Sie sind hier

hamburg

SID Stammtisch | Wozu brauchen wir ein Eine Welt Netzwerk?

SID ist eine von mehr als 100 Mitgliedsorganisationen im Eine Welt Netzwerk (http://www.ewnw.de), dem Dachverband entwicklungspolitischer Initiativen in Hamburg.

EWNW Stadtgespräch: Entwicklungspolitik nach den Bundestagswahlen? Wege der entwicklungspolitischen Lobbyarbeit

Mit dem Eine Welt Netzwerk Hamburg beraten wir mit anderen EZ/ EPO-Interessierten zum Thema "Nach den Bundestagswahlen ist vor den Bürgerschaftswahlen - Wege der entwicklingspolitischen Lobbyarbeit".

EWNW Stadtgespräch:
"Nach den Wahlen ist vor den Wahlen … – Wege der entwicklungspolitischen Lobbyarbeit"

Donnerstag 7.11.2013, 18.30 Uhr

Nach der Bundestagswahl wollen wir eine erste Bilanz ziehen: Welche Änderungen sind in der deutschen Entwicklungspolitik zu erwarten? Wie sind diese mit den entwicklungspolitischen Zielen der Zivilgesellschaft zu vereinbaren?

Glücklich uninformiert? Wissenschaft und Praxis ignorieren sich | SID Stammtisch Entwicklungspolitk Hamburg

Leider müssen wir die Veranstaltung wegen der Sturmflut absagen. Wir holen das im Januar nach.

Dr. Linda Kleemann und Marcus Böhme stellen uns eine aktuelle PEGNet-Studie zur kaum vorhandenen Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis in der EZ/IZ vor. (PEGNet Survey on the Demand for Research http://www.pegnet.ifw-kiel.de/research/Survey)

Artikel dazu: Deutsche Entwicklungsprofis sollten stärker auf aktuelle Forschungsergebnisse zurückgreifen – Wissensvermittler wären hilfreich.

Was ist denn in Brasilien los? | SID Stammtisch Entwicklungspolitk Hamburg

Die Proteste in Brasilien, die im Juni 2013 begonnen haben, sind die größten Unruhen in dem südamerikanischen Land seit dem Ende der Militärdiktatur in den 1980er Jahren. Die Proteste richten sich gegen die Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, gegen Korruption (insbesondere in der Verwaltung), gegen soziale Missstände, Erhöhung von Preisen im öffentlichen Nahverkehr und Polizeigewalt.
Bei uns ist Petra Sorge dos Santos von CLIC Consulting (www.clic-interculture.com), um Eindrück von der Protestbewegung zu vermitteln.

Seiten

RSS - hamburg abonnieren