Daten des OECD-Entwicklungsausschusses (DAC) zufolge sanken die ODA-Leistungen der Geberländer inflationsbereinigt um 4 Prozent. Schon 2011 lagen sie 2 Prozent unter jenen vom Vorjahr. In vielen Ländern führten die Sparbemühungen im Rahmen der Finanz- und Eurokrise zu gekürzten Ausgaben für Entwicklungsländer.

Seiten

SID Hamburg RSS abonnieren